Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von Stu42
Thema: Definition wird nicht gefunden, ist jedoch in der AppDomain gelistet
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Beispiel-Code ist schwer, weil das über mehrere Projekte geht...
Auf einem anderem Entwicklungsrechner habe ich das Problem nicht und das Assembly wird richtig aufgelöst.

Das mit dem AssemblyResolve ist ein guter tip, da werde ich nochmal schauen.

Danke für eure Antworten.

Thema: Definition wird nicht gefunden, ist jedoch in der AppDomain gelistet
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo!

Ich habe eine Applikation welche dynamisch Assemblies zur Laufzeit lädt. Diese "Module-Assemblies" befinden sich im "Modules" Unterordner der Applikation.
Jedes Modul kann dann noch eine GUI-Extension haben, welche sich dann im Unterordnet "GUI" befindet. Ein GUI-Assembly benötigt jedoch Typdefinitonen aus einem Module Assembly.

Das ist eigentlich kein Problem. Das GUI-Assembly hat eine Reference in VisualStudio auf ein "Module"-Assembly und kennt daher die Typen aus diesem zur compile-time. Im GUI-Ordner der Applikation liegen jedoch nicht die Module-Assemblies. Die Module-Assemblies werden von der Applikation jedoch früher geladen, so dass die Definitionen bereits in der AppDomain geladen sind.

Wenn ich nun eine GUI-Dll aus dem Unterordner laden will, welche auf einen Typ verweist der aus einem Modul-Assembly kommt, so kann die GUI-Dll nicht geladen werden weil der Modul-Typ nicht gefunden wird. Im Debugger liefert der Ausdruck "typeof(modul-type)" null zurück. Ich sehe jedoch dass der Typ in der AppDomain gelistet ist.

Warum kann zur Laufzeit ein bestimmter Typ nicht gefunden werden, obwohl er zuvor in die AppDomain geladen wurde?
Was mache ich falsch?

Liebe Grüße, Stu

Thema: Andauernde Aufrufe von OnArrange und OnRender
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hey! Das ist ein Graphen-Control, ich Layoute damit die verschieden Achsen, die Legende und Items im Graph. Hätte man sicherlich auch mit Grids machen können.

Es war übrigens doch ein InvalidateVisual von mir (ein untergeordnetes Graph-Element). Ein typische Fall von zuviel Kaffee und zu spät am Programmiertag.

Mich würde es aber schon noch Interessieren, ob man die Quelle von einem InvalidateVisual-Aufruf irgentwie herausbekommen kann.

Thema: Andauernde Aufrufe von OnArrange und OnRender
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hallo,

ich habe ein Control welches von Panel erbt und in dem ich MeasureOverride, ArrangeOverride und OnRender überschreibe. Mein Problem ist, dass andauernt ArrangeOverride und OnRender aufgerufen werden (komischer weise OnMeasure nicht).

Ich kann die Ursache dafür nicht finden. Es ist kein InvalidateVisual-Aufruf von einer anderen Stelle.
Das übergeordnete Control bleibt vom Layout her ruhig - dort wird OnRender nicht aufgerufen.
Binde ich das Control in ein Test-Projekt ein, dann tritt dieser "Fehler" nicht auf. In dem richtigen Projekt ist dieses Control in einem komplexeren Layout angeordnet.

Frage: Hat jemand irgendeine klevere Idee wie ich herausfinden kann was die Aufrufe von ArrangeOverride und folgend OnRender verursacht?
Da die Aufrufe ja alle aus dem Dispatcher kommen, kann ich da leider kein Breakpoint setzen.
Könnte man vielleicht die Aufrufe irgendwie profilen?

Mich wundert auch das MeasureOverride nicht aufgerufen wird, was ja zu einem vollständigen Layoutprozess eigentlich dazugehört. Ich meine auch das InvalidateVisual dazu führt, dass das Layout vollständig neu berechnet wird, also MeasureOverride auch mit aufgerufen wird.

Liebe Grüße, Stu

Thema: Vererbung von generischen klassen; Casten
Am im Forum: Grundlagen von C#

Also das klappt bei mir nicht.


List<ClassicMenuItem<FrameworkElement>> list = new List<ClassicMenuItem<FrameworkElement>>();

list.Add((ClassicMenuItem < FrameworkElement > ) new ClassicMenuModuleButton<PumpModule>());

ClassicMenuModuleButton ist nochmals von ClassicMenuModuleItem geerbt, aber das tut eigentlich nichts zur Sache.

Ich bekomme die Fehlermeldung dass der Typ nicht konvertiert werden kann. Was ja auch gar nicht so trivial ist, weil es ja tatsächlich auch verschiedene typen sind. Aber vllt gibt es ja noch einen Trick den ich nicht kenne.

Thema: Vererbung von generischen klassen; Casten
Am im Forum: Grundlagen von C#

Hi!

Ich habe eine Vererbungshierarchie von generichen Klassen und möchte eine Collection vom Grundtypen erstellen (also z.B. IEnumerable<ClassicMenuItem<?>>).


public class ClassicMenuItem<B>
        where B : FrameworkElement
    {
        public B MenuElement { get; protected set; }
    }

    public abstract class ClassicMenuModuleItem<T,B> : ClassicMenuItem<B>
        where T : Module
        where B : FrameworkElement
    {
        public T Module { get; set; }
        public string FunctionName { get; set; }
    }

Die Eigenschaft MenuElement von ClassicMenuItem muss ja mindestenz vom Typ FrameworkElement sein, d.h. es müsste doch eigentlich möglich sein die abgeleiteten Klassen auf ClassicMenuItem<FrameworkElement> casten.

Hat jemand eine Ahnung wie ich diesen Cast hinbekommen?


Schöne Grüße,
Stu

Thema: NetworkStream.Write - Blockiert die Write-Methode irgendwann wenn der Sendepuffer voll ist?
Am im Forum: Grundlagen von C#

ah, auf der Doku-Seite war ich gestern auch schon... hab ich überlesen, war der tag wohl zu lang :)

Danke :)

Thema: NetworkStream.Write - Blockiert die Write-Methode irgendwann wenn der Sendepuffer voll ist?
Am im Forum: Grundlagen von C#

Hi,

ich habe mal eine grundlegende Frage zur Netzwerkkommunikation.

Da eine TCP-Verbindung ja selbst auf die Daten "aufpasst" brauche ich ja nicht
unbedingt
eine Lesebestätigung von Teildaten in "meinem" protokoll. Wenn ein Fehler in der
Kommunikation auftritt werde ich wohl einen Verbindungsabbruch bekommen.

Mal angenommen ich möchte nun große Daten pro Zeiteinheit auf den NetzwerkStream
schreiben, so rufe ich oft NetworkStream.Write auf.
Meine Frage nun: Blockiert die Write-Methode irgendwann wenn der Sendepuffer voll ist?

Würde ich die Socket-Funktion "send" von Windows aufrufen, würde ich als Rückgabewert
ja die bytes bekommen, welche von der send-Funktion abgenommen wurden. Da
die NetworkStream.Write-Funktion jedoch nicht diesen Rückgabewert hat müsste sie ja blockieren...


Grüße, Stu

Thema: WpfControl (userControl) in WinForm verwenden (Eventanmeldung per Lambda-Expression)
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Geht denn das "wnd.dgFilterdaten.MouseDoubleClick"-Event wenn du es klassisch mit einer Methode verbindest?

Könnte mir vorstellen dass das MouseDoubleClick einfach nicht aufgerufen wird.

Thema: WPF-GUI in eigener AppDomain Starten
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Danke für eure Anregungen.

Der Kommunikationsteil wird vorest nur benutzt wenn die GUI lebt.
Ich schaue mal wie schnell ich mit den AppDomainen weiter komme, aber bisher sieht es nur noch einer kleinen Umstellung aus.

Thema: WPF-GUI in eigener AppDomain Starten
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Klappt bei diesem Aufruf leider nicht.

Wenn ich den SplashScreen herausnehme,
bekomme im Haupt ResourceDictionary eine Fehlermeldung, wenn ich ein ResourceDictionary einbinde:


...
 <ResourceDictionary.MergedDictionaries>
        <ResourceDictionary Source="pack://application:,,,/Themes/GenericResources/GenericResources.xaml" />

Exception:
Fehler
{"Assembly.GetEntryAssembly() gibt NULL zurück. Legen Sie die Application.ResourceAssembly-Eigenschaft fest, oder verwenden Sie die Syntax \"pack://application:,,,/assemblyname;component/\", um die Assembly anzugeben, aus der die Ressource geladen werden soll."}

Wenn ich dann aber den Source-Pfad wie von dir beschrieben abändere, geht es!
Aber beim SplashScreen funktioniert das nicht.

Wahrscheinlich gibt Assembly.GetEntryAssembly() nun mal Null zurück.

Wenn ich den SplashScreen Aufruf aber wie folgt abändere tut es:

SplashScreen splashScreen = new SplashScreen(System.Reflection.Assembly.GetCallingAssembly(), "images/splashscreen.png");

Danke für den Tipp!

Ich hoffe ich mir fliegt diese AppDomain -Umstellung nicht bei viele weiteren Stellen um die Ohren.

Thema: WPF-GUI in eigener AppDomain Starten
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hi,

das Programm an dem ich gerade arbeite übernimmt u.a. Steuerungsaufgaben von
angeschlossenen Geräten.
Der Steuerungsprozess läuft dabei in einer eigener AppDomain und kommuniziert mit der WPF-GUI
über MemoryMappedFiles.

Sollte die GUI mal abstürzen, möchte ich nicht das der Steuerungsprozess mit untergeht. Idealer weise würde ich gerne die GUI nach einem Absturz mit Parametern neu starten.

Das Problem ist, dass die WPF-Gui in der ersten AppDomain im Hauptthread läuft.
Wenn die GUI dann abstürzt habe ich leider keine "Überwachungs-App Domain" mehr, welcher die GUI neu starten könnte.

Ich möchte also die GUI in einer eigenen AppDomain ausführen.
Nur wenn ich dies mit folgenden Code mache, können die Resourcedateien nicht geladen werden (ArgumentNullException).


 [STAThread]
        [LoaderOptimization(LoaderOptimization.MultiDomainHost)]
        static void Main()
        {
            AppDomain guiDomain = AppDomain.CreateDomain("Gui");

            guiDomain.DoCallBack(() =>
            {
                SplashScreen splashScreen = new SplashScreen("images/splashscreen.png");
                splashScreen.Show(true);

                App app = new App();
                app.InitializeComponent();
                app.Run();
            });

            /* Der folgende Code wuerde funktionieren
            SplashScreen splashScreen = new SplashScreen("images/splashscreen.png");
            splashScreen.Show(true);

            App app = new App();
            app.InitializeComponent();
            app.Run();*/
        }

Wenn ich den Startup-Code nicht in einer extra Domain ausführe läuft alles.
In dem Domain-Callback kann der SplashScreen bereits nicht auf "images/splashscreen.png"
zugreifen.

Kann es sein, dass am Start Resourcen in den Haupt-AppDomain geladen werden, welche
in einer neuen AppDomain nicht verfügbar sind?

Grüße,
Stu42

Thema: MSBuild ToolSet Version v6.0A fehlt/ist fehlerhaft beim compilieren mit Visual Studio 2005
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hi,

ich hohle mal diesen Beitrag hervor, weil ich beim kompilieren mit VS2005
wieder folgende Fehlermeldung bekomme:

Fehler
Error 4 "C:\Windows\Microsoft.NET\Framework\v2.0.50727\AL.exe" was not found. Either 1) Install the .NET Framework SDK, which will install AL.exe. Or 2) Pass the correct location of AL.exe into the "ToolPath" parameter of the AL task.
Heute hat Windows 10 bei mir ein Anniversary-Update installiert (mit Windows.old-Ordner!).
Noch so einem Update funktioniert immer irgendetwas nicht...

Hat jemand auch das Problem?
Hat mittlerweile jemand ein Tipp wie ich das behben kann?

Schöne Grüße,
Stu

[EDIT]
Letzens hatte ich das Problem durch eine komplette neuinstallation von Windows 10 mit Updates und ein nachträgliche Installation von VS2005 beheben können. Aber das kann ja wohl keine gängige Praxis nach einem Anniversary-Update sein.

Thema: WPF: DatePicker.CalendarStyle in CustomControl überschreiben und auf Elemente zugreifen
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Kommst vielleicht über Bindings an ihn heran? (z.B. CommandBinding für Click)

Wenn du selbst nicht von der Klasse erbst, kannst du es mal im Binding mit "RelativeSource Find Ancestor" probieren. Nur so ne idee.

Thema: Interprozesskommunikation über MemoryMappedFiles
Am im Forum: .NET-Komponenten und C#-Snippets

Ich hatte kein NuGet dafür gefunden - wohl nicht gut genug gesucht. Ich werds ändern.

Thema: Alle managed-threads aller Prozesse auflisten
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

ist hier: Interprozesskommunikation über MemoryMappedFiles

Thema: Interprozesskommunikation über MemoryMappedFiles
Am im Forum: .NET-Komponenten und C#-Snippets

Hi,

anbei eine kleine Klasse zur schnellen Interprozesskommunikation über MemoryMappedFiles.
Die Komponente kann benutzt werden um Daten zwischen verschiedenen AppDomains oder Prozessen einfach und schnell auszutauschen.
Mehrere Teilnehmer teilen sich dabei einen Kanal. Schreibt ein Teilnehmer eine Byte-Nachricht, wird sie von allen anderen Teilnehmer Empfangen.

Anwendungsprogramm:


class Program
    {
        static void Main(string[] args)
        {
            IpcMmfTransition participantA = new IpcMmfTransition("TestChannel");
            IpcMmfTransition participantB = new IpcMmfTransition("TestChannel");
            IpcMmfTransition participantC = new IpcMmfTransition("TestChannel");

            participantA.DataAvailable += (transition, bytes) =>
            {
                Console.WriteLine("A received: " + Encoding.ASCII.GetString(bytes));
            };
            participantB.DataAvailable += (transition, bytes) =>
            {
                Console.WriteLine("B received: " + Encoding.ASCII.GetString(bytes));
            };
            participantC.DataAvailable += (transition, bytes) =>
            {
                Console.WriteLine("C received: " + Encoding.ASCII.GetString(bytes));
            };

            participantA.Run();
            participantB.Run();
            participantC.Run();

            while(participantC.GetNumberOfParticipants() < 3)
                Thread.Sleep(1);

            participantA.Transmit(Encoding.ASCII.GetBytes("A says Hello"));
            participantB.Transmit(Encoding.ASCII.GetBytes("B says Hello"));
            participantC.Transmit(Encoding.ASCII.GetBytes("C says Hello"));

            Thread.Sleep(500);

            participantA.Dispose();
            participantB.Dispose();
            participantC.Dispose();

            Console.ReadKey();
        }
    }
}

Das Programm mit dem benötigten Microsoft.Diagnostics.Runtime-Assembly befindet sich im Anhang.
Da ich die Komponente auch in meinen aktuellen Projekt einsetze, nehmen ich Fehler und anregungen gerne entgegen.

Liebe Grüße,
Stu

Edit: Mit NuGet

Schlagwörter: Interprozesskommunikation; Memory Mapped Files

Thema: Alle managed-threads aller Prozesse auflisten
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Danke für eure Tipps!

Ich habe es jetzt so gelöst, dass ich mir die process id und die thread id im mmf speichere. Dauert eine Übertragung dann länger, wird überprüft ob alle beteiligten Prozesse (bei verschieden Prozessen), bzw. alle beteiligten Threads (bei einem Prozess und mehrere AppDomains), noch leben.

Die managed Threads hohle ich mir, wie von Abt schon erwähnt, aus einem Debug dump, welcher mit Microsoft.Diagnostics.Runtime (https://github.com/Microsoft/clrmd) wie folgt erstellt wird:


  using (DataTarget target = DataTarget.AttachToProcess(Process.GetCurrentProcess().Id, 1000, AttachFlag.Passive))
                    {
                        ClrRuntime runtime = target.ClrVersions.First().CreateRuntime();
                        foreach (ClrThread thread in runtime.Threads)
                        {
                         //..
                        }
                    }

Da ein Kommunikationsabbruch der Fehlerfall ist, hoffe ich das die Lösung mit dem Debug-Dump in der Praxis nicht zu weiteren Fehlern führt.

Falls interesse an der kleinen IPC-Klasse besteht, kann ich diese gerne hier mit kleinem Beispiel mit einfügen.

Thema: Alle managed-threads aller Prozesse auflisten
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Danke für deine Antwort!
Über die Funktion


System.Diagnostics.Process.GetCurrentProcess().Threads

bekomme ich zwar Id´s, die beziehen sich jedoch auf unmanaged Threads. Meine managed Threads sind da leider nicht enthalten.

An die ProcessId hab ich auch schon gedacht, das gibt aber Probleme wenn ich aus dem gleichen Process, aber mit unterschiedlichen AppDomains, arbeite. Aber vielleicht könnte ich ja beides, also sowohl die ManagedThreadID als auch die ProcessId speichert.

Thema: Alle managed-threads aller Prozesse auflisten
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo,

ich habe eine Klasse entwickelt welche eine Interprozesskommunikation über MemoryMappedFiles realisiert.

Problem: Wenn ein Prozess sich nicht richtig beendet und abstürzt, bekommen das die Kommunikationspartner nicht mit, wodurch die Kommunikation stehen bleibt (weil gewartet wird bis jeder die aktuelle Nachricht empfangen hat).

Nun dachte ich mir, ich könnte das Problem einfach lösen, wenn jeder Kommunikationsteilnehmer seine ManagedThreadId registriert. Bleibt die Kommunikation stehen, so mein Plan, wird nachgeschaut ob alle regestierten Threads leben und wenn nicht, gibt es eine Fehlerbehandlung.

Schwierigkeit: Wie kann ich alle ManagedThreadId von einen Process abrufen?

Grüße, Stu

Thema: Höhe von Parent an die von Child anpassen (Synchronisierung)
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Synchronisierung von Eigenschaften bekommt man mit Bindings hin.

Das Label passt sich aber eigentlich der größe des Inhaltes an, sofern das übergeordnete Panal das erlaubt.

Das Label hat im default Style ein Padding. Wenn du die Labelgröße manuell auf die Größe des TextBlocks setzt, wird das Padding stören in dem es das innere Control abschneidet. Probier mal das Padding auf 0 zu setzen.

Thema: Mit welcher Icongröße würde man ein Programm (auch für 4k) bebildern?
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Virtualisierung ist aktiviert, ich schaue mal nach wie gut das geht, bisher aber keine Probleme.
Anscheinend benutzt VS2015 ja auch Vektorgrafiken, welche man übrigens auch in der VS2015 Image Library einsehen kann.

Danke für eure Antworten.

Thema: Mit welcher Icongröße würde man ein Programm (auch für 4k) bebildern?
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Man kann ja z.B. Illustrator-Dateien auch als XAML speichern, die Ausgabe ist dann ein Resource-Dictionary mit "einigen" Elementen.
Ich hätte jetzt gedachte, dass das Rendern von diesen Vektorgrafiken noch viel länger dauert und mehr Speicher einnimmt.

Thema: Mit welcher Icongröße würde man ein Programm (auch für 4k) bebildern?
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hallo,

mit welcher Icongröße würde man performant ein Programm bebildern, welches auch auf
einem 4k-Bildschirm, bzw. bei höherer dpi gut aussieht?

Normalerweise binde ich Bilder in 96 dpi in meine WPF Programme ein. D.h wenn ich ein 32 wpf-unit Icon "Slot" habe, nehme ich ein 32 px icon.

Wenn ich nun aber möchte, dass das eingebundene Bild auf höheren DPI-Einstellungen gut aussieht, müsste ich ja ein Bild mit höherer Auflösung bzw. einfach mehr Pixeln nehmen.
Also z.B. für ein 16 wpf-unit icon ein 64 px icon.

Das Problem ist dann nur, dass wenn das WPF-Programm auf 96 dpi läuft, das zu große Bild herunterskaliert wird, was je nach qualität performance benötigt.

Wenn ich nun z.B. ein Tree-View mit viele Elementen (z.B. 5000) habe, wobei jedes Item ein Bild enthällt, ist es dann ratsam größere Bilder zu verwenden die man dann runterskalieren lässt?

Schöne Grüße, Stu

Thema: [Gelöst] WPF - ToggleButton mit Text und grünem Kreis davor stellt weder Text noch grünen Kreis dar
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Probier mal folgendes:
Nimm kein TemplateBinding, sonder ein Binding mit RelativeSource self.

z.B.: ..="{Binding Path=(local:Attached.Test), RelativeSource={RelativeSource Self}}"

Thema: XamlWriter tut Bindings von per Code generierten WPF-Controls nicht serialisieren
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Wenn du das Binding im Code-Behind erstellt und dort die Source auf ein Objekt setzt, wie soll er das denn überhaubt speichern können? Im Xaml kann man doch auch nicht einfach ein Objekt als Source angeben.

Thema: XamlWriter tut Bindings von per Code generierten WPF-Controls nicht serialisieren
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Schau mal hier http://www.codeproject.com/Articles/27158/XamlWriter-and-Bindings-Serialization

Thema: Grundsätzliche Möglichkeiten mit Fremdanwendung zu interagieren
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Du kannst einfach mal schauen was du alles für Fensterhandles bekommst.
Standard Windows-Controls sind auch Fenster.

Wenn du ein ListBox-Handle hättest könntest du probierem mit diesem über Window-Messges
zu interagieren (z.B. GETITEMDATA).

Edit:
Klar, eine Windows-Applikation benutzt die Windows-Api, die Frage ist nur wie viel davon.
Zum erzeugen eines Fensters wird die WinApi benötigt. Was dann auf dem Fenster zu sehen
ist, ist dann nochmal eine andere Geschichte. Dort könnten wieder "Unterfenster"-plaziert sein
oder "eigene Zeichnungen".

Thema: Grundsätzliche Möglichkeiten mit Fremdanwendung zu interagieren
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Sowas geht eigentlich nur vernünftig wenn die Applikation dafür eine Schnitstelle bereitstellt. Alles andere ist meist unbefriedigend.

Wenn du Glück hast benutzt deine Applikation die standard Window-Api. Dann kannst du probieren das Fensterhandle zu ergattern, wie du schon meintest.

Thema: Bei Quadrierung von Ganzzahlen entsteht eine negative Zahl
Am im Forum: Grundlagen von C#

Lies dir mal etwas über das Zweierkomplement durch.