Laden...

Forenbeiträge von 4.NET Ingesamt 51 Beiträge

14.08.2007 - 10:46 Uhr

Hi,

vll. kannst du es auch anders lösen...

Schau dir das mal an:

http://asp.net/AJAX/Control-Toolkit/Live/ValidatorCallout/ValidatorCallout.aspx

LG
4.NET

14.08.2007 - 10:42 Uhr

Hi,

Ich weiß zwar nicht wie du das genau machst, aber ich würde eine seite mit nem Login machen, und wenn Login erfolgreich gewesen ist, einfach einen Flag im Session-objekt hinterlegen.

Und dann auf jeder Seite nach dem Flag fragen, sollte dieser nicht vorhanden sein, ein redirect auf die Loginseite. Besser wäre das von Nutzer eigegebene pw in der Session zu speichern und dann jedesmal auf jeder Seite neu abfragen auf richtigkeit.

LG
4.NET

14.08.2007 - 10:15 Uhr

schau mal hier, da steht alles was du brauchst:

http://ajax.asp.net

[EDIT]

Da die Clientseitige verarbeitung auf JavaScript setzt, muss auf dem Client nichts installiert werden da JavaScript zumindest von gängigen Browsern unterstützt wird.

Serverseitig wirst du das ASP.NET AJAX packet installieren müssen. (eigentlich nur einige DLLs in den GAC einbinden.)
Dann sollte läuft alles von selbst.
[/EDIT]

LG
4.NET

14.08.2007 - 09:38 Uhr

Hi,

du kannst auch eine Serialisierung nutzen.
Wenn du dir das aktuelle ASP.NET AJAX installierst, hast du die möglichkeit den JavaScriptSerializer zu nutzen:

Serverseitig:


string[] array = new string[] {"a","b","c"};

System.Web.Script.Serialization.JavaScriptSerializer mySerializer = new System.Web.Script.Serialization.JavaScrtipSerializer();

string serializedString = mySerializer.Serialize(array);

Clientseitig:


function deserialize(serializedString) {
    var myStringArray = Sys.Serialization.JavaScriptSerializer.deserialize(serializedString);
    return myStringArray;
}

Klappt wunderbar, danach kannst du dann per myStringArray[index]
auf dein array zugreifen.

LG
4.NET

14.08.2007 - 09:28 Uhr

Hi,

du musst die backslashes escapen, sonst werden die serverseitig interpretiert.

statt:

Original von CrazyPlaya

  
str = test\ntest2\n;  
  

so:


str = "test\\ntest2\\n";

LG
4.NET

20.01.2007 - 10:44 Uhr

Schuldige ich habe jetzt erst gesehen, dass du ja mit den Office 2003 xml dateinen arbeiten willst.
Wovon ich dir abraten würde, da SpreadsheetML 2003 viele Excel features nicht unterstützt. Also du solltest viel eher mit dem 2007er format arbeiten: .xlsx
da xlsx dateien, alle features unterstützen... laut Microsoft...
Naja bishher habe ich da noch nichts vermisst. zum thema Open Offic XML 2007 solltest du mal bri Microsoft auf der internet seite schauen, da gibt es einen Webcast zu. Sag mir doch bitte wie du dich entschieden hast, also für welches format, und ob ich dir evtl. weiter helfen kann.

Liebe Grüße
4.NET

19.01.2007 - 14:11 Uhr

Hi ich würde dir raten zur generierung von xlsx dateien folgendes zu lesen und zu verweden

ExcelPackage

das einzige was damit nicht geht, ist DML einzubinden
(du brauchst DML um in Excel bilder dar zu stellen)

Ich bin bereits dabei DML zu implementieren, habe da aber noch einiges dran zu machen. Im gleichen zuge werde ich einige fehlenden Funktionen bzw. noch nicht implementierte funktionen hinzufügen.

Wenn du probleme mit der Klasse hast, sag bescheid.

LG
4.NET

17.01.2007 - 15:51 Uhr

Ja ich weiß das Thread wurde vor nem halben Jahr begonnen, aber ich möchte trozdem eben zeigen, wie man das macht, mit den Namespaces vor dem Tag.
Evtl. hilft es wem weiter...

Ich nutze für das kleine Beispiel die namespaces zum erstellen einer spreadsheetDrawing datei die in xlsx dateien notwendig sind.
(ich werde nicht auf die komplette datei eingehen, nur auf einzelne abschnitte)

Ich setze voraus, dass ihr mit euch einiger maaßen mit dem XmlSerializer auskennt.

Beispiel 1:

In der spreadsheetDrawing datei drawing1.xml wird vor jedem Knoten ein xdr: benötigt, damit es auch eindeutig zu excel zugeordnet wird:

dateiauschnitt:


<xdr:wsDr xmlns:r="http://schemas.openxmlformats.org/officeDocument/2006/relationships" xmlns:a="http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/main" xmlns:xdr="http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/spreadsheetDrawing">
  <xdr:twoCellAnchor editAs="twoCell">
      [...]
  </xdr:twoCellAnchor>
</xdr:wsDr>

Ich gehe davon aus, das Ihr die objekte dafür schon angelegt/generiert habt.
Wichtig ist, dass die Objekte alle folgendes Attribut haben:


[XmlType(TypeName="#KnotenName#",Namespace=Declarations.SchemaVersion),Serializable]

#KnotenName# = der Name des Knotens. in diesem beispeil wäre das: wsDr
Declarations ist in diesem Fall eine Struktur und hat folgenden aufbau:


public struct Declarations {
    public const string SchemaVersion = "http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/spreadsheetDrawing"
}

also nix tolles stattdessen, könnt ihr auch direkt den string reintippen.... nur wenn man mehere objekte mit dem Namespace hat, ist es angenehmer ne struktur zu haben, als jedesmal den namespace ein einzutippen.

So damit würde jetzt folgendes passieren wenn ich mein Objekt serialisieren würde:


<wsDr xmlns:xsi="http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/main">
    <twoCellAnchor editAs="twoCell">
        [...]
    </twoCellAnchor>
</wsDr>

damit der Präfix zum Knoten hinzugefügt wird, müsst ihr den Serializer mit teilen, dass er die NS mit Präfixes ersetzen soll:


wsDr drawing = new wsDr();
drawing.twoCellAnchor = new twoCellAnchor();
drawing.twoCellAnchor.editAs = "oneCell";
[...]
XmlSerializer serializer = new XmlSerializer(drawing.GetType());
XmlSerializerNamespaces nsManager = new XmlSerializerNamespaces();
nsManager.Add("xdr", "http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/spreadsheetDrawing" );
StreamWriter sw = new StreamWriter(@"c:\test.xml");
serializer.Serialize(sw, drawing, nsManager);
sw.close();

Das ergebnis sieht folgender maßen aus:


<xdr:wsDr xmlns:xdr="http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/spreadsheetDrawing">
  <xdr:twoCellAnchor editAs="twoCell">
      [...]
  </xdr:twoCellAnchor>
</xdr:wsDr>


Beispiel 2:
Hier gehen wir davon aus, dass wir mehrere Objekte mit vershiedenen Namespaces und auch ein Attribut, das einen anderen Namespace hat.

Unser Ziel sieht so aus:


<xdr:wsDr xmlns:r="http://schemas.openxmlformats.org/officeDocument/2006/relationships" xmlns:a="http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/main" xmlns:xdr="http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/spreadsheetDrawing">
  <xdr:twoCellAnchor editAs="twoCell">
      [...]
      <xdr:pic macro="" fPublished="false">
         [...]
         <xdr:blipFill>
            <a:blip r:embed="rId1" cstate="none" />
         </xdr:blipFill>
       </xdr:pic>
       [...]
    </xdr:towCellAnchor>
</xdr:wsDr>

ich gehe davon aus das die Objekte shcon angelegt sind.

Also setzen wir jetzt noch die Attribute


//Für wsDr
[XmlType(TypeName="wsDr",Namespace="http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/spreadsheetDrawing"),Serializable]

//Für twoCellAnchor
[XmlType(TypeName="twoCellAnchor",Namespace="http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/spreadsheetDrawing"),Serializable]

//Für pic
[XmlType(TypeName="pic",Namespace="http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/spreadsheetDrawing"),Serializable]

//Für blipFill
[XmlType(TypeName="bilpFill",Namespace="http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/spreadsheetDrawing"),Serializable]

//Für blip (achtung anderer namespace)
[XmlType(TypeName="blip",Namespace="http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/main"),Serializable]

//Für das Attribut embed
[XmlAttribute(AttributeName="embed",DataType="string",Namespace="http://schemas.openxmlformats.org/officeDocument/2006/relationships")]


Bitte vergesst nicht, dass XmlType für die klasse gesetzt wird und XmlAttribut für eine Eigenschaft.

so nun müssen wir nur noch dem Serializer sagen, welche Präfix er nutzen soll:


wsDr drawing = new wsDr();
[...]

XmlSerializer serializer = new XmlSerializer(drawing.GetType());
XmlSerializerNamespaces nsManager = new XmlSerializerNamespaces();
nsManager.Add("xdr", "http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/spreadsheetDrawing" );
nsManager.Add("a", "http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/main");
nsManager.Add("r", "http://schemas.openxmlformats.org/officeDocument/2006/relationships");
StreamWriter sw = new StreamWriter(@"c:\tester.xml");
serializer.Serialize( sw, drawing, nsManager);
sw.close();

und es ist vollbracht.


Ich hoffe die anleitung hilft einigen weiter, und ich hoffe auch dass sie zu verstehen ist.

LG

4.NET

03.11.2006 - 17:52 Uhr

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal eure hilfe... ich versuche shcon seit Tagen den Remote Debugger von VS zum laufen zu bekommen....

Ich kenne mittlerweile die komplette MS KB zu diesem Thema, aber ich bekomme immer wieder die fehlermeldung:

"Das Debuggen kann auf dem Webserver nicht gestartet werden. Der VS-Debugger kann keine Verbindung mit dem Remotecomputer herstellen. Möglicherweise verhindert eine Firewall die Kommunikation mit dem Remotecomputer über DCOM."

bei MS steht DCOM läuft über port 135... und der ist offen....
Was ich noch erwähnen muss: mein Entwicklungsrechner ist in unserer Firmen Domäne und der Server ist in einer Arbeitsgruppe, zwischen diesen beiden ist keine Friewall im einsatz...

ich habe auf beiden rechnern das identische benutzerkonten, wobei eines aus der domäne kommt... das andere habe ich mit dem identischem passwort auf dem server angelegt... ich könnt heulen weil das hier alles nicht klappt...

evtl. hat einer von euch schon erfahrung damit gesammelt und kann mir helfen....

LG

30.10.2006 - 10:33 Uhr

Hi,

meiner meinung nach solltest du die idee mit dem timer komplett vergessen!
so wie ich das verstanden habe, gibt der user in einer textbos einen text ein (eine benennung) dann wechselt er ins nächste feld...
dann reicht das focus lost event...
zur not kannst du auch noch mit dem textchange event abfangen, ob der user ENTER drückt, und dann darauf reagieren.

Aber Timer hat hier keinen Sinn.

LG

27.10.2006 - 11:24 Uhr

Original von BerndFfm
Es gibt allerdings schon einige Programmteile wo modale Dialoge sinnvoller sind.

zB:

Fenster wird geschlossen ohne zu speichern.... ein modales Fenster ist da ein muss, finde ich...
Naja Jeder sieht das halt anders, aber wie schon gesagt, es gibt punkte, da muss ein Fenster Modal sein.

LG

13.10.2006 - 00:32 Uhr

ist das da nicht schon mit dirn 😉
doch ich meine schon 😉 kann dir morgen gern genauer sagen wo.... jetzt gehe ich pennen 😉

nachti du

LG

13.10.2006 - 00:28 Uhr

Original von Waschbecken
Von Enttäuschung würde ich nicht sprechen, ich zweifle nur an der Sinnhaftigkeit. Nur weil der Zeitplan drückt, muss ich doch nicht sowas bereitstellen, wo noch nix implementiert ist?

Na da muss ich dir in einem Punkt wiedersprechen...

Das .NET 3.0 ist ja schon implementiert.... und das gehört eigentlich zu orcas....
Wisst Ihr eigentlich was die große änderung sein soll?

Also ich bin mir nicht sicher aber vor einiger Zeit habe ich gelesen das die gößte änderung zwischen VS2005 und VS Orcas ,abgesehen vom .NET 3.0, darin besteht dass das handling mit MS SQL Server 2005 aus VS heraus um ein großes verbessert worden sei....

Ich glub viele erhoffen sich von Orcas das was es nicht ist.... eine IDE mit neuen tools für Entwickler....
(naja genau betrachtet hat man ja neue tools für entwickler... grad was das entwickeln von Datenbanken und von datenbankbasierter Software angeht)

BTW: Sollte ich mich irren, korrigiert mich 😁

LG

13.10.2006 - 00:08 Uhr

Naja es macht mich stutzig, wenn MS seinen eigenen Prodkten nicht vertraut....
Zukünftig, liefern die nen OS aus, dass direkt an MS sendet was du machst, und da steht dann nur: DON'T TRUST THIS PUBLISHER!!!

Publisher: Microsoft

^^ Na tolle aussichten 😠

12.10.2006 - 17:15 Uhr

Warum ist MS untrusted?

Liegt das an meinem System?

12.10.2006 - 17:08 Uhr

hmmmm hat sich einer von euch schon mal die Windows Power Shell angeschaut?

Als ich das machen wollte und die Powershell zum ersten mal gestartet hab,
passierte folgendes:

12.10.2006 - 17:03 Uhr

Interessant wag ich mal zu bezweifeln, für alle die sich shcon alle RCs und so weiter geladen haben... aber was neues:
(orcas)

10.10.2006 - 09:07 Uhr

das habe ich schon befürchtet... ich finds echt schade, dass das dem Programmierer/Designer überlassen wird...

Naja was soll man da noch machen 😠

LG

10.10.2006 - 08:57 Uhr

Hi leute,

Ich hab mal in die forum suche genutzt und nix gefunden.

Weiß einer von euch ob es die möglichkeit gibt, dem browser zu sagen, in neuem tab zu öffnen?
also in der art: target="_newTab" oder sowas?

Hat einer damit schon erfahrung gemacht, und könnte mir helfen?

LG

09.10.2006 - 09:17 Uhr

Warum generierst du die datei nicht erst, wenn sie gedownloaded wird?
Dann brauchst sie auch nirgends ablegen und dich damit voll zu müllen...
du brauchst lediglich vorher die richtigen header zu schicken.
Hier ist ein beispiel, wie man eine Excel-datei generiert und diese direkt zustellt: DataTable in eine Excel-Tabelle(Office XP) exportieren (Webanwendung)

LG 😉

06.10.2006 - 17:20 Uhr

Es hat mir keine ruhe gelassen... es muss doch irgendwie möglich sein.....

ich hatte mich bisher noch garnicht mit dem Control WebBrowser auseinander gesetzt aber jetzt war es soweit...
nachdem studieren des controls hab ich ein ereignis gefunden, was genau das macht was hier alle wollen, aber sich mühe geben alles von hinten zu versuchen (ich eingeschlossen gg)
ich Zitiere MSDN:

Das WebBrowser-Steuerelement wird in einem eigenen Browserfenster geöffnet, wenn die entsprechende Überladung der Navigate-Methode aufgerufen wird oder der Benutzer im Kontextmenü, das beim Zeigen auf einen Hyperlink eingeblendet wird, auf die Option In neuem Fenster öffnen klickt. Sie können das Kontextmenü deaktivieren, indem Sie die IsWebBrowserContextMenuEnabled-Eigenschaft auf false festlegen.

Das NewWindow-Ereignis tritt vor dem Öffnen des neuen Browserfensters ein. Durch die Behandlung dieses Ereignisses können Sie z. B. das Öffnen des Fensters verhindern, wenn bestimmte Bedingungen nicht erfüllt sind.

Hoffe das hilft jetzt weiter... wen nicht, dann schreib noch mal 😉

06.10.2006 - 14:13 Uhr

Original von FB39

Original von typhos
Wie gesagt, bei "normalen" Submit-Buttons müsste es eigentlich immer eine übergeordnete Form geben, die man mit meinem genannten Code finden müsste.

Die Schwierigkeit ist eben, auch alle Javascript-Links abzufangen. Und noch eine Hürde: Was passiert, wenn ein Popup geöffnet werden soll?

Hast du gerade ein Link mit normalen Submit-Buttons, auf den ich mal testen kann?

Und hier habe ich noch einen Test Button
>
. Dieser hat eben kein Form, und der Link ist in javascript versteckt, weiss den niemand wie ich aus dem javascript den Link lesen kann? Irgendwie ein Tip wäre auch schon viel geholfen.

Die seite die du da hast, arbeitet über javascript.... hab noch nie jemanden gesehen der in solcher einer art einen link setzt, aber gut.... ich wüsste jetzt nicht auf die schnelle wie, ich da an den link kommen würde....
aber vll. können dir die anderen helfen.

übrigens haben wir hier den fall mit <button></button> ,
da ist es kein wunder dass du keine form findest 😉

LG

06.10.2006 - 13:06 Uhr

Japp danke das weiß ich das WordML das kann, deswegen war ich auch so überrascht, als ich im blog der Office 2007 entwickler gelesen hab, dass SpreadSheetML dateien endlich auch bilder beinhalten können.

Naja mal schauen, ich glaub ich ruf mal bei MS an und sag denen mal die sollen endlich auch mal die binary file definition freilegen 😉

LG

06.10.2006 - 13:01 Uhr

Jo genau SpreadML geht nicht, weil das SpreadsheetML 2003 keine bilder unterstützt... mit 2007 ist es kein problem... (einfacher sogar wenn man dazu noch .NET 3.0 hat 😉 )

Macht doch nix, wenn du kein lösungsansatz hast, wird sicherlich noch andere geben, die da helfen können 😉

06.10.2006 - 12:57 Uhr

dien button ist das denn ein <input type="button" /> feld oder ein <button></button> feld? das wäre interessant zu wissen 😉
wenns ein <input /> feld ist, dann prüf doch mal ob etwas passiert wenn du dieses button im ie anklickst, wenn nicht, dann würde ich meinen dir fehlt die <form> </form>, wenn doch dann würde ich sagen es ist ein <button> feld.

06.10.2006 - 12:46 Uhr

Original von joerguth

Wozu brauchst Du denn eigentlich mehrere ?

Gruß Jörg

folgendes: Die leute haben auf der internet seite son einen Calculator mit dem sie sich was errechnen, und dann das ganze exportieren wollen.

Da es wirklich viele leute sind, kommt es auch öfters vor, dass es zur gleichen zeit passieren soll, und dann steh ich da und kann die leute nicht bedienen, da eine instanz grade läuft... warte schlange bringt auch nix, weil dass muss wirklich unheimlich schnell gehen.

den link den du gepostet hast, hab ich mir angeschaut, aber das ist auch nicht das wahre, jedes mal erst ermitteln welches fenster zu wählen ist....

Gibt es keine möglichkeit, eine exceldatei binär zu schreiben?
es muss doch irgendwo ne doku geben, worin steht welches byte was regelt in der excel 2003 datei.... oder auch nicht, denn bisher habe ich nix gefunden 😠

vll. fällt den anderen noch was ein, ich würde mich freuen.

Greetz

05.10.2006 - 18:50 Uhr

Original von joerguth
Da musst Du es wohl über Interop machen.


>


>

Und neu bei google : CodeSearch


>

Gruß Jörg

hmm vll. hab ich mich nicht richtig ausgedrückt, aber interop ist doch nix anderes als die automatisierung...

und graad das kommt nicht in fragen da es nicht möglich ist, mehrere instanzen davon gleichzeitig zu starten.

Danke trozdem

05.10.2006 - 18:23 Uhr

schaut euch mal das an:

http://www.codeproject.com/statusbar/taskbarctrl.asp

vll hilft dir das 🙂

05.10.2006 - 18:08 Uhr

Hi zusammen ich habe folgendes problem, vll kann mir da wer helfen:

Also mir geht es darum, dass ich eine excel dateien erstellen muss, mit feldern in denen von excel etwas aus verschiedenen feldern kalkuliert...

sry wenn ich mich nicht richtig ausdrücke, weiß aber grad nicht wie ich das beschreiben soll, hier ein beispiel:


=A3+C4

außerdem brauche ich die möglichkeit, auch bilder in die exceldatei einzubinden.

Excel automatisierung kann ich vergessen, da es nicht möglich mehrere instanzen von excel zur automatiesierung auf zu rufen.

sollte ich mich irren korrigiert mich.

folgendes ist zu beachten:

umgebung: ASP.NET 2.0
Excel version: 2003

Excel 2007 unterstützt unter SpreadsheetML auch bilder, was 2003 leider nicht tut 😠

Wenn einer ne idee hat, wie er mir helfen kann bitte teilt mir das mit.

Grüße

05.10.2006 - 17:48 Uhr

schon mal versucht "\r\n" zu schicken?

nur sone idee

05.10.2006 - 17:30 Uhr

Hi zusammen ich häng mich mal hier an, um eine frage zu klären....

Also mir geht es darum, dass ich eine excel liste erstellen muss, mit feldern in denen von excel etwas aus verschiedenen feldern kalkuliert...

sry wenn ich mich nicht richtig ausdrücke, weiß aber grad nicht wie ich das beschreiben soll, hier ein beispiel:


=A3+C4

außerdem brauche ich die möglichkeit, auch bilder in die exceldatei einzubinden.

Excel automatisierung kann ich vergessen, da es nicht möglich mehrere instanzen von excel zur automatiesierung auf zu rufen.

sollte ich mich irren korrigiert mich.

Wenn einer ne idee hat, wie er mir helfen kann bitte teilt mir das mit.

Grüße

05.10.2006 - 17:15 Uhr

Herbivore hats mal wieder richtig geschrieben....
und er kommt einem immer zuvor.... 😜

Also ich hätte das auch mit einem eigenen Event gelöst 😉

29.09.2006 - 17:25 Uhr

hehe

29.09.2006 - 17:23 Uhr

Hi,

ich weiß leider nicht ob dir das weiterhelfen kann bzw ob sowas unter MSSWL geht, aber in mysql gibt es zB eine mysql funktion um die letzte vergebene ID zu bekommen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass es sowas auch unter MSSQL gibt, nur wie gesagt, weiß ich jetzt leider nicht, ob dir das hilft.

Transaktionen zu machen ist super simpel...

  1. du startest eine Transaction
  2. du sendest all deine SQL abfragen, wirkungen werden virtuell statt finden, so dass du grade eingefügte daten auch mit select innerhalb der transaction abfragen kannst.
  3. sollte ein fehler geworfen werden machst du einfach: rollback und deine datenbank bleibt so wie sie ist.
  4. klappt alles machst du commit und alle änderungen werden übernommen

hoffe das hilft dir

gruß

29.09.2006 - 16:48 Uhr

Du könntest die Struktur lesen und ein SQL befehl nach bilden, dass die struktur wieder herstellt, aber halt unter einem anderen tabellen namen, oder in einer anderen datenbank

grüße

29.09.2006 - 16:10 Uhr

Hab da was interessantes schau mal hier:
http://www.allapi.net/tips/tip009.shtml

29.09.2006 - 16:07 Uhr

Original von Borg
Und schau mal was dort ganz oben steht:

Goodbye... [2002/04/13]
We can no longer continue to work on this site. Click the link above to read more.

*Wirklich hoffend, dass du nichts findest*

interessiert doch nicht, die api list ist noch immer da 😉

29.09.2006 - 16:01 Uhr

Original von Borg
Allein der Versuch hier einen Link zu einer von HIZs PMs anzugeben, zeugt von seinem Unverständnis.

Aber vielen Dank dafür, dass du uns deine Briefe zeigen willst.

lol

29.09.2006 - 16:01 Uhr

Original von 4.NET
ich mach mich mal auf die suche, evtl. finde ich das dann wieder 😉

gefunden 😉

schau mal hier: http://www.allapi.net/

29.09.2006 - 15:58 Uhr

Bin mir jetzt nicht sicher, aber ich meine du kannst auch alle tastenschläge aufeinmal abfangen, bevor sie an windows weiter geleitet werden.... (gedanke Bildschirmschoner)

Also soweit ich mich erinner ist das alles über die Win32 API möglich es gab mal echt ne coole seite da waren so ziemlich alle API aufrufe drin, mit beispielen (zwar für VB6 aber sollte nicht schwer anzupassen sein)

ich mach mich mal auf die suche, evtl. finde ich das dann wieder 😉

29.09.2006 - 15:54 Uhr

Original von HIZ

>

Du hast einen ungültigen Verweis angegeben. Möglicherweise wurde die Seite (Thema/Beitrag) auch mittlerweile gelöscht (z.B. Doppel- oder Crossposts, Spam, Werbung u.ä).
Benutze den Zurück-Button Deines Browsers oder klicke hier!

Grüße

29.09.2006 - 15:43 Uhr

Oder du machst es im VS dann sollte er das nicht mehr löschen, einfach bei deiner form das event OnClosing doppelklicken, dann sollte VS den code selbst erstellen und auch nicht mehr löschen 😉

hoffe das klappt...... X(

29.09.2006 - 15:38 Uhr

Wichtig ist:

wenn du auf referenzen zeigst, solltest du soweit möglich immer absolute pfade nehmen...
relative pfade sind sehr unvorteil haft, da sobald du eine datei verschiebst, schon der pfad dahin nihct mehr stimmt.
Gehe immer von deinem root aus.

bei css dateien könnt ich mir das hier vorstellen:

/root/www/css

und deine .aspx seite ist in:

/root/www/htdocs

obwohl die css datei nicht mal in der nähe deiner seite ist, kannst du darauf zugreifen, außerdem, umgehst du dann damit das problem, dass jemand sich die css datei saugen kann.

ich hoffe ich habe dir geholfen 😉

Grüße 😉

29.09.2006 - 15:29 Uhr

So dann hab ich da eine idee

gib dochh mal bitte den absolute pfad zur css datei an....
du hast bisher nur relativ pfade angegeben, und ich könnte mir vorstellen, dass du dich in einer ganz anderen ebene befindest, und von da auswird die css datei aufgerufen, und dann stimmt der relative pfad nicht 😉

sag mir dann bitte bescheid, obs daran gelegen hat 😉

grüße 😉

29.09.2006 - 15:26 Uhr

Na wenn du das sagst 😉

Also wenn du hilfe willst habe ich da einen guten tipp für dich,
anstatt deine zeit damit zu vergeuden hier vor dem Forum zu sitzen, und dauernd F5 zu drücken, um zu gucken, hat mir jetzt hier jemand mein problem gelöst, damit ich endlcih beim chef abkassieren kan...
nimm dir nen buch zur hand... und dann zahl doch auch mal bissl mehr für das buch, so 50€ sollten doch nicht zu viel sein....
und wenn dir das doch zu viel ist, bei gallileo press gibt es ein c# buch sogar online komplett kostenlos zum lesen (das musst du mit google aber finden können).

Und nutz doch mal die zeit, um SQL anweisungen zu lernen, wenn du mit MSDN nicht zu recht kommst, kannst ja auch die MySQL Doku nutzen... (für diesen fall reicht das)

Zu guter letzt wäre da noch ein tipp: learning by doing....

so,
und wenn du mir jetzt noch genau sagst, woruas du die id lesen willst, und wie deine verbindungsdaten zum server sind, dann schreibe ich dir gerne deinen code, aber auch nur unter dem versprechen, dass du das geld was du damit verdienst für ein buch ausgibst!!!

Grüße 😉

29.09.2006 - 15:15 Uhr

Wenn ich mir dein avatar so anschaue.... vll. hättest du doch lieber Grafiker bleiben sollen....


DELETE * FROM tabellen_name WHERE id = '2'

Naja du müsstest halt die 2 mit der id ersetzen die ausgewählt ist.
und zur info das da oben ist ein SQL-Befehl.... so wie ich in diesem thread bisher gelesen habe, solltest du schon wissen, was das ist und was man damit macht...

Viel Glück 😉

29.09.2006 - 15:10 Uhr

(mindesten Strg-Alt-Entf kannst du nicht abfangen)

Es ist schon ewig lang her, da habe ich noch mit VB6 programmiert, da hatte ich so einen ähnlichenfall.
Fact ist aber du kannst sowohl dafür sorgen, dass das fenster immer vorne im vordersten Vordergrund steht, also auch ATL+STRG+ENTF abfangen.

Naja damals war das noch Win 98, ob das nun bei XP anders ist kann ich dir nicht sagen...
Aber es ging über die Win32 API....

Sorry genau an den code kann ich mich leider nicht mehr erinnern, und den code habe ich auch nicht mehr, aber ich denke es sollte kein problem sein das bei google zu finden.

LG

Sia

29.09.2006 - 15:06 Uhr

Original von Dr.Cool
Ja ich habe herumgetestet und den Pfad geändert, pardon, vergessen zu sagen.

Was ich nun herausgefunden habe:
Wenn ich die FormsAuthentication herausnehme und die Login-Seite manuell aufrufe, wird das CSS korrekt angezeigt.
Wenn ich die Authentication einschalte und somit auf die Login-Seite weitergeleitet werde da ich noch nicht angemeldet bin, fehlt das CSS.

Leider habe ich keine ahnung was du mit der FormsAuthentification meinst,
aber sicher ist, wenn es dich auf eine andere seite verweist, dann muss die folgende seite natürlich auch den verweis auf die CSS datei besitzen, da sie sonst nicht angezeigt werden kan....

sollte ich nun irgendwas flasch verstanden haben, oder falsch sehen, bitte korrigiere mich...

29.09.2006 - 14:40 Uhr

DELETE * FROM tabellen_name WHERE 

So das sollte als ansatz reichen....
den rest musst du dir echt selber einfallen lassen....

wenn du noch nen ansatz brauchst, wie du an die ID kommst, die ausgewählt ist, dann sag noch mal bescheid

29.09.2006 - 14:35 Uhr

Hi Dr Cool,

überprüf doch bitte nochmal den verweis auf die datei... da du hier zwei verschiedene verweise angezeigt hast:

<link href="App_Stylesheets/login.css" rel="stylesheet" type="text/css" />

und

<link href="login.css" rel="stylesheet" type="text/css" />

und zeig doch mal bitte den code aus deiner .aspx datei

Grüße