Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von 7.e.Q
Thema: TortoiseSVN für VS: Wie werden die Daten abgespeichert?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Was ist denn an seiner Frage so schwer zu verstehen? Er möchte nur wissen, wie SVN die Code-Files im Repository ablegt.

Detailiert beantworten kann ich die Frage auch nicht, aber du kannst mal bei der Wikipedia lesen (wenn's noch nicht gelöscht wurde *scnr*) http://de.wikipedia.org/wiki/Subversion_%28Software%29 oder auf der Homepage von Subversion, http://subversion.tigris.org/. Eventuell findest du dort die genauen Informationen darüber, wie SVN seine Daten ablegt.

Eines kann ich jedoch mit Bestimmtheit sagen: es legt die Änderungen an einem Repositorie in einer Datenbank ab.

Thema: Verteilen kleiner Datenmengen?
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Just for Info:

ich hab das ganze jetzt als REST Service in PHP mit MySQL auf einem eigenen Server im Web realisiert. Momentan nur lesend, da ich mir noch keine Gedanken über Sicherheitsmechanismen zwischen dem Programm und dem Dienst gemacht habe. Das Einpflegen der Daten passiert also zur Zeit noch per Hand über phpMyAdmin.

Die Informationen selbst sind öffentlich zugänglich. Ich glaube nicht, dass es irgendwen mit finsteren Hintergründen interessiert, wann bei uns wo die Vorlesungen sind.

Thema: Generic konvertieren / sensible Konfigurationsdaten speichern
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Nur mal so... wäre das nicht eventuell interessant für dich?

http://www.codeproject.com/KB/vb/CustomSettingsProvider.aspx

Thema: Prüfen ob zugriff aus einen Thread
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Im übrigen scheint es normal zu sein, dass CheckAccess von Intellisense nicht angezeigt wird... Ist bei mir auch so. Warum? Keine Ahnung...

Thema: Generic konvertieren / sensible Konfigurationsdaten speichern
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Mal abgesehen davon, dass mir dein Ansatz nicht ganz klar ist... hast du's mal mit 'nem stinknormalen Cast versucht?

Thema: Für Ziffernblatt/Zeigerinstrument - Zeichnen einer Skala
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Nach langer Zeit grabe ich dieses Ding mal wieder aus. Ein Leser dieses Beitrags hat mich angeschrieben, dass er dieses Control gern für seinen Selbstbau-"Segway" verwenden möchte. Daraufhin hab ich mich des Controls noch einmal an- und eine leichte Überarbeitung des Renderings vorgenommen, da es ein paar Fehler enthielt.

Anbei für alle das kompelette Control als OpenSource. Ich bitte bei Verwendung allerdings um Erwähnung dieses Threads, bzw. meines Namens.

Thema: Expression Blend: "Double"-DependencyProperty als Prozent-Slider in PropertyGrid darstellen?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hi Leute,

kann mir jemand sagen, wie ich Expression Blend beibringe, dass es eine DependencyProperty des Typs "Double" eines CustomControls als Prozent-Slider darstellen soll (genau so wie beispielsweise Opacity)? Ich vermute mal, dass es dafür ein Attribute gibt, oder? Ich finde es nur nicht.

Danke!

Grüße,
Hendrik

Thema: [gelöst] Borderless Window Resize - ruckelig, sehr unschön
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Zitat von tonka
Bei Left und Top ruckelt es in Windows grundsätzlich immer, egal ob Xp, Vista, Win7. Das ist ein Windows-Problem ;-)

Haha, stimmt! Das ist mir noch nie vorher aufgefallen... Da arbeitet man seit Windows 95 mit Fenstern, deren Inhalt beim Ziehen dargestellt wird und nie fällt einem sowas auf... tztztz... :tongue:

Okay, alles klar, danke nochmal für die großartige Hilfe!

Thema: [gelöst] Borderless Window Resize - ruckelig, sehr unschön
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Zitat von tonka
Vielleicht hilft dir das weiter.

MfG
Tonka

Japp! Volltreffer! Ein riesen Schritt auf jeden Fall.

Einzig beim Vergrößern und Verkleinern an Top und Left (wie im Artikel erwähnt) ruckelt's noch etwas. Aber das scheint ein WPF spezifisches Problem zu sein. Right und Bottom sind nun wesentlich sauberer.

Danke dafür!

Thema: [gelöst] Borderless Window Resize - ruckelig, sehr unschön
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Das müsste eventuell mit 'nem Popup funktionieren... aber schön ist das trotzdem nicht.

Irgendwas muss da ja auch dafür sorgen, dass es ruckelt. An meinem PC (Core2Quad Q6700, GeForce 8800GTS/512, 8GB RAM) dürfte es eigentlich nicht liegen. Der sollte schnell genug sein.

Ich muss mir nochmal genau anschauen, welche Methoden da während des Resize aufgerufen werden, welche davon so viel Performance schlucken.

Möglicherweise ist es PostSharp 1.5, das ich einsetze, um in einer meiner Daten-Klassen ein automatisches OnPropertyChanged zu haben; aus purer Faulheit, weil ich nicht in jeder Setter-Methode den Aufruf der OnPropertyChanged Methode drin haben will. Eventuell zieht das Ding so enorm Performance... dürfte aber eigentlich nicht, wenn ich das auf der Entwickler-Homepage richtig verstanden habe. Ich schau mir das nochmal an... in der Zwischenzeit werd ich damit wohl leben müssen.

//edit 1:

An PostSharp liegt's wohl nicht. Die Methoden werden während des Resize gar nicht aufgerufen. Auch tritt keine Änderung des Verhaltens ein, wenn ich PostSharp weglasse.

Stelle ich WindowStyle auf SingleBorder, AllowTransparency auf False und verändere die Größe des Fensters mit dem Windows-eigenen Border, dann tritt dieses Verhalten nicht auf. Dann verändert das Fenster sehr viel fließender seine Größe.

Benutze ich in diesem Zustand den von mir selbst eingezogenen Rahmen, ruckelt es trotzdem. An AllowTransparency oder WindowStyle kann's also auch nicht liegen.

Gibt es nicht irgendwie einen Weg, wie ich das Resize-Verhalten des normalen Fensterrahmens auf einen eigenen Rahmen abbilden kann?

Thema: [gelöst] Borderless Window Resize - ruckelig, sehr unschön
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Danke, würde ich gerne tun, wäre ich im Windows Forms Kontext. In WPF funktioniert das nicht. Window hat keine Methode SetStyle.

Thema: [gelöst] Borderless Window Resize - ruckelig, sehr unschön
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hi Leute,

mal wieder Project-Hopping; mein liebstes Hobby... :D

Ich bin am basteln mit einem rahmenlosen Fenster, dem ich einen eigenen Resize-Rahmen verpassen möchte (acht Rectangles als Resize-Grips entsprechend angeordnet). Die acht Rectangles haben alle ihrer Position um das Fenster herum entsprechend ein Tag N, NE, E, SE, ..., NW.

Im Grunde funktioniert das auch soweit, es ist aber optisch sehr unschön. Es ruckelt wie die Sau (schulligung). Am saubersten funktionieren die Resize-Grips E und S, da diese nur Width und Height verändern. SE führt bei schnellen Bewegungen zu einer treppenartigen Veränderung der Größe (wohl, weil erst Height und dann Width gesetzt wird).

Ich vermute, dass dieses Ruckeln damit zusammenhängt, dass zwischen den einzelnen Anweisungen zum Setzen von Top, Left, Width und Height Verzögerungen auftreten. Diese muss ich irgendwie wegbekommen, also dafür sorgen, dass WPF das Form erst wieder rendert, nachdem alle vier Eigenschaften auf ihre neuen Werte gesetzt sind.

Gibt's da 'ne Möglichkeit? Oder hat jemand 'ne andere Idee?

Danke!

Grüße,
Hendrik

Hier mal die zugehörigen Code-Schanipsel


        #region Window Resize

        string sResizeTag = "";
        double dInitWidth = 0.0D, dMouseStartX = 0.0D;
        double dInitHeight = 0.0D, dMouseStartY = 0.0D;

// MouseMove Event aller acht Rectangles

        private void Resize_Window(object sender, MouseEventArgs e)
        {
            Rectangle rect = sender as Rectangle;
            if (sResizeTag == "" || rect == null) return;

            double width = e.GetPosition(this).X - dMouseStartX;
            double height = e.GetPosition(this).Y - dMouseStartY;

            double tTop = this.Top, tLeft = this.Left, tWidth = this.Width, tHeight = this.Height;

            if (sResizeTag.Contains('N'))
            {
                //Console.WriteLine("Resize north {0}", height);
                tTop += height;
                tHeight -= height;
            }

            if (sResizeTag.Contains('S'))
            {
                //Console.WriteLine("Resize south {0}", height);
                tHeight = dInitHeight + height;
            }

            if (sResizeTag.Contains('W'))
            {
                //Console.WriteLine("Resize east {0}", width);
                tLeft += width;
                tWidth -= width;
            }

            if (sResizeTag.Contains('E'))
            {
                //Console.WriteLine("Resize west {0}", width);
                tWidth = dInitWidth + width;
            }

            this.Height = tHeight; this.Width = tWidth; this.Top = tTop; this.Left = tLeft;
        }

// LeftMouseButtonUp Event aller acht Rectangles

        private void Resize_End(object sender, MouseButtonEventArgs e)
        {
            Rectangle rect = sender as Rectangle;

            dMouseStartX = dMouseStartY = 0;

            if (rect != null)
            {
                sResizeTag = "";
                rect.ReleaseMouseCapture();
            }
        }

// LeftMouseButtonDown Event aller acht Rectangles

        private void Resize_Init(object sender, MouseButtonEventArgs e)
        {
            Rectangle rect = sender as Rectangle;

            dMouseStartX = e.GetPosition(this).X;
            dMouseStartY = e.GetPosition(this).Y;

            dInitWidth = this.Width;
            dInitHeight = this.Height;

            if (rect != null)
            {
                sResizeTag = rect.Tag.ToString();
                rect.CaptureMouse();
            }
        }

        #endregion

Thema: Mal wieder: Mono & ASP.NET auf Apache2/Debian-Linux?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Ja, stimmt. Jetzt wo ihr das sagt... ich hab mal vor einiger Zeit versucht gehabt, Mono direkt aus den Sourcen zu übersetzen, was fehlschlug. Ich gehe davon aus, dass der /usr/local GAC also trotz der fehlgeschlagenen Übersetzung daher rührt.

Dennoch ist mir schleierhaft, warum in dem regulären GAC bei mir so viel fehlt.

Thema: Mal wieder: Mono & ASP.NET auf Apache2/Debian-Linux?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Die Distro ist Debian Lenny. Symlink werd ich mal probieren...

Thema: Mal wieder: Mono & ASP.NET auf Apache2/Debian-Linux?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Okay, ich hab das Problem gefunden, weiß aber noch nicht, wie ich es gelöst bekomme:

Ich habe 2 (!) GACs:

1. /usr/lib/mono/gac
2. /usr/local/lib/mono/gac

gacutil[2] greift dabei per default auf /usr/local/lib/mono/gac zurück, wohingegen der Apache und sein Mono-Anhängsel anscheinend mit /usr/lib/mono/gac arbeitet. Ich konnte die DLL per gacutil uminstallieren. Aber das kann ja nicht der Sinn der Sache sein, oder?

Frage ist nun: welcher Pfad ist der richtige und wie bringe ich entweder gacutil oder apache bei, dass es automatisch den richtigen Pfad verwenden soll?

Danke!

Grüße,
Hendrik

Thema: Mal wieder: Mono & ASP.NET auf Apache2/Debian-Linux?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hi Leute,

aus purer Langeweile versuche ich gerade mal wieder, auf meinem Linux Server ASP.NET mit Mono zum Laufen zu bekommen. Erste Schritte schlagen grandios fehl. Ich erhalte beim Aufruf der frisch erstellten Website folgende Fehlermeldung:

Zitat
Parser Error

Description: Error parsing a resource required to service this request. Review your source file and modify it to fix this error.

Parser Error Message: Assembly System.Web.Extensions, Version=3.5.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31BF3856AD364E35 not found

Folgende Pakete mit dem Begriff "mono" drin sind auf meinem Server installiert:
Zitat
ii libapache2-mod-mono 1.9-1 Apache module for running ASP.NET applicatio
ii libmono-accessibility2.0-cil 1.2.2.1-1etch1 Mono Accessibility library
ii libmono-corlib1.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono core library (1.0)
ii libmono-corlib2.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono core library (2.0)
ii libmono-data-tds1.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono Data library
ii libmono-data-tds2.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono Data Library
ii libmono-dev 1.9.1+dfsg-6 libraries for the Mono JIT - Development fil
ii libmono-i18n1.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono I18N libraries (1.0)
ii libmono-i18n2.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono I18N libraries (2.0)
ii libmono-microsoft-build2.0-cil 1.2.2.1-1etch1 Mono Microsoft.Build libraries
ii libmono-mozilla0.2-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono Mozilla library
ii libmono-peapi1.0-cil 1.2.2.1-1etch1 Mono PEAPI library
ii libmono-peapi2.0-cil 1.2.2.1-1etch1 Mono PEAPI library
ii libmono-relaxng1.0-cil 1.2.2.1-1etch1 Mono Relaxng library
ii libmono-security1.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono Security library
ii libmono-security2.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono Security library
ii libmono-sharpzip0.84-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono SharpZipLib library
ii libmono-sharpzip2.84-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono SharpZipLib library
ii libmono-sqlite2.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono Sqlite library
ii libmono-system-data1.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono System.Data library
ii libmono-system-data2.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono System.Data Library
ii libmono-system-runtime1.0-cil 1.2.2.1-1etch1 Mono System.Runtime library
ii libmono-system-web1.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono System.Web library
ii libmono-system-web2.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono System.Web Library
ii libmono-system1.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono System libraries (1.0)
ii libmono-system2.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono System libraries (2.0)
ii libmono-winforms2.0-cil 1.2.2.1-1etch1 Mono System.Windows.Forms library
ii libmono0 1.9.1+dfsg-6 libraries for the Mono JIT
ii libmono1.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono libraries (1.0)
ii libmono2.0-cil 1.9.1+dfsg-6 Mono libraries (2.0)
ii mono-2.0-devel 1.9.1+dfsg-6 Mono development tools for CLI 2.0
ii mono-apache-server 1.9.1-3 ASP.NET backend for mod_mono Apache module
ii mono-apache-server2 1.9.1-3 ASP.NET backend for mod_mono2 Apache module
ii mono-common 1.9.1+dfsg-6 common files for Mono
ii mono-gac 1.9.1+dfsg-6 Mono GAC tool
ii mono-gmcs 1.9.1+dfsg-6 Mono C# 2.0 and C# 3.0 compiler for CLI 2.0
ii mono-jit 1.9.1+dfsg-6 fast CLI JIT/AOT compiler for Mono
ii mono-mcs 1.9.1+dfsg-6 Mono C# compiler for CLI 1.1
ii mono-runtime 1.9.1+dfsg-6 Mono runtime
ii mono-xsp-base 1.9.1-3 base libraries for XSP 1.1
ii mono-xsp2 1.9.1-3 simple web server to run ASP.NET application
ii mono-xsp2-base 1.9.1-3 base libraries for XSP 2.0

Ein Aufruf von gacutil2 -l erzeugt folgende Ausgabe (gekürzt):
Zitat
[...]
System.ServiceProcess, Version=1.0.5000.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b03f5f7f11d50a3a
System.ServiceProcess, Version=2.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b03f5f7f11d50a3a
System.Transactions, Version=2.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089
System.Web, Version=1.0.5000.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b03f5f7f11d50a3a
System.Web, Version=2.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b03f5f7f11d50a3a
System.Web.Extensions, Version=1.0.61025.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35
System.Web.Extensions, Version=3.5.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35
System.Web.Extensions.Design, Version=1.0.61025.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35
System.Web.Extensions.Design, Version=3.5.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35
System.Web.Services, Version=1.0.5000.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b03f5f7f11d50a3a
System.Web.Services, Version=2.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b03f5f7f11d50a3a
System.Windows.Forms, Version=1.0.5000.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089
System.Windows.Forms, Version=2.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089
[...]

Wie man sieht, ist die angemeckerte System.Web.Extensions Assembly durchaus vorhanden. Auch gacutil (ohne 2) -l liefert mir dieses Ergebnis zurück. Der PublicKeyToken stimmt bei beiden mit dem aus der Fehlermeldung überein.

Kann mir jemand verraten, wieso Mono den/die/das Assembly System.Web.Extensions so nicht findet?

Danke

Grüße,
Hendrik

Thema: [VS2008 & Debugger] Lokale Variable nicht mehr watch-bar???
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Jetzt kriege ich das nicht mehr nachgestellt.

Eine schnell mal eben zusammen gehackte Methode, die das Verhalten eigentlich abbilden sollte, lässt sich nun wunderbar debuggen. Und die Methode, die der Auslöser für diesen Thread war, existiert nun in dieser Form nicht mehr.

Merkwürdig. Alles sehr merkwürdig. Naja... wenn's nochmal auftritt, dann geb ich umgehend bescheid (inkl. Code).

Thema: [VS2008 & Debugger] Lokale Variable nicht mehr watch-bar???
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Uuuahhh, ich glaub, dann verzichte ich in Zukunft lieber auf yield return... Zumindest während des Debuggings.

Danke für die Erklärung!

Thema: [VS2008 & Debugger] Lokale Variable nicht mehr watch-bar???
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo Leute,

ich hab hier gerade ein Problem beim Debugging: ich kann mir keine lokalen Variablen mehr in den Watch packen. Der Debugger sagt mir immer, die Variable würde im aktuellen Kontext nicht existieren. Ist natürlich grober Unfug, da die Variable eine Zeile über der aktuellen Ausführungsmarke definiert wird.

Ich kann auch nicht mehr mit der Maus über der Variable deren Inhalt betrachten. Es passiert einfach nichts mehr.

Übrigens gilt das für alle lokalen Variablen innerhalb dieser einen Methode. Bei anderen Methoden funktioniert das normal.

Kann das eventuell mit dem yield return bzw. yield break in der Methode zusammen hängen? Das ist jetzt so der einzige logische Unterschied, der mir zwischen den zwei von mir auf dieses Verhalten getesteten Methoden auffällt.

Danke

Grüße,
Hendrik


// Update: okay, scheint an dem yield return zu liegen. Aber warum? Kann mir das jemand erklären? Danke!

Thema: Verteilen kleiner Datenmengen?
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Der Client wird nicht permanent verbunden sein, sondern nur einmal nachsehen, ob's was neues gibt und die Verbindung dann wieder kappen. Kann sich also nur um wenige Sekunden handeln. Dann schreib ich da 'ne Retry-Routine zu. Kann so schlimm ja nicht sein.

Google Mail schau ich mir dahingehend mal an.

Thema: Verteilen kleiner Datenmengen?
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Clients sind es nicht viele. Ich schätze so 50 - 500. Je nachdem wie weit ich die Verbreitung treibe. Bisher ist die Info über das Programm nur an meine Mitstudierenden gegangen, derer ich insgesamt (zusammen mit mir) rund 50 habe.

Eine einzelne Mail-Adresse wäre sicher im Bereich des machbaren. Ich schau's mir mal an. Eventuell wäre da IMAP4 auch interessant, da es ja auch Ordnerstrukturen erlaubt. Damit könnte ich die Daten dann bei Bedarf (der noch nicht besteht) auch serverseitig filtern. Muss ich nur schauen, ob ich 'nen kostenfreien IMAP4 Anbieter finde.

POP3 geht natürlich auch.

Thema: Verteilen kleiner Datenmengen?
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Daten nur an bestimmte Clients ist nicht erforderlich. Filtern sollen die Clients, bzw. die Benutzer nachher selber.

Azure braucht zur Installation 'nen IIS 7.0 auf dem System. Den hab ich nicht. Woher kriegt man den den?

Alternative zu Azure wäre ja eventuell Google App Engine. Die kann man nur leider (noch?) nicht in C# programmieren.

EMail wäre noch 'ne Möglichkeit. Aber auch da ist das Problem, dass ich für jeden Client eine eigene Adresse bräuchte. Die Adressen der Benutzer will ich dafür nicht nutzen müssen, da dann ja andauernd reine Datenmails in deren Postfächern auftauchen.

Thema: Verteilen kleiner Datenmengen?
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hi Leute,

für eine Reihe kleiner Datensätze (im Grunde XML-serialisierte .NET Objekte, also Text) brauche ich ein Übertragungsmedium, das auch Daten speichern kann, bis sie vom Client abgerufen werden. Also im Grunde ein Instant-Messaging-System.

Ich möchte für eine kleine Anwendung, die ich hier gerade fürs Studium entwickle, keinen extra Server einrichten müssen. Es sollte also als Gegenstelle ein System sein, das bereits im Web vorhanden und per API programmierbar ist. Sowas wie Twitter im Grunde, nur für kleine Datenpakete. Jeder Client soll also ungefiltert alle Datenpakete bekommen, die seit seinem letzten Start/Login auf dem System neu hinzugekommen sind.

Hat da jemand 'ne zündende Idee? Kann man Twitter für sowas missbrauchen? Eventuell auch Jabber mit 'nem einzelnen Account, der immer an sich selber schickt, oder sowas?

- Twitter finde ich als Schnittstelle insofern ungut, da es nur max. 140 Zeichen zulässt, was für die "kleinen" Datenpakete zu wenig ist.

- Bei Jabber weiß ich nicht, wie zuverlässig das ist, bezogen auf die Zustellung "offline" ergangener Daten (Nachrichten). Außerdem vermute ich, dass eine Nachricht, die ich mir selber schicke, vom ersten Client, der sich auf meinem Account anmelden würde, sofort als gelesen markiert würde. Jeder nachfolgende Client würde die Nachricht also nicht mehr bekommen. Und für jeden Client einen eigenen Account einzurichten, halte ich für Overkill.

Ideen? :)

Danke!

Grüße,
Hendrik

Thema: Visual Studio 2010 und .NET 4.0 Release Termine
Am im Forum: Szenenews

Jupp, danke für die Links.

Ich fand, dass das auch 'ne eigene Scene-News verdient hat. Denn dein erster Link ist lediglich ein Thread im Smalltalk und in letzterem geht's nur um die Beta 2. Vom Release ist da noch keine Rede, wenn ich das jetzt in der Kürze der Zeit richtig ermittelt hab...

Thema: Visual Studio 2010 und .NET 4.0 Release Termine
Am im Forum: Szenenews

Wie von Microsoft offiziell verlautbart erscheinen Visual Studio 2010 und .NET 4.0 am 22. März 2010.

Zitat
Microsoft will announce Visual Studio 2010 will officially launch on March 22, 2010.

Quelle

Thema: Problem beim Upload von 26mb großer Datei
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Du kannst dir das Command-Log im Filezilla doch life anschauen. Da müsstest du sehen können, ob der irgendwelche Commands versendet, während die Übertragung läuft.

Bedenke, dass es bei FTP meistens mehrere Verbindungen zwischen Server und Client gibt.

Falls nicht, dann ignoriert der Filezilla am Ende der Übertragung einfach die Tatsache, dass der Stream bereits geschlossen ist. Oder er überprüft dies und schließt den Stream nicht mehr selbsttätig.

Kommt die Datei denn nicht trotz der Fehlermeldung beim Close in deinem Programm vollständig an?

Thema: Wie XmlDocument serialisieren?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Serialisiert doch die String-Version des XmlDocuments. Beim Deserialisieren müsst ihr den String dann nur wieder in den Member einparsen.

Thema: U3E-Lib (3D Engine)
Am im Forum: Projekte

Ein paar Korrekturen für euren Lizenztext, die mir gerade beim Lesen so ins Auge gesprungen sind (aua):

Absatz Privat:
- Entgelt (nicht Endgeld)
- ihr plenkt hinter "Universe Community"
- erwirbt

Absatz Gewerblich:
- deren
- ihr plenkt schon wieder hinter "Universe Community ist"
- "gilt" schreibt man mit einem l
- weitere Plenks (und auch "Antiplenks", fehlende Leerzeichen) im ganzen Absatz
- "benatragen" -> "beantragen"
- ...

Ihr solltet den Text unbedingt nochmal korrekturlesen lassen.

Jaja, ich weiß, ich bin ein Rechtschreibtroll. :)

Thema: Windows7: Gibt es grundsätzliche Problem beim Einsatz von VS unter der 64bit-Version?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Zitat von pdelvo
Ich weiß nicht ob es stimmt, aber meine vermutung ist, dass visual studio probleme hat, so tief in eine 64bit anwendung einzudringen und sie zu verändern. man kann ja auch keine unmanaged 32bit dll in einer 64bit anwendung nutzen. vs schmort emuliert im WOW64 subsystem rum.

Gruß pdelvo

klingt plausibel. Danke

Thema: Windows7: Gibt es grundsätzliche Problem beim Einsatz von VS unter der 64bit-Version?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Zitat von FZelle
Nur edit & Continue geht nur, wenn man mindestens das Startproject auf 32Bit setzt.

Kann mir mal nebenbei jemand in kurzen Worten erklären, weshalb das so ist?