Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von Coooder
Thema: ASP.NET Core Hosten auf Win 2012 R2 Server
Am im Forum: Web-Technologien

Zitat von Palin
Hi Coooder,
Dann schau mal hier:
MSDN:Publishing to IIS

Das hab ich schon angeschaut. Meiner Meinung hab ich das alles auch so gemacht. :/

Ja ich würde es lieber im iis haben, schon allein weil da dass mit dem ssl zertifikat und den url bindings schon eingestellt ist ... das war ebenfalls die hölle ^^


Zitat von Coffeebean
ASP.NET Core braucht, wenn du es mit IIS hosten willst, die web.config wieder
Also die ist ja schon standartmäßig vorhanden. Oder was meinst du?

Thema: ASP.NET Core Hosten auf Win 2012 R2 Server
Am im Forum: Web-Technologien

ich sollte natürlich noch erwähnen das ich immer den

Fehler
403 - Verboten: Zugriff verweigert.
Fehler bekomme.
pack ich die alten Dateien wieder in den wwwroot ordner (ich glaub das war ein asp.net mvc5 Beta projekt oder so ähnlich) funktionierts wieder

Thema: ASP.NET Core Hosten auf Win 2012 R2 Server
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo Leute,

ich habe eins meiner Projekte auf das neue .net core umgestellt, soweit hat das auch gut geklappt. Nur Das hosten auf meinen Win 2012 R2 Server funktioniert scheinbar nicht mehr. Ich hatte damals schon mühen das zum Laufen zu bekommen und nun hat sich anscheinend wieder was geändert.

Früher hab ich über VisualStudio das Projekt gepublished und das dann auf den Server bei C:\inetpub\wwwroot abgelegt. Damit ging das dann. Wie funktioniert das mit dem neuen asp.net core? Da ich mich mit Servern nicht gut auskenne fällt es mir schwer die angeblichen tuts darüber zu verstehen. Kann mir da einer Helfen?

Thema: TextBox schon beim Start des Programm ausgefüllt anzeigen.
Am im Forum: Grundlagen von C#

Das macht nicht viel sinn. Les dir durch was die ToString methode in dem Fall macht. Es wird nicht das sein, was du scheinbar erwartet hast. Abgesehn davon benutzt du den Wert den die ToString() Methode zurück gibt nicht.

Thema: WCF Service scheint MaxReceivedMessageSize zu Ignorieren
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Also ich weiss immer noch nicht was das problem war... aber ich setzte das binding nun per code und damit funktioniert es.

Thema: WCF Service scheint MaxReceivedMessageSize zu Ignorieren
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hallo Gemeinde,

ich habe selfhosted WCF-Service aufgesetzt der soweit auch funktioniert.
Als ich den Service um eine neue Methode erweitert hab und sie Testen wollte kam die meldung:

Fehler
Das maximale Nachrichtengrößenkontingent für eingehende Nachrichten (65536) wurde überschritten....

Das was mich verwundert ist, das ich diesen Fehler bereits hatte und darauf hin die MaxReceivedMessageSize Eigenschaft in der App.config auf client und Serverseite bereits angepasst habe. Und dann war gut gewesen.
Aber wie gesagt jetzt bei der neuen Methode kommt der Fehler wieder.
Die configs sehen so aus:
 <system.serviceModel>
    <bindings>
      <basicHttpBinding>
        <binding name="BasicHttpBinding_IMyService" maxReceivedMessageSize="2147483647" maxBufferSize="2147483647" maxBufferPoolSize="2147483647" />
      </basicHttpBinding>
    </bindings>
    <client>
      <endpoint address="http://localhost:8080/MyService" binding="basicHttpBinding"
          bindingConfiguration="BasicHttpBinding_IMyService" contract="MyService.IMyService"
          name="BasicHttpBinding_IMyService" />
    </client>
  </system.serviceModel>

Übertragen werden soll eine Guid und ein byte[].

Jemand eine Idee warum die maxReceivedMessageSize eigenschaft nicht greift?
Google sagt letztendlich auch immer nur das es halt auf Client und Server eingestellt werden muss ... aber wie gesagt, das ist es ja.

Thema: Parallel For-Schleife liefert bei fixer Anzahl Durchläufe unterschiedliche Ergebnisse
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Zitat von FZelle
Wenn das nicht synchronisiert ist, passiert eben manchmal ein threadwechse nach dem lesen, und dann wird eben ggf von 2 oder mehr tasks der gleiche ausgangswert benutzt.

Ah ok, ja in die richtung ging auch mein Gedanke.


Ok ich danke euch beiden, wieder was dazu gelernt :)

Thema: Parallel For-Schleife liefert bei fixer Anzahl Durchläufe unterschiedliche Ergebnisse
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo,

ich hab ne kleine verständis frage zu den Parallel schleifen.

folgenes Test Konstrukt:


int test = 0;
Parallel.For(0, 20000, i =>
{
    test++;
});

Console.WriteLine(test);

Ich hätte erwarten das test am ende 20000 ist. Jedoch ist das immer unterschiedlich was da rauskommt.

Das die Parallel-Schleifenrümpfe quasi durcheinander ausgeführt werden ist mir bekannt. Allerdings läuft sie ja dennoch 20000 mal durch test sollte doch dann auch 20000 sein oder nich?

Thema: Git - Alle Files sind eingecheckt obwohl sie im GitIgnore eingetragen sind
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hey leute, ich hab ein kleines problem mit git.
Es werden scheinbar immer alle Files eingecheckt also auch die ganzen .pdb Dateien.

In der Git ignore sind die aber eingetragen

Jemand ne idee an was das liegen könnte?

Thema: TextBlock o.ä. mehrfach auf Oberfläche anzeigen
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hi,
pack in die Observable keine Gui Elemente. Sondern nur die Daten selbst, in dem fall also die strings.
Im Xaml fügst du der ListBox dann ein DataTemplate hinzu ... da wird definiert wie die Daten Dargestellt werden -> also definierst du da die TextBox

so müsste es klappen

Thema: Im Client einzelne Datensätze nachladen bei änderung
Am im Forum: Netzwerktechnologien

okay vielen dank, damit komm ich weiter

Thema: Im Client einzelne Datensätze nachladen bei änderung
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hallo Leute,

ich arbeite an einer Software die aus einer Datenbank jede menge Daten läd, z.B. Kontaktdaten...
Jetzt gibts nun auch mehrere User die unter anderem neue Kontakte anlegen oder bestehende editieren können. Nun will ich natürlich nich ständig bei den Clients immer alles provisorisch nachladen sondern nach möglichkeit eben nur genau die änderung.

Wie kann man das am besten realisieren? Schickt man zumbeispiel vom Server bei irgendeiner änderung eine Nachricht an die Clients oder was empfiehlt sich bei sowas?

Thema: Eigenes Control / DependencyProperty Binding
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Zitat von MrSparkle
Warum wunderst du dich dann darüber, daß das State-Property in der ItemSelectionControl gesucht wird?
Weil es im ItemsSelectionControl nur meine Items Propertys gibt

Zitat von MrSparkle
Und überhaupt: Wieso solltest du zwei Eigenschaften der gleichen Klasse aneinander binden? Dann kannst du doch gleich das Items-Property verwenden anstatt des State-Propertys.
Sry das versteh ich nicht.
Zitat von MrSparkle
Für mich sieht das alles trotzdem so aus, als hast du die Eigenschaften im MainWindow definiert.

das MainWindow stellt in den Collections die letzendlichen Daten bereit. Die Werden dann an mein Control gebunden. Der Teil ist ja an sich nicht anders als wenn ich die Collections an eine ListBox oder so binden würde.
Ich Binde also meine StateCollection an die Items Property meines Controls.
Innerhalb meines Controls Bindet dann ein ItemsControl die Collection Items

Thema: Eigenes Control / DependencyProperty Binding
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Na das tu ich doch im Konstruktor

DataContext = this;
Und this ist ja mein Control, also die objektinstanz meiner Collections.
Oder hab ich das falsch verstanden?

Ich benutzt im moment grad kein extra ViewModel weil ich erstmal nur das mit den DependencyProperties testen wollte. Sobald das klappt setzt ich alles richtig um fürs MVVM

Thema: Eigenes Control / DependencyProperty Binding
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hallo Leute,

ich möchte eine eigenes Control erstellen an dem ganz Normal gebindet werden kann.
Leider will mir das nicht gelingen. Hier erstmal der Code:
ItemSelectionControl.xaml

<StackPanel>
            <ItemsControl ItemsSource="{Binding SelectedItems}">

            </ItemsControl>
            <Expander Header="Status">
                <ItemsControl ItemsSource="{Binding Items}">
                    <ItemsControl.ItemsPanel>
                        <ItemsPanelTemplate>
                            <WrapPanel />
                        </ItemsPanelTemplate>
                    </ItemsControl.ItemsPanel>
                    <ItemsControl.ItemTemplate>
                        <DataTemplate>
                            <Button Margin="20,10" Content="{Binding Name}" Tag="{Binding ID}" Click="Button_Click"/>
                        </DataTemplate>
                    </ItemsControl.ItemTemplate>
                </ItemsControl>
            </Expander>
        </StackPanel>

ItemSelectionControl.xaml.cs

public partial class ItemSelectionControl : UserControl
	{
		public static readonly DependencyProperty ItemsProperty = DependencyProperty.Register("Items", typeof(ObservableCollection<IDName>), typeof(ItemSelectionControl));
		public static readonly DependencyProperty SelectedItemsProperty = DependencyProperty.Register("SelectedItems", typeof(ObservableCollection<IDName>), typeof(ItemSelectionControl));

		public ObservableCollection<IDName> Items
		{
			get { return (ObservableCollection<IDName>) GetValue(ItemsProperty); }
			set { SetValue(ItemsProperty, value); }
		}
		public ObservableCollection<IDName> SelectedItems
		{
			get { return (ObservableCollection<IDName>) GetValue(SelectedItemsProperty); }
			set { SetValue(SelectedItemsProperty, value); }
		}

		public ItemSelectionControl()
		{
			InitializeComponent();
			DataContext = this;
		}

		private void Button_Click(object sender, RoutedEventArgs e)
		{
			Button button = (Button) sender;

			foreach (IDName state in Items) {
				if ((Guid) button.Tag == state.ID) {
					SelectedItems.Add(state);
					Items.Remove(state);
					break;
				}
			}
		}
	}

Und im MainWindow jeweils das:
<local:ItemSelectionControl Items="{Binding States}" SelectedItems="{Binding SelectedStates}" />

public ObservableCollection<IDName> States { get; set; }
		public ObservableCollection<IDName> SelectedStates { get; set; }

		public MainWindow()
		{
			InitializeComponent();
			DataContext = this;
		}

Im Output Fenster steht folgendes dazu:
Fehler
System.Windows.Data Error: 40 : BindingExpression path error: 'States' property not found on 'object' ''ItemSelectionControl' (Name='')'. BindingExpression:Path=States; DataItem='ItemSelectionControl' (Name=''); target element is 'ItemSelectionControl' (Name=''); target property is 'Items' (type 'ObservableCollection`1')

System.Windows.Data Error: 40 : BindingExpression path error: 'SelectedStates' property not found on 'object' ''ItemSelectionControl' (Name='')'. BindingExpression:Path=SelectedStates; DataItem='ItemSelectionControl' (Name=''); target element is 'ItemSelectionControl' (Name=''); target property is 'SelectedItems' (type 'ObservableCollection`1')

Er findest also die State Propertys im ItemSelectionControl nicht ... Aber ich versteh garnicht wieso er nach denen dort sucht o.O
Ich mein ich binde die doch im MainWindow an meinem Control

Thema: WPF: Command CanExecute wird nur einmal aufgerufen
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Vielen dank!

public event EventHandler CanExecuteChanged
        {
            add { CommandManager.RequerySuggested += value; }
            remove { CommandManager.RequerySuggested -= value; }
        }
war die Lösung des problems!

Thema: WPF: Command CanExecute wird nur einmal aufgerufen
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Zitat von Rioma
Häng das CanExecuteChanged Event mal an das CommandManager.RequerySuggested.

Sry da steh ich jetzt auf dem Schlauch, wie meinst du das?

Thema: WPF: Command CanExecute wird nur einmal aufgerufen
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hallo Leute,

ich hab da ein kleines Problem mit den Commands. Ich habe mir eine eigene Command Klasse geschrieben, jedoch wird die CanExecute Methode nur einmal aufgerufen und danach nie wieder.

im ViewModel


CmdSave = new MyCommand((obj) =>
			{
				//do something
			});
			CmdSave.CanExecuteAction = (obj) => 
			{
				//do something
			};


public class MyCommand: ICommand
	{
		public Func<object, bool > CanExecuteAction = (obj) => { return true; };
		public Action<object> ExecuteAction;

		public iDSCommand(Action<object> aExecuteAction)
		{
			ExecuteAction = aExecuteAction;
		}

		public bool CanExecute(object parameter)
		{
			return CanExecuteAction(parameter);
		}

		public event EventHandler CanExecuteChanged;

		public void Execute(object parameter)
		{
			ExecuteAction(parameter);
		}
	}
<Button Command="{Binding CmdSave}" Margin="0,20,0,0" HorizontalAlignment="Right"  Style="{DynamicResource myButton}">
                Speichern
            </Button>

Thema: Zugriff auf die Methode eines anderen Interfaces erlangen?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Zitat von Falke2000
Soweit ich weiss for > foreach (in performance)

Ich hatte dazu mal ein paar Testloops geschrieben
Mein Ergebnis war das "for" bei normalen Arrays schneller ist
"foreach" war z.B. bei einer List<> schneller

Thema: BaseWindow mit 2 ContentPresenter
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Ahhh Hirngrütze gestern abend gehabt sry ... Ich kann ja das Fenster sowieso schon wiederverwerten ^^

Danke euch

Thema: BaseWindow mit 2 ContentPresenter
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

@Rioma genau so hab ich das vor, nur das ich das nich bei jedem Fenster der Anwendung immer wieder neu machen wollte ^^

Thema: BaseWindow mit 2 ContentPresenter
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Der Inhalt des Windows kommt ja noch ...
Und der Style mit dem ControlTemplate is halt dafür, dass ich das nich in jedem Fenster neu machen muss.

Ich will mir also ein BaseWindow bauen das im prinziep so funktioniert/aussieht:


<cl:BaseWindow x:Class="Client.MainWindow"
        xmlns:cl="clr-namespace:Client"
        xmlns="http://schemas.microsoft.com/winfx/2006/xaml/presentation"
        xmlns:x="http://schemas.microsoft.com/winfx/2006/xaml"
        Title="MainWindow" Height="350" Width="525"
        Style="{DynamicResource MyWindow}">

<NaviLeiste>
*Diverser Content*
</NaviLeiste>

<WindowContent>
*Diverser Content*
</WindowContent>

</cl:BaseWindow>

Is das so in etwa möglich?

Thema: BaseWindow mit 2 ContentPresenter
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hallo Leute!

Ich möchte mir eine BaseWindow Klasse erstellen um eben alle Fenster der Anwendung davon ableiten zu lassen. Das Fenster soll in 2 Teile aufgeteilt werden. Oben ein Menü und unten der Content.
Überlegt hab ich mir, das mit 2 ContentPresenter im ControlTemplate umzusetzten.
Allerdings bin ich mir nich so sicher wie meine nächsten schirtte aussehen müssten dafür. Aus den google ergebnissen wurde ich nur teilweise schlau drauß.

Hier erstmal das was ich bereits habe:

Application Resources

<Style x:Key="MyWindow" TargetType="cl:BaseWindow">
            <Setter Property="WindowStyle" Value="None" />
            <Setter Property="ResizeMode" Value="CanResizeWithGrip" />
            <Setter Property="AllowsTransparency" Value="True" />
            <Setter Property="Template">
                <Setter.Value>
                    <ControlTemplate TargetType="Window">
                        <Border BorderBrush="DarkGray" BorderThickness="1" Background="White">
                            <Grid>
                                <Grid.ColumnDefinitions>
                                    <ColumnDefinition Width="*"/>
                                    <ColumnDefinition Width="*"/>
                                </Grid.ColumnDefinitions>

                                <ContentPresenter HorizontalAlignment="Stretch" VerticalAlignment="Stretch" Grid.Column="0" />
                                <ContentPresenter HorizontalAlignment="Stretch" VerticalAlignment="Stretch" Grid.Column="1" />

                            </Grid>
                        </Border>
                    </ControlTemplate>
                </Setter.Value>
            </Setter>
        </Style>

Wie man sieht hab ich hier erstmal ganz Stumpf 2 Contentpresenter nebeneinander ...

MainWindow.xaml
<cl:BaseWindow x:Class="Client.MainWindow"
        xmlns:cl="clr-namespace:Client"
        xmlns="http://schemas.microsoft.com/winfx/2006/xaml/presentation"
        xmlns:x="http://schemas.microsoft.com/winfx/2006/xaml"
        Title="MainWindow" Height="350" Width="525"
        Style="{DynamicResource MyWindow}">
    
    <Grid>
        
    </Grid>
    
</cl:BaseWindow>
Hier liegt das Grid im 2ten ContentPresenter...
BaseWindow selbst is noch Komplett leer und leitet nur vin Window im moment ab.

Ich bin mir nich ganz sicher ob ich für mein Vorhaben überhaupt eine BaseWindow brauche ... es "fühlt" sich aber so an =D

Kurz gefragt ... wie könnt ich jetzt weiter vorgehen damit ich 2 ContentPresenter nutzen kann?
Oder is der Ansatz ansich schon nich Empfehlenswert? Freue mich über eure Antworten.

Thema: ListView als Menü missbrauchen?!
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Versteh jetzt nich ganz was du suchst. Mit einem UserControl kannst du doch im Grunde wie mit einer normalen Form arbeiten. Oder was meinst du?

ps: in wpf könnte man einfach ne Listbox nehmen, Button reinpacken und fertig. Man kann in wpf ja quasie alle elemente mit einander verschachteln ... Bei WinForms ist so GUI zeugs in der Regel nen ganzen stück umständlicher

Thema: ListView als Menü missbrauchen?!
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Für sowas würde ich dir eher WPF Empfehlen ... damit geht das sehr simple umzusetzten.
Wenns unebeding WinForms sein muss, dann würd ich da nen eigenes Control schreiben...

Thema: Reflection -> GetMethod gibt immer null zurück
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo leute,

ich erzeuge mir per Reflection eine Instanz und will eine Mehtode von dieser aufrufen.
Leider kommt immer nur null zurück.


Assembly ass = Assembly.Load(assemblyBytes);

			Type buttonType = null;
			foreach (Type type in ass.ExportedTypes) {
				if (type.Name == "ModuleButton") {
					buttonType = type;
					break;
				}
			}
			ConstructorInfo buttonConstructor = buttonType.GetConstructor(Type.EmptyTypes);
			object buttonClassObject = buttonConstructor.Invoke(new object[] { });
//buttonMethod bleibt null
			MethodInfo buttonMethod = buttonType.GetMethod("GetControl", BindingFlags.Instance | BindingFlags.Public);


			object control = buttonMethod.Invoke(buttonClassObject, null);


public partial class ModuleButton : UserControl, IModuleButton
	{
		public ModuleButton()
		{
			InitializeComponent();
		}
//von IModuleButton
		public UserControl GetControl()
		{
			return new OrderHistoryControl();
		}
	}

Weiß einer wo der Fehler liegt?

Thema: Kundenverwaltungs- / Kassensystem, eure Meinung / Hilfe
Am im Forum: Grundlagen von C#

Das schwerste wird das mit den PDF erstellen sein ...
Such dir ne Library und Teste diese bis du weißt wie du damit die Rechnung erzeugen kannst.
Der Rest is dann nich mehr so Dramatisch ... kommt aber drauf an wie weit deine Grundkenntnisse fortgeschritten sind.

Zitat von Abt
nicht nur Progranmmierwissen sondern auch verdammt viel juristisches Wissen.
Wenn er sich an die vorgaben hält, die er vom Auftraggeber bekommt, sollte das doch kein problem sein

Thema: Funktionen zusammenfassen in Interface
Am im Forum: Grundlagen von C#

Hallo,
also ich hab nich wirklich verstanden was du vorhast oder was dein Ziel ist ... aber es sieht für mich so aus, das du in deiner PSKW Klasse die 2 Speicher Objekte Definieren müsstest.
Dann definierst du in der PSKW klasse eben die Methoden die du brauchst

Thema: Taschenrechner programmieren
Am im Forum: Grundlagen von C#

Zitat von gdiller2015
müsste ich die Buttons so umstellen dass sie die Zahlen in eine neue Variable speichern

Du könntest 2 Listen Definieren, in die erste Liste packst du die eingegebenen Zahlen und in die zweite liste die Operanten.
Dann kannst du alles nacheinander ausrechnen. Eventuell musst du dir was für die "Punkt- vor Strichrechnung" überlegen, fals du das berücksichtigen willst.

Thema: ListBox - ItemTemplate - binding
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Sooo ich glaub ich hab das Problem gefunden

LastName und so sind zwar vorhanden aber als normale public variable und nicht als property!
Die Klassen liegen in einer dll, deswegen is mir das erst nicht aufgefallen

Ich kanns heute nich mehrt Testen aber ich geh stark davon aus, das es daran liegt