Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von Max1809
Thema: Automatisches Ändern von Werten beim Speichern bzw. vor dem Speichern
Am im Forum: Datentechnologien

Zitat von pinki
Reicht da nicht ein Post?
https://stackoverflow.com/questions/50358143/entity-framework-5-edit-value-of-a-change-automatically-if-needed

Gut erkannt. Ich wüsste jedoch nicht, dass dies untersagt ist 8o

Ja, tatsächlich habe ich auch dort gefragt und bisher keine Rückmeldung bekommen. Deswegen wollte ich meine Chancen erhöhen und die Frage in einem deutschsprachigen Forum, dass zunächst mit Stackoverflow nichts zutun hat, posten.

Thema: Automatisches Ändern von Werten beim Speichern bzw. vor dem Speichern
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: <EF 5>

Hallo zusammen,

ich möchte in meinem zentralen Repository, welches das EF gegen die Geschäftslogik kapselt, folgendes erreichen: Vor dem Aufruf der tatsächlichen SaveChanges() Methode vom DbContext, würde ich gerne die aufgetretenen Änderungen (Changes) die nun persistiert werden müssen durchlaufen um festzustellen, ob ggf. weitere Änderungen automatisch durch das Repository gemacht werden müssen.

Grund dafür ist, dass in meinem Fall in der Datenbank Werte-Paare vorhanden sind, also Spalten, die im Prinzip den selben Wert speichern nur in einem anderen Format. Nun möchte ich verhindern, dass nur ein Wertepaar angepasst und das andere vergessen wurde.

Dazu habe ich mal folgenden Algorithmus entwickelt:



// --- Ermittlung aller Änderungen die nun persistiert werden sollen ---
var changes = from e in this.Context.ChangeTracker.Entries()
                     where e.State != System.Data.EntityState.Unchanged
                     select e;

foreach (var change in changes)
{
    var item = change.Cast<T>().Entity;

    if (change.State == System.Data.EntityState.Modified)
    {
        var originalValues = this.Context.Entry(item).OriginalValues;
        var currentValues = this.Context.Entry(item).CurrentValues;

        foreach (string changedProperty in currentValues.PropertyNames)
        {
            PropertyInfo propertyInfo = this._properties.Find(pi => pi.Name == changedProperty);

            // Check it is a value-pair-field 
            if (propertyInfo.PropertyType.Name.Contains("SPECIAL_CHAR"))
            {
                // Check if the pair was also edited 
                // First get the name of the pair field ...

                string pairPropertyName = this._FindPropperUsualPropertyToUnicodeProperty(propertyInfo.PropertyType.Name);

                // Check if the field was edited 
                if (currentValues.PropertyNames.First(pi => pi == pairPropertyName) == null)
                {
                    // Not editied -> have to edited it here automatically 
                    originalValues[pairPropertyName] = currentValues[changedProperty]; // I KNOW -> cannot work like this ...
                }
            }
        }
    }
}

// SaveChanges() hier dann aufrufen ...

Mir ist bewusst, dass folgende Zeile nicht funktionieren kann:


originalValues[pairPropertyName] = currentValues[changedProperty]; // I KNOW -> cannot work like this ...

Aber welche Möglichkeit habe ich hier?

Thema: Visual Studio 2015 - Klassen- und Methodenkommentare ändern
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo Abt,

vielen Dank für die Antwort. Ja, das was Du sagst macht absolut Sinn. Sowohl in der Uni als auch auf der Arbeit haben wir diesen Stil gepflegt. Zugegebenermaßen wurde da aber noch nicht mit Visual Studio entwickelt.

Danke für den Denkanstoß. In Verbindung mit einem VCS macht dies wohl wirklich weniger Sinn ...

Thema: Visual Studio 2015 - Klassen- und Methodenkommentare ändern
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo zusammen,

ich würde gerne die automatisch generierten Klassen- und Methodenkommentare ändern (siehe Bild, so ist es gewünscht). Gerne würde ich "@author" und "@date" hinzufügen und automatisch befüllen lassen.

Also die Kommentare, die bei "///" automatisch hinzugefügt werden.

Ich habe bereits folgenden Link gefunden, aber leider konnte ich damit nicht weiter kommen:

https://stackoverflow.com/questions/429452/auto-generate-function-documentation-in-visual-studio/37136970

Wie kann ich da vorgehen? Ich weiß, dass es in Eclipse relativ einfach geht.

Thema: Hilfestellung gesucht: Portierung einer Anwendung von Visual Objects nach C#
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo csoifert,

habt ihr das Projekt mittlerweile abgeschlossen? Oder hat jemand anderes eventuell hier Literaturempfehlungen etc. für mich?

Thema: Inhalt aus einem CMS formatierbar machen und in App darstellen
Am im Forum: Cross Platform Entwicklung - Mobile und IoT

Hi und vielen Dank dir,

ist zwar leider nicht 100% das, was ich mir vorgestellt habe - ein WPF Control dafür wäre schon ganz cool, also ich meine, welches eine Toolbar bietet usw. (wie eben dieses JS-Control) und es ermöglicht, dass man dann Markdown-Text zurückbekommt. Markdown als Stichwort war aber schon sehr gut, wusste ich gar nicht, dass es sowas gibt. ;)

Theoretisch könnte ich aber doch dieses JavaScript Control (Simple MDE) in einem kleinen CefSharp Webbrowser in unserer WPF Applikation laufen lassen und die Nutzer so die Inhalte editieren lassen? :)

Thema: Inhalt aus einem CMS formatierbar machen und in App darstellen
Am im Forum: Cross Platform Entwicklung - Mobile und IoT

Hallo zusammen,

ich brauche Anregungen und ein paar Leute, die sich mit der Thematik vielleicht bereits beschäftigt haben.

Wir haben ein Content-Management-System womit unsere User eine App mehr oder weniger mit Inhalt befüllen können. Das klappt auch ganz gut, nur sind alle Texte etc. nur als reiner Text gespeichert (Webserver mit MySQL Datenbank).

Jetzt gibt es die Wünsche, dass man die Texte im CMS auch formatieren kann - also Listen, Fettschrift, Kursiv, Unterstrichen etc. - für den Anfang würden die einfachsten Elemente reichen.

Wie löst man nun das Problem? In der App nutzen wir TextViews zur Darstellung der Inhalte. Im Prinzip könnte man nun doch die Inhalte im CMS als HTML speichern/bearbeiten lassen - den HTML-String in der MySQL Tabelle speichern und dann diesen HTML-String in die TextViews von iOS und Android packen und darstellen lassen. Dass das unter Android und iOS geht weiß ich, nur weiß ich nicht ob das ein guter Weg ist und hoffe auf Erfahrungen oder Anregungen. :)

Besten Dank!

Thema: SSL Zertifikat auf Webserver - normales HTTP trotzdem möglich
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Vielen Dank für deine Antwort. Den Webserver betreiben wir nicht selbst, sondern ein Hoster. Entsprechend sollten wir uns bei ihm informieren?

Im Grunde müssen wir ja an unseren Requests etc. (C# WebClient) kaum was umstellen, lediglich "https" in die URL aufnehmen und ein Flag setzen?

Thema: SSL Zertifikat auf Webserver - normales HTTP trotzdem möglich
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hallo zusammen,

wir wollen ein SSL Zertifikat auf unserem Webserver installieren um HTTPS zu unterstützen.

Leider ist unsere ganze Software so ausgelegt, dass sie unseren Webserver per HTTP anspricht (http:\\ URLs ...). Sollten wir nun ein Zertifikat installieren, ist es dann nicht mehr möglich, normale Anfragen per HTTP zu starten? Schon klar, dass diese dann nicht verschlüsselt sind.

Wir würden die Software Schritt für Schritt auf HTTPS umstellen, deswegen wäre es gut, wenn HTTP (ohne S) weiterhin funktioniert. :)

Leider habe ich dazu im Internet nichts gefunden.

Vielen Dank! ;)

Thema: Xamarin: App Entwicklung unter C#
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo zusammen,

ich entwickle mittlerweile auch ungefähr ein halbes Jahr mit Xamarin und habe es lieben gelernt.

Von hybride Lösungen mittels HTML5, JavaScript, Bootstrap oder Intel App Framework halte ich nichts - ich brauche die wirklich nativen Controls und schätze das in jeder App. Die Performance von solchen Lösungen kommt an die native Lösungen ebenfalls nicht ran. Glücklicherweise kann ich dieses Verständnis meinen Kunden sehr gut verkaufen, wodurch ich meine (App-)Projekte mit Xamarin entwickeln darf.

Aktuell entwickle ich eine iOS App und portiere nebenbei eine bestehende, native Android nach Xamarin.

Wenn Du Xamarin nur für Windows Phone und Android einsetzen willst, dann brauchst Du keinen Mac. Wenn Du allerdings auch für iOS entwickeln willst, brauchst Du zwingend irgendwo einen Mac. Entweder Du entwickelst das iOS Projekt direkt auf einem Mac oder MacBook (so mache ich das) oder Du verbindest Dein Visual Studio mit einem Mac, der als Build-Host fungiert. Somit kannst Du die komplette App unter Windows entwickeln (samt iOS Designer) und brauchst nur das kompilieren auf einem Mac ausführen - natürlich startet dann auch der Debugger auf dem Mac - bedeutet: wäre hilfreich, wenn der Build-Host-Mac in Deiner Nähe steht.

Eine andere Möglichkeit ist, Du installiert auf einem Mac in einer virtuellen Umgebung (z.B. Parallels) ein Windows und kannst dann auf dem selben Gerät alle Varianten Deiner App entwickeln.


Xamarin ist mittlerweile erwachsen geworden. Das Team ist groß, die Investoren pumpen immer mehr Geld rein und das Ergebnis ist eine immer besser werdende Plattform! Die Dokumentation ist perfekt, denn diese fast alles wichtige, was Android oder iOS in ihren offiziellen Dokumentationen bereits niedergeschrieben haben, auf das nötigste zusammen und erklärt gewisse Sachverhalte nochmal speziell.

Mit Xamarin.Forms ist es jetzt sogar möglich, sogar das GUI-Design nur einmal zu schreiben und auf jeder Plattform zu verwenden. Allerdings ist Xamarin.Forms noch nicht sehr ausgereift und ich setze es noch nicht produktiv ein. Es wird sich allerdings hier etwas tun. Ganz sicher. :)

PS: XCode war schon immer kostenlos!

Thema: Suche guten Laptop zum Entwickeln
Am im Forum: Smalltalk

Schönen guten Abend zusammen,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem neuen Windows Notebook. Mein aktuelles ist bereits veraltet (Lifebook AH530) und nicht mehr wirklich toll für das Entwickeln geeignet.


Ich entwickle gerne mit dem Notebook und trage das immer von Zuhause mit auf die Arbeit und arbeite da weiter bzw. genau andersrum.

Sehr mobil muss es aber auch nicht sein. Im Zug oder ähnlichem arbeite ich nicht ...

Aktuelle Spiele sollten allerdings auch darauf laufen, da ich gerne ab und zu spiele. Das bedeutet, gute Leistung!

FullHD sollte es unbedingt sein, um alle Entwicklungstools unterzukriegen und ein 15 Zoll Gerät. Man sollte natürlich auch lange damit arbeiten können. Damit meine ich nicht die Akkulaufzeit, da ich sowieso immer nur dort arbeite, wo ich das Notebook auch an das Stromnetz anschließen kann, sondern die Ergonomie und die Tastatur.

Eine SSD wäre ebenfalls toll.

Budget liegt bei max 1.000€.


Hat hier jemand konkrete Empfehlungen?

Welche Notebooks habt ihr für das Entwickeln?

Meine bisherigen Favoriten:

Lenovo IdeaPad Y510P

http://www.amazon.de/Lenovo-IdeaPad-ANTI-GLARE-Notebook-GeForce/dp/B00FBGI34I/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1395172897&sr=8-1&keywords=lenovo+y510p (Empfehlung von einem Freund)

Lenovo ThinkPad E540
http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/lenovo+notebooks/lenovo+business/thinkpad+edge+serie/lenovo+thinkpad+edge+e540+20c60044ge


Ich freue mich auf eure Tipps!

Thema: C# Applikation - Server - App | Problematik mit FTP Transfer
Am im Forum: Web-Technologien

Serverseitige Programmierung mit .NET ist mir noch unbekannter als PHP und MySQL.

Damit habe ich mich noch nie beschäftigt ... was sind Schlüsselwörter, wonach ich suchen könnte? :)

Thema: C# Applikation - Server - App | Problematik mit FTP Transfer
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo zusammen,

in der aktuellen Form meines Projekts übermitteln X beliebige Clients Informationen in Form von XML-Dateien auf einen FTP - Server.

Hier liegen die XML-Dateien einfach als tatsächliche Dateien auf dem Server.


Nun gibt es X beliebige Clients in Form von App-Usern, die ebenfalls über den FTP-Server die publizierten Daten herunterladen (XML) und verarbeiten.

Das Problem ist, dass FTP relativ unsicher ist, eher langsam und vor allem: Ich immer pro Nutzer einen neuen FTP-Nutzer anlegen muss. Das ist recht doof.

Das ist der aktuelle Standpunkt!


Um diese ganze Sache performanter zu machen, habe ich mir zwei Möglichkeiten angeschaut:

  • - die ganze Sache über einen echten Webserver laufen zu lassen und auf diesem WebDAV zu installieren. Damit kann ich die Dateien weiterhin als "Datei" ansehen und diese über HTTP übertragen. Kann hier jemand eine gute, freie C# Library empfehlen?
  • - die Sache nicht mehr über Dateien laufen zu lassen, sondern ebenfalls einen echten Webserver zu installieren und auf diesem mittels PHP und MySQL die Daten in Tabellen halten. Problem ist aktuell, dass ich wenig Erfahrung in PHP und MySQL habe. Dürfte aber nicht so schwer sein, eine bestimmte PHP Methode aufzurufen, die als Parameter die Daten empfängt und in eine MySQL Tabelle schreibt? Müsste dann auch eine Löschen und Bearbeiten-Methode geben ...
    Die App würde dann eine "gibMirInfos" Methode aufrufen.



Was sagt ihr dazu?

Falls noch offene Fragen im Raum stehen, freue ich mich, diese beantworten zu können.

PS: Schönes - sonniges - Wochenende!

Thema: Gratis Projektmanagement-Software für mehrere Benutzer
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo zusammen,

kann mir evtl. jemand eine kostenlose Projektmanagement-Software empfehlen, wo ein paar Leute gleichzeitig an einem Projekt (Datei?) arbeiten und ihre eigenen Steps und Erfolge eintragen können?

Diese Lösung muss also aus dem Internet aufrufbar sein.

Thema: SQL MDF-Datei auf Netzlaufwerk?
Am im Forum: Datentechnologien

Danke für die Antworten.

Tatsächlich bin ich hier noch bei alten dBase wo man die .dbfs ganz einfach im Netz haben konnte und jeder Client mit einem ADS ausgestattet war.

Ich werde mir jetzt mittels VMWare einen virtuellen SQL Server 2008 aufsetzen und dann damit arbeiten.

Hatte bisher immer nur mit SQL CE oder dBase gearbeitet und von daher fehlt mir hier ein wenig Erfahrung und Wissen.

Danke für die Klarstellungen. :)

Thema: SQL MDF-Datei auf Netzlaufwerk?
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: <SQL>

Guten Abend zusammen,


wieso ist es eigentlich nicht möglich, dass ich eine SQL Datenbank auf einem Netzlaufwerk erstelle und dann alle Clients darauf zugreifen?

Wieso muss die Datenbank tatsächlich auf einem Server erstellt werden? (wo dann tatsächlich SQL Server als DBMS läuft)

Wie kann ich z.B. folgendes realisieren:

Mein eigener PC soll als eine Art "Server" dienen. Hier läuft SQL Server 2008 und auf der lokalen Platte liegt die Datenbank (.mdf).

Nun habe ich den Speicherort freigegeben und auf dem Notebook als "Netzlaufwerk" hinzugefügt.

Wenn ich nun meine Applikation auf dem Laptop und auf diesen Speicherort laufen lasse (Connectionstring angepasst) kommt folgende Exception:

Zitat
Die Datei 'z:\app\Database.mdf' befindet sich in einem Netzwerkpfad, der für Datenbankdateien nicht unterstützt wird.
Fehler beim Anfügen einer automatisch benannten Datenbank für die Datei z:\app\Database.mdf. Eine Datenbank mit diesem Namen ist bereits vorhanden, die angegebene Datei kann nicht geöffnet werden, oder sie befindet sich in der UNC-Freigabe.

Thema: ListView mit Bildern - Problem mit offenem FileHandle
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Lösung:

Ich habe nun eine Lösung für mein Problem!

Die ListView kriegt von mir nun nicht mehr einen Pfad des Bildes, sondern nur noch ein Bitmap übergeben.

Dadurch wird auf der eigentlichen Datei kein Handle aufgemacht und das Löschen funktioniert problemlos.

Folgender Code enthält also nicht mehr "vollerPfad", sondern "bitmap" als Binding-Eigenschaft:

Alt:

 <Image Source="{Binding vollerPfad}" Stretch="Fill" HorizontalAlignment="Center" Height="200" Width="200"></Image>

Neu:
  <Image Source="{Binding bitmap}" Stretch="Fill" HorizontalAlignment="Center" Height="200" Width="250"></Image>


Beim Hinzufügen baue ich mir das Bitmap folgendermaßen auf:

dtoBild.vollerPfad = Pfade.gebenPfad(Pfade.PfadeEnum.LOKAL_PFAD_BILDER) + bild_server;

                            Uri src = new Uri(Pfade.gebenPfad(Pfade.PfadeEnum.LOKAL_PFAD_BILDER) + bild_server, UriKind.RelativeOrAbsolute);
                            BitmapImage small_image_bmp = new BitmapImage();
                   
                            small_image_bmp.BeginInit();
                            small_image_bmp.CacheOption = BitmapCacheOption.OnLoad;
                            small_image_bmp.UriSource = src;
                            small_image_bmp.EndInit();
                            small_image_bmp.Freeze();
                            dtoBild.bitmap = small_image_bmp;

                            this.listeBilder.Add(dtoBild);

Wichtig damit ist das "Freeze()" - damit gebe ich das Bitmap anderen Threads frei.

Thema: ListView mit Bildern - Problem mit offenem FileHandle
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Guten Abend zusammen,

ich komme nicht mehr weiter ...

Bitte um Hilfe!

In meiner Applikation habe ich eine "Bilderverwaltung" wo Bilder hinzugefügt und gelöscht werden können.

Dies habe ich als ListView deklariert und folgendermaßen sieht das XAML aus:

  <Window.Resources>

        <DataTemplate x:Key="ImageGalleryDataTemplate">
            <Grid>
                <Border BorderBrush="#FF3B332C" BorderThickness="3"  Width="100" Height="100" Padding="10" Margin="15" CornerRadius="10">
                    <!--Bind Image Path in Image Control-->
                    <Image Source="{Binding vollerPfad}" Stretch="Fill"  HorizontalAlignment="Center">
                        <!--View Large Image on Image Control Tooltip-->
                        <Image.ToolTip>
                            <Grid>
                                <Image Source="{Binding vollerPfad}" Stretch="Fill" HorizontalAlignment="Center" Height="200" Width="200"></Image>
                            </Grid>
                        </Image.ToolTip>
                    </Image>
                </Border>
            </Grid>
        </DataTemplate>

        <ItemsPanelTemplate x:Key="ImageGalleryItemsPanelTemplate">
            <!--Display Images on UniformGrid Panel-->
            <UniformGrid Columns="4" HorizontalAlignment="Left" VerticalAlignment="Top"/>
        </ItemsPanelTemplate>
    </Window.Resources>

    <Grid>
        <ListBox SelectionMode="Multiple" x:Name="lbImageGallery"  ItemsSource="{Binding BilderCollection}" ItemsPanel="{DynamicResource ImageGalleryItemsPanelTemplate}" ItemTemplate="{StaticResource ImageGalleryDataTemplate}" Margin="0,0,0,59"  IsHitTestVisible="True" SelectionChanged="lbImageGallery_SelectionChanged" Background="#FFFFE692">
...
        </ListBox>

Wie ihr seht, hole ich mir die einzelnen Bilder in der ListView über folgendes "Binding" her:
 <Image Source="{Binding vollerPfad}" Stretch="Fill" HorizontalAlignment="Center" Height="200" Width="200"></Image>

Das Problem ist, dass hier wohl ein FileHandle aufgemacht wird.

Wenn ich nun die Datei folgendermaßen löschen lassen will, kriege ich die Meldung, dass diese von einem anderen Prozess verwendet wird:

Zuerst entferne ich das Bild aus der ListView:

(this.lbImageGallery.ItemsSource as List<DTOBild>).Remove(ausgewaehltesItem);

                    this.lbImageGallery.Items.Refresh();

Und möchte dann eigentlich die Datei löschen:

// --- Prüfung ob Datei exisitiert ---
         if (File.Exists(Pfade.gebenPfad(Pfade.PfadeEnum.LOKAL_PFAD_BILDER) + file.Name ))
         {
             try
             {
                 File.Delete(Pfade.gebenPfad(Pfade.PfadeEnum.LOKAL_PFAD_BILDER) + file.Name);
                 lReturn = true;
             }
             catch (Exception ex)
             {
                 lReturn = false;
             }
         }
         else
         {
             lReturn = false; // datei nicht vorhanden
         }

Könntet ihr mir evtl. einen Rat geben?


PS: Folgende Fehlermeldung:
Fehler
Der Prozess kann nicht auf die Datei "C:\ProgramData\app\cms\Bilder\Bild_Aussen.jpg" zugreifen, da sie von einem anderen Prozess verwendet wird.

Thema: Bilder möglichst klein komprimieren - Smartphones/App
Am im Forum: Grafik und Sound

Hallo zusammen,

ich stehe aktuell vor einem Problem und bräuchte dazu Hilfe. :)

Ich entwickle gerade eine App, die der jeweilige Benutzer für sich selbst konfigurieren kann. Dies geschieht über eine eigenständige Anwendung die auf C#, WPF basiert.

Nun kann der Anwender bei bestimmten Sachen Bilder hinterlegen. Diese können jedoch relativ groß werden und mein Problem ist, dass die App diese vom Server herunterladen muss um damit weiterarbeiten zu können. Das bedeutet, wenn da mal größere Bilder hochgeladen werden, die App relativ lange braucht um so ein Bild herunterzuladen.

Gibt es eine Möglichkeit, ein Bild (ob JPEG oder PNG) so zu komprimieren, dass es perfekt für mobile Endgeräte geeignet ist? Sprich, eine hohe Auflösung brauch ich da ja nicht.

Achja: Die Bilder codiere ich in einen Base64 String und verschicke diesen dann in einer XML-Datei.

Kann man evtl. den Base64 String nochmal codieren, sodass dies nochmal kleiner wird?

Thema: WPF Webbrowser - Google Maps einbinden
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hallo zusammen,

ich möchte in einem kleinen Control (Webbrowser) eine bestimmten Kartenausschnitt anzeigen.

Dazu baue ich mir die URL dynmaisch anhand meiner vorhanden GPS Informationen auf.

Folgendermaßen sieht es dann z.B. aus:

https://maps.google.de/maps?q=48.7813279,11.4080073&t=k&z=19

Code sieht folgendermaßen aus:

his.webBrowser.Source = new Uri("http://maps.google.de/maps?q=" + dtoMeldung.GPS_BreitenGrade + "," + dtoMeldung.GPS_LaengenGrade + "&t=k&z=19");

Leider zeigt er mir (wie erwartet ... ) die komplette Seite an! Ich möchte aber nur die Karte.

Wisst ihr, wie man das macht?

Thema: RichTextBox - wie kriege ich den Inhalt nachhaltig gespeichert?
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Zitat von Troubadix
Hallo Max,

kann denn deine Android App überhaupt das RTF Format darstellen?

Wenn ja, dann vermute ich (Code zeigst du ja keinen) dass du aktuell deinen Inhalt aus der Eigenschaft Text der RichTextBox ausliest. Diese enthält aber die Steuerzeichen für die Formattierung nicht.
Die RichTextBox hat die Eigenschaft Rtf. Lies die aus und speichere das in dein XML.
Siehe auch hier: http://msdn.microsoft.com/de-de/library/system.windows.forms.richtextbox.rtf%28v=vs.80%29.aspx

Das funktioniert aber wie gesagt nur, wenn deine App das RTF-Format auch darstellen kann.

Gruß
Thomas

Hallo Thomas,

ja richtig, ich verwende dazu die Eigenschaft "Text".

Leider kann Android bzw. Java das RTF Format nicht ohne weiteres lesen ...

Wäre es möglich, den Inhalt als HTML exportieren zu lassen und dies dann in der Android App anzuzeigen?

Folgendes Szenario ist vorhanden: Ich habe eine Windows Applikation die als CMS (Content Management System) fungiert - hier erstellt man Nachrichten - diese werden als XML Datei gespeichert und landen auf einem Server.

Die "App" bezieht die Nachrichten vom Server und stellt sie dar. Das funktioniert auch ...

Nun ... da ich jetzt Formatierungen als zusätzliches Feature einbauen will, stoße ich an das Problem, dass die Formatierungen irgendwie über die XML Datei an die Android-App weitergeleitet werden müssen.

Thema: RichTextBox - wie kriege ich den Inhalt nachhaltig gespeichert?
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Zitat von Wilfried
Sehr allgemeine Frage. Wo liegt das Problem?
Als erstes stellt sich doch die Frage, um welche Geräte handelt es sich? Was erwarten diese für eine Datei? Wie muss diese Datei aussehen?

Das Problem ist, dass in der XML Datei die Formatierungen wie "Bold", "Italic" und Font Family verloren gehen. :(

Die Nachrichten werden von einer Android-App gelesen.

Eine Nachrichten wird, wie bereits erwähnt, in Form einer XML-Datei gespeichert - diese enthält dann Titel, Bezeichnung, Erstellungszeit und Inhalt. Beim Inhalt kann man nun über die RichTextBox verschiedenste Formatierungen einstellen - doch diese Formatierungen gehen eben beim Parsen in die XML Datei verloren.

Thema: RichTextBox - wie kriege ich den Inhalt nachhaltig gespeichert?
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei eine kleinere Applikation zu schreiben.

Zuvor hatte ich nur eine einfache TextBox, um meine "Nachrichten" zu erstellen. Nun habe ich mich mit dem "RichTextBox" Control beschäftigt.

Ich habe bereits verschiedene Toolbars implementiert, mit denen man den Text nach seinen Wünschen formatieren kann. Schön! :)

Ich speichere diese "Nachrichten" in einer XML Datei (da diese dann von anderen Geräten gelesen werden müssen). Wie kriege ich es denn hin, diesen formatieren Text auch so in der XML zu speichern damit dieser auf dem anderen Gerät genau so angezeigt wird? :)

Also inklusive aller Formatierungen etc. :(

Thema: XML Datei auslesen - Problem
Am im Forum: Datentechnologien

Zitat von dN!3L
Zitat von Max1809
ich bin gerade dabei, eine XML Datei auszulesen und die enthaltenene Werte in ein DTO zu speichern. [...]
Kann mir evtl. jemand auch zugleich eine gute Möglichkeit empfehlen, eine XML Datei auszulesen?
Kennst du den XmlSerializer?

Grob.

Ich dachte nur, dass es bei meinen Informationen nicht nötig wäre, diese Art zu wählen.

Ebenso wollte ich das Grobkonzept erstmal realisieren und mich dann um Details kümmern - dies wäre sowas z.B. :)

Thema: XML Datei auslesen - Problem
Am im Forum: Datentechnologien

Danke sehr! Habe es gerade auch herausgefunden, dass er damit nicht den Dateinamen meint, sondern bereits Bestandteile der XML. :)

Dies wurde entfernt und ich kann weiterarbeiten. Danke!

Thema: XML Datei auslesen - Problem
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: <XML>

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei, eine XML Datei auszulesen und die enthaltenene Werte in ein DTO zu speichern.

Leider kriege ich bei folgendem Code:

 XDocument doc = XDocument.Load(vollerPfadDerXMLDatei);

... ein Problem -> folgende Exception:
Zitat
Ein Name darf nicht mit dem Zeichen '-', hexadezimaler Wert 0x2D, beginnen.

Der Name ist aber einfach "Text.xml". Kennt ihr evtl. das Problem?

Kann mir evtl. jemand auch zugleich eine gute Möglichkeit empfehlen, eine XML Datei auszulesen?

EDIT:

Das hier ist die XML Datei:
<Nachricht>
  <Grundlegende_Informationen>
    <Erstellungszeit>27.12.2012 12:47:59</Erstellungszeit>
  </Grundlegende_Informationen>
  <--- />
  <Informationen_zur_Nachricht>
    <Titel>Titel</Titel>
    <Bezeichnung>Titel</Bezeichnung>
    <Inhalt>TEST</Inhalt>
  </Informationen_zur_Nachricht>
</Nachricht>

Thema: Fortschrittsbalken bzw. Fortschrittsanzeige im Background
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hallo und guten Abend liebe Community,

nun ich möchte folgendes realisieren: Ein kleines Fenster (WPF) bauen, welches ich immer aufrufen kann wenn gerade ein Prozess etwas länger dauert -> dieses Fenster sollte Modal geöffnet werden (damit kann der Anwender im Hintergrund nichts mehr machen ... ) und - das ist wichtig - den weiteren Code nicht aufhalten.

Dieses Fenster würde dann eine erstmal unwichtige Meldung enthalten.

Ich möchte nur das ich sowas machen kann:

Zitat
WarteFenster() warteFenster = new WarteFenster();
warteFenster.ShowDialog()
[... hier kommt dann die Geschäftslogik die etwas länger braucht ... ]
warteFenster.Close()

Ich habe keine Ahnung wie ich das machen soll. Ich dachte evtl. daran, das Fenster in einem zweiten Thread laufen zu lassen. Ich wäre für Hilfe sehr sehr dankbar! ;)

Thema: MySQL Workbench - Lokalen Server einrichten
Am im Forum: Datentechnologien

Alles klar - es half den MySQL Server neu einzurichten und zu installieren.

Thema: MySQL Workbench - Lokalen Server einrichten
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: <MySQL 5.2>

Hallo zusammen,

ich wollte mich ein bisschen in MySQL einarbeiten.

Ich kriege es leider nicht hin, eine lokale Serverinstanz einzurichten, um auf diese ein paar SQL Scripts (Create Database, Create Table usw. -> Übungsaufgaben) laufen zu lassen.

Im Hauptmenü klicke ich auf [New Server Instance] und dann auf "localhost". "Database connection values" lasse ich so, wie sie sind und klicke dann auf [Next]. Hier kriege ich folgenden Fehler:

Connecting to MySQL server localhost...

Can't connect to MySQL server on '127.0.0.1' (10061)

Wenn ich dann trotzdem auf [Next] klicke, wird mir gesagt: "No MySQL Service found".

Hier ein Bild: http://s1.directupload.net/file/d/3071/qbza8cr4_jpg.htm

Kann mir jemand bitte helfen? Ich arbeite zum ersten mal mit MySQL.

Thema: ListViewItem fokusieren
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Es funktioniert! :) Die vorherige Antwort zeigt "meine Lösung" (inspiriert durch deine Antwort).