myCSharp.de - DIE C# und .NET Community
Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 
 | Suche | FAQ

» Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?
» Forum-FAQ

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist wo online?

Ressourcen
» openbook: Visual C#
» openbook: OO
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Übersicht
» Wir über uns

» myCSharp.de Diskussionsforum
Du befindest Dich hier: Community-Index » Diskussionsforum » Externes » Szenenews » Microsoft enthüllt neues Windows 8 User Interface
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen

Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen  

Microsoft enthüllt neues Windows 8 User Interface

 
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
m0rius
myCSharp.de-Mitglied

avatar-3125.png


Dabei seit: 28.08.2007
Beiträge: 1.002
Entwicklungsumgebung: Visual Studio 2013 Ultimate


m0rius ist offline

Microsoft enthüllt neues Windows 8 User Interface

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo zusammen,

Microsoft hat auf der D9 Konferenz das User Interface von Windows 8 vorsgestellt (siehe  Microsoft reveals new Windows 8 User Interface bzw.  Microsoft zeigt Windows 8).

Wie im ersten einer Reihe von Screencasts gezeigt wird, handelt es sich dabei um eine Kombination der bereits bekannten Oberflächen Metro (Windows Phone 7) sowie Aero (Windows Vista, Windows 7), das zur Unterstützung herkömmlicher (Legacy?) Programme verwendet wird. Die gesamte Benutzerführung ist auf Touch ausgelegt und soll verschiedenste Arten von Geräten bedienen, von Tablets über Notebooks bis zum ausgewachsenen PC mit Maus und Tastatur, die weiterhin einsetzbar sein sollen.

Mir persönlich gefällt die Metro-Oberfläche nicht wirklich und ich hoffe, dass die Möglichkeit besteht, lediglich das herkömmlich Aero zu nutzen, ohne erst den Startbildschirm mit App Tiles angezeigt zu bekommen.

m0rius
02.06.2011 12:19 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
gfoidl gfoidl ist männlich
myCSharp.de-Team

avatar-2894.jpg


Dabei seit: 07.06.2009
Beiträge: 6.662
Entwicklungsumgebung: VS 2019
Herkunft: Waidring


gfoidl ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo,

interssant ist auch:

Zitat:
Das Web spielt bei Windows 8 eine zentrale Rolle, denn Microsoft setzt auf HTML5 und Javascript, um Applikationen für Windows 8 zu entwickeln.

Haben sie da auf .net vergessen? Aber wenigstens

Zitat:
Bestehende Windows-Applikationen können auch unter Windows 8 weiterhin verwendet werden.

großes Grinsen

PS: mir gefällt es auch nicht


mfG Gü
02.06.2011 12:44 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
FZelle
myCSharp.de-Poweruser/ Experte

Dabei seit: 23.04.2004
Beiträge: 9.852


FZelle ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Das mag ja auf Tablets ok sein, aber auf einem PC fände ich das Krank.
02.06.2011 12:51 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
xxMUROxx xxMUROxx ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

avatar-3236.jpg


Dabei seit: 11.01.2010
Beiträge: 1.552
Entwicklungsumgebung: VS 13, SSMS 12
Herkunft: Südtirol/Italien


xxMUROxx ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo m0rius, gfoidl,

mir gefiel die MetroUI zu Beginn auch nicht, jedoch gewöhnt man sich recht schnell dran und die Sache mit den LiveTiles ist auch eine Gute übersichtliche Idee. Ist halt mal etwas komplett neues. Auch zu Beginn von Office 2007 wurde von allen nur rumgemeckert.
Ob es dann für Desktop PC geeignet ist kann ich noch nicht sagen, aber ich denke für Tablets ist Metro sicher um einiges angenehmer als das bisherige Aero. Ich denke Microsoft wird auch wenn sie Metro grundsätzlich im Desktop Bereich einbauen werden einen mehr oder weniger geeigneten Mittelweg finden werden.

Gruß
Michael
02.06.2011 14:16 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
herbivore
myCSharp.de-Poweruser/ Experte

avatar-2627.gif


Dabei seit: 11.01.2005
Beiträge: 49.479
Entwicklungsumgebung: csc/nmake (nothing is faster)
Herkunft: Berlin


herbivore ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo zusammen,

optisch ist das Ganze durchaus ansprechend. Und die Touch-Bedienung ist für bestimmte Anwendungen (z.B. die Anzeige von Bildern, inkl. deren Auswahl sowie drehen und skalieren) sehr intuitiv. Ich frage mich nur, ob es praktikabel ist, von Fenstern auf Kacheln umzusteigen. Schon Niklaus Wirth hatte aus prinzipiellen Erwägungen heraus im Oberon-Betriebssystem ausschließlich auf Kacheln gesetzt. Wir wir alle wissen, hat sich das nicht durchgesetzt. Möglicherweise war damals einfach noch nicht der richtige Zeitpunkt, möglicherweise ist das aber auch grundsätzlich nicht der richtige Ansatz. Die Zukunft wird das zeigen.

herbivore
02.06.2011 14:39 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Coder007
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 05.08.2006
Beiträge: 1.209


Coder007 ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Windows interessiert mich eigentlich schon seit Jahren nicht mehr. Es tut sich gefühlt gar nichts. Die Umstellung von Windows 98 auf XP war ein großer Schritt, aber seitdem wirds hauptsächlich etwas bunter, langsamer, bekommt paar Gimnicks mehr... Im Kern tut sich wohl ein bisschen was, aber ist alles so eingeschlossen, dass das ganze zu einer eher abstrakten Geschichte wird. Kann man schlecht anfassen und direkt was damit anstellen. Für den Anwender oder Programmierer ändert sich wenig, außer dass alte Programme und Treiber nicht mehr laufen. Interessiert mich alles nicht. Ich benutze zwar neben Linux auch Windows 7 und werd auch wahrscheinlich auf Windows 8 umsteigen, weil ich keinen Sinn darin sehe, nicht up2date zu sein, aber ich hab schon lange jegliches Interesse verloren.

Wegen Kacheln... Das hat sich in den letzten Jahren eigentlich schon durchgesetzt. Unter Linux gibt es mittlerweile Tiling Window Manager wie Sand am Meer. Ich selbst benutze i3, einen reinen Tiling Window Manager ohne Fenster. Und sehr viele meiner ehemaligen Komillitonen sind damals auf unterschiedliche Tiling Window Manager umgestiegen und benutzen sie immer noch. Kommt der Arbeitsweise unter Linux aber zugegebenermaßen eher entgegen, als unter Windows.
02.06.2011 14:57 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
bSharp
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 22.04.2010
Beiträge: 48


bSharp ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Ribbons, Tiles, Webzentrierung, ... ich bin zwar erst 29 aber ich komme mit der Umstellung schon nicht mehr klar. Viel zu sehr bin ich an alte Menüleisten und spartanisches aber funktionales Design gewöhnt.

Nach 1,5 Jahren finde ich mich in Windows 7 immer noch nicht so zurecht wie damals unter WinXP nach wenigen Wochen. Alles wird versteckt und überall liegt ein Schleier darüber der dem Benutzer das Denken und Systemwissen abnehmen soll. Dass alles Quitschbunt ist empfinde ich als störend und schalte es so weit es geht aus.

Tja, ich bin wohl konservativ was Betriebssysteme und GUIs allgemein betrifft und in den 90-ern stecken geblieben.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von bSharp am 02.06.2011 15:16.

02.06.2011 15:14 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
gfoidl gfoidl ist männlich
myCSharp.de-Team

avatar-2894.jpg


Dabei seit: 07.06.2009
Beiträge: 6.662
Entwicklungsumgebung: VS 2019
Herkunft: Waidring


gfoidl ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo bSharp,

kann ich nachvollziehen. Diese Entwicklung scheint aber momentan generellt im Trend zu sein denn bei anderen Programmen (zB FF4) wird auch immer mehr vesteckt. Klare überschaubare UIs sind wohl out.

Etwas analoges gab es mMn in der Präsentationstechnik: früher einfach als Dia-Vortrag, Tafel, etc. Alles war klar und die Inforamtion stand im Vordergrund. Mit PowerPoint & Co. wurde alles immer bunter und hübscher - die Information trat in den Hintergrund, vordergründig war oft nur mehr wie gut der Präsentator mit den technischen Möglichkeiten von PowerPoint umgehen konnte ;-).
In letzter Zeit ist bei (professionellen) Präsentation aber wieder ein Trend zu klaren einfachen Präsentationen zu erkenne - mit und ohne PowerPoint - die Information rückt also wieder in den Vordergrund.

Was ich damit ausdrücken will: Vllt. durchmachen die UIs gerade auch gerade so eine "pubertäre" Phase um dann endlich erwachsen zu werden :-)

mfG Gü
02.06.2011 15:28 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
m0rius
myCSharp.de-Mitglied

avatar-3125.png


Dabei seit: 28.08.2007
Beiträge: 1.002
Entwicklungsumgebung: Visual Studio 2013 Ultimate

Themenstarter Thema begonnen von m0rius

m0rius ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo bSharp,

ich verstehe, dass das schon eine ziemliche Umstellung ist, von herkömmlichen DropDown-Menüs auf Ribbons umzustellen. Ich bin auch kein Fan von Tiles, muss aber zugeben, dass ich anfangs auch kein Fan von Ribbons war und mittlerweile keine Office-Anwendung mehr ohne bedienen möchte. Und trotzdem bleibe ich sehr skeptisch, was Tiles angeht.

Ich sehe allerdings in den spartanischen Benutzeroberflächen, die wohl zum Großteil von Google Chrome angeregt wurden, eine große Entwicklung. Welche Funktionen nutzt der durchschnittliche User schon am Browser? Richtig, den "Zurück"-Button, die Lesezeichen-Leiste und ab und zu auch mal das Bookmark-Symbol; das dürfte es dann fast gewesen sein.

Um mal wieder die Kurve zum Thema zu kriegen: Ich frage mich, ob es überhaupt möglich ist, Aero oder eine vergleichbare Oberfläche ganz aus dem Betriebssystem zu entfernen, wenn Windows 8 nicht nur konsumiert werden soll, sondern auch zum Entwickeln gedacht ist. Visual Studio mit Fingergesten zu bedienen und – à la ALT+TAB – ein Entwicklungs-Tool nach dem anderen ins Bild zu wischen, halte ich für unübersichtlich. Aber vielleicht ist auch das, genau wie mit den Ribbons, nur Gewohnheitssache.

Spannend fände ich auch die Frage, inwiefern Metro Multiscreens unterstützt — ein Screen zum Darstellen der Tiles, ein anderer zum Darstellen der maximierten Programmfenster?

m0rius
02.06.2011 16:28 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Blacal Blacal ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 10.03.2005
Beiträge: 387


Blacal ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass eine "klassische" Oberfläche komplett entfernt wird. So würde doch die Unterstützung älterer Software flöten gehen... mal ganz abgesehen von all den Windows-Programmen, die ja sinnvollerweise auf Fenster ausgelegt sind.

Unabhängig davon finde ich den Ansatz schon sehr interessant. Bin gespannt, wie sich das am PC anfühlt. Für viele Benutzer ist das in meinen Augen sehr sinnvoll, da die meisten eh nur ein paar Standardprogramme zum Surfen, Videos Schauen oder Chatten verwenden.

Gruß
Roland
02.06.2011 17:25 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
m0rius
myCSharp.de-Mitglied

avatar-3125.png


Dabei seit: 28.08.2007
Beiträge: 1.002
Entwicklungsumgebung: Visual Studio 2013 Ultimate

Themenstarter Thema begonnen von m0rius

m0rius ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo zusammen,

mit HTML5 und JavaScript als Entwicklungsplattform — was passiert mit .NET? Nicht mit einem Wort erwähnt.
Ich will an dieser Stelle gar nicht viel dazu schreiben; unter  A Quick Look At Window 8 gibt es genug erboste Kommentare, was die .NET-Entwicklungsabteilung angeht.

m0rius
02.06.2011 17:31 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
myCSharp.de
Moderationshinweis von gfoidl (02.06.2011 17:41):

Vorsorglich der Hinweis dass hier nicht über die Zukunft von .NET (im Allgemeinen) diskutiert werden soll.
Diskussion über .NET im Zusammenhang mit der neuen Oberfläche sind jedoch zugelassen.

 
herbivore
myCSharp.de-Poweruser/ Experte

avatar-2627.gif


Dabei seit: 11.01.2005
Beiträge: 49.479
Entwicklungsumgebung: csc/nmake (nothing is faster)
Herkunft: Berlin


herbivore ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo zusammen,

Zitat:
Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass eine "klassische" Oberfläche komplett entfernt wird.

im Video sieht es (bei dem Excel-Beispiel) so aus, als würde einfach in einer der Kacheln ein kompletter normaler Desktop inkl. Taskleiste dargestellt werden. Das wäre in meinen Augen keine besonders schöne und nahtlose Integration der beiden Konzepte. Aber vielleicht ändert sich das auch noch. Ist ja die allererste Präsentation.

herbivore
02.06.2011 17:51 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
[email protected] M@TUK ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 21.02.2005
Beiträge: 402
Entwicklungsumgebung: VS 2013


M@TUK ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Grundsätzlich finde ich das neue Konzept genial.

Wenn ich es aber aus der Ferne betrachte schwanke ich noch
zwischen Euphorie und Entsetzen...

Auf der einen Seite ist MS damit ein Wurf gelungen den es bis
jetzt nicht gibt.

Aktuelle PC-Betriebssyteme (egal ob Win, MacOS, Linux) sind
imho für eine Touchbedienung auf Tablets ungeeignet.
Ebenso sind Android, iOS,... für die "normale" Arbeit ungeeignet.
Jaja, die Android und IPad-Jünger werden jetzt aufschreien
aber für mich sind diese Geräte nicht viel mehr als teures
Lifestyle-Spielzeug zum Fotoschauen, Surfen, Mailing,... und Posen...
Keiner der damit längere Zeit "produktiv" arbeiten muss würde es verwenden.
Mit Win8 gibt es die perfekte Kombination (Hardware-Leistung vorausgesetzt).
Unterwegs (Termin, Cafe,...) Touchbedienung und mit angeschlossener Maus
und Tastatur ein vollwertiges!! Notebook.

Auf der andern Seite weiss ich das jetzt noch nicht ganz einzordnen...
Der "Bruch" von der neuen Oberfläche zum "alten Desktop" beim Öffnen
von zb. Office-Applikationen ist doch ziemlich krass und dadurch wirkt
das ganze eher wie eine art MediaCenter-Aufsatz. Vielleicht tut sich da
aber in den nächsten Monaten noch etwas...vielleicht solls aber auch
genau das sein...

Dass die neue Oberfläche und die Apps (ich kann das Wort schon nicht mehr
hören...) mit HTML5 und JS laufen bzw. neue Applikationen nur mehr damit
entwickelt werden können kann/will ich nicht glauben...
Vielleicht will MS damit ja nur auf den generellen App-Hype aufspringen...
Denn beim besten Willen... mehr als "Apps" (ja das is jetzt abfällig gemeint)
werden da nicht rauskommen... Wie sollen Applikationen wie Office,
VisualStudio, Branchensoftware, Messenger,...
eigentlich alle Desktopapplikationen die "etwas mehr" können
als eine Webseite ;) mit HTML5 und JS entwickelt werden???
Kann ich mir nicht vorstellen...

Aber mal Abwarten was die nächsten Monate so bringen....


LG, [email protected]


mycsharp.de  Moderationshinweis von herbivore (02.06.2011 22:02):

Zitat:
Jaja, die Android und IPad-Jünger werden jetzt aufschreien

Nein, bitte nicht, denn das ist nicht das Thema des Threads.

 
02.06.2011 21:10 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
michlG michlG ist männlich
myCSharp.de-Poweruser/ Experte

avatar-2909.png


Dabei seit: 26.07.2007
Beiträge: 3.430
Entwicklungsumgebung: VS 2010 PRO
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien


michlG ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo zusammen,

Zitat von [email protected]:
Denn beim besten Willen... mehr als "Apps" (ja das is jetzt abfällig gemeint)
werden da nicht rauskommen... Wie sollen Applikationen wie Office,
VisualStudio, Branchensoftware, Messenger,...
eigentlich alle Desktopapplikationen die "etwas mehr" können
als eine Webseite ;) mit HTML5 und JS entwickelt werden???
Kann ich mir nicht vorstellen..

Ich bin mehr oder weniger der selben Meinung wie du.
Aber ich denke dass das mit dem HTML 5 + JS etwas falsch rüber gekommen ist.
So wie es gesagt wurde klingt es schon so, dass man damit alles machen kann / muss.
Aber wahrscheinlich / hoffentlich betrifft das nur die LiveTiles vom Metro-Zeug.

Der Rest wird wohl so bleiben wie er ist. Also ein VS mit HTML 5 programmieren zu müssen glaub ich nicht :)

Gruß
Michael
02.06.2011 21:26 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Sarc
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 29.09.2008
Beiträge: 417
Entwicklungsumgebung: VS 2012


Sarc ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Zitat von [email protected]:
Wie sollen Applikationen wie Office,
VisualStudio, Branchensoftware, Messenger,...
eigentlich alle Desktopapplikationen die "etwas mehr" können
als eine Webseite ;) mit HTML5 und JS entwickelt werden???
Kann ich mir nicht vorstellen...

So abwegig ist das nicht, auch wenn es momentan "unvorstellbar" ist.

Beispiel für web-basiertes Office:  http://www.microsoft.com/en-us/office365/online-software.aspx

Beispiele für eine web-basierte IDEs:
 http://www.cloud-ide.com
 http://www.coderun.com/studio/ (z. B. auch inkl. Debugging)

Die IDEs sind natürlich nicht 1zu1 zu einem lokalen Visual Studio zu vergleichen, aber ein proof-of-concept ist es allemal.

Microsoft ist ja in Sachen Cloud Computing "All in", daher wird es sicher eine Verlagerung Richtung Webanwendungen geben.

PS: Ich habe natürlich auch keine Lust auf JS-gefrickel und bevorzuge .NET.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sarc am 02.06.2011 21:32.

02.06.2011 21:28 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
herbivore
myCSharp.de-Poweruser/ Experte

avatar-2627.gif


Dabei seit: 11.01.2005
Beiträge: 49.479
Entwicklungsumgebung: csc/nmake (nothing is faster)
Herkunft: Berlin


herbivore ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo zusammen,

ich kann mir nicht vorstellen, dass die bestehenden GUI-Techniken, insbesondere WPF schon wieder out sein soll, bevor es auf breiter Front in geworden ist. Denn dass man mit HTML (wenn auch noch nicht 5) und JavaScript Anwendungen erstellen kann, war ja schon klar, bevor die Entwicklung von WPF überhaupt begann. Und auch wenn sich der Web-Hype momentan gerade "Cloud" nennt, den Web-Hype als solchen gab es ebenfalls schon - möglicherweise damals noch stärker als heute - bevor die Entwicklung von WPF begann. WPF wird also sicher nicht von einer Technik überrollt werden, deren Existenz und Bedeutung schon vor der Entwicklung von WPF bekannt war.

Also keine Panik, sondern erstmal abwarten, was Microsoft zu dem Punkt sagen wird.

herbivore
02.06.2011 22:15 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
markus111 markus111 ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

avatar-3108.png


Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 479
Entwicklungsumgebung: Visual Studio 2010 Pro
Herkunft: Henstedt-Ulzburg


markus111 ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo,

Oh mein Gott, das ist doch kein Desktopsystem! Selbst für ein Tablett-PC würde ich das als unbrauchbaren Müll (sorry, aber ist so...) bezeichnen.

Als ich die Preview zu Mac OS X Lion gesehen hab, habe ich ja schon gedacht, das sowas auf einem Desktop nichts zu suchen hat (siehe Lauchpad), aber sowas, ne. Wie soll denn sowas ohne Touchscreen zu bedienen sein, bzw. wer stellt sich zuhaus einen 24" Touchscreenmonitor vor die Nase... Wo Windows 7 ziemlich gut verglichen mit so ziemlich allen anderen Systemen nicht nur von Microsoft war, ist (oder wär) das ja wohl ein extremer Rückgang.
Wenn ich mir vorstellen muss, das ich mein PC hochfahr und erstmal so eine komische Rechteck-UI habe wird mir schon schlecht.

Dazu - sowas ist doch nicht Business-geeignet... Das stellt doch kein Unternehmen jemanden ins Büro....

mfg.
markus111

sorry Microsoft, aber so geht es definitiv nicht.
02.06.2011 22:37 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
myCSharp.de
Moderationshinweis von herbivore (03.06.2011 08:07):

Bitte formuliert eure Kritik sachlich!
 
Boris0815 Boris0815 ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 22.05.2008
Beiträge: 225
Entwicklungsumgebung: Visual Studio 2010 Ultimate
Herkunft: Osnabrück


Boris0815 ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo,

Zitat:
Dazu - sowas ist doch nicht Business-geeignet... Das stellt doch kein Unternehmen jemanden ins Büro....

Naja die bunten Spielerein zielen eh meist auf den Privaten Markt. Und so wie es in dem Video aussah ist die momentan aktuelle Aero ja auch noch implementiert. Die dann auch eher für Business geeignet ist. Microsoft wird sich diesen Markt auch sicherlich nicht nehmen lassen, in dem sie nur noch auf "KlickiBunti" gehen.

Für mich persönlich ist Windows auch nur ein Betriebssystem mit dem ich am Ende arbeiten kann. Die Kacheloptik finde ich auf einem Smartphone ganz schick, aber auf meinen Arbeitsrechnern oder Laptop möchte ich meinen Standard haben, den ich seit ein paar Jahren kenne. Auch wenn er in den Jahren um einiges schicker geworden ist. Augenzwinkern


gruß

Boris
02.06.2011 22:50 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Desert Fox Desert Fox ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 21.11.2010
Beiträge: 33
Entwicklungsumgebung: VS2008 & VS2010 Ultimate
Herkunft: Bayern


Desert Fox ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

weiß nicht ob ich eventuell der einzige bin der das glaubt aber ich hab so das gefühl das win8 ding is nicht nur für tablets.

Ich denke so in den nächsten paar jahren wird sich das so entwicklen das man diese "Media Center" Oberfläche auch auf smartphones verwenden kann. Dann wird es so sein das jeder sein smartphone hat mit dem er telefoniert und sobalt er an einen bildschirm kommt kann er sein handy anschließen und das windows darauf benutzen.

Ich meine von der hardware dürfte das bald kein problem mehr sein wenn man sieht das es jetzt schon dual core smartphones gibt.
03.06.2011 00:17 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
tom-essen tom-essen ist männlich
myCSharp.de-Poweruser/ Experte

avatar-2140.png


Dabei seit: 15.05.2005
Beiträge: 1.815
Entwicklungsumgebung: VS.NET 2013
Herkunft: NRW


tom-essen ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo!

Nachdem ich mir die Präsentation angeschaut habe, bin ich auch erstmal etwas skeptisch, ob ich mich mit dem Prinzip anfreunden kann.

Aber wie gfoidl etwas weiter oben schon schrieb, machen die UI's gerade evtl. eine "pubertäre Phase" durch. Das sieht man nicht nur bei den Betriebssystemen und Browsern, angefangen hat das ja schon bei MS Officem OpenOffice zieht mittlerweile nach.

Und wie bei entwickelnden Prozessen üblich, kann da schonmal etwas schief gehen.
Aber andererseits kann man nur so weiterkommen. Windows 95 war ja schon ein interessanter Schritt, Aero ist erstmal nur eine spielerische Erweiterung, die Tiles sind da schon wieder etwas anderes. Vielleicht kommt ja min Windows 9 ein völlig neues Konzept, entstanden aus den Erfahrungen mit Tiles auf dem Desktop.
03.06.2011 07:50 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Coder007
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 05.08.2006
Beiträge: 1.209


Coder007 ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Dass man unter Win8 Anwendungen nur noch in HTML/JS entwickeln können wird, halte ich für ausgeschlossen und nicht erwähnenswert.
Allerdings befürchte ich schon, dass sich die ganzen Computer und Bedienoberflächen immer mehr Richtung "Gerät" entwickeln. Ich finde, das ist etwas vom Verständnis her etwas grundlegend verschiedenes. Ein Toaster ist ein Gerät. Ein Fernseher ist ein Gerät. Die meisten Menschen interessiert überhaupt nicht, dass ihr Fernseher mittlerweile vielleicht auch als "echter" Computer dienen könnte. Für sie ist es ein Gerät, sie wissen, wozu er da ist, und wie man ihn bedienen kann. Sie wollen gar nichts kompliziertes haben. Wenn ich mit einem Computer (nicht unbedingt PC, kann auch ein Smartphone oder sonst was sein) arbeite, steht für mich erstmal im Vordergrund, dass es ein "Computer" ist. Das ist für mich kein "Gerät", wo ich zwei Knöpfe habe, um eine bestimmte Aufgabe zu verrichten (Kanal umschalten). Hier gehts für mich vor allem darum, dass ich alles machen kann, was ich will, und dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, und dass ich das Problem verstehen muss. Ich will verstehen, was ich mache. Für mich steht nicht im Vorderung, dass ich auf einen Knopf drücke und dann startet "der Computer" "etwas wo ich tippen kann". Ich verstehe diesen Prozess genau und kann ihn an vielen Stellen beeinflußen.

Den meisten ist es aber wie gesagt egal. Für sie wärs ein Fortschritt, wenn sich Computer in Richtung Fernseher entwickeln, und nicht umgekehrt. Wenn ihr Computer nur noch 3 Knöpfe hätte (am besten echte), dann wärs optimal. Dann wüssten sie, aha, hier hab ich mein Gerät "Computer", wenn ich ins Internet will, drücke ich auf den Knopf "Internet" und bin drin. Und wenn ich auf ein anderes Kanal im Internet umschalten will, drücke ich den Knopf "P+". Das Internet hat 5 Kanäle, "Microsoft", "Sport" usw... Sonst wärs ja zu kompliziert. Das ist jetzt etwas sarkastisch formuliert, aber ich bin überzeugt, dass es sich genau in die Richtung entwickelt. Und da ist Microsoft nicht mal Vorreiter, aber die werden es sehr stark beschleunigen.

Über diese ganzen Diskussionen über DIE Oberfläche von Windows kann ich nur müde lächeln. Unter Linux hab ich dutzende Window Manager und grafische Oberflächen zur Auswahl, kann mir das nehmen, was mir am besten gefällt, und das auch noch komplett anpassen. Und wenn ich keine Lust mehr drauf habe, nehm ich eine andere. Oder mehrere gleichzeitig. Und alle anderen Programme haben damit sowieso nichts zu tun und die kann ich beliebig austauschen. Will ich einen anderen Dateimanager, nehm ich einen anderen Dateimanager. Bei Microsoft gibts alle 5 Jahre eine leicht geänderte GUI und schon diskutiert die ganze Welt fleißig darüber. Und wenn DER Dateimanager jetzt Ribbons statt Menüs bekommt, dann muss man auch darüber diskutieren. Ist ja eine weltbewegende Neuerung.
03.06.2011 09:59 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
userid14268
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 30.01.2009
Beiträge: 1.578


userid14268 ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Wenn man den Windows Qualitätsverlauf sieht:

95 Schlecht
98 Gut
ME Schlecht
XP Gut
Vista Schlecht
7 Gut
8 Schlecht
9 Gut

Wozu dann über 8 Diskutieren wo die meisten vermutlich auf 7 bleiben und von dort direkt auf 9 Springen ^^

Ich finde man sollte jetzt erstmal in ruhe auf die ersten Betas warten, mit MSDN Subscription usw bekommt man es früh genug dass man dann sein vorurteil bilden kann.
03.06.2011 10:12 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
ujr
myCSharp.de-Poweruser/ Experte

Dabei seit: 24.11.2007
Beiträge: 1.688


ujr ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Zitat von herbivore:
ich kann mir nicht vorstellen, dass die bestehenden GUI-Techniken, insbesondere WPF schon wieder out sein soll, bevor es auf breiter Front in geworden ist
...
Also keine Panik, sondern erstmal abwarten, was Microsoft zu dem Punkt sagen wird.

Naja - Silverlight war ja schon mal so gut wie tot gesagt worden. Ein Freudscher Versprecher? Microsoft beeilte sich dies zu korrigieren, aber so falsch war das wohl eben nicht.

Und was neue Konzepte wie Ribbon angeht - besonders glücklich finde ich die "Friss oder stirb"-Lösung nicht. Zumal dann auch noch beim Übergang von Office 2007 nach 2010 viele Optionen an andere Stellen gewandert oder gar verschwunden sind. Es bleibt also zu hoffen, dass das neue UI auch abgeschaltet werden kann.

Zitat von tom-essen:
Aber andererseits kann man nur so weiterkommen. Windows 95 war ja schon ein interessanter Schritt, Aero ist erstmal nur eine spielerische Erweiterung, die Tiles sind da schon wieder etwas anderes. Vielleicht kommt ja min Windows 9 ein völlig neues Konzept, entstanden aus den Erfahrungen mit Tiles auf dem Desktop.

Leider wird's eher verschlimmbessert werden. Ich ärgere mich jedesmal darüber, dass ein aktuelles Windows 7 beim Kopieren oder Löschen solange für die "Berechnung" und Visualisierung des Vorgangs braucht wie XP zum Kopieren bzw. Löschen selbst. Und das war schon bei Vista so.

PS: hab mir nur die 1. Minute des Videos ohne Ton anschauen können...
03.06.2011 10:18 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
gfoidl gfoidl ist männlich
myCSharp.de-Team

avatar-2894.jpg


Dabei seit: 07.06.2009
Beiträge: 6.662
Entwicklungsumgebung: VS 2019
Herkunft: Waidring


gfoidl ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo,

wenn der Internet Explorer eine wesentliche Rolle spielen soll dann wäre auch interessant wie das die Kartellämter sehen ;-)
Damit gibt es ja bei jeder neuen Win-Version Probleme. Eine Browserwahl wie bisher wäre dann ja nicht möglich.


mfG Gü
03.06.2011 11:42 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
winSharp93 winSharp93 ist männlich
myCSharp.de-Poweruser/ Experte

avatar-2918.png


Dabei seit: 19.01.2007
Beiträge: 5.742
Herkunft: Stuttgart


winSharp93 ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Zitat von gfoidl:
wenn der Internet Explorer eine wesentliche Rolle spielen soll dann wäre auch interessant wie das die Kartellämter sehen

...oder was die zu dem neuen Windows Store sagen werden smile

Naja - so lange das neue Interface wie das Mediacenter deaktiviert bzw. nicht genutzt werden muss, ist mir das eigentlich relativ egal^^

Zum Thema JS/HTML-Apps hoffe ich ja immer noch, dass MS da noch irgendeine CLR in Javascript ankündigt - so in der Art von ScriptSharp. Das wäre schon genial.
03.06.2011 12:02 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
m0rius
myCSharp.de-Mitglied

avatar-3125.png


Dabei seit: 28.08.2007
Beiträge: 1.002
Entwicklungsumgebung: Visual Studio 2013 Ultimate

Themenstarter Thema begonnen von m0rius

m0rius ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo zusammen,

alle veröffentlichten Informationen, Screenshots und Demo-Videos findet ihr zusammengefasst unter  Windows 8: features, screenshots, and everything else you need to know.
Dort beantwortet das erste Video, "D9 Demo", ab der Stelle 10:00, die Frage, ob man lediglich den herkömmlichen Desktop benutzen kann — ja, man kann!

m0rius
03.06.2011 18:56 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Marsti Marsti ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 02.05.2009
Beiträge: 120
Entwicklungsumgebung: Visual Studio


Marsti ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Zitat von David W:
Wenn man den Windows Qualitätsverlauf sieht:
...
wo die meisten vermutlich auf 7 bleiben und von dort direkt auf 9 Springen ^^

Gar keine so schlechte Überlegung :D Was bis jetzt gezeigt wurde sieht mir zu sehr nach Tablet aus. Auf einem Computer kann und will ich mir so eine Bedienung und so eine Oberfläche nicht vorstellen (hab aber auch in einem Artikel gelesen, dass sich das der Hardware anpasst).

Zumal das doch schon deutlich neue Konzepte sind und die Praxis bestimmt erstmal wieder zeigen muss, was noch verbesserungswürdig ist. So dass das dann in Windows 9 alles schön funktioniert ;)

Dazu kommt noch, dass UEFI wohl vorausgesetzt wird und mein (erst vor Win7 aufgerüsteter PC) das - wie wohl ein noch immer echt großer Teil an PCs - nicht unterstützt. Und ich bin mit Windows 7 zufrieden und möchte nicht wegen ein paar eventuell noch unangekündigten aber interessierten Features schon wieder ein neues Windows+Mainboard kaufen und einrichten :D
03.06.2011 21:21 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
michlG michlG ist männlich
myCSharp.de-Poweruser/ Experte

avatar-2909.png


Dabei seit: 26.07.2007
Beiträge: 3.430
Entwicklungsumgebung: VS 2010 PRO
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien


michlG ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo Marsti,

Zitat:
Was bis jetzt gezeigt wurde sieht mir zu sehr nach Tablet aus. Auf einem Computer kann und will ich mir so eine Bedienung und so eine Oberfläche nicht vorstellen

Ich habe gelesen dass man diese Oberfläche auch total abschalten kann.
D.h. man muss nicht mit der Maus auf dieser Oberfläche rumfrickeln :)



Zitat:
Dazu kommt noch, dass UEFI wohl vorausgesetzt wird und mein (erst vor Win7 aufgerüsteter PC) das - wie wohl ein noch immer echt großer Teil an PCs - nicht unterstützt.

siehe:  Window 8 verabschiedet sich vom BIOS [nur ARM-Version]
UEFI wird nur vorausgesetzt wenn Win8 auf ARM läuft.
Auf x64/x86 läuft auch mit Win8 auf BIOS


Gruß
Michael
03.06.2011 21:24 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
m0rius
myCSharp.de-Mitglied

avatar-3125.png


Dabei seit: 28.08.2007
Beiträge: 1.002
Entwicklungsumgebung: Visual Studio 2013 Ultimate

Themenstarter Thema begonnen von m0rius

m0rius ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo michlG,

Zitat von michlG:
Ich habe gelesen dass man diese Oberfläche auch total abschalten kann.

siehe

Zitat von m0rius:
Dort beantwortet das erste Video, "D9 Demo", ab der Stelle 10:00, die Frage, ob man lediglich den herkömmlichen Desktop benutzen kann — ja, man kann!

m0rius
03.06.2011 21:26 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Mausschubser
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 30.06.2010
Beiträge: 75


Mausschubser ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Da dementiert Microsoft vor kurzem noch Gerüchte, dass Silverlight keine Zukunft hat und verkünden, wie wichtig Silverlight strategisch in Zukunft sein wird, und jetzt kommt die neue Windows 8 Application Plattform auf Basis von HTML5, CSS und Javascript. Das ist ein Paukenschlag, den ich so noch nicht erlebt habe. Da fehlen mir echt die Worte...
05.06.2011 15:04 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
PoWl PoWl ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 20.07.2008
Beiträge: 219
Entwicklungsumgebung: Visual Studio 2015


PoWl ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Zitat von bSharp:
Ribbons, Tiles, Webzentrierung, ... ich bin zwar erst 29 aber ich komme mit der Umstellung schon nicht mehr klar. Viel zu sehr bin ich an alte Menüleisten und spartanisches aber funktionales Design gewöhnt.
[...]

Ich bin erst 22 und du sprichst mir aus der Seele!!
07.06.2011 09:58 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
trib trib ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 22.04.2008
Beiträge: 671
Entwicklungsumgebung: C#


trib ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Mahlzeit zusammen,

Prinzipiell höre ich eine doch sehr negative Meinung aus den Kommentaren heraus.
Bei dem allerersten Video halte ich es eher wie bei den Conceptcars. Eine Demonstration des Möglichen, nicht der Serienfertigung.

MS steckt einen Haufen Geld in die "Intuitivisierung" (neues Jugendwort 2011 großes Grinsen ) und hat, wie bereits angesprochen mit den Ribbons den ersten Schritt gemacht.
Diese haben erst ein Erschrecken ausgelöst, mittlerweile findet sich aber keiner mehr in den verschachtelten Menüstrukturen von Excel ´03 & Co. zurecht.
(Außer vielen Frauen, die sich aufgrund einer abstrakteren Denkweise lieber an altbekannten Rastern orientieren, hat eine Studie gezeigt)

Für mich persönlich sehe ich als Nachteil, dass der Trend nun dahin geht, dem User das Denken und Know How abzunehmen. Prinzip Apple DropDox: Keiner weiß wie, aber sie funktioniert. Da bin ich anscheinend auch noch vom der alten Schule.

Ein zentraler Anlaufpunkt für Programme (und auch Programmierer) ist an sich eine gute Idee und fördert den Wettbewerb. Allerdings werden m.E. peut á peut die kostenlosen Tools verschwinden.

Was ich innovativ und praktisch fände, wäre eine Neuerung der Desktopicons zu interaktiven (meinetwegen HTML & JS) Anzeigen.
So kann man Updates, News oder Statusinformationen gleich einsehen um das Programm dann wiederum klassisch zu starten.
Sozusagen eine erweiterte Pushfunktion.

MS hat sich mit Phone 7 in meinen Augen ziemlich in die Nesseln gesetzt, da alle Business-Funktionen, für die Windows Mobile bekannt und beliebt waren außenvor gelassen wurden. Daher könnte ich mir leider schon vorstellen, dass der Gedanke bei Win8 eher an die Consumerfraktion gerichtet ist und nicht so sehr an die Poweruser.

Aber lassen wir uns überraschen wie viel von dem gezeigten weiter ausgereift wird und wie viel nur ein Konzept bleibt.
07.06.2011 12:00 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Coder007
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 05.08.2006
Beiträge: 1.209


Coder007 ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Zitat von trib:
Was ich innovativ und praktisch fände, wäre eine Neuerung der Desktopicons zu interaktiven (meinetwegen HTML & JS) Anzeigen.
So kann man Updates, News oder Statusinformationen gleich einsehen um das Programm dann wiederum klassisch zu starten.
Sozusagen eine erweiterte Pushfunktion.

Du meinst sowas wie Active Desktop bei Windows 98? Ja, das wär sehr innovativ ^^ Außerdem gibts ja jetzt schon tausend Widget Frameworks, das ist doch egal, ob du da deine News angezeigt bekommst, oder "im Icon" selbst.
Das ist alles Geschmackssache, ob man sowas haben will oder nicht, und am besten wäre es, das UI-System von Grund auf so zu entwerfen, dass der Benutzer es so einstellen kann, wie er will.
07.06.2011 12:36 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
gfoidl gfoidl ist männlich
myCSharp.de-Team

avatar-2894.jpg


Dabei seit: 07.06.2009
Beiträge: 6.662
Entwicklungsumgebung: VS 2019
Herkunft: Waidring


gfoidl ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo,

Zitat:
das UI-System von Grund auf so zu entwerfen, dass der Benutzer es so einstellen kann, wie er will.

und >90% den Default verweden ;-)


mfG Gü
07.06.2011 12:38 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Coder007
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 05.08.2006
Beiträge: 1.209


Coder007 ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top



Zitat von gfoidl:

und >90% den Default verweden ;-)


Dass >90% den Default verwenden, find ich in Ordnung. Jetzt ist es ja auch nicht anders. Aber wenn es schon darum geht, irgendwelche speziellen Features zu implementieren, dann sollte das gleich komplett durchdacht und flexibel sein.


Wobei ich mit der jetzigen Situation unter Windows zufrieden bin. Ich brauch den Dektop eh nicht. Die GUI reicht zum Arbeiten völlig aus. Und wenn ich irgendwelche Infos brauche, kann ich ja Widgets einbinden oder neue schreiben.
07.06.2011 12:52 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
trib trib ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 22.04.2008
Beiträge: 671
Entwicklungsumgebung: C#


trib ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Zitat von Coder007:
Du meinst sowas wie Active Desktop bei Windows 98? Ja, das wär sehr innovativ ^^

Hehe, nein nicht ganz :)

Kombiniere die Metro-Kacheln mit den iPhone Push-Nachrichten. Lass es nun wie ein Widget erscheinen. Leg dann noch interne Statusmeldungen oder Download-/Fortschritts-Balken darüber. Dann kommt es dem Ganzen schon näher.

Eine standardisierte Schnittstelle um Programme mit minimalem Ressourcenverbrauch im Hintergrund Informationen bündeln zu lassen. Nach einem Doppelklick startet dann wie gewohnt die Applikation mit dem vollen Funktionsumfang.

Wenn der Desktop und die Taskleiste schon revolutioniert werden sollen, sehe ich das als Möglichkeit an. Das Vorschau-Feature aus der Vista/Win7 Taskbar könnte dann mehrere geöffnete Instanzen des Programms darstellen.

Z.B. ist momentan Outlook ständig geöffnet. Warum zeigt es nicht neue Nachrichten und aktuelle Termine auf dem Desktop an und startet erst komplett, wenn ich die Informationen lesen will und es doppelt anklicke?

So grob stelle ich mir das Ziel mit der Metro-Oberfläche, kombiniert mit den alten Windows-Tugenden vor :)
07.06.2011 14:08 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
PoWl PoWl ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 20.07.2008
Beiträge: 219
Entwicklungsumgebung: Visual Studio 2015


PoWl ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

minimaler Resourcenverbrauch.. da bin ich mal gespannt. Nachdem ich schon erfahren hab, dass ein Netbook unter Benutzung der Windows Miniprogramme quasi nicht mehr benutzbar ist obwohl diese eigentlich eine dermaßen geringe CPU-Belastung darstellen sollte.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von PoWl am 07.06.2011 15:26.

07.06.2011 15:26 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
herbivore
myCSharp.de-Poweruser/ Experte

avatar-2627.gif


Dabei seit: 11.01.2005
Beiträge: 49.479
Entwicklungsumgebung: csc/nmake (nothing is faster)
Herkunft: Berlin


herbivore ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo zusammen,

in  Windows 8: Erster Vorgeschmack auf die Beta-Phase gibt neue Informationen, z.B. den Hinweis, dass Aero-Transparenz jetzt auch per Software-Rendering funktionieren soll. Dazu gibt es auch neue Screenshots. Außerdem ist wohl ein Windows 8 Build in Tauschbörsen durchgetunnelt.


Was mir noch zur obigen Diskussion eingefallen ist: Wenn Windows 8 konsequent auf Kacheln setzen, dann müsste es ja folgerichtig Tile 8 (oder Tile 1) heißen. Komischerweise scheinen noch nicht so viele auf diesen Gedanken gekommen zu sein. Jedenfalls findet man kaum Webseiten, auf denen beide Bezeichnungen gleichzeitig vorkommen und selbst auf denen, die man findet, geht es meistens nicht um einen solchen Namensvorschlag.

herbivore
22.06.2011 09:15 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
JunkyXL JunkyXL ist männlich
myCSharp.de-Poweruser/ Experte

avatar-3234.gif


Dabei seit: 02.05.2006
Beiträge: 1.665
Entwicklungsumgebung: Visual Studio 2010 Ultimate
Herkunft: Ein paar Bytes südlich von string


JunkyXL ist offline Füge JunkyXL Deiner Kontaktliste hinzu

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

IMHO:
Das liegt auch daran, dass "Windows" mittlerweile viel mehr ein eigenständiger Name ist, mit dem man einfach nur das Betriebssystem in Verbindung bringt, ohne dabei an die Fenster zu denken.

Daher denke ich, wird Windows als Name auch bleiben, sonst wäre ja der gewichtige Marktname zerstört. Außerdem soll ja Windows an sich im Unterbau erhalten bleiben :-) Und wenn ich das richtig aufgefasst habe, sind die Tiles nur ein Aufsatz, gedacht als primäre Oberfläche.

Windows Tiles könnte ich mir von daher vielleicht als Name vorstellen.
22.06.2011 12:06 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Coder007
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 05.08.2006
Beiträge: 1.209


Coder007 ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Zitat von JunkyXL:
IMHO:
Das liegt auch daran, dass "Windows" mittlerweile viel mehr ein eigenständiger Name ist, mit dem man einfach nur das Betriebssystem in Verbindung bringt, ohne dabei an die Fenster zu denken.

Seh ich auch so. Mir hat sich der Zusammenhang auch erst nach Jahren erschlossen ^^
22.06.2011 12:20 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur       | Top 
myCSharp.de | Forum Der Startbeitrag ist älter als 9 Jahre.
Der letzte Beitrag ist älter als 6 Jahre.
Antwort erstellen


© Copyright 2003-2020 myCSharp.de-Team | Impressum | Datenschutz | Alle Rechte vorbehalten. | Dieses Portal verwendet zum korrekten Betrieb Cookies. 30.09.2020 20:48