Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von Kantiran
Thema: Auswahl der Datenbank ink. Vor/Nachteile für UWA
Am im Forum: Datentechnologien

Zitat von Mert93
Nun meine frage, welche Datenbank würde sich dafür am besten eignen?
- Die Daten sollten später auf allen Geräten Synch. werden können.
CouchDB ist für Sync-Aufgaben aus meiner Sicht nahezu perfekt. Die JS-Portierung PouchDB
ist ebenfalls sehr gut.

Eine mobile/offline App mit PouchDB lässt sich mit beliebigen CouchDBs oder PouchDBs synchronisieren.
Ich kenne die DBs nur aus der JS-Welt, mit UWA habe ich noch keine Erfahrungen.

Thema: Arbeitsweise beim beruflichen Programmieren: akademisch vs. simple aber tut was es soll
Am im Forum: Smalltalk

Zitat von [email protected]
Hi...

Aber ich finde eben dass "so einfach wie möglich und/aber auch (nur) so komplex wie notwendig" zu entwickeln besser ist als permanent so komplex wie möglich zu arbeiten.

lg

Auf jeden Fall. Einfachheit sehen wir mittlerweile als einer der wichtigsten Faktoren im Projekt.

Gerade bei grösseren Projekten, welche 10-15 Jahre im Produktiv-Betrieb sind ist das wichtig.
Die gleichen Entwickler welche zu komplexe Lösungen aufbauen schreien als erstes "das muss man neu Schreiben" (nach 3 Jahren).

Gewisse Grundlagen gehören natürlich dazu (DI/Interfaces/SoC/usw.). Aber einiges kann man getrost weglassen.
Wir lassen mittlerweile auch Elemente weg welche wohl "normalerweise zu einer sauberen Architektur" gehören. Natürlich nur je nach Projekt.

Thema: ASP.NET MVC - Technologien auf der Client-Seite?
Am im Forum: Web-Technologien

Vielen Dank für eure Antworten.

Bei der Verbindung von ASP.NET MVC und AngularJS scheint es sich ja um eine gängige Variante zu handeln.
Wir werden entsprechend diese Variante weiter prüfen.
Ich gehe davon aus das zu dem Thema bereits einige Blogeinträge usw. verfasst wurden.

Das Thema ist entsprechend soweit erledigt. Ich melde mich ggf. wieder mit konkreteren Fragen zu einer Implementation. Meine Fragen und entsprechend das Thema sind aktuell etwas zu generell (Evaluierung/"Bock auf Techn."/usw.).

Gruss Kantiran

Thema: ASP.NET MVC - Technologien auf der Client-Seite?
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo Abt

Vielen dank für dein Feedback. Du hast anscheinend schon einige Praxis-Erfahrungen gemacht.
Ich habe mich in einigen Punkten etwas unklar ausgedrückt. Natürlich sind uns die entsprechenden Technologien (await, WebAPI, etc.) bekannt.

Die von dir erwähnte Kombination von MVC und AngularJS sehen wir auch als einen möglichen (optimalen) Weg.
Zumindest für eine "klassische" daten-getriebene Webanwendung. Im Mobile-Bereich (v.A. wenn sie offline-fähig sein soll) sehen wir eine reine AngularJS-SPA mit WebAPI als ideal an.

Darf ich hier noch etwas genauer nachfassen?

Wie löst du denn eine "Client-Funktionalität", d.h. zum Beispiel eine Angular-Directive welche mittels $ressource Daten lädt/anzeigt?
Über folgende Themen machen wir uns in dem Kontext Gedanken:

  • Performance: Ist es ein Problem wennn AngularJS (+Abhängigkeiten) bei jedem Seitenaufruf geladen werden?
  • Projektstruktur: Wie integrieren wir die Angular-Elemente optimal in die MVC-Projektstruktur?
  • Wie entscheiden wir wann etwas Server-Side (MVC) oder Client-Side abgebildet wird?
  • Wie können wir Client-Komponenten wiederverwenden (-> z.B. mit NuGet)?
  • Wie verhindern wir Redundanzen zwischen Client/Server (z.B. Übersetzungen, Validierungen, usw.)?

Mir ist klar dass die Antworten teils von der konkreten Projekt- bzw. Kundenanforderungen abhängig sind.

Es geht uns aktuell vor allem darum die Architektur möglichst einfach und klar zu halten. Dies ist für eine hohe Qualität wichtig (v.A. bei vielen Entwicklern).
Denn sobald es in einer SW mehrere Möglichkeiten/Technologien gibt um "das Gleiche" zu Entwickeln wird dies auch passieren.

Wir befürchten einfach dass wir im schlimmsten Fall nach Jahren einen "undefinierten Mix" zwischen MVC-Controllern, [email protected] und Angular-Elementen erreichen.
Wenn z.B. 70% mit Angular gelöst wird können wir MVC gleich aussen vor lassen.

Gruss Kantiran

Thema: ASP.NET MVC - Technologien auf der Client-Seite?
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo zusammen

Ich umschreibe kurz unsere Ausgangslage bevor ich auf die eigentliche Frage komme, entschuldigt daher bitte den etwas längeren Text.

Unsere bestehenden (Web-)Lösungen basieren alle auf ASP.NET Web Forms.
Aufgrund der bekannten Nachteile möchten wir zukünftig mit anderen Technologien entwickeln.

Wir haben entsprechend Prototypen erstellt, z.B. mit ASP.NET MVC oder AngularJS+ASP.NET Web API.
Grössere Projekte haben wir aber noch nicht realisiert.

Grundsätzlich gefällt uns ASP.NET MVC sehr. Allerdings haben wir in unseren Projekten viele Anforderungen welche im Client (d.h. JS) gelöst werden müssen.
Beispiele: Lookup-Felder, Auto-Complete, Asynchrone aufrufe, Status-Polling, Nachladen einzelner Daten, usw.

Ich denke die Thematik ist auch bei euren Web-Lösungen bekannt.
Es geht vor allem um die Usability für die Benutzer.

Der Microsoft bzw. ASP.NET MVC Weg hat uns auf den ersten Blick etwas zu viel "Magie". Wir meinen damit z.B. das "async"-Rendern einer Controller-Action (=UpdatePanel?).
Mit AngularJS haben wir erfahren wie gut es ist "bewusst" auf dem Client zu entwickeln und oben genannte Anforderungen sauber zu implementieren.

Nun meine Frage an euch: Wie löst ihr "client-lastige" Anforderungen im Kombination mit ASP.NET MVC?
Nutz ihr parallel die Web API und jQuery/Knockout, oder AngularJS?

Für uns stellt sich auch die Frage ganz auf ASP.NET MVC zu verzichten und Web API/AngularJS zu nutzen.
Allerdings wissen wir die Typsicherheit, Features, IntelliSense, usw. von C# auch sehr zu schätzen.

Gruss Kantiran

Thema: EventLogs auslesen (lokal & remote)
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo zusammen

Ich möchte aus einer NET Anwendung EventLogs auslesen.
Folgende Requirements:
- Auslesen von lokalen & remote Logs (andere Server/PCs)
- Auslesen von "normalen" und "neuen" (Win 08 / Win7 Logs, der neue Log-Baum)
- Auslesen von EventLogs auf 32- & 64-Bit Maschinen

Welche Library/Namespace ist hier zu empfehlen?
WMI (sieht etwas mühsam bzw. nicht-managed aus) oder System.Diagnostics?
Andere Möglichkeiten?

Danke für die Infos.

Gruss Kantiran

Thema: Cloud-Speicher? Skydrive, Dropbox, Google Drive & Co - Wer nutzt was?
Am im Forum: Smalltalk

Zitat von trib
Das klappt aber dementsprechend nicht auf mobilen Geräten, oder?
Nein, natürlich nicht.
Wobei ich Dropbox auf meinem iPhone nur selten nutze.

Falls ich doch einmal etwas (nicht-sensitives) transferieren möchte dann auch mit Dropbox.
Ist auch nicht unsicherer als der versand per Mail...

Thema: Cloud-Speicher? Skydrive, Dropbox, Google Drive & Co - Wer nutzt was?
Am im Forum: Smalltalk

Ich benutze Dropbox in Kombination mit TrueCrypt.

Google-Drive wollte ich schon länger ausprobieren, hatte aber noch keine Zeit dafür.

Thema: Technologievielfalt im Framework - Fluch oder Segen?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Zitat von FZelle
Was ist am Reporting Service halb fertig?
Ach, da gibt es einiges... z.B. das spärliche Berechtigunsmodell (in zusamenarbeit mit MOSS), den Report Builder 3 (Keine DAX oder WIF Unterstützung, Query-Design via SOAP nicht möglich), das fallen lassen von Report Models OHNE Ersatz (!!!)...

Als Segen empfinde ich die Entwicklungsumgebung/IDE.
Es ist enorm hilfreich die verschiedenen FW-Versionen und Technologien mit dem gleichen Tool zu erstellen.

Thema: Technologievielfalt im Framework - Fluch oder Segen?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Die Technologievielfalt empfinde ich meistens als Segen.
Ich arbeite intensiv mit WCF, WIF und ASP.net. Das Arbeiten ist effizient, da das Framework extrem viel bietet.

Sehr unzufrieden bin ich mit den "halbfertigen" Teilen von Microsoft wie Beispielsweise Windows WF oder AppFabric.
Wieso soll ich mir die Mühe machen diese Technologien auch nur anzufassen?

Gleiches gilt teils auch für Produkte, z.B. SQL Server Reporting Services, LightSwitch, usw.
Das kann ich als Kunde nicht nachvollziehen.


Als "Programmier-Framework" ist .NET auf jeden Fall sehr gut.

Thema: Continuous Integration / Continuous Deployment: Welches Produkt verwenden?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hmm, mir ist Folgendes noch nicht ganz klar:
Egal welches CI-System ich verwende (TFS, TC, CC) die Build-Skripts (MSBuild, NAnt) wenden in jedem Fall von Hand geschrieben?

Was nimmt mir denn das GUI von TC beispielsweise ab?
...Ich bin wirklich Neuling in diesem Gebiet.

Btw.: Habe gerade gesehen das TFS 2010 den Build als WF-Workflow abbildet. Sieht noch schick aus, werde dies sicher ebenfalls noch genauer anschauen.

Thema: Continuous Integration / Continuous Deployment: Welches Produkt verwenden?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Ich meine die in VS Integrierten Tools für Unit Tests ("MS Testprojekt") und Code Analysis.
Soweit ich das richtig verstanden habe unterscheiden sich die VS Code Analysis und FxCop (auch wenn gleiche Assemblies verwendet werden).

...aber warscheinlich lässt sich wie geasagt alles mittels MSBuild anbinden.

Thema: Continuous Integration / Continuous Deployment: Welches Produkt verwenden?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo zusammen

Vielen Dank für die Antworten.
Wie ich sehe wird TeamCity und CruiseControl.NET oft benutzt. Ich werde mir diese genauer ansehen und mit TFS vergleichen.

Verwendet ihr diese Tools auch zusammen mit NUnit, FxCop oder den entsprechenden VS-Tools?
Ist Continuous Deployment auch ein Thema (automatisiertes Staging, d.h. installieren des Setups auf einem Testsystem)?

Gruss Kantiran

Thema: Continuous Integration / Continuous Deployment: Welches Produkt verwenden?
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo zusammen

Ich möchte mich in nächster Zeit intensiv mit den Themen Continuous Integration / Continuous Deployment beschäftigen.
Dazu gehören natürlich auch Unit Tests und Code Analysis.

Meine Fragen an euch:
Welche Produkte setzt ihr in eurer Firma ein? In welcher Kombination?
Welche Erfahrungen habt ihr mit den verwendeten Produkten gemacht?

Speziell interessieren würden mich auch Erfahrungen mit nicht-Microsoft Software. Ich kenne bisher nur TFS (allerdings nicht als CI-System).
Es gibt ja diverse erhältliche Tools:

  • CruiseControl.NET
  • Draco.NET
  • TeamCity
  • Hudson
  • Usw.


Wir sind noch unschlüssig welche Tools wir intern als Standard definieren wollen.

Gruss Kantiran

Thema: (Agiles) Vorgehensmodell gesucht
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo Golo

Nun ja, es existieren ja diverse XP-Methodiken, welche "unabhängig" anwendbar sind. Also beispielsweise Code Reviews, Iterative entwicklung, etc.

Wie integrierst du diese Methoden mit einem Anforderungsmanagement (gegenüber dem Kunden)?
Der "Burndown chart" in SCRUM ist z.B. etwas was wir in unseren Projekten momentan vermissen.

Thema: (Agiles) Vorgehensmodell gesucht
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo zusammen

Bei uns in der Firma arbeiten wir meist in Enwicklungsteams von zwei bis fünf Personen.
Die einzelnen Personen arbeiten dabei fast immer in mehreren Projekten mit.

Ein bestimmtes Vorgehensmodell verwernden wir zurzeit nicht. Es ist eher ein "Mix" aus diversen Praktiken.
Auch wenn die Projekte gut laufen, möchten wir etwas mehr Methodik hineinbringen.

Was könnt ihr mir hierzu für ein Modell empfehlen?

Ich habe mich bereits in SCRUM und FDD eingelesen - allerdings scheint dies nicht auf uns zu passen.
Gerade SCRUM erfordert pro Team einen PO & SM und diverse Entwickler, was wir aber nicht haben.

Wie arbeitet Ihr? Mit was habt ihr selber Erfahrungen gemacht?

Grüsse,
Kantiran

Thema: WIF in ASP.NET - woher kommen die Accounts?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Ja, das ist richtig so.

Wobei der verwendete STS in der .config der App definiert wird. Dies kann also ohne Code-Änderung umgestellt werden.
Ein schöner Effekt ist zudem das automatische SSO aller Applikationen pro STS (bzw. pro STS mit diversen IPs).

Auch empfehlenswert: Claims Based Identity & Access Control Guide.

Thema: WIF in ASP.NET - woher kommen die Accounts?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo zusammen

Wir haben gerade ein grösseres Projekt in welchem WIF zum tragen kommt.
Ich finde nicht das in WIF noch viel zwingendes fehlt - aber auf Erweiterungen bin ich ebenfalls gespannt.

Als Identity Provider kann die AD dienen, dazu gibt es die AD FS (Ehem. "Geneva Server").
Eigene IP können ebenfalls mittels WIF geschrieben werden. Ein Beispiel dazu ist Dominicks StarterSTS.

Gruss Kantiran

Thema: Benutzt Ihr die Enterprise Library?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Ja, ist in Verwendung (vor allem Logging, ExceptionHandling).

Thema: von Windows-Dienst auf DMZ Server zugreiffen
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hallo

Wie wärs mit einem alternativen Protokoll wie FTP (Ideal für zonenübergreifende Filetransfers)?
Gibt auch FTP-Varianten mit Verschlüsselung.

Ansonsten:
Macht dir evtl. die Firewall einen Strich durch die Rechnung?

Gruss Fellmer

Thema: [WCF] Kompatibilität mit .NET 2.0 Client
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hallo Alle!

Wir haben eine Applikation, welche in .NET 2.0 geschrieben wurde.
Es ist leider nicht möglich, Bestandteile von .NET 3.5 (oder 3.0) darin zu verwenden.

Ich muss nun einen, in WCF (.NET 3.5) erstellten, WebService dieser Applikation zur Verfügung stellen.

Ich habe nun recherchiert, und dabei herausgefunden das WCF eigentlich kompatibel ist zu:
- "asmx Clients"
- WSE 3.0

Hat jemand von euch dazu bereits Erfahrungen in der Praxis sammeln können?

Es interessiert mich besonders, ob verwendete WS-Security Features Probleme Bereiten.
Was wir zwingend benötigen ist die Verwendung von Zertifikaten.

Gruss Fellmer

Thema: Active Directory-Abfrage tut nicht...
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo aziegler

Falls du einen Webservice-Aufruf nur für eine Bestimmte Windows-Gruppe zulassen willst, empfehle ich dir WCF.
Mit dem richtigen Binding kannst du dort bequem direkt die WindowsIdentity (Vom Aufrufer) herauslesen.

Gruss Fellmer

Thema: Posted eure letzte Zwischenablage!
Am im Forum: Smalltalk

exec sp_bindefault GetDate, 'TR_ADDRESSTYPESET.MUT_TIME'

Thema: Biztalk, WCF oder WWF
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo chilimix

Ich bin mir momentan auch nicht im klaren, wo genau Microsoft in Zukunft hinsteuert.
Das Projekt "Oslo", welche die gesamte Softwarepalette umspannt, wird sicher auch Änderungen an der Positionierung des BizTalk-Servers zur folge haben.

Dass dieser keinen Nachfolger hat ist mir jedoch neu - hast du dazu Quellen?
Meiner Meinung nach klingt dies etwas seltsam, denn es gibt bald die "BizTalk Services" - wieso sollte daher das Produkt keinen Nachfolger haben?

Zu der eigentlichen Frage: Der BizTalk-Server und WCF beissen sich nicht.
Wir verwenden für die neuesten BTS-Anbindungen nur noch WCF als Kommunikationsschicht.

Auch WF kann in einer "BizTalk-Umgebung" verwendet werden (z.B. als Implementierung in einem Service).
Allerdings habe ich noch kein Produktives System mit WF implementiert, da ich (momentan) keinen Vorteil in der Verwendung von WF sehe.

Seit der BizTalk Version 2006 R2 ist es sogar möglich, WF Instanzen im BizTalk-Server zu hosten.
Dies habe ich jedoch noch nie versucht (ebenfalls aus oben genannten Gründen).

Gruss Fellmer

Thema: [WF/WCF] SOA Architektur
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo XXL

Es ist nicht von Bedeutung, zumindest in vielen SOA Umgebungen, wie ein einzelner Service implementiert ist (WF oder eine andere Technologie).

Wichtig sind natürlich die Service-Verträge & -Transportmechanismen. Dafür ist WCF eine sehr gute Wahl.

Ob es sich lohnt WF zu benutzen um Services aufzurufen kann ich dir nicht sagen.
Ich habe mich zwar in WF eingearbeitet, jedoch noch nie ein Projekt realisiert. Momentan betrachte ich es als nicht wirtschaftlich für die Firma ein WF-Projekt zu starten.

Gruss Fellmer

Thema: WWF nutzbar oder stimmt die Aussage des heise Artikels?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Zitat von Noodles
Welche? Der BTS ist nicht mit der WF zu vergleichen.

Hallo Noodles

Zu Vergleichen schon - aber es hanelt sich selbstverständlich um ein anderes Einsatzgebiet.
Schon allein die Lizenzkosten des BTS machen für eine Client-Anwendung keinen sinn.

Die integration in ASP.NET ist zwar möglich, aber nur selten sinnvoll.

Falls du Alternativen (In Produkteform) suchst, versuche es eimal mit der Suche nach "Business Rules Engine".
Eine spezielle Empfehlung kann ich dir nicht anbieten - wir sind selbst noch am evaluieren.

Gruss Fellmer

Thema: WCF Verschlüsselung
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hallo lebos

Hier findest du Antort auf all deine Fragen:
MSDN

Die Artikel und HowTos sind gut verständlich.

Gruss Fellmer

Thema: WWF nutzbar oder stimmt die Aussage des heise Artikels?
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo Alle

Ich habe erst letzten Monat ein Buch bezgl. WF gelesen, um mich so in die Materie einzuarbeiten.
Primär wollte ich ermitteln, ob die WF eine sinvolle erweiterung eines internen Frameworkes wäre.

Allerdings stufe ich den Entwicklungsaufwand gegenüber dem Nutzen als zu hoch ein.

Es handelt sich effektiv "nur" um ein Framework, und dazu noch um ein eher "schwaches".
Es existieren meiner Meinung nach bessere Alternativen (allerding sind das Produkte), auch wenn diese relativ teuer sind.

Gruss Fellmer

Thema: Multimonitor: Eignet sich zweiter Grafikkarten-Ausgang zum Anschluss eines zweiten Monitors?
Am im Forum: Smalltalk

Zitat
Original von unclesam
ja.

brauchst dann natürlich auch einen zweiten monitor. hat dein zweiter monitor keinen digitalen anschluss, dann musst du einen wandler dafür kaufen.

Hallo

Meine NVidia Grafikkarte hat auch einen zweien "Digitalausgang".
Dieser lässt sich jedoch mittels Zwischenstecker auch als Analogausgang benutzen.
D.h. die Grafikkarte enthält den AD-Wandler, welcherbei bedarf zugeschaltet wird.
-> Die Karte ist ca. 2 Jahre alt.

Gruss Fellmer

Thema: Verbindungsprobleme mit dem Server SQL 2005 Express
Am im Forum: Datentechnologien

http://www.connectionstrings.com/?carrier=sqlserver2005

Sieh dir die Connectionstrings an.
Anscheinend benutzt du ein Mix aus "Standard Security" und "Standard Security alternative syntax".
Keine Ahnung ob das so geht.

Gruss Fellmer