myCSharp.de - DIE C# und .NET Community
Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 
 | Suche | FAQ

» Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?
» Forum-FAQ

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist wo online?

Ressourcen
» openbook: Visual C#
» openbook: OO
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Übersicht
» Wir über uns
» Datenschutzerklärung
» Impressum

» myCSharp.de Diskussionsforum
Du befindest Dich hier: Community-Index » Diskussionsforum » Entwicklung » GUI: WPF und Silverlight » "Sauberes" Design einer WPF-Anwendung
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen

Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen  

"Sauberes" Design einer WPF-Anwendung

 
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
CrocodileDundee
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 23.03.2018
Beiträge: 29


CrocodileDundee ist offline

"Sauberes" Design einer WPF-Anwendung

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo zusammen,
möchte jetzt endlich ernsthaft den Umstieg von Forms auf WPF wagen
und dabei mir gleich einen sauberen Aufbau der Anwendung angewöhnen.

Grundsätzlich besteht eine neue WPF-Anwendung aus den Dateien

- App.xaml
- App.xaml.cs
- MainWindow.xaml
- MainWindow.xaml.cs

OK, grundsätzlich "falsch" wäre es ja nicht, in jede dieser Dateien Code zu schreiben, aber gibt es Dateien, die "man" eher nicht zum coden verwendet
um z.B. eine saubere Trennung zwischen Code und GUI zu erreichen?

Besser gesagt, ich suche nach "Best Practices", wie man ein sauberes Design einer WPF erstellt.

Vielen Dank und viele Grüße
Frank
23.04.2019 14:40 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Coffeebean Coffeebean ist männlich
myCSharp.de-Team

avatar-3295.gif


Dabei seit: 25.08.2011
Beiträge: 2.170
Entwicklungsumgebung: VS 2005-2017, VS Code
Herkunft: Deutschland/Schweiz


Coffeebean ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo CrocodileDundee,

wenn du mit WPF anfängst, dann schau dir gleich  [Artikel] MVVM und DataBinding an.

Dadurch erreichst du die Trennung, die du angesprochen hast.

Gruss

Coffeebean
23.04.2019 14:45 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Th69
myCSharp.de-Poweruser/ Experte

avatar-2578.jpg


Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.250
Entwicklungsumgebung: Visual Studio 2015/17


Th69 ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Bei WPF solltest du MVVM einsetzen:  [Artikel] MVVM und DataBinding, d.h. anstatt Code in die Backend-Dateien zu schreiben, benutzt du ViewModel-Klassen in eigenen Dateien.
23.04.2019 14:46 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Abt
myCSharp.de-Team

avatar-4119.png


Dabei seit: 20.07.2008
Beiträge: 12.721
Herkunft: Stuttgart/Stockholm


Abt ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

WPF betrifft bei so einer Anwendung eben wie bereits gesagt vor allem die Trennung von Code und UI sowie die Datenbindung.

Aber letzten Endes geht es Dir wahrscheinlich um mehr, wie man innerhalb solch einer Anwendung insgesamt vorgeht.
Schließlich endet die Architektur nicht am ViewModel.

Und der modernste Ansatz - vor allem bei Desktop Anwendungen - ist eben das State-Verhalten sowie Event-driven Architecture: da kommt Reactive Extensions ins Spiel.

D.h. Dein ViewModel bewegt sich rein durch die Events, die durch RX getriggert werden.
 Reactive WPF – Part 1 – Introduction to Reactive Extensions
23.04.2019 14:56 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur       | Top 
myCSharp.de | Forum Der Startbeitrag ist älter als ein Monat.
Der letzte Beitrag ist älter als ein Monat.
Antwort erstellen


© Copyright 2003-2019 myCSharp.de-Team | Alle Rechte vorbehalten. | Dieses Portal verwendet zum korrekten Betrieb Cookies. 16.06.2019 05:02