Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von GarlandGreene
Thema: WCF-Client ohne Server?
Am im Forum: Netzwerktechnologien

darauf wird u.a. in der MSDN eingegangen: http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms734691.aspx

Thema: WCF-Client ohne Server?
Am im Forum: Netzwerktechnologien

prinzipiell sollte WCF vollständig SOAP-kompatibel sein und sowohl auf Serverseite fremde Clients bedienen als auch auf Clientseite fremde Dienste in Anspruch nehmen können.

Thema: Anfängerproblem mit NHibernate...
Am im Forum: Datentechnologien

die Schemadatei muss in den Ordner

%PROGRAMFILES%\Microsoft Visual Studio XYZ\Xml\Schemas

Thema: csv file auslesen in asp.net
Am im Forum: Web-Technologien

das ist c#, nicht VB. In C# kannst du eine Zeile einfach umbrechen, dafür gibt es kein Steuerzeichen.

Thema: csv file auslesen in asp.net
Am im Forum: Web-Technologien

was hat das mit ASP.Net zu tun?

Thema: Trinitätsoperator in C#
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

für den Fall, dass man mal nicht ein Bool als Prüfergebnis braucht:


string a;
a = Methode() == 1 ? "OK" : "NICHT OK";

Thema: Trinitätsoperator in C#
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

r = SmsSender.SendMessage()

Thema: Vergleich: ASP.NET / php / Java
Am im Forum: Web-Technologien

Zitat von See Sharp
Hallo Community,
Java: Plattformunabhängig, langsam

warum sollte Java langsam sein? Vor allem im Vergleich zu ASP.Net? Die meisten der bekannten Open Source-Bibliotheken und Tools im .Net-Umfeld haben ihren Ursprung in Java-Bibliotheken (log4j, ant, hibernate, spring) und Java ist, was die Entwicklung von MVC-Anwendungen fürs Web angeht, noch einige Kilometer voraus. Geschwindigkeitstechnisch haben mich die Java-Anwendungen, die wir hier mit Tomcat hosten, im Vergleich zu einigen .Net-Anwendungen (im speziellen Dotnetnuke) nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil.

Einer der ganz wenigen Bereiche, in denen .Net einen ernsthaften Vorteil hat, ist die Anbindung an eine Active Directory-Domäne mit SSO-Unterstützung. Da haben viele Java-Anwendungen große Probleme, in komplexeren AD-Strukturen fehlerfrei zu arbeiten, zumindest mit NTLM. .Net hat da allein durch den IIS schon einen großen Vorteil.

Thema: TSQL mittels SQLCMD ausführen
Am im Forum: Datentechnologien

du willst die Skripte per sqlcmd aufrufen? Dann würd ich das auszuführende Skript jeweils in eine temporäre Datei speichern und dann über

sqlcmd -i "\pfad\zum\skript\skript.sql"
ausführen.

Du kannst die Skripte auch über eine SQLConnection und ein SQLCommand ausführen.

Beispiel:


...
    string queryString = 
        "Update Tabelle set Feld = 1;";
    using (SqlConnection connection = new SqlConnection(
               connectionString))
    {
        SqlCommand command = new SqlCommand(
            queryString, connection);
        connection.Open();
        command.ExecuteNonQuery();
    }

Thema: .sql Scripten als Ressource verwenden
Am im Forum: Datentechnologien

entnommen von hier


/// <summary>
/// Extracts an embedded file out of a given assembly.
/// </summary>
/// <param name="assemblyName">The namespace of you assembly.</param>
/// <param name="fileName">The name of the file to extract.</param>
/// <returns>A stream containing the file data.</returns>
public static Stream GetEmbeddedFile(string assemblyName, string fileName)
{
    try
    {
        System.Reflection.Assembly a = System.Reflection.Assembly.Load(assemblyName);
        Stream str = a.GetManifestResourceStream(assemblyName + "." + fileName);
           
        if(str == null)
            throw new Exception("Could not locate embedded resource '" + fileName + "' in assembly '" + assemblyName + "'");
        return str;
    }
    catch(Exception e)
    {
        throw new Exception(assemblyName + ": " + e.Message);
    }
}

Thema: Eingebettete Datenbank
Am im Forum: Datentechnologien

da Smart Clients immer noch mit extrem wenig Speicher auskommen müssen und die SQL-Engine mit jedem Feature (besonders, wenn es um Transaktionen geht) mehr Speicher verbrät, ist es relativ normal, daß die kleinen Datenbanken für CE- und WM-Geräte das nicht oder nur in geringem Maße unterstützen. Bringt ja auch nix, wenn die Datenbank zwar alles kann, dafür aber nur auf Highend-Geräten läuft. Wir haben hier Scanner, die insgesamt 64 MB Speicher zur Verfügung haben, davon stehen nur rund 28 MB für Anwendungen zur Verfügung (Aufrüsten des Datenspeichers ist zwar möglich, aber der ist dann ziemlich langsam). Wenn da jetzt noch die Datenbank dazukommt (und im gegebenen Fall liegt alles im Speicher der Anwendung, ansonsten ginge für den Datenbankcontainer auch noch Speicher im Object Store drauf), ist schnell Schicht. Da ist mir ein sehr abgespecktes SQLite sehr recht.

Thema: WSDL minOccurs/maxOccurs ändern
Am im Forum: Netzwerktechnologien

du willst, daß zum Beispiel die id als Int optional ist? Dann müsstest du ein Nullable<int> verwenden. Denn Int und Float selbst können nicht NULL sein.

Thema: WSDL minOccurs/maxOccurs ändern
Am im Forum: Netzwerktechnologien

ein String kann immer NULL sein. Wenn du das XmlElement-Attribut IsNullable auf true setzt, muss der Client zwar das Element schicken, kann es aber immer noch mit dem xsi:nil-Attribut im Feld als NULL senden.

siehe hier

Thema: Datenspeicherung auf mobilem Gerät
Am im Forum: Datentechnologien

XML ist aus zwei Gründen eher ungeeignet:

zum einen muss ein XML-Dokument als ganzes validiert werden. Das ist auf einem schnellen Server kein großes Problem, auf einem mobilen Gerät wird es jedoch sehr schnell zu einem Problem. Es gibt, wie du festgestellt hast, auch keine einfache Möglichkeit, einfach nur Daten anzuhängen. Man liest und schreibt immer die gesamte Datei.

Zum anderen produziert XML einen gewaltigen Overhead, der die reine Datenmenge ganz schnell auf ein vielfaches aufbläst. Auf einem Desktop oder Server sind ein paar MB XML-Daten kein Problem, der mobile Client hat daran aber ziemlich zu schlucken.

Wenn du eine Datenbank benutzen möchtest, kannst du u.a. SQLite ausprobieren. Speichert ebenfalls alles in eine Datei, ist relativ einfach zu benutzen und bietet zudem SQL-Datenbankabfragen, man muss also nicht selbst in der Datei navigieren.

Ansonsten kommt es stark auf die Art der Daten an. Wenn die Datenstruktur simpel genug ist, kann man auch ganz einfach eine Textdatei benutzen und die Daten im CSV-Format darin ablegen. Ob das im Vergleich zu SQLite aber sinnvoll ist, hängt davon ab, wie viele verschiedene Daten du speicherst und wie du darauf zugreifen musst.

Thema: Email-Adresse aus AD für aktuellen Benutzer
Am im Forum: Rund um die Programmierung

laut MSDN gibt DirectorySearcher.FindOne() ein NULL zurück, wenn nichts gefunden wurde.

Ein


if (result != null)
{
 // was gefunden
}
sollte daher funktionieren.

Thema: Windows Mobile 5 - überprüfen ob Anwendung bereits läuft
Am im Forum: Rund um die Programmierung

eine Variante wäre, über die Winapi die laufenden Fenster zu holen und zu prüfen, ob eines mit demselben Titel und anderer Prozessnummer läuft. Die einfachere Variante, die ich meistens wähle, wäre eine Lock-Datei. Beim Start eine temporäre Datei mit einem festgelegten Namen erstellen und im Schreibmodus geöffnet halten. Gibts die Datei beim Start schon und kann man sie nicht löschen, läuft die Anwendung bereits.

Thema: [gelöst] Shell 32 Vista->XP problem (Shell32.ShellClass->Shell32.IShellDispatch5)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

wo soll der Fehler denn auftreten? Da wird nur in einer Zeile die Klasse Shell32.ShellClass angesprochen - und da wird sie explizit instanziert. Ich seh gar nicht, wo das Objekt shell eingesetzt wird.

Thema: ASP.Net MVC-Framework BETA
Am im Forum: Szenenews

das ASP.Net MVC-Framework bietet einen etwas anderen Ansatz als die klassischen WebForms zur Entwicklung von Webanwendungen mit ASP.Net. WebForms verhalten sich teilweise ja wie Windows Forms - es gibt serverseitige Events über Postback, du kannst im Viewstate Daten ablegen und beim Postback wieder nutzen. MVC arbeitet da etwas anders. Bei einem Aufruf wird über Routing-Vorgaben ein Controller identifiziert, der den Request bearbeiten soll. Der bereitet dann die Daten vor und gibt diese nur noch an eine View (im Prinzip ein stark abgespecktes Webform). Anstelle des Postback, der mit normalen WebForms ja im WebForm selbst behandelt wird, erhält hier der Controller (bzw. EIN Controller - welcher das ist, wird wiederum übers Routing ermittelt) die POST-Daten und bearbeitet sie. Das ganze trennt die Datenbearbeitung von der Datenanzeige. Man kann darüber sehr viel einfacher Unit-Tests durchführen, da der Controller unabhängig von der View ist.

hier gibts einige Tutorials, die die Neuerungen häppchenweise erklären.

Thema: CAPI Programmierung
Am im Forum: Netzwerktechnologien

schau mal hier: CAPI-Wrapper

Thema: Freien Speicher anzeigen.
Am im Forum: Datentechnologien

wie gesagt, die Speicherverwaltung vom SQL-Server scheint da ihre Tücken zu haben. 32 Bit-Prozesse haben die Begrenzung auf 2 GB, die CLR läuft ebenfalls in diesem Prozess, damit muss sich alles zusammen die 2 GB teilen. Und anscheinend gibts da ein Problem mit dem virtuellen Adressbereich, unabhängig von der tatsächlichen Speicherauslastung. Mit dem SQL Server für 64 Bit-Systeme ist das übrigens kein Problem mehr, da hat der Prozess dann 8 TB virtuellen Adressraum zur Verfügung.

Thema: Freien Speicher anzeigen.
Am im Forum: Datentechnologien

nö, eigentlich nicht.

Wie groß ist denn das XML-Dokument, das du da laden willst? Xml erzeugt ja bei der Validierung eine ziemliche Arbeitslast, das kann temporär ziemlichen Speicherhunger bedeuten. Denn das System muss die komplette XML-Struktur in den Speicher laden und anschliessend validieren.

Thema: Freien Speicher anzeigen.
Am im Forum: Datentechnologien

hast du mal versucht, die SP nach Änderung des verfügbaren Speichers für den Server und Neustart des Servers (der Rechner muss nicht neu gestartet werden) aufzurufen?

Thema: ASP.Net MVC-Framework BETA
Am im Forum: Szenenews

ich selbst habs wiederum aus dem Blog eines Bekannten (code-inside.de). Der hats wahrscheinlich auch über irgendwelche IP-Buschtrommeln erfahren.

Thema: Freien Speicher anzeigen.
Am im Forum: Datentechnologien

interessant, das Forum hat den Post zwar angenommen, die Threadübersicht aber nicht aktualisiert.

Thema: ASP.Net MVC-Framework BETA
Am im Forum: Szenenews

MS hat heute das MVC-Framework als erste Beta veröffentlicht:

Downloadseite ASP.Net MVC Beta

Trotz des geringen Zeitabstands zwischen Preview 5 und Beta gibts noch ein paar kleinere Breaking Changes, die im ebenfalls herunterladbaren Readme zumindest teilweise beschrieben sind.

Thema: 2 Fragen zu Debugging und Eventhandling in MVC
Am im Forum: Web-Technologien

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=a24d1e00-cd35-4f66-baa0-2362bdde0766&displaylang=en&tm

Thema: Freien Speicher anzeigen.
Am im Forum: Datentechnologien

wie gesagt, die CLR läuft im MemToLeave-Speicherbereich. Der ist anscheinend mindestens 256 MB groß, die Maximalgröße wird aber durch den virtuellen Adressbereich (2 GB) und den darin bereits belegten SQL Buffer-Pool begrenzt. Wenn der Server also die vollen 2 GB nutzen darf und diese in seinem Buffer Pool größtenteils schon belegt hat, bleibt kaum noch was für den Rest.

über die Systemtabelle sys.dm_os_memory_clerks kannst du die Speicherbelegung bekommen. Beispiel:

select type, sum(single_pages_kb + multi_pages_kb + virtual_memory_committed_kb) as kbges  from sys.dm_os_memory_clerks group by type
listet alle Speichertypen im SQL-Server mit ihrer aktuellen Speichernutzung auf. Alternativ kannst du auch den Befehl "dbcc memorystatus" dazu benutzen.

Details zu den gezeigten Werten findest du hier. Wenn ich das ganze richtig verstanden habe, ist die Differenz zwischen VM Reserved und dem, was der SQL Buffer Pool "schluckt" das, was deine CLR zur Verfügung hat.

*forum tret*

Thema: 2 Fragen zu Debugging und Eventhandling in MVC
Am im Forum: Web-Technologien

Events gibts nicht mehr. MVC setzt nicht auf Webforms, es gibt keinen Viewstate, keine Events. Das ganze ist deutlich näher an andere Web-Frameworks angelehnt als die WebForms-Umsetzung von ASP.Net.

Viele der klassischen ASP.Net-Controls machen daher auch keinen Sinn mehr. Man kann dafür aber sehr viel einfacher selber HTML-Code generieren. ich kann die Blogs von Scott Guthrie und Stephen Walther zu dem Thema nur empfehlen, da finden sich jede Menge nützlicher Infos zum Thema MVC.

Das MVC-Framework wurde heute übrigens als Beta veröffentlicht.

Thema: Freien Speicher anzeigen.
Am im Forum: Datentechnologien

http://blogs.msdn.com/sqlclr/archive/2006/03/24/560154.aspx

SPs in CLR laufen im sog. MemToLeave-Speicherbereich. Der kann je nach Konfiguration gerade mal 256 MB umfassen. In dem Beitrag steht auch, wie man an die Informationen zum freien und gesamten Speicher kommt.

Thema: Trotz Windows Authentifizierung wird nach Login gefragt ?
Am im Forum: Web-Technologien

man kann in den Internetoptionen in der Zone "Lokales Intranet" unter "Sites" einstellen, wie der IE Intranetseiten erkennen soll. Man kann da u.a. die automatische Erkennung deaktivieren und mehrere Optionen zur Erkennung aktivieren. Eventuell kann man damit den IE dazu bewegen, die Site als lokale Intranet-Seite zu erkennen.