Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von Profox
Thema: Was war euer erstes Projekt? Was waren eure ersten Schritte beim Programmieren?
Am im Forum: Smalltalk

Gerade diesen Thread entdeckt, da muss ich doch auch was zu schreiben.

Ich habe mit 12 im Jahr 1988 meinen C 128 D bekommen und habe dort ein Adressverwaltungsprogramm geschrieben, nur just for fun.

Dumm nur, dass mit den Befehlen SAVE und LOAD nur das Basic-Programm gespeichert wurde, nicht jedoch die in den Variablen gespeicherten Daten. :D

Das ist das erste Projekt, an das ich mich erinnern kann.

An der Schule gab es dann Turbo-Pascal. Damit hatte ich dann mit meinem Schulfreund Matthias eine Benutzeroberfläche (Fenster mit Zwischenspeichern des Hintergrunds) für den Text-Modus geschrieben, das war eine Gaudi.

Auf dem Amiga folgten dann Assembler und später C. Dort begann ich eine Lexikon-Anwendung mit „Querverweisen“ (die würde man heute Hyperlinks nennen). Dann kam das www mit html und das AmigaGuide-Format, und meine Idee war obsolet. :-)

Das waren meine Anfänge, man waren das Zeiten. :-))

Thema: Azure: Markterfolg in Deutschland?
Am im Forum: Smalltalk

@Abt: Danke für diesen Denkanstoß, die Datenhaltung auf einem eigenen SQL-Server zu belassen. Ich habe bislang um Azure aufgrund von Widerständen meines Datenschutzbeauftragten einen Bogen gemacht. ^^

Thema: Rechnung an Microsoft für Umsätze im Windows Store / Windows Phone Store?
Am im Forum: Smalltalk

Hallo,

ich habe keine Kenntnisse darüber, wie MS dieses Thema im Detail behandelt, aber hier ein interessanter Artikel eines österreichischen Blogs über eine ähnliche Problemstellung bezüglich apples AppStore und dem google PlayStore.

Zunächst noch ein Zitat, was zur Diskussion paßt:

Zitat
Nachdem Apple in der EU auf eigenen Namen verkauft, und die USt in Ihrem Namen ausführt, ist die Steuerpflicht in der EU, USA, etc. erledigt. Dafür stellen wir Apple eine Rechnung mit dem Verweis auf “Reverse Charge”, d.h. ohe USt. Da wir für den Rest der Welt eine Ausfuhr haben, verrechnen wir hier auch 0% USt. Über den Gesamtbetrag, den uns Apple auf das Konto überweist, schreiben wir an Apple also eine Rechnung mit ReverseCharge (0%USt.). Wir schicken die Rechnung natürlich nicht wirklich an Apple, die interessiert das nämlich nicht!

Umsatzsteuer im AppStore

Vielleicht bringt das schon mal etwas mehr Klarheit.

Thema: MVC - Organisierung von View Folder & Ajax über mehrere Controller
Am im Forum: Web-Technologien

Die Views befinden sich nicht unbedingt alle direkt im Views-Folder.
In der Grundeinstellung hat doch jeder Controller einen Unterordner im Views-Ordner. Außerdem gibt es dann noch den Shared-Ordner für gemeinsam genutzte Views.

Thema: [gelöst]Website wird im InternetExplorer 10 völlig falsch dargestellt
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo Gnozo,

ins Blaue tippen können wir auch nicht.
Könntest Du einen Link zu Deiner Seite zur Verfügung stellen? Dann schau ich mir das gerne an.

Thema: Parallelitätsverletzung nach Delete
Am im Forum: Datentechnologien

Poste doch mal Deinen Code.
Im übrigen halte ich es mit Fzelle: Schreib die SQL-Kommandos selbst, dann weißt Du genau was passiert.

Thema: Anzahl der Zeilen ermitteln, bei denen eine bestimmte Zelle einen bestimmten Wert hat
Am im Forum: Datentechnologien

Wie formulierst Du Deine Abfragen?
Wie ist die Datenstruktur?

Warum nicht mit COUNT() lösen?

in LINQ

int numCars = (from v in context.vehicles where v.type == "Auto" select v).Count();

int numTrucks = (from v in context.vehicles where v.type == "LKW" select v).Count();

oder mit GroupBy

var query = from v in context.vehicles group p by p.type into vt
  select new
  {
     type = vt.type,
     typeCount = vt.Count()
  };

(Aus dem Kopf, ich hoffe es funktioniert so)

Oder steh ich auf dem Schlauch?

Thema: Mysql Insert funtkoniert nicht
Am im Forum: Datentechnologien

Wenn Du möchtest, dass man Dir hilft, den Fehler zu finden, dann stell hier doch bitte mal Deinen Code rein. Alles andere ist Rätselraten.

Ansonsten empfehle ich Dir die Lektüre von MySQL Connector/NET

insbesondere
Using MySqlCommand

Kann ja nicht sein, dass hier den ganzen Thread aneinander vorbeigeredet und geraten wird.

Thema: Performance eines Webservice
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hallo,

in Deinem Fall liegt es daran, dass der erste Aufruf vin WebRequest.Create() immer langsamer ist als die Folgeaufrufe. Jedenfalls bist Du nicht der einzige mit diesem Problem.

Möglicherweise wird das WebRequest Objekt gecached oder es ist einfach ein Initialisierungsproblem, da weiss ich nichts genaues. Aber es kommt wohl immer wieder vor, dass innerhalb einer Applikation der erste Aufruf von WebRequest.Create länger dauert.

Hier vielleicht ein Lösungsansatz?

First WebRequest slow

Thema: MVC4 und CheckBox
Am im Forum: Web-Technologien

@Abt: auch von mir danke, wieder was gelernt. Warum findet so etwas nicht den Weg in einschlägige Literatur?

Thema: MVC4 und CheckBox
Am im Forum: Web-Technologien

Hi,

benutze mal

@Html.EditorFor(m => m.SubmitModel.Asdf)

statt ...CheckboxFor und schreib, ob das hilft.

Dann würde mich eines interessieren, vielleicht gibt's einen Grund dafür...

Warum der Typ "ViewModel"?
Du könntest doch an Deine View direkt das SubmitModel übergeben.

[...]
SubmitModel m = new SubmitModel();
return View(m);

Und dann in der View

@Html.EditorFor(m => m.Asdf)

Oder hast Du mehrere Formulare in der View?

Thema: Fehlermeldung beim Ausführen eines INSERTS in eine Tabelle (Compact SQL)
Am im Forum: Datentechnologien

Hallo,

auf jeden Fall hast Du eine schliessende Klammer im SQL Statement nach dem letzten Parameter vergessen.

Und ich arbeite schon lange nicht mehr mit DataSets, aber warum schreibst Du den Namen der Tabelle nicht direkt in das Statement hinein?

Thema: Kunde zögert die Zahlung heraus...
Am im Forum: Smalltalk

Hallo,

ich ziehe bei unbestrittenen Forderungen auch den normalen Mahnlauf + selbst beantragten Mahnbescheid vor. Ist nicht so schwer. Wird gegen den MB allerdings Widerspruch eingelegt, kann immer noch ein Anwalt für das Gerichtsverfahren engagiert werden. Wichtig allerdings: Wenn der Schuldner zahlungsunfähig ist, bekommst Du im Extremfall gar nichts und musst den Anwalt auch noch bezahlen. So ist es mir mal mit einer Förderung gegangen, die ich über Creditreform beitreiben lassen wollte. Schaden: 2700€ nicht gezahlte Rechnung + 670€ Anwaltskosten + nicht gezählte Gerichtsvollzieher-Gebühren.

Zum Factoring kann ich noch sagen, dass es zwar durchaus eine gute Möglichkeit ist, schnell ans Geld zu kommen, allerdings können die bei Kunden mit schlechter Bonität auch schnell sagen, dass sie die eine oder andere Förderung nicht kaufen. Sprich: Du finanzierst über diese Bank nur die guten Forderungen von Kunden, die eh relativ schnell bezahlen, und auf die schlechten wartest Du weiterhin.

Du kannst allerdings die Ablehnung eines Forderungskaufs durch die Factoringbank auch als Steuerungselement nehmen, um solche Aufträge dann einfach abzulehnen.

3% hört sich jetzt nicht viel an, ist ja quasi Skonto, aber wenn Du Dir das auf's Jahr umrechnest, bei Forderungen, die der Kunde nach 14 oder 30 Tagen bezahlt, bezahlst Du für diesen Zeitraum sozusagen 3% Zinsen, das wären dann schnell bis zu 60% Jahreszinsen..(wenn ich mich nicht verrechnet habe)

Thema: ASP.NET Session beenden beim schließen des Browsers
Am im Forum: Web-Technologien

Schau mal hier:
ASP.NET SignalR

Thema: Über Submit jQuery Dialog aufrufen
Am im Forum: Web-Technologien

Zitat von Abt
Für Listen:
http://demo.kopyov.com/itsbrain/liquid/light/contacts.html

Für Tabellen:
http://demo.kopyov.com/itsbrain/liquid/light/tables.html (die ganz untere dynamic Table mit Suchfeld über der Tabelle).

Die Links gehen leider nicht. :-(

Smashingmagazine ist interessant, werde ich mir mal intensiver ansehen.

Thema: Über Submit jQuery Dialog aufrufen
Am im Forum: Web-Technologien

Zitat von Abt
Dialoge gehören übrigens zu den Mitteln, die man nicht mehr verwenden sollte (aus Sicht von Oberflächen- und Workflow-Designern).

Hallo Abt, mal interessant, hast Du mal eine Quelle für mich? Ist ja grundsätzlich einleuchtend.

Zur Auswahl eines Kunden oder eines Artikels aus einer Liste verwende ich noch immer Dialoge. Wie machst Du das in einer Webanwendung?

Thema: Heutige Jugend zu "faul" zum lernen?
Am im Forum: Smalltalk

Hallo Crone,

ich bin in einem Punkt nicht Deiner Meinung:

Zitat von Crone
Auf dieses Zitat möchte auch noch eingehen:
FAULHEIT (auch Trägheit genannt) ist der mangelnde Wille eines Menschen, zu arbeiten oder sich anzustrengen

Das bedeutet grundsätzlich nichts anderes das die Person keine lust hat etwas zu machen aber jede Person macht etwas um seine Ziele zu erreichen ob nun mit mehr oder weniger Aufwand. Wie gut das Ziel schlussendlich erreicht wurde

Ich glaube, dass viele Leute mit Ihrer Faulheit ihrer Zielerreichung total im Wege stehen, bzw. das Verhalten mit Zielen und der möglichst ökonomischen Herangehensweise nichts zu tun hat.

Beispiel:

der junge Programmierer, der sich vielleicht gerade selbstständig gemacht hat, bekommt einen Auftrag, und statt ihn zu planen, lässt er die Zeit ins Land gehen, geht ins Kino, sonnt sich auf der Terrasse und bekommt den Auftrag wieder entzogen. Hier hätte Fleiß geholfen (ist mir selbst mit einem Auftragnehmer passiert, blöd, wenn man dann auf facebook an allen Freizeitaktivitäten teil haben kann und immer zur Antwort bekommt er sei "noch nicht dazu gekommen")
Der Familienvater, der keine Lust hat, das Garagendach abzudichten und sich nachher wundert, dass die Balken alle vor Nässe vergammelt sind.

Auch ist qualitativ schlechte Leistung auch im handwerklichen Bereich zwar oftmals ein Ausdruck von Unkenntnis, schlechter Bezahlung oder was auch immer, aber nicht selten auch durch Faulheit zustande gekommen.

Dass das mit einem "anderen Weg von Zielerreichung" zu tun hat, will ich so nicht unterschreiben. Kann mal sein, aber ist sicherlich kein grundsätzliches Kennzeichen von Faulheit, oder?

Thema: Heutige Jugend zu "faul" zum lernen?
Am im Forum: Smalltalk

Hallo,

dann will ich doch auch mal etwas Senf dazugeben, sonst heißt es noch, ich sei faul, denn die faulen antworten gar nicht erst.

Ich glaube, das Thema an sich ist hier nicht die Faulheit, sondern wir reden über einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel, den die Menschen aufgrund der Fortschritts, Evolution etc. schon immer durchleben.

Vielleicht habt ihr schon mal was von dem Hirnforscher Manfred Spitzer gehört oder gelesen. Eine seiner Thesen lautet, dass Google dumm mache und das Gehirn verändere. Was er da sagt, ist auch schlüssig. Ich beobachte das bei mir. Zu Amiga-Zeiten kannte ich die exec.library auswendig. Ich saß stundenlang vor dem Texteditor und habe Quelltext geschrieben, ohne irgendwas nachzulesen. Internet in der Form gab es damals noch nicht, ganz zu schweigen von all diesem schnell zu findenden Wissen.

Heute? Einmal Google und zurück!

Natürlich ist das, was gerade auch wir wissen müssen, viel komplexer geworden. Wenn ich sehe, in wievielen Fachbereichen ein Durchschnittsprogrammierer heutzutage fit sein muss, dann ist es schon wichtig, diese Wissensquellen zu haben. Aber man schlägt nun mal eher nach als Dinge im Gedächtnis zu behalten.

Mit Telefonnummern war es ähnlich! Ich konnte mir früher jede Telefonnummer merken, heute muss ich es nicht mehr, denn selbst, wenn ich mein Handy wechsle, dank Cloud und all diesen tollen Mechanismen muss ich die Telefonnummern nicht mal mehr manuell übertragen, sie sind sofort da.

Dazu der allgemeine gesellschaftliche Trend weniger zu hinterfragen, sich nicht mehr so viele Gedanken zu machen. Wenn überhaupt, geht man noch zur Wahl, mittlerweile sind das ja nur noch 50% der Wahlberechtigten, und ich möchte nicht wissen, wer sich wirklich überlegt, wo er warum das Kreuz setzt.

Und genau so wird dann auch hier schnell eine Frage gestellt (aber ich möchte hier nicht verallgemeinern!) und das nachdenken vergessen.

Aber letztendlich ist das doch ein Ausdruck der Anpassungsfähigkeit des Menschen. Wie auch herbivore schon sagte, wen stört es, wenn Du nicht mehr gut in Kopfrechnen bist, wenn Du es schnell mit dem Handy ausrechnen kannst? Kopfrechnen, ein gutes Geschichtsgedächtnis und was auch immer, das waren einmal gefagte Tugenden. Heute sind sie vielleicht in den Augen einiger nicht mehr so wichtig. Teilweise kann man auch sagen, es ist notwendig, weil der Mensch, die Gesellschaft, das gesammelte Wissen der Menschheit sich verändert und wächst. Ich habe da gerade keine Zahlen, aber ich könnte mir vorstellen, dass zumindest die Menge an gesammelten Informationen der Menschheit exponentiell wächst.

Faulheit ist für mich etwas völlig anderes: Nämlich Dinge, die anliegen, nicht zu tun, weil man keine Lust hat. Und zwar regelmäßig, quasi als Lebenseinstellung. Die Null-Bock-Mentalität.

Auch wenn Wikipedia nicht als wissenschaftliche Quelle dient, es war schnell nachgeschlagen :-)

Zitat: FAULHEIT (auch Trägheit genannt) ist der mangelnde Wille eines Menschen, zu arbeiten oder sich anzustrengen.

(habe ich abgetippt, kein Copy&Paste)


Vielleicht ja insgesammt noch mal ein Diskussionsansatz, wobei ich noch betonen möchte, dass ich diese Diskussion und was bisher dazu geschrieben wurde, hochinteressant finde, wie allgemein die momentan drängenden gesellschaftlichen Fragen. Weil man sich immer fragen sollte, wo man eigentlich hin will.

Thema: DNN Module
Am im Forum: Web-Technologien

Dazu bleibt noch die Frage zu klären, ob Du den Sourcecode ändern darfst. Insbesondere ist darauf zu achten, dass keine Rechte Dritter verletzt werden, wenn das Modul ohne den Quellcode ausgeliefert wurde.

Thema: EF - Fremdschlüssel wird nicht aktualisiert
Am im Forum: Datentechnologien

Sry, hast Du natürlich recht. Ich mache das in meinen Projekten so, hier nicht bedacht. Aber diesbezüglich gibt es hier im Forum noch Quellen. :-)

Thema: EF - Fremdschlüssel wird nicht aktualisiert
Am im Forum: Datentechnologien

Hallo,

da die Webanwendung an sich ja statuslos ist, mache ich es bei geänderten Datensätzen immer so, dass ich zunächst (anhand der ID) noch einmal den original-Datensatz lese, dann die Felder neu setze und anschließend SaveChanges aufrufe.

var item = db.MenuItems.Where(m => m.Id == Id).Single();

/* Änderungen */

item.Sort = model.Sort;
item.Name = model.Name;
item.MenuGroup = model.MenuGroup;

db.SaveChanges();

Dann noch bitte den Post von Abt beachten: Entities gehören nicht in die View. Setze View- und Editmodels ein. Es sieht zunächst vielleicht komplizierter aus, aber Du vermeidest viele Fehler und unnötigen overhead.

Thema: Sicheres Deaktivieren von Controls
Am im Forum: Web-Technologien

Was meinst Du mit "serverseitig abgesichert"?

Vielleicht solltest Du Dein Konzept noch einmal überdenken. Wenn ein Element nicht dargestellt werden soll, dann render es doch nicht erst hinein (einfache if-Abfrage im CodeBehind).

Wenn ein Input-Tag nur readonly sein darf, musst Du dafür sorgen, dass ein Speichern des Wertes dann auf dem Server nicht ausgeführt wird. Mit Manipulationen musst Du immer rechnen. Es kann Dir sogar passieren, dass jemand ein HTTP-POST an Deinen Webserver schickt, ohne dafür Deine gerenderte Seite zu benutzen. Da nützen Dir dann keine readonly-Attribute etwas.

Du musst also alles, was an Deine Webanwendung gesendet wird, äußerst mißtrauisch betrachten und darfst Dich nicht auf externe Absicherungen allein verlassen.

Thema: Sicheres Deaktivieren von Controls
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo,

sorge doch einfach serverseitig dafür, dass die Controls gar nicht erst in der Seite erscheinen.

Welche Technologie benutzt Du denn? ASP.NET Webforms oder MVC?

Thema: Welche Plattform für Webanwendung
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo xxxprod,

zu Silverlight kann ich Dir nicht viel sagen, außer dass Du bei Deinen Überlegungen auch einfließen lassen solltest, wer denn die Webanwendung mit welcher Systemkonfiguration konsumiert.

Denn Silverlight benötigt ein Plugin für den Browser und funktioniert auf dem iphone nicht.

Ich würde generell nicht darauf setzen, sondern die Möglichkeiten von HTML5 nutzen.

Du solltest Dir mal ASP.NET MVC ansehen. Das Programmiermodell ist leicht zu verstehen, und Du hast volle Kontrolle über den Output, musst allerdings etwas HTML können.

Thema: Krankenversicherung für Selbständige mit minimalem Einkommen (Schüler/Student + Nebenverdienst)?
Am im Forum: Smalltalk

Das ist alles schon ok, hab mich auch nicht angegriffen gefühlt. Ich halte das System als ganzes nicht mehr für zeitgemäß. Die damalige Idee der Bürgerversicherung war an sich gar nicht so schlecht. Aber scheinbar gibt es immer noch zu viele Lobbyisten, die zukunftsträchtige Änderungen am Gesundheitssystem zu verhindern wissen.

Deshalb nichts für ungut. Von der Sache her hat sich die Diskussion doch erledigt.

Halten wir als Fazit fest:

Solange man jung, gut verdienend und gesund (!!) ist, kann man mit dem Wechsel in die PKV viel Geld sparen. Aber man sollte sich den Schritt wirklich gut überlegen, denn später kann es sehr teuer werden (wenn man älter ist und Frau und Kind mit versichern muss).

Wie für so viele Dinge im Leben gilt: Man sollte sich vorher gut und unabhängig beraten lassen, denn nirgendwo wird so viel gelogen wie beim Verkauf von Gebrauchtwagen und Versicherungen.

Thema: Krankenversicherung für Selbständige mit minimalem Einkommen (Schüler/Student + Nebenverdienst)?
Am im Forum: Smalltalk

Ich muss hier noch mal etwas grundlegendes anderes zu beitragen. Denn PKV-Versicherte werden ja gern als Schmarotzer betitelt, klar, denn leider ist unser System so aufgebaut, dass man aus der Solidargemeinschaft ausscheidet, sobald man sich entscheidet, privat versichert zu sein.

Meine Gründe, warum ich mich vor 10 Jahren privat versichert habe, lagen eher im Leistungsbereich, auch wenn ich damals rund 150 Euro monatlich sparen konnte. Aber auch nur bis zu dem Tag, an dem mein erstes Kind geboren wurde.

Ich wollte einfach bestimmte Leistungen mit in meiner Krankenversicherung abgedeckt haben. Zum Beispiel Implantate. Ich hatte in jungen Jahren einen Unfall, der meine Frontzähne stark in Mitleidenschaft gezogen hat. In der Folge entzünden sich immer wieder gern die Wurzeln...usw. usw...ich wusste also damals, irgendwann würde Zahnersatz fällig. Und da wollte ich auf Implantate bauen. Eine Leistung, die die gesetzliche Krankenkasse damals gar nicht übernommen hatte. Ich wusste also, dass rund 5000 Euro Zahnbehandlungskosten auf mich zukämen.

Damals, mit nicht gerade fettem Budget und der Aussicht, 150 Euro monatlich zu sparen (das sind im Jahr 1800 Euro) zuzüglich der 5000 Euro Behandlungskosten, abzüglich 600 Euro Selbstbeteiligung, war ich zu dieser Entscheidung geradezu gezwungen. Es gibt ja keine andere Möglichkeit. Zusatzversicherungen gab es damals noch nicht.

Dann als Schmarotzer beschimpft zu werden (naja...genaugenommen; ich habe hier 40 Arbeitsplätze geschaffen....das sind jeden Monat Tausende Euros an Krankenversicherungsbeiträgen, egal), finde ich nicht gerecht.

Thema: Suche gute Datenbank für Artikel-/Produktdaten
Am im Forum: Smalltalk

Ich kann Dir zwar nicht sagen, wo Du entsprechende Inhalte herbekommst, aber Standard-Austauschformate gibt es, zB

BMEcat

Thema: Auf einer erstellen Webseite Werbung vom Entwickler platzieren?
Am im Forum: Smalltalk

Zitat von Thomas_1
Hallo,
Zitat von xxMUROxx
Bei einem Copyright ist zu beachten dass das "All rights reserved" nicht fehlen sollte.
Ähm, wieso darf das nicht fehlen? Das Urheberrecht sorgt automatisch dafür. (Auch das amerikanische Urheberrecht)

Hallo,

ein Copyright, bzw. das Urheberrecht entsteht natürlich automatisch. Dazu bedarf es heutzutage - auch in Amerika - keines Copyright-Hinweises mehr.

Allerdings haftet derjenige, der Dein Werk ohne Deine Zustimmung weiterverwertet, nur bei Vorsatz und Fahrlässigkeit.

Wenn Du also "ALL rights reserved", bzw. "ALLE Rechte vorbehalten" im Copyright-Hinweis vermerkst, hat derjenige es nicht mehr so leicht, sich herauszureden, er hätte gedacht, dass er es kopieren dürfte. Ist also eine vorbeugende Maßnahme und bewirkt auch so etwas wie Abschreckung.

Thema: Datenbank Spalte Email auf bereits vorhande E-Mail Adresse überprüfen
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo,

mit dem SQL-Server kannst Du die IF-Abfage im TSQL durchführen:

IF NOT EXISTS (SELECT * FROM Testdatabase WHERE eMail=@email)
BEGIN
INSERT INTO Testdatabase (...) VALUES (...);
END

MySql kennt diese Syntax glaube ich nicht

Thema: Eure iPhone-Lieblings-Apps?
Am im Forum: Smalltalk

Meine Lieblings-App (Spiel) zur Zeit ist

Giana Sisters - schönes Retro-Feeling, nicht zu leichte Level und langer Spielspaß

Dann nutze ich häufig:

- Skype
- Facebook / Xing
- WunderRadio (zum Radio hören :)
- Remote, um itunes beim Filmegucken fernzubedienen
- WordRollDE (Wörterbuch Englisch-Deutsch)
- Jaadu RDP (allerdings relativ teuer)