Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von bredator
Thema: SQL Server 2016 veröffentlicht
Am im Forum: Szenenews

Blöde Frage... aber lohnt es überhaupt einen 2014er Express auf 2016 Express zu aktualisieren (mal von dem längeren Support-Zeitraum abgesehen)? Gibt es da irgendwelche Übersichten, warum das lohnenswert ist?

Thema: Ausrichtung von Windows 10 Mobile auf Business-Kunden fokussiert
Am im Forum: Szenenews

Na ja, im Fast Ring sind Probleme ja absehbar. Seit ich auf Stable zurück bin mit meinem Lumia 930 ist das Ding stabil, läuft und tut, was es soll. ;)

Na, mal schauen, was da noch kommen mag. Mit WM10 auf dem Lumia 930 bin ich jetzt erst mal 1-2 Jahre versorgt und danach kann ich mir immer noch Gedanken machen, was es als nächstes wird.

Thema: Cloud Diskussion
Am im Forum: Smalltalk

Ich bin etwas sprachlos :D Danke dir massivst für deine Mühe, das mal alles sauber und ordentlich zusammenzufassen. Ich weiß zwar nicht, ob ich damit unsere Dauerskeptiker überzeugen kann, aber was auf jeden Fall geht, ist, einigen bisher eher Ahnungslosen (zum Teil auch mich selbst eingeschlossen) ordentliche Infos in die Hand zu geben.

Thema: Projekt: Installer für alle benötigten Programme
Am im Forum: Projekte

Anders lernt man nix. Man nehme was, das es schon gibt und versuche, es nachzumachen. Ggf. mit Dingen anreichern, die man beim Original vermisst hat usw. Zumindest hab ich mir so recht viel über die Zeit beigebracht ;)

Thema: Jetzt verfügbar: Visual Studio 2015 Update 2
Am im Forum: Szenenews

Link zum ISO Download

Thema: //build/ 2016 - Streams
Am im Forum: Szenenews

Ganz nett insgesamt, aber jetzt nichts, wegen dem ich völlig ausgeflippt wäre. Der Desktop App Converter war durchaus interessant, wobei das für mich eher nach einem kleinen Container um die bisherige Anwendung aussieht und sonst nichts. Bash... ja gut, nichts, was ich jetzt sooo dringend brauche, aber wenn mans schon hat.

Thema: //build/ 2016 - Streams
Am im Forum: Szenenews

Ich warte ja drauf, dass die Xamarin Tools ab der Build kostenlos für alle werden :D

Thema: Bin ich zu doof zum Anwendungsentwickler?
Am im Forum: Smalltalk

Lass Java erst mal weg. Lerne OOP anhand einer Programmiersprache. Ob das jetzt C#, C++ oder Java ist, spielt erst mal keine Rolle, das Prinzip ist dasselbe. Wenn du eine Sprache und ihre Prinzipien beherrschst, tust du dir sehr viel leichter, eine weitere Sprache zu lernen, da sich relativ viel hauptsächlich in Syntax und in Frameworks unterscheidet, aber nicht das grundlegende Arbeiten. Ich war überrascht, wie schnell ich mit C#-Kenntnissen unter Java eine App für Android schreiben konnte. Klar, man muss ein paar Sachen in der Doku nachsehen, aber das ist immer so, wenn man sich an ein neues Framework wagt.

SQL ist jetzt auch nicht das, was ich als Schwierigkeit ansehen würde. Das Erstellen von Datenbanken mit ERM-Modellen usw. schon eher. Die Northwind-Datenbank mag hier noch übersichtlich und handhabbar sein, aber es gibt halt auch Datenbanken und Arbeiten drumherum, die da etwas mehr haben. Aber auch hier: Hat man sich die Grundlagen sauber angeeignet, fällt einem das Arbeiten auch an größeren Sachen sehr viel leichter, als immer dieselben Fehler zu machen und diese dann mit Tutorials zu beheben - dabei aber nicht zu verstehen, was denn genau der Fehler war.

Thema: Bin ich zu doof zum Anwendungsentwickler?
Am im Forum: Smalltalk

Jeder fängt mal klein an und programmieren gehört nicht zu den einfachsten Übungen. Gute Software schreiben erst recht nicht. Ich muss auch dazu sagen, dass, obwohl ich seit etwa 8 Jahren hauptberuflich programmiere, ich noch jetzt immer wieder diese Aha-Momente habe und immer wieder neues lerne.

Ich gehe einfach mal davon aus, dass es die fehlende Routine ist. Ich merke das bei unseren Azubis und Studenten - relativ einfache Programmabläufe bereiten denen meist Schwierigkeiten, einfach wegen der fehlenden Erfahrung/Routine. Für jemanden, der das schon seit Jahren macht, ist das meist eine Fingerübung ohne groß zu überlegen.

Thema: Registrierung für die Build 2016 in San Francisco beginnt am 19. Januar
Am im Forum: Szenenews

Habs zumindest versucht, aber war etwa ne Minute zu spät dran :/

Thema: Registrierung für die Build 2016 in San Francisco beginnt am 19. Januar
Am im Forum: Szenenews

Och, so teuer ist das gar nicht. Die letzten Jahre gab es immer nette Dreingaben (Ultrabook letztes Jahr, davor XBox One + 500$ Guthaben...), so dass der tatsächliche Preis nur etwa bei 1000 € liegt. Klar, Flug und so ist schon noch ein Batzen, aber wenn man eh da ist ... ;)

Thema: Windows 10, übertriebene Umsetzung des Flat-Designs?
Am im Forum: Smalltalk

Um auch noch bei der Metapher mit dem Sessel zu bleiben bzw. was z.B. viele weitere Möbel und Gegenstände des alltäglichen Lebens betrifft: Diese müssen für mich zweckmäßig sein! Ich fahre einen 1998er VW Passat. Der sieht inzwischen nicht mehr besonders taufrisch aus, auch wenn er nicht rostet. Er ist zweckmäßig, denn er bringt mich morgens zur Arbeit und Abends zurück. Dazu noch an den Wochenenden zur Freundin. Gekostet hat er mich Anno 2005 etwa 2200 €, in den letzten 10 Jahren musste ich etwa nochmal so viel in diverse Kleinreparaturen stecken. Was will ich mehr?

Verwandte und Bekannte von mir legen aber Wert darauf, dass das Nutzfahrzeug nicht älter als 3 Jahre ist und mindestens BMW drauf steht. Das kostet dann halt etwa das 10-20fache, kann aber ganz grundsätzlich nicht mehr als meine alte Gurke. Aber die wollen es halt so. Ich hab aber nix davon, dass da BMW auf meiner Karre steht und man mir (anscheinend) dann bewundernde Blicke hinterherwirft (ist das so? Ich bin eher genervt, wenn solche Angebergurken an mir vorbeifahren). Ich gebe das gesparte Geld lieber für andere Dinge aus, die mir wichtiger sind.

Ähnlich verhält es sich mit diesen ganzen Eye-Candys, die eine zeitlang In waren, sei es bei Windows, OSX oder diversen Fenstermanagern unter Linux. Aero oder auch diese ganzen Compiz Fusion-Sachen haben mir nie viel gegeben und haben eher meine Aufmerksamkeit vom Wesentlichen abgelenkt. Ich verstehe bis heute nicht, warum sich manche Leute den Desktop so einrichten, dass im Leerlauf sich überall was bewegt, Regler und Anzeigen und dabei 30-40% CPU-Last erzeugt werden. Ich habe ein Betriebssystem nicht zum Selbstzweck, sondern um - wie es der Name schon sagt - etwas zu betreiben, in dem Fall meine Software mit der ich arbeite. Es ist dann ganz gut, wenn mich das OS nicht auf sich selbst permanent aufmerksam macht und mir zeigt "Hey, ich bin viel hübscher als deine blöde IDE".

Insofern ist mir die Stilfrage eigentlich immer schon recht egal gewesen. Ich will eh mit anderen Programmen arbeiten und sehe die Oberfläche des OS selten bis gar nicht. Dann kann die aussehen wie sie will.

Thema: Space Opera (C#, Unity)
Am im Forum: Projekte

Sieht schick aus. Ich wünschte, ich könnte bei meinen privaten Projekten auch mal länger dranbleiben. Aber sobald ich mich mal ein paar Stunden drangemacht habe, klingelt meist das Firmenhandy, dass es irgendwo raucht :(

Thema: Kurs: "Geprüfte/r C# Software-Entwickler/in" (Erfahrungen/Meinungen gesucht)
Am im Forum: Smalltalk

Ich habe diesen Kurs bei SGD gemacht, allerdings dauerte er nur 12 Monate. Das Wissen, das dort vermittelt wurde, übersteigt zwar alles Berufsschuldzeugs, allerdings nicht so sehr, wie ich mir das erhofft hätte. Ich weiß nicht, wie der Kurs bei ILS aussieht, aber ich gehe davon aus, dass du da die ersten 6-10 Monate wenig oder gar nichts Neues hören wirst, wenn du schon einige Monate Softwareentwicklung machst. Meist hat man da aus dem Arbeitsalltag das meiste schon gesehen.

Ich empfehle zum einen die MVA, die teils ziemlich gute Kurse hat, zum anderen auch Bücher wie "Professionell entwickeln mit Visual C# 2012" von Michael Geirhos. Ob so ein Kurs bei ppEDV nicht auch angebracht wäre, ist eine Frage deines Kenntnisstandes. Da würde ich jetzt nicht hingehen, wenn man die Basics noch nicht aus dem Effeff beherrscht - außer es ist ein Basiskurs.

Aber es gibt jetzt nicht DEN Kurs oder DAS Buch. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass man erst über die Jahre Erfahrung sammeln muss, damit man sich auch in größeren Legacy-Codes einigermaßen durchwühlen kann und selbst dann ist das meist noch wirklich schwierig.

Meine Erfahrung beim Kursabschluss war auch, dass meist auch die größten Pfosten noch ein Zertifikat bekommen hatten. Codequalität oder überhaupt funktionierender Code war anscheinend kein Kriterium für das Bestehen und ich weiß nur, dass das, was da teilweise abgeliefert wurde in meiner Firma einem links und rechts um die Ohren gehauen werden würde. Also jein, so ein Zertifikat bringt nicht immer was, vor allem, wenn eine Firma schonmal schlechte Erfahrungen mit einem Vorgängerabsolventen hatte.

Thema: Dropdownmenüs aus XML
Am im Forum: Grundlagen von C#

Ich würde dir empfehlen, dir das Thema Objektserialisierung in C# anzusehen. So ließe sich etwa folgende Klassen bauen:

class Nahrung
{
   List<claArt> listArten;

   public Nahrung()
   {
   }
}

class claArt
{
   string strName;
   List<string> listItems;

   public claArt()
   {
   }
}

Die Klasse Nahrung lässt sich dann wie folgt serialisieren:

FileStream stream = new FileStream("test.xml", FileMode.Create);
XmlSerializer serializer = new XmlSerializer(typeof(Nahrung));
serializer.Serialize(stream, this);
stream.Close();

Deine mit Daten bestückten Objekte sind jetzt zu einer XML-Datei gewandelt. Auslesen lässt sich diese ähnlich einfach:

XmlSerializer serializer = new XmlSerializer(typeof(Nahrung));
FileStream stream = new FileStream("test.xml", FileMode.Open);
Nahrung na = (Nahrung)serializer.Deserialize(stream);
stream.Close();

Deine Objekte sind aus der XML-Datei wiederhergestellt worden. Dann sollte es vollends einfach sein, die jeweiligen List-Objekte zu durchlaufen und die Dropdown-Menüs mit Inhalten zu füllen, je nachdem, welches Item darin ausgewählt wurde.

Edit: Natürlich ist das noch kein vollständiger Code. List-Objekte müssen erst noch mit new erstellt werden usw. Aber ich denke, als Grundgerüst kann man was damit anfangen.

Thema: Mit foreach- und for-Schleifen über ein Array iterieren
Am im Forum: Grundlagen von C#

Jo, kann man auch weglassen, weils von der Methode richtig umgewandelt wird. In anderen Fällen wird das nicht automatisch gemacht, drum schreibe ichs immer dazu.

Thema: Mit foreach- und for-Schleifen über ein Array iterieren
Am im Forum: Grundlagen von C#

Ja, dein Gedankengang ist korrekt. Es sollte heißen:


for (int i = 0; i < meinArray.Length; i++) 
{
    Console.WriteLine (meinArray[i].ToString());
}

Thema: Slideshow / Diashow App für Windows 8/10: "Slideshow.OnEcstasy"
Am im Forum: Projekte

Hm, also nutzlos ist für mich was anderes. Durchaus schick. Ich fänd es jetzt noch geiler, wenn sich die App quasi an meinen Sperrbildschirm hängt, und mir da das Bild schön in Intervallen wechselt. Allerdings weiß ich nicht, ob das überhaupt möglich ist.

Dennoch ein paar Dinge:

- gerade bei Deviantart gibt es leider auch große Mengen Mist. Schön wäre daher, wenn man seine Favoriten durchlaufen lassen könnte. Ergänzend vielleicht noch Gallerien von bestimmten Künstlern.
- Größenchecks wären auch nett. Sprich, entweder gebe ich an oder das Programm ermittelt selbst meine Bildschirmauflösung und zeigt dann auch nur Bilder an, die dazu passen.

Das jetzt aber nur meine Äußerungen zu dem, was ich an den Infos erkennen kann. Ich muss es mir direkt auf meinem Gerät zu Hause anschauen, damit ich mehr dazu sagen kann.

Thema: Windows 10 - Diskussion
Am im Forum: Smalltalk

Bisher habe ich nur mein Notebook umgestellt. Da war momentan eh nix großartig drauf, so dass ich da auch mit Sicherungen und Programmlizenzen auf nichts achten musste. Da läuft alles großartig und wird auch genutzt (Samsung Chronos 7). Ein Problem hatte ich, als ich das Update bei einem Bekannten machen wollte (Windows 8.1 vorher auf einem Acer Aspire E51) und zwar wollte das Touchpad partout nicht mehr funktionieren. Dieser Acer Launcher war auch unter Win10 nicht zu installieren. Frustriert hab ich erst mal abgebrochen. Mal noch ein halbes Jahr warten.

Thema: Bad-USB: Angriffe auf den PC per modifiziertem USB-Stick
Am im Forum: Szenenews

Zitat von System.Diagnostics
(Alle sogenannten Hacker Filme die ich bisher gesehen habe waren schrott und spielen mit Klischees. Übereinander gestapelte Videorecorder die bunt blinken und irgendwelche Magie imaginieren sollen - nein danke)

Und vergessen wir nicht die typischen while(true) Console.Write(stuff); Sequenzen mit grüner Schrift auf schwarzem Grund. Ganz wichtig für jeden Hacker :D

Thema: Projekt: PacMan
Am im Forum: Projekte

Zwar noch nicht getestet, aber ich halte erst mal nichts davon, jemanden von der Seite anzumachen, nur weil derjenige noch lernt. Von daher schonmal: Gute Arbeit, unabhängig von der Codequalität. Guten Code kann man mit der Zeit lernen, aber jemand, der gar nicht erst den Hintern hochbekommt, kriegt man nur schwer dazu, überhaupt was zu tun.

Beim kurzen reinschauen allerdings gesehen, dass du bei jedem Tastendruck ein Bild von der Festplatte ausliest. Das würde ich einmal zu Spielbeginn machen und dann nur noch zwischen den Speicherobjekten wechseln. Besser noch: du brauchst nur 2 Bilder, eins mit und eins ohne Mund. Das kannst du im Speicher in 90° Schritten drehen. Spart Ressourcen und vor allem IO-Zugriffe. ;)

Thema: Button aus einer Hilfsklasse auslösen
Am im Forum: Grundlagen von C#

Du könntest auch eine Referenz in die Hilfsklasse reichen und mit einer relativ einfachen Anweisung die Buttons an- oder abschalten:

foreach (Control c in Controls)
{
    if (c.GetType() == typeof (Button))
    {
        ((Button) c).Enabled = false;
    }
}

Thema: Arbeitsaufgabe für Probearbeiten
Am im Forum: Smalltalk

Wir haben unsere Bewerber meist eine XCopy-Variante mit Oberfläche schreiben lassen und - auch wenns etwas Overkill ist - MVVM unsetzen lassen. Dafür hatte derjenige 5 Tage Zeit. Danach haben wir ihn eingeladen und ihn zu seinem Code erzählen lassen (den er uns zuvor zukommen ließ). Da sieht man meist gleich, ob jemand ein bisschen was von seinem Handwerk versteht oder sich nur was zusammenkopiert.

Thema: MSDN-Abo abgelaufen -> alte Keys exportieren
Am im Forum: Smalltalk

Ich weiß es nicht zu 100%, aber wenn das nicht gerade ein BizSpark-Account war, sind die Keys mit Ablauf des Abos nicht mehr gültig bzw. dürfen nicht mehr genutzt werden.

In der Key-Übersicht gibt es den Punkt "In XML exportieren" oben rechts. Wenn das nicht geht, weil das Abo abgelaufen ist bzw. du die Keys schon nicht mehr einsehen kannst, dann hast du vermutlich Pech gehabt. Ich wüsste nicht, wie das dann noch gehen könnte.

Thema: COM-Interop-Problem: Programm "hängt" auf einem anderen Rechner
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Wie gesagt, in einem kleinen Winforms-Progrämmchen macht meine managed Dll genau das, was sie soll - auf jedem Rechner. Erst wenn ich meine Dll aus einem nativen Programm heraus aufrufe, hängt das Ganze. Was ich noch probieren werde: Ich lege ein kleines MFC-Testprogramm an und mach den Aufruf aus diesem heraus mal.

Thema: COM-Interop-Problem: Programm "hängt" auf einem anderen Rechner
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Nun letztlich lief es darauf hinaus, dass ich den Remote Debugger auf dem Zielrechner gestartet habe, danach die native Applikation.

Im Code der nativen Applikation (auf dem Dev-Rechner) habe ich dann mich an den Prozess des Zielrechners drangehängt und dort die Prozedur aufgerufen, in der meine managed Dll verwendet wird. Der Aufruf selbst klappt auch (war zu erkennen an einer simplen Messagebox, die ich ganz an den Beginn gehängt habe), aber sobald ich mit F10 weiter steppe zu der Stelle an der die Methode der Cardreader-Dll (via DllImport) aufgerufen wird, geht nichts mehr weiter. Der Debugger macht dabei den Eindruck, als würde er etwas sehr zeitaufwändiges machen, allerdings passiert dann nichts mehr, egal wie lange ich warte. Das Programm hängt. Auch ein weiteres Einspringen via F11 bringt mich nur in Assembler-Code, aber nicht dorthin wo ich evtl. weitere Erkennnisse bekommen könnte.
Auch ein Debugger.Break wird einfach ignoriert.

Mit dem Dependency-Walker habe ich abgeklärt, ob irgendwelche Abhängigkeiten fehlen, dem ist nicht so.

Der nächste Schritt, den ich zwar vermeiden wollte, jetzt aber doch mache, ist, Visual Studio auf dem Zielrechner zu installieren (das ist der einzige Unterschied zwischen den Rechnern) und dann das Ganze nochmal zu versuchen. Aber alles noch sehr vage und ohne einen echten Ansatz, woran das jetzt liegen könnte.

Thema: COM-Interop-Problem: Programm "hängt" auf einem anderen Rechner
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Nochmal alles ein bisschen angeschaut mit dem Dependency Walker, Dlls durchgeschaut etc. pp.

Leider erfolglos. Gegen das Fehlen von Dlls und dergleichen spricht eben auch, dass eine 0815-Winforms Anwendung mit Verweis auf die Dll anstandslos funktioniert. Es kann also nur damit zusammenhängen, dass die managed Dll aus unmanaged Code aufgerufen wird. Leider habe ich absolut keinen Ansatzpunkt mehr, woran das liegen könnte.

Wie schon gesagt, das Gerüst der Dll wird an anderen Stellen der nativen Anwendung mehrfach so eingesetzt. Der einzige markante Unterschied ist hier, dass erstmals eine C#-Dll mit DllImport arbeitet :(

Thema: COM-Interop-Problem: Programm "hängt" auf einem anderen Rechner
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Danke für die Vorschläge. Es handelt sich um einen Kartenleser vom Typ Cloud 2700. Die Dll ist also schon die richtige. Registrieren lassen die sich nicht, da bekomme ich zurück, dass kein Einstiegspunkt gefunden wurde. Marshalling hatte ich im Verdacht, da es sich bei den Entwicklerrechnern jeweils um 64 Bit Maschinen handelt. Allerdings hängt es auf Kundenrechnern sowohl unter 32 als auch unter 64 Bit.

Das Platform SDK muss ich mir mal anschauen, oder ob eben etwas anderes fehlt. Dependency Walker ist dafür ein guter Tipp, an den hatte ich schon gar nicht mehr gedacht. Ich melde mich, wenn ich was gefunden habe (oder auch wenn nicht ;) )

Thema: COM-Interop-Problem: Programm "hängt" auf einem anderen Rechner
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Leider nicht. Ich komme zwar auf die .NET-Seite mit dem Debugger, aber die Zeile, wo der Aufruf der nativen Funktion erfolgt lässt sich nicht weiter untersuchen mit F11. Da hängt der ganze Spaß dann und fertig. Über Tipps, wie ich das dann trotzdem irgendwie untersuchen kann, wäre ich dankbar.

Thema: COM-Interop-Problem: Programm "hängt" auf einem anderen Rechner
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Update: ich bin noch immer kein Stück vorwärts gekommen. Habe meine Aufrufe in eigene Background-Worker gepackt um evtl. die Programmblockade zu umgehen (so dass nur die Dll selbst dicht ist), aber auch da hängt sich die Host-Applikation auf. :(