Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von Grimmbizkit
Thema: Registryeintrag ändern (CompactFramework)
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo,

wie kann ich auf einem WinCE 5.0 Rechner, einen Registry eintrag ändern?

Habe bisher keinerlei Erfahrung mit Registrys.

Bzw. wie kann ich eine .Reg datei öffnen, dann eine bestimmte Stelle bearbeiten (die IP Adresse) und dann wieder speichern?

Gruß Simon

Thema: Kommunikation zwischen dienst und Interface
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Glaube dann mache ich das Ganze doch per Socket programmierung.

Habe dazu ein beispiel gefunden, wo der Server jede Sekunde eine Uhrzeit an jeden Client schickt.

Das ist glaube ich einfacher als das WCF und Remoting

Thema: Kommunikation zwischen dienst und Interface
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Aber dort ist der Server der jenige, der die Daten empfängt, ich brauche das aber anders herum. oder geht das damit auch?

Thema: Kommunikation zwischen dienst und Interface
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Habe mal im Internet ein bischen nach WCF gesucht, das ist so wie ich das gesehen habe nur für Net 3.0. Will das aber mit 2.0 machen.

Zudem muss ich, wie ich das in den Beispielen gesehen habe, dann immer so eine Konfig DAtei anlegen. Das möchte ich aber nicht.

Ich will mit im Grunde eine DLL bauen, mit den beiden KLassen für Client und Server.

In meinen Programm erstelle ich dann ein neues Objekt davon (je nachdem welches ich brauche) und gebe nur noch IP und Port an.

Gruß Simon

Thema: Kommunikation zwischen dienst und Interface
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Kann ich denn auch mit dem Remoting das so realisieren, das ich einen Server (versendet Daten) habe und mehrere Clients (sagen wir mal 5) die dann alle gleichzeitig die Daten empfangen, aber nur die aktuellen, es sollen keine Daten gespeichert werden etc. Nur wenn der Client verbunden ist, dann sollen daten empfangen werden.

Thema: Kommunikation zwischen dienst und Interface
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Was ist WCF und Remoting?

es handel nur um eine reine Status abfrage, also keine Sicherheitsrelevanten daten

Thema: Kommunikation zwischen dienst und Interface
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Morgen zusammen,

ich habe mal eine kleine Frage (Umfrage).

Wie kann ich am besten ein kommunikation zwischen einem Dienst und einer Anwendung machen?

Ich habe einen Dienst programmiert, und jetzt möchte ich für den bediener (auch mehrere) eine Oberfläche schaffen, mit der sie den aktuellen Status des dienstes beobachten können, oder eventuelle Fehler (Exceptions) sehen können.

Hatte zwar schon mal an Socket gedacht, doch finde ich das etwas zu umständlich für so eine "kleine" Sache.

Gruß Simon

Thema: Einfachste Art Threads zu erstellen, damit das GUI nicht blockiert
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hallo

ich möchgte eine Methode aus meinem Programm als Thread aufrufen, da sonst das Formular nicht reagiert, bis die Methode komplett ausgeführt wird.

Nur leider habe ich noch eine erfahrung mit Threads.

Wie kannich also möglichst einfach diese Methode als zusätzlichen Thread aufrufen, so das mein Formular nicht blockiert?

Gruß Simon

Thema: Crystal Reports schon Druckereinstellungen zuweisen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Die Vorschau wird auch anders ausgedruckt, als wenn ich den Report direkt ausdrucke.
z.B. höhenversetzt, und bei jeden Drucker den ich auswähle bekomme ich das Papierformat Letter vorgegeben. Obwohl ich in den Drucker einstellungen dieses Format garnicht benutze.

Thema: Crystal Reports schon Druckereinstellungen zuweisen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Mache ich jetzt auch, doch leider wird immer etwas anderes Gewählt/Vorgegeben, als ich im Report angegeben habe.

Wenn ich den Report mittel ReportObjekt.PrintToPrinter() den Ausdruck starte, dann wird der Report korrekt gedruckt.

Wenn ich allerdings den Button des CrystalReports benutze, dann werden nicht meine Einstellungen verwendet.

Kann ich den Button vll irgendwie mit meine seperaten Code hinterlegen?

Gruß Simon

Thema: Crystal Reports schon Druckereinstellungen zuweisen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Ich habe in dem ReportViewer den Print Button drin. und den will ich auch für das Drucken nutzen, wenn ich einen Ausdruck habe, zu dem ich mir vorher die Vorschau anzeigen lassen will.

Thema: Crystal Reports schon Druckereinstellungen zuweisen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Druck das PrintToPrinter sende ich den Ausdruck aber direkt an den Drucker. Das will ich nicht, habe ich schon drin, ich möchte nur die Standardvorgaben des CrystalReportsViewer anpassen

Den Fall mit Print to Printer habe ich schon genutzt

Thema: Crystal Reports schon Druckereinstellungen zuweisen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

So wird der Ausdruck aber direkt gedruckt, ich möchte allerdings nur die Druckereinstellungen im Grunde schon zuweisen. bzw. Welcher Drucker.

Thema: Crystal Reports schon Druckereinstellungen zuweisen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo,

ich habe einen CrystalReportViewer in ein Formular eingebunden. Nun möchte ich gerne dem Viewer Schon Druckereinstellungen zuweisen, wie z.B. der Drucker, Anzahl der Kopien, und das Papierformat.

Doch wenn ich auf den Drucken Button Klicke kommt immer der Standarddrucker von Windows.

Wie/Wo kann ich das zuweisen, bzw geht das überhaupt??

Gruß Simon

Thema: 2 Tabellen in einem DataGridView
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hallo zusammen,

ich habe ein Dataset mit 2 Tabellen die über eine Relation verbunden sind.
Ich möchte nun beide Tabellen in einem DataGridView anzeigen.

Wie mache ich das?

So rufe ich das Formular/Daten auf:


dsLfs = lfs.LoadLfsDaten(this.dateTimePicker_From.Value, this.dateTimePicker_To.Value);

dtLfs = dsLfs.Tables["Lfs_Daten1"];
dtLfsDaten = dsLfs.Tables["Lfs_Daten2"];

DataRelation RelationLfs = new DataRelation("Lfs_Relation", dsLfs.Tables["Lfs_Daten1"].Columns["LfsId"], dsLfs.Tables["Lfs_Daten2"].Columns["LfsDatId"]);
dsLfs.Relations.Add(RelationLfs);

bs_Lieferscheine.DataMember = "Lfs_Daten1";
bs_Lieferscheine.DataSource = dsLfs;

bs_LieferscheinDaten.DataMember = "Lfs_Relation";
bs_LieferscheinDaten.DataSource = bs_Lieferscheine;
            
bindingNavigator1.BindingSource = bs_Lieferscheine;
dataGridView1.DataSource = bs_Lieferscheine;

Gruß Simon

Thema: Problem mit Relation
Am im Forum: Datentechnologien

Lösung:

Ich muss DataSource und DataMember folgendermaßen zuweisen:


dsLfs = lfs.LoadLfsDaten(this.dateTimePicker_From.Value, this.dateTimePicker_To.Value);

dtLfs = dsLfs.Tables["Lfs_Daten1"];
dtLfsDaten = dsLfs.Tables["Lfs_Daten2"];

DataRelation RelationLfs = new DataRelation("Lfs_Relation", dsLfs.Tables["Lfs_Daten1"].Columns["LfsId"], dsLfs.Tables["Lfs_Daten2"].Columns["LfsDatId"]);
dsLfs.Relations.Add(RelationLfs);

bs_Lieferscheine.DataMember = "Lfs_Daten1";
bs_Lieferscheine.DataSource = dsLfs;

bs_LieferscheinDaten.DataSource = bs_Lieferscheine;
bs_LieferscheinDaten.DataMember = "Lfs_Relation";

Dann geht das.

Gruß Simon

Thema: Problem mit Relation
Am im Forum: Datentechnologien

Wenn ich den Quellcode so übernehme, dann erhalte ich die Meldung:

An die Eigenschaft oder Spalte KdName1 für die DataSource kann nicht gebunden werden.

doch in der Lfs_Daten2 gibt es dieses Feld, das kann ich sehen, wenn ich mir die bs_Lieferscheindaten mit dem Debugger und dem DataSetVisualizer ansehe.


Nachdem ich die Relation der BindingSource zugewiesen habe kommt folgender Code:


txtKdNr.DataBindings.Add("Text", bs_Lieferscheine, "KdNr");         // ID Nummer
txtKunde.DataBindings.Add("Text", bs_LieferscheinDaten, "KdName1"); // der eigentlich Name

Die daten der ID Tabelle (1) lassen sich mittels des BindingNavigators verschieben, doch die Texte (aus der Relation) lassen sich nicht verschieben.

Woran liegt das?

Wenn ich mir das im Debugger ansehen, dann merke ich, das die BindingSource bs_LieferscheinDaten, keinen DataMember hat. obwohl der doch "Lfs_Relation" zugewiesen wurde

Thema: Problem mit Relation
Am im Forum: Datentechnologien

Ich arbeite leide rnicht mit einem Designer, sondern mache alles per Hand.

Thema: Problem mit Relation
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: SQL

Hallo ich habe zwei Tabellen.
Lfs_Daten1 mit Indexen
Lfs_Daten2 mit den Entsprechenden Daten

Nun habe ich versuch eine Relation zwischen den beidne Tabellen zu bauen:


dsLfs = lfs.LoadLfsDaten(this.dateTimePicker_From.Value, this.dateTimePicker_To.Value);

dtLfs = dsLfs.Tables["Lfs_Daten1"];
dtLfsDaten = dsLfs.Tables["Lfs_Daten2"];

dvLfs = dtLfs.DefaultView;
dvLfsDaten = dtLfsDaten.DefaultView;

DataRelation RelationLfs = new DataRelation("Lfs_Relation", dsLfs.Tables["Lfs_Daten1"].Columns["LfsId"], dsLfs.Tables["Lfs_Daten2"].Columns["LfsDatId"]);
dsLfs.Relations.Add(RelationLfs);

bs_Lieferscheine.DataSource = dvLfs;
bs_Lieferscheine.DataMember = "Lfs_Relation";
bs_LieferscheinDaten.DataSource = dvLfsDaten;

Doch wenn ich die Position im bs_Lieferscheine verändere, bewegt sich der Zeiger in der anderen BS nicht.

Woran kann das liegen?

Thema: Abfragen von 2 Tabellen und Zurückschreiben
Am im Forum: Datentechnologien

Also soll ich die beiden Tabellen seperat aufrufen?

DbDataAdapter1 = SELECT * FROM Lieferscheine
DbDataAdapter2 = SELECT * FROM LieferscheinDaten

Aber wie stelle ich dann die verbindung der tabellen her, es gibt in der Lieferscheine Tabelle eine ID, die einmalig ist, und der entsprechende Datensatz ist auch in der LieferscheinDaten Tabelle.

Weil 2 DataAdapter habe ich ja, nur haben die den gleichen SELECT Command.

-> Lösung:
Ich rufe die beiden Update Befehle nun folgendermaßen auf:


daLfs_Daten2.AcceptChangesDuringUpdate = false;
daLfs_Daten2.Update(dtLfsDaten);                
daLfs_Daten1.Update(dtLfsDaten);
Durch AcceptChangesDuringUpdate wir die RowState nicht geändert, und beiden UpdateBefehle funktionieren.

Thema: Abfragen von 2 Tabellen und Zurückschreiben
Am im Forum: Datentechnologien

Meine Änderungen werden nicht übernommen ???

Habe nun folgenden Quellcode:


internal DataTable LoadLfsDaten(DateTime From, DateTime To)
        {
            if (!DataHvs.OpenConn()) return null;

            dtLfsDaten = new DataTable();

            if (null != dtLfsDaten)
            {
                dtLfsDaten.Clear();
            }
            //
            //if (null == this.daLfs_Daten)
            {
                String cSqlCmd = @"SELECT Lieferscheine.*, LieferscheinDaten.* FROM Lieferscheine INNER JOIN LieferscheinDaten ON Lieferscheine.LieferscheinDaten = LieferscheinDaten.id WHERE VDatum BETWEEN @Date1 AND @Date2 ORDER BY VDatum";

                daLfs_Daten1 = new SqlDataAdapter(cSqlCmd, DataHvs.connHvs);
                daLfs_Daten1.SelectCommand.Parameters.Add("@Date1", SqlDbType.DateTime).Value = From;
                daLfs_Daten1.SelectCommand.Parameters.Add("@Date2", SqlDbType.DateTime).Value = To;

                daLfs_Daten2 = new SqlDataAdapter(cSqlCmd, DataHvs.connHvs);
                daLfs_Daten2.SelectCommand.Parameters.Add("@Date1", SqlDbType.DateTime).Value = From;
                daLfs_Daten2.SelectCommand.Parameters.Add("@Date2", SqlDbType.DateTime).Value = To;

                SqlCommand updCmd = new SqlCommand("UPDATE Lieferscheine SET SamLfsNr      = @pSamLfsNr, " +
                                                                            "AuftragsNr    = @pAuftNr, " +
                                                                            "IsSchiff      = @pIsSchiff, " +
                                                                            "SchiffsNr     = @pSchiffsNr, " +
                                                                            "Kennz         = @pKennz, " +
                                                                            "SpedNr        = @pSpedNr, " +
                                                                            "HptSpedNr     = @pHptSpedNr, " +
                                                                            "KdNr          = @pKdNr, " +
                                                                            "BsNr          = @pBsNr, " +
                                                                            "PrNr          = @pPrNr, " +
                                                                            "IsFremd       = @pIsFremd, " +
                                                                            "IsBarVerk     = @pIsBarVerk, " +
                                                                            "IsAnlieferung = @pIsAnlieferung, " +
                                                                            "IsSauber      = @pIsSauber, " +
                                                                            "SysDatum      = @pDatum " +
                                                                            "     WHERE id = @pId", DataHvs.connHvs);
                // Parameter
                updCmd.Parameters.Add("@pSamLfsNr", SqlDbType.Int, 4, "SamLfsNr");
                updCmd.Parameters.Add("@pAuftNr", SqlDbType.VarChar, 50, "AuftragsNr");
                updCmd.Parameters.Add("@pIsSchiff", SqlDbType.Bit, 0, "IsSchiff");
                updCmd.Parameters.Add("@pSchiffsNr", SqlDbType.VarChar, 7, "SchiffsNr");
                updCmd.Parameters.Add("@pKennz", SqlDbType.VarChar, 12, "Kennz");
                updCmd.Parameters.Add("@pSpedNr", SqlDbType.VarChar, 7, "SpedNr");
                updCmd.Parameters.Add("@pHptSpedNr", SqlDbType.VarChar, 7, "HptSpedNr");
                updCmd.Parameters.Add("@pKdNr", SqlDbType.VarChar, 7, "KdNr");
                updCmd.Parameters.Add("@pBsNr", SqlDbType.VarChar, 7, "BsNr");
                updCmd.Parameters.Add("@pPrNr", SqlDbType.VarChar, 7, "PrNr");
                updCmd.Parameters.Add("@pIsFremd", SqlDbType.Bit, 0, "IsFremd");
                updCmd.Parameters.Add("@pIsBarVerk", SqlDbType.Bit, 0, "IsBarVerk");
                updCmd.Parameters.Add("@pIsAnlieferung", SqlDbType.Bit, 0, "IsAnlieferung");
                updCmd.Parameters.Add("@pIsSauber", SqlDbType.Bit, 0, "IsSauber");
                updCmd.Parameters.Add("@pDatum", SqlDbType.DateTime, 8, "SysDatum");

                //this._adapter.UpdateCommand.Parameters.Add(new System.Data.SqlClient.SqlParameter("@KartNr", System.Data.SqlDbType.Int, 0, System.Data.ParameterDirection.Input, 0, 0, "KartNr", System.Data.DataRowVersion.Current, false, null, "", "", ""));
                // WHERE-Parameter
                SqlParameter pw1 = updCmd.Parameters.Add("@pId", SqlDbType.UniqueIdentifier, 16, "id");
                pw1.SourceVersion = DataRowVersion.Original;
                //
                daLfs_Daten1.UpdateCommand = updCmd;

                // ============================================
                
                SqlCommand updCmd2 = new SqlCommand("UPDATE LieferscheinDaten SET KdName1        = @pKdName1, " +
                                                                                 "KdName2        = @pKdName2, " +
                                                                                 "Kontaktperson  = @pKontaktperson, " +
                                                                                 "KdLand         = @pKdLand, " +
                                                                                 "KdPlz          = @pKdPlz, " +
                                                                                 "KdOrt          = @pKdOrt, " +
                                                                                 "KdStrasse      = @pKdStrasse, " +
                                                                                 "SpedName1      = @pSpedName1, " +
                                                                                 "HptSpedName1   = @pHptSpedName1, " +
                                                                                 "KfzArtNr       = @pKfzArtNr, " +
                                                                                 "KfzArt         = @pKfzArt, " +
                                                                                 "KfzLand        = @pKfzLand, " +
                                                                                 "Bestimmung     = @pBestimmung, " +
                                                                                 "BsLand         = @pBsLand, " +
                                                                                 "PrName         = @pPrName, " +
                                                                                 "PrKuerzel      = @pPrKuerzel, " +
                                                                                 "Proz01         = @pProz01, " +
                                                                                 "Proz02         = @pProz02, " +
                                                                                 "Proz03         = @pProz03, " +
                                                                                 "Proz04         = @pProz04, " +
                                                                                 "Proz05         = @pProz05, " +
                                                                                 "Proz06         = @pProz06, " +
                                                                                 "Proz07         = @pProz07, " +
                                                                                 "Proz08         = @pProz08, " +
                                                                                 "Proz09         = @pProz09, " +
                                                                                 "Proz10         = @pProz10, " +
                                                                                 "ZertGuetz      = @pZertGuetz, " +
                                                                                 "ZertBenor      = @pZertBenor, " +
                                                                                 "ZertBsb        = @pZertBsb, " +
                                                                                 "ZertKomo       = @pZertKomo, " +
                                                                                 "ZertCe         = @pZertCe, " +
                                                                                 "ZertAlkali     = @pZertAlkali, " +
                                                                                 "PrBeson1       = @pPrBeson1, " +
                                                                                 "PrBeson2       = @pPrBeson2, " +
                                                                                 "PrBeson3       = @pPrBeson3, " +
                                                                                 "PrBeson4       = @pPrBeson4, " +
                                                                                 "PrBeson5       = @pPrBeson5, " +
                                                                                 "AlkaliKlasse   = @pAlkaliKlasse, " +
                                                                                 "Schiffsname    = @pSchiffsname, " +
                                                                                 "Schiffer       = @pSchiffer, " +
                                                                                 "LfsBeson1      = @pLfsBeson1, " +
                                                                                 "LfsBeson2      = @pLfsBeson2, " +
                                                                                 "Warenwert      = @pWarenwert, " +
                                                                                 "MwStSatz       = @pMwStSatz, " +
                                                                                 "MwStBetrag     = @pMwStBetrag, " +
                                                                                 "Gesamtbetrag   = @pGesamtbetrag, " +
                                                                                 "SysDatum       = '" + DateTime.Now.ToString() + "'" +
                                                                                 "     WHERE id  = @pId", DataHvs.connHvs);
                // Parameter
                updCmd2.Parameters.Add("@pKdName1", SqlDbType.VarChar, 35, "KdName1");
                updCmd2.Parameters.Add("@pKdName2", SqlDbType.VarChar, 35, "KdName2");
                updCmd2.Parameters.Add("@pKontaktperson", SqlDbType.VarChar, 35, "Kontaktperson");
                updCmd2.Parameters.Add("@pKdLand", SqlDbType.Char, 3, "KdLand");
                updCmd2.Parameters.Add("@pKdPlz", SqlDbType.VarChar, 7, "KdPlz");
                updCmd2.Parameters.Add("@pKdOrt", SqlDbType.VarChar, 35, "KdOrt");
                updCmd2.Parameters.Add("@pKdStrasse", SqlDbType.VarChar, 35, "KdStrasse");
                updCmd2.Parameters.Add("@pSpedName1", SqlDbType.VarChar, 35, "SpedName1");
                updCmd2.Parameters.Add("@pHptSpedName1", SqlDbType.VarChar, 35, "HptSpedName1");
                updCmd2.Parameters.Add("@pKfzArtNr", SqlDbType.TinyInt, 0, "KfzArtNr");
                updCmd2.Parameters.Add("@pKfzArt", SqlDbType.VarChar, 15, "KfzArt");
                updCmd2.Parameters.Add("@pKfzLand", SqlDbType.Char, 3, "KfzLand");
                updCmd2.Parameters.Add("@pBestimmung", SqlDbType.VarChar, 35, "Bestimmung");
                updCmd2.Parameters.Add("@pBsLand", SqlDbType.VarChar, 3, "BsLand");
                updCmd2.Parameters.Add("@pPrName", SqlDbType.VarChar , 35, "PrName");
                updCmd2.Parameters.Add("@pPrKuerzel", SqlDbType.VarChar, 15, "PrKuerzel");
                updCmd2.Parameters.Add("@pProz01", SqlDbType.Float, 8, "Proz01");
                updCmd2.Parameters.Add("@pProz02", SqlDbType.Float, 8, "Proz02");
                updCmd2.Parameters.Add("@pProz03", SqlDbType.Float, 8, "Proz03");
                updCmd2.Parameters.Add("@pProz04", SqlDbType.Float, 8, "Proz04");
                updCmd2.Parameters.Add("@pProz05", SqlDbType.Float, 8, "Proz05");
                updCmd2.Parameters.Add("@pProz06", SqlDbType.Float, 8, "Proz06");
                updCmd2.Parameters.Add("@pProz07", SqlDbType.Float, 8, "Proz07");
                updCmd2.Parameters.Add("@pProz08", SqlDbType.Float, 8, "Proz08");
                updCmd2.Parameters.Add("@pProz09", SqlDbType.Float, 8, "Proz09");
                updCmd2.Parameters.Add("@pProz10", SqlDbType.Float, 8, "Proz10");
                updCmd2.Parameters.Add("@pZertGuetz", SqlDbType.Bit, 0, "ZertGuetz");
                updCmd2.Parameters.Add("@pZertBenor", SqlDbType.Bit, 0, "ZertBenor");
                updCmd2.Parameters.Add("@pZertBsb", SqlDbType.Bit, 0, "ZertBsb");
                updCmd2.Parameters.Add("@pZertKomo", SqlDbType.Bit, 0, "ZertKomo");
                updCmd2.Parameters.Add("@pZertCe", SqlDbType.Bit, 0, "ZertCe");
                updCmd2.Parameters.Add("@pZertAlkali", SqlDbType.Bit, 0, "ZertAlkali");
                updCmd2.Parameters.Add("@pPrBeson1", SqlDbType.VarChar, 35, "PrBeson1");
                updCmd2.Parameters.Add("@pPrBeson2", SqlDbType.VarChar, 35, "PrBeson2");
                updCmd2.Parameters.Add("@pPrBeson3", SqlDbType.VarChar, 35, "PrBeson3");
                updCmd2.Parameters.Add("@pPrBeson4", SqlDbType.VarChar, 35, "PrBeson4");
                updCmd2.Parameters.Add("@pPrBeson5", SqlDbType.VarChar, 35, "PrBeson5");
                updCmd2.Parameters.Add("@pAlkaliKlasse", SqlDbType.VarChar, 3, "AlkaliKlasse");
                updCmd2.Parameters.Add("@pSchiffsname", SqlDbType.VarChar, 35, "Schiffsname");
                updCmd2.Parameters.Add("@pSchiffer", SqlDbType.VarChar, 35, "Schiffer");
                updCmd2.Parameters.Add("@pLfsBeson1", SqlDbType.VarChar, 35, "LfsBeson1");
                updCmd2.Parameters.Add("@pLfsBeson2", SqlDbType.VarChar, 35, "LfsBeson2");
                updCmd2.Parameters.Add("@pWarenwert", SqlDbType.Decimal, 5, "Warenwert");
                updCmd2.Parameters.Add("@pMwStSatz", SqlDbType.Decimal, 5, "MwStSatz");
                updCmd2.Parameters.Add("@pMwStBetrag", SqlDbType.Decimal, 5, "MwStBetrag");
                updCmd2.Parameters.Add("@pGesamtbetrag", SqlDbType.Decimal, 5, "Gesamtbetrag");
                
                //this._adapter.UpdateCommand.Parameters.Add(new System.Data.SqlClient.SqlParameter("@KartNr", System.Data.SqlDbType.Int, 0, System.Data.ParameterDirection.Input, 0, 0, "KartNr", System.Data.DataRowVersion.Current, false, null, "", "", ""));
                // WHERE-Parameter
                SqlParameter pw2 = updCmd2.Parameters.Add("@pId", SqlDbType.UniqueIdentifier, 16, "id");
                pw2.SourceVersion = DataRowVersion.Original;

                daLfs_Daten2.UpdateCommand = updCmd2;
                
                daLfs_Daten2.Fill(dsLfs_Daten, "Lfs_Daten2");
                daLfs_Daten1.Fill(dsLfs_Daten, "Lfs_Daten1");

                //}
                //else
                //    daLfs_Daten.Fill(dsLfs_Daten,"Lfs_Daten");
            }

            return dsLfs_Daten.Tables["Lfs_Daten1"];
        }

Wenn ich nun meine Daten Ändere und speichern will, dann mache ich das so:


internal bool SaveLfsDaten(DataTable dt)
        {
            try
            {
                daLfs_Daten2.Update(dt);
                daLfs_Daten1.Update(dt);
            }
            catch (Exception e)
            {
                MessageBox.Show(e.ToString());
                return false;
            }
            return true;
        }

Wenn ich erst daLfs_Daten2 ausführe, werden nur diese änderungen übernommen,

Wenn ich erst daLfs_Daten1 ausführe, werden nur diese änderungen übernommen,

Wieso kann das?

PS Die Tabelle hinter daLfs_Daten1 die ich aktualisieren will, hat Fremdschlüssel

Thema: Abfragen von 2 Tabellen und Zurückschreiben
Am im Forum: Datentechnologien

Also brauche ich im grunde sogar 3 oder nicht?
1x Abfrage aus beiden Tabellen mit Join
2x UpdateCommand auf die einzelnen Tabellen

Gruß Simon

Thema: Abfragen von 2 Tabellen und Zurückschreiben
Am im Forum: Datentechnologien

Wenn ich denn dann 2 Update Befehle mache (weil 2 Tabellen, wie kann ich den zweiten befehl einfügen?

Thema: Abfragen von 2 Tabellen und Zurückschreiben
Am im Forum: Datentechnologien

Wie erstelle ich denn diesen Updatebefehl per Hand?
Muss ich wirklich jedes Feld einzeln übergeben?
(wie oben beschrieben), oder geht das auch irgendwie etwas einfacher?

habe mal sowas gesehen:


//SqlCommand updCmd = new SqlCommand("UPDATE Lieferscheine SET KartNr      = @pKartNr, " +
                //                                                            "MatchCode   = @pMCode, " +
                //                                                            "ArtNr       = @pArtNr, " +
                //                                                            "SpedNr      = @pSpedNr, " +
                //                                                            "BesitztHgr  = @pBesHgr, " +
                //                                                            "LeerGewBriefLkw = @pLGBL, " +
                //                                                            "LeerGewBriefHgr = @pLGBH, " +
                //                                                            "MaxGewLkw   = @pMGL, " +
                //                                                            "MaxGewHgr   = @pMGH, " +
                //                                                            "LeerwPflicht  = @pIsPfl, " +
                //                                                            "LeerwTaeglich = @pIsTaeg, " +
                //                                                            "SysStatus     = @pStat " +
                //                                                            "WHERE Kennz = @pKennz", cnHvs);

Thema: Abfragen von 2 Tabellen und Zurückschreiben
Am im Forum: Datentechnologien

Problem, ich brauche den JOIN aber, weil die Daten die ich darstellen muss/soll, aus zwei Tabellen kommen bzw. zusammen setzen.

also muss ich den UpdateCommand schon "per Hand" erstellen.

Thema: Abfragen von 2 Tabellen und Zurückschreiben
Am im Forum: Datentechnologien

Muss ich dann wirklich jedes Feld einzeln angeben, oder geht sowas auch einfacher?

so wollte ich das nicht machen:
Update XX SET(feld1, feld2, ... feld90) VALUES ('aoshg',123,... 'dsjg')

ich habe ja eine fertige Datarow oder DataTable, wo alles fertig drin steht.

Geht das?

Gruß Simon

Thema: Abfragen von 2 Tabellen und Zurückschreiben
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: SQL 05 Express

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage, ich habe 2 Tabellen, in der Tabelle 1 stehen hauptsächlich nur Schlüssel drin, und in der zweiten Tabelle stehen dann Schlüssel und Texte Drin.

Die daten Frage ich so ab:


        internal DataTable LoadLfsDaten(DateTime From, DateTime To)
        {
            if (!DataHvs.OpenConn()) return null;

            DataTable dtLfsDaten = dsLfs_Daten.Tables["Lfs_Daten"];

            if (null != dtLfsDaten)
            {
                dtLfsDaten.Clear();
            }
            //
            //if (null == this.daLfs_Daten)
            //{
                String cSqlCmd = @"SELECT Lieferscheine.*, LieferscheinDaten.* FROM Lieferscheine INNER JOIN LieferscheinDaten ON Lieferscheine.LieferscheinDaten = LieferscheinDaten.id WHERE VDatum BETWEEN @Date1 AND @Date2 ORDER BY VDatum";
                daLfs_Daten = new SqlDataAdapter(cSqlCmd, DataHvs.connHvs);
                daLfs_Daten.SelectCommand.Parameters.Add("@Date1", SqlDbType.DateTime).Value = From;
                daLfs_Daten.SelectCommand.Parameters.Add("@Date2", SqlDbType.DateTime).Value = To;
                SqlCommandBuilder UpdCmd = new SqlCommandBuilder(daLfs_Daten);
                daLfs_Daten.Fill(dsLfs_Daten,"Lfs_Daten");
            
            //}
            //else
            //    daLfs_Daten.Fill(dsLfs_Daten,"Lfs_Daten");
            
            return dsLfs_Daten.Tables["Lfs_Daten"];
        }

Die Daten werden auch richtig in meine Formular angezeigt, doch wie kann ich dir geänderten Daten nun wieder zurückschreiben?

Im Formular machen ich noch folgenden :


            dtLfsDaten = lfs.LoadLfsDaten(this.dateTimePicker_From.Value, this.dateTimePicker_To.Value);
            dvLfsDaten = dtLfsDaten.DefaultView;
            bs1.DataSource = dvLfsDaten;
            bindingNavigator1.BindingSource = bs1;
            dataGridView1.DataSource = bs1;

Zu speichern verwende ich folgende Methoden:


internal bool SaveLfsDaten()
{
        dsLfs_Daten.AcceptChanges();
        daLfs_Daten.Update(dsLfs_Daten,"Lfs_Daten");
}
                        

Thema: MDI Forms ohne erkennung des MDI Child
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hallo zusammen,

wie kann ich einen MDI Container / MDi Child so einstellen, das ich vom MDI Child nicht den Schließen, Maxi oder Mini Button sehen kann (also im Grunde als Benutzer nicht sehen kann, das es sich um ein MDI Prog handelt).

Geht sowas überhaupt oder ist sowas nicht realisierbar?

Gruß Simon

Thema: Crystal Reports "per Hand" erstellen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

ich habe nun einen CrystalReport erstellt.
Im Report habe ich eine Datenbank (SQL) eingefügt.
Der Report wird richtig angezeigt. Doch wenn ich nun die Quelle des Reports auf ein DataSet ändere (Weil ich nach einem Datumzeitraum Filtern will) reagiert der Report nicht drauf.

SQL Abfrage:


String cSqlCmd = @"SELECT Lieferscheine.*, LieferscheinDaten.* FROM Lieferscheine INNER JOIN LieferscheinDaten ON Lieferscheine.LieferscheinDaten = LieferscheinDaten.id WHERE VDatum BETWEEN @Date1 AND @Date2";
daReport = new SqlDataAdapter(cSqlCmd, DataHvs.connHvs);
daReport.SelectCommand.Parameters.Add("@Date1", SqlDbType.DateTime).Value = von;
daReport.SelectCommand.Parameters.Add("@Date2", SqlDbType.DateTime).Value = bis;

try
{
     daReport.Fill(dsReport, "Reports");
}
catch (Exception e)
{
     MessageBox.Show(e.ToString());
}

return dsReport;

Zuweisung des DataSet:


// LogOnfunktion für SQL Server für jede Tabelle des Reports
TableLogOnInfo logonInfo = new TableLogOnInfo();
foreach (Table rpTable in rp.Database.Tables)
{
     rpTable.SetDataSource(dsReport);
     logonInfo = rpTable.LogOnInfo;

     logonInfo.ConnectionInfo.ServerName = cServer;
     logonInfo.ConnectionInfo.DatabaseName = cDataBase;
     logonInfo.ConnectionInfo.UserID = cUser;
     logonInfo.ConnectionInfo.Password = cPassword;

     rpTable.ApplyLogOnInfo(logonInfo);
}
// Parameterübergabe
rp.ParameterFields["DatumVon"].CurrentValues.AddValue (Program.tTimespanFrom.ToString("dd.MM.yyyy"));    // Datum Von
rp.ParameterFields["DatumBis"].CurrentValues.AddValue (Program.tTimespanTo.ToString("dd.MM.yyyy"));      // Datum Bis
rp.ParameterFields["Werksname"].CurrentValues.AddValue (DataHvs.GetWerksname);                                   // Werksname
// Zeigt Report im Vorschaufenster an
crystalReportViewer1.ReportSource = rp;

Woran kann das liegen?

Gruß Simon

Thema: Crystal Reports "per Hand" erstellen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Glaube ich habe auch rausgefunden, wie ich das mit den Bilder drucken machen kann, wenn eine Wert True ist. Dann ist der CrystalReport genau das richtige. Ansonsten hätte ich ein Problem.
Weil das ist eigentlich sehr wichtig.

Kann man in den CrystalReports auch Variablen aus der Anwendung nutzen wenn der Report nicht als Ressource sondern als externe Datei gentuzt wird?