Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von Seyyedi
Thema: [gelöst] Dynamisch-Steuerelemente
Am im Forum: Web-Technologien

Wenn du das zweite mal auf den button klickst wird die seite auf dem server neu aufgebaut. Die dynamischen Controls vom letzten Click sind hier nicht mehr dabei, d.h. dein Panel ist leer (so wie beim ersten Laden der Seite). Durch den zweiten Klick passiert dann genau das gleiche wie beim ersten Mal, es werden drei Controls in ein leeres Panel hinzugefügt.

Thema: Softwaredesign mit generierten Klassen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Als Möglichkeit sei noch genannt die Entities von einem Dictionary abzuleiten. Die Entity Basis Klasse kann den typisierten Zugriff dann theoretisch noch kontrollieren - und das Ganze könnte sich dann sehr leicht erweitern lassen (Stichwort dynamische Datenstrukturen).
O/R Mapper freut sich über Dictionary's evtl. auch ;-)

Thema: [c#] Generischer Methodeaufruf mit Reflection
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Über Reflection sollte das so machbar sein:


Type varType = [...]

MethodInfo methodInfo = GetType().GetMethod("TestMethod");
methodInfo.MakeGenericMethod(varType).Invoke(this, new object[] { });

Thema: Casten...Unterschiede von (<typ>), as und Parse/Convert?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo sth_Weird,

zu den einzelnen Arten:

1) hier wird ein echter TypeCast ausgeführt - sprich (int)[ein.string] dürfte nicht funktionieren. Das heißt, dass die Variable die gecastet wird (dein string) von einem abgeleiteten Typen von dem zu castenden Typen (int) stammen muss (macht hier bei Werttypen eh keinen Sinn, wird vor allem bei Klassen und Interfaces benutzt. Wenn der Cast fehlschlägt wird eine Exception geworfen

--> zu 4: das as macht im Prinzip genau das gleiche wie bei 1) nur, dass wenn der Cast fehlschlägt keine Exception geworfen wird sondern einfach das ergebnis null ist

2 / 3) sind beide das gleiche, wandeln den Wert aber durch eine echte Logik um - z.B. aus dem String "27.11.2008" einen DateTime Wert zu erzeugen. Das ist also kein Cast sondern eine richtige Umwandlung die durch entsprechenden Code vorgenommen werden muss.

[edit] naja, als zusätzliche info ;-)

Thema: Sehr viele Ordner effektiv syncronisieren
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

ich würde dir rsync empfehlen, sehr leicht konfigurierbar und synchronisiert perfekt :-)

Das schöne dabei ist auch, dass mit rsync nur die daten übertragen werden die sich verändert haben - sprich die ordner werden richtig abgeglichen.

Eigentlich läuft rsync unter linux, mit cygwin kann man es aber leicht einbinden!

Thema: Ausreißer aus Punktwolke elemenieren
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Spricht etwas dagegen mit Datenbanken zu arbeiten? Die können alles das was du brauchst und ich könnte mir vorstellen, dass dein Vorhaben damit sehr viel leichter und unkomplizierter zu lösen sein müsste!

Thema: SQL Server 2005 (nicht Express)
Am im Forum: Datentechnologien

http://www.connectionstrings.com/?carrier=sqlserver2005

Dazu auf jeden Fall mal anschauen: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=C243A5AE-4BD1-4E3D-94B8-5A0F62BF7796&displaylang=de#filelist

Thema: IF abfrage im mail.body
Am im Forum: Web-Technologien

Für sowas bietet sich der StringBuilder an (System.Text.StringBuilder).

StringBuilder sbMail = new StringBuilder();
sbMail.Append(TextBox_Anforderung_Vorname.Text);

...

if (...)
{
    sbMail.Append(TextBox_Benutzer_Gebaude.Text);
}

...

mail.Body = sbMail.ToString();

Thema: Pfad der zu startenden EXE herausfinden
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Sowas löst man entweder über Konfigurationsdateien (da gibts meines Wissens auch einen Artikel dazu hier auf mycsharp), also z.B. .ini oder .config dateien.

Ein weiterer Weg ist die Windows Registry, würd ich mal als klassischen Ansatz bezeichnen, die meisten Programme die du auf deinem Rechner installierst tragen ein paar Pfade in die Registry ein.

Für beides bietet das .net framework große Möglichkeiten, mit den beiden Stichwörtern (Konfigurationsdatei, Registry) solltest du eigentlich was finden können!

Gruß
Seyyedi

Thema: Substring bringt Fehlermeldung
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

System.IO.Path.GetFileName()

Thema: Finden von Assemblies - AppDomain
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

AppDomain.Current sollte dir eigentlich ohne weiters alle Assemblies liefern können die von eben dieser AppDomain geladen worden sind.

Assembly.LoadFile ermöglicht dir eine Assembly zu laden von der du den Dateinamen hast - der reine assembly name bringt dich nur bei den GAC Assemblies weiter...

Thema: seltsames JavaScript-Problem
Am im Forum: Web-Technologien

Du setzt den Wert deine hidden fields erst auf dem Client, sprich bei deinem Page Load Ereignis ist der Wert vom Hidden Field noch nicht gesetzt. Somit wird auch kein Wert in das Label übertragen...

Du kannst entweder alles auf Client seite machen (auch da kannst du den inhalt eines "Labels" ohne weiteres ändern, oder alles auf der Server Seite - bei jedem Request werden auch Informationen über den Browser gesendet (userAgent auf jeden fall)

Gruß
Seyyedi

Thema: Reihenfolge bei uniqueidentifier
Am im Forum: Datentechnologien

Danke für eure Antworten,

@norman_timo
Sortierung an sich ist mir klar (auch wenn ich hier OrderBy dem Groupby vorziehen würde), mir geht es um eine durch den Business Layer vorgegebene Sortierung (in den meisten Fällen braucht man das nicht, aber stell dir vor du willst 3 LayoutSpalten in eine DB speichern, dann willst du evtl. vorgeben in welcher reihenfolge du sie am ende wieder bekommst)

@Khalid
Den Gedanken hatte ich auch, allerdings wirds haarig wenn du einen Eintrag zwischen 2 andere verschieben willst - da kann man sich den DateTime Wert schenken und einfach einen int wert nehmen - das Konzept bleibt ja gleich, nur müssen halt alle einträge "danach" verschoben werden (sprich [int] PositionsSpalte + 1)

@Golo
Die Idee an sich finde ich interessant, aber wahrscheinlich ist das am Ende doch die falsche Richtung - normalerweise "darf" das Einfügen/Ändern/Löschen ja länger dauern, als die Abfragen.


Aber dennoch ist es gut zu wissen, dass nicht ein geheimes Pattern existiert, das meine ganzen Überlegungen zunichte macht

Vielen Dank nochmal

Liebe Grüße

Seyyedi

Thema: Reihenfolge bei uniqueidentifier
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: SQL Server 2005 SP2

Hallo,

ich habe eigentlich mehr eine Architekturfrage, bzw. würde mich interessieren wie ihr folgendes lösen würdet:

Nehmen wir eine einfache Tabelle, die eine Spalte 'ID' vom Typ uniqueidentifier besitzt.

Wenn man jetzt Datensätze hinzufügt existiert ja erstmal keine Reihenfolge (was man bei einem incremental index ja hätte). Das ist natürlich erstmal an sich selbstverständlich, nur stehe ich jetzt vor einem Szenario wo die Reihenfolge mit angegeben werden muss.

Das erste woran ich dachte, war der Tabelle eine Position Spalte [int] mitzugeben, nach der dann standardmäßig sortiert wird. Allerdings ist es dann natürlich auch nötig bei jeder Positionsänderung die anderen in Abhängigkeit zu ändern / verschieben.
Das würde an sich gehen, aber evtl. gibt es da ja noch ein geniales Pattern, was mir nur nicht bekannt ist :-)

Am besten wäre es, wenn die Reihenfolge in der man die Datensätze hinzufügt die erste gültige Reihenfolge wäre - und nachträglich einzelne Datensätze verschoben werden können.

Irgendwelche Ideen?

Liebe Grüße
Seyyedi

Thema: Mathematisches Problem: Koordinaten
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hab die Formel jetzt selber gar nicht untersucht -- aber ein häufiger Fehler ist, dass mit int werten gerechnet wird -- sind bei dir PosX, ZielX, PosY und ZielY alle vom Typ double?

Frohes Neues :-)

Thema: Diesem Befehl ist bereits ein geöffneter DataReader zugeordnet, der zuerst geschlossen werden muss
Am im Forum: Datentechnologien

Da die Fehlermeldung auch auftritt, wenn man einfach 2 reader parallel ausführen möchte, ist "MultipleActiveResultSets" noch zu erwähnen.
Im Connection string (SQL Server 2005) ein "MultipleActiveResultSets=true" dazu, dann müsste man mehrere reader parallel ausführen lassen können.

(Passt jetzt nich direkt zum Thema, hier ging es ja darum, dass nach Schließen des Projektes der Fehler aufgetreten ist... aber wenn jemand nach der Fehlermeldung sucht hat er womöglich das andere beschriebene Problem)

Gruß
Seyyedi

Thema: WMP10 installiert?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Genau das habe ich schon vergeblich gesucht...
Das Problem ist jetzt nicht mehr so akut - hab es vorläufig mit der Exception abgefangen und dann entsprechend manuell das wmp10 setup gestartet - aber prinzipiell sollte es dafür eine Möglichkeit geben.

Vor allem setzt ja jede WPF Anwendung, die Videos abspielen will, den Windows Media Player 10 voraus, der bei Windows XP SP2 nicht dabei ist -.-
Von daher verwundert es mich eigentlich dass es da keine Resourcen zu gibt (bzw. keine die ich bis jetzt finden konnte)

Thema: WMP10 installiert?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hi,

ich habe eine WPF Anwendung, in der ich über das MediaElement Videos abspiele.
Hierfür wird intern die Engine von Windows Media Player 10 verwendet.

Jetzt hab ich das Problem, dass wenn der WMP 10 nicht installiert ist (z.B. nur die 9er drauf ist) ich erst beim konkreten Abspielen eines Videos ne Exception bekomme (zwar eine konkrete bezogen auf die Version des WMP, aber naja).

Gibt es eine saubere Methode um zu erkennen ob der Windows Media Player 10 bereits installiert ist?
Am Besten wäre natürlich den WMP gleich ins Setup mit reinzupacken, allerdings hab ich das bisher nicht hinbekommen (bzw. keinen WMP bootstrapper gefunden)

Irgendwelche Ideen?

Vielen Dank schonmal

Thema: Das Ermitteln von Type-Objekten (Reflection)
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

typeof(T).AssemblyQualifiedName ist meiner Meinung nach noch vorzuziehen, da er, wie der Name schon sagt, "qualifiziert" ist.

Thema: Neue SMS am PC anzeigen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Vielleicht auch noch interessant float's mobile agent

Thema: Keine Bewegung bei Pfeiltasten in TextBox
Am im Forum: GUI: Windows-Forms


private void textBox1_KeyDown(object sender, KeyEventArgs e)
{
	switch (e.KeyData)
	{
		case Keys.Left:
		case Keys.Right:
			// Dein Code
			e.Handled = true;
			break;
	}
}

Dann musst du nix zurück setzen...

Thema: Scheduled task in vista erzeugen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Manchmal frage ich mich wirklich was so in google eingegeben wird

Erster Treffer bei der Suche nach "task scheduler .net" bringt dich zu dieser Seite.

Ich benutze die Library selbst unter Vista und kann nichts schlechtes berichten - im Gegenteil, läuft äußerst komfortabel!

Thema: Javascript Problem mit C#
Am im Forum: Web-Technologien

Da liegt dann aber auch der Widerspruch: Ein Postback erfordert klassischerweise ein erneutes Laden der Seite (serverseitig wird ja die gesamte Seite einmal neu erstellt), dein Javascript soll aber im Kontext der "alten" Seite ausgeführt werden.

Du hast denk ich 2 Möglichkeiten:

1) Du verwendet AJAX um einen asynchronen PostBack auszuführen (Daten in die DB schreiben, alles serverseitige eben) und führst danach dein JavaScript aus

2) Du machst einen "richtigen" synchronen Postback und schreibst beim Laden der Seite beispielsweise im body onLoad ereignis dein script rein

Ich persönlich würde die erste Möglichkeit bevorzugen, dehnn im Prinzip ist es ja genau das was du machen willst -- asynchron serverseitig etwas ausführen, und danach das Fenster zeitversetzt schließen.

Thema: Javascript Problem mit C#
Am im Forum: Web-Technologien

Wenn du bei einem Button clientseitig Javascript ausführen willst, muss am Ende immer ein "return false;" stehen -- damit wird der eigentliche PostBack verhindert.

Thema: Methode mit verschiedenen Rückgabetypen
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Evtl. helfen dir auch generische Methoden weiter, da definierst du beim Methodenaufruf den Typ

Thema: Was ist Instalieren? + Trial Version?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Oder du benutzt eine Kombination aus Datum in die Registry schreiben und Feststellen ob das Datum geändert wurde. Dazu könntest du beispielsweise bei jedem Programmstart das aktuelle Datum speichern und mit dem letzten vergleichen -- wenn das letzte in der Zukunft liegt hat der User die Zeit verstellt. (Das Speichern des Datums muss wiegesagt verschlüsselt geschehen, da man ja sonst das Programm ohne weiteres austricksen könnte ;-))

Gruß
DCoder

Thema: Compilen bindet DLL's
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

In den Properties deines Projektes unter "Debug" kannst du ganz unten "Enable the Visual Studio Hosting process" aktivieren / deaktivieren (nunja, so heißt es in der englischen version, sollte aber kein Problem sein das zu finden )

Thema: [gelöst] Object reference not set to an instance of an object.
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hm, du gibst mir doch jetzt grad eigentlich nur Recht, oder ;-)

menu.Closed+= new EventHandler(menu_clicked);

hier ist der sender dein "menu"

menu.ButtonAuswertung.Click+=new EventHandler(menu_clicked);

hier ist der sender der Button "ButtonAuswertung"

Also entweder du greifst nicht immer über den sender auf das menu form zu, sondern speicherst eine Referenz in deiner Hauptform ab oder du benutzt sender, was dann aber auch nur für einen EventHandler eines gleichen Basistypen gilt!

Sprich: Der SENDER ist von dem Typ, bei dem du dein Event registrierst!

Thema: [gelöst] Object reference not set to an instance of an object.
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Naja... ;-)

Kurz: "as Menu" wird zu "as Button".

Aber so wie ich das sehe registrierst du im Click Eventhandler deines Buttons (ButtonAuswertung) die Methode "menu_clicked". Sender in dieser Methode wird also "ButtonAuswertung" sein. Sprich du kannst in "menu_clicked" über sender auf den Button zugreifen.

Thema: [gelöst] Object reference not set to an instance of an object.
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Ich würd jetzt mal tippen "sender" ist nicht dein Form sondern dein Button. Versuch mal auf Button zu casten, damit sollte es gehen.