Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von m0rius
Thema: Spielerbewegung auf Server gegenchecken
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hallo Alphawolf1988,

warum hältst du nicht die gesamte Spielwelt auf dem Serverspeicher?

m0rius

Thema: Welche Fachzeitschrift(en) lest ihr oder habt ihr abonniert
Am im Forum: Smalltalk

Hallo zusammen,

ich habe selbst ein dotnetpro-Abo, gerade wegen der Inhalte — die finde ich nämlich ziemlich hoch in ihrer Qualität.

m0rius

Thema: C# Singleton mit öffentlichem Konstruktor?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo thefiloe,

schau mal, ob dir dieser Thread weiterhilft: How to make my WPF MainWindow a singleton?

m0rius

Thema: Markierte Zellen mit GetRange() auslesen
Am im Forum: Office-Technologien

Hallo digi333,

Selection ist kein Befehl in C#, sondern der Name der Collection, über die in der foreach-Schleife iteriert wird.

m0rius

Thema: Vorhandene, nicht änderbare Klasse mit eigenen Eigenschaften ergänzen
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo Tester-05,

du fügst der KlasseC deine neue Eigenschat hinzu, das ist alles. Mit Ableitung bzw. Vererbung hat das nichts zu tun. Das sind allerdings absolute Grundlagen.

m0rius

Thema: Was ist FormCollections
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo CoderboyPB,

kurz gesagt enthält formCollection ein Key-Value-Pair-Aufzählung aller übermittelten Formularwerte.
Eine beispielhafte Verwendung der FormCollection-Klasse findest du hier: How can a formcollection be enumerated in ASP.NET MVC?.

m0rius

Thema: Let's Develope - C# Video Tutorials
Am im Forum: Projekte

Hallo rock3t,

ich möchte dich an dieser Stelle nur kurz darauf hinweisen, dass es "develop" heißt und nicht "develope", bevor sich der Fehler in allem manifestiert, was ihr schreibt.

m0rius

Thema: WPF true / false Button
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hallo Campy,

ich will wirklich keine Haarspalterei betreiben, aber eine 7-sekündige (!) Google-Suche nach "wpf checkbox button" hat diesen StackOverflow-Thread aufgetrieben: WPF CheckBox with “Button” appearance.

Hier in Kurzform: Benutze einen ToggleButton. Dieser besitzt die Control-Logik einer Checkbox und sieht aus wie ein Button.

m0rius

Thema: Free Tutorial: ASP.NET MVC-Anwendungen erstellen — Entity Framework Code First, HTML5, und jQuery
Am im Forum: Buchempfehlungen

Hallo Abt,

für diese Videoreihe ist keine Plus-Subscription erforderlich, sondern lediglich die genannten Schritte.

m0rius

Thema: Free Tutorial: ASP.NET MVC-Anwendungen erstellen — Entity Framework Code First, HTML5, und jQuery
Am im Forum: Buchempfehlungen

Hallo zusammen,

ich möchte euch an dieser Stelle auf den Kurs Building ASP.NET MVC Apps with EF Code First, HTML5, and jQuery hinweisen, der bis zum 27. April kostenlos von Pluralsight angeboten wird. Daher mein Aufruf an alle Webentwickler: Nutzt die Gelegenheit und bildet euch in server- sowie clientseitigen Webtechnologien weiter!

Genaueres zum ca. 5-stündigen Videotutorial findet ihr hier: Building ASP.NET MVC Applications with Entity Framework Code First, HTML5, and jQuery.

m0rius

Thema: ++ Operator verhält sich unerwartet
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo Grundkurs,

ohne mich jetzt genauer mit der Dokumentation von C++ beschäftigt zu haben, vermute ich, dass die Post-Inkrementierung in C++ so implementiert ist wie die Prä-Inkrementierung in C#. Dies wurde, schätze ich, aus o.g. Gründen in C# abgeändert.

m0rius

Thema: ++ Operator verhält sich unerwartet
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo 7.e.Q,

je nach Anwendungsfall kann es durchaus sinnvoll sein, über beide Varianten der Inkrementierung zu verfügen, wie der folgende Pseudocode zeigt:

int i = 0;
object[] demoArray = new object[...];

foreach (...)
{
    demoArray[i++] = ...
}
Würde der erhöhte Wert der Variablen zurückgegeben werden, würde die erste Zuweisung bereits den Index 1 verwenden und nicht, wie gewünscht, den Index 0.

Das Ganze nennt sich übrigens Prä- bzw. Post-Inkrementierung. Analog dazu gibt es ebenfalls die Prä- bzw. Post-Dekrementierung mit dem Operator --.

m0rius

Thema: ++ Operator verhält sich unerwartet
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo Grundkurs,

der Ausdruck

i++;
ist die Kurzform der folgenden Anweisung:

i = i + 1;
Sie erhöht den Wert der Variable i um 1. Der Rückgabewert der Kurzform dieses Ausdrucks ist jedoch nicht der Wert der erhöhten Variable, sondern der der noch nicht erhöhten. Dieser Wert (5 in deinem Beispiel) wird zurückgegeben; die Variable i wird erst anschließend inkrementiert. Der Wert der Variable bleibt in deinem Beispiel deshalb konstant 5, da du ihr den noch nicht erhöhten Wert zuweist und somit Durchlauf für Durchlauf effektiv nichts machst.

Um dein Beispiel zum Laufen zu bringen, lass einfach die Zuweisung weg und schreibe lediglich folgende Zeile:

i++;

Alternative Syntax: Um den Wert der Variable erst zu erhöhen und dann zurückzugeben, kannst du die zwei Pluszeichen vor den Namen der Variable setzen:

i = ++i;
Dabei wird der Wert von i erst erhöht und anschließend (redundant, da doppelt) zugewiesen. Das dient jedoch nur zu Illustrationszwecken und ist nicht zu empfehlen.


m0rius

Thema: WP7: Linie zu kurz
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hallo zusammen,

um es hier zusammenzufassen:

Zitat von Eric Fleck
The maximum render size for a Silverlight UIElement is 2048 x 2048 pixels. This is a design limitation of the runtime which was made for performance reasons.

m0rius

Thema: ASP MVC 3: Invalid Operation Exception beim Einsatz von Data Annotations für Modelvalidierung
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo [email protected],

hast du mal Google bemüht und nach "ASP.NET MVC" gesucht? Das erste Suchresultat schickt dich auf www.asp.net/mvc, eine Seite von Microsoft, die sehr ausführliche Online-Tutorials zu den wichtigsten Themenbereichen von ASP.NET MVC enthält.

m0rius

Thema: ASP MVC 3: Invalid Operation Exception beim Einsatz von Data Annotations für Modelvalidierung
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo [email protected],

Abt hat Recht damit, dass die Geschwindigkeit der Weiterentwicklung von Web-Technolgien sehr hoch ist. Mit dieser Frequenz können Bücher schlicht aufgrund der Tatsache, dass sie ein Printmedium sind, nicht mithalten. Ich würde dir trotzdem empfehlen, dir ein Buch zuzulegen und dir die Grundlagen anzueignen. So habe ich zum Beispiel die Professional ASP.NET MVC gelesen (damals noch für ASP.NET MVC 2) und war mit dem Buch sehr zufrieden.

Um dich auf dem aktuellen Stand zu halten und über die neuesten Themen Bescheid zu wissen, musst du natürlich digitale Quellen heranziehen, also Dokumentationen, Blogeinträge, usw. Ich halte es jedoch für sinnvoll, sich vorerst systematisch die Grundlagen anzueignen, und dafür ist ein zusammenhängendes Buch von renommierten Autoren meiner Meinung nach am besten geeignet.

m0rius

Thema: ASP MVC 3: Invalid Operation Exception beim Einsatz von Data Annotations für Modelvalidierung
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo Abt,

vielen Dank für deine Antwort.

Wie handhabst du denn clientseitige JavaScript-Validierung?

m0rius

Thema: ASP MVC 3: Invalid Operation Exception beim Einsatz von Data Annotations für Modelvalidierung
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo Abt,

implementierst du das IValidateableObject-Interface in deinen Entity-Klassen oder in View-spezifischen ViewModels?
Wenn in den ViewModels, wie vermeidest du Redundanzen?

Zitat von Abt
[...] da es deutlich flexibler und korrekter arbeitet.
Inwiefern arbeitet IValidateableObject korrekter?

m0rius

Thema: Fragen zu Lese- und schreibgeschützte Eigenschaften!
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo dcc.marx,

herzlich Willkommen auf myCSharp.de!

Lese- und schreibgeschützte Eigenschaften existieren, um den Zugriff von Benutzern (Programmierern, nicht Endnutzern!) einer Klasse einschränken zu können. So kann es zum Beispiel sinnvoll sein, nach dem Instantiieren einer Klasse deren Eigenschaften lesen zu können, aber nicht – oder zumindest nicht von außerhalb der Klasse heraus – verändern zu können.

In anderen Fällen macht es keinen Sinn, eine Eigenschaft überhaupt schreibbar zu machen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn diese lediglich etwas berechnet:

public class SalaryCalculator
{
    public double HourlyPay { get; set; }
    public double HoursWorked { get; set; }

    public double SalaryPayment
    {
        get { return HourlyPay * HoursWorked; }
    }
}
SalaryPayment hätte auch folgendermaßen als Methode implementiert werden können:

public double CalculateSalaryPayment()
{
    return HourlyPay * HoursWorked;
}

m0rius

Thema: Ist Visual Studio auch für HTML5 und JavaScript (jQuery) geeignet?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo zusammen,

irgendwo hat natürlich jeder seinen Lieblingseditor, daher werfe ich meinen für HTML + JavaScript auch mal in die Runde: Sublime Text 2.

m0rius

Thema: ASP.NET MVC: Mail Adresse vor Searchbots schützen?
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo Abt,

Zitat von Abt
Ich bin den CAPTCHAs sehr kritisch gegenüber, weil immer irgendeine Gruppe ausgeschlossen bzw. benachteiligt wird.
okay, darin stimme ich dir zu. Ich hatte deinen letzten Post, auf den ich geantwortet habe, anscheinend falsch verstanden und "weshalb die E-Mail als Grafik noch der beste Schutz sein dürfte." als Empfehlung für reine Grafiken interpretiert.

m0rius

Thema: Mal wieder Centron
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo uwe.grunwald,

hast du das Verzeichnis von Centron als ASP.NET-Anwendung konfigurieren lassen? Wenn nicht, dann reicht ein Einzeiler an [email protected] mit der Bitte, das tun zu lassen.

m0rius

Thema: ASP.NET MVC: Mail Adresse vor Searchbots schützen?
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo Abt,

ReCAPTCHA bietet die Möglichkeit an, die Worte vorlesen zu lassen. Außerdem werden hier nicht zufällige Nummern und Ziffern aneinander gehängt, sondern echte englische Wörter verwendet, die sich beliebig oft neu generieren lassen, wenn sie schwer zu erkennen sind.

Deinem Einwand, dass ein Kontaktformular allein den gesetzlichen Anforderungen nicht entspricht, ist natürlich nichts hinzuzufügen, allerdings komme ich zu einem anderen Schluss als du. Anstelle einer reinen Grafik würde ich aus o.g. Gründen Googles ReCAPTCHA verwenden.

m0rius

Thema: ASP.NET MVC: Mail Adresse vor Searchbots schützen?
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo MAjbO,

diese Frage ist unabhängig vom verwendeten Web-Framework oder von der verwendeten Technologie. ASP.NET MVC und die Razor View Engine rendern letzten Endes auch nur herkömmlichen HTML-Code. Enthält dieser die Kontakt-E-Mail-Adresse im Textformat, so ist es für Spambots ein leichtes, solche Adressen zu finden, zu parsen und anschließend vollzuspammen.

Um das zu vermeiden, hast du verschiedene Möglichkeiten:

  • Veröffentliche die E-Mail-Adresse als Grafik. Das macht es schwieriger für Spambots, die Adresse zu erkennen. Auf der anderen Seite ist das aber alles andere als barrierefrei, denn was macht jemand mit einer Sehbeeinträchtigung?
  • Du könntest über die Verwendung eines Kontaktformulars nachdenken, das einen Captcha-Code verwendet, z.B. Googles ReCAPTCHA.

m0rius

Thema: Argumente einer Methode zur Erstellung einer Projektionsmatrix
Am im Forum: Grafik und Sound

Hallo Ayke,

  • fovy steht für "Field of View Y" und repräsentiert das Sichtfeld. Erwartet wird ein Wert im Bogenmaß, der den Winkel eines Kreisausschnitts angibt. Ein Vollwinkel entspricht 2 PI, d.h. Math.PI / 4 entspricht einem Kreisachtel.
  • aspect ist das Verhältnis von Breite zu Höhe. Ein Wert von 1 würde einem quadratischen Sichtfeld entsprechen, ein Wert > 1 einem Sichtfeld, das breiter ist als hoch.
  • zNear ist die Entfernung des Betrachters zur vorderen Clippingebene. Alles, was näher am Betrachter ist als die Clippingebene, wird nicht gerendert.
  • zFar ist die Entfernung des Betrachters zur hinteren Clippingebene. Alles, was weiter vom Betrachters entfernt ist als die hintere Clippingebene, wird nicht gerendert.

Oder etwas anschaulicher (und gröber) anhand deines eigenen Sichtfeldes:
  • fovy — Dein Sichwinkel von links außen bis rechts außen.
  • aspect — Dein Sichtformat beim Geradeausgucken, also der Quotient aus allem, was du in der Breite siehst, und allem, was du in der Höhe siehst.
  • zNear — Alles, was für dich zu nah ist, um es zu sehen, z.B. eine Obstfliege auf deiner Nasenwurzel.
  • zFar — Alles, was für dich zu weit entfernt ist, um es zu sehen, z.B. Pluto.

m0rius

Thema: Für Web-Entwickler: Free Tutorial: 30 Days to Learn jQuery / 30 Days to Learn HTML & CSS
Am im Forum: Buchempfehlungen

Hallo zusammen,

ich möchte euch an dieser Stelle auf eine englischsprachige Tutorial-Reihe verweisen, die Tuts+ Premium im Laufe des Februars veröffentlicht: 30 Days to Learn jQuery.
Dabei wird jeden Tag ein etwa 10-minütiges Video hochgeladen und so systematisch (oder, wie es auf der Website heißt, "from top to bottom, inside out") jQuery erklärt. Die ersten drei Tutorials, die ich bisher gesehen habe, sind sehr hochwertig und kompakt.

Aufruf an die Webentwickler unter euch: Seht es als guten Neujahrsvorsatz an und lernt jQuery! Auch, wenn ihr jQuery bereits kennt, werdet ihr dabei bestimmt noch dazulernen können.

m0rius

Thema: Suche Informationen (Bücher/Tutorials/...) zur Gestaltung von Tests/Testfällen
Am im Forum: Buchempfehlungen

Hallo Fresh0razoR,

ich fand Phil Haacks Blogpost Structuring Unit Tests sehr hilfreich, was die Organisation von Unit Tests angeht.

m0rius

Thema: Suche Informationen (Bücher/Tutorials/...) zur Gestaltung von Tests/Testfällen
Am im Forum: Buchempfehlungen

Hallo Fresh0razoR,

ich kann weismats Empfehlung The Art of Unit Testing nur unterschreiben — ein sehr, sehr gutes Buch zum Thema Unit Testing!

m0rius

Thema: Rechnen mit unbegrenzt großen Zahlen (Taschenrechner)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo Thomas_A,

zusätzlich musst du natürlich bedenken, dass für die Berechnung nicht 100% des Arbeitsspeichers zur Verfügung stehen wird, denn zumindest das Betriebssystem sowie deine Software belegen ja ebenfalls Teile des Arbeitsspeichers.

m0rius

Thema: Gibt es Webseiten, wo viel Quellcode (Console Applications in C#) zur Verfügung stehen?
Am im Forum: Buchempfehlungen

Hallo zusammen,

der Vollständigkeit halber sei an dieser Stelle noch GitHub erwähnt.

m0rius