Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von dein.Tod
Thema: Debugging: Stack Traces aller Threads auslesen, sobald die Anwendung hängt
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Also ich verwende jetzt WinDbg mit der sos.dll dort gibt es den befehl ~* e !clrstack mit dem man sich alle stack traces aller threads anschauen kann.

Thema: Debugging: Stack Traces aller Threads auslesen, sobald die Anwendung hängt
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo Community,

ich habe derzeit ein problem mit der Windows Workflow Foundation das ich bei Last im service aufruf einen Timeout bekomme, dieses verhalten kann ich auch reporduzieren allerdings finde ich nicht heraus wodurch dieser timeout verursacht wird.

Jetzt würde ich gerne sobalt der prozess anfängt zu hängen alle stack traces aller .NET Threads meiner applikation auslesen damit ich sehe in welcher methode meine applikation hängt.

Die Windows Workflow Foundation zu debuggen ist aufgrund ihrer größe eher schlecht da es dort schwieriger ist den fehler einzugrenzen.

Ich habe gehört das WinDebug das angeblich könnte ist das auch mit visual studio oder einem anderen tool möglich?

Thema: In wie weit man Abhängigkeiten auflösen sollte
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Natürlich ist abstraktion wichtig - das problem bei abstraction ist nur das es länger dauert ein programm zu schreiben dass in mehrere Layer aufgeteilt ist, und man sollte immer abwägen inwieweit man hier abstrahieren sollten. Ich glaube nämlich die wenigsten hier werden bei jedem kleinen Consolen Tool mit einem eigenen Presentation Layer ausstatten.

Und sollte man wirklich jede kleine Applikation in

Data Access Layer (ADO.NET, Entitiy Framwork)
Network Layer (WCF, TcpIp etc.)
Business Layer (Eine Client bzw Server API die Data Access und Network Layer unter sich vereint)
Presentation Layer (WPF, Silverlight, WinForms, ASP.NET, Console)
und diesen wieder per MVVM, MVC und anderen patterns aufsplitten?

aufteilen? Meist wird das ja nur in den großen Kern Komponenten getan, bei den kleineren Tools ist das ja meist alles vermischt.

Thema: Visio Funktionen in C# nachbauen
Am im Forum: Grafik und Sound

Hallo - ich hab vor kurzer zeit auch einen designer bauen dürfen, vieleicht kann ich dir ja weiterhelfen.

Falls du dich ein bisschen mit WPF auskennst könntest du dir mal dass hier anschauen:
http://www.codeproject.com/KB/WPF/WPFDiagramDesigner_Part2.aspx

Der Typ hat nen Diagram Designer gemacht - mit DragDrop Resizing elemente verschieben usw. Das ganze is ne Artikel Serie, ich hab dir jetzt nur part 2 der artikelserie verlinkt damit du dir anhand des sampels mal anschaun kannst ob dass das ist was du brauchst.

Thema: Crypto Stream: memory stream verschlüsseln und anschließend wieder entschlüsseln
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Ich muss leider eingestehen das ich es nicht schaffe den crypto stream zu verwenden - ich habe jetzt mehrere stunden herumprobiert, habe es aber trotzdem nicht geschafft ^^ Auch nicht mit den Sampels aus Google/MSDN etc.

Mein vorläufiges ziel war es einen memory stream zu verschlüsseln und andschließen wieder zu entschlüsseln, muss noch nichtmal gebuffered sein.

Hätte jemand vieleicht die güte einen von selbstzweifeln geplagten programmierer zu helfen?
(Wundert euch nciht über die komischen codekonstrukte ich habe schon viel versucht)

Immoment crashed er bei der deserialisierung.



using System;
using System.Collections.Generic;
using System.Text;

using System.IO;
using System.Security.Cryptography;

namespace CryptoTest
{
class Program
{
static void Main(string[] args)
{
byte[] password = new byte[] { 33, 44, 55 };
MemoryStream dataStream = new MemoryStream(new byte[]
{
55, 213, 12, 66, 88, 99
});

var cryptClass = new CryptClass();

Console.WriteLine("Original:");
DisplayStream(dataStream);

Stream cryptedStream = cryptClass.Encrypt(dataStream, password);
Console.WriteLine("Crypted:");
DisplayStream(cryptedStream);

Stream decryptedStream = cryptClass.Decrypt(cryptedStream, password);
Console.WriteLine("Decrypted:");
DisplayStream(decryptedStream);

Console.ReadLine();
}

static void DisplayStream(Stream stream)
{
StringBuilder sb = new StringBuilder();

byte[] buffer = new byte[stream.Length];
stream.Read(buffer, 0, buffer.Length);

for (int i = 0; i < buffer.Length; i++)
{
sb.Append(buffer[i] + " ");
}

Console.WriteLine(sb.ToString());
}
}

public class CryptClass
{
public CryptClass()
{

}

protected static readonly byte[] Salt =
{
0x49, 0x76, 0x61, 0x6e,
0x20, 0x4d, 0x65, 0x64,
0x76, 0x65, 0x64, 0x65,
0x33, 0xb3, 0xfa, 0x9c
};


public Stream Encrypt(Stream toEncrypt, byte[] password)
{
Rijndael rijndael = BuildRijndael(password);

byte[] toEncryptByteArr = new byte[toEncrypt.Length];
toEncrypt.Read(toEncryptByteArr, 0, toEncryptByteArr.Length);

using (MemoryStream memoryStream = new MemoryStream())
{
using (CryptoStream cryptoStream = new CryptoStream(memoryStream, rijndael.CreateEncryptor(), CryptoStreamMode.Write))
{
cryptoStream.Write(toEncryptByteArr, 0, (int)toEncrypt.Length);
// Write to memoryStream;

return new MemoryStream(memoryStream.ToArray());
}
}
}

public Stream Decrypt(Stream toDecrypt, byte[] password)
{
Rijndael rijndael = BuildRijndael(password);

byte[] toDecryptByteArr = new byte[toDecrypt.Length];
toDecrypt.Read(toDecryptByteArr, 0, toDecryptByteArr.Length);

using (MemoryStream memStream = new MemoryStream())
{
using (CryptoStream cryptoStream = new CryptoStream(memStream, rijndael.CreateDecryptor(), CryptoStreamMode.Write))
{
cryptoStream.Write(toDecryptByteArr, 0, (int)toDecrypt.Length);
return new MemoryStream(memStream.ToArray());
}
}
}

private Rijndael BuildRijndael(byte[] key)
{
PasswordDeriveBytes pdb = new PasswordDeriveBytes(key, CryptClass.Salt);
Rijndael rijndael = Rijndael.Create();
rijndael.Key = pdb.GetBytes(16);
rijndael.IV = pdb.GetBytes(16);
return rijndael;
}
}
}

Thema: GridSplitter Width Two Way Binding
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hallo Community,

Ich baue derzeit einen Designer für bestimmte Dialoge und es soll unter anderem möglich sein die Aufteilung innerhalb eines Controls per Grid Splitter UND per Numeric Up Down zu definieren. Damit sich der inhalt des NumericUpDown immer aktualisiert brauche ich ein two way binding auf die Width des Controls.

Das Problem ist jetzt aber wenn ich die daten im NumericUpDown verändere funktionert das ganze, wenn ich allerdings die größe der Controls per GridSplitter verändere feuert die Width Property nicht.

Info: Der TwipsConverter wird benötigt da die größenangaben in twips gemacht werden.Sieht jemand einen Fehler in meinem code? Muss ich im code behind and ActualWidth binden? Oder geht das ganze nur per Adorner?

 <Grid
VerticalAlignment="Center"
IsHitTestVisible="True"
>
<Grid.ColumnDefinitions>
<ColumnDefinition Width="Auto" />
<ColumnDefinition Width="*" />
</Grid.ColumnDefinitions>

<GridSplitter Grid.Column="0"
VerticalAlignment="Stretch"
HorizontalAlignment="Right"
Background="Green"
ShowsPreview="False"
Width="5"
/>

<TextBlock Text="{Binding Label}"
Grid.Column="0"
Width="{Binding LabelWidth, Mode=TwoWay, Converter={StaticResource TwipsConverter}, ConverterParameter=LabelWidth }"
VerticalAlignment="Top" HorizontalAlignment="Left"
IsHitTestVisible="False"
/>
<TextBox Text="ABC"
Grid.Column="2"
VerticalAlignment="Stretch"
Margin="0,0,7,0"
IsHitTestVisible="False"
/>
</Grid>

Thema: Word im Panel anzeigen
Am im Forum: Office-Technologien

Also wir vertreiben ein Dokumenten Management System und wir setzen sehr wohl sowas beim kunden ein ^^. Allerdings verwenden wir kein WinApi gehacke sondern Microsoft stellt meines wissens COM Libaries bereit um soetwas zu tun.

Kann aber jetzt leider nicht sagen welche Libaries das sind. Wollte nur mal gesagt haben - ja das geht.

Thema: TreeView ItemTemplate mit SubNodes
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Ich habe folgendes Problem

Ich will bestimmte Programm-Konfigurationen in einem TreeView darstellen dazu binde ich eine Liste von Programmkonfigurationen an ein TreeViewItem, das Problem ist jetzt aber das nicht das Binden sondern dass so eine Konfiguration auch noch Unterknoten haben soll z.B.


- Configuration 1

  • Ressourcen
  • Einstellungen
  • Gruppen
  • Kurztasten
- Configuration 2
  • Ressourcen
  • Einstellungen
  • Gruppen
  • Kurztasten
---
 
<TreeViewItem.ItemTemplate> 
<DataTemplate >
 <TreeViewItem Header="{Binding Title}"> 
<TreeViewItem.Items>
<TreeViewItem Header="Ressourcen" />
<TreeViewItem Header="Einstellungen" />
<TreeViewItem Header="Gruppen" />
<TreeViewItem Header="Kurztasten" />
</TreeViewItem.Items>
</TreeViewItem>
</DataTemplate >
</TreeViewItem.ItemTemplate>

Dann wird das Komplette ItemTemplate als EIN TreeNode genommen und es ist z.B nicht mehr möglich in dessen Sub Nodes per Pfeiltasten zu navigieren.Kann ich das Problem irgentwie im XAML lösen oder muss ich wirklich alle Items von Hand hinzufügen?

Edit: Leider konnte ich den xaml code nicht formatiert bekommen da mir der Editor immer die tabs gelöscht hat.

Thema: Sound über internen PC-/BIOS-Lautsprecher ausgeben
Am im Forum: Grafik und Sound

Das ganze geht aber nur wenn die Mainboard Soundkarte angesteckt ist - bei mir ist das nicht der fall - ich höre also nichts X(

Also als Warnsignal nur bedingt nutzbar.

Thema: Internet Explorer öffnen
Am im Forum: Web-Technologien

da du zweimal nur die fehlermeldung gepostet hast kann ich dir leider nicht sagen wo dein fehler liegt - wäre toll wenn du das noch editieren würdest.

Aber generell würde ich dir raten das ganze über process start zu machen,

entweder

System.Diagnostics.Process.Start("www.google.de";);

Hierbei wird der Standardbrowser mit der seite google.de aufgerufen

System.Diagnostics.Process.Start("iexplore.exe";);

Hierbei wird der IE gestartet. Bedenkte aber das microsoft bald eine browserauswahl machen will bei der man auswählen kann welcher browser installiert werden soll. Und ich weiß nicht ob wenn man firefox installert hat der internet explorer dann noch funktionert.

Thema: [T-SQL] Create Type As Tabel
Am im Forum: Datentechnologien

Zitat von Stefan O.
Hallo dein.Tod,

wenn du versuchst eine Tabelle anzulegen kenne ich nur den weg über MSDN - Create Table und die von dir geschriebene "Art" wäre mir gänzlich neu.

Gruß
Stefan

Ich will keine Tabelle sondern einen Typ erstellen - diesen typ brauche ich damit ich einem stored proceder parameter erstellen kann, der eine Liste von Objekten entgegennimmt. Ich hatte nämlich keine lust das über xml zu machen

Thema: [T-SQL] Create Type As Tabel
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: <Microsoft SQL Server 2008 Express>

Microsoft SQL Server Management Studio: 10.0.1600.22
Microsoft Data Access Components (MDAC): 6.0.6001.18000 (longhorn_rtm.080118-1840)

Meine frage hat zwar jetzt nicht direkt was mit C# zu tun sonder eher mit T-SQL (Versuche ein multi insert Stored Proceder mit Tabel Valued Parameters zu erstellen) hoffe allerdings das ihr so nett seid und meine kleine frage trotzdem beantwortet.

Bei folgendem Code:




-- ================================
-- Create User-defined Table Type
-- ================================
USE NC_SRV01
GO

-- Create the data type
CREATE TYPE dbo.ProvinceType AS TABLE
(
PosX int NOT NULL,
PosY int NOT NULL,
ProvType smallint NOT NULL,
ObjectId uniqueidentifier NULL
)
GO


wird immer die fehlermeldung:

Meldung 156, Ebene 15, Status 1, Zeile 3
Falsche Syntax in der Nähe des 'AS'-Schlüsselwortes.

ausgegeben obwohl der code so 1 zu 1 im msdn (und auf diversen anderen seiten) steht. Sowohl über ADO.NET als auch über das Management Studio.

Unterstützt die Express Version keine Tabel Valued Parameters? Liegt es an meiner Version oder hab ich doch irgent einen syntaxfehler?

Thema: Spieleprogrammierung: Sind C#-Programme mittlerweile schnell genug?
Am im Forum: Grafik und Sound

Also an der Grafikkarte wirds nicht scheitern - ob ich jetzt HLSL unter .NET/XNA oder C++/DirectX ausführe ist realtiv Wurst.

Bei Prozessoren sieht das ganze schon anders aus - da ist C++ Deutlich im Vorteil, allerdings haben die Spieleentwickler noch immer Riesen Probleme mit Mulitcoreunterstützung und .NET 4.0's hauptinhalt ist multicoreunterstützung... Und wenn bald flächendeckend Vierkerner eingesetzt werden..?

Bleibt noch der Speicher - da ist .NET doch um einiges Hungriger, allerdings haben mitlerweile die meisten Spieler 2-4 gig ram - heißt hier ist das ganze auch nicht mehr sooo kritisch.

Allerdings wenn man ehrlich ist muss man sagen das reines .NET für ernsthafte Spieleprojekte immonent noch Träumerei ist und sich frühestens in 5-6 jahren anfangen wird durchzusetzen - meiner meinung nach. Immerhin müssten sich die Spieleentwickler auch ersteinmal in .NET einarbeiten.

Allerdings wird .NET von der Spieleindustrie auch nicht ignoriert, sehr viele Tools werden mitlerweile in .NET geschrieben - weil's einfach schneller geht.

Und was spricht denn dagegen das man die Engine in C++ schreibt und die Spiellogik und das Scripting in .NET macht, immerhin ist C# doch deutlich schöner als das recht prozedurale Lua und bietet bessere IDEs.

Das sich Java durchsetzt glaube ich nicht - Spiele sind immer noch Microsoft Terrain

Thema: SQL Naming Conventions
Am im Forum: Datentechnologien

Zitat von tabstop
Zitat msdn
Zitat
Es wird nachdrücklich empfohlen, das Präfix sp_ nicht im Prozedurnamen zu verwenden. Dieses Präfix wird von SQL Server verwendet, um gespeicherte Systemprozeduren zu bestimmen.

ok wusst ich nicht - hab ich mir auch erst vor kurzem angewönt, weil ich eben gesehen hab das es der sql server so macht ^^. Naja was anderes suchen.

Thema: SQL Naming Conventions
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: <MS SQL Server 2008>

Hallo,

ich bin schon länger auf der suche nach irgent einem leitfaden wie ich denn meine Tabellen, Views, Stored Proceders etc benennen soll, im web findet man zig verschiedene conventionen und microsoft gibt auch keinen einheitlichen standard vor (z.B. Microsoft CRM - alles lowercase *grusel*) bisher habe ich ein an .NET angelehntes naming, vermischt mit Microsoft Conventionen - jetzt würde ich gerne mal wissen welche naming conventions ihr verwendet.

Meine Bisherigen

Tabellen: PascalCase, Singular
Views: Siehe Tabellen
Stored Proceders: Leading "sp_" danach PascalCase

Columns: Pascal Case
PK Column: nur Id, kein <Tabellenname>Id
Index: IX_<TabelName>_<ColumnName> (wie management studio das vorgibt)

Thema: WPF und SlimDX verbinden
Am im Forum: Grafik und Sound

also es gibt ne extrem gute implementation von nem xna mvp zumindest für XNA, auch so das kurztasten funktionieren etc.

Link: http://www.codeproject.com/KB/WPF/XnaInWPF.aspx?msg=3138918#xx3138918xx

musst mal schaun ob du da ne slimDX implementierung draus machen kannst.

Selber ne implementierung schreiben anhand der tutorials funktionert meist nicht vernüftig - auf jeden fall hatte ich bei xna extreme probleme. (Will auch die gui mit wpf machen ^^)

Thema: [erledigt] System.Type.GetHashCode unique?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

gut dann wäre das geklart.

Thema: [erledigt] System.Type.GetHashCode unique?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo zusammen,

Also in einem meiner Programme speichere ich für jeden Typ ein bestimmtes Objekt in ein Dictionary, als Key wollte ich ursprünglich Type.GUID verwenden bis ich gemerkt habe das diese Property verdammt langsam ist. Imo verwende ich als Key des Dictionarys die Referenz des Typs was ja ohne weiteres geht da es jedes Type-Objekt ja nur ein mal gibt.

Allerdings - ich weiß nicht, per referenz indentifizieren ist irgentwie so unschön ^^. Habe jetzt gesehen das Type.GetHashCode() überschrieben ist. (Und auch genauso schnell wie referenz).

Weiß jemand von euch ob der Type HashCode unique ist? Im MSDN stand nichts dazu.

Thema: Word 2007 Symbolleiste unter Start
Am im Forum: Office-Technologien

[VSTO][Word 2007]

Wie kann ich in Word 2007 im Ribbon unter "Start" eine Symbolleiste erstellen? Weil ich kenne nur den weg um eine Symbolleiste unter AddIns zu erstellen.

Bisher dachte ich das man lediglich unter AddIns seine Symbolleiste erstellen kann, jetzt hat aber einer unserer Mitbewerber es geschafft dass seine Symbolleiste im Ribbon unter Start gelistet ist. Ich würde jetzt gerne wissen ob das irgentwie mit VSTO geht oder evetuell über COM. Oder ob das etwas ist das man nur darf wenn man microsoft partner ist oder rumhackt.

Thema: Eigene List-Class will nicht funktionieren
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

wenn du eine list brauchst die bei änderungen schreit was spricht dann gegen

System.Collections.ObjectModel.ObservableCollection

Thema: Nur gegen Schnittstelle programmieren / Abhängigkeit zur konkreten Klasse *vollständig* vermeiden
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Also erst mal mein beispiel dann die erklärung:


IStorable:



public static class Program
{
public static void Main()
{
IStoreable storable = new TextFileStore();
storable.StoreText("abc", @"C:\test.txt";
}
}

public interface IStoreable
{
void StoreText(string text, string path);
}

public class TextFileStore : IStoreable
{
#region IStoreable Member

public void StoreText(string text, string path)
{
System.IO.File.WriteAllText(path, text);
}

#endregion
}


Interfaces bieten - wie der Name schon sagt eine gemeinsame Schnittelle um etwas zu tun, beispielsweise könnte man für ISorable auch eine Implementierung machen die das ganze nicht im lokalen filesystem sondern auf einem Webserver speichert.

Anwendungsgebiet wäre z.B wenn man eine FileManager Classe erstellt die einen Konstruktor-Parameter erwartet vom Typ IStoreable mit welchem dieser dann files speichert. Wie die files gespeichert werden ist dem FileManager egal, es reicht ihm wenn das objekt die methode StoreText hat.

Zitat
Eigentlich sollte doch die Klasse "TextFileStore" nicht einmal namentlich für die Klasse "Form" bekannt sein oder? Ich möchte ja eigentlich keine feste Kopplung zwischen den Klassen "Form" und "TextFileStore", sondern eine lose Kopplung indem ich gegen das Interface programmiere.
Stimmt - du könntest z.B IStoreable und TextFileStore in eine DLL auslagern und TextFileStore hierbei als internal (also nur innerhalb der dll sichtbar) kennzeichnen. In der dll gäbe es dann z.B eine Methode:



public IStorable GetStoreManager()
{
return new TextFileStore();
}


Diese Methode kann dann von deiner Applikation aufgerufen werden. Deine Applikation kennt den Typ TextFileStore nicht, weiß aber dass das object das es zurückbekommt die methode StoreText hat und kann diese aufrufen.

Thema: Basistypen in string umwandeln und zurück
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

danke, das wars was ich gesucht habe,

hab zwar die methode gesehen aber nicht realisiert dass das genau das ist was ich suche.

Thema: Basistypen in string umwandeln und zurück
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Naja ich hättest es wohl genauer spezifizieren sollen - ich brauche keine allgemeine ToString() oder TryParse methode für einen speziellen typ, ich brauche eine methode die je nach typ ToString() oder Parse() aufruft.

Hintergrund ist nämlich das ich ein Configurations Objekt per reflection auslese und jede Property in eine Datenbanktablle schreibe. Diese Datenbanktabelle hat zwei columns, SettingName und SettingValue (beide string). Genauso soll es möglich sein diese datenbanktabelle entsprechend auch wieder auslesen und die properties des objekts wieder setzen.

Bevor ich mir jetzt eine methode schreibe die if(objectType == int), if(objectType == uint) usw. für sämtliche basistypen schreibe wollte ich wissen ob es jetzt nicht soetwas schon in der .NET basislibary gibt.

Edit: ok meine methoden oben sind falsch, sie müssten so aussehen:

string Serialize(object o)
object Deserialize(string s, Type targetType)

und null returnen falls der typ nicht convertiert werden kann.

Thema: Basistypen in string umwandeln und zurück
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Was ich suche ist eine Klasse mit der ich die .NET basisypen (also int, uint, short, float, double, DateTime, Enum etc.) in einen string umwandeln kann und wieder zurück.
Achtung das ganze soll nur mit basistypen laufen, also nichts mit xml serialisierung oder komplexen objekten.

Ich glaube sogar ich hätte das in der .NET basislibary schon irgentwann mal gesehen, zum verständnis das ganze stelle ich mir so vor:

string Serialize(object o)
object Deserialize(string s)

Thema: C# in .NET 3.5 unter Vista/XP
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

bei net framework 3.5 musst du aufpassen - es gibt nämlich noch ein sp1 in dem es einige ergänzungen für wpf gab.

Thema: group.Users.Contains(userX) - wie implementieren?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

bin mir grade nicht sicher ob das funktioniert aber könntest du nicht die GetHashCode und Equals methode von user überschreiben?

Thema: Prozess starten -> Dll wird nicht gefunden
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Also ein paar mehr informationen könntest du uns schon geben...

Lädst du die dll per code oder wird die dll per verweis geladen?

Wenn wir dir wirklich helfen sollen brächten wir deinen code...

hast du dir schon mal ausgeben lassen unter welchem pfad du die beiden dlls suchst? Also per message box bei Form_Load den pfad an dem die dll gescuth wird ausgeben und schauen ob die dll dort ist.

Meine erste idee: du hast die dll nur in den debug ordner getan und wenn du den prozess startest gehst du über release.

Machst du irgentwas mit current directory?

Thema: 64 Bit oder 32 Bit Prozessor?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Also ich habs bei mir mal mit WMI versucht. Gibt da ein ganz nettes tool von microsoft, den "WMI Code Generator" der generiert dir code um bestimme PC Informationen auszulesen. Um die architektur auszulesen hat er mir folgendes ausgegeben:


using System;
using System.Management;
using System.Windows.Forms;
public class MyWMIQuery
{
public static void Main()
{
try
{
ManagementObjectSearcher searcher =
new ManagementObjectSearcher("root\\CIMV2",
"SELECT * FROM Win32_Processor";);

foreach (ManagementObject queryObj in searcher.Get())
{
Console.WriteLine("-----------------------------------";);
Console.WriteLine("Win32_Processor instance";);
Console.WriteLine("-----------------------------------";);
Console.WriteLine("Architecture: {0}", queryObj["Architecture"]);
}
}
catch (ManagementException e)
{
MessageBox.Show("An error occurred while querying for WMI data: " + e.Message);
}
}
}

queryObj["Architecture"] ist hier allerdings ein ushort zwischen 0 und 9 und laut msdn hat diese folgende bedeutung:

(0x0) x86
(0x1) MIPS
2 (0x2) Alpha
3 (0x3) PowerPC
6 (0x6) Intel Itanium Processor Family (IPF)
9 (0x9) x64

Info: Bei mir hat diese methode korrekterweise 9 ausgegeben

EDIT: Wegen deinem Problem das es falsch angezeigt wird, überprüf mal was du bei den Projekteigenschaften bei release und im debug mode als zielplattform eingestellt hast. Habs jetzt nciht überprüft könnte aber damit zusammenhängen

Thema: Wie in einen string Tausenderstellen einfügen??
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Benutzerdefinierte Zahlenformatzeichenfolgen

Unterpunkt, Tausendertrennzeichen und Zahlenskalierung
3 sekunden googlen

Thema: Forum(ssoftware) das (die) programmatisch ansprechbar ist
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Nein keine Desktopapplikation - ich schon das browserlayout der applikation nutzen. Mir geht es nur darum das mein Server Benutzer erstellen kann - denen Rechte geben, kategorien erstellen rechte auf kategorien vergeben usw.

Dies soll hierbei nicht ein administrator sondern mein server machen können und dafür brauche ich eine api