Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von mosspower
Thema: [gelöst] Blinkartige Anzeige synchronisieren
Am im Forum: Web-Technologien

OK, ich habe selbst eine Lösung gefunden - war schon spät vorhin

Ich lasse nur ein Interval (soz. als Listener) laufen und manipuliere die (Daten) Objekte, die in der Interval-Function abgefragt werden - somit ist sichergestellt, dass alle Elemente gleichzeitig den Status ändern (blinken).

Gruß

Thema: [gelöst] Blinkartige Anzeige synchronisieren
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo "Kollegen",

Wenn sich in einer Tabelle Werte ändern, z.B. Preise von Aktien, möchte ich eine Minute das so anzeigen, dass immer der neue Wert angezeigt wird und nach einer Sekunde die Differenz der Änderung - somit erreicht man einen Blinkeffekt und die aktuellen Änderrungen sieht man sofort.

So die technische Umsetzung ist ja kein Problem - einfach mit JavaScript ein Interval starten und gut ist. Das Problem das ich habe ist, dass sich beim Blinken innerhalb der einen Minute andere Werte ändern können, die ich natürlich dann auch genauso anzeige. Problem ist hier, dass die nicht synchron blinken - das heißt, wenn es viele Änderrungen sind, dass die komplett durcheinander blinken - das sieht nicht gerade professionell aus.

Kennt jemand diese Problematik? Wie könnte man dies lösen? Mir fällt da nix, zumindest bis jetzt, absolut nichts ein.

Ich hoffe, ich konnte die Problemstellung einigermaßen "rüberbringen".

Gruß und danke schon einmal für etwaige Antworten

Thema: Einstieg in die Projektleitung: Hilfestellungen
Am im Forum: Smalltalk

Hallo "Kollegen",

ich bin jetzt seit ca. 9 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und fange jetzt neu bei einer Firma an. Ich war schon bei Weltfirmen und 3-Mann-Klitschen, soz. alles mal durchgemacht. Meine Wanderjahre / Gesellenjahre sind nun vorbei und ich soll in der neuen Firma als Projektleiter anfangen. Weiterhin soll ich auch entwickeln, so ca. 50 Prozentaufteilung. Die Entwicklungsabteilung umfasst insgesamt (also mit mir) sieben Leute (also eher eine kleine Firma). Jetzt habe ich mich in der Vergangenheit ausschließlich mit Entwicklung befasst, so dass jetzt sehr viel Neues auf mich zukommt.

Ich habe da nicht gerade die Erfahrung, was ich auch so meinem neuen neuen Arbeitgeber vermittelt habe. Hat jemand für mich ein paar Ratschläge parat, wie man da am besten, natürlich neben "ins kalte Wasser geschmissen werden" reinkommt? - Links, Literatur ect.?

Mein letztes Pflichtenheft habe ich in der Ausbildung geschrieben und mein letzter Softwareentwurf ist auch schon Jahre her

Danke schon mal für etwaige Antworten im Voraus.

Gruß

Thema: [erledigt] Idee für einen Domainnamen für Sportwetten gesucht
Am im Forum: Smalltalk

Vielen Dank für eure Anregungen, Tips und Hinweise.

Ich habe mich jetzt entschieden; folgende Domains gehören jetzt mir ... (zumindest solange ich bezahle natürlich ) ...

betpanorama.de
betpanorama.net
betpanorama.com
wettpanorama.de

Ist natürlich wie immer Geschmacksache ... leider war auch nach einmal Langenscheidt Longman English Dictionary nix gescheites mehr "auf dem Markt" ... alles total abgegrast. Panorama ist zwar "verdammt" lang, wird aber in allen drei Sprachen verstanden.

Case closed!

Thema: [erledigt] Idee für einen Domainnamen für Sportwetten gesucht
Am im Forum: Smalltalk

Hallo herbivore,

OK, sorry, habe ich jetzt falsch verstanden. Danke für die Ausführungen.

Thema: [erledigt] Idee für einen Domainnamen für Sportwetten gesucht
Am im Forum: Smalltalk

Hallo,

natürlich muss man mit Markenrechten aufpassen, aber bei Eindeutigkeit wird doch niemand ernsthaft eine Klage heraufbeschwören.

Wenn ich jetzt www.wettkaiser.de hernehme, die gibt es wirklich, die eine Krone im Logo hat und auf der Seite handelt es sich wirklich um Sportwetten - was soll da denn passieren? Franz Beckenbauer oder Her Kaiser von den Versicherungen kommt vorbei? So blöd ist doch kein Richter, zumindest denke ich das.

Bei z.B. www.betfair365.com sieht die Sache schon anders aus, das ist imo eine ganz klare Verletzung, da betfair absoluter Marktführer in Sachen Wettbörsen ist.

Also, ich denke schon, dass ich einen Namen verwenden kann, woraus ersichtlich ist, worum es sich handelt (nämlich um Sportwetten).

Btw, was da schon abgegrast wurde ist der Wahnsinn, die haben sich fast alle unter dem Nagel gerissen und warten, bis die teuer weiterverkauft werden können. Aktuelle Beispiele:

betmecca
betmaestro
betengine
betclick
betmeter
betlab

Thema: [erledigt] Idee für einen Domainnamen für Sportwetten gesucht
Am im Forum: Smalltalk

Hallo Nils,

yoursportbet ist auch schon weg ... (ich suche freie .com + .de + .net - Domains).

Am Anfang hat mir betpope auch gefallen, jedoch ist das schon ein bißchen anmaßend (obwohl das der Papst in Person ja auch ist :D), denke ich. Auch mit den Rechten keine Ahnung, was da auf einen zukommen kann, man weiß ja nie und zu guter letzt ... ich persönlich habe mit der Kirche nix am Hut, deswegen würde das immer einen faden Beigeschmack haben.

Trotzdem danke für die Anregungen und Gruß von Hallstadt nach Bamberg rüber

Thema: [erledigt] Idee für einen Domainnamen für Sportwetten gesucht
Am im Forum: Smalltalk

Hallo Spontifixus,

danke für die Idee. Die Domains sind alle noch zu haben. Leider impliziert der Name etwas falsches, da wir (ich) ja keine Wetten abgeben ... ich hätte aber sofort bets4you genommen ... aber, wie fast immer, leider schon alle weg.

Trotzdem vielen Dank für die Idee

Thema: [erledigt] Idee für einen Domainnamen für Sportwetten gesucht
Am im Forum: Smalltalk

Hallo "Kollegen",

ich suche aktuell einen schönen Namen für ein Portal, welches sich um Sportwetten, Analysen, Hintergrundinfos und (Quoten / Ergebnis) Statistiken von Sportereignissen (Fußball, Tennis ect.) handeln soll.

Im Namen der Domain muss bet(ting) vorhanden sein und es soll auch ein englischer Name sein (Portal soll später Deutsch, Englisch und Spanisch werden). Jetzt ist es ja so, dass da schon alles komplett abgegrast wurde. Ich habe gestern (und letztes Jahr auch schon mal) einige Zeit damit verbracht, aber an einem Tag bin ich nur auf ca. 30 Namen gekommen, die mich aber nicht befriedigen. Es gibt sog. Provider, die heißen dann Online-Gambling-Provider und bieten dann Domainen zum Kauf an, deshalb ist wirklich alles abgegrast. Ich bin jetzt halb durch mit meinem Englisch-Wörterbuch und da ist wirklich Ebbe ... Jedes "normale" Wort ist belegt, von spybet über findbet bis betnavigator.

Vielleicht hat der ein oder andere eine Idee hier, wäre wirklich toll.

Anbei die, die ich bis jetzt ausfiltern konnte. Sind nicht wirklich der Bringer, aber besser als nix. Würdet ihr da eine nehmen und warum?

betofficer
betshield
betsells
betquake
scanyourbet
betzombie
yummybets
yobets
xraybet(s)
betxray
wahoobet
betstrument
bettower
yezwebet
betassembler
kniggebet
betviking
betvenus
ufobet
bettrouper
betsteward
spotyourbet
betmarshal
betsheriff
greenyourbets
betcontroller
torpedobet
allofbets
betpolisher
betoperator
betnavel
betsupporter
betcouncil
betdeployer
betpope
betportrait
scoutyourbets
betquaker
road2bet(s)
betsurgeon
digyourbet
shockbet

Es handelt sich um mein privates Projekt, also nix kommerzielles. Danke euch schon mal für etwaige Antworten und Anregungen im Voraus.

Thema: Top-Filme (must-sees!)
Am im Forum: Smalltalk

Zitat von scr4p`
Hiho, was unbedingt jeder mal gesehen haben muss ist Xaver!!!! ... der mit abstand beste Film der je in Bayern gedreht wurde!!! ...

LOL, da muss ich Dir Recht geben - der hat auch die 10 bei mir - der ist echt über die Jahre zum Kultfilm geworden - der war seiner Zeit 10 Jahre voraus, da hätte Herbig später einpacken können mit seinem Der Schuh des Manitu.
Dieser Film wird immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben, da ich in der Gegend, wo der Film gedreht worden ist, aufgewachsen bin. Wir durften den im Schulunterricht ansehen - ich kann mich noch erinnern, dass sogar unser Lehrer vor Lachen zusammengebrochen ist und auf dem Pausenhof haben dann alle Xaver-Slang gesprochen :D

Mein Lieblingsfilm ist hier auch noch nicht genannt worden: The Good, the Bad and the Ugly (Deutsch, Zwei Glorreiche Halunken) von Sergio Leone ... der Film ist irgendwie so blöd, dass er schon wieder genial ist :D ... besonders die musikalischen "Einlagen" von Ennio Marricone (auch Koyotegeheul in der Titelmusik) sind unerreicht und wären heute unvorstellbar

Als Programmierer sollte einem auch der Film The 13th Floor mit Armin Müller Stahl gefallen haben - diesen Film jedenfalls habe ich eine Zeit lang nicht mehr aus dem Kopf bekommen, nachdem ich ihn gesehen hatte.

Thema: Coding Styles Horror
Am im Forum: Smalltalk

OK, ich habe auch zwei lustige Anekdoten

1.) Wir haben uns beim Testen immer mal wieder gewundert, warum der Server manchmal runterfährt ... später hat sich herausgestellt, dass einer in einer J2EE-Anwendung bei gewisser Bedingung System.Exit(0) zurückgegeben hatte

2.) Code-Cleanup-Phase. Wir sollten in einer J2EE-Anwendung alle System.out.prints (also C# wäre Console.WriteLine) rausmachen aus der Applikation ... ein Kollege hat das zu ernst genommen und hat in den JSP-Seiten alle out.printlns rausgemacht ... nix mehr ging auf fast allen Seiten und wir wunderten uns, bis ich mit dem besagten eine Rauchen war, dann wurde schnell klar, dass es er war.

Thema: Coding Styles Horror
Am im Forum: Smalltalk

Zitat von MDCoke
das is hammer ;) da wollte einer ein Labyrinth bauen

Ach das nicht so wild, in meiner letzten Firma hat man bei VB nicht mal Einrückungen vorgenommen ;)

Thema: [erledigt] Copyleft-Frage, GPL-Lizenz
Am im Forum: Smalltalk

Hallo svenson,

vielen Dank für die Ausführungen, die meine Fragen beantwortet haben!

Thema: [erledigt] Copyleft-Frage, GPL-Lizenz
Am im Forum: Smalltalk

Hallo svenson,

danke, da habe ich doch mit log4j ein falsches Beispiel gewählt - sorry.

Frage bleibt aber die gleiche. Ist es ein Unterschied, wenn ich ein Produkt in der Firma einsetze oder verkaufe an andere Firmen oder läuft beides unter dem Begriff "kommerziell" ... das würde ja bedeuten, dass es bei starkem Copyleft keinen Sinn macht, fremde Libraries zu einzubinden, bzw. zu benutzen?

Gruß

Thema: [erledigt] Copyleft-Frage, GPL-Lizenz
Am im Forum: Smalltalk

Hallo "Kollegen",

ich hätte mal eine Frage bezüglich der GPL-Lizenz. Und zwar gibt es doch hier ein starkes und schwaches Copyleft. Meine Frage nun ist, ob es einen Unterschied gibt, zwischen dem Einsatz eines Produktes mit starkem Copyleft in der eigenen Firma und wenn man es verkauft.

Beispiel. Log4Net hat ein starkes Copyleft, das bedeutet, dass man im kommerziellen Einsatz (hier ist meine Frage, was bedeutet das) den kompletten Sourcecode auch veröffentlichen muss, bzw. lizenzieren lassen muss. Jetzt meine Frage. Es ist doch wohl ein Unterschied, ob ich im eigenen Unternehmen eine Software laufen lasse und hier z.B. mit log4net logge oder ob ich ein Produkt verkaufe, dass mit log4net logged. Liege ich da richtig?

Bei schwachen Copyleft (z.B. Hibernate) ist es ja eh wurst (auf mein Beispiel bezogen) ... natürlich nur, solange ich die Libraries "nur" einbinde und nicht verändere.

Eine Zusatzfrage. Wenn ich ein Produkt erweitere, ohne den Quellcode des Open Source-Produktes zu ändern (durch Ableitung), z.B. Neuerstellung eines Appenders bei log4net, wie fällt das denn dann unter die Lizenzbedingungen? Kennt sich da jemand aus oder kann einen Link posten?

Danke schon einmal für etwaige Antworten im Voraus.

Thema: C# oder C++?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Ich habe "damals" mit C/C++ meine "Programmierer-Karriere" begonnen. Ich hatte auch, das war 1998, sehr viel Meinungen eingeholt. Jeden gefragt, was ich lernen sollte. Da gabe es dann Vorschläge wie QBasic, da es am einfachsten wäre, Assembler oder gleich Maschienensprache war auch geboten worden und letztendlich C/C++.

Ich will hier ja niemanden zunahe treten, aber C/C++ ist und bleibt die heimliche Königin unter den Programmiersprachen. Mir hat man es eher abgeraten, da es eher nix für Anfänger sein sollte und einen Ruf hat, dass es sehr schwierig zu erlernen ist. Ich muss rückblickend sagen, dass mir nix besseres hätte passieren können. C/C++ (eher C++) ist die Basis für alle weiteren modernen Programmiersprachen, wie C#, Java oder VB. Basis meine ich, dass wenn man mal C/C++ beherrscht, der Umstieg nicht mehr so schwierig ist.

Also, wenn Du kompletter Neuling bist und unbedingt was lernen möchtest, dann lerne beides ;) ... und ein Buch hast Du ja schon, warum soll das vergammeln? Und nochwas. Es gibt sehr gute C#-Open-Books online, z.B. Galileo C# Open Book

Also, viel Spaß beim Lernen und ich hoffe, dass ich Dir ein bißchen helfen konnte - letztendlich muss man sich natürlich selbst entscheiden.

Gruß

Thema: [gelöst] webbrowsercontrol javascriptvariablen auslesen
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Halo Mazo,

wenn Du keine Möglichkeit hast, in Dein JavaScript eine Function, oder hidden Fields, einzubauen, dann musst Du die Function über C# selbst einbetten - es gibt leider keinen anderen Weg.

Um beispielsweise die Variable abzufragen, würde man so vorgehen:


// Header element holen, muss vorhanden sein!
HtmlElement header = this.webBrowser1.Document.GetElementsByTagName("head")[0];
// Neues element anlegen
HtmlElement script = this.webBrowser1.Document.CreateElement("script");
// Element nach script Element casten
IHTMLScriptElement scriptElement = (IHTMLScriptElement)script.DomElement;
// Scripting-Text schreiben, hier eine Function, die die Variable zurückgibt
scriptElement.text = "function getMyValue() { return localTime.toString(); }";
// Script-Element an Header-Element hinzufügen
header.AppendChild(script);
// Function aufrufen
Object myValue = this.webBrowser1.Document.InvokeScript("getMyValue");
// Wert ausgeben
MessageBox.Show(myValue.ToString());

Gruß und Microsoft.mshtml einbinden nicht vergessen

Thema: [gelöst] webbrowsercontrol javascriptvariablen auslesen
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Indem Du eine Function aufrufst, die Dir die Variable zurückgibt ;)

Thema: Wert eines XML-Knotens ändern und speichern
Am im Forum: Datentechnologien

Ich würde auch mal anraten den Sprung auf 3.5 nicht zu scheuen, Stichwörter XElement, XAttribute und XDocument

Ein Beispiel zum ändern eines vorandenen Elements wäre:


myMainNodeXElement.Descendants("Projekt-Nr.").First().Value = "Bla";

Der Vorteil ist halt hier auch, dass mittels LINQ to XML Abfragen durchgeführt werden können.

Thema: XML auslesen und Klasse erstellen
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Automatisch sicherlich nicht. Möchtest Du
1.) die Datei (.cs) physikalisch auf der Platte haben oder
2.) mit dem Objekt sofort kommunizieren?

1.) Code-Generatoren manuell füttern (also XML auslesen und mappen), bzw. schreit das hier nach XSLT
2.) CodeDom

Thema: Schlüsselwort lock - Verständnisfrage
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo "Kollegen",

Erst mal folgender Beispielcode ...


public class App {

    static IList<String> lockList = new List<String>() { "Maus", "Monitor", "Notebook" };

    public static void Main() {
      new Thread(LockMethod).Start();
      new Thread(LockMethod).Start();
      new Thread(SomeOtherMethod).Start();
      Console.WriteLine("Done Main ...");
      Console.ReadLine();
    }

    public static void LockMethod() {
      Console.WriteLine("Enter LockMethod");

      lock(App.lockList) {
        Console.WriteLine("In lock block");
        App.lockList.Add("Software");
        Thread.Sleep(5000);
        App.lockList.Add("Hardware");
      }

      App.PrintList("LockMethod");
      Console.WriteLine("Exit LockMethod");
    }

    public static void SomeOtherMethod() {
      Console.WriteLine("Enter SomeOtherMethod");
      App.lockList.Add("Handy");
      Thread.Sleep(500);
      App.lockList.Add("Kabel");
      Thread.Sleep(500);
      App.lockList.Add("Schlüssel");
      App.PrintList("SomeOtherMethod");
      Console.WriteLine("Exit SomeOtherMethod");
    }

    public static void PrintList(String from) {
      Console.WriteLine(Environment.NewLine + "Print list for " + from);

      lock(App.lockList) {
        foreach(String item in App.lockList) {
          Console.WriteLine(item + " ");
        }
      }

      Console.WriteLine(Environment.NewLine);
    }
  }

Die Ausgabe sieht so aus:
[PRE]
Enter LockMethod
In lock block
Enter LockMethod
Enter SomeOtherMethod
Done Main ...

Print list for SomeOtherMethod
In lock block
Maus
Monitor
Notebook
Software
Handy
Kabel
Schlüssel
Hardware
Software
Hardware


Exit SomeOtherMethod

Print list for LockMethod
Maus
Monitor
Notebook
Software
Handy
Kabel
Schlüssel
Hardware
Software
Hardware


Exit LockMethod

Print list for LockMethod
Maus
Monitor
Notebook
Software
Handy
Kabel
Schlüssel
Hardware
Software
Hardware


Exit LockMethod
[/PRE]

Was ich jetzt nicht verstehe ist, warum ich in der Methode SomeOtherMethod die Liste verändern kann obwohl ich doch in einem Lock-Bereich die Liste "gesperrt" habe. Ist dieses Verhalten damit begründet, weil es sich um einen anderen Thread handelt?
Das lock-Schlüsselwort bewirkt ja, dass immer nur ein Thread in den Block reingeht, was in dem Beispiel ja auch funktioniert, nur dachte ich immer bisher, dass auch das Objekt (hier die Liste) als ganzes gesperrt wird, was aber nicht so ist. Warum sperre ich dann das Objekt, dann müsste doch auch folgendes gehen ...


lock {
  // Do some working
}

Warum muss man explizit ein Objekt sperren und kann nicht, wie z.B. in Java "einfach" nur einen synchronisierten Block (hier also lock ohne Objektangabe) definieren? Kann mich da jemand aufklären?

Vielen Dank für etwaige Antworten schon einaml im Voraus.

Gruß

Thema: Sprachabhängige Zeitzonenkürzel
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo herbivore,

naja, die Properties von der TimeZoneInfo-Klasse habe ich ja gepostet - da stehen leider nicht die Infos drin, die ich suche. Das Problem ist, wenn ich da jetzt manuell mit Regular Expressions drübergehe, dass natürlich diese Strings auch wiederum Sprachabhängig sind, da die TimeZone(Info)-Klasse(n) nicht sprachabhängig (CultureInfo) angefordert werden können.

Ich würde gerne an die verlinkten Bezeichnungen und Kürzel in den jeweiligen Klammern kommen - mir scheint, das ist auch mit Regular Expression für alle Sprachen unmöglich - wobei mir erst mal Englisch ausreichen würde. Da muss ich dann doch, wohl oder übel, das manuell selber machen.

Gewünschte Darstellung der Zeitzonen

Thema: Sprachabhängige Zeitzonenkürzel
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo "Kollegen",

gibt es eine Möglichkeit, von verschiedenen Zeitzonen die jeweiligen Abkürzungen, bzw. ausgeschriebenen Zeitzonen zu bekommen?

Nehmen wir Mitteleuropa. Ich würde gerne aus UTC+1, bzw. UTC+2 (Sommerzeit) CE(S)T (Englisch) oder ME(S)Z bekommen (oder auch ausgeschrieben, wie z.B. Central European Time oder Mitteleuropäische Zeit) ... leider bekomme ich das mit der TimezoneInfo-Klasse nicht hin - ich bekomme lediglich den String angezeigt, den auch Windows XP benutzt, das sieht dann z.B. so aus:

{(GMT+01:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rome, Stockholm, Vienna}
    BaseUtcOffset: {01:00:00}
    DaylightName: "W. Europe Daylight Time"
    DisplayName: "(GMT+01:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rome, Stockholm, Vienna"
    Id: "W. Europe Standard Time"
    StandardName: "W. Europe Standard Time"
    SupportsDaylightSavingTime: true

Gibt es da wirklich kein Mapping? Muss ich da wirklich mit z.B. Regular Expressions drüber und z.B. bei Berlin auf MEZ (deutsch) und CET (Englisch) mappen?

Gruß und Danke schon einmal für etwaige Antworten im Voraus.

Thema: Betriebsystem Ländercode abfragen
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo JuyJuka,

ich glaube, das ist nicht ganz richtig. Meines Wissens nach wird mit CurrentCulture nicht die Sprache des Betriebssystems abgefragt, sondern lediglich die Einstellungen unter "regionale Sprachoptionen, bzw. Regional and Language Options".

Somit bekomme ich natürlich DE, wenn ich die regionalen Einstellungen auf deutsch stelle, auch wenn ich ein englisches Betriebssystem installiert habe.

Zitat
The default value of CultureInfo.CurrentCulture is determined by the regional options for the current user. This is configured using the Regional Options tab in the Regional and Language Options Control Panel applet. On my machine with XP installed I have about 160 different regions to choose from, from Afrikaans to Zulu. The default value of CurrentCulture corresponds to Win32 GetUserDefaultLCID.

The default value of CultureInfo.CurrentUICulture is determined by the configured UI language for the current user on an MUI version of Windows and the installed language for a localized version of Windows. The default corresponds to Win32 GetUserDefaultUILanguage. On a MUI version of Windows it is configured using the Languages tab of the Regional and Language Options applet.

There is also CultureInfo.InstalledUICulture. This is determined by the UI language for the installed version of Windows. It corresponds to Win32 GetSystemDefaultUILanguage.

Quelle

Ergo,

1. CurrentCulture = Benutzerdefinierte Spracheinstellungen
2. CurrentUICulture = Installiertes Language-Pack, bzw. 3, wenn ohne Language-Pack
3. InstalledUICulture = Sprache installiertes Betriebssystem

Gruß

P.S. Hm, fehlt eigentlich noch die Sprache des installierten Frameworks, dann wären wir "komplett" - leider weiß ich das nicht

Thema: [erledigt] Interface mit optionalen Methoden?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Zitat
... wenn du attribute hättest, würdest du aufwändig suchen um nichts zu finden.

Hallo JAck30lena,

naja, wenn man das sowieso mittels Reflection macht, dann sollte man ja auch die Attribute Informationen pro Type cachen, so würde das aufwändige Abfragen der Attribute auch nur einmalig durchgeführt werden, so dass dies bezüglich Performance imo nicht ins Gewicht fällt.

Thema: Fragen zu Threading (Prio, Scheldule, Timer, Sleep, Sync, ...)
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen


Hallo @all,

ich möchte hier mal kurz etwas loswerden. Es ist nicht und niemals meine Absicht hier, jemand meine Arbeit machen zu lassen - das ist unter meiner Würde. Wenn ich offene Fragen habe, die sich auf ein Thema beziehen, wie eben hier in diesem Thread, dann notiere ich mir die immer und je nach Fragen stelle ich die auch schon mal in ein Forum ein. Nicht nur wegen möglicher Antworten, sondern um später auch mal eine Art Wiki zu haben und zu sehen, wie ich etwas implementiert habe oder wie es "damals" war.

Wenn ich jedoch den Eindruck vermitteln sollte, aufgrund von vielleicht vielen Fragen, wie hier im Thread, dass ich lediglich auf Antworten warte ohne dass ich mich zeitgleich auch aktiv (Bücher, Internet, MSDN) um die Antworten kümmere, der irrt sich gewaltig. Ich möchte das hier einfach nur klarstellen, so dass nicht der falsche Eindruck entsteht.

Es gibt öfter mal Threads, bei denen nur ich lediglich immer mal ein paar Kommentare hinzufüge, sozusagen nur einen Monolog führe, weil entweder keiner Antworten auf meine Fragen weiß, es zu trivial ansieht oder eben keine Lust hat zu Antworten. Lösungen poste ich dann auch abschließend, wenn ich die gefunden habe.

Ich finde dieses Forum eine Goldgrube und habe bisher auch mit niemanden hier Probleme gehabt - das möchte ich auch so in Zukunft belassen. Ich habe erst kürzlich angefangen (denn man braucht ja jahrelange Erfahrung) auch in Form von kleinen Projekten und Komponenten wieder etwas "zurückzugeben" - das wird in Zukunft noch viel mehr werden, da bin ich mir ganz sicher.

Ich bin hier im Forum für jede Antwort dankbar, ausdrücklich möchte ich mich stellvertretend hier für die letzte Antwort vom User kleines_eichhoernchen bedanken.

@herbivore, @Assri Komla,
sollte sich gestern einer vor den Kopf gestoßen gefühlt haben, dann möchte ich mich hier ausdrücklich entschuldigen. Mir ist einfach bei dem Posting von Assri Komla, soz. der "Schnürsenkel aufgesprungen" und ich ließ meinen Emotionen "ein bißchen" freien Lauf - das soll ja hin und wieder vorkommen.

Mag ja sein, dass es alles triviale Fragen sind, jedoch empfinde ich das nicht so, und bei meinen letzten beiden Arbeitgebern hätte nicht mal einer etwas mit dem Theam Threadpools anfangen können (OK, das ist auch mein Problem). Nichtsdestotrotz möchte ich noch abschließend darauf hinweisen, dass wir uns in einem Basics-Unterthread befinden.

So, das musste ich einfach mal loswerden.

Thema: [erledigt] Interface mit optionalen Methoden?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo Golo Roden,

danke für den Link. Ist ja eigentlich genau das Theama des Threads wobei man hier ggf. auch noch Attribute mit ins Spiel bringen könnte.

Da eine abstrakte Basisklasse für meinen Fall kein Hindernis ist (Stichwort Mehrfachvererbung), habe ich mich, wie oben schon angedeutet, für eine abstrakte Basisklasse mit abstrakten und virtuellen Methoden entschieden.

Die virtuellen Methoden geben halt Default-Werte zurück, wenn es überhaupt einen Rückgabewert gibt, ansonsten sind das halt nur leere Hüllen. Letzteres ist zwar nicht die optimale Lösung, da leere Methoden, aber der Einsatz von Attributen schien mir hier für meine Problem zu aufwändig.

Gruß und Danke noch an alle für die rege Teilnahme und den beschriebenen Lösungsvorschlägen.

Thema: Fragen zu Threading (Prio, Scheldule, Timer, Sleep, Sync, ...)
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

[offtopic] Hallo herbivore,

das ist ja auch Dein gutes Recht. Ich bitte Dich aber nicht jedes Wort auf die Goldwage zu legen und bitte unterstellt mir jetzt nicht, dass ich keine Bücher lese oder MSDN und hier im Forum euch nur die Arbeit machen lassen möchte. Das ist ja schon fast eine Beleidigung. Aber gut, ich habe ja angefangen

Gruß [/offtopic]

Thema: Fragen zu Threading (Prio, Scheldule, Timer, Sleep, Sync, ...)
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

[offtopic] Hallo Assri Komla,

wenn Du Dir die Fragen anschaust, dann sollte Dir schon klar sein, dass ich die gar nicht stellen könnte, wenn nicht vorher Bücher und MSDN gelesen wurden. Oder anders ausgedrückt. Wenn ich mir selbst auf alle meine vielen Fragen Antworten in Büchern und MSDN suche, dann bräuchte ich mittlerweile zwei Leben und hätte keine Zeit mehr arbeiten zu gehen. Desweiteren bräuchte ich kein Forum mehr (wo man auch hin und wieder Controls und kleine Utilities als Dankeschön zur Verfügung stellt) und müsste mich nicht mit unterqualifizierten Antworten rumärgern. Ich jedenfalls würde mein Wissen weitergeben, weil ich weiss, dass ich in dem Metier auf die Hilfe (Know-How von anderen) angewiesen bin. Wer würde denn heute noch als Softwareentwickler ohne Google, Foren oder Open Source überleben?

Gruß [/offtopic]

Thema: [erledigt] Interface mit optionalen Methoden?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo dN!3L,

weil ich hier erst mal eure Meinungen hören wollte. Außerdem müsste ich ja n-verschiedene Attribute erstellen und dann noch eine umfangreiche Validierung (Rückgabewerte, Parameter ect.) durchführen.

Ich hatte zur Zeit der Threaderstellung mit Attributen "geliebäugelt", jedoch werde ich die Umsetzung mit einer abstrakten Klasse mit abstrakten und virtuellen Methoden vornehmen (dann sind halt die optionalen, virtuellen Methoden leer - man muss ja auch vorankommen :D).

Vielen Dank noch mal für euere Hilfe und Anregungen - ich setze den Thread mal auf erledigt.

Gruß