Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von Mackerlama
Thema: Programming C# 4.0 vs. C# 4.0 in a Nutshell
Am im Forum: Buchempfehlungen

C# 4.0 in a Nutshell

ist ein tolles Buch. Die Themenauswahl ist umfangreich und strukturiert. Der Schreibstil ist leicht lesbar. Codebeispiele sind zu jedem Bereich vorhanden. Mögliche Fehlerquellen sind gekennzeichnet. Einzig das Layout und die Gestaltung könnte besser sein. (mehr Kontrast zwischen Wichtigem und Kapiteln)

Thema: File.Exists gibt False zurück, obwohl die Datei existiert
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Die Backslashes werdne mMn nicht durch die Eception angefügt.

was sagt denn der Debugger, bevor die Eception geworfen wird, wie pFilename aussieht?


btw mit @ kannst du wunderbar escapen

Thema: MSSQL DB Kopieren
Am im Forum: Datentechnologien

Hallo,

Rechtsklick auf die gewünschte Datenbank --> Tasks --> Skript generien

über diesen Dialog kannst du dir ein (oder mehrere) SQL-Skript erzeugen, das dein DB-Schema enthält

Thema: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen 32- und 64-Bit (CPU-) Architekturen
Am im Forum: Smalltalk

Busbreite --> aktuelle Systeme haben doch gar keinen Bus mehr (zu mindest keinen FSB, gibt es da noch weitere?)

Thema: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen 32- und 64-Bit (CPU-) Architekturen
Am im Forum: Smalltalk

Hallo,

vor kurzem fragte mich ein Bekannter diese Frage und ich antwortete, dass mehr Speicher adressiert werden kann und somit keine "RAM-Blockade" bei ca. unter 4GB existiert. Nun frage ich mich aber, was konkret die Unterschiede sind?

Thema: ConnectionString für Access-DB verschleiern und/oder aus app.config entfernen
Am im Forum: Datentechnologien

Was spricht gegen die Verwendung von ConnectionStringBuilder?

Thema: Von WIX nach Powershell-Skript ein Argument übergeben
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

ja genau so geht das und zommi zeigt auch ein beispiel, wie der entsprechende powershell code gestaltet werden kann.

ich hatte ein brett vor dem kopf und wollte ewig nicht verstehen, dass die kommunikation so einfach ist :)

Thema: Von WIX nach Powershell-Skript ein Argument übergeben
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

*edit*
nun weiß ich, wie du das gemeint hast. Habe einen Link in den Startpost editiert.



-----
Hallo,

es geht mir wirklich nur um das Problem, wie ich das Argument im WiX-Code an das Skript weiterreiche.

der entsprechende WiX-Code sieht bspw. so aus

<CustomAction Id="CATest" Property="POWERSHELLEXE" ExeCommand="-NoLogo -NoProfile -NonInteractive -File &quot;C:\Test.ps1&quot;" Return="check" Execute="immediate" />

<InstallExecuteSequence>
   <Custom Action="CATest" After="ProcessComponents">NOT  Installed</Custom>
</InstallExecuteSequence>

ein Test PS-Skript kann so aussehen. (Es schreibt aktuelle Prozesse in eine Datei. Der voll Dateipfad soll per Argument übergeben werden.)
Get-Process | Out-File -Encoding ASCII -FilePath $args[0]
Die Frage ist nur wie ich args[0] übergebe. (Im konkreten Fall wird es das vorher gewählte Installationsverzeichniss sein.)

Thema: Von WIX nach Powershell-Skript ein Argument übergeben
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo,

ich bastel einen Install-Dialog mit WiX. Am Ende des Setups soll ein Powershell-Skript laufen, dass den Installpfad übergeben bekommen braucht. Wie geht das?

Das Ausführen von Powershell-Skripten funktioniert. Nur wie man Argumente übergibt, weiß ich nicht.

*edit*
Lösungshinweis: Silently executing a PowerShell script from WiX Hangs PowerShell

Thema: Powershell Installation überprüfen
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Zitat von Scavanger
Dann prüfe doch einfach ob der Unterordner "WindowsPowerShell" unter Windows\System32 vorhanden ist und ob er auch die PowerShell Executable enthält..

das wollte ich sagen. (pfad des dateiverzeichnis und nicht in der registry)

Thema: Powershell Installation überprüfen
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

du kannst dir doch den Pfad aus HKLM\SOFTWARE\Microsoft\PowerShell\1\PowerShellEngine holen und prüfen ob da etwas ist

Thema: [Aprilscherz] Automatisches Schließen von Threads
Am im Forum: Ankündigungen

ich hoffe, dass meine Bank sich auch einen Aprilscherz mit meinem aktuellen Kontostand erlaubt hat.

Thema: WiX: shell Befehle absetzen?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo,

wie kann ich per WiX bzw. Windows Installer Befehle per Shell absetzen?

Hintergrund: Ich habe einen RoutingAgent für einen Exchange Server geschrieben. Dazu eine GUI erstellt, die die Konfigurationsdatei des Agenten grafisch bearbeitbar macht. Per WiX bastel ich nun an einem Installer. Die Dialoge sind gebaut, Dateien werden kopiert. Aber wie kann ich den Agenten aus dem Installer heraus installieren?

über die Exchange Management Shell geht es z.b. so:

Install-TransportAgent -Name "MyAgent" -TransportAgentFactory "MyAgent.RoutingAgentFactory" -AssemblyPath "C:\MyAgent.dll" 

Thema: externe Konfigurationsdatei lesen/schreiben
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo,

ich möchte eine externe App.Config visual manipulieren. Dazu habe ich mir eine GUI erstellt und auf Basis von Read/Write App.Config File with .NET 2.0 deserialisier und serialisier ich die Config.

Es funktioniert soweit auch alles wie gewünscht, bis auf zwei Probleme.
In der App.Config wird dem <appSettings> Knoten ein leeres Attribut hinzugefügt <appSettings file="">

und innerhalb der appSettings wird <clear /> eingefügt.

Ist das normal?

So öffne ich die externe Config


ExeConfigurationFileMap fileMap = new ExeConfigurationFileMap();
fileMap.ExeConfigFilename = @file;
configFile = ConfigurationManager.OpenMappedExeConfiguration(fileMap, ConfigurationUserLevel.None);
foreach (KeyValueConfigurationElement setting in configFile.AppSettings.Settings)
{
// ....
}

So speichere ich (ich lösche alle Settings und schreibe neu)


configFile.AppSettings.Settings.Clear();

// configFile.AppSettings.Settings.Add(...

configFile.Save(ConfigurationSaveMode.Full);

Ist dieser Ansatz so ok?

Thema: Firefox 4 final veröffentlicht
Am im Forum: Szenenews

Optik gefällt mir.

Geschwindigkeitsverbesserung merke ich nicht, wobei das vorher kein Problem war.

Das offene Tabs in der aufgepoppten Adressleiste erkennbar und navigierbar sind, ist ein nettes Feature.

Gibt es irgendwelche gravierenden Verbesserungen/Neuerungen?

Thema: SQL Server 2005 viele Indizes - Nachteilig?
Am im Forum: Datentechnologien

Performanceprobleme gibt es zwar keine, aber es ist wol doch eine gute Idee, dass ich mich da genauer belese und nicht auf Tools vertraue.

Thema: SQL Server 2005 viele Indizes - Nachteilig?
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: SQL Server 2005

Hallo,

ich habe eine Datenbank modelliert, die durch Importe von Fremddaten, Benutzung, Erweiterung usw. gewachsen ist. Mit der Hilfe des Tuning Advisor habe ich regelmässig Query analysiert und die Vorschläge angewendet.

Als ich jetzt die Datenbank mit Visio dargestellt habe, sind mir die vielen Indizes aufgefallen. Viel heißt mehr Indizes pro Tabelle, als diese Spalten hat.
--> Kann das eher Nachteilig sein? Indizes wirken sich auf die Struktur der Datendateien aus, bei mehreren Indizes kann es dann doch zu "Interessenskonflikten" kommen?

Thema: Auf Konfigurationsdatei aus Bibliothek/DLL zugreifen
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Selber serialisieren ist zu viel Aufwand und in der app.config des Dienstes möchte ich auch keine Daten hinterlegen. Jetzt läuft es so, dass die Bibliothek eine eigene app.config hat und der Verweis zu dieser eben überschrieben werden muss.
Restarten des Dienstes ist kein Problem. Die Konfiguration muss eh nicht so oft geändert werden.

Thema: Kaffeebedarf und -versorgungszustand am Arbeitsplatz
Am im Forum: Smalltalk

ein sehr interessanter Thread

hier gibts nur Filterkaffee. Ist kein Verbrauchsgut da, gibts keinen Kaffee. Sei denn jemand erbamt sich und kauft ein. :)

Thema: Auf Konfigurationsdatei aus Bibliothek/DLL zugreifen
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo,

ich habe mich wohl wirr ausgedrückt.

Also da ist ein Exchange 2007 Server aktivierten Transport-Agenten-Dienst und einem installierten RoutedAgent. Dieser tut irgendwas. Um flexibler zu sein, wäre es schön, man könnte dem Agent per Datei Einstellungen mitgeben.

Der Agent selbst ist eine Klassenbibliothek, die in C# geschrieben ist. Die Konfigurationsdatei soll im selben Verzeichnis, wie die DLL (Agent) liegen. Geändert soll diese Datei nur extern (per Hand oder evtl. per noch zu erstellenden grafischen Tool).

Wie kann ich da vorgehen?
Eine Einstellungsdatei ist ja Nutzergebunden und liegt irgendwo in des AppData Ordner. Per Anendungskonfigurationsdatei app.config klappt das ganze nicht. Ich kann aus der DLL nicht auf diese Zugreifen. (bspw. per ConfigurationManager klappt nicht).
// Wenn ich nicht irre kann man auf die app.config der DLL über die Anwendung, die wiederrum die DLL einbindet zugreifen. Das hilft hier wohl nicht.

Muss ich selber um Lesen/Schreiben von einer Textdatei, Ini, XML kümmern oder geht das mit dem .NET Konfigurationsmodell?

p.s. vermutlich muss der Agent kurz deaktiviert werden oder? Ansonsten müsste er ja bei "jeder E-Mail", die er verarbeitet, die Datei mit den Einstellungen neu einlesen?

Thema: Auf Konfigurationsdatei aus Bibliothek/DLL zugreifen
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo,

in Exchange 2007 Routing Agent -> prüfen ob Sender und Empfänger lokal sind habe ich schon eine Frage zu dem Thema Exchange Transport-Agent gestellt und selbst eine Lösung gepostet. (Wobei mir diese eher als Notlösung erscheint.)

Nun habe ich eine weitere Frage.
Der Transport-Agent, genauer gesagt der RoutingAgent wird per DLL Bibliothek vom Transport-Agent Dienst eingebunden. Nun möchte ich ein paar Einstellungen (bspw. Domainname, Mappe MailAdresse1 auf MailadresseXYZ, Mappe alle Mailadressen, usw.) in eine Konfigurationsdatei auslagern. Grundsätztlich können DLLs mit dem Konfigurationsmodell von .NET arbeiten, so viel habe ich zu mindest gelesen. Aber wie ist das genau, wenn die Konfigurationsdatei (händisch) geändert wird?
Muss der Transport-Agent-Dienst dafür neugestartet werden?
Oder liest die DLL bei jedem Arbeitsprozess des Transport-Agent die Konfigurationsdatei neu ein?
Wie kann ich bestimmen, dass die Konfigurationsdatei im Ordner der DLL abgelegt wird? (Bisher habe ich nur mit Einstellungsdateien .settings gearbeitet und diese liegen ja Default in den AppSettingsOrdnern der Nutzer. Anwendungskonfigurationsdateien liegen ja im Verzeichnis der Exe/DLL können aber zur Laufzeit nicht geändert werden)

Thema: Exchange 2007 Routing Agent -> prüfen ob Sender und Empfänger lokal sind
Am im Forum: Office-Technologien

Hallo,

ich bastel an einem Routing Agent, der alle ausgehenden Mails prüft und falls diese nach extern gehen wird die Sender und die ReplyTo Adresse umgebogen. Das funktioniert wunderbar.

Nun taucht ein Problem auf. Ein weiterer ExchangeServer wurde eingerichtet mit der gleichen Domain (, aber an einem anderen Standort). Wenn an diesen gemailt wird, müssen ebenfalls die oben erwähnten Adressen umgebogen werden.

Bisher verglich ich einfach nur die Domains der Sender und Empfäner. Im Falle von einer Übereinstimmung hat der Agent nichts gemacht, da von reinen internen Mailverkehr ausgegangen wurde. Wie kann ich nun vorgehen? Gibt es die Möglichkeit zu prüfen, ob eine Adresse einem lokalen Exchange zu geordnet ist?

p.s. Ich habe nicht viel Ahnung vom Exchange-Server

*edit*
Ich gehe nun den Weg über ActiveDirectory/LDAP und suche einfach, ob die Empfänger-Adresse auf dem lokalen Server hinterlegt ist.
Das fühlt sich zwar nach gefrimmel an und brachte Anfangs den Transport-Agent-Dienst zum straucheln, führt nun aber zum Ziel. (Anmerken muss ich noch, dass es möglich ist mehrere Empfänger beim Erstellen einer Mail anzugeben. D.h. mann muss ggf. aus einer E-Mail zwei machen , falls es interne und externe Empfänger gibt. Im letzteren Fall müssen die angesprochenen Properties umgebogen werden.)

Thema: Vorgehen gesucht - PDF`s automatisiert Drucken (bzw. in Tiff umwandeln)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

ja das ist bekannt. aber um mit diesen zu drucken (ohne verwendung einer api/schnittstelle) brauchst du ein programm wie z.b. den acrobat reader oder foxit reader. diese kann man per console ansteuern und den druck veranlassen. jedoch muss man sich dann um das killen der instanz bemühen, sonst blockiert der vorgang. bei vielen pdfs eine blöde lösung.
der ansatz per api/schnittstelle ist ja quasi der ghostscriptansatz.

mit -r300 -sDEVICE=tiff24nc passt nun auch die Qualität. Das Font-Probleme untersuche ich noch.

Thema: Vorgehen gesucht - PDF`s automatisiert Drucken (bzw. in Tiff umwandeln)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo, also ich habe nun etwas rumgespielt und u.a. das Beispiel von Codeproject bezüglich SolidFramework angepasst und es läuft. Problem ist nur das Wasserzeichen. Auf jeder Seite ist eben unten ein SolidFramework Hinweis. Das jährliche Erwerben einer Lizenz ist der Haken. Es soll kein Geld kosten.

Der Ansatz über Ghostscript wäre super. Jedoch bekomme ich Probleme mit Schriftarten nicht gelöst. Manche PDFs werden konvertiert andere wiederum nicht. (u.a. lautet eine Fehlermeldung, dass die Truetype Schriftart Arial nicht verfügbar ist ... sehr komisch) Dazu kommt, dass die Auflösung bei Ghostskript bzw. bei Konvertierung von PDF zu TIFF immer 72DPI ist. Das kann teilweise zu wenig sein. (für die Weiterverarbeitung werden Barcode ausgelesen).

Thema: Vorgehen gesucht - PDF`s automatisiert Drucken (bzw. in Tiff umwandeln)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hi, den Eintrag auf Code-Project hatte ich mir auch kurz angesehen, aber gedacht, dass die freie Version des Solid Frameworks nicht ausreicht. Wenn ich das Beispiel richtig verstehe, wird das Framework genutzt um die Seiten im PDF Dokument als Bitmap zu bekommen (evtl. anschließend Konvertierung).
Auf soliddocuments.com ist die Option "Render PDF pages as bitmaps (for thumbnails) Note: Free version includes watermark." für die "free" Version angehakt. Nunja es handelt sich ja nicht um Vorschaubilder und Wasserzeichen sind auch nicht erwünscht.

Thema: Vorgehen gesucht - PDF`s automatisiert Drucken (bzw. in Tiff umwandeln)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Zitat von JAck30lena
in Batch ausgedrückt in etwa so:
@for %%a in ("\\quelle\*.pdf") do "C:\pfad von acrobat\AcroRd32.exe" /p /h "%%a"

Dieses Vorgehen hat aber den unschönen Nebeneffekt, dass die Adobe Reader Instanz geöffnet bleibt und das Skript nicht terminiert. Rumpfuschen à la warten und dann killen ist auch eher unschön. Wie lange sollte man warten? Große PDFs? Wie Erkennen, ob Druck/Konvertierung erfolgreich war?

Thema: Vorgehen gesucht - PDF`s automatisiert Drucken (bzw. in Tiff umwandeln)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Morgen,

danke für deine Hilfe.

den gestrigen Tag habe ich nur mit Suche nach Ansätzen verbracht und bin froh, dass du zu dem selben Ergebnis gekommen bist. (Nicht, dass ich zu doof zum googlen bin :) )

PDF --> JPEG --> TIFF klingt zwar etwas umständlich, aber wenn es zum gewünschten Ergebnis führt ist das ok.

Erlich gesagt habe ich geglaubt, dass "batch-pdf-silent-druck" viel trivialer zu lösen ist

Thema: Vorgehen gesucht - PDF`s automatisiert Drucken (bzw. in Tiff umwandeln)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hi,

ITextSharp kam mir auch durch die Forensuche in den Sinne. Es erschien mir nur zu"Overheat"-artig zu sein.

Geld sollte das ganze eigentlich nicht kosten.

p.s. was heißt eigentlich kommerzieller Einsatz? Im Endeffekt soll die Geschichte nur in einem Unternehmen zur Erleichterung dienen. Geld soll damit direkt nicht verdient werden. (indirekt wird natürlich hoffentlich Geld in Form von weniger Arbeitszeit eingespart)

*edit*
Wie zum Geier kann ich mit iTextsharp PDF zu Tiff konvertieren?

Thema: Vorgehen gesucht - PDF`s automatisiert Drucken (bzw. in Tiff umwandeln)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo,

ich würde gerne automatisiert alle PDF-Dokumente, die in einem Verzeichnis liegen in Tiffs umwandeln. Dazu ist ein virtueller Tiff-Drucker installiert. Nach dem Umwandeln sollen die PDF`s gelöscht werden und ein VB-Skript (exisitert bereits) gestartet werden, dass die Tiffs mit einer Datenbasis verknüpft. (Es ist eine Dokumenten-Archivierungsgeschichte, die einmal täglich laufen soll).

Wie kann man da vorgehen?
Im Endeffekt soll das ganze als Task in der Nacht ablaufen. Tiffs erstellen --> PDFs löschen --> VB-Skript anstoßen
Fehlerbehandlung ist natürlich ein muss. Die PDFs dürfen nur gelöscht werden, wenn die Umwandlung erfolgreich war. Genauso muss es eine Fehlermeldung geben, wenn die Weiterverarbeitung fehlerhaft war.

Ist der Weg einen virtuellen Drucker zu verwenden überhaupt notwendig?

Bisher sind wir über den Ansatz Batch-Skript geangen. Der hat das Problem, dass Instanzen vom Reader (egal ob Adobe oder bspw. Foxit) offen bleiben. Das ist nicht schön.

Den Thread PDF Dokumente aus C# heraus drucken habe ich mir angesehen, das funktioniert auch sehr gut. Problem ist nur, dass es nicht automatisch ist und eben grafisch abläuft. Mein Wissen rund um C# und .NET ist sehr lückenhaft, bzw. ich bin Laie. Kann man dieses Beispiel so umbauen, dass es wenn möglich als Task laufen kann, die selbst terminiert und das VB-Skript anstößt?

Thema: Win7-64bit: Links funktionieren nichtmehr
Am im Forum: Smalltalk

hey, jetzt wo ich das lese, muss ich mich anschließen. wobei bei mir nicht immer das problem auftritt. aber manchmal, wenn ich im outlook einen link anklicke, wird dieser partout nicht geöffned (firefox). ein anderes mal geht es wie gewünscht. banale, komische sache.

// auch windows 7 64bit im einsatz