Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von [email protected]
Thema: Sprachunabhängigkeit
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hi!

In .net heißt das "Lokalisierung". Such mal
im Forum oder im MSDN danach. Hier im Forum
wurde das Thema schon mehrfach behandelt.

Thema: Webserver im eigenem Programm
Am im Forum: Web-Technologien

Guten Morgen,

"httplistener" ist Dein Freund.

Einfach einmal damit die Boardsuche oder die Suchmaschine
des Vertrauens füttern...

Schönes Fest,....

Thema: funktionen aus .dll benutzen...
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hi!

Hast Du Dir eigentlich den Sourcecode in Deinem Posting
mal durchgelesen? Hast ihn auch verstanden? Die selben
Fragen gelten auch für die Fehlermeldung...

Hast Du ein "LavishScriptObject" - Objekt?

lg

Thema: Zwei Projekte in ein Projekt einbinden
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hi!

Nachdem ihr einzelne Module entwickeln wollt die in dann in einer
Applikation laufen sollen, würde ich empfehlen mal nach Modul
oder ähnlichem zu suchen.

Themen in denen es um Module, Plug-Ins, etc. geht gibt es im Forum
genügend. Da sind meistens auch Beispiele aus dem Internet gelinkt.

lg

Thema: Eigenschaften auch weglassen?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hi Al3ko!

Ich kenne solche "Beispiele" und Probleme aus eigener Erfahrung...

Du schreibst in Deinem ersten Posting dass Du ja "eigentlich" 2 Möglichkeiten
hast auf die Klassenvariablen zuzugreifen. Das ist "eigentlich" schon richtig.

Auf die Variablen einer Klasse sollte ja nicht von aussen, also von einer
anderen Klasse, direkt zugegriffen (lesend und schreibend) werden können.
Aus diesem Grund sind sie als PRIVATE deklariert.

Weil man aber trotzdem von aussen Werte an die Klasse übergeben können
muss gibts die Eigenschaften, die mit get und set die Werte aus den
Klassenvaris auslesen bzw. in sie speichern.

Möchte ich aber Werte der Klassenvariabeln direkt aus der Klasse abrufen,
brauch ich dazu keine Eigenschaften weil ich direkten Zugriff habe.
(Deine 2. Möglichkeit)

Gemixt mit den Antworten meiner Vorposter gibts für Dich aus OO-Sicht
daher "eigentlich" nur eine Möglichkeit:

Die Klasse Rechnung aus Möglichkeit 1 (ohne die Methode Frage).
Das Einlesen der Werte für Zähler und Nenner übernimmt in deinem Fall die Main().
Und "eigentlich könnte man sich aber für die Methode "Zeige" auch etwas anderes
einfallen lassen.... zb. einfach nur den String returnen und in der Main ausgeben...


using System;
using System.Collections.Generic;
using System.Text;

namespace Bruch
{
  class Program
  {
    static void Main(string[] args)
    {
      Rechnung bruch1 = new Rechnung();
      bruch1.Nenner = Int32.Parse(Console.ReadLine());
      bruch1.Zähler = Int32.Parse(Console.ReadLine());
      System.Write(bruch1.Zeige());
    }
  }
} 

Thema: DataGridView: Spaltenüberschriften "lokalisieren"
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hi!

Ich hol Daten aus der Datenbank in ein DataSet und
binde dieses an ein DataGridView.

Als Spaltenüberschriften hab ich nun die Spalten-Namen der Tabelle.
Die sieht aber nicht besonder aus (z.b.: name_given statt Vorname)

Ich möcht nun die Namen der Spalten mit den "korrekten" Namen in
einer Ressourcen-Datei ersetzen.

Gibts da einen Automatismus oder muss ich nach dem Laden des DataGrids
"per Hand" alle Columns durchgehen und ersetzten, bzw. ist das eine
korrekte oder übliche Vorgehensweise?

lg
[email protected]

Thema: dynamischer Host auf dem das Webservice läuft
Am im Forum: Netzwerktechnologien

argh...

da hätt ich aber auch selber...... egal


Vielen Dank für den Hinweis!

Thema: dynamischer Host auf dem das Webservice läuft
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hi!

Ich bastle gerade an einer kleinen Applikation die Daten von einem Webservice
bekommt und zurückgibt.

Wenn ich nun das Webservice nutzen will muss ich vorher einen Webverweis erstellen.

Will ich die Applikation bzw. das Webservice auf einem Server laufen lassen,
müsste ich ja die gesamte Applikation neu anpassen (auf Webservice verweisen,...)

Gibt es eine Möglichkeit über eine Config-Datei anzugeben wo sich das Webservice befindet?

lg
[email protected]

Thema: ".net 2.0" vs. "winFX"
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hi!


Ich beschäftige mich zZ eher zum Lernen mit .net + C#. Das ganze
zwar schon etwas länger und intensiver aber ich hatte noch nicht
die Möglichkeit/Notwendigkeit .net+C# in einem Projekt (> LernBeispielanwendung) einzusetzen.

Nun möcht ich mich auch etwas in WPF, WCF, WWF,... "einlesen" und hab
mir mal einführende Webcasts von MSDN runtergeladen.

Ich frag mich aber nun in welche Richtung ich mich wenden soll....
Wenn ab nächstem Jahr Vista am Markt ist und WinFX auch für XP und 2000
verfügbar ist, ist es dann nocht sinnvoll "Arbeit/Zeit" in .net 2.0 zu stecken.

Soll ich meine Kenntnisse was .net 2.0 betrifft weiter vertiefen und winFX
nebenbei irgendwann "dazulernen" oder ist .net 2.0 doch schon wieder "veraltet"....

lg
[email protected]

Thema: Interfaces für Projekt sinnvoll bzw wie werden Interfaces verwendet
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Über Interfaces wurde ja schon "genügend" aufgeführt.

Wenn Du .net 2.0 verwendest und es speziell um Datenbank-"Klassen" geht,
kannst Du Dir ja auch mal die Klasse "dbProviderFactory" anschauen:

http://msdn2.microsoft.com/de-de/library/system.data.common.dbproviderfactory.aspx

Damit erspart man sich das "selberschreiben" von eigenen Datenbankabstraktionsklassen.

Thema: [MS-SQL 2k5] Datenbank-Events
Am im Forum: Datentechnologien

Zitat
Original von hape
Vielleicht ist die SQLDependency Klasse besser geeignet, eigenständige, d.h. vom SQL Server losgelöste Anwendungen bei Datensatzänderungen zu benachrichten.

Jap... sollte genau das vermögen...

Es gibt von auf der Microsoft-Webseite einen Webcast von Ralf Westphal
der sich unter anderem mit dieser SQLDependency-Klasse beschäftigt.

http://www.microsoft.com/germany/msdn/webcasts/library.aspx?id=118758891

BTW: Ich kann generell jedem der im einen oder anderen Bereich noch wenig
programmiert hat sich mal ein paar MSDN - Webcasts reinzuziehen. Bringt wirklich was, ist aber dafür etwas zeitintensiv.

Grüsse

Thema: DataSet + DataGridView aktualisieren
Am im Forum: Datentechnologien

Hi!

Wenn es sich bei dem SQL-Server um einen 2005er handelt
könntest Du ja auch das Grid akutalisieren lassen wenn sich
auch wirklich was geändert hat. So brauchst Du nicht das UI
mit einer Schleife "belasten".

Schau Dir mal die SQLDependency-Klasse an.
http://msdn2.microsoft.com/de-de/library/system.data.sqlclient.sqldependency.aspx

Damit ist es möglich das sich Dein Datagrid automatisch aktualisiert
sobald im Ergebnis deiner Abfrage eine Änderung stattgefunden hat.

Thema: Benutzername + Passwort gegen AD prüfen
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hi!

Wie kann ich Userdaten, also Benutzername und Passwort (eventuell auch noch
Domäne) gegen die User in einem AD prüfen?

Ich möchte also wissen ob der User "A" mit Password "muh" im AD vorkommt.
Wenn ja hätt ich gern das DirectoryEntry ansonsten eben nix...

lg

Thema: Windows Benutzer (AD & "lokal")
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Ja ausprobiert hab ichs...

Leider mußte ich feststellen, dass die System.Management-Funktionen
für sowas wohl eher nicht geschaffen sind

Ich krieg zwar (teilweise) die selben Werte (Namen,...) kann mit den
einzelnen "Usern" aber nur mit den DirectoryServices wirklich was "anfangen".

Die DS haben einfach die nötigen Funktionen. Deshalb bin ich zum
Entschluss gekommen die lokalen User weg zulassen und nur mit eigener
oder AD-Auth zu arbeiten....

Erspart mir sicherlich einiges an Kopfweh

Thema: Windows Benutzer (AD & "lokal")
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hi!

Erhalte ich bei einem Netzwerk mit ActiveDirectory die selben Einträge
wenn ich am Server einmal mit den System.DirectoryServices-Funktionen
darauf zugreife und einmal mit den System.Management-Funktionen?

Ich möchte gerne bei einem Projekt 3 Möglichkeiten der Userverwaltung anbieten.
- eigene Userverwaltung
- Windows - AD
- Windows - ohne AD (lokale Benutzer)

Wenn ich mir natürlich die Implementierung von einem sparen könnte weils
quasi das "selbe" ist würds mich natürlich freuen.

Thema: DbProviderFactory und PostgreSQL
Am im Forum: Datentechnologien

Ich steh grad vor dem selben Problem nur mit einem mysql-Connector...

Ich erhalte die selbe Fehlermeldung.
Wo muss die dll hinkopiert werden?

Thema: OpenFileDialog anpassen
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Gibt es nicht eine ähnliche Variante auch beim Sharepoint-Portal wenn man
z.b. mit Word ein Dokument direkt in einen Sharepoint-Ordnerj speichern will?

Dort wird auch der Standard-Explorer-View gegen eine Art "HTML"-Tabelle mit den Dateien im SP-Ordner angezeigt...

Ich hab selbst auch schon mal danach gesucht/gefragt.
Leider steh ich dort immer noch an...

Bei mir wäre es aber sogar wünschenswert wenn es im gesamten Explorer verfügbar wäre und nicht nur im Dialog.

Thema: Applikation mit Outlook-like Layout
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

@ Dcoder:

Es geht mir eigentlich nicht um das _Design_ von Outlook (Farben,..) sondern
um das _Layout_ oder auch Layout-Struktur. Wie die Komponenten aussehen ist mir im Moment noch egal. Trotzdem Danke für Deinen Hinweis auch wenn ich DotnetBar schon hab

@Andreas.May:

Ein kleines Beispielprojekt wäre sicherlich recht hilfreich...

Ich hab in letzter Zeit ettliches über die Möglichkeiten die ich hab gelesen
und irgendwie versteh ich nur noch Bahnhof.

Thema: Applikation mit Outlook-like Layout
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Auch wenns interessant aussieht ist es nicht wirklich zum Einsetzen:

Zitat
Wir bieten VDX 2.0 ausschliesslich im Zusammenhang mit Projektarbeiten und Weiterbildungen / Coaching an.

Thema: Applikation mit Outlook-like Layout
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hi!

Ich bräuchte konzeptionelle Hilfe...

Ich möchte gerne eine Applikation entwickeln die aus mehreren Teilbereichen
("Modulen") besteht. Deshalb auch der Gedanke an das Outlook-UI da es
wirklich passen würde.

Ich möchte aber für die Applikation nur eine Hauptform haben. Darum hab ich
mir folgendes gedacht: Die Navigation und die "Platzhalter" (Panels) wo die
anderen Controls (Toolbar, Statusbar, Datagrid, Tree,...) hin sollen sind im MainForm
vorgegeben. Wenn ich in der Navigation auf einen Eintrag klicke
werden die für diesen Bereich notwendigen Usercontrols in die jeweiligen Panels
geladen.

Soweit könnte ich es mir noch vorstellen. Wie können aber nun diese einzelnen
Controls untereinander "kommunizieren". Also wenn ich auf ein Symbol in der Toolbar
klicke muss die Methode dahinter ja irgendwie "wissen" ob und welches Element im Datagrid
markiert ist. Das selbe mit Treeview und Datagrid....

Bin ich generell mit meinen Überlegungen am richtigen Weg oder ist das komplett für den Müll?
Bitte um ein paar Anregungen wie ichs angehen soll...

thx

Thema: Smartclient
Am im Forum: Rund um die Programmierung

aha... sehr fein, danke

gleich mal eine Frage hinterher:
Verstehe ich das nun richtig, die Client.exe ist eigentlich nur ein "Loader" und der eigentliche Client ist in diesem Fall die Smart.exe. Diese Smart.exe müßte dann auf eventuell vorhandene Webservices zurückgreifen.

Korrekt?

Thema: Smartclient
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo!

Ich möchte mich etwas mit der Entwicklung von Smartclients beschäftigen.
Wo finde ich nun aber Infos zur Entwicklung von Smartclients,
bzw. gibts irgendwo ein kleines Beispiel-Projekt (Smartclient + Webservice)
das man sich downloaden und anschauen kann?

Thema: Sharepoint-Funktionalität
Am im Forum: Office-Technologien

Hallo!

Ich möcht mich mal wieder etwas zu lernzwecken mit C#,.net,... befassen.
Dazu möcht ich nun eine Art webbasierende Dokumentenverwaltung angehen.

Funktionalität soll eben enthalten:
über Browser:

- Verzeichnisse anlegen/löschen/verschieben/editieren
- Dateien uploaden/löschen/verschieben/downloaden
(eigentlich die Grundfunktionen schlechthin)

Zudem möcht ich zusätzlich zu den Files Infos die das Suchen und Filtern
erleichtern. Also Keywords, Beschreibung,...

Dies alles stellt für mich eigentlich kein Problem dar.

Jetzt kommt aber der Teil wo ich dazulernen möchte (und daher nicht weiß obs überhaupt funktioniert)
Ich möchte das ganze auch über WebDAV funktionierend haben.

Von Sharepoint-Server kennt sicher jeder die Möglichkeit zb von Word direkt in den Sharepoint-Ordner zu speichern.
Dabei gibts eben nicht das normale Filesystem sondern diese Art HTML-Tabelle mit den bestehenden Dateien.

(Wie) kann ich so ein "Verhalten" selber entwickeln..
Mir geht es auch um die zusätzlichen Felder (Keywords,..) die ja händisch
ausgefüllt werden müssen. Gibts eine Möglichkeit in dem Speicherdialog statt der
HTML-Tabelle mit den Dateien nach dem "Speichern" ein Formular mit den Zusatzfeldern anzeigen zu lassen?


Ich hoffe das war jetzt einigermaßen verständlich....

Thema: generieren von Excel-Arbeitsmappen mit C# (Webservice)
Am im Forum: Office-Technologien

wie ist das bei der xml-lösung mit komplexeren dateien... also nicht
nur eine tabelle mit daten sondern

- mehrere Arbeitsblätter
- verknüpft durch verweise und funktionen....

lg
[email protected]

Thema: generieren von Excel-Arbeitsmappen mit C# (Webservice)
Am im Forum: Office-Technologien

aha...

ich bin davon ausgegangen, dass .net Funktionen mitbringt mit denen ich
mir das COM-Zeugs sparen kann und direkt auf zb. XLS-Dokumente
zugreifen kann.

Gibts eine Möglichkeit das Erstellen bei komplexeren Dateien "etwas" zu
beschleunigen?

Thema: generieren von Excel-Arbeitsmappen mit C# (Webservice)
Am im Forum: Office-Technologien

Hi!

Derzeit werden für eine PHP-Webapplikation Excel-(Report)-Dateien
mit Hilfe von COM auf einem Windows-Server erstellt.

Da die Dateien etwas komplexer sind: mehrere Arbeitsblätter, Formeln, Verweise,... dauert das Erstellen für jede Datei extrem lange.

Gibt es eine Möglichkeit mit Hilfe von C# und .net derartige Excel-Dateien
zu "schneller" zu erstellen?

Thema: Zyklische Abhängigkeiten
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hi!

IMHO solltest Du Dir mal Gedanken über die Strukturierung machen.

Eventuell sollten die Klassen die sowohl von "Projekt A" als auch von
"Projekt B" verwendet bzw. benötigt wrden in ein eigenes Projekt "C"
auslagern....

Am besten nochmal Papier und Bleistift zur Hand nehmen und ordentlich strukturieren...

Thema: treeview + xml-datei
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Danke für die Antwort!

Nach etwas herumgespiele hab ichs dann hinbekommen...

Mich hat das ganze XPath-Zeugs etwas irritiert, bei den Beispielen...

Thema: treeview + xml-datei
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

im Forum und im Internet gibts zwar Infos zu Hauf aber irgendwie raff ichs nicht bzw. ist mir das alles zu umfangreich...

folgendes möchte ich gerne zum Laufen (.net 1.1) bringen...

XML-Datei:


<branche id="1">Industrie
     <branche id="3">Holzindustrie</branche>
</branche>
<branche id="2">Handel
     <branche id="4">Direktvertrieb</branche>
also ziemliche einfache Struktur...

und diese Struktur möchte ich gern
in einem Treeview darstellen und
für das markierte Element hätte ich gerne die Id.
Kein Verschieben, kein Suchen,....

Thema: HTML-Code parsen
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Ich hab hier eine Html-Tabelle mit 2 Spalten in dieser Form

zb:


<table>
   <tr>
      <td class="result">Vorname</td>
      <td class="result">George</td>
   </tr>
   <tr>
      <td class="result">Nachname</td>
      <td class="result">Busch</td>
   </tr>
    .
    .
    .
</table>


Der Table sowie die td-Tags können noch weitere Attribute wie valign oder width enthalten... in der Wertespalte kann noch weiterer HTML-Code (br, table) drinnen sein.

Ich möchte nun diesen HTML-String "irgendwie" durcharbeiten und dann
die beiden Strings also Name und Wert für jede Zeile herausbekommen....
also

Vorname - George
Nachname - Bush

Wie kann ich das realisieren