Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von specialwork
Thema: Eigene HTTP/HTTPS/SOCKS5 Proxy entwickeln
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hallo zusammen,

So langsam nervt diese Geschichte mit der Proxy-Server-Authentifizierung im Unternehmensnetzwerk. Nahezu jedes Programm möchte heutzutage eine Verbindung mit dem Internet aufbauen und nahezu jedes Programm unterstützt NICHT die Authentifizierung am Proxy-Server. Bisher konnte ich mir immer mit dem Tool "MyProxy" helfen, da hat man in den Interneteinstellungen unter den Verbindungsoptionen "localhost", den entsprechenden Port und die Zugangsdaten für den Proxy-Server festgelegt und es konnte jedes Programm ohne jegliche Authentifizierung aufs Internet zugreifen.

Heute hab ich mir Windows 8 installiert, und musste feststellen, dass MyProxy nur noch abstürzt und die "Metro"-Apps keine Verbindung zum Internet aufbauen können, da man nirgendwo seine Zugangsdaten hinterlegen kann(WARUM???).

Hier meine Frage: Gibt es einen unter uns, der so etwas schon mal entwickelt (C#) hat, oder hat jemand möglicherweise ein paar Links zu vergleichbarer Software oder Snippets?

Gruß,
Thomas

Thema: Windowsdienst + Process.Start() + User/Passwort -> "Zugriff verweigert"
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo PunkDevil,

Ich verstehe nicht ganz, was das Ganze mit einem Windows-Dienst zu tun hat?

Möchtest Du damit vielleicht den Dienst starten?

Thema: Mit Session.IDBConnection aus COM+App(A) ein Customer.IDBCommand in COM+App(B) ausführen
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hallo zusammen,

Ich habe folgendes Problem:

Ich habe einen kleine COM+ Anwendung auf der Grundlage von ServicedComponent's entwickelt. In dieser Anwendung ist neben den DataAccess Components (wie beispielsweise "CustomerServices", ProductServices, etc) außerdem noch eine Session Komponente enthalten. Diese Session Komponente ist abgeleitet von ServicedComponent und IDBConnection. Stelle ich nun eine Verbindung mit Hilfe der Session Komponente her, klappt alles wunderbar. Ich kann also auf alle Components in der COM+ Anwendung zugreifen und damit Daten von der entsprechenden Datenbank abrufen, speichern oder aktualisieren.

Nun habe ich mir aber in den Kopf gesetzt, die Komponenten in der COM+ Anwendung in entsprechend kategorische Anwendungen aufzuteilen. Also z.B. werden die Components (SessionServices, AccountServices, etc) in die COM+ Anwendung "Identity and Access Management (IAM)" abgelegt; die Components (CustomerServices, ContactPersonServices, etc) in die COM+ Anwendung "Stakeholder Relationship Management (SRM), usw.

Folgendes geschieht nun seit dieser Änderung:
1. Der Zugriff auf alle Komponenten in allen entsprechenden COM+ Anwendungen funktioniert einwandfrei.
2. Sobald ich eine Methode aufrufe, die auf die Datenbank (mit Hilfe von IDbCommand) zugreift, bekomme ich eine Fehlermeldung, das der Server keinen Channelempfänger besitzt.

Ergo habe ich im Server einen TcpServerChannel und in der BusinessLogic einen TcpClientChannel eingebaut.

Nach dieser Änderung wird kein Fehler mehr ausgegeben, aber die Funktion beibt genau an der stelle stehen, andem ein IDbCommand mit der IDbConnection aus der Session einer anderen COM+ Anwendung erstellt wird.

Ich hoffe ich habs einigermaßen verständlich erklärt...

Thema: Native Browser Addin for Visual Studio
Am im Forum: Projekte

Hallo Femaref,

Da hab ich jetzt auch keine Erklärung für. Ich werd' der Sache mal auf den Grund gehen. und versuchen im nächsten Release v1.2 das Problem zu lösen.

Gibt es denn noch andere, die gute oder schlechte Erfahrungen, Anregungen oder Kritiken bzgl. des AddIns haben?

Ich wäre echt dankbar für weitere Rückmeldungen.


Gruß,
specialwork

Thema: Native Browser Addin for Visual Studio
Am im Forum: Projekte

Hallo Femaref,

Vielen Dank für Test und Kritik, könntest Du mir noch mitteilen, mit welchem Visual Studio Du es ausprobiert hast?

Zitat
eine Möglichkeit, eine DLL zu unloaden wäre noch sehr praktisch

finde ich auch sehr sinnvoll; hab auch bereits daran gedacht, aber noch nicht umgesetzt.
Zitat
,desweiteren solltest du das Filehandle schließen wenn du die DLL fertig gelesen hast

Das Filehandle wird im Managed C++ Project geschlossen mit Hilfe des Aufrufs
UnMapAndLoad(pLoadedImage);
oder?

Thema: Native Browser Addin for Visual Studio
Am im Forum: Projekte

Hallo zusammen,

Könnt Ihr mir mal bitte helfen? Ich hab da so ein AddIn für Visual Studio entwickelt, und würde gerne wissen, ob es bei der Installation bzw. der Ausführung irgendwelche Probleme gibt.

Mit diesem Addin kann man sich die Member von nativen Images (z.B. User32.dll) in einem ToolWindow anzeigen und entsprechend die Hilfe dazu aufrufen. Am Besten Ihr blendet dafür das Fenster "Dynamic Help" ein.

Sicher habt Ihr auch noch Verbesserungsvorschläge und Kritiken, die ich gerne entgegennehme.

Gruß,
specialwork

Das Ding liegt unter
http://nativebrowser.codeplex.com/

Thema: Weiterreichen / Vertrieb der Access Datenbank
Am im Forum: Datentechnologien

Hallo wickedcsharper,

Es gibt noch die Möglichkeit, die Datenbankinstanz mit Hilfe von ADOX auf dem Zielsystem zu erstellen. ADOX ist ein Bestandteil von ADO und ist genau für solche Zwecke vorgesehen. Ein weiterer Vorteil ist, daß Du dich nicht auf MS Access festlegen musst. Mit ADOX kannst Du auch andere Datenbanken wie MS SQL Server- oder Oracle-Datenbankinstanzen erstellen. Die einzige Vorraussetzung ist, das der OLEDB Provider ADOX unterstützt.


Gruß,
Thomas

Thema: ServicedComponent von Kommandozeile starten und Parameter übergeben
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hallo,

Ich weiß, dass man eine COM+ Anwendung mit dem folgenden Aufruf

C:\Windows\System32\dllhost.exe /ProcessID: {40AA1C31-D369-4260-98AD-FB4207F153BF}
starten kann. Das funktioniert soweit ganz gut, jedoch bräuchte ich diese Funktionalität auf Komponentenebene. Kennt Ihr vielleicht einen Trick, wie ich einer Komponente einen Konstruktor-String übergeben und anschließend starten kann, ohne dafür eine entsprechende Hostanwendung zu schreiben.

Ich stelle mir das in etwa so vor:
C:\Windows\System32\dllhost.exe /ProcessID: {40AA1C31-D369-4260-98AD-FB4207F153BF} /ComponentID: {7C221CF4-B47D-4b5c-A4A9-E73620BF8EA1} /ConstrutorString:”Param1,Param2,…”

Gibt es vieleicht im System ein entsprechendes Tools dafür?

?(

Thema: Transparentes PrintPreviewControl
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hallo,

Ich habe folgendes Problem: Ich möchte den Hintergrund des PrintPrviewControls transparent darstellen. Hierzu habe ich bereits ein Benutzersteuerelement vom PrintPreviewControl abgeleitet und die entsprechenden Flags mit Hilfe von Control.SetStyle gesetzt. Bei anderen Controls (z.B. beim SplitterControl) funktioniert dies einwandfrei. Nur beim PrintPreviewControl wird der Hintergund immer schwarz angezeigt.

Hat jemand 'ne Ahnung, woran das liegen könnte, oder hat vielleicht jemand schon eine fertige Lösung?

Hier der Qeullcode für das Control:

using System.Drawing;
using System.Windows.Forms;

namespace Goerlitz.Licencemanagement.Licenceviewer
{
    public partial class TransparentPrintpreviewControl : PrintPreviewControl
    {
        #region Construction
        #endregion
        public TransparentPrintpreviewControl()
        {
            InitializeComponent();

            SetStyle(ControlStyles.Opaque, true);
            SetStyle(ControlStyles.SupportsTransparentBackColor, true);

            this.BackColor = Color.Transparent;
        }

        protected override void OnPaint(PaintEventArgs pe)
        {
            base.OnPaint(pe);
        }
        protected override CreateParams CreateParams
        {
            get
            {
                CreateParams cp = base.CreateParams;
                cp.ExStyle |= 0x20;

                return cp;
            }
        }
    }
}

Danke ...

Thema: Schema aktualisieren (DataContext.UpdateDatabase)
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: MSSQL2005
verwendete Technik: LinqtoSql

Hallo,

Mit DataContext.CreateDatabase() kann ich eine Datenbank erstellen. Mit DataContext.DeleteDatabase() kann ich sie wieder löschen. aber wie kann ich, wenn ich eine Tabelle in einer .dbml-Datei ändere, die Änderung per Code in die Datenbank übernehmen?

Warum gibt es nicht so etwas wie DataContext.UpdateDatabase()?

Gruß,
Thomas van Veen

Thema: Die Silicon Valley Story
Am im Forum: Smalltalk

Wo wir gerade dabei sind, da fällt mir gerade noch diese Doku ein, die ist auch sehenswert.

Die Welt ist eine "Google"

Gruß,
TvV

Thema: Die Silicon Valley Story
Am im Forum: Smalltalk

Habe folgende Angebote bei amazon gefunden. Ist aber ziemlich teuer für gebrauchte Filme!

Die Silicon Valley Story

Ich habe den Film mal bei save.tv runtergeladen.

Thema: Die Silicon Valley Story
Am im Forum: Smalltalk

Hallo,

Wer von euch hat schon mal den Film "Die Silicon Valley Story" gesehen? - Wer ihn gesehen hat, der weis auch sicher was ein "Altair 8800" ist und wie Bill Gates MSDOS für 50.000$ gekauft hat, oder?

Ich würde gerne wissen, ob hier einer unter uns ist, der uns aus dieser Zeit seine Erfahrungen und Erlebnisse mitteilen kann.

Bin gespannt ...

Thema: Namensgebung von Feldern
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo m0rius,

MSDN

Zitat
Naming conventions provide a common look for libraries that target the common language runtime. This reduces the learning curve required for new software libraries, and increases customer confidence that the library was developed by someone with expertise in developing managed code.

Ziel ist es, Assemblies und die entsprechende Dokumentationen dazu stilistisch zu vereinheitlichen. Dies reduziert den Lernaufwand für andere Entwickler und schafft ein einheitliches Bild. Zum Beispiel ist es beim Auflisten von Members via Intellisense effektiver, wenn die Getter/Setter- Variablen direkt oberhalb der zugehörigen Eigenschaft aufgelistet werden.

Gruß,
Thomas van Veen

Thema: Namensgebung von Feldern
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo,

Ich bevorzuge die Microsoft.Design Richtlinien. Hält man sich an dieses Regelwerk, kann man seinen Quellcode mit Hilfe der Visual Studio CodeAnalyse (Ist glaube ich nur in der Team System Edition) überprüfen lassen.

MSDN: Identifiers should be cased correctly

Gruß,
Thomas van Veen

Thema: VS C#: Toolbox bleibt leer
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo BAUHAUS,

Ich hatte mal das gleiche Problem; Habe mein Benutzerprofil gelöscht; Danach ging es wieder! X(

Gruß,
Thomas van Veen

Thema: Externe Anwendungen einbinden....
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo,

Ich denke nicht, das man unter

Zitat
Process.Start
das Einbinden einer C++-Anwendung verstehen kann.

Wenn Die C++ Anwendung jedoch native Methoden (so wie eine Windows-Dll) oder COM Schittstellen exportiert kann man diese (vorrausgesetzt man kennt die Methoden Header) via pInvoke bzw. comInterop in sein .Net Programm einbinden.

Außerdem kann man noch die .lib-Datei (falls vorhanden) einbinden.

Lizenztechnisch würde ich das jedoch mit dem Entwickler immer abklären, wenn die Anwendung vertrieben werden soll.

Gruß,
Thomas van Veen

Thema: CSV in DataTable einlesen / Vista
Am im Forum: Datentechnologien

Hallo honkman 16,

Bei mir funktioniert der Code anstandslos (Windows Vista Ultimate).

Folgender Code könnte jedoch eine Alternative dazu sein, um auch mal endlich die ODBC Geschichte Vergangenheit werden zu lassen.

           
FileInfo fileInfo = new FileInfo(@"C:\Demo1.csv");
            
string connectionString = String.Format("Provider=Microsoft.Jet.OLEDB.4.0;Data Source={0};Extended Properties=\"text;HDR=YES;Format=Delimited(|)\";", fileInfo.DirectoryName);
            
OleDbConnection odbcConnection = new OleDbConnection(connectionString);
OleDbDataAdapter odbcDataAdapter = new OleDbDataAdapter(String.Format("select * from [{0}]", fileInfo.Name), odbcConnection);

DataTable dataTable = new DataTable("Demo1");
            
odbcDataAdapter.Fill(dataTable);

dataTable.WriteXml(@"C:\demo1.xml", false);


Die ultimative Lösung ist dieser Weg jedoch nicht, CSV-Dateien mit Hilfe eines OLEDB- bzw. ODBC Treibers auszuwerten. Beispielsweise fehlt mir die Möglichkeit, den Importzeichensatz angeben zu können.

Gruß,
Thomas van Veen

Thema: GetTempPath gibt System32 Verzeichnis zurück
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo Little_Bird,

Hab's gerade bei mir getestet; Es wird der richtige Pfad ausgegeben!

Hast Du mal einen Neustart versucht?

Gruß,
Thomas van Veen

Thema: auto-prperty auch schon in 2.0 nutzbar
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo antoschka

Das hat nicht direkt was mit der Version des .Net Frameworks zu tun. Verantwortlich dafür ist der Visual C# Compiler. Bei Visual Studio 2008 wird eine andere Version als bei Visual Studio 2005 verwendet.

Der neuere Visual C# Compiler ist in der Lage, die automatisch implementierten Eigenschaften zu interpretieren. Außerdem kann er zwischen verschiedenen Versionen des .Net Frameworks hin und her schalten.

Das bedeutet, das einige Programme, die in Visual Studio 2008 gegen das .Net Framework 2.0 compiliert werden, sich zwangsläufig nicht mehr mit Visual Studio 2005 comilieren lassen.

Letztendlich ist es dem .Net Framework jedoch egal, wie Eigenschaften im Quellcode spezifiziert werden, solange es sich später in MSIL Code umwandeln lässt.

Als Beweis kann man mit dem ILDASM Tool sich den MSIL Code anzeigen lassen. Dann sieht man, das Eigenschaften gar nicht mehr existieren sondern wie in guter alter COM Manier, in eine Getter und Setter Methode umgewandelt wurden.

Gruß,
Thomas van Veen

Thema: Aktualisierung einer TextBox während dem Page_Load-Ereignis
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo Abt,

Wenn ich Dich richtig verstanden habe möchtest Du auf einer ASP.Net Seite eine Textbox anzeigen, die realtime irgendwelche Ausgaben eines Serverprozesses anzeigt. ?(

Die einzige Technologie, die mir dazu einfällt ist AJAX !?

Gruß,
Thomas van Veen

Thema: XNA-Performance (Performance halbiert sich, wenn die Darstellung etwas aufwändiger wird)
Am im Forum: Grafik und Sound

@JAck30lena;

Zitat von JAck30lena
ngen sollte auf keinen fall grundlage von ausreichender performance sein.

... das behauptet auch keiner!-Dennoch bietet Dir ngen die Möglichkeit Deine Anwendung, selbst wenn sie zu 99,9% performance-optimiert ist, um einen gewissen Prozentsatz zu beschleunigen. Dieser Prozentsatz ist natürlich abhängig vom Betriebssystem(64/32bit),von der Prozessorarchitektur und von der Architektur der Software selbst.
Zitat von JAck30lena
zudem basiert hier fast alles auf directx und somit wäre der gewinn absolut minimal.

Es geht darum das die Update methode angeblich schnell ist, und die Anwendung auf einem "schwachen" laptop ausgeführt wird. Da ist selbst ein minimaler Performancegewinn ein Gewinn.

Gruß,
Thomas van Veen

Thema: Problem bei der Serialisierung einer Klasse mit Event
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo MGernot

Du mußt folgendes Attribute über Deinem Event setzten:

        [field: NonSerialized]
        public event ServerErrorOccuredDelegate ServerErrorOccured;

Gruß,
Thomas van Veen

Thema: Automatisch generierten Kommentar updaten
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo ravel,

Dazu könnte man ein Visual Studio AddIn erstellen. Die können sowas.

Gruß,
Thomas van Veen

Thema: XNA-Performance (Performance halbiert sich, wenn die Darstellung etwas aufwändiger wird)
Am im Forum: Grafik und Sound

Hallo pdelvo,

Möglicherweise kannst Du noch ein wenig Performance durch die Vorkompilierung mit ngen herauskitzeln.

Dazu solltest Du deine Assemblies in den GAC (Global Assembly Cache) kopieren und anschließend mit dem Tool (ngen.exe) vorkompilieren bzw. ins ZAP (Cache für native Assemblies) installieren.

Das Tool findest Du unter (C:\Windows\Microsoft.NET\Framework\v2.0.50727\ngen.exe)

Syntax:

Assembly und alle referenzierten Assemblies kompilieren
ngen install "[Path\assembly.extension]"

Nur Assembly kompilieren
ngen install /NoDependencies "[Path\assembly.extension]"

Assembly aus ZAP deinstallieren (Achtung ohne Dateierweiterung (Displayname))
ngen uninstall "[Path\assembly.extension]"

Alle Assemblies dessen Kompilierungsstatus dirty sind neu kompilieren
ngen update

Gruß,
Thomas van Veen

Thema: VS Solution mit mehren Projects im GAC
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo wollmich,

Generell sollten alle Assemblies bzw. .Net Anwendungen die du entwickelst und publizierst mit dem gleichen Strong Name versehen werden.

Da die Signatur mit 1024 bit verschlüsselt ist, bestätigt sie absolut sicher die Herkunft aus deinem Hause.

Verwendest Du für jede deiner Assemblies einen eigenen Strong Name, ist es für den Benutzer nicht mehr transparent. 8o

Gruß,
Thomas van Veen