Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von 7.e.Q
Thema: [Silverlight 3] Wo sind DisplayAttribute und RequiredAttribute?
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hi Leute,

zum Thema: http://www.ebnerj.at/blog/?p=706

Wo finde ich denn die Attribute Display und Required (und andere für das DataForm relevante), also in welchem Assembly?

Danke

Grüße,
Hendrik

//edit: schon gefunden: System.ComponentModel.DataAnnotations

Thema: Silverlight 3 & Expression Blend 3 verfügbar!
Am im Forum: Szenenews

Ah, ich dacht schon. :) PUH! Dann nehm ich alles zurück. Hab's auch schon gefunden, ist jetzt im Toolkit, nicht mehr im SDK.

Thema: Silverlight 3 & Expression Blend 3 verfügbar!
Am im Forum: Szenenews

Die haben das DataForm Control rausgenommen??? Was für ein Mist! Das war gerade genau das, worauf ich mich bei SL3 im Grunde am meisten gefreut hab... Na besten Dank auch, MS!

Thema: Silverlight 3 & Expression Blend 3 verfügbar!
Am im Forum: Szenenews

Bestätigt. Hab ich auch. //edit: ich vermute mal, dass MS den Designer extra rausgenommen hat, um Design und Code noch weiter zu trennen, kann das sein?

Thema: Silverlight 3 & Expression Blend 3 verfügbar!
Am im Forum: Szenenews

Errrr... okay, die Brecheisenmethode. Mach ich mal "eben".

//edit: okay, hab ich gemacht. Funktioniert nun auch. Allerdings fehlt mir etwas für meine Belange essentiell wichtiges: das DataForm Control. Es ist nicht in der ToolBox und einen entsprechenden Namespace scheint es auch nicht zu geben. Hat Microsoft das DataForm Control im Release doch noch wegrationalisiert?

Thema: Silverlight 3 & Expression Blend 3 verfügbar!
Am im Forum: Szenenews

Schon jemand versucht, damit was zu basteln?

Irgendwie... Ich hab die Tools für VS.NET 2008 installiert (SP1 hab ich schon), aber ich kann weiterhin scheinbar nur Silverlight 2 Applications erstellen. Hat jemand 'nen Tip für mich?

Danke

Thema: Silverlight 3 & Expression Blend 3 verfügbar!
Am im Forum: Szenenews

Juhhuuuuu!!! Gleich mal installieren. Wart ich schon lang drauf. :)

Thema: Kurzarbeit - wen trifft es?
Am im Forum: Smalltalk

Wenn ich das hier so lese, da kann ich echt nur sagen, mensch, hab ich ein Schwein ( bis jetzt gehabt).

Nachdem ich sowieso schon einige Jahre nur 35,8h die Woche zu vollem Gehalt gearbeitet hab (eher sogar noch weniger, weil die letzten 2 Jahre im Grunde nix mehr zu tun war), habe ich mich zwar auch über einen Aufhebungsvertrag von meinem ehemaligen Arbeitgeber gelöst, aber dafür noch eine fette Abfindung mitgenommen.

Darüber hinaus hab ich mir die nächsten 5 Jahre zum Studieren ausgeguckt (Mechatronik). Ich schätze, besser hätte ich das zeitlich nicht positionieren können. Während die Wirtschaft ihre Trümmer zusammen kehrt, ruhe ich mich auf Vater Staat aus, lerne noch etwas dabei und erhalte am Ende voraussichtlich sogar die Belohnung in Form eines Master of Science, der mir in der bis dahin hoffentlich einigermaßen erholten Wirtschaft einen hoffentlich ganz ordentlich bezahlten Job verschafft.

Ich drücke uns allen daher die Daumen, dass es bald wieder bergauf geht!

//edit:

Zitat
das frustrierende an meiner situation ist, das die firma dennoch gewinne macht. die haben nur gleich geschäftsjahresende und wollen die bilanzen aufpolieren, damit die aktionäre zufriedener sind. ist ja nicht so das die verlust machen und uns daher nicht durchbringen können.....

Das kommt mir so bekannt vor. Du arbeitest nicht zufällig bei einem großen Elektro-Konzern, dessen Namen sowohl mit S beginnt als auch endet (oder einer seiner Töchter)?

Thema: Parameter auch für [CSharp]-Tags?
Am im Forum: Wünsche und Kritik

So liebe ich das. Vorschlag gemacht, Vorschlag umgesetzt. Perfekt! Kann das nicht immer so gehen im Leben?

Thema: Parameter auch für [CSharp]-Tags?
Am im Forum: Wünsche und Kritik

Technisch möglich ist das wohl. Hängt davon ab, ob die Admins Lust haben, das umzubauen. So wie ich die Forensoftware kenne (setze sie auch ein //edit: glaube ich... ist das WBB?), ist das aber relativ einfach.

Wäre auch dafür.

Thema: Datenupload per SOAP oder XML-RPC
Am im Forum: Web-Technologien

Zu SOAP sei nur soviel gesagt: ich hab's versucht und bin kläglich aufgrund diverser Inkompatibilitäten gescheitert. SOAP ist meiner Meinung nach ein grausamer Moloch aus unausgereiften Pseudo-Standards, die sich untereinander nicht vertragen. Einige nervenaufreibende Versuche, PHP und Silverlight per SOAP dazu zu bringen, dass sie miteinander sprechen, scheiterten an gravierenden Verständigungsschwierigkeiten zwischen den beiden SOAP Stacks. Also vergiss SOAP!

REST wäre eine Alternative, die ich jedenfalls weit erfolgreicher in Betrieb nehmen konnte, aber ich vermute mal, dass deine WIKI Software kein REST zur Verfügung stellt.

XML-RPC hab ich mich hingegen noch nicht mit versucht, werde ich mir aber bei Gelegenheit auch mal anschauen; bin ja immer offen für Neues (auch wenn's schon alt ist). Dazu kann ich dir also nichts sagen.

Dennoch, ich denke, du bist mit XML-RPC an dieser Stelle wesentlich besser beraten.

//edit: nach nochmaligem Lesen deines Posts fiel mir dann die Frage nach der Implementation auf.

LinQ to XML sollte dabei behilflich sein, ebenso wie HttpWebRequest/HttpWebResponse oder die WebClient Klasse.

Du machst im Grunde nichts anderes als einen HTTP Request auf die XML-RPC Adresse deines WIKI mit einem zur jeweiligen XML-RPC API passenden XML Document im Content. Die Antwort enthält dann die Rückgabedaten der auf dem Server aufgerufenen Funktion.

Thema: HTML Generator? Sowas wie Smarty Templates?
Am im Forum: Web-Technologien

Hi Leute,

gibt's für .NET sowas wie die Smarty Template Engine? Irgendwas womit ich schlicht und einfach fertiges HTML aus Substitutionsarrays und Blöcken aus Vorlagen generieren kann?

Danke

Grüße,
Hendrik

Thema: [Mathematik] Drehung im 2D-Raum
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Aber... aber... och menno. Da hab ich doch in der Schule gerade Vektorrechnung gehabt und wollte mit meinem Wissen auftrumpfen. Gut, klappt auch nicht immer.

Thema: [Mathematik] Drehung im 2D-Raum
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Zitat von gfoidl
Zitat
Warum denn bloß so kompliziert?
Könntest du auch gefragt werden. Siehe Vorpost.

mfG Gü

Stimmt. Aber nur in diesem speziellen Fall.

Thema: [Mathematik] Drehung im 2D-Raum
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Warum denn bloß so kompliziert? Herbi hat schon recht, es gibt doch die Matrix Klasse. Warum das Rad neu erfinden?


using System;
using System.Collections.Generic;
using System.Linq;
using System.Text;
using System.Drawing;
using System.Drawing.Drawing2D;
using System.Diagnostics;

namespace MatrixTest
{
    class Program
    {
        static void Main(string[] args)
        {
            Point[] p = new Point[] { new Point(0, 11), new Point(0, 13), new Point(15, 0) }; // Deine Punkte (geht auch mit Vektoren)
            PointF o = new PointF(0.0F, 0.0F); // Rotationszentrum
            Matrix m = new Matrix(); // Deine Matrix
            m.RotateAt(90.0F, o); // ... als Rotationsmatrix um 90° um das Rotationszentrum o
            

            var tPoints = from pPoint in p // nicht beachten, weil...
                          select pPoint.ToString(); // ... ist für deine Rotation irrelevant, geht nur um die Anzeige auf der Konsole

            // erstmal die Punkte anzeigen
            Console.WriteLine("Points: {0}", String.Join("; ", tPoints.ToArray()));

            m.TransformPoints(p); // Einmal drehen
            Console.WriteLine("Points: {0}", String.Join("; ", tPoints.ToArray()));

            m.TransformPoints(p); // nochmal drehen
            Console.WriteLine("Points: {0}", String.Join("; ", tPoints.ToArray()));

            m.TransformPoints(p); // und nochmal drehen
            Console.WriteLine("Points: {0}", String.Join("; ", tPoints.ToArray()));

            m.TransformPoints(p); // und noch einmal drehen, womit wir wieder bei den Ursprungskoordinaten wären
            Console.WriteLine("Points: {0}", String.Join("; ", tPoints.ToArray()));

            Console.ReadKey();
        }
    }
}

Ganz ganz ganz einfach! Und sogar richtig.

Thema: Was soll eine "void-lose" Methode zurückgeben, wenn sie zu keinem Ergebnis kommt?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Zitat
Unendlichkeit kann ich nicht konkret am Bildschirm darstellen

Schön wär's. Ein Unendlich-Zöller. :D

Thema: C# Programm ohne .NET Framework ausführen?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Meinen schnellen Recherchen jetzt eben nach zu urteilen gibt es zwar Möglichkeiten, dies zu gewährleisten, die Sinnhaftigkeit sei allerdings dahin gestellt. Du kannst ein Programm gebundled mit den benötigten Bibliotheken ausliefern, aber es würde sich von einigen wenigen KB auf mehrere MB aufblähen.

Es gibt aber doch auch Wege, das .NET Framework gleich automatisch mit dem Programm zu installieren.

Thema: Was soll eine "void-lose" Methode zurückgeben, wenn sie zu keinem Ergebnis kommt?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Es gibt immer einen Schnittpunkt heißt, dass sich Parallelen im Unendlichen schneiden. Darum Double.PositiveInfinity oder Double.NegativeInfinity als Rückgabewert. Oder 'n NaN, geht auch. Am schönsten finde ich persönlich allerdings wirklich die Nullable-Variante. Dann musst du außerhalb unter Umständen nur nach Point casten.

Thema: Silverlight 3 & Expression Blend 3 kommen im Juli
Am im Forum: Szenenews

Zitat von Golo Roden
http://timheuer.com/blog/archive/2009/03/18/silverlight-3-whats-new-a-guide.aspx

Edit: Die Seite ist relativ häufig down, im Falle des Falles bei Google nach "tim heuer silverlight 3 whats new a guide" suchen, und die Version im Cache angucken ...

Ich schließe mich den Danksagungen mal an. (vielleicht wäre ein Bedank-o-mat im Forum gar nicht schlecht ;) )

Thema: Von UserControl einer anderen Assembly ableiten
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hab gerade ein ähnliches Problem. Gestern ging's noch... Funktioniert nicht mehr, seit ich die Ausgabe-Pfade aller Assemblies auf den selben Ordner gelegt habe. Biege ich das zurück, funktioniert's wieder.

Thema: Komponente zum visuellen Programmieren gesucht
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Soooooo, mit Unterstützung des Sourcecodes des DiagramDesigners von CodeProject hab ich da jetzt was zumindest optisch Funktionierendes schonmal zusammen. Sieht jetzt so aus (Bild im Anhang). Man kann schon Verbindungen zwischen den einzelnen Ports herstellen.

Jetzt muss ich nur noch zusehen, dass das Ding auch nicht nur optische Funktionalität hat, sondern auch technisch funktioniert. Aber ich bin guter Dinge.

Es soll universell einsetzbar sein. Also dass man im Grunde nur von einer bestimmten Klasse ableitet und Priorities mit bestimmten Attributen versieht, um diese als Input- und Output-Ports zu definieren. Das heißt, man kann damit nachher alles mögliche an eigenen Klassen kaskadiert ausführen und Daten jedweder Art bearbeiten lassen. Man muss nur die entsprechenden Klassen dazu bauen.

Thema: Komponente zum visuellen Programmieren gesucht
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Wow, ja, das sieht schonmal fast so aus, wie ich mir das denke. Danke für den Link!

Hat der Kollege zufällig den SourceCode irgendwo veröffentlicht?

Thema: Komponente zum visuellen Programmieren gesucht
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Auch in einer WPF Applikation? Dein Link zeigt, wenn ich das richtig gesehen habe, nur das Hosting in einer Windows Forms Applikation.

Ein wenig selber pinseln und so sollte auch kein Problem sein. Damit experimentiere ich auch gerade. Ich hab ein UserControl gebaut, das für die Ports links und rechts ein StackPanel verwendet und für die Ports selbst erstelle ich ein neues UIElement. Mein Problem dabei ist nun:

Ich überschreibe in der von UIElement ableitenden Klasse die OnRender Methode. Füge ich dieses UIElement nun dem StackPanel hinzu, so wird es nicht gestapelt. Die Koordinaten, mit denen ich in der OnRender Methode arbeite, sind scheinbar absolut im Stackpanel. Das heißt, wenn ich da für jeden Port 'n Rechteck zeichne, dann liegen alle Rechtecke auf den selben Koordinaten.

Was muss ich da tun, dass die dem StackPanel entsprechend untereinander angeordent werden?

Thema: Komponente zum visuellen Programmieren gesucht
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Da es für mich persönlich ist, eine reine Spielerei, brauch ich auf Portierbarkeit keinen Wert legen.

Aber wie meinst du das, die Workflow Foundation hernehmen?

Ich werd mal erklären, worum's mir geht:

Ich bastel an einem kleinen Programm, das in der Lage sein soll, verschiedene Filter über Bilder laufen zu lassen, also simples Image Processing.

Ich habe einige Grundfilter bereits geschrieben, wozu ein Greyscaler und ein Convolution-Filter gehört, auf dessen Basis ich zwei Blur-Filter (Box und Gauss) und einen Sobel-Edge-Detector geschrieben habe.

Diese Filter sollen nun per Oberfläche beliebig kombiniert werden können.

Jeder Filter hat eine Input-Bitmap, eine AlphaMap-Bitmap und ein Output-Image. Der Filter-Algorithmus läuft nun über die Pixel des Input-Bitmaps und wertet die errechnete neue Pixelfarbe über die AlphaMap prozentual gegen die original Pixelfarbe. 100% Schwarz = 100% Originalfarbe, 100% Weiß = 100% errechnete Farbe.

Das ist interessant, wenn man beispielsweise eine Bitmap mit Sobel-Edge-Daten als Alpha für einen Blur-Filter nimmt. Der Blur-Filter wird dann nur auf die Bereiche angewendet, die durch Sobel nicht als Ränder erkannt wurden. Man kann so beispielsweise automatisch Hautunreinheiten entfernen ohne dass all zu viele Details verloren gehen. Wichtig ist dafür nur, dass der Sobel Details als Randbereiche und Unreinheiten als Flächen erkennt.

Das funktioniert auch schon.

Aber ich möchte das nun nicht hard-coded festlegen müssen, sondern möchte das in dem Programm per grafischer Programmier-Oberfläche zusammen klicken können.

Das soll also in meinem Programm in etwa so ausschauen, wie im Bild im Anhang.

Eine Komponente oder ein Framework, das sowas kann, suche ich.

Ich glaube, es gibt ein kommerzielles Programm, das sowas ähnliches schon kann: Filter Forge. Aber 1. ist das kommerziell und 2. kann es Dinge nicht, die ich aber gerne hätte (Filter Outputs als Alpha Maps für andere Filter verwenden und so).

Danke

Thema: Komponente zum visuellen Programmieren gesucht
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hi Leute,

ich suche eine Komponente oder ein Framework, mit dem ich in einem Programm grafische Programmierung ermöglichen kann.

Kennt jemand sowas?

//edit: sowas in der Art (Quelle: MSDN)

http://i.msdn.microsoft.com/Bb483024.VPLScreenshot(en-us,MSDN.10).jpg

Danke!

Grüße,
Hendrik

Thema: Modale Dialoge in Silverlight 2+
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Ich schätze, eine "sauberere" Lösung gibt's da nicht. Die ganzen Lightbox, Slimbox, Dings-box JavaScripts machen's ja auch nicht anders. Scheint wohl die ultimative Lösung für dieses Problem zu sein...

Thema: [SL2][DataGrid] IValueConverter für Spalte bei AutoGenerateColumns = True?
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Nicht ganz.

Ich baue ein eigenes DataGrid Control, das seine Spalten automatisch generiert. An ItemSource ist eine generische Liste von Objekten gebunden. Diese Objekte haben beispielsweise den Typ "Portrait". Die Klasse "Portrait" hat verschiedene Properties, die mir automatisch in dem DataGrid dargestellt werden.

Ich habe nun in meinem eigenen, von DataGrid abgeleiteten MyDataGrid Control die Fähigkeit implementiert, anhand von ebenfalls selbst implementierten Attributen bestimmte Spalten explizit ein- oder auszublenden und ihre Position über einen Index zu bestimmen. Das funktioniert auch wunderbar, tut hier aber im Grunde nichts zur Sache.

Mir geht es nun darum, durch weitere selbst zu implementierende Attribute den automatisch generierten Spalten zu sagen, hey, die Werte, die du aus den Objekten bekommst, sollst du vor der Anzeige auf der UI erstmal durch einen Converter jagen. Diesen Converter möchte ich gern per Attribut für jede Property des anzuzeigenden Objektes individuell bestimmen können.

Das soll etwa so aussehen (Pseudo-C#)


class Portrait
{
  [DataGridConverter(new <IValueConverter-Klasse>)]
  public string PortraitPfad
  {
    get
    {
      return "Test";
    }
  }
}

Nun soll halt vor der Anzeige im DataGrid der String "Test" durch die IValueConverter-Klasse gejagt werden.

Welche Methode müsste ich denn im DataGrid dafür überladen, damit das funktioniert? Gibt es eine Methode, die ich überladen kann, in der die Darstellung der Zellen generiert wird? Sowas wie "OnGenerateRow" oder sowas, wo ich Zugriff auf die anzuzeigenden Daten hab, bevor diese angezeigt werden, sodass ich sie vorher noch manipulieren kann.

Ich hoffe, ich konnte mein Anliegen einigermaßen verständlich darlegen.

Thema: [SL2][DataGrid] IValueConverter für Spalte bei AutoGenerateColumns = True?
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hi Leute,

ich bastel mir gerade ein eigenes DataGrid Control, welches über diverse Attribute die Spalten automatisch generieren soll. Klappt auch wunderbest. Ich kann in den Klassen der an ItemSource angebundenen Objekte per Attribut Spalten ein- und ausblenden, die Position innerhalb des Grid verändern und so weiter. Alles indem ich die Methode "OnAutoGeneratingColumn" des DataGrid überlade.

Was noch nicht geht ist folgendes:

Ich möchte einer Property eines solchen an ItemSource gebundenen Objektes per Attribut direkt einen IValueConverter zuweisen können.

Da das im XAML ja geht, wenn man die Spalten manuell definiert, bin ich mir ziemlich sicher, dass das auch im Source gehen muss.

Hat zufällig jemand 'ne Idee, wie man das machen kann? Hat jemand schonmal sowas gemacht?

Bitte antwortet auch, wenn ihr die Frage nicht versteht. Ich werde dann weitere Details liefern. Solch ein automatisiertes DataGrid für Silverlight mag für den ein oder anderen eventuell ja auch interessant sein (es sei denn, es gibt sowas schon; dann wäre ich für eine Info dazu sehr dankbar).

Danke!

Grüße,
Hendrik

Thema: [SL2] DataGrid mit AutoGenerateColumns=true: Bestimmte Columns ausblenden?
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Mal eben quick & dirty zusammen gehackt...

Code aus einer von DataGrid abgeleiteten Komponente:


        protected override void OnAutoGeneratingColumn(DataGridAutoGeneratingColumnEventArgs e)
        {
            var itemsQuery = from object pItem in this.ItemsSource
                             select pItem;
            // TODO: Fehlerbehandlung für den Fall, dass ItemsSource leer ist...
            object tObj = itemsQuery.First<object>();
            Type tType = tObj.GetType();

            PropertyInfo tPropInfo = tType.GetProperty(e.PropertyName);
            if(tPropInfo != null)
            {
                bool bShowColumn = true;
                Attribute[] tAttributes = System.Attribute.GetCustomAttributes(tPropInfo);

                foreach(Attribute tCurrentAttribute in tAttributes)
                {
                    if(tCurrentAttribute is DataGridVisibilityAttribute)
                    {
                        bShowColumn = (tCurrentAttribute as DataGridVisibilityAttribute).Show;
                    }
                }

                if (!bShowColumn) e.Column.Visibility = Visibility.Collapsed;
            }

            base.OnAutoGeneratingColumn(e);
        }

Und das DataGridVisibilityAttribute:


    class DataGridVisibilityAttribute : Attribute
    {
        bool bShow = true;
        public bool Show
        {
            get { return bShow; }
            set { bShow = value; }
        }

        public DataGridVisibilityAttribute(bool Show)
        {
            this.Show = Show;
        }

        public DataGridVisibilityAttribute()
            : this(true)
        {

        }
    }

Funktioniert, aber... geht sowas nicht eventuell schon von Haus aus mit dem DataGrid?

Thema: [SL2] DataGrid mit AutoGenerateColumns=true: Bestimmte Columns ausblenden?
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hi Leute,

ich kann ja an ein DataGrid eine Collection binden und das DataGrid zeigt mir die einzelnen Objekte in der Collection an. Wenn ich AutoGenerateColumns auf True habe, werden die Columns anhand der Properties der Objektklasse generiert.

Frage:

Kann ich in der Klasse selbst - eventuell über Attributes (System.Attribute) - definieren, welche Properties als Spalten angezeigt werden sollen und welche nicht?

Ich weiß, dass das für Komponentenentwicklung im Visual Studio geht. Da kann man per Attributes definieren, ob und wie welche Property im PropertyGrid des Studios angezeigt werden soll.

Wenn es das DataGrid nicht schon von Haus aus kann, dann kann ich das auch coden. Ich würd nur gern wissen, ob sowas schon jetzt geht, ohne dass ich was am DataGrid erweitern muss.

//edit: ach ja, und, nein, ich möchte die Festlegung der Darstellung der einzelnen Properties nicht im XAML haben, weil ich unterschiedliche Objekt-Sammlungen an das Grid binden will. Die Objektklassen sollen selber festlegen, welche Properties der Benutzer zu sehen bekommt und welche nicht.

Danke sehr!

Grüße,
Hendrik