Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von rollerfreak2
Thema: Delegate für enum return value
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Die auswertende Method nutzt TypeConverter um das auszuwerten bzw. darzustellen. Da die Methoden am Interface definiert sind, kann ich die nicht so einfach ändern. Ich habs jetzt mit Delegate gelöst und das via DynamicInvoke aufgerufen. So muss ich zwar mehrere delegaten definieren, aber ich die methoden aufrufe bleiben generisch!

Thema: Delegate für enum return value
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Dann geht das doch aber nicht...


private Dictionary<string, Func<DateTime?>> m_dictionaryProperty;

private DateTime? TestMethod1()
{
  return null;
}

private myDataType TestMethod2()
{
  return ...;
}

private PublicEnum TestMethod3()
{
  return ...;
}


//....
m_dictionaryProperty.Add("test1", TestMethod1); 
m_dictionaryProperty.Add("test2", TestMethod2); 
m_dictionaryProperty.Add("test3", TestMethod3); 

Thema: Delegate für enum return value
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo zusammen,

ich habe grad ein Problem und seh den Wald vor lauter Bäumen wahrscheinlich nicht. Ich habe eine Dictionary mit Key=string und Value=delegate von folgenden Typ.


private Dictionary<string, GetProperty> m_dictionaryProperty;

public delegate object GetProperty();

Nun will ich da eine Methode hinzufügen die jedoch einen typen zurück gibt der nicht null sein darf, z.b. DateTime oder ein enum. Unter anderem aber auch methoden die null able type zurück geben. Mir ist klar warum das delegate nicht passt, mir ist aber nicht klar wie ich das delegate definieren kann damit ich beide methoden typen rein packen kann.

Kann mir einer von euch auf die Sprünge helfen?

Thema: Resource Viewer für .NET Assemblies
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo zusammen,

ich suche schon seit längerem einen Resource Viewer für .Net Anwendungen. Was mir wichtig ist. Ich möchte z.B. Icons aus dem Assembly ansehen, und auch schauen in welchen Größen dieses vorhanden ist. Ich möchte es nicht austauschen oder dergleichen. Im reflector sieht man zwar die Resource an sich, aber nicht deren Auflösung. Kennt einer von euch da ein kostenloses Tool?

Thema: Instanz wird durch Zuweisung nicht kopiert [Kopierkonstruktor, ICloneable, ...]
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Zitat
wenn ich eine wirkliche Kopie eines Objectes brauche, serialisiere ich es in einen MemoryStream und deserialisiere es wieder
Das ist m.E. die wohl schlechteste Lösung. Das IClonable Interface ist doch genau für das Kopieren von Objekten da, und das Objekt selber sollte schon wissen welche referenz Member es neu instanziieren muss!

Thema: Wechseln zwischen UserControls
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Dein UserControl sollte nichts von seiner Hauptform wissen, wieso auch?

Thema: Keydown für Usercontrol!
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Ja das ist richtig, es bekommt natürlich jeder der sich auf das Event anmeldet den call. Aber so wie du es machst, muss die Form auch unterscheiden an wem sie die Methode aufruft. Daher kannst du das einfach dem UserControl überlassen, und wenn es das Event bekommt, muss es nur noch checken ob es den Fokus hat.

Der Vorteil daran, wie ich bereits erwähnte ist, dass die Form kein KnowHow braucht, sondern die Logik in dem UserControl liegt, bzw. der BL die dem UserControl zugeordnet ist.

Thema: Keydown für Usercontrol!
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Zitat
Wenn ich jetzt auf mehreren Screens mit F5 was auslösen möchte, würde das ja im fall eines Events jeder Screen der auf F5 reagieren soll etwas tun.
Das stimmt nicht. Nur diejenigen UserControls die sich auf das Event anmelden, bekommen auch das Event. Der Vorteil daran ist aber, das deine Form nicht direkt die Methode aufruft, sondern das UserControl die Aktion triggert weil es sich "selber" anmeldet.

Thema: Keydown für Usercontrol!
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Das find ich für meine Teil nicht optimal, weil dann deine übergeordnete Form das UserControl kennen muss. Definiere doch einfach ein eigenes Event, welches die übergeordnete Form feuert wenn KeyPreview gefeuert wird. Dein UserControl muss sich dann nur noch auf dieses Event anmelden, und das komplette KnowHow um den Dialog zu öffnen etc. liegt dann im eigentlichen UserControl.

Thema: Text in Kleinbuchstaben umwandeln
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Machst du das mit all deinen Problemen so das du die einfach auf andere abwälzt? Ist schon ziemlich dreist.

Thema: Foreach-Schleife mit quasi unbekanntem Typ
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Ich versteh gar nix mehr. Du meinst also tatsächlich das

Zitat
Type obj = typeof(xpo.Device);
deinen Typ definiert??????
Wenn du sowas machen willst
Zitat
foreach (obj item in col)
dann brauchst du auch eine Klasse namens "obj". Dann sind doch absolute Grundlagen!

Thema: Zeichnen und speichern
Am im Forum: Grafik und Sound

Wenn sich ein paar deiner Mitstudenten so zu helfen wussten, dann haben sie den Sinn Ihres Studiums nicht verstanden, oder den falschen Studiengang gewählt...

Thema: [erledigt] Compare SecureString (ohne decrypten)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Jo die Textboxen kann man natürlich mit der WinApi auslesen. Von daher ist das Argument der Sicherheit an der Stelle des Vergleichs außer Acht zu lassen. Okay dann kann der Thread geschlossen werden.

Danke euch.

Thema: [erledigt] Compare SecureString (ohne decrypten)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Ich hab den Sinn schon verstanden. Beim auslesen des Passworts aus dem Modell ist sowieso noch eine Schicht dazwischen. Daher der SecureString in den UnsecureString ist nicht der klartext sondern wiederrum ein verschlüsselter string.

Es geht eigentlich um das DEFINIEREN des Passworts. Da muss der user in die Textboxen 2 mal das GLEICHE passwort eingeben. Die Textboxen sind per DataBinding verbunden und arbeiten nur auf SecureStrings. Wenn ich nun vergleichen wir ob der user überhaupt 2 mal das gleich Passwort eingetippt hat muss ich, da der SecureString.Equals ja nicht funktioniert, den SecureString in den KlarText umwandeln. Logisch verwerf ich die strings gleich wieder, genau genommen weise ich sie nicht mal einer Variable zu.

Jedoch finde ich es trotzdem nicht schön, aber was anderes wird wohl nicht möglich sein.

Thema: [erledigt] Compare SecureString (ohne decrypten)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Ich hab ja auch nicht gesagt dass das SecureString Object selber den Compare kann, ich will eine Möglichkeit einen SecureString "sicher" zu comparen, daher ohne ihn in seinen string Representant zu konvertieren.

Ohn bezüglich deines Einspruches, sicher wäre es nicht gut das am SecureString selber machen zu könne, trotzdem ist das Argument

Zitat
Sollten die SecureStrings vergleichbar sein, dann koennstest Du theoretisch per BruteForce immer einen unverschluesselten String hernehmen, zu einem SecureString umwandeln und anschliessend mit dem zu kanckenden SecureString vergleichen. Wenn diese dann gleich sind, dann hast du den String geknackt.

aus meiner Sicht Quatsch, weil wenn einer mit BruteForce auf den SecureString los geht, kann er genauso den SecureString nehmen, ihn in den string representant umwandeln, und anschließend mit seinem string vergleichen.

Mein Idee war lediglich einen puren string vergleich im Code zu vermeiden, weil das aus meiner Sicht nicht schön und auch nicht sicher ist.

Thema: [erledigt] Compare SecureString (ohne decrypten)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

????
Wo ist das der Unterschied, ob ich nun vor dem Vergleich den SecureString in einen UnsecureString umwandel, oder andersherum ist doch völlig egal.

Thema: [erledigt] Compare SecureString (ohne decrypten)
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem. Ich möchte 2 SecureString Instanzen miteinander vergleichen ohne sie explizit wieder in einer string umwandeln zu müssen. Im Netz habe ich nichts brauchbares dazu gefunden. Microsoft

Mir scheint als müsse man das wirklich vor dem vergleich decrypten, oder gibt es da einen besseren, sichereren Weg?

Thema: Verzeichnis beim FolderBrowserDialog merken
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

So funktioniert es aber nur wenn die Anwendung stets aktiv bleibt. Daher nach dem Beenden und wieder neustarten der Anwendung, wird dein Dialog trotzdem wieder default sein.

Thema: Lösungseditor für Kartenspiel
Am im Forum: Projekte

Hallo zusammen,

ich habe etwas vor bei dem ich eventuell etwas Hilfe gebrauchen kann. Skat kennt sicherlich jeder von euch, aber vielleicht kennt der ein oder andere auch SkatEnDeux.
Diese ist eine französische Form des Kartenklassikers der im wesentlichen auf den gleichen Regeln basiert, mit ein paar Ausnahmen bzw. Zusatzregeln. Seht dazu folgendes Video: http://www.skat-online.com/videos_endeuxi.html

Mein Vorhaben: Ich möchte eine Art Lösungseditor bauen. Daher bei jedem Spiel gibt es 2 Möglichkeiten. Entweder es gibt einen oder mehrere Wege das der Alleinspieler sein Spiel mit 61 oder mehr gewinnt, ohne das sich die Gegenpartei dagegen wehren kann, oder es gibt diesen Weg nicht. Dazu soll im Editor die Möglichkeit bestehen das Spiel erst einmal zu rekonstruieren. Daher soll man via Drag&Drop die Karten den 3 Spielern zuteilen können. Danach auf lösen klicken und lange bis sehr lange warten. Die Oberfläche soll in WPF umgesetzt werden, da ich es Stylisch finde, und ich dort noch nicht so viel drin gemacht habe (neue Sachen kennen lernen). Nun das wichtigeste wird der Lösungsalgorythmus zu dem ich mir schon sehr viele Gedanken gemacht habe. Ich schreib einfach mal ein kleinen Einblick. Lösungsbaum mit allen Permutationen aufbauen (keine Angst der ist beschrenkt), dann packparsing um folständige Lösung zu finden. Bitte hier keine Diskusion über den Algo anfangen, ich glaub das ist so komplex das müssen wir mit den Interessierten eigenständig klären.

Die erste wohl entscheidende Frage wird sein in welcher Sprache bzw. Technik man das Object Modell aufbaut. Daher würde ich aufgrund der Schnelligkeit
c++ bevorzugen. Die Oberfläche in .NET mit WPF oder halt WinForms. Eventuell ist auch eine Datenbank dafür geeignet, ich sehe mich aber nicht in der Lage
das ohne Prüfungen effektiv zu beurteilen.

Wer Ideen hat, bzw. Lust hat mir zu helfen der kann hier übers Forum schreiben, bzw. via PM.

Danke für's lesen...

Thema: Form mit 3 Buttons und Rückgabe-Wert je nach Klick
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Die Frage ist doch wo soll 3 zurück gegeben werden? Soll die Form beim schließen und verlassen einen Wert zurück geben?

Thema: "Private" Felder nur für die dazugehörige Klasse?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Schau noch mal genau hin.

Zitat
eine geschachtelt Klasse (nested class) hat Zugriff auf die privaten Member der äußeren Klasse.
Zitat
Ansonsten kann man über Interfaces erreichen, dass den Verwendern nur die lesenden Operationen einer Klasse zur Verfügung gestellt werden.
Zitat
Konstruktor mit den entsprechenden Parametern

Thema: dynamische Buttons mit gleichem Code
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Zitat
Ich weiß das ist kompliziert, deswegen brauch ich Hilfe ;)

Das nennst du kompliziert? :-)

Also ich für meinen Teil würde dir auch empfehlen bei so einer Menge an Buttons/Controls das du selber zeichnest und auch ein eigenes Button Objekt definierst was deinen Anforderungen entspricht.
Zitat
was genau meinst du mit geerbt?

Ich glaub das gehört zu den Grundlagen, du solltest dir mal ein C# Buch durch lesen...

Thema: Events entprellen (ContextMenuItem Klick)
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hallo warpi,

die entscheidende Frage ist doch warum das Event 10 mal kommt!

Eine trotzdessen bessere Möglichkeit wäre in meinen Augen dich von dem Event abzumelden, wenn du es jedoch danach wieder brauchst dann ist das auch keine Lösung. Wobei wir wieder bei der Frage der 10 Events sind, weil ein Click event sollte nur einmal pro click kommen.

Kann es vielleicht sein das du dich mehrmals an das Event angemeldet hast?

[edit] Jack war schneller.

Thema: Dropdown-Menü verdeckt Tooltip
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Das sehe ich auch so, du kannst ja mal ein Screenshot zeigen, damit wir das besser sehen. Schau dir auch mal string.Format an wenn du strings zusammen setzen möchtest.

Thema: Überprüfen ob eine Datei vorhanden ist, wenn Teil des Dateinamens unbekannt?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Noch eine Frage dazu. Befindet sich in dem Directory nur eine Datei die dieses Format hat, oder mehrere? Wenn da nämlich mehrere Dateien existieren dann hast du das Problem das du auch nach nach der neuesten suchen musst. Also wie herbivore bereits sagte einfach alle File zurück geben lassen, und dann mit Regex auf dein Format prüfen.

Grüße rollerfreak2

Thema: Eigener EventHandler kommt nicht an
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Das hätte dir doch beim debuggen sofort auffallen müssen das buttonPressed immer null ist weil sich niemand registriert hat...

Thema: Woher weiß der Visual Studio Forms Designer, welchen Code er gennerieren muss?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Naja mit selber programmieren meint SeboStone du musst den Code den der Designer nicht selber hinzufügt bzw. "falsch" hinzufügt selber implementieren.
Am Rande erwähnt, ich versteh dein Problem auch nicht so richtig. Wenn mal bisschen generierten Code posten würdest wären wir eventuell schlauer.

Thema: Implementierung Interface IComparable: "CompareTo" wird nicht ausgeführt
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hast du mal versucht eine Instanz des Comparers mit rein zu stecken, die Sort Methode müsste so eine Überladung haben.

Thema: Objekt wrappen ohne Basisklasse zu referenzieren
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage und steh bisschen auf den Schlauch. Folgendes habe ich vor.
Ich habe ein Objekt welches ca. 20 Interfaces implmentiert. Unter anderem das ServiceProvider Interface um sich Service vom Objekt geben zu lassen. Die Basisklasse des Objektes ist mir unbekannt, daher ich kenne nur die Interfaces.

Was ich möchte:
Ich möchte das Objekt so wrappen, das ich im IServiceProvider Interface für genau einen Typ, genauer ein Interface eine eigene Instance zurück geben kann, und nicht die vom Objekt selber. Daher nennen wir das Interface mal IPublicInterface.

Ich gebe also dem Aufrufer nicht das eigentliche Object, sondern das WrapperObject. Dieses soll sich genauso verhalten wie das eigentlich Object, daher alle Interfaces implementieren, jedoch bei dem einen von mir beschrieben Interface möchte ich bei der Anfrage nach einen ganz bestimmten Typ eine eigene Instanz zurück liefern.

Was ich versucht habe:
Ich habe mir gedacht ich implementiere einfach alle Interface, halte einen Member auf das eigentliche Objekt und gebe in dem Interfaces einfach immer das Member Interface bzw. Methode zurück. Das ist aber nicht generisch, und wenn sich ein Interface ändert, dann muss ich nachziehen. Das möchte ich nicht.

Ich dachte an Relfection und evt. code injection, nur hab ich da noch nicht viel mit gemacht.

Kann mir einer von euch helfen, oder ist mein vorhaben so nicht zu realisieren. Wichtig ich kann nicht vom Basistyp ableiten, da dieser mir nicht bekannt ist und ich auch die Assembly nicht referenziert habe und das auch nicht darf.

Danke im voraus

Thema: An Image.Source zugewiesenes Bild wird nicht dargestellt
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Zitat
Ist zu 100% richtig. Das Bild befindet sich im Ordner Images und dieser befindet sich im Ordner in der die Klasse gespeichert ist (damit ich nun UriKind.Relative benutze kann).

Das muss doch der relative Pfad (zur Laufzeit) zu deiner Assembly sein. Probier es doch einfach mal mit einem festen Pfad, und wenn das klappt, dann weist du wo der Fehler liegt.