Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von Grumbler85
Thema: [gelöst] WCF antwortet nach einiger Zeit nicht mehr korrekt
Am im Forum: Netzwerktechnologien

Hallo allerseits,

folgende Problematik tritt bei mir auf, die ich nicht zu lösen weiß ...

Es geht um einen WCF Service, der auf einem IIS gehostet wird.
Der IIS fordert HTTPS an und benötigt den Windowsanmeldenamen des Benutzers (nur zum Lesen der Daten).

Nach Programmstart funktioniert die Verbindung einwandfrei und ich kann operationen Ausführen.
Warte ich aber ca. 30 Sekunden (von Remote-PCs sogar nur 1 Sekunde), so bekomme ich folgende Fehlermeldung:

Zitat
System.ServiceModel.Security.MessageSecurityException: Die HTTP-Anforderung ist beim Clientauthentifizierungsschema "Negotiate" nicht autorisiert. Vom Server wurde der Authentifizierungsheader "NTLM,Negotiate" empfangen. ---> System.Net.WebException: Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (401) Nicht autorisiert.

folgendes ist in der ServiceModel-Config:

 <system.serviceModel>
        <bindings>
            <basicHttpBinding>
                <binding name="basicHttpEndpoint" closeTimeout="00:01:00" openTimeout="00:01:00"
                    receiveTimeout="00:10:00" sendTimeout="00:01:00" allowCookies="false"
                    bypassProxyOnLocal="false" hostNameComparisonMode="StrongWildcard"
                    maxBufferSize="6553600" maxBufferPoolSize="524288" maxReceivedMessageSize="6553600"
                    messageEncoding="Text" textEncoding="utf-8" transferMode="Buffered"
                    useDefaultWebProxy="true">
                    <readerQuotas maxDepth="32" maxStringContentLength="8192" maxArrayLength="16384"
                        maxBytesPerRead="4096" maxNameTableCharCount="16384" />
                    <security mode="Transport">
                        <transport clientCredentialType="Windows" proxyCredentialType="None"
                            realm="" />
                        <message clientCredentialType="UserName" algorithmSuite="Default" />
                    </security>
                </binding>
            </basicHttpBinding>
        </bindings>
        <client>
            <endpoint address="https://..adresse../AppVSubscriptionService/SubscriptionService.svc"
                binding="basicHttpBinding" bindingConfiguration="basicHttpEndpoint"
                contract="SubscriptionServiceReference.ISubscriptionService"
                name="basicHttpEndpoint" />
        </client>
    </system.serviceModel>

Ein wechsel auf wsHTTPBinding führt zum gleichen Problem.

Für Ideen bin ich wie immer Dankbar
TG

Thema: Feststellen ob der aktuelle Computer ein Notebook ist
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hm - sieht alles schwer nach raten aus, aber es ist bestimmt aus mehreren Datensätzen gut abzuschätzen - danke soweit schonmal

Thema: Feststellen ob der aktuelle Computer ein Notebook ist
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo allerseits,

gibt es in .NET ein Verfahren festzustellen, ob das Programm grade auf einem Mobilen Gerät oder einer "normalen" Workstation ausgeführt wird?

Die Krake ist leider nicht sehr hilfreich, wenn man so etwas als Frage eingibt.

Für Ideen bin ich Dankbar.

Besten Gruß
TG

Thema: WPF Designer für ItemTemplates
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Sofern ExpressionBlend das anbietet - könnte ich da unproblematisch meine XAMLs laden?
Ich vermute nämlich dass hier irgendwo eins vorhanden ist ...

Thema: WPF Designer für ItemTemplates
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hallo allerseits,

ich habe hier eine vermutlich sehr triviale Frage, allerdings ist die große Krake wenig Hilfreich mit Antworten...

Also ich benutze in einer Listbox ein ItemTemplate, welches ich nun (relativ mühevoll) aus einzelnen Stückchen XAML-Code zusammenstelle. Da ich noch nicht so 100% sicher bin mit XAML, wäre es äußerst Hilfreich, den Designer (also den optischen Teil) zur Hilfe nehmen zu können, um zumindest schon mal einen "so etwa wird's"-Eindruck zu bekommen.

Ist das irgendwie realisierbar (beispielsweise durch auslagern des ItemTemplates in ein eigenes XAML o.Ä.?

Vielen Dank
TG

Thema: WPF Databinding an List<T>
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Uff - gut das mit der ObservableCollection muss man wissen (mir war zum Beispiel nicht klar, dass das spätere setzen der Quelle per:


System.Windows.Data.CollectionViewSource applicationDataViewSource = ((System.Windows.Data.CollectionViewSource)(this.FindResource("applicationDataViewSource")));
                        applicationDataViewSource.Source = Applications;
nichts bringt ...

Danke soweit schon mal
Meine Zuordnung der Datenquelle konnte ich netterweise auch per Drag'n'Drop machen, wie mir ein Video eben gezeigt hat (da hätte man drauf kommen können)

Was ich nun eigentlich noch möchte ist den Teil hier oben entfernen und durch einen Binding Parameter (im zweifelsfall nur zu Übungszwecken) ersetzen also iwas wie {Binding Source=this.Applications} oder ist das nicht drin?

Applications ist im übrigen ein public ObservableCollection<CustomType>

Thema: WPF Databinding an List<T>
Am im Forum: GUI: WPF und XAML

Hallo,

also entweder steh' ich aktuell ein wenig auf dem Schlauch oder ich bin einfach Blind oder es ist wirklich schlecht zu finden ...

Ich versuche in einer WPF Anwendung ein Datagrid an Objekte aus einer Liste zu binden - ich möchte für jedes Listenelement eine Zeile und für einige Listen-Properties eine Spalte.

Da meine bisherigen Versuche einfach ins nichts laufen - hat vielleicht jemand eine einfache, sinnvolle Erklärung wo was getan werden muss, um die Bindung zu erstellen?

Vielen dank im Voraus und mit besten Grüßen

Thema: ASP.NET LoginName zeigt falschen Namen an
Am im Forum: Web-Technologien

Also Context.User ... ergibt das was ich in das Loginfeld als Benutzernamen eintippe (nämlich die Emailadresse) erwarten würde ich aber Membership.GetUser().Username

Aber ich habe grade eben auch festgestellt, dass wenn ich Membership.GetUser() aufrufe der übergebene Benutzername String.Empty ist - irgendwie macht das alles grade wenig Sinn für mich.

Zum Validieren wird der MembershipProvider aufgerufen - soweit richtig.
Dann wird nicht GetUser() aufgerufen - sollte es das nicht tun?
Wenn ich GetUser selbst aufrufe ist der übergebene Benutzername "" - das ist wohl auch nicht richtig ...

Die Infos hinter dem Link bringen mich im übrigen leider nicht weiter ...

Thema: ASP.NET LoginName zeigt falschen Namen an
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo,

ich benute ein LoginName nach dem Einloggen mit dem ASP Login-Dings, um den Benutzer zu "begrüßen".
Beim Eingeben in den Login wird die Emailadresse verwendet (Namen selbst kann ich doppelt vergeben - ein MembershipProvider wurde auf diesen Umstand hin auch programmiert).
Nun wird aber scheinbar niemals die GetUser-Funktion des Membership-Providers aufgerufen (die Validate wird aber sehr wohl genutzt) und der angezeigte Benutzername ist die Emailadresse, die es nciht sein soll.

Hat irgendjemand erfahrung damit?

Thema: Benutzer aus AD-Gruppe Abfragen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Also - ich hatte nun mal Zeit mich endlich darum zu kümmern ...

Für eine AD funktioniert das oben gezeigte Verfahren - also bei einer Abfrage per LDAP kommen so alle Gruppen raus.

Problem an der Sache ist allerdings, dass die Gruppe eine lokale Gruppe ist und die Benutzer Domänenbenutzer sind

Ein Abfragen per WinNT-Provider liefert zwar die Gruppe, allerdings bringt ein Invoke("members", null) genau 0 Mitglieder in der Gruppe.

Hat dazu jemand eine Idee?

Thema: dynamische Buttons mit gleichem Code
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Wie wäre es mit nem "geerbten" Button, der genau 10x10 groß ist?

Dann kannst du jedem Button das gleiche Event zuweisen (das Event kennt ja den Sender und den kann man auf Button casten)
und dann kannst du per Form.Controls auslesen, wer da schwarz und wer weiß ist ...

Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass Buttons hier sehr optimal sind ...
Zudem wäre es sinnvoll die Buttons auf ein Container-Control zu legen - dann lassen sie sich später leichter abfragen..

Thema: Mehrere Tabellen in einer Entität
Am im Forum: Datentechnologien

1) Also die View ist eine View aus der Datenbank

2) Die Daten sind nicht identisch die View schränkt die Daten anhand des Datenbankbenutzers ein (die Struktur ist Identisch)

3) ich habe einen Mapper ja (EMF), aber ich möchte die Navigationseigenschaften der Entität auch in der View benutzen können und mir fehlt einfach die Praxis in EMF um zu wissen, wie das realisiert wird - bzw. wie ich die Befüllung auf die View schieben kann.

Ziel ist es dass in bestimmten Situationen die gelesenen Daten von der Datenbank eingeschränkt werden, aber über den gleichen Datentyp abgebildet werden können, um damit eine stark Typisierte ASPX-View aus dem MVC2 zu befüllen.

So - ich hoffe ich bin nun präzise genug.

Thema: ASP.NET MVC DatePicker
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo,

ich suche für ein ASP.NET MVC 2 Projekt einen brauchbaren Date(von mir aus auch mit Time)Picker, der auch mit NULL-Values umgehen kann.

Jemand ne Idee?

Danke
TG

Thema: Usercontrol in Form hinzufügen - DockStyle.Fill wird sichtbar ausgeführt
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Ich würd ja vor sowas evtl SuspendLayout() ausführen

Control.SuspendLayout-Methode

Damit unterbindest du den "Aufbaueffekt", allerdings wird's dadurch nicht unbedingt schneller ;)

So kannste auch ohne Sorge wieder die Dock eigenschaft nutzen (was im Hinblick auf Größenveränderung des Fensters evtl. sinnvoll ist

Thema: Mehrere Tabellen in einer Entität
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: SQL EE 2008, VS 2010, ADO. EMF 4

Hallo allerseits,

ich hoffe es kennt sich jemand aus und kann mich mal auf ne Idee stoßen :)

Ich habe eine Entität die direkt mit einer Tabelle verknüfpt ist.
Zu dieser Tabelle existiert außerdem eine View, die Strukturell Identisch (also gleiche Spalten) ist, aber die Daten auf bestimmte Art und Weise einschränkt.

Diese View würde ich nun (manchmal - nicht ausschließlich) gerne nutzen um die Entität zu befüllen - kann ich der Entität das irgendwie klar machen, dass ich nun die View und nicht die Tabelle zum Abfragen nutzen möchte?

Vielen Dank schon im Voraus
TG

Thema: Entity Framework Ungültiger Objektname 'dbo.Table'.
Am im Forum: Datentechnologien

Ich hab sowas auch schon gesehen als InnerException und bei mir war das Problem lediglich, dass eine Check-Bedingung in der Zugrundeliegenden SQL-Datenbank nicht korrekt war (also die Checkbedingung hat versucht auf dbo.Tabelle zuzugreifen, aber die war verschoben in ein anderes Schema und der Zugriff so nicht möglich).
Vielleicht hilft diese Info ja

Thema: pictureBoxen zufällig zahlen zuordnen?
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hallo,

also ich hab die Erfahrung gemacht, dass man auch als Anfänger (doofe) Fragen hier stellen darf, aber das nur am Rande.

Bevor da Bilder von 1 - 16 zugeordnet werden, also erstmal brauchst du jede Zahl vermutlich 2 mal, dann ist's evtl. sinnvoll sich die Zahlen irgendwo zu speichern (beispielsweise im Tag, oder in nem Array ín der Form-Klasse) - sonst musst du die ja ständig aus dem Dateinamen filtern ;)

Aus dem Array kannst du dann auch onClick (oder auf welches Event auch immer) das korrekte Bild erst anzeigen lassen.

Außerdem versuch mal das Random() ne ebene nach oben zu ziehen - evtl ist dein PC so schnell mit den Operationen, dass immer der gleiche Seed zum Einsatz kommt

Thema: Benutzer aus AD-Gruppe Abfragen
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo allerseits,

ich versuche grade aus einer AD die Benutzer einer speziellen Gruppe abzufragen und verzweifle daran ein wenig...

Ziel der Sache ist es alle Benutzer dieser Gruppe auszulesen und ein eindeutiges Identifizierungsmerkmal (ich tippe mal GUID) auszulesen, welches mit den Daten die der SQL Server bei SUSER_SID() ausgibt zu vergleichen.

Das wichtigste davon wäre erstmal für mich, wie ich die Benutzer ermittle die dieser speziellen Gruppe angehören (um das ganz spannend zu machen noch ne kleine Stolperfalle: Die Benutzergruppe ist aktuell (testumgebung) lokal, die Benutzer selbst kommen aber aus der AD)

Vielen dank schon mal an alle, die mir Tipps geben können

Thema: [gelöst] Datenbank bei Remotezugriff sehr träge
Am im Forum: Datentechnologien

Okay ich habe eine bzw. mehrere Lösungen gefunden

"Parameter Sniffing" scheint das Problem zu sein und folgendes ein
OPTION (RECOMPILE)
in der StoredProcedure löst das Problem sauber.

Weitere Infos hab ich hier gefunden:
http://pratchev.blogspot.com/2007/08/parameter-sniffing.html

Vielen Dank für die Mühe!

Thema: [gelöst] Datenbank bei Remotezugriff sehr träge
Am im Forum: Datentechnologien

Also normalerweise benutz ich tableAdapter.Fill()

Alternativ hab ich sowas hier:


SqlCommand Command = new SqlCommand("[dbo].[spInventoryByDate]", DB.getConnection());
            Command.CommandType = CommandType.StoredProcedure;
            Command.CommandTimeout = 120;
            Command.Parameters.AddWithValue("@LastDate", set.ToDate);
            SqlDataReader Reader = null;

            try
            {
                Command.Connection.Open();
                Reader = Command.ExecuteReader();
                ...
             }

Thema: [gelöst] Datenbank bei Remotezugriff sehr träge
Am im Forum: Datentechnologien

Das Management Studio macht da gar keine Mucken es wird immer erst träge und langsam, wenn es von .NET ausgeführt wird...

Vielleicht muss ich auch in der DataTable noch was umkonfigurieren?
Ich such auf jeden Fall schon ne Weile und bin bisher nicht dahintergekommen..

Thema: [gelöst] Datenbank bei Remotezugriff sehr träge
Am im Forum: Datentechnologien

Richtig verstanden.. die SP führt im Endeffekt einen Select aus und diese Daten werden in ein DataSet übertragen.

SSMS nutzt TCP/IP und hat wie gesagt ne vernünftige Antwortzeit (meistens 12 oder 14 Sekunden)

Kann es vielleicht mit irgendwelchen eigenarten bei Datumsvergleichen zusammenhängen (mir hallt da was im Ohr, dass das zu Problemen führen kann)

Interessanterweise wird die Abfrage auch erst fies, nach der Änderung des Datums..

Thema: [gelöst] Datenbank bei Remotezugriff sehr träge
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: SQL EE 2008 auf Windows XP

Hallo allerseits,

ich habe folgendes Problem, wo ich grade etwas unschlüssig bin, wie ich es lösen kann:

Also - ich mache einige komplexere Anfragen an die Datenbank (live erzeugte Statistik in etwa) und diese benötigen, wenn ich sie direkt mit SSMS so zwischen 10 und 30 Sekunden (das ist aufgrund der Menge der Daten okay und die Benutzer werden darauf hingewiesen).
Das Problem ist nur, wenn ich nun von einem anderen Rechner aus per SQLConnection darauf zugreife und die Daten per TableAdapter in eine DataTable lade, so ist das ganze zum Teil so langsam, dass ein TimeOut auftritt (~60Sekunden). Die Daten werden per generiertem Fill aus einer StoredProcedure abgefragt und beinhalten ein Datum als Parameter, welches geändert werden kann.

Wenn jemand eine Idee oder Info für mich hat wie das zu beheben ist oder warum das auftritt, wäre ich sehr dankbar.

Thema: Referenzielle Integrität
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: MSSQL 2005

Hallo,

also mir ist bekannt, dass die Referenzielle Integrität dafür sorgt, dass ich hinter nem Fremdschlüssel immer auch Daten finde.

Nun besteht ja aber die Möglichkeit, dass ich zwar WENN ein FK existiert sicherstellen will, dass es auch einen PK gibt, aber wenn der FK = NULL ist ich mich nicht darum kümmern will was in der PK-Tabelle steht. gibt es da ne saubere Möglichkeit das einzubauen?

Thema: .NET 3.5 mit IIS 6
Am im Forum: Web-Technologien

Hallo allerseits,

mich quält folgendes Problem:

Ich hab nen Win2003 SErver mit IIS 6 und .NET 3.5 Installiert.
ASP bietet allerdings nur .NET 2.0.iwas an - kann ich damit LINQ und so was benutzen?

Thema: Skalieren verhindern, wenn die Textrgröße in DPI geändert wird.
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Man könnte auch einfach ein Table-Layout benutzen und die Skalierung zulassen, dann bringt auch die Lokalisierung keine Probleme mit sich...

Thema: Update einer Anwendung ersetzt die EXE-Datei nicht
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo,

IDE: VS Pro 2008

ich habe ein Anwendung per Setup-Projekt an meine Kunden weitergegeben.
Nun gab es ein Update dieser Anwendung, welches eine neue Build-Nummer hat und bei dem die Version des Setups an selbige angepasst wurde.
Die Frage, ob der Produkcode geänadert werden soll habe ich mit "ja" beantwortet.

Nun ist es aber so, dass das Ausführen des Updates (neu erzeugt aus dem Quellcode und ganz sicher die passende Version) die Anwendung und besonders die betroffene EXE Datei nicht ersetzt.

Selbiges ist natürlich unerfreulich und würde sich freuen gelöst zu werden.

Thema: DATEADD mit variablem Interval
Am im Forum: Datentechnologien

Nun das Problem dabei ist schlicht und ergreifend folgendes:

Wieviel Tage hat ein Jahr?
Wieviel Tage hat ein Monat?

Denn wenn ich immer 30 drauf rechne, verschiebt sich nach 12 Monaten das Datum bereits um ca. 1 Woche (dank Februar noch mehr)

Aber gut ich mach einfach sowas wie ein Switch und lager die Funktion aus...

Thema: Typumwandlungen bei Xml-Abfragen per LinqToSql
Am im Forum: Datentechnologien

Ich weiß nicht genau wie sie funktionieren, aber ich weiß, dass es sogenannte Typkonverter gibt, die deinem Zweck dienen könnten.

Thema: DATEADD mit variablem Interval
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: SQL EE 2008

Hallo Leute,

ich würde gerne wissen, ob es möglich ist den Datepart aus DATEADD variabel zu füllen, also im Endeffekt bräuchte ich einen Convert von VARCHAR auf Interval, aber ich habe leider nichts dazu gefunden, was das erledigt

So zum Beispiel stelle ich mir das vor:


DATEADD(@Einheit, @Anzahl, GETDATE())

Vielen Dank im Vorraus