Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von Yellow
Thema: Unterforum für ASP.NET
Am im Forum: Wünsche und Kritik

Hallo MEt45,

grundsätzlich hast du recht. Wenn sich hier zwei Andere streiten würden, würde ich das gleiche schreiben wie du. Nur ist eben hier genau das Problem. Es geht hier darum, dass ein Moderator ein Mitglied zurechtweist, und zwar zu recht, denn es ist alles mit zwei anderen Moderatoren abgesprochen, also eine Ausübung des Hausrechts. Wenn das Mitglied dann weiter renitent bleibt, bleibt irgendwann nur die Sperre um die Diskussion zu beenden. Und das wäre bei Waschbeckens Wissen eigentlich sehr schade. Er sollte sich einfach ein bisschen zusammenreißen.

Die Differenzen bestehen schon länger und sie bestehen zwischen dem ganzen Team und Waschbecken. Es ist kein persönlicher Streit zwischen herbivore und Waschbecken, der dem zugrundeliegt. Auf der Ignore-Liste ist herbivore gelandet, als er im Auftrag des Teams ein früheres Fehlverhalten Waschbeckens angesprochen hat.

-yellow

Thema: Unterforum für ASP.NET
Am im Forum: Wünsche und Kritik

Zitat
Original von talla
Die Diskussion gabs schonmal, und auch ich denke an der Situation hat sich nichts geändert.

Wenn ich aus Moderatorensicht denke, da wüsste ich bei einigen Fragen nicht wohin wenn die Bereiche die grad unter Web-und Netzwerktechnologien zusammengefasst sind, getrennt wären.

Webtechnologien bedienen sich nunmal Netzwerktechnologien, auch wenns in .Net sehr abstrakt ist und man die wohl trennen könnte, sehe ich zu große Überschneidungen.

Das wir nen Poll dazu machen denke ich eher nicht...
Dies entspricht auch meiner Meinung!

-yellow

Thema: ocx einbinden vb 6.0 > c# 2005 express
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

hallo,

so in etwa hatte ich das auch schon mal als ich ein ActiveX-Control mit VB6 programmiert hatte, und in Delphi verwenden wollte. Das Resultat war, dass VB6 die ActiveX-Komponente nicht so erstellt hatte, dass andere Entwicklungsumgebungen sie verwenden konnte. Nach einer Einstellung in den Projekt-Eigenschaften ging's dann. Die Einstellung kann ich allerdings erst morgen nachschauen...

Vielleicht findest du hier inzwischen was passendes:
Verwenden einer ActiveX-Komponente in .NET Anwendungen

-yellow

Thema: Stellenangebote
Am im Forum: Ankündigungen

Zitat
Original von Waschbecken
<schamloseEigenwerbung>Hier hast du sicher die besseren Erfolgschancen: www.dotnetjob.de</schamloseEigenwerbung>
man könnte es auch "konzentrierteren Überblick" nennen... aber da ist durchaus etwas dran :D...

-yellow

Thema: MSSQL DB mit über 3.5 Mio Datensätzen
Am im Forum: Datentechnologien

hallo david.ka,

Verwendest du Indizes auf den Schlüsselfeldern?
Existieren Beziehungen zu anderen Tabellen?
Hast Du bereits versucht den TimeOut höher zu setzen?
Arbeitest du mit Transaktionen?
Verwendest du einen direkten DeleteCommand, oder arbeitest du über DataTable?

-yellow

Thema: Rückgabe eines Parameter von einer Stored Procedure
Am im Forum: Datentechnologien

hallo ZeroQool,

bei mir hat die Suche folgendes Post zu Tage gebracht: Beispiel Stored Procedure mit zugehörigem Aufruf
Hier sollte exemplarisch dargestellt sein, wie du in C# den Parameter definieren musst und abfragen kannst.

-yellow

Thema: Programmieren von Office
Am im Forum: Office-Technologien

hallo axelfxxx,

mit Hilfe von XML. Unter "Wie kann ich die neue XML-Unterstützung von Office 2003 nutzen" findest du unter gleichnamiger Überschrift, Informationen und Links zu Informationen wie Du Office-Formate mittels XML und XSLT für deine Anwendung nutzen kannst ohne Office selbst installiert zu haben.

-yellow

Thema: Bild in Datenbank abspeichern
Am im Forum: Datentechnologien

Das kommt wohl auf die Datenbank an, generell handelt es sich hier um ein BLOB. Im SQL Server wäre das jedenfalls der Datentyp "image".

-yellow

Thema: Bild in Datenbank abspeichern
Am im Forum: Datentechnologien

hallo sharp.new,

wie man ein Bild in die Datenbank speichert? Bild in Datenbank speichern

Welches Format man dazu nimmt, ist abhängig für den Zweck den du damit verfolgst, für Thumbnails von Fotos würde ich dir JPEG empfehlen, für die Orginale würde ich dir empfehlen das Original-Format beizubehalten.

-yellow

Thema: mini Datenbank und eine etwas Größere
Am im Forum: Datentechnologien

Zitat
Original von Rainbird
Kannst Du mir auch sagen, warum das noch sinnvoll ist und warum es nicht sinnvoll sein soll, einen SQL Server zu verwenden?
Unnötige Abhängigkeit von einer anderen Anwendung, sprich' SQL Server, und höherer Installationsaufwand wenn noch nicht vorhanden, sowie höherer administrativer Aufwand durch erstellen von DB-Skripten bzw. anlegen von Datenbanken und anpassen der Verbindungszeichenfolge.

-yellow

Thema: mini Datenbank und eine etwas Größere
Am im Forum: Datentechnologien

Zitat
Original von juetho
Voraussetzung muss natürlich die Single-User-Verwendung sein.

Meine Empfehlung lautet also: nicht puristisch entscheiden, sondern je nach Situation.
du sprichst mir aus der Seele juetho.
Zitat
Original von Rainbird
Wenn Deine Anwendung in 2 Jahren 5000 Datensätze hat, weil sie intensiv genutzt wird und Du sie inziwischen weiterentwicklet hast, wirst Du froh sein, gleich den Tieflader genommen zu haben. Das nennt man Skalierbarkeit. Selbst mit 2 Mio Datensätzen in einer Tabelle müsstest Du gar nichts an Deiner Architektur ändern. Die Anwendung wäre immer noch so schnell wie eh und je (Da der SQL Server die Datenabfrage mit Indizes optimiert). Und wenn die Server-Hardware dick genug ist, können hunderte Benutzer gleichzeitig mit Deiner Anwendung arbeiten. Ob Du das jetzt brauchst oder nicht; Besser ist, Du kannst es, wenn Du es brauchen solltest.
Nicht bei jeder kleinen Anwendung, die auf irgend eine Art und Weise Daten verarbeitet, bedarf es mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.

-yellow

Thema: CF - Tausche FF gegen IE
Am im Forum: Smalltalk

Die iexplore.exe zu löschen ist so weit ich weiss auch nicht so einfach, und wenn man es dann doch schafft, erstellt Windows das böse Ding wieder beim nächsten Start von neuem. So habe ich das zumindest bei einem Kollegen unter Win XP gesehen.

-yellow

Thema: mini Datenbank und eine etwas Größere
Am im Forum: Datentechnologien

hallo Maus,

sollen sich denn die User deines Programms (im Falle von mehreren) die Nutzdaten teilen, oder bekommt jede Intallation seine eigenen Daten? Wenn jede User mit jeder Installation seine eigenen Daten bekommt, dann würde ich Dir auch zu XML raten. Du könntest dich auch einer DataTable bedienen, die du jeweils beim öffnen und schließen deiner Anwendung aus einer XML-Datei lädst, bzw. speicherst. So müsstest Du dich nicht um XML kümmern und könntest wie bei "normalen" Datenbankandwendungen agieren.

-yellow

Thema: einbinden des XSLT-Prozessors von Saxon in C#
Am im Forum: Datentechnologien

hallo BenFire,

Zitat
Original von svenson
Nochmal (hast mein Posting offenbar nicht ganz zuende gelesen), vergiss SAXON, nimm die .NET-Klassen und mache das:

svenson hat recht!

Ich habe sowohl Saxon als auch die Klassen aus dem .NET Framework im Einsatz, und ich kann Dir ebenfalls nur raten alles zu benutzen was das Framework von Haus aus hergibt, und nur dann 3rd Party Tools einzusetzen wenn die Funktionalität nicht ausreicht, was sie aber im konkreten Fall nicht tut.

-yellow

Thema: Custom XmlSerializer ?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

hallo,

Zitat
Original von svenson
Zitat
Original von svenson
Ja, baue dir ein serialisierbares Dictionary:
http://weblogs.asp.net/pwelter34/archive/2006/05/03/444961.aspx

Der Weg über den CustomSerializer geht nur mit nicht generischen Dictionaries.

ob sinnvoll oder nicht, sei mal dahingestellt, aber das müsste mit Hilfe von Reflection (Namespace System.Reflection) auch mit generischen Dictionaries zu lösen sein.

-yellow

Thema: Api Referenz zur mshtml Bibliothek?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

hallo SkySurfer,

schau mal hier
HTML Editor in C#

-yellow

Thema: xml per xslt zur Laufzeit umwandeln
Am im Forum: Datentechnologien

Zitat
Original von svenson
Letzteres sei nochmal zu unterstreichen. Statt umständlich nen Java-Prozessor zu starten gleich die XSLT-Transformationsklassen verwenden:

Ja, insofern die XSLT-Transformationsklassen die XSLT's abarbeiten können, und das sollte in den meisten Fällen der Fall sein, sollte man auch wirklich die Framework eigenen Klassen verwenden.

-yellow

Thema: Einfaches XML Objekt aufbauen - bin zu blöd dazu
Am im Forum: Datentechnologien

hallo firefighter,

nuja, was ich damit sagen wollte, ist folgendes. Wenn Du ein bisschen Eigeninitiative zeigst, hilft Dir auch ganz bestimmt jemand, aber deine Hausaufgaben macht Dir niemand.


XmlDocument _xmlValidData = new XmlDocument();
XmlNode xmlNode;

//Starttag
xmlNode= this._xmlValidData.CreateElement("Hauptstamm");
this._xmlValidData.AppendChild(xmlNode);
soweit so gut. Du erstellst ein XmlNode und fügst es dann dem XmlDocument hinzu.


XmlNode xmlNodeDataBlock;

// Open BlockTag
xmlNodeDataBlock = this._xmlValidData.CreateElement("DataBlock");
this._xmlValidData.AppendChild(xmlNodeDataBlock);

XmlElement xmlNodeDataSet;
aber hier beginnt schon der Wurm drin zu stecken. Zu aller erst hat das neue Element den falschen Namen (DataBlock -> Block). Dann fügst du den Knoten an dein XmlDocument an, das heisst auf der selben Ebene wie den ersten Knoten. Das ist nicht was du willst, und darf auch nicht sein denn ein XML-Dokument darf nur einen Root-Knoten besitzen um valide zu sein. Was du machen musst, ist den neuen Knoten als Child von deinem "Hauptstamm"-Knoten hinzufügen.


this._xmlValidData.DocumentElement.AppendChild(xmlNodeDataBlock);

und für die nachfolgendenen Knoten musst du eben entsprechend verfahren. Wenn deine Attribute-Felder wie im obigen Beispiel auch XmlNode's sein sollen, dann musst du die auch als XmlNode's erstellen und nicht als XmlAttributes.

Aber, ganz ehrlich gesagt, das sind Grundlagen. Und wenn Du dir die Mühe gemacht hast, in google danach zu suchen, dann müsstest du aufjedenfall die richtigen Hinweise gefunden haben. Wenn nicht, würdest du sie zumindest unter den bereits genannten Links finden.

-yellow

Thema: Keiner Mag die Zivis
Am im Forum: Smalltalk

mit bill gibts auch noch ne variante... die mir aber gerade nicht mehr einfällt.

-yellow

Thema: Einfaches XML Objekt aufbauen - bin zu blöd dazu
Am im Forum: Datentechnologien

hallo firefighter,

du erwartest doch nicht wirklich, dass sich jemand hinsitzt und dir deinen zusammenkopierten Code gerade biegt? Du wolltest ganz bestimmt fragen, kann mir jemand helfen und mir einen Tipp geben wo ich mit meiner Grundlagenforschung am besten beginne?

Darauf antworten wir natürlich gern :D:

myCSharp-Forumsuche
System.Xml-Namespace
Terrashop: XML mit .NET

...um nur ein paar mögliche Quellen zu nennen.

-yellow

Thema: xml per xslt zur Laufzeit umwandeln
Am im Forum: Datentechnologien

Hallo BenFire,

ja, etwas ähnliches wird beispielsweise hier gefragt und erklärt: Ausführen einer externen EXE mit Parametern

zum anderen könntest Du aber auch die Transformationsklassen verwenden die .NET im Framework schon von Haus aus mitbringt.

-yellow

Thema: SQL Skript Insert der Tabelleninhalte
Am im Forum: Datentechnologien

hallo joerguth,

das Tool ist toll! Danke!

-yellow

Thema: XPath von XMLNode ermitteln?
Am im Forum: Datentechnologien

hallo naumann,

wie ich das Problem lösen würde? Nuja, dazu müsste ich erstmal die Wurzel des Übels kennen, also den Grund warum Du das so machen willst. Meiner Erfahrung nach bietet sich beim transformieren von XML-Daten XSLT an. Da dir die entsprechenden Strukturen bekannt sind, sollte es relativ einfach sein entsprechende Templates zu schreiben.

-yellow

Thema: SQL Skript Insert der Tabelleninhalte
Am im Forum: Datentechnologien

hallo BK01,

da hast du Recht, wenn das Skript machen würde was man von Ihm erwarten würde... da bin ich schlicht und einfach selber darauf reingefallen.

-yellow

Thema: SQL Skript Insert der Tabelleninhalte
Am im Forum: Datentechnologien

hallo BK01,

mit dem Microsoft SQL Server Management Studio Express kannst Du sehr wohl ein Insert-Skript erstellen. Skript Table as -> INSERT Into...

Mit dem Enterprise Manager müsste es genauso gehen, weiss ich aber leider nicht auswendig.

-yellow

Thema: XPath von XMLNode ermitteln?
Am im Forum: Datentechnologien

hallo naumann,

du kannst Dir den XPath rein theoretisch zusammenbauen in dem du die ParentNodes' durchläufst bis du beim Root-Knoten bist und dir über einen StringBuilder den XPath zusammen bauen, aber generell würde ich mir überlegen ob ich das Problem nicht auf andere Weise lösen könnte.

-yellow

Thema: mitp: Katzen hüten - Ein Leitfaden für Programmierer, die Programmierer leiten
Am im Forum: Buchempfehlungen

hallo Community,

Zitat
Katzen hüten
Ein Leitfaden für Programmierer, die Programmierer leiten
von J. Hank Rainwater
284 S., 24,95 €
mitp-Verlag
ISBN: 3-8266-1326-0

Gerade in der Softwareentwicklung wird man oft geradezu nebenbei Projektleiter, schlittert plötzlich in eine leitende Position hinein. Und gerade Softwareentwickler sind als schwierige, eigenbrötlerische Personen bekannt. Wie soll man also diese "Katzen" hüten? J. Hank Rainwater gelingt es in diesem Buch, auf amüsante und anregende Weise genau die Fragen anzuschneiden, die sich dem frisch gebackenen Teamleiter stellen: Wie manage ich mein Team? Wie organisiere ich mich selbst? Wie arbeite ich unter massivem Zeitdruck?

Ich habe dieses Buch gelesen und fand es sehr, sehr gut. Es ist sehr amüsant geschrieben und beschreibt die Thematik aus einem anderen Blickwinkel. Wer wie "die Jungfrau zum Kind" gekommen ist, sollte sich hier heimisch fühlen.

Bei Terrashop

-yellow

Thema: Wie Datenbankfelder auslesen
Am im Forum: Datentechnologien

hallo tequlia slammer,

die Informationen bekommst du über die Systemtabellen. Zum Beispiel:

select * from sysobjects where xtype = 'u'

gibt dir den Namen aller Tabellen zurück.

-yellow

Thema: Namespace - Verständnisfrage
Am im Forum: Web-Technologien

Zitat
Original von schaedld
Hast du zufälligerweise die ISBN-Nummer des Buches?

C# in 21 Tagen ISBN: 3827260698

-yellow

Thema: System.Guid als PrimaryKey in MySQL?
Am im Forum: Datentechnologien

hallo haudi,

ich kenn mich mit mySQL nicht so gut aus, aber scheinbar scheint es keinen mit "uniqueidentifier" vergleichbaren Typ zu geben. Mein Vorschlag wäre daher schlicht und einfach einen Char entsprechender Länge zu verwenden.

-yellow