Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von Sclot
Thema: Webservice auf anderem Port
Am im Forum: Web-Technologien

Ich habe einen Webservice der auf einem IIS läuft, welcher durch eine Firewall nach aussen hin über den Port 8100 statt 80 als HTTP-Port erreichbar ist.
Möchte ich diesen Webservice nun in mein Projekt als Web-Referenz einfügen, so möchte Visual Studio diesen Webservice von port 80 Laden (beachtet den Port quasi gar nicht).

Hat jemand von euch schon mal einen Webservice auf einem Nicht-Standard-Port veröffentlicht?

Falls jemand testen möchte:

http://stbb.homeip.net:8100/webservice/Service.asmx

^^ das wäre mein Test-Webservice auf Port 8100

Thema: Mobile Datenbanken für .NET und Java
Am im Forum: Datentechnologien

Soll es eine einfache Datenbank-Datei sein?
Dann kannst du z.B. SQLite oder im schlimmsten Fall eine Textdatei nehmen

Ansonsten sollten .NET und JAVA auch alles andere ansprechen können.
Ob Java ME jetzt auch Mysql, PostgreS oder MSSQl ansprechen kann weiss ich nun nicht - aber wenn es JDBC kann, wird es das auch können.

Thema: Generelle Fragen zu Webservice
Am im Forum: Web-Technologien

*tief lufthol*

Hallo

Ich wollte mich jetzt mal ein wenig mit dem Thema Webservice beschäftigen.
Nach einiger Zeit suchen fällt wohl auf das es in dem bereich auch wieder mehrere Sachen gibt, mit denen man unterschiedliche Aufgaben unterschiedlich lösen kann.

Ich bin auch ganz ehrlich, wenn ich hier schreibe das ich keine lust mehr habe mich zu dem Thema tot zu suchen (obwohl ich das grad auch parallel noch mache).

Egal.. hier meine Fragen:

1. Ein Webservice ist ein Webservice, weil er über http bzw https "transportiert wird"?

2. Ich brauche nicht zwingend den IIS auf einem Windows System um einen Webservice bereitzustellen, sondern kann auch z.b. Apache mit AXIS oder ganz etwas anderes benutzen, das irgendwo einen Webservice bereitstellen kann?

3. Was muss ein HTTPd haben um ein Webservice bereitzustellen? Also - kann ich z.b. einfach einen kleinen mini-httpd in meine eigene Anwendung einbauen, der eben einen C# Webservice bereitstellt?

4. Ich muss einen Webservice nicht zwingend mit einer .NET Sprache schreiben, sondern könnte praktisch auch einen PHP-Webservice auf einem Linux-Server bauen, der mit Apache+mod_php bereitgestellt wird, auf den ich dann mit einem c#-Programm unter Windows zugreifen kann?

5. Ich hab bis jetzt von XML-RPC und SOAP gelesen - da gibt es doch sicherlich noch mehr Möglichkeiten im einen Webservice zu bauen? Woher weiß man denn welche Methode für welchen Einsatzzweck geeignet ist?

6. Webservice allgemein: ich muss mir das so wie DCOM vorstellen - nur schöner?
Also - Ich habe eine "Server-Komponente" die ich mit einem "Client" ansprechen kann - Ich rufe eine Methode auf, übergebe Parameter und bekomme etwas zurück.
Nur, dass das alles eben über HTTP funktioniert?
Ich könnte also praktisch eine Server-Komponente bauen, die den ganzen Datenbank-Zugriff macht, welche die angeforderten Daten von einem Client entgegen nimmt und wieder zurück schickt?
Dabei ist es völlig egal ob ich den eigentlichen Webservice in einer .NET Sprache baue oder in PHP oder Java oder ich mir selbst eine Sprache erfinde, welche die entsprechenden ausgaben korrekt überträgt, so das sie vom Client geparst werden können?


Ja... das waren erstmal meine grundsätzlichen Verständnis-Probleme.


Wenn jetzt irgend jemand ein ganz kleines Mini-Beispiel hat, welches mir die "Server-Seite" als php-Script zeigt und die "Client-Seite" in C# zeigt - muss ja nur eine "Hallo Forum :-)" Ausgabe sein, dann hätte ich vielleicht auch einen Praktischen Bezug zu der ganzen Thematik :-)

Ich hab das auch schon mal mit XML-RPC versucht - aber in den Anleitungen die ich gefunden habe, musste man sowohl auf der PHP-Seite als auch der C# Seite immer externe Klassen mit einbinden.
Das muss doch nicht sein - PHP kann von sich aus XML und C# kann auch von sich aus XML - muss doch also auch mit PHP und C# eigenen mitteln gehen.


Ja - Danke fürs durchlesen :-)

Thema: Blog-Software MSDN-like
Am im Forum: Smalltalk

Wenn du jetzt noch einen Link hast der Dokumetiert wie man damit den MSDN style hin bekommt, dann bin ich glücklich ;-)

Thema: Projekte auf FTP laden
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Möchtest du dein Projekt hochladen oder einfach nur deinen Quellcode verwalten?

Ich hatte vor einiger zeit mal eine Quellcode-Verwaltung gefunden die tatsächlich über FTP läuft... müsste ich suchen wenn dus genau wissen möchtest - kostete aber glaub ich auch etwas.

Thema: Blog-Software MSDN-like
Am im Forum: Smalltalk

Mich würde da auch mal interessieren wie man an so einen hübschen MSDN-Blog ran kommt.

Windows Live bietet mir zwar auch einen Blog, der is aber durch Werbung zugemüllt.

Wenn man ein MSDN-Abo hat, könnte man daraus ja auch schließen das man einen MSDN-Blog bekommen kann.

Also - jemand eine Idee wie man da ran kommt?


PS: Communityserver installieren geht leider nicht da ich keinen Windows-Server oder ähnliches mit ASP besitze

Thema: [CF] Casio Handscanner - Beispielprogramme gesucht
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo Ihr

Ich hab grad Die Unterlagen für einen Casio-Handscanner vor mir liegen.
Ich soll das ding so weit bekommen, das eingescannte Daten über WLan per OleDB in eine DBase DB gesendet werden.

Der Handscanner ist ein Casio DT-X7 - Auf ihm läuft Windows CE5.

Leider hab ich das gerät selbst nicht hier - aber die Emulation für VS2005.
Eine Große Doku hab ich auch nicht...

Was ich jetzt erstmal suchen würde sind Beispiel-Programme.

Hat zufällig irgend jemand von euch schon mal etwas in diese Richtung gemacht?

Danke,
Sven

Thema: MSDN Subscription...
Am im Forum: Smalltalk

Danke schön

Thema: MSDN Subscription...
Am im Forum: Smalltalk

Hat jemand von euch (privat eher weniger, eher über die Firma) eine MSDN Subscription?

Wir haben ganz neu eine 2 Jährige Professional bekommen.
Was ich suche ist ein Deutsches Visual Studio 2008 und der Windows-Server 2008.
In unseren DVD´s war nur ein englisches VS2008 dabei - aber soweit ich mich erinnern kann, soll es da auch einen online-Zugang geben, den ich hoffentlich bald in den Fingern halten werde.

Hat jemand von euch eine MSDN Subscription und könnte da online mal nachschauen ob es oben besagte Produkte schon zum download gibt?

Thema: SourceSave 2005 Server einrichten
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Es gibt auch SVN-Clients, welche man NICHT installieren muss.

Ich hatte das selbe Problem mal gehabt.
Da habe ich mir mein installiertes Rapid-SVN (http://rapidsvn.tigris.org/) genommen, in eine zip gepackt und auf dem Test-Rechner getan.

Funktionierte ohne weitere Probleme und Installation.

Thema: Unabhängigkeit von konkreter (Datenbank-)Klasse
Am im Forum: Rund um die Programmierung

mhm...

warum kann ich denn nicht einfach sowas machen:


DbCommand sql_cmdd = new DbCommand();

da bekomm ich den Fehler:
Zitat
Fehler 1 Es konnte keine Instanz der abstrakten Klasse oder Schnittstelle "System.Data.Common.DbCommand" erstellt werden.

Thema: Unabhängigkeit von konkreter (Datenbank-)Klasse
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Das sieht in der tat schon recht Interessant aus.
Ich werd damit mal was Versuchen.

Danke auf jeden Fall

Thema: Unabhängigkeit von konkreter (Datenbank-)Klasse
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo

Ich bin grad dabei ein kleines Test-Programm zu schreiben um den Umgang mit Datenbanken zu lernen.

Um hier Datenbank-Unabhängig zu sein versuche ich gerade heraus zu finden wie man so etwas anstellen könnte.

Ich gehe hier einfach mal von 3 verschiedenen Verbindungen aus.
Mysql, SQLite und OleDB

Ein einfaches Beispiel zeigt nun das Problem:


MySqlCommand m_cmd = new MySqlCommand();
OleDbCommand o_cmd = new OleDbCommand();
SQLiteCommand s_cmd = new SQLiteCommand();

Nun habe ich ein Command, welches ich wahlweise auswählen kann.
Nur ist es nicht gerade Sinnig eben bei JEDEM Neuen Command auch dieses Spezifische Command zu Instaziieren.

Nun kann man ja Z.B. Toll Klassen ableiten.

Dies könnte ich mir z.B. so vorstellen:


private class SQLCommand : MySqlCommand {}
private class SQLCommand : OleDbCommand {}
private class SQLCommand : SQLiteCommand {}

Dies könnte ich wahlweise irgendwo am Anfang einer Datenbank-Klasse definieren.
Und dann eben statt:

MySqlCommand cmd = new MySqlCommand();

Sowas machen:

SQLcommand cmd = new SQLcommand();


Ja... Schön gedacht... Funktioniert nur nicht
Um zu verstehen warum es dir Typen innerhalb einer Klasse, aber außerhalb einer Methode nicht gibt, reicht mir mein Verständnis noch nicht aus


Letztendlich brauch ich einen Ansatz für eine kleine Universelle Datenbank-Klasse.

Thema: arbeiten mit übereinanderliegenden Panels in VS
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

zur Designzeit oder zur Laufzeit?

Erst einmal geht sowas immer mit Visible=false

DAnn kanst du dein aktives panel noch in den hintergrund schieben und das zu bearbeitende in den fordergrund holen (kontexmenü über rechtsklick).

Auf ähm... codeproject gibts irgendwo auch ein Control mit dem du mehrere Panels in einem Control verwalten kannst.
Ist auch recht praktisch

Thema: Dotfuscator im Visual Studio 2008
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Ich frage hier einfach mal wild rein

Gibt es denn noch Alternativen zum Dotfuscator ?
Wir sind hier z.B. noch mit Visual FoxPro unterwegs, wollen aber auch irgednwann in Zukunft mal den umstieg auf C# wagen.

Für VFP haben wir Konxise, das arbeitet sehr gut.

Es gibt doch dann sicherlich noch alternativen zum Dotfuscator - dürfen von mir aus auch teuer Geld kosten - Hauptsache sind gut und schützen vor fremden blicken

Wie schützt ihr denn eure Programme?

Thema: Source Safe Ordner migrieren
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Du kannst doch einfach deine Dateien in das Sourcesafe Projekt rein tun, die bestehenden Dateien überschreiben und diese über den SSEXP einchecken.

Musst natürlich erst alles ausgecheckt haben.

Wo ist denn das eigentliche Problem?
Was spricht gegen SVN?

Thema: .NET über Win-Freigabe in Domäne
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo

Weiss jemand von euch welche .NET Konfiguration oder Domänen-Gruppenrichtlinie das ist, die mir verhindert .NET Programme über eine Windows-Freigabe aufzurufen?

Zu Hause über eine Normale Samba-Arbeitsgruppe funktioniert dies nämlich ohne Probleme.
Nur hier in der Firma als Domäne funktioniert dies überhaupt nicht

Also.. hat da Jemand erfahrung+ahnung?

Thema: Event beim Verzeichnis-Öffnen?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hm...
Schade eigentlich... muss man wohl mal in der Win-API wühlen :-)

Thema: Event beim Verzeichnis-Öffnen?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Meiner Meinung nach reagiert der FSW aber nur auf neu anlegen bzw Änderung von Dateien und Verzeichnisse - nicht einfach nur beim öffnen/lesen - oder?

Thema: Event beim Verzeichnis-Öffnen?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo

Weiß jemand von euch, ob es einen Event in C# gibt, wenn ein Verzeichnis geöffnet wird?

Ich möchte gern eine kleine Anwendung im Tray laufen lassen, welche auf ebend diesem Event reagiert und nachschaut ob in dem Ordner, der gerade geöffnet wurde eine "wichtig.txt" liegt.
Ist diese Datei vorhanden, soll der Inhalt der Datei angezeigt werden - beim Öffnen des Ordners.

Dies wäre eine kleine, aber sehr praktische Anwendung die wir hier sehr gut gebrauchen könnten, da diese Informationen in den besagten Verzeichnissen öfter mal nicht wahrgenommen werden.

Hat jemand eine Idee zur Realisierung?

Danke, Sven

Thema: Mal wieder Exchange...
Am im Forum: Office-Technologien

Hallo

Da ich nach 3 tagen keinen bock mehr habe mich länger allein mit dem mist zu beschäftigen dachte ich mir, das ich euch eventuell an der Sache dran teilhaben lassen kann.

Eigentlich möchte ich "nur" ein paar Adressen aus unserer Anwendung heraus (eine Speditionssoftware) an Exchange übergeben.

Die erste Aufgabe dabei war dies ersteinmal für das Lokale Outlook zu erledigen - ohne Exchange anbindung.
Also ein Application.Outlook() aufgeamcht und schön angesprochen - funktionierte super.

Nun sollte der Exchange teil dazu kommen.
Ich also das selbe Programm hergenommen und statt dem lokalen Kontakten einfach einen PublicFolder genommen - Funktionierte super.

Nun sollte es so geändert werden, dass der normale Benutzer nur Lese-Rechte auf diesen Öffentlichen Ordner hat.
Nun war die Schwierigkeit mit einem 2. Benutzer, der Schreibrechte auf dem Ordner hat die Adressen dort einzutragen.
Da man nur mit einem Exchange-Profil angemeldet sein kann, gung dies schon einmal nicht.

Letzendlich hab ich alles so umgebaut das ich das Programm auf dem Exchange-Server laufen habe - das nimmt jetzt XML-Dateien über einen FSW entgegen und trägt diese in den Öffentlichen Ordner ein.
Das ganze läuft inzwischen auch schon ohne Probleme als Dienst.
HEUTE meinte unser Techniker zu mit das eine gleichzeitige Installation vom Outlook und Exchange auf dem SELBEN Rechner wohl von MS nicht supportet wird.

Nun ja - jetzt muss ich mir was anderes einfallen lassen.

Ich dachte erst an die reine MAPI-Schnittstelle - diese scheint aber auch im endeffekt auf Outlook zugreifen zu wollen.

Als nächstes fand ich CDO - was bei mir nciht wirklich funktioniert (hab z.b. kein CDO.Person zur Verfügung).

Dann gab es noch die Möglichkeit über ADO und exchange.datasource.
Damit hab ich es jetzt erst einmal versucht, was auch funktioniert - allerdings ist das blöd zu debuggen eil ich den Exchange-Provider nicht auf meinem rechner installiert habe - da er nur auf dem Exchange-Server vorliegt.
Also muss ich jetzt immer Änderungen am Programm machen - Programm kompilieren und auf dem Exchange-Server testen.
Sehr nervig das ganze.


Hier mal ein bissl Code:


string sURL = "http://exc07.exchange.intern/public/Adressen/kunde_primaerid.EML";
				
ADODB.Connection oCn = new ADODB.Connection();
ADODB.Record oRc = new ADODB.Record();
ADODB.Fields oFields;

oCn.Provider = "exoledb.datasource";

oCn.Open(sURL, "", "", 0);
if (oCn.State == 1)
{
	Console.WriteLine("Connection Successful");
}
else
{
	Console.WriteLine("Connection Unsuccessful");
	return;
}

oRc.Open(sURL, oCn,
	ADODB.ConnectModeEnum.adModeReadWrite,
	ADODB.RecordCreateOptionsEnum.adOpenIfExists,
	ADODB.RecordOpenOptionsEnum.adOpenRecordUnspecified,
	"", "");

oFields = oRc.Fields;

oFields["DAV:contentclass"].Value = "urn:content-classes:person";
oFields["http://schemas.microsoft.com/exchange/outlookmessageclass"].Value = "IPM.Contact";
oFields["urn:schemas:contacts:o"].Value = "FirmaName";
oFields["urn:schemas:contacts:Title"].Value = "Herr";
oFields["urn:schemas:contacts:givenName"].Value = "Sven";
oFields["urn:schemas:contacts:sn"].Value = "SSSSS";
oFields["urn:schemas:contacts:email1"].Value = "svens@email.de";
oFields.Update();

oCn = null;
oRc = null;
oFields = null;

^^ Dies ist ein leicht geändertes Beispiel aus der MS KB.

Damit kann ich schon mal Direkt auf eine Adresse im Öffentlichen Ordner vom OWA zugreifen.
Wenn es die Adresse nicht gibt, dann wird sie angelegt - ansonsten geändert.

Was mir hier jetzt noch fehlt ist zum einen die "OrganizationalIDNumber" - da ich dort meine primaerid rein schreiben möchte.
Und zum anderen fehlt mit in diesem Ansatz eine Suchfunktion.
Ich habe flüchtig gelesen das es über DIESE ADO-Schnittstelle wohl auch möglich ist SQL auszuführen - so ganz verstanden hab ich es aber noch nicht (auch noch nicht getestet).


Ja... Fragen:

1. Ist der ADO-Weg schonmal der richtie Ansatz wenn ich eine Adresse auf dem Server nlegen möchte ohne Outlook Installiert zu haben?

2. Wie sieht es da mit Suchen in den Daten aus?

3. Ist es wirklich so das mit darüber weniger Möglichkeiten zur verfügung stehen als mit Outlook (Grade im breich Datenfelder) ?

4. Hat jemand schon einmal das CDO-Zeug zum laufen bekommen?

5. Gibt es vielleicht noch einen weg, den ich versuchen sollte (eventuelle http über Webdav)... oder eben noch was ganz anderes ?


Ich bin gespannt auf eure Antworten

Sven

Thema: Problem mit Tobit-API in Windows Dienst
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Tatsächlich...
Der dienst lief als Lokales Systemkonto - da Tobit aber im AD steckt und ich mich da anmelden möchte muss der dienst logischerweise als Domänen-Benutzer laufen.

Echt blöd von mir

Thema: Problem mit Tobit-API in Windows Dienst
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Ja, wenn ich es als normale Windows Anwendung baue und ausführe, dann funktioniert es.

Nur als Dienst eben nicht.

Ich hab es jetzt mal mit:


		protected override void OnStart(string[] args)
		{
            Worker worker = new Worker();
            Thread thread = new Thread(new ThreadStart(worker.StartWorker));
            thread.Start();
		}

in eine "Worker"-Klasse gepackt...
Jetzt startet der dienst zwar schon - aber nach ca. 5 sec, wenn er die fehlerhafte Funktion aufruft, dann kommt der CLR-Debugger und meldet den selben Fehler wie oben beschreiben

Thema: Problem mit Tobit-API in Windows Dienst
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Erst einmal ein Herzliches Hallo, ist mein erster Beitrag heute

Ich bin gerade dabei einen Windows dienst zu bauend er die API von Tobit benutzt.
Tobit ist ein Mail-Programm - praktisch sowas wie Outlook.

Nunja... wenn ich meinen diesnt starten möchte, taucht in den Ereignismeldungen dieser fehler auf:


Der Dienst kann nicht gestartet werden. System.Runtime.InteropServices.COMException (0x80040010): Objekt ist nicht in einem der Inplace Active States. (Ausnahme von HRESULT: 0x80040010 (OLE_E_NOT_INPLACEACTIVE))
   bei DvApi32.DavidAPIClass.Logon(Object server, Object User, Object password, Object profile, Object Dctl, Object cmd)
   bei TobitDienst.TobitDienst.einlesen() in e:\Visual Studio 2005\sharpdevelop\TobitDienst\TobitDienst.cs:Zeile 127.
   bei TobitDienst.TobitDienst.OnStart(String[] args) in e:\Visual Studio 2005\sharpdevelop\TobitDienst\TobitDienst.cs:Zeile 69.
   bei System.ServiceProcess.ServiceBase.ServiceQueuedMainCallback(Object state)

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.


Die Tobit-API ist über COM als Referenz eingebunden (Liegt in c:\windows)
Die selben Funktionen,. als NICHT-Dienst funktionieren auch - das muss iregndwas damit zu tun haben das das ganze als dienst ausgeführt wird.

So.. was für code wollt ihr jetzt haben?