myCSharp.de - DIE C# und .NET Community
Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 
 | Suche | FAQ

» Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?
» Forum-FAQ

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist wo online?

Ressourcen
» openbook: Visual C#
» openbook: OO
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Übersicht
» Wir über uns

» myCSharp.de Diskussionsforum
Du befindest Dich hier: Community-Index » Diskussionsforum » Externes » Szenenews » Windows bekommt (endlich) einen echten Paketmanager
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen

Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen  

Windows bekommt (endlich) einen echten Paketmanager

 
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Abt
myCSharp.de-Team

avatar-4119.png


Dabei seit: 20.07.2008
Beiträge: 13.817
Herkunft: Stuttgart/Stockholm


Abt ist offline

Windows bekommt (endlich) einen echten Paketmanager

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

So circa 2010-2011 gab es die ersten Gerüchte über ein Paketmanager bei Windows; wie man es zB. aus der Debian-Welt schon kannte.
Kurze Zeit später gab es dann OneGet, das nicht so wirklich das war, was man wollte.

Nun, im Jahr 2020, bekommen wir doch einen echten Paketmanager für die Windows Welt.
 Windows Package Manager Preview

Das nette dabei:
Es ist für alle Windows Versionen ab 1709 gedacht - und damit auch in der weiten Enterprise-Welt verfügbar.

Der Client ist Open Source auf GitHub:  https://www.github.com/microsoft/winget-cli
19.05.2020 18:34 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
T-Virus T-Virus ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 17.04.2008
Beiträge: 1.499
Entwicklungsumgebung: Visual Studio, Codeblocks, Edi
Herkunft: Nordhausen, Nörten-Hardenberg


T-Virus ist offline Füge T-Virus Deiner Kontaktliste hinzu

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Da warte ich mal ab ob er an apt und co. rankommen wird.
Wenn es erlaubt ist eigene repositories aufzumachen, dann wird sich das vermutlich primär unter Entwicklern durchsetzen.
Für den einfachen User wird es vermutlich wegen der CLI schon abschreckend wirken.

Generell finde ich den Asnsatz gut und lange überfällig, da ich mich bis heute nicht damit anfreunden kann, immer im Netz nach der richtigen Quelle zu suchen für bestimmte Programme.
Auch die Installer würde ich damit auf lange Sicht minimieren und möglichst per Skripte dann installieren wollen.

Dürfte bestimmt auch .NET und alle anderen Entwicklungstools dann über entsprechende Pakete bereistellen.
Wird für Entwickler vermutlich ein großer und überfälliger Segen.
Aber mal abwarten, bis 1.0 dauert es noch gut ein Jahr.

T-Virus
20.05.2020 10:25 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
FZelle
myCSharp.de-Poweruser/ Experte

Dabei seit: 23.04.2004
Beiträge: 9.837


FZelle ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

@T-Virus:
Das gibt es doch schon lange mit  Chocolatey
20.05.2020 18:40 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Abt
myCSharp.de-Team

avatar-4119.png


Dabei seit: 20.07.2008
Beiträge: 13.817
Herkunft: Stuttgart/Stockholm

Themenstarter Thema begonnen von Abt

Abt ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Choco ist halt für Enterprise nicht unbedingt interessant; allein das wegen des Pricings wird das in den meisten Fällen wieder verworfen...
20.05.2020 18:46 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
T-Virus T-Virus ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 17.04.2008
Beiträge: 1.499
Entwicklungsumgebung: Visual Studio, Codeblocks, Edi
Herkunft: Nordhausen, Nörten-Hardenberg


T-Virus ist offline Füge T-Virus Deiner Kontaktliste hinzu

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Ich hatte davon ehrlich gesagt auch nichts in meinem Umfeld gehört.
Die Idee mag zwar die selbe sein aber ich bezweifle, dass Microsoft dies als Produkt verkaufen will.
Wenn man im Business Bereich dafür dauerhaft lohnen muss, was sich in den letzten Jahren immer weiter verbreitet hat, dann überlegen es sich die Unternehmen auch zweimal sich dort in den kosten einzudecken.

Ich denke mal, wenn Microsoft es generell in Microsoft integriert und somit auch zu einer OS Komponente wird, ist die Annahme in der Masse auch vorhanden.
Erst damit kann sich solch eine Lösung auch voll ausrollen lassen.

Und genau da liegt auch die Stäre der Paket Manager bei Linux.
Sie sind einfach ein Teil des Systems und lösen das Problem, dass man Programme nicht mehr im Netz suchen, laden und selbst installieren muss.

Genau dieses Problem hat Microsoft mit dem Store zwar schon teilweise angegangen, aber es fehlt eben die Möglichkeit auch ohne Store Zugang sich Programme installieren zu können.
Und dies kann man nur durch eigene Repositories und einen generellen Paket Manager ohne Bündelung an eine fixe Quelle lösen.

Im nächsten Jahr kann ich mir das in Ruhe mal anschauen und gucken ob das Ziel auch erreicht wurde, was ich mir erhoffen.
Bisher ist es ja nur eine Preview und muss erst einmal entwickelt und ausgereift sein.
Warten wir also einfach ab :)

T-Virus
21.05.2020 08:19 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur       | Top 
myCSharp.de | Forum
Antwort erstellen


© Copyright 2003-2020 myCSharp.de-Team | Impressum | Datenschutz | Alle Rechte vorbehalten. | Dieses Portal verwendet zum korrekten Betrieb Cookies. 27.05.2020 16:59