Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von JimStark
Thema: LED Steuerung
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Zitat von BerndFfm

Der Raspi ist da etwas überqualifiziert glaube ich.


Da kann er aber direkt mit .NET arbeiten, was er ja auch will.

Thema: Klassendesign mit ObservableCollection
Am im Forum: Rund um die Programmierung


Bei VS2019 Professional gibt es übrigens den Klassen-Designer der deine Klassen visualisieren kann, falls du die Version hast.
Deine Feldernamen sehen ehr nach Java aus. Public Felder und Methoden schreibt man eigentlich groß in C# und private klein oder mit "_". https://docs.microsoft.com/de-de/dotnet/standard/design-guidelines/

Thema: Betreiben eines Windows Server
Am im Forum: Smalltalk

Zitat von Abt
Im Zweifel immer Microsoft kontaktieren, die Situation erklären und Dein Account Manager (KMU oder größer) oder der Support gibt Dir ne Antwort. Und dann kommt da ja noch die Enterprise Agreement Situation hinzu, also die Verträge, die ihr habt, die wir ja nicht kennen.

Okay, da ist das Vorhaben bzw. Unternehmen aber wahrscheinlich zu klein um da Hilfe von Microsoft zu bekommen.

Aber jetzt weiß ich dass die Lizenzen passen, danke dir!

Thema: C# WPF Auto Updater
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Zitat von FlattiCo

Ich habe grundsätzlich das gleiche Prinzip wie ClickOnce auf eigene Faust Programmiert, nur das die Daten verschlüsselt werden.

Ist ja prinzipell immer die beste Vorgehensweise, Security-relevante Module, Verschlüsslung,... selbst zu entwickeln...

Das könnte evtl. noch interessant sein: Securing ClickOnce Applications - Visual Studio

Thema: Betreiben eines Windows Server
Am im Forum: Smalltalk

Hi Leute,
das Thema wurde schon x-mal durchgekaut wenn man danach sucht aber ich finde immer sehr widersprüchliche Aussagen.
Ich habe z.B. eine Maschine mit 2 CPUs a 16 Kernen, d.h. ich bräuchte 2 Windows Server Standard 16 Core Lizenzen richtig? (die unbegrenzten "normalen" Lizenzen sind ja anscheinend auch schon abgekündigt?) Wenn 2 User per Remote drauf zugreifen sollen brauche ich auch noch 2 User-CALs oder?

Nun zur Frage: Wenn ich Hyper-V nutzen will dann ist das einfach eine Serverrolle die ich mir installieren kann, keine Extra Software mit extra Lizenz? Muss ich die virtuellen Machinen dann auch noch lizensieren oder zählt da die Serverlizenz? Und hätte ich dann 4 Maschinen zur Verfügung (2x Lizenzen)? Sollte man Fremdsoftware immer in virtuellen Machinen installieren oder kann man Backupsoftware,... auch neben dem AD auf der Hauptmaschine laufen lassen?


Thema: Anmeldung über User Zertifikat bei Jira
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hier kann man den Verbindungsaufbau sehen:

https://bitbucket.org/farmas/atlassian.net-sdk/src/master/Atlassian.Jira/Jira.cs

Sieht zumindest aus als wird das von dieser API nicht unterstützt. Vielleicht hilft dir die OAuth authentication.

Thema: Weiterführendes Buch gesucht
Am im Forum: Buchempfehlungen

Zitat von DasViereck
das ich da keine Aufgaben abarbeiten kann wo nachher eine Lösung beisteht. Lesesn ist eine sache, ich verstehs ja, aber tu mir schwer es in der praxis anzuwenden :/.

Das hört sich doch ein bisschen an als würden dir die Grundlagen fehlen. Das funktioniert vielleicht bei For-Schleifen oder Primzahlen berechnen, aber ab einer bestimmten Komplexität gibt es nahezu unbegrenzt viele Möglichkeiten und Lösungsmöglichkeiten.
Versuch am Besten eigene Projekte zu starten und die Konzepte aus Büchern, Tutorials, etc. zu transferieren.

Thema: Weiterführendes Buch gesucht
Am im Forum: Buchempfehlungen

Das Beste Buch ist m.M.: Pro C# 8 with .NET Core 3: Foundational Principles and Practices in Programming von Troelsen. Das geht auch wirklich ziemlich tief in die .NET (Core) Welt.
Wenn du die Grundlagen von C# schon gut kannst, ist die Programmiersprache für die einzelnen Themen prinzipell ehr egal. Ich fande Entwurfsmuster von Geirhos noch sehr interessant und wünschte ich hätte das schon ehr gelesen

Thema: Single vs. Multi-Prozess Architektur bei DataFlow Anforderungen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Das ist mal eine umfangreiche Antwort Ich wollte hier eigentlich auch nicht von Microservices sprechen.
Sondern ehr Client, Server,... Den externen Scraper Service könnte man vielleicht so bezeichnen.
Für mich ist es bei sowas trotzdem angenehmer, hier z.B. Server-Docker-Container läuft weiter, Scraper-Container wird abgeschalten, etc. Und ja das mag auch irgendwie anders gehen.
Ich finds so nur am einfachsten
Weiter zu diskutieren hat hier für mich aber keinen Sinn mehr, du hast da deine eigene Meinung, welche ja auch absolut okay und richtig ist. Ich weis aber zumindest auch aus der Praxis dass es erfolgreich getrennt aufgebaut werden kann.

Thema: Single vs. Multi-Prozess Architektur bei DataFlow Anforderungen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Zitat von Palladin007
Und später ist es noch mehr Arbeit, als anfangs, weil dann die ganzen Probleme auffallen, die Du übersehen hast

Ich versehe da ehrlich gesagt euer Problem nicht ganz In der Praxis durfe ich zumindest schon in mehrere Projekte Einblick nehmen, die eine sehr ähnliche Struktur hatten aber halt deutlich umfangreicher. Und da funktioniert das ganze wunderbar einfach, da alles klar getrennt ist (Übersicht, Entwicklung, Abhängigkeiten,...). Bei der Kommunikation muss man sich halt was passendes überlegen.
Dass der ursprüngliche Author das in seinem Projekt nicht anwenden wird ist mir schon klar Aber für mich bleibt es trotzdem eleganter sowas bei so einer umfangreichen Anwendung zu trennen (Client UI, Server, Services,...). Mehr kann ich dazu aber auch nicht mehr sagen.

Thema: Single vs. Multi-Prozess Architektur bei DataFlow Anforderungen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Für mich würde die Trennung hier trotzdem Sinn machen. Vorallem dass das Scraping, um was es hier wahrscheinlich zum Teil geht, unabhängig läuft.
Schon allein aus Entwicklungs- und Wiederverwendbarkeitsgründen.
Aber das mag dann wohl Geschmackssache sein. Die Diskussion ist hier aber wahrscheinlich sowieso sinnlos und bringt den Ersteller nicht weiter.

Und ja, dass es Anfangs mehr Arbeit ist, ist klar, aber ich denke es würde langfristig die Komplexität trotzdem deutlich verringern.

Thema: Single vs. Multi-Prozess Architektur bei DataFlow Anforderungen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Ja das ist deine Meinung
Ohne zu wissen was und wie er es macht, aber bei einer Anwendung die 2,5 MB an cs Klassen hat und ihm der Überblick selbst schwer fällt, würde ich fast davon ausgehen dass das ein bisschen umfangreicher als 10 Zeilen ist und nicht gerade dem KISS-Prinzip entspricht. m.M. lohnt sich bei so komplett unterschiedlichen Aufgaben, Präsentation, Datenbeschaffung, Verarbeitung,... , wenn möglich, immer eine Aufteilung.
Wahrscheinlich alles innerhalb eines einzelnen WinForms Projektes, ohne DLLs,... Das gibts in der Praxis öfter als man denkt.

Thema: Single vs. Multi-Prozess Architektur bei DataFlow Anforderungen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Zitat von MoaByter
Mit diesem meinem Programm begann ich 2013 C# zu lernen - es sollte drei Aufgaben erledigen, dann kamen Webseitenanalysen mit Down- und Uploads dazu. Mittlerweile ist es auf eine Größe angewachsen, bei der es mir echt schwerfällt, den Überblick zu behalten: etwa 2,5MB an selbstgeschrieben .cs-Dateien.
Deswegen dachte ich auch schon an das:

3-Schicht-Modell: Ich bin am Umbau. Da das Programm aber weiter täglich funktionieren muss, ist das nicht ganz trivial. Und da ich es damals noch nicht kannte, hatte ich den KISS-Weg gewählt - überaus erfolgreich, wesegen ich jetzt vor dem Dilemma stehe.

Bei so einer umfangreichen Anwedung würde ich soweit gehen, das alles, neben der 3-Schicht-Trennung, auch in unterschiedliche Anwendungen zu trennen.
Z.b. Consolen-Anwedung oder Windows-Dienst für Scraping (z.B. mit Interceptor-Pattern), WinForms Anwendung für Client-Applikation, HttpApi für Server App usw. Und die dann halt über Datenbank managen. Server App erzeugt Jobs, Scraper arbeitet sie ab, so in der Art.

Thema: Formular Generator
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Willst du einen richtigen Designer oder einfach anhand einer Liste die Eingabefelder dynamisch erzeugen?

Mit WPF geht sowas, meiner Meinung nach, wesentlich einfacher und flexibler.

Thema: Visual Studio Universelle Windows Entwicklung oder .Net Desktop...
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Wer dazu einen kleinen Ausblick in die Zukunft werfen will:
Project Reunion

Project Reunion

Thema: Connection Sting änderbar durch Benutzer
Am im Forum: Datentechnologien


Zitat von Torni
sehr umfangreichen Access-Applikationen

Das sieht man so erstaunlich oft in der Paxis. Nur original von ehemaligen Visual Basic 6 Entwicklern.

Thema: Eigenes Netzwerk hinter Router
Am im Forum: Smalltalk

Danke für eure Nachrichten.

Ich habe beim neuen Post vergessen zu erwähnen dass es nicht mehr um den Sachverhalt aus dem Anfangspost geht. Das war nur für mich privat

Folgender Sachverhalt:
Es geht um ein Gebäude mit mehreren Büros. Da in den Büros unterschiedliche Firmen sind, sollen die Netzwerke natürlich getrennt werden + WLANs, Gast WLANs,...

Das alles ist zwar im kleinen Maßstab, aber ich möchte es gleich richtig machen und es darf auch mehr kosten.

Ich habe mich bei den Ubiquiti Geräten etwas eingelesen und glaube das ist das sinnvollste.
Also zentral Dreammachine über die ich alles manage, dann ein oder zwei Ubiquiti Switches. Dann kann ich meine VLANs konfigurieren wie ich es brauche.
Ich schätze das wird mit dem Ubiquiti Ökosystem am einfachsten sein.

Danke trotzdem an euch

Thema: Eigenes Netzwerk hinter Router
Am im Forum: Smalltalk

Zitat von Stefan.Haegele
wäre es doch das einfachste inm deiner Fritz!Box einfach den sogenannten Gastzugang auf LAN Port 4 zu aktivieren.


Das stimmt, das reicht aber leider irgendwann nicht mehr aus. Aber ich denke mit dem von Abt vorgeschlagenen Ubiquiti System ist sowas am einfachsten zu bewerkstelligen.

Thema: Eigenes Netzwerk hinter Router
Am im Forum: Smalltalk

Hi dannoe,

ja da hast recht, da bräuchte ich noch ein externes. Danke für die Info.

Ich denke ich werde es mit der UniFi Dream Machine Pro mal anfangen aufzubauen.
Wie ich dann die Netze voneinander trenne überlege ich mir noch, wahrscheinlich sollten unmanaged Switches an dem UniFi Switch ausreichen.

Danke euch!

Thema: Eigenes Netzwerk hinter Router
Am im Forum: Smalltalk

Danke für deine Antwort!!

Zitat
Ich nutze generell nur Unifi Switches und hab auf jedem Slot ne Port-Rule.
Auf nen unmanaged Port (also Unifi-Switch-> Unmanaged Switch) kannst halt keine wirklichen Regeln mehr machen, ausser auf den Gesamt-Unmanaged-Switch).

Wie würdest du das dann machen:
Angenommen ich habe im Erdgeschoss 3 Zimmer mit jeweils 10 Clients, für jedes Zimmer möchte ich ein eigenes Netzwerk (VLAN).
Ich denke für jedes Zimmer sollte es dann auch ein extra Switch sein oder?
Ein Erdgeschoss Unifiswitch und daran 3 weitere Unifiswitches oder ist das übertrieben ? Oder lieber alles Ports einzelnen festlegen?

Thema: Eigenes Netzwerk hinter Router
Am im Forum: Smalltalk

Hi Abt,

dazu nochmal eine Frage:
In den "UniFi Security Gateway Pro" stecke ich einfach meinen Internetanschluss/Glasfaser z.B. im Keller (Modem ist ja dabei?!)?
Den "Ubiquiti – Unifiswitch" stelle ich im Erdgeschoss auf und schließe ihn an den USG.

Wenn ich jetzt verschiedene Netzwerke möchte, könnte ich an den Unifiswitch jeweils einen unmanaged Switch geben und damit die Clients verbinden.
Den unmanaged Switches (Port im Unifiswitch) kann ich dann jeweils ein eigenes VLAN zuweisen oder?

Das heißt ich Konfiguriere mir das alles zentral an dem USG, also ich kann es mir mit diesen Unifiswitches wie ich will erweitern aber trotzdem zentral managen ?
Könnte ich dann noch einen Unifiswitch im 2. Stock anschließen und nochmal eigene Netzwerke aufbauen oder Netzwerke aus dem Erdgeschoss zuweisen?
Und ich könnte jedem einzelnen VLAN, vom USG aus, ein VPN einrichten?



Danke schonmal!

Thema: WPF DataGrid - Refresh single Item
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Zitat von ChristianAT
Wenn ich nach dem Update mit LoadData() die Daten aktualisiere, weil der WCF Service einige Daten ergänzt hat, ist das gesamte DataGrid zurückgesetzt.
Sprich kein Focus, Sortierung, RowDetails nicht mehr expanded etc.
Auch wenn ich nur das Objekt in der Property Mitarbeiter aktualsiere verhälts sich das DataGrid "unschön".

Mit der Model-Liste, die du vom WCF Service bekommst, aktualisierst du einfach die ViewModel-Liste (ein ViewModel des Models, nicht wie du es gemacht hast). So könntest du prüfen ob sich an einzelnen Items was verändert hat, und wenn ja, dann aktualisieren.

Thema: Organisation von Web App Projekten in Azure
Am im Forum: Web-Technologien

Danke für die ausführliche Antwort.

Zitat
Les mal den Absatz ganz, dann siehst Du, dass Du mit der generellen Azure Freigabe alle Azure-Endpunkte erlaubst.
Also nicht nur die Deines Tenants, sondern jede Verbindung aus Azure - egal von wem.

Verbindungen vom öffentlichen Azure Netzwerk habe ich deaktiviert, nur Portal. Also sicherheitstechnisch würde es für mich ausreichen die IPs von der Web App in der DB Firewall zu erlauben?

Zitat
Mein Blog liefert das einfach vom App Storage; der Benefit von CDN ist hier eher gering.

App Storage ist jetzt einfach der Storage der Web App? Also z.B. die Bilder bleiben im wwwroot des Repos das deployt wird?
Gibt es bei dem Basic Tarif auch irgendeine Traffic-Beschränkung? FInde dazu leider nichts. Habe bei Free Nutzungskontingente für ausgehende Daten und das wäre bei vielen Besucher schnell erreicht.

Zitat
Mein Blog hat einfach Markdown-Dateien, die als Quelle dienen und das Razor rendert einfach Markdown.

Gute Idee, das werde ich auch machen

Thema: Sammelthema Wünsche und Bugreports myCSharp
Am im Forum: Wünsche und Kritik

Ist deaktiviert, aber ich sehe auch deine:

Thema: Organisation von Web App Projekten in Azure
Am im Forum: Web-Technologien

Hi,

angenommen ich will eine einfache Website mit ASP.NET bauen.
Teile sind einfache statische HTML Seiten, aber auch aus der Datenbank erzeugte Seiten (z.B. ein Blog).

Das ganze Projekt soll möglichst effizent mit Azure aufgebaut werden.

1. Verbindung DB und Web App
Darüber habe ich in den Docs jetzt zwei Vorgehensweisen gesehen. Entweder ein virtuelles Netz aufbauen in dem Web App und Datenbank sind oder die Web App-IPs auf die Whitelist der Datenbank-Firewall geben. Gibt es einen besonderen Vorteil mit dem Virtuellen Netz oder reicht die Firewall-Freigabe?

2. Bilder/Inhalte der Website
Um Bilder anzuzeigen, sollte man ja wahrscheinlich einen Blob Storage nutzen. Verlinke ich da einfach die Direkt-URLs der Bildddateien im HTML-Code? Also bleiben die statisch? Oder sollte ich mich in der Web App damit verbinden und die Links automatisch erzeugen.
Sollte man css-Dateien, js,... auch in den Blob Storage stecken?

3.
Die Blog Posts sollen in Cosmos DB gespeichert werden.
Um den Inhalt des Blogpostes formatieren zu können, könnte ich ja den Bloginhalt als HTML in dem Post-Objekt speichern und dann in Razor-Pages per @Html.Raw(Model.HtmlContent) rendern. Gibt es da noch eine schönere Variante oder kann man das so machen?

Danke!

Thema: Sammelthema Wünsche und Bugreports myCSharp
Am im Forum: Wünsche und Kritik

Ich weiß nicht ob es ein Bug oder ein Feature ist:

Online Status anzeigen
Wähle "Ja", um in der User-Online Liste zu erscheinen.

Ist auf Nein, in der "Wer ist online?"-Liste erscheine ich trotzdem noch. Ist das weil ich es selbst bin oder nicht berücksichtigt?

Thema: Wie kann ich die jeweilige Rechenart von der Methode Mathoperator nutzen?
Am im Forum: Grundlagen von C#

Zitat von PresidentOfNoobistan
aufgrund meines Pflichtpraktikums habe ich soweit mit der Programmiersprache C# angefangen und habe so meine Probleme. Vor allem fehlt es mir an der Programmierlogik, Tipps hierfür sind mehr als willkommen

Dein Quelltext ist ohne Kommentare echt schwer zu lesen.

Willst du Terme mit mehreren Operatoren wie "34*243+(34/32*2)" lösen können? Das ist nicht gerade trivial wenn man es selbst parsen will
Ich denke das Pflichtpraktikum will ehr X OPERATION Y = ? oder?

Thema: [Artikel] Die myCSharp.de Infrastruktur
Am im Forum: Artikel

Zitat von mleadb
Bei den meisten meiner Web-Apps brauche ich in der Regel nur den SQL-Server Express und ein Mail-Server (MailEnabled) drauf.
Remote-Desktop Zugriff sehr praktisch. Kann mir gar nicht vorstellen wie das ohne gehen soll .
Nehme an, bei Azure connecte ich direkt mit meinem lokalen SQL Server Management Studio zur DB?


Ich kann da auch jeden nur empfehlen Azure mal auszuprobieren.
Habe das vorher auch immer nur mit Docker auf eignen Servern aufgesetzt
und war von Azure und dem Funktionsumfang abgeschreckt.
Aber wenn man es mal mit einem kleinen Projekt (Web App + Datenbank) testet, merkt man schnell wie viel Aufwand und Overhead man sich da sparen kann Auch einrichten von GitHub Actions und automatisches deployen...

Mit einem Studentennachweis kann man sogut wie alles 1 Jahr kostenlos testen (im entsprechenden Umfang)

Thema: Wie kann ich ein JSON in ein Objekt deserialisieren?
Am im Forum: Datentechnologien

Von welchen JSON Daten sprichst du jetzt?
Das ist nicht mehr das von oben? Zeig mal ein Beispiel

Thema: Programm über Visual Studio erstellen, dass NFC ausliest und URL öffnet
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Geht auch ohne Visual Studio.

Googelt man nach dem Gerät + SDK:
is-sdk-for-nfc-reader-writer-acr122u-device-required-to-build-read-write-applica