Laden...
U
UnrealNemesiS myCSharp.de - Member
Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung D - Leipzig Dabei seit 26.11.2004 105 Beiträge
Benutzerbeschreibung

Forenbeiträge von UnrealNemesiS Ingesamt 105 Beiträge

24.11.2010 - 11:49 Uhr

Haben die Assemblys auch neue Versionnummern? Ich glaube, bin mir aber nicht sicher, dass die nur ersetzt werden, wenn die Versionnummer sich geändert hat.

Wäre jedenfalls mal einen Versuch wert.

01.04.2010 - 08:37 Uhr

Ich empfehle dir Latebinding. Sonst bist du abhängig von einer bestimmten Outlook-Version.

Hier mal ein Beispiel:


object instance = Activator.CreateInstance(Type.GetTypeFromProgID("Outlook.Application"));

Die Methoden und Funktionen, die Outlook anbietet, kannst du sicher irgendeiner Referenz entnehmen.

Vielleicht hilft dir auch folgende Seite: Using Late Binding If Depending on Multiple Versions of Outlook

Viele Grüße

29.03.2010 - 07:59 Uhr

Prüfen, ob die Hintergrundfarbe nicht weiß ist, könntest du auch so:

if (txt.BackColor != Color.White)
{
}
25.03.2010 - 07:36 Uhr

Vielleicht hilft der Suchbegriff Bulk Insert.

26.02.2010 - 16:00 Uhr

Zur Größe: Kommt log4net in Frage? Da gibt es Rolling-Einstellungen.

Link: log4net Config Examples
Absatz: RollingFileAppender

09.02.2010 - 20:32 Uhr

Hallo,

zum Docken habe ich folgendes gefunden:
http://www.codeplex.com/AvalonDock

Ein Property Grid habe ich auch gefunden:
http://wpg.codeplex.com/

14.09.2009 - 16:07 Uhr

In einer app.manifest Datei kannst du das einstellen.

Schau mal nach requestedExecutionLevel.

04.09.2009 - 20:58 Uhr

Ich glaube du musst SqlCeConnection anstelle von SqlConnection verwenden.

Das gleiche gilt für SqlCommand -> SqlCeCommand, SqlTransaction -> SqlCeTransaction, etc.

Ich hoffe das hilft.

06.08.2009 - 23:20 Uhr

Ich weiß nicht, ob ich dich richtig verstanden habe. Aber wenn du auf das Control zugreifen willst, was das MouseDown-Event ausgelöst hat, dann kannst du die Variable sender casten.

by the way: protected oder(!) private!

31.07.2009 - 21:54 Uhr

Ich hab mich verlesen, ich nahm an, dass er die Leiste immer komplett füllen möchte. Das ergab für mich keinen Sinn :S

Wenn sie die Wartezeit darstellt, macht sie tatsächlich Sinn.

31.07.2009 - 21:32 Uhr

Das kann man ja bestimmt auch anders darstellen. Eine Progressbar halte ich da nicht für das richtige Steuerelement. Reicht nicht auch ein einfacher Label, wo die aktuelle Aktion drin steht?

Oder vielleicht eine Listbox/ListView mit einem Verlauf (Ausgang des Pings)?

31.07.2009 - 21:11 Uhr

In deinem kompilierten Programm sind die Ressourcen dann in einer Anwendung oder Bibliothek. Ich bezweifle, dass das geht.

31.07.2009 - 21:08 Uhr

Problematisch wird an der Stelle, dass der Anwender in den Glauben versetzt wird, dass der Vorgang abgeschlossen ist, sobald die Progressbar bei 100% ist. Dann fängt sie aber wieder von Vorne an.

Macht diese Progressbar Sinn?

08.07.2009 - 18:02 Uhr

Scheinbar gibt es nichtmal das Setup-Projekt 😐

08.07.2009 - 14:48 Uhr

Ja, gibt es: InstallerClass

Die Datei kannst du mit dem Dateisystemeditor im Setup-Projekt ablegen lassen. Da musst du nur einen neuen "speziellen Ordner" hinzufügen.

08.07.2009 - 12:41 Uhr

Hallo,

damit du das Login-Feld auf jeder Seite hast, könntest du eine MasterPage verwenden.
Um abhängig vom Authentifizierungsstatus etwas anzuzeigen, kannst du das LoginView-Control verwenden.

Viele Grüße

09.06.2009 - 18:54 Uhr

Na ja, du sagst ihm er soll ein 32-Bit-Integer auslesen und das macht er (das schließt die "00" natürlich mit ein).

06.06.2009 - 21:29 Uhr

Meiner Meinung nach geht das. Es gibt doch beim SVN-Server glaube solche Hook-Scripts.

Edit:
Man kann die glaube auch in C# schreiben. Musst du mal nachforschen.

02.05.2009 - 16:54 Uhr

Probier mal den WMI Code Creator der kann dir auch C#-Code generieren.

30.04.2009 - 18:39 Uhr

Hallo,

ich bin mir jetzt nicht sicher, aber du machst einen WebRequest für jedes File. Müssen die nicht auch wieder geschlossen werden?

28.04.2009 - 18:38 Uhr

Hallo,

ich nehme da immer eine transparente Textbox ohne Rahmen.
Vielleicht gibt es aber eine elegantere Lösung.

Viele Grüße!

20.03.2009 - 19:32 Uhr

Receive gibt dir doch sicher die gelesene Größe zurück. Danach kannst du ja dein Byte-Array verkleinern. Ich weiß leider nicht wie perfomant das ist. Mir fällt spontan nur Array.Resize ein.

Um deine Methoden zu kommentieren, kannst du übrigens /// verwenden.

17.03.2009 - 19:48 Uhr

Vielleicht ist der TextEditor von ICSharpCode was für dich.
Ein paar Tipps zur Verwendung findest du hier.

24.02.2009 - 21:14 Uhr

Hallo #coder#,

ich habe gerade folgenden Link gefunden: CMS Vergleich
Da kannst du ja mal reinschauen. Dort findest du auch einen Feature-Vergleich und Ähnliches. Der Eintrag ist zwar schon etwas älter, sollte dir aber dennoch helfen.

Viel Spaß bei deinem Projekt und viele Grüße!

23.02.2009 - 22:11 Uhr

Gibt hoffentlich kein Ärger mit dem Namen.

05.02.2009 - 20:23 Uhr

Hallo,

du solltest du Variable vielleicht auch nicht gerade var nennen, da dass ab C# 3.0 ein Schlüsselwort ist.

04.02.2009 - 17:22 Uhr

Hallo,

herbivore hat einen Regex-Tester geschrieben. Link gibts hier im Forum.

Link: Regex-Lab

04.02.2009 - 12:05 Uhr

Ich dachte eher an die Klasse _Process _und dann per Start aufrufen. Du bekommst ja auch Rückgabewerte, falls was schief läuft.

04.02.2009 - 11:59 Uhr

Hallo,

also per Kommandozeile ginge es so:


net localgroup %user% %group% /add

02.02.2009 - 23:34 Uhr

Hallo,

gibts einen Grund keine Datenbank zu verwenden? Ich glaube bei einem Chat kann die Datei sicher schnell sehr groß werden.

Wenn du alles verschlüsselst, hast du natürlich das Problem, dass du die komplette Datei wieder einlesen musst (bei einer großen Datei sicher ein Problem).

Falls du dabei bleibst, dass du in eine Datei schreibst, musst du bei Strings auch immer die Länge mit angeben, da du ja nicht weißt wieviel Text enthalten ist und du so nicht weißt wann der String endet.

Ich finde aber die Variante das alles in eine Datei zu schreiben aber eher nicht so gut. (XML wäre eventuell noch eine Variante.)

02.02.2009 - 12:38 Uhr

Eine Variante ist sicher die Binärwerte zu vergleichen. Die sollten in keinem Fall identisch sein.

29.01.2009 - 21:54 Uhr

StreamWriter sw = new StreamWriter(@"D:\1.csv");
sw.WriteLine("1");
sw.WriteLine("2");
sw.WriteLine("3");
sw.WriteLine("\"4\n5\"");
sw.WriteLine("6");

sw.Flush();
sw.Close();

Edit: Wieso macht der Editor automatisch Semikolons rein???

29.01.2009 - 21:39 Uhr

Also wenn dann müssen es bestimmt doppelte sein. Excel generiert mir folgende CSV-Datei:

29.01.2009 - 21:18 Uhr

Muss der Wert der Zelle eventuell in Hochkommas?

29.01.2009 - 21:16 Uhr

Das hängt zum Einen von der Zielgruppe ab, die das Produkt am Ende nutzt und zum Anderen muss man schauen wieviel Aufwand man betreiben will um das Produkt zu schützen.

Wir nutzen keinen Obfuscator.

29.01.2009 - 08:02 Uhr

Hallo,

zum Erstellen solcher CHM-Dateien nutzen wir das Tool Word-2-CHM Converter von macrobject.
Die IDs kannst du dann wie oben beschrieben anspringen.

Viele Grüße

25.11.2008 - 17:05 Uhr

Beim Step gibst du anstelle von i++ was anderes an (z.B. i += 4).

14.10.2008 - 12:51 Uhr

Das SQL Server Management Studio ist glaube auch in C# geschrieben. Weiß aber nicht wieviel davon.

12.10.2008 - 16:57 Uhr

Dein Datum kannst du auch mit der ToString()-Methode formatieren.

01.10.2008 - 18:35 Uhr

Du könntest den Wert im Tag speichern und die Anzeige dann selbst über die Text-Eigenschaft bestimmen.

Nachtrag: Bei einer ComboBox löse ich das dann immer wie folgt:


using System.Windows.Forms;

namespace TH.Utils
{
    /// <summary>
    /// Klasse um ein ComboBoxItem mit Wert und Anzeigetext zu füllen.
    /// </summary>
    /// <typeparam name="T"></typeparam>
    public class ComboBoxItem<T>
    {
        /// <summary>
        /// Wert des Items.
        /// </summary>
        private T dataValue;

        /// <summary>
        /// Anzeigetext des Items.
        /// </summary>
        private string dataText;

        /// <summary>
        /// Wert des Items.
        /// </summary>
        public T DataValue
        {
            get { return dataValue; }
            set { dataValue = value; }
        }

        /// <summary>
        /// Anzeigetext des Items.
        /// </summary>
        public string DataText
        {
            get { return dataText; }
            set { dataText = value; }
        }

        /// <summary>
        /// Erzeugt eine neue Instanz der Klasse ComboBoxItem.
        /// </summary>
        /// <param name="dataValue">Wert des Elements.</param>
        /// <param name="dataText">Text des Elements.</param>
        public ComboBoxItem(T dataValue, string dataText)
        {
            this.dataValue = dataValue;
            this.dataText = dataText;
        }

        public override string ToString()
        {
            return dataText;
        }

        /// <summary>
        /// Gibt den selektierten Wert eine ComboBox zurück.
        /// </summary>
        /// <param name="cbo"></param>
        /// <returns></returns>
        public static T GetValue(ComboBox cbo)
        {
            if (cbo.SelectedItem != null)
            {
                ComboBoxItem<T> item = (ComboBoxItem<T>) cbo.SelectedItem;
                return item.DataValue;
            }
            else
            {
                return default(T);
            } 
        }
    }
}


01.10.2008 - 18:19 Uhr

Das XtraGrid von DevExpress hat einen Server Mode. Der sollte die Daten schnell genug abrufen. Im DemoCenter gibt es ein Beispiel wie es funktioniert. Die arbeiten mit 100.000 Datensätzen.

Grüße Tobscher

16.08.2008 - 07:40 Uhr

Manchmal sollte man auch beachten, dass es vielleicht sinnvoller ist bestimmte Codeblöcke zu schreiben bzw. wegzulassen um die Lesbarkeit zu erhöhen.

Vielleicht macht das ja an dieser Stelle Sinn.

15.08.2008 - 16:25 Uhr

CurrentUser geht glaube ich immer. Es gibt glaube eine Einschränkung für LocalMachine. Ich weiß aber leider nicht wie man die aufhebt. Kannst ja mal probieren die Anwendung als Administrator auszuführen (Rechtsklick -> Als Administrator ausführen).

Grüße Tobscher

12.08.2008 - 16:46 Uhr

Durchwühl mal den Webcast-Finder. Da gibt es einige.

12.08.2008 - 15:36 Uhr

Kannst ja mal nach DSOFramer schauen: http://support.microsoft.com/kb/311765
Ist zwar nicht .NET, geht aber trotzdem prima.

Grüße Tobscher