Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von squadwuschel
Thema: Visualisierung von DB Inhalten nur "konfigurieren"
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hab mein buzz word auch gefunden "RAD" Rapid Application Development scheint etwas zu sein nach dem man hier suchen kann und man zumindest Ergebnisse bekommt.

Thema: Visualisierung von DB Inhalten nur "konfigurieren"
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Naja es geht hier im großen und ganzen schon um technische User, die sich das Leben etwas einfacher machen wollen. Und außerdem hätte ich ja auch gern die Möglichkeit das man nur Views zum Betrachten anbietet ohne die Möglichkeit Daten zu bearbeiten.

Thema: Visualisierung von DB Inhalten nur "konfigurieren"
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

naja auf ein totes Pferd zu setzen wäre nicth so cool, muss ja auch in der Zukunft weiter gehen. Aber werde ich mir mal anschauen.

Thema: Visualisierung von DB Inhalten nur "konfigurieren"
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Ja das ist ein gutes Beispiel :-) so was in der Richtung.

Thema: Visualisierung von DB Inhalten nur "konfigurieren"
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo,

ich suche ein Tool mit dem ich Datanbankinhalte z.B. MsSql für einen User "viusalisieren" kann. D.h. ich möchte einem Anwendner aus einer Datenbank z.B. 3 Tabellen bereitstellen in denen er bei Bedarf Daten bearbeiten darf evtl. nur einzelne Spalten oder ganze Reihen. Mit der Möglichkeit das ich ihm X solcher Szenarien aufbereiten kann und er über eine z.B. Baumstruktur auf die vorbereiteten Views zugreifen kann und sich anzeigen oder bearbeiten kann ohne das dieser Ahnung von SQL haben muss. Außerdem muss ein einfaches Filtern der Daten möglich sein wie z.B. bei Excel.

Leider weiß ich nicht so recht wie hier das buzz word lautet mit dem ich bei google nach einer solchen Software suchen könnte. Evtl. kann hier jemand bereits eine Software empfehlen und nicht das MS SQL Mangement studio :-) (seidenn ich habe hier was übersehen und das kann das alles)


MFG
SquadWuschel

Thema: Portable WebDAV Library
Am im Forum: Projekte

Hi,

coole sache ein NuGet Packet Link wäre hier noch sehr cool der die fertigen DLLs direkt enthält, macht es einfacher das ganze mal schnell einzubinden.

bzw. funktioniert wurderbar mit OwnCloud!

MFG
SquadWuschel

Thema: Wie schreibt ihr Unit Tests und was benutzt ihr dafür?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Beschäftige dich mit dem Framework was dir am meisten Spaß macht privat - auf Arbeit musst du dich eh anpassen was dort verwendet wird.

Wenn man einmal Unit Tests schreiben kann und weiß worum es geht und wie man die Tests effektiv und sinnvoll erstellt - dann spielt es meiner Meinung nach eigentlich keine Rolle womit du testen lernst. Denn das Einarbeiten in ein anderes Testframework geht recht schnell.

Ich habe mit MsTest angefangen und aktuell schreibe ich mit nUnit Tests und verwende Moq.

Thema: Bilder-Upload mit Knockout MVC
Am im Forum: Web-Technologien

Hio,

ich habe mich am Anfang sehr schwer getan mit den "Fehlermeldungen" die z.b. im Chrome anders aussahen als im Firefox usw. Daher habe ich mir dann mal die Mühe gemacht und die wichtigsten Anfängerfehler die mir so passiert sind niederzuschreiben

AngularJS Anfängerfehler

eventuell hilft dir das auch weiter.

MFG
SquadWuschel

Thema: MVC und AngularJS Datenübergabe
Am im Forum: Web-Technologien

Hio,

Ich habe mir das mit dem Upload mal angeschaut und einen kleinen Blogeintrag dazu erstellt.

Ich habe auch noch zusätzliche Formulardaten zu den Dateidaten mit übertragen, nur hier habe ich aktuell noch Probleme das diese automatisch von MVC wieder in das passende Model gecastet. Das mache ich aktuell manuell.

FileUpload mit AngularJS und ASP.NET MVC mit HttpPostedFileBase


MFG
SquadWuschel

Thema: ASP.NET MVC - Technologien auf der Client-Seite?
Am im Forum: Web-Technologien

Was Technologie und Umsetzung angeht, kann ich Abt in seiner Ausführung nur zustimmen.

Ich nutze persönlich auch Variante 3 - mit dem Mix zwischen SPA elementen und hin und wieder Request für "komplett andere Seitendarstellungen".

Mit AngularJS und ASP.NET MVC liegst du aktuell sehr gut - von knockoutJs würde ich aktuell auch eher abraten und lieber direkt auf AngularJS setzten.

MFG
SquadWuschel

Thema: MVC und AngularJS Datenübergabe
Am im Forum: Web-Technologien

Hio,

Ich habe bisher zwar noch keine Daten mit AngularJs Hochgeladen, aber evtl. hilft dir dieser Blogeintrag weiter, in den Kommentaren, wird auch danach gefragt was mit weiteren Formdaten ist, ob man diese in einem extra Request versenden muss, scheint aber nicht so.

Multipart/form-data File Upload with AngularJS

Naja wenn ein "echter" Redirect stattfinden soll, kannst du nur "window.location" so setzten was mir spontan einfällt, nach dem der Upload der Daten mit Ajax erfolgreich war, kann du ja die Adresse zurückgeben auf die weitergeleitet werden soll.

MFG
SquadWuschel

Thema: MVC 5 Dateien schützen
Am im Forum: Web-Technologien

Hi,

ich finde Abts Vorschlag für "webPages:enabled" sehr gut klingt nach einer guten Lösung.

bzw. wäre interessant zu wissen wie du bestimmst welcher User das Recht hat die Daten abzurufen. Welche Art der Authentifizeirung du nutzt.

Wenn du zum Beispiel vollen Zugriff auf den Webserver hast und dort auch eigene Dienste installieren kannst, dann könntest du dir auch nen Service bauen den die Webseite ansprechen kann, der nur intern auf dem Webserver zur Verfügung steht und der dir dann die entsprechenden Dateien aus dem Filesystem liest und übergibt, die kannst du dann per FileResult zurückgeben. Ist aber halt recht umständlich das ganze, aber mit Sicherheit auch "sicher" das keiner von außen an die Dateien rankommt, wenn er nicht berechtigt ist.

MFG

SquadWuschel

Thema: ASP .NET MVC Einstieg
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo T-Virus,
ich kann auch nur empfehlen lieber noch einmal ein paar Tage mehr Zeit zu investieren in die Recherche und die Prototypen, denn wenn man nicht genau versteht was welche Technologie genau macht oder auf welche man setzen sollte steht das Projekt auf keinem guten Fundament.
Im Folgenden evtl. ein paar Tips von mir.
Ich habe bisher ein paar Projekte mit knockoutJS umgesetzt und bin seit gut 3 Monaten mit AngularJS am Start und setze damit Projekte um. Meine persönliche Meinung dazu ist, das AngularJS „einfacher“ ist und eine bessere Strukturierung des JavaScript Projekts zur Verfügung stellt.

Siehe z.B. folgender Blogpost:
AngularJs und ASP.NET MVC – Einführung – Part 4/

Ich würde aktuell daher bei einem neuen Webprojekt wo ich die Wahl habe definitiv auf AngularJS setzen und nicht auf knockoutJS.

Bzw. so lange du keine REST Services nutzt benötigst du meines Wissens auch keine WebAPI hier tun es auch die ganz normalen MVC Controller die dir z.B: ein JsonResult zurückgeben mit dem du mit Angular Problemlos arbeiten kannst.

Des Weiteren verwende ich aktuell für das Layout Twitter Bootstrap in Verbindung mit AngularUI was eine sehr gute Kombination abgibt und was bereits viele Controls enthält wie z.B. Datepicker, Timepicker oder Modals uvm.

AngularUI ist eine Sammlung von „Direktiven“ „tools“ die Nativ für AngularJS geschrieben wurden
http://angular-ui.github.io/ und hier gibt es dann auch eine Bootstrap Implementierung in AngularJS UI-Boostrap. Damit sollte man den Großteil an einfachen Komponenten bereits erschlagen können.

Neben AngularUI gibt es noch „Angular Strap“ (http://mgcrea.github.io/angular-strap/) Mit dem ich bisher aber noch nicht gearbeitet habe, sieht aber auch auf den ersten Blick sehr vielversprechend aus.

Euer Team sollte sich aber auch im Klaren sein, das man jede dieser Technologien richtig oder falsch einsetzen kann und das man z.B. auch für AngularJS oder Bootstrap eine gewisse Zeit braucht um die Technologie richtig einsetzen zu können. Ein Prototyp ist immer schnell geschrieben vor allem mit den drei „Technologien“ Bootstrap, AngularJS und ASP.NET MVC.

Meiner bisherigen Erfahrung nach brauchst du aber schon alleine 2-3 Wochen um dich angemessen in AngularJS einzuarbeiten und um zu wissen was „gut“ und was „schlecht“ ist und wie strukturiere ich mein Projekt so wie es für uns am „besten“ ist bzw. um deinen Kollegen auch kompetente Antworten geben zu können. Denn auch bei AngularJS kommt es auf die richtige Projektstruktur und Namensgebung an damit man in größeren Projekten noch den entsprechenden Überblick behält.

Meine persönlichen Favoriten um aktuell schnell Webprojekte umzusetzen sind:

- ASP.NET MVC für das „Backend“ der Webseite für die AJAX Calls mit Dependency Injections und allem was dazu gehört

- AngularJS um eine dynamische Webseite zu bauen mit JavaScript

- Twitter Bootstrap ist eine gute Grundlage für Webseiten, wenn es sich vor allem und Firmeninterne Seiten handelt und der Overhead an CSS „keine Rolle“ spielt und es schnell gehen soll
- AngularUI als Erweiterung für die Bootstrap Komponenten.

Thema: [erledigt] MVC 4: Tutorials zu Authentifizierung
Am im Forum: Web-Technologien

hio,

da mich die Materie auch etwas beschäftigt hat, habe ich dazu noch einen kurzen Blogeintrag erstellt. Evtl. hilft der dir auch weiter: http://squadwuschel.wordpress.com/2013/09/04/simplemembership-mit-asp-net-mvc4-und-ef/

mfg

SquadWuschel

Thema: SimpleMembership und DI - Eure Erfahrungen
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo,

also ich lese mich schon eine Weile in DI und ASP.NET MVC ein. Ich habe aktuell noch den SimpleMembership Provider im "Einsatz", welcher sich aber nicht so "richtig" testen lässt.
Außerdem kann dieser nicht mit DI verwendet werden.

Außerdem habe ich inzwischen auch einige negative Blogeinträge bezüglich des MembershipProviders gelesen.

Für die Testbarkeit war dies der "beste" Artikel den ich finden konnte:
http://blog.spontaneouspublicity.com/unit-testing-the-mvc4-account-controller
(Welcher aber am Ende auch den Sinn und Zweck in Frage stellt)

oder die folgenden Blogeinträge die "gegen" Provider bzw. Simplemembership sind

http://blog.ploeh.dk/2011/04/27/Providerisnotapattern/
http://brockallen.com/2012/09/02/think-twice-about-using-membershipprovider-and-simplemembership/

Welche Erfahrungen habt ihr mit SimpleMembership gemacht? Nutzt Ihr es einfach oder testet Ihr es auch? Wenn Ihr es benutzt, dann auch in Verbindung mit DI?

Aktuell bin ich fast davor die Userverwaltung wieder komplett selbst zu schreiben um auf DI entsprechend eingehen zu können.

thx much
SquadWuschel

Thema: [solved] ASP.NET MVC - IoC und DI mit Castle windsor
Am im Forum: Web-Technologien

jojo das sollte soweit passen, habe ich aber noch nicht genauer nachgelesen.

Thema: [solved] ASP.NET MVC - IoC und DI mit Castle windsor
Am im Forum: Web-Technologien

So ich habe eine funktionierende Lösung gefunden. Das Problem ist hier, das Windsor ja nicht weiß welchen Controller er erstellen soll.

Daher habe ich die "DefaultControllerFactory" erweitert um mir meinen aktuellen Controller im aktuellen Request zu merken.


public class CustomControllerFactory : DefaultControllerFactory
{
    private readonly IWindsorContainer _container;
    private const string CurrentControllerIndexName = "CurrentControllerItem";

    /// <summary>
    /// Den Windsor Container für unser Projekt übergeben
    /// </summary>
    /// <param name="container">Unser aktueller Windsor Kontainer</param>
    public CustomControllerFactory(IWindsorContainer container)
    {
        if (container == null)
        {
            throw new NullReferenceException("IWindsorContainer is Null");
        }

        _container = container;
    }

    /// <summary>
    /// Erstellen der passenden Controller Instanzen anhand unseres Containers werden die Instanzen automatisch aufgelöst.
    /// </summary>
    protected override IController GetControllerInstance(RequestContext requestContext, Type controllerType)
    {
        if (controllerType == null)
        {
            throw new HttpException(404, string.Format("The controller for path '{0}' could not be found.", requestContext.HttpContext.Request.Path));
        }

        //Unseren Controller auflösen
        var controller = (IController)this._container.Resolve(controllerType);
        //Prüfen ob bereits ein Controller im HttpContext enthalten ist, wenn ja wird dieser entfernt um den aktuellen Hinzufügen zu können.
        if(HttpContext.Current.Items.Contains(CurrentControllerIndexName))
        {
            HttpContext.Current.Items.Remove(CurrentControllerIndexName);
        }

        //Unseren aktuellen Context hinzufügen
        HttpContext.Current.Items.Add(CurrentControllerIndexName, controller);
        
        return controller;
    }

    /// <summary>
    /// Gibt den aktuellen Controller zurück der angezeigt wird.
    /// </summary>
    public static IController GetCurrentController()
    {
        if(HttpContext.Current.Items.Contains(CurrentControllerIndexName))
        {
            return (IController) HttpContext.Current.Items[CurrentControllerIndexName];
        }

        throw  new Exception("No Controller found in the Current HttpContext");
    }

    public override void ReleaseController(IController controller)
    {
        this._container.Release(controller);
    }
}

Dann habe ich meine Message Klasse angepasst und hier wird jetzt kein Konstruktor oder Property vom Typ IController mehr benötigt.


public void Add(string text, MessageTypes messageTypes)
{
    if (text != null)
    {
        Controller controller = (Controller)CustomControllerFactory.GetCurrentController();
        //Eine Liste erstellen, damit wird jetzt jede Meldung hinzugefügt und alle können angezeigt werden.
        List<IMessage> messages = (List<IMessage>)controller.TempData[TempMessageString];
        //Wenn noch keine Nachrichten hinterlegt wurden, muss die Liste initialisiert werden
        if (messages == null)
        {
            messages = new List<IMessage>();
        }

        messages.Add(new Message(text, messageTypes));

        //Die Message im TempData hinterlegen, damit diese dann von der Passenden Helper Methode dargestellt werden kann.
        controller.TempData[TempMessageString] = messages;
    }
}

Ich finde die Lösung soweit sehr cool muss ich sagen. Evtl. gibts noch Anmerkungen und Hinweise.

thx much
SquadWuschel

Thema: [solved] ASP.NET MVC - IoC und DI mit Castle windsor
Am im Forum: Web-Technologien

Hio,

Jojo kenn ich soweit :-) - Da ich die Messages die ich anzeigen möchte auch Controllerübergreifend funktionieren sollen und ich mich nicht um das Leeren des Inhalts kümmern möchte verwende ich hier TempData. Um Daten in meinen View zu bekommen verwende ich immer Strongly Typed Views die an einem Model hängen.

Das sollte aber hier erst einmal egal sein, denn das Problem was ich oben beschreiben habe bleibt weiterhin bestehen.

thx much
SquadWuschel

Thema: [solved] ASP.NET MVC - IoC und DI mit Castle windsor
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo,

erst einmal Danke für die Hinweise, dem werde ich gleich morgen Früh nachgehen.

In customMessage soll eigentlich der aktuelle Controller übergeben werden, denn ich will auf den
Controller direkt zugreifen (nicht das Interface) um auf TempData zugreifen zu können in dem ich meine Meldungen ablege. Ich habe dann einen HTML Helper der die Meldungen auf der Seite ausgibt. (Ob das im Moment die perfekte Lösung ist, sei dahin gestellt) (CustomMessage ist quasi meine Implementierung für die Ausgabe der Nachrichten für ASP.NET MVC)

Controller.TempData["Messages"]

Wie gebe ich denn an das er die Controller Instanz Injecten soll in der er sich qausi gerade befindet bzw. erstellt. Ich Stehe hier ein wenig auf dem Schlauch :-/ nen Stichwort wäre schon cool nach dem man Googlen kann.

bzw. habe inzwischen auch mal nach dem Circular References geschaut, muss hier aber sagen das verstehe ich nicht, bzw. weiß nicht wie ich das auf mein Problem anwenden soll :-/

thx much
SquadWuschel

Thema: [solved] ASP.NET MVC - IoC und DI mit Castle windsor
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo,

also ich versuche gerade ein MVC Projekt aufzusetzten, welches Castle Windsor und DI verwendet. Soweit so gut. Ich würde kurz den aktuellen "Quellcode" Posten der für das Grundverständnis meines Problems notwendig ist.

Global.asax -->


      //Erstellen unserer Castle Windsor Instanz die wir im gesamten Projekt benutzten
            Container = new WindsorContainer();
            //Hinzufügen unserer Konfigurationen zum Kontainer.
            Container.Install(new WebInstaller(), new LoggingInstaller());

            //Erstellen unserer CustomControllerFactory zum Instanziieren der Passenden Controller
            var customControllerFactory = new CustomControllerFactory(Container);
            //Unsere CustomControllerFactory als Standard Factory zum Erstellen von Controllern setzten, damit diese auch von MVC verwendet wird.
            ControllerBuilder.Current.SetControllerFactory(customControllerFactory);

WebInstaller zum Reg. der Interfaces und Klassen für Castle -->


            string connectionStr = GetConnectionString("MainModel");
            //Unseren ModelContainer Registrieren mit dem passenden Connectionstring dazu.
            container.Register(Component.For(typeof(MainModelContainer)).DependsOn(new { connectionString = connectionStr }).LifestylePerWebRequest());
            //Alle Queries Registrieren die sich in der Assembly "User.EF.Queries" befinden und jeweils ein passendes Interface enthalten wie 
            //"IMemberQueries/MemberQueries" siehe auch: http://docs.castleproject.org/Windsor.Registering-components-by-conventions.ashx
            container.Register(Classes.FromAssemblyContaining<MemberQueries>().InNamespace("User.EF.Queries").WithService.DefaultInterfaces().LifestylePerWebRequest());

            //Alle Controller Registrieren die IController beinhalten/nutzen.
            container.Register(Classes.FromAssemblyContaining<HomeController>().BasedOn<IController>().LifestylePerWebRequest());

//PROBLEM funktioniert so nicht!
            container.Register(Classes.FromAssemblyContaining<HomeController>().BasedOn<IAddMessage>().LifestylePerWebRequest());

HomeController -->


        //Sollte automatisch von Windsor gesetzt werden, wird aber nicht gemacht, sondern bleibt null
        public IAddMessage AddMessage { get; set; }

        private readonly IMemberQueries _memberContract;

        public HomeController(IMemberQueries memberContract)
        {
           _memberContract = memberContract;
        }
      
        public ActionResult Index()
        {
            //PROBLEM AddMessage ist Null und wird nicht automatisch per Property Resolve von
            //Castle gesetzt
            AddMessage.Add("Test", MessageTypes.message);
            return View("Index");
        }

Die Implementierung von IAddMessage


  public class CustomMessage : IAddMessage
    {
        private IController Controller { get; set; }

        public CustomMessage(IController controller)
        {
            Controller = controller;
        }

        public void Add(string text, MessageTypes messageTypes)
        {
            //TODO
        }
    }

Das IAddMessage Interface -->


    public interface IAddMessage
    {
        void Add(string text, MessageTypes messageTypes);
    }

So, mein Problem ist, das er im Controller das "IAddMessage" Property nicht setzten kann, da er die Abhängigkeit für IController im Konstruktor von CustomMessage nicht auflösen kann. Ich bin aktuell leider am Ende meines "Lateins" und weiß nicht was ich "falsch" mache, denn den Controller kann er ja Instanzieren da er diesen ja auch problemlos lädt.

Ich muss dazu sagenbin noch recht neu was Windsor angeht und bin auch noch nicht so recht dahinter gekommen wann man "Component" und wann "Classes" verwendet. Evtl. kann mir jemand einen Tip geben wie ich mein Problem angehen kann. :-/

Fehlermeldung die ich aus dem Windsor Objekt auslesen kann im Debug modus:
Some dependencies of this component could not be statically resolved.
'User.Web.UI.Helper.Messages.CustomMessage' is waiting for the following dependencies:
- Service 'System.Web.Mvc.IController' which was not registered.
--> habe auch schon danach im netzt gesucht, aber nichts nützliches gefunden :-/

thx much
SquadWuschel

Thema: [erledigt] MVC 4: Tutorials zu Authentifizierung
Am im Forum: Web-Technologien

Hio,

Ja es gibt diese drei unterschiedlichen Auth. Verfahren.

Wen du ein neues ASP.NET MVC Webprojekt erstellst, findest du dort eine Klasse "InitializeSimpleMembershipAttribute" In der brauchst du nur die passenden Daten eintragen bei "InitializeDatabaseConnection" und der rest läuft fast wie von "alleine"

Auch noch einmal gut nachzulesen unter:

http://weblogs.asp.net/jgalloway/archive/2012/08/29/simplemembership-membership-providers-universal-providers-and-the-new-asp-net-4-5-web-forms-and-asp-net-mvc-4-templates.aspx

http://blog.osbornm.com/2010/07/21/using-simplemembership-with-asp.net-webpages

Gibt aber eigentlich genug Tutorials auch bei Youtube die das schnell und einfach zeigen wie das ganze funktioniert.

mfg SquadWuscheö

Thema: Datenbank Web- Anwendung mit Select/Update/Delete
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo,

prinzipiell würde ich mal darauf hinweisen Wie poste ich richtig

Denn man weiß nicht was du "genau" machen oder erreichen willst. Webseite mit oder ohne Userlogin, anzeigen oder nur Bearbeiten von Daten, ...

Auf welche Technologien willst du zurückgreifen bei der Umsetzung

1. ASP.NET WebForms
2. ASP.NET MVC

welche zusätzlichen Technologien sollen evtl. verwendet werden oder nicht, ...

JavaScript, Entity Framework, HTML5, ...

mfg

SquadWuschel

Thema: [erledigt] MVC: Alternative zu ActionLink
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo,

Hier wirst du auf Ajax zurückgreifen müssen , am Besten in Verbindung mit der WebAPI von MVC.

Den Link kannst du Problemlos weiter per ActionLink erstellen, nur musst du dich am Besten per jQuery an deinen Link "hängen" und dann mit "preventDefault" verhindern das der Link selbst "ausgeführt" wird und dann mittels Ajax die Daten holen und das Div entsprechend aktualisieren.

mfg Squadwuschel

Thema: [erledigt] MVC: Alternative zu ActionLink
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo,

Ich verstehe leider deine Problemstellung noch nicht so ganz.

Willst du nur den Inhalt eines Divs aktualisieren oder was ist dein Ziel was du mit AJAX bzw. deinem ActionLink erreichen willst?

Denn soweit ich das richtig in Erinnerung habe, kannst du beim Actionlink soweit alle wichtigen Infos angeben welche Action und welcher Controller aufgerufen werden soll. (bzw. Abt wird dir hier prinzipiell zu Routed Links raten :-))

aber es wäre toll wenn du den Problem etwas genauer beschreiben könntest.

mfg SquadWuschel

Thema: Wie kann Ich meine ASP.NEt Webanwendungen auf einem externen Webserver debuggen?
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo,

wie Abt schon sagt ist RemoteDebuggen eines Webprojektes nicht wirklich einfach.

Du musst auf dem Fremdrechner die Remote Debugging Tools installiert haben und nicht das komplette Visual Studio. Du benötigst aber meist noch Admin Rechte auf dem Fremdrechner und günstig wäre es wenn sich der Webserver auch in deiner Domain befindet, ....

Gibt im Netzt eigentlich genug Beiträge was hier genau eingerichtet werden muss.

Meine Erfahrungen damit sind nicht die Besten, denn es kann wirklich lange dauern bis man das ganze eingerichtet hat, wenn man es überhaupt zum Laufen bekommt.


Evtl. kannst du aber auf andere Debugging Lösungen zurückgreifen wie z.B. glimpse, was einem in bestimmten Fällen auch gut weiterhelfen kann:

MVC Trace, Debugging, Routes und Requests im Browser auswerten mit glimpse

mfg SquadWuschel

Thema: ASP.NET Web-Api + 2 Parameter in Post
Am im Forum: Web-Technologien

hio,

evtl. hilft dir auch der folgende Blogeintrag weiter:

http://squadwuschel.wordpress.com/2013/04/20/mvc-webapi-und-serealisieren-von-eingabedaten-ohne-form-submit/

mfg squadwuschel

Thema: Server Side Controls
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo,

diese Aussage hätte vor 3 Jahren auch noch von mir stammen können. Aber ich muss sagen als Webentwickler der auch Wert auf die Userexperience legt und nicht immer und überall gleich einen Postback auslösen will, kommt man um JavaScript nicht herum.

Ein Framwork wie Telerik kann einem hier sicherlich etwas Arbeit abnehmen. Aber letztendlich solltest du schon wissen was dahinter steckt. Vor allem gibt es ein paar gute JavaScript "Frameworks" wie z.B. jQuery und knockoutjs die einem auch wieder viel Arbeit abnehmen.

Kommt sicherlich auch auf die Anwendung drauf an, wenn dir ein Control alles zur Verfügung stellt was du brauchst ist das sicherlich ok, aber was ist wenn du an Die Grenzen des Controlls stößt bzw. meist benötigt man nur einige wenige Features evtl. sind die auch schnell selbst umgesetzt und man benötigt keine Extra Controllerbibliothek.

Ich habe früher noch viel mit http://www.devexpress.com/ gearbeitet zu ASP.NET Zeiten.

Ich würde dir empfehlen, so lange du die Zeit hast, dich mit JavaScript auseinander zu setzten, deinen Code dafür zu optimieren z.B. eigene JavaScript Views für die jeweilige Seite erstellen, deine Funktionen anpassen um einfach Fit darin zu werden.


MFG

SquadWuschel

Thema: SQL-Connection String aus der Registry lesen: Adminrechte nötig
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo,

Also ich habe auch schon einige Anwendungen geschrieben, bei denen ich wie du z.B. die DB Infos aus der Registry auslese. Ich muss hier aber auch sagen, das die Dienste entwender unter dem lokalen SystemKonto laufen oder ein Administratoraccount hinterlegt ist.

Evtl. kannst du noch versuchen auf dem Registrypfad die Rechte für "Jeder" zuzulassen. Ist zwar auch nicht optimal aber zum Testen evtl. hilft das weiter. Bzw. den speziellen User in der Registry auf dem Pfad zulassen unter dem dein Dienst ausgeführt wird.

Mfg
SquadWuschel

Thema: Projektaufwand - Zeit und Kosten - abschätzen
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo,

Zeiten abzuschätzen wird nie ganz einfach, denn entweder hat man zu wenig Infos oder man verliert sich evtl. zu sehr im Detail. Daher ist meine Empfehlung notiere dir im Detail was du wirklich genau im Web umsetzten möchtest, denn wie ich gelesen habe kommt es aktuell ja "nur" noch auf die Anzeige drauf an und keine Bearbeitung.

Wenn du dir das soweit überlegt hast, hast du dir evtl. auch bereits ein paar Gedanken zur jeweiligen Umsetzung machen können. Mein nächster Schritt ist dann meist, erst einmal aufzuschreiben welche Seiten (Views) ich so benötige. z.B. Loginseite, Listenansicht Produkte mit Filter, Userrechtverwaltung, Usergruppenverwaltung, Userliste, Userdetails, ....

Dann kann man sich in Kurzen Stichpunkten noch dazu schreiben was auf der jeweiligen Seite passieren bzw. angezeigt werden soll. Dann hat man für sich schon einmal einen viel klareren Überblick und wenn du das an einen Entwickler gibst kann der mit Sicherheit auch viel genauer sagen wieviel Zeit man benötigt.

Wichtig ist hier eine klare Linie wenn es erst einmal darum geht ein "Grundprodukt" zu entwickeln, denn man verliert sich sehr schnell in den Details (z.B. die Listen per Ajax nachladen, Dynamische Filter, ....) und diese Details sind es dann meist die den Großteil deiner Zeit auffressen. Vor allem wenn du neu in der Materie bist, hast du ganz andere Probleme.

Wenn man heute eine Anwendung erstellt, dann muss man ein klares Bild haben was soll Sie können und was soll sie "nicht können" denn wenn es um die Umsetzung geht, dann ist eine Anwendung eigentlich "nie" fertig, denn man könnte immer noch hier und da etwas verbessern, neues einbauen, ... Daher definiere dir so gut es geht den Funktionsumfang vorher und wenn du später noch Zeit haben solltest, ist es nie ein Problem hier und da noch etwas einzubauen.


Noch so am Rande, ich nutzer z.B. sehr viel Twitter Bootstrap als Grundlayoutsystem. Hier gibt es auch wieder Zig Styletemplates die man kaufen kann bei Bedarf. aber so zum "rumspielen" und zum erstellen einfacher Formulare und Listen reicht die kostenlose Standardversion aus.

http://twitter.github.io/bootstrap/index.html

mfg
SquadWuschel

Thema: ASP MVC4 Custom AuthorizeAttribute, wenn AllowMultiple = true ist
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo Abt,

Ich weiß du warst von meiner Lösung nicht begeistert :-), aber ich habe Sie noch einmal etwas "gesäubert" von z.B. "MagicStrings" und niedergeschrieben. Für kleinere Lösungen bin ich damit bisher sehr gut zurecht gekommen.

http://squadwuschel.wordpress.com/2013/06/14/asp-net-mvc-4-custom-authorize-attribute/

mfg
SquadWuschel