Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von oli001
Thema: WCF(WSDL) konsumieren - funktioniert das wirklich nicht???
Am im Forum: Cross Platform Entwicklung - Mobile und IoT

Hallo Th69,
das habe ich schon versucht, aber leider auch hier kein Erfolg. Wie gesagt, google wurde ausgiebig penetriert.
Leider ohne jeden Erfolg. Der WS kann über WinForms problemlos konumiert werden.

Grüße Oli

Thema: WCF(WSDL) konsumieren - funktioniert das wirklich nicht???
Am im Forum: Cross Platform Entwicklung - Mobile und IoT

Hallo zusammen, nach mehrstündiger Suche in allen möglichen Foren bekomme ich immer das selbe Ergebnis:

Cross-Platform und konsumieren eines Soap-WS funktioniert nicht.


Folgendes habe ich erstellt:


CrossPlatform Projekt nur Android ausgewählt.
Connected Services -> WCF erstellt
Beim callen einer Funktion kommt folgende Exception:

"InvalidOperationException: Operation 'MyFunctionAsync' contains a message with parameters. Strongly-typed or untyped message can be paired only with strongly-typed, untyped or void message."

Hat irgendjemand schon einmal erfolgreich einen Webservice (SOAP) konsumiert und kann mir hier weiterhelfen?

Danke und Viele Grüße,
Oli

Thema: Bekomme offene Cursoren auf Oracle-DB nicht geschlossen
Am im Forum: Datentechnologien

Hallo Abt,
nein das Durcheinander ist das Resulat unzähliger Versuche...

Grüße Oli

Thema: Bekomme offene Cursoren auf Oracle-DB nicht geschlossen
Am im Forum: Datentechnologien

Hallo Heiko,

nein es ist ein select wie z.b. select c1, c2, c3 from table where c4=0

Ich wüsste nicht wie ich da ein close(cursor) verwenden soll?


Grüße Oli

Thema: Bekomme offene Cursoren auf Oracle-DB nicht geschlossen
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: Oracle

Hallo,

ich führe folgenden Code aus:

         
UniConnection connRund = new UniConnection(connectionString);
            connRund.Open();
            UniCommand cmd = new UniCommand(sql, connRund);
            UniDataReader dr = cmd.ExecuteReader();
            string retVal = "0";
            try
            {
                if (dr.Read())
                {
                    retVal = dr.GetValue(0).ToString(); ;
                }
            }
            catch (Exception e)
            {
                string x = null;
                x = e.Message;
            }
            dr.Close();
            dr = null;

            cmd.ExecuteReader(CommandBehavior.CloseConnection);
            cmd.Connection.Close();
            cmd.Connection.Dispose();
            cmd.Connection = null;
            cmd.Parameters.Clear();
            cmd.Dispose();
            cmd = null;

            connRund.Dispose();
            connRund = null;

Bevor ich das Prog starte habe ich auf der Db 0 Cursoren für die Abfrage. Nach Ausfüren des SQL ist es 1.
Normalerweise sollte aber nach dieser Abfrage und dem Schließen aller Reader, Commands und Connections doch auch der Cursor auf der DB gelöscht werden.

Hiermit hole ich mir die Anzahl offener Cursoren:

SELECT count(1) FROM v$open_cursor oc, v$session s WHERE oc.sid = s.sid and machine='XXX' and oc.sql_text = 'XXX'

Kann mir jemand sagen, wie ich auf eine Oracle DB einen Cursor schließen kann? Notfalls auch hart?


Grüße und Danke Oli

Thema: Anwendung nach Restart nicht in den Vordergrund kommen lassen
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hi,
ja ich weiß was ich tue :-)
In diesem Fall ist ein Restart nötig, da sich bestimmte firmeninterne Gegebenheiten im Umfeld der Anwendung geändert haben. Und das kann ich nur über einen Restart des Programms erledigen...

Da die SW an viele Rechner ausgeliefert wird, ist ein Eintrag über die Aufgabenplanung eher kompliziert...

Grüße Oli

Thema: Anwendung nach Restart nicht in den Vordergrund kommen lassen
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hi,

das mache ich über die Anwendung mit Application.Restart();


edit:


static class Program
    {
         private static System.Timers.Timer t;

        [STAThread]
        static void Main()
        {
            t = new System.Timers.Timer();
            t.Elapsed += t_Elapsed;
            t.Interval = 1000 * 60 * 60;
            t.Enabled = true;
            t.Start();

           Application.EnableVisualStyles();
            Application.SetCompatibleTextRenderingDefault(false);
            Application.Run(new Maschinenkontrolle());
    }

        static void t_Elapsed(object sender, System.Timers.ElapsedEventArgs e)
        {
            Application.Restart();
        }
    }

Thema: Anwendung nach Restart nicht in den Vordergrund kommen lassen
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hallo,
eigentlich beschreibt der Titel schon sehr genau was ich will:

Ich starte eine Applikation nach einer bestimmten Zeit neu. Das Problem ist nun, dass die Anwendung immer nach vorne poppt. Kann man das verhindern?

TopMost ist auf false.

Grüße Oli

Thema: Programm blendet ab
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hi,

ich habe 2 Programme, wenn dies beide laufen passiert es nach einiger Zeit, dass sich die Anwendung A "wegblendet" wenn man eine Aktion ausführt und die Anwendung B nach vorne kommt.
Hatte jemand schonmal so ein Phänomen und evtl. einen Tipp parat?

Danke Oli

Thema: RowFilter mit eigenen Objekten in DataGridView im VirtualMode
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hallo,

ja, ich möchte ein Objekt in eine Spalte hosten. Das Objekt soll nach einem bestimmten Kriterium gefilter werden können.
Ein String ist ja auch nichts anderes als ein Objekt. Und ein String muss doch irgendeine Methode (compare) haben, die dem Filter sagt ich bin größer, kleiner oder gleich einem andern String (Objekt)

Grüße Oli

Thema: RowFilter mit eigenen Objekten in DataGridView im VirtualMode
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hallo,
so fülle ich meine DatagridViw:


dataGridView1.VirtualMode = true;
dataGridView1.CellValueNeeded += new DataGridViewCellValueEventHandler(dataGridView1_CellValueNeeded);
dataGridView1.Rows.AddCopies(0, Table.DefaultView.Count);

Virtueller Modus unabdingbar, da sehr viele Datensätze

Die Table wird vorher natürlich mit Daten gefüllt. Eine Spalte bekommt den Typ eines von mir erstellten Objektes. Nun möchte ich auch nach diesem Objekt filtern.
Hier muss ich ja dem - Filtermechanismus des Views irgendwie sagen können, wann ein Objekt größer oder kleiner ist. Muss ich da eine bestimmte Methode in der Objektklasse implementieren oder muss ich meine Objektklasse von irgendetwas ableiten?

Ich hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt..


Grüße Oli

Thema: Anzahl der Zeilen ermitteln, bei denen eine bestimmte Zelle einen bestimmten Wert hat
Am im Forum: Datentechnologien

Hallo Herbivore,

naja dgv war ja auch etwas schlecht ausgedrückt. ich wollte das schon über die Funktionen des Default-View lösen. Das hat ja nix mit der GUI zu tun...

Grüße Oli

Thema: Anzahl der Zeilen ermitteln, bei denen eine bestimmte Zelle einen bestimmten Wert hat
Am im Forum: Datentechnologien

Nee...

ich will die die Anzahl der Zellen in Abhänigkeit des Inhaltes. Also wie ein Group By bei einer SQL-Abfrage...

Grüße Oli

Thema: DGV Performance erhöhen - Anzeige von sich schnelländernden Daten
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Eine andere alternative ist der Virtual Mode des dgv.

Virtuellen Modus implementieren

Grüße Oli

Thema: Anzahl der Zeilen ermitteln, bei denen eine bestimmte Zelle einen bestimmten Wert hat
Am im Forum: Datentechnologien

Hi,

ich habe eine Tabelle mit Daten aus der ich die Anzahl der Zeilen angezeigt bekommen möchte, wenn in einen bestimmten Zelle ein bestimmter Wert angezeigt wird.

z.B

Auto: 500
LKW: 130

gibt's irgendwas in der Art wie defaultView.ToTable mit nem Count dabei?
Möcht´s ungern über ne Schleife lösen...


Grüße Oli

Thema: Table Header zweifarbig?
Am im Forum: Web-Technologien

Stimmt,
da hab ich dann das falsche Forum erwischt, sorry. Aber die Aufgabenstellung bleibt die gleiche.
Wie kann ich eine einer TableHeaderCell zeichnen um sowas zu realisieren?

Grüße Oli

Thema: Table Header zweifarbig?
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo,
ich hab hier ne lustige Anforderung:

--------------------------------------------
Farbe 1
Text
Farbe 2
--------------------------------------------

So soll die TableHeaderCell aussehen. Button-Druck öffnet einen Dialog, dort kann man Farbe1 / Farbe 2 auswählen...
Der Text steht genau mittig zwischen beiden Farbbalken

Ist das überhaupt realisierbar??


Grüße Oli

Thema: DLL - Import Problem seit .net4 ?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo,

die dll ist klar vorhanden. Was ich net verstehe ist warum funktionerts in VS2008 und mit 2010 nicht?

Grüße Oli

Thema: DLL - Import Problem seit .net4 ?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Noch ein Nachtrag,

ich hab das gleiche mit einem 2008er Studio probiert, da läßt sich der Verweis ohne Probleme einbinden.

Versteh ich net! Kann mir das jemand erklären?


Grüße Oli

Thema: DLL - Import Problem seit .net4 ?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hi,

Ehrlich gesagt kann ich das nicht nachvollziehen.
Ich habe die selben Einstellungen wie bei dem älteren Projekt, x86 usw.

Wenn ich per Rechtsklick auf Verweis gehe und einen neuen hinzufüge und die dll auswähle kommt diese Fehlermeldung. Wie gesagt, Einstellungen alles gleich geleassen.

Ich will das ja nicht im Code importieren sondern als Verweis.

Grüße Oli

Thema: DLL - Import Problem seit .net4 ?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo,

ich versuche in ein neues Projejt die cwbx.dll (eine dll für AS400-Programmaufrufe etc.) einzubinden.

In älteren Projekten hat das funktioniert, scheinbar seit vs2010 und .net4 nicht mehr. Ich bekomme beim Verweis einfügen die Fehlermeldung:

Fehler
Die Datei "cwbx.dll" oder eine Abhängigkeit wurde nicht gefunden. Im Modul wurde ein Assemblymanifest erwartet.

This file may not be a managed assembly.


Hat jemand nen Plan woran das liegen kann?


Danke und Grüße Oli

Thema: Timeout bei SQL Server 2008 und lang dauernder SP
Am im Forum: Datentechnologien

Alles klaro, dacht ich mir schon.
Dann dank ich Dir und mach mich gleich mal an die Arbeit

Thema: Timeout bei SQL Server 2008 und lang dauernder SP
Am im Forum: Datentechnologien

Hi,

besten Dank, so funktioniert es.

Danke auch für den Link, was ich aber nicht gefunden habe ist wo denn nun dieser Timeout ausgelöst wird. Macht das die Command-Klasse oder die Datenbank? Wenn es von der Datenbank verwaltet wird, kann man das doch sicher gobal einstellen, oder?
Das wäre in meinem Fall schon praktisch, denn ich verwende einige fertige Bibliotheken, die ebenfalls auf diese Prozedur zurückgreifen, wenn es erforderlich ist. Hier würde ich mir doch ein bisschen Zeit sparen, wenn es über die DB einstellbar wäre...

Grüße Oli

Thema: Timeout bei SQL Server 2008 und lang dauernder SP
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: MS SQL Server 2008 R2

Hi,

ich rufe eine gespeicherte Prozedur über ein C#-Programm auf. Ich bekomme nach einiger Zeit folgenden Fehler:

Fehler
Timeout ist abgelaufen. Das Zeitlimit wurde vor dem Beenden des Vorgangs überschritten oder der Server reagiert nicht.

Ich verumte dass das daran liegt, dass die Prozedur ca 70 min. dauert. Das ist durchaus in Ordnung, denn hier werden Daten von einem Produktionssystem auf den SQL-Server geschaufelt.

Kurz laufende Prozeduren laufen problemslos durch.

Wie kann ich meiner Connection sagen, dass sie keinen Timout werfen soll?


ConnectionTimeout=0 und ConnectionLifetime=0 hab ich schon versucht


Danke Oli

Thema: Datenbanktrigger
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: Oracle9

Hi,

ich habe zwei Tabellen, die von der Struktur identisch sind. Die eine ist eine Produktivtabelle, hier werden nur die Daten von 2 Wochen gespeichert, die andere dient als History. Hintergrund: Es werden pro Tag ca 100.000 Zeilen geschrieben, und bei 9 bis 10 Mio. Zeilen werden dann Summenfunktionen usw. sehr langsam...

Nun wollte ich das über einen Trigger lösen, wenn in Prodtabelle Zeile eingefügt, dann in History-Tabelle schreiben. So etwa:


insert into history select * from NEW (NEW ist die referenzierte neue Zeile)
Geht aber nicht. Gibts ne einfache Möglichkeit, oder muss ich wirklich:

insert into history values (:NEW.ID, NEW.DATUM, .....)
Sind 68 Spalten und ich bin schreibfaul :-)

Grüße Oli

Thema: RTB - Schirftgröße ändern ohne andere Attribute zu überschreiben
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Net schön...

naja dann wirds wohl so sein müssen...

Thema: RTB - Schirftgröße ändern ohne andere Attribute zu überschreiben
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hi,

aus einer DB bekomme ich einen RTF-String. Diesen packe ich in eine RTB und will dann die Schriftgröße ändern. Die RTF ist schon vorformatiert (z.B. teilweise Fettschrft usw.)


RichTextBox rtb = new RichTextBox();
String val = dr.GetValue(0).ToString();
rtb.Rtf = val;
rtb.SelectAll();
rtb.SelectionFont = new Font("Arial", 10);

Das Probliem ist aber hier, dass die Formatierungen (fett) weg sind. Wobei Farbeinstellungen beibehalten werden, die hängen ja net an der Font. Hat jemand einen Lösungsansatz zu diesem Problem?

Danke Oli

Thema: ListBox mit verschiedenen Farben (Hintergrund oder Text)?
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hi,


       MyListBoxItem item1 = new MyListBoxItem("Test1", Color.Red);
       MyListBoxItem item2 = new MyListBoxItem("Test1", Color.Green);
       MyListBoxItem item3 = new MyListBoxItem("Test1", Color.Blue);

       lb.Items.Add(item1);
       lb.Items.Add(item2);
       lb.Items.Add(item3);

        public class MyListBoxItem
        {
            public Color Color{get;set;}
            public string Data { get; set; }

            public MyListBoxItem(string data, Color color)
            {
                Color = color;
                Data = data;
            }

            public override string ToString()
            {
                return Data;
            }
        }

        void lb_DefineHowToDraw(object sender, DefineHowToDrawEventArgs e)
        {
            MyListBoxItem item = (MyListBoxItem)e.Item;
            e.ForeColor = item.Color;
        }

Kleine Erweiterung, um die Listbox zu füllen. Hier kann vorher die Farbe definiert werden. Brauchte ich für eine Status-Box, Fehler rot, normal grün usw...

Aber Danke für den Code, sehr hilfreich!

Grüße Oli

Thema: Tree-View aus Array füllen (Algorithmus)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo,

ich stehe irgendwie auf dem Schlauch:

ich habe eine Liste mit Arrays. Jedes Array hat eine dynamische Länge. Die Arrays sind so aufgebaut:

{"blau","I","L1","5"}
{"blau",II","L1","5"}
{"grau","I","L1","3"}
{"grau","II","L1","3"}
{"grau","I","L2","3"}
usw...

So, nun möchte ich aus dieser Info eine Baumstruktur bauen.

[pre]
blau 
    - I 
        - L1 
               - 5
    -II 
         - L1 
                - 5

grau
    - I 
         -L1
               -3
         -L2 
               -3

usw....

[/pre]

Mir fällt aber partout kein vernünftiger Algorithmus ein. Kann mich jemand von der Leitung holen und mir den Initialzündfunken geben?

Danke Oli

Thema: Zeilenumbruch im Dgv-Header an anderer Stelle bei Win7 vs. XP
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Zitat
dgv-Haeder: headersizemode: auto

Da kann ich schlecht in die Berechnung eingreifen, oder?

Grüße Oli