Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von 0815Coder
Thema: VS 2010 - 15 Projekte in 1 Mappe - Verweise gehen immer mal verloren
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Wir haben 70 Projekte in unserer Solution, Projekte sind mit dem TFS noch nie verschwunden, weder mit 2008, noch mit 2010.

Allerdings hatten wir sehr oft Probleme mit den "Solution Foldern" (die stellen ja kein echtes Verzeichnis dar). Aus diesen sind öfter mal einzelne Dateien verschwunden - aber auch nur aus der Solution selber, nicht aus dem Verzeichnis in dem sie tatsächlich liegen.

Wir verzichten inzwischen größtenteils auf die Solution Folder und haben ein einfaches Dummy Projekt, das nicht mitgebuildet wird. Dieses Projekt enthält die Dateien in der gleichen Struktur wie vorher die Solution Folder... seither keine Probleme mehr.

Thema: Zippen mit .NET-Boardmitteln: Möglichkeiten, Grenzen und Alternativen
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hab schon mehrmals mit DotNetZip gearbeitet und gute Erfahrungen damit.

Thema: FireDolphin - Die zentrale Datenquelle im Internet [und Alternativen]
Am im Forum: Projekte

Zitat von mscheitza
Was will ein Franzose mit einer Städteliste inkl. Bundesländern etc. auf Deutsch?
Deswegen gibt es diese Zuordnung zu einem bestimmten Land.

Was er als Franzose mit deutschen Texten will, ist ja seine Sache. Vielleicht hat er deutsche Kunden und will bei Adressen nicht französische/englische Namen für die deutsche Stadt hernehmen. Es ist ja definitiv so, dass es englische Übersetzungen gibt, zB "Munich" für "München"
Zitat von mscheitza
Über den Ableitungsmechanismus kann auf internationalen Tabellen aber aufgesetzt werden.

Wenn das wiederum heisst, dass "GermanChemicalElements" von "ChemicalElements" abgeleitet ist und zB deutsche Bezeichnungen einführt, find ich das ein ziemlich cooles Feature :-)

Thema: FireDolphin - Die zentrale Datenquelle im Internet [und Alternativen]
Am im Forum: Projekte

Find ich grundsätzlich eine super Idee! Auf solche Probleme stößt man ja immer wieder.

Was mich ein bisschen stutzig mache ist der Unterschliedliche Datensource für unterschiedliche Sprachen, bzw Länder (zB chemische Elemente oder Postleitzahlen).

Thema: Serialisierung einer von List<T> geerbten Klasse
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Ursache:
Der XmlSerializer serialisiert bei Klassen die von IEnumerable<T> erben nur die Entries.

Lösung:
Mach eine Klasse, welche die Liste, sowie die zusätzlichen Properties enthält und serialisiere eine Instanz dieser Klasse.

Tipp:
Erbe nicht von List<T> sondern besser von Collection<T>.

Thema: .NET Assembly wird nicht optimiert
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

ich hab 8GB im Firmen PC - das ist zugegebenermassen etwas mehr als der Standard Benutzer hat - nämlich 8000x so viel wie dein Programm braucht... und du machst dir Sorgen um 100k die der Compiler sparen könnte?

Thema: Coding Styles Horror
Am im Forum: Smalltalk

Oh, mit der Klasse und 30 konstanten Strings hab ich kein Problem.

Aber mit der Code doku...


        /// <summary>
        /// M
        /// </summary>

Zumindest der Name der Konstanten könnte auch sprechender sein.

Thema: Coding Styles Horror
Am im Forum: Smalltalk

leider kein Witz:


public static class AttributeNames
{
// gekürzt, ca 30 string Konstante, zb:

        /// <summary>
        /// Currency
        /// </summary>
        public const string Currency = "Currency";
     
// und dann:

        /// <summary>
        /// M
        /// </summary>
        public const string M = "M";

        // was ist das? Boss von James Bond?
}

Thema: kundenspezifische Lokalisierung eines Programms
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Wir machens für unsere Software so, wie Hotte es beschreibt.

Drei Kunden mit jeweils einer kundenspezifischen Culture und Resourcen. Klappt einwandfrei.

Thema: [erledigt] Compiler will falsche Überladung einer Extension Method verwenden
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Deine IsEmpty() Implementierung macht genau das Gegenteil der .Any() aus System.Linq... Alternativ könntest du einfach

if (!collection.Any()) aufrufen...

Thema: "Umfrage": Must-Have Debugging Tools?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Einige sind schon genannt worden, ich hab noch

SoapUI
zum einfacheren Testen von WebServices. Damit kann man dann auch Requests für WebMethoden absetzen, die komplexe Parameter haben.

Thema: <xi:include>, ist XInclude.NET noch aktuell? Alternativen?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo,

ich bin vorhin über das Projekt XInclude.NET mit dem XIncludingReader zur unterstützung von <xi:include> gestolpert, und finds recht interessant.

Es geht darum den XmlReader so zu erweitern, dass man damit includes in einer Xmldatei definieren kann, die dann beim laden direkt verarbeitet werden. Man kann also (Teile) anderer Xml Dateien dynamisch einbinden.

Allerdings hat sich seit 2007 praktisch nichts mehr getan, es gibt nur 2 Checkins.

Kennt das Projekt jemand?
Ist es vielleicht sogar komplett ins .NET Framework integriert worden?
Gibts ein alternatives Projekt an dem aktiver entwickelt wird?

Kennt jemand etwas vergleichbares?

Thema: Humor: Java Programmierer ... und andere lustige Sachen
Am im Forum: Smalltalk

TFS 2010, beim versuch, ein Verzeichnis einzuchecken, in dem nichts geändert wurde ist auch wirklich absolute Vorsicht geboten!

Thema: Welche Schriftart habt ihr in VS eingestellt?
Am im Forum: Smalltalk

Verdana, 11pt

ja, da sind die Zeichen unterschiedlich breit, aber das stört nicht.

Thema: [erledigt] Anwendungseinstellungen mit StringDictionary
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Wenns an der XmlSerialisierung liegt, kannst du statt StringDictionary folgende probieren
(nicht getestet, from scratch):


public class MyStringDictionary : KeyedCollection<string,string>
{
  protected override string GetKeyForItem(string item)
  {
     return item;
  }
}

damit kannst du dann auch mit myDict["bla"] zugreifen.

Thema: XMLSerializer und verschachteltes Dictionary
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Du kannst statt Dictionary<TKey, TItem> eine Ableitung von KeyedCollection<TItem> machen. Die ist dann serialisierbar, und hat auch schnellen Zugriff über den Key.

Thema: Neutrale Kultur für alle Länder dieser Sprache gültig?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Das geht auch eine Ebene weiter. Wir entwickeln kundenspezifische Software, und haben ein paar deutschsprachige Kunden. Die Standardsprache der Anwendung haben wir auf de-DE festgelegt.

Ein paar Kunden wollen aber ihre Texte anderslautend, weil sie intern ein eigenes Wording verwenden. Also haben wir eine zusätzliche Culture definiert und im System registriert: de-DE-Kunde1, und Resourcen angelegt, in denen nur die Strings enthalten sind, die sich vom Standard unterscheiden. Das gleiche haben wir mit de-DE-Kunde2 gemacht. Funktioniert gut bisher.

Thema: Sind eigene Listenklassen zur Verwaltung von Objekten sinnvoll?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen


Ok, jetzt hol ich vielleicht ein bisschen weit aus, vielleicht auch aus der Luft gegriffen.

Angenommen es gibt verschiedene Logiken für Lohn, Urlaub, Boni, Arbeitszeit, etc. Eine bestimmte Kombination dieser macht einen Mitarbeitertyp aus. Die Benutzer können neue Kombinationen anlegen und dadurch neue Mitarbeitertypen erstellen. Für den Mitarbeitertyp selber brauchts dann keine eigene Logik

Per Addons können weitere Logiken für Lohn, Urlaub, Boni, Arbeitszeit, etc. erstellt werden.

Thema: Sind eigene Listenklassen zur Verwaltung von Objekten sinnvoll?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Zitat von gfoidl
Zitat
Die Klasse Mitarbeiter behinhaltet Mitarbeiter, Angestellte, Vorgestzte, Chefs , Putze, Hilfskraft, Azubi etc.
Es gibt wohl hoffentlich eine Basisklasse Mitarbeiter von der die anderen erben?

Sieht für mich eher so aus, als wäre gemeint, dass die Benutzer die Mitarbeitertypen anlegen und einem Mitarbeiter dann einen Typ zuweisen. Daher ist zur Compilezeit nicht bekannt welche Typen es gibt...

Was ich sagen will, unter dem Begriff "Typ" muss man nicht gleich System.Type verstehen.

Aber vielleicht ist auch beides möglich:


class Mitarbeiter {}
class Chef : Mitarbeiter {}
class Putze : Mitarbeiter {}
// und
class UserdefinedType : Mitarbeiter {}

Thema: O/R-Mapper für XML-Dateien - Ablehung des Formats
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Was einem OR-mapper vielleicht am nähesten kommt ist der XmlSerializer.

Der hat halt keine Features wie LazyLoading, aber mappt er das Xml auf Objekte und zurück.

Thema: XML-Serialisierung einer nicht-öffentlichen Klasse
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Ich glaub du willst eigentlich IXmlSerializable implementieren, nicht ISerializable...

Thema: Unit Test, wie krieg ich den Namen des Zielverzeichnisses raus?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Versuchs mal im PostBuild event mit zukopieren.


Ich nenn sowas "Softreferenz" :-) Wird beim kompilieren nicht gebraucht, beim Ausführen aber schon.

Thema: Kann man bei Unity irgendwie den Pfad für die zu ladenen Dll's mitgeben?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Kannst du den probing Pfad auf deinen erweitern?


<configuration>
   <runtime>
      <assemblyBinding xmlns="urn:schemas-microsoft-com:asm.v1">
         <probing privatePath="bin;bin2\subbin;bin3"/>
      </assemblyBinding>
   </runtime>
</configuration>

siehe MSDN

Thema: InvalidOperationException beim Deserialisieren eines XML
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

also wenn du nicht nur im forum einen tippfehler hast, dann ist das xml invalid. die spitze klammer von

xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema">

wird nirgends geöffnet.

xmlns sind üblicherweise attribute, nicht content eines elements.

...
TheGear war schneller :-)

Thema: Dependency Injection (DI/IoC) nicht pauschal einsetzen, sondern differenziert abwägen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Also welchen DI Container man verwendet ist unabhängig vom DI selber. Der Wechsel auf einen anderen DI Container (zB von Spring auf Autofac) sollte minimaler Aufwand sein: das hoffentlich einzige was betroffen ist, ist die Configuration und die erst-instanzierung (wahrscheinlich ein Servicelocator, oder auch eine Integrations dll für ASP oder WCF (zB autofac).

Das ganze DI, IoC, SL Thema wurde bei uns auch eingeführt als kaum wer Ahnung davon hatte, und es wurde zudem von demjenigen nicht gut erklärt. Trotzdem sind die Applications die wir direkt damit angefangen haben um Faktoren besser wartbar, obwohl das ganze eher suboptimal eingesetzt wird.

Mehr Aufwand wars dennoch nicht.

Aus dem ergibt sich für mich: Besser schlecht einsetzen, als gar nicht.

Thema: Dependency Injection (DI/IoC) nicht pauschal einsetzen, sondern differenziert abwägen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Zitat von CSL
Zitat von 0815Coder
Bei mir ist es Standard.
Genau, _bei dir_, du definierst den Standard? ;)
Ich definiere wie ich standardmässig Applications entwickle - ist doch mein gutes Recht :-) Wenn wer anderer das gern anders tut, ist das seine Sache.
Natürlich sollte man immer abwägen ob eine Technik Sinn macht oder nicht. Auch DI wird nicht immer sinnvoll sein, mMn aber meistens schon.

Thema: Dependency Injection (DI/IoC) nicht pauschal einsetzen, sondern differenziert abwägen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Ich finde einfach nicht, dass es zusätzliche Arbeit verursacht (eher spart es Zeit). Deshalb seh ich auch nicht, warum ich es nicht verwenden sollte. Bei mir ist es Standard.

Thema: Dependency Injection (DI/IoC) nicht pauschal einsetzen, sondern differenziert abwägen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

2 Sachen:

1.
ja, auch bei unserem Projekt ist DI eingesetzt und verwenden bei unterschiedlichen Kunden per unterschiedliche Implementierungen eines Interfaces, ohne irgendwas neu zu kompilieren, einfach per Xml Konfiguration. Es muss also nicht unbedingt sein, dass man bei einem Kunden "irgendwann mal was austauschen will". Kann auch gleichzeitig unterschiedlich in Verwendung sein.

2.
ja, auch bei uns ist es zum Großteil eher der Testbarkeit der einzelnen Units wegen so geschrieben. KISS und YAGNI sehe ich dabei nicht verletzt, weil ichs ja für die Tests bereits jetzt durchaus brauche (-> YAGNI) und andererseits gerade dadurch die Tests so simpel wie möglich (KISS) bleiben.

Thema: Dictionary - "direkte" Initialisierung
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

ja so:


AufrufEinerMethodeDieEinDictionaryAlsParameterBekommt(
   new Dictionary<String,Object> { { "username","Peter" } }
);

es sind je 2 geschwungene nötig. die erste fürs Dictionary<> die zweite fürs KeyValuePair<>.

Thema: Visual Studio 2008 Express zwischen Debug und Release Modus wechseln
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

die Express ist per default so eingestellt, dass im Debug ordner die Debug version liegt und im Release ordner die Release Version

-> F5 -> Debug
-> F6 -> Release