Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von alpha_c
Thema: BackColor beim nicht betätigten Radiobutton auf standard zurücksetzen
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Das Problem habe ich jetzt selbst lösen können. Die Intellisens von Microsoft kennt ResetBackColor() nicht, daher wurde diese nicht angezeigt. Die Suche in der MSDN brauchte auch keine Hinweise. Nach längeren Suchen bin ich auf einen Theat im Forum gestossen, der zuvorkommend und freundlich beantwortet wurde. Jetzt weiss ich, dass Textbox.ResetBackColor(); benutzt wird.

Mir war übrigens nicht klar gewesen, dass bestimmte Menschen hier unerwünscht sind, b.z. Programmiereinsteiger oder Umsteiger. Ich bedanke mich für den Hinweis zu Punkt 1.1.1 Ich bitte dies zu entschuldigen. Ich werde auch eher andere Foren nutzen die sich auch mit Einsteigern abgeben. Manchmal reichen 18Jahre Programmiererfahrung nicht für jedes Forum :D

Thema: BackColor beim nicht betätigten Radiobutton auf standard zurücksetzen
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

OK, dann mal noch genauer :)

txt_R1.BackColor = Control.Blue;

meine Textfeld heisst txt_R1
hat die Eigenschaft BackColor
dieser Eigenschaft kann Color und SystemColor zugewiesen werden.
Color.Blue macht das Feld blau
SystemColors.Control gibt die Farbe der Windowseinstellungen Control wieder
danach gibt es aber kein
SystemColors.Control.ResetBackColor
oder
Control.ResetBackColor

muss da was irgendwo deklariert werden? Form.Desinger.cs oder so?

Davon abgesehen habe ich das Problem umgangen indem ich die Ereignisse und Zustände auf steuernde Elemente benutzt habe um das Textfeld in der Farbe zu ändern. So richtig gefällt mir das aber nicht, dass man Farben nicht zurücksetzen kann, so das diese wieder vom Zustand z.b. Textfeld ReadOnly abhängig sind.

Thema: BackColor beim nicht betätigten Radiobutton auf standard zurücksetzen
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

SystemColors.Control.ResetBackColor(); Gibts im C# 2008 scheinbar nicht. Oder mache ich irgendwas falsch? Intellisens bietet alles nur kein ResetBackColor();

Ausserdem gibt es noch ein 2. Problem. Wenn man versehendlich oder absichtlich die Hintergrundfarbe von einem Textfeld ändert und das anschliessend rückgängig macht, verhält sich das Textfeld beim aktivieren und deaktivieren nicht mehr wie im Uhrzustand. Die Farbe bleibt selbst bei SystemColors.Control immer grau anstatt bei ReadOnly auf SystemColors.Window zu schalten.

Thema: Taps der TabControl per Ereignis umschalten
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Danke für den Hinweis! Nach vielen experimentieren habe ich 2 Befehle konstruiert, die funktionieren.

tab_r.SelectedIndex = 0;
tab_r.SelectedTab = tab_r1pr2;

Das Problem ist damit gelöst!

Thema: Taps der TabControl per Ereignis umschalten
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hi Leute,

ich möchte über das Menü im Programm ein Tab gezielt auswählen ohne auf die Tab-Leiste selbst klicken zu müssen. Wie ist das zu realisieren? Es soll also mit einem Beliebigen Ereignis das Tab so angezeigt werden, als hätte ich es selbst per Klick ausgewählt.

Thema: Eigenständige Exe erstellen (ohne Framework lauffähig)
Am im Forum: Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (Infrastruktur)

Hallo Leute,

ich will mit c# express 2008 eine Eigenständige Exe erzeugen. Die ich anderen weitergeben kann. Das ist aber scheinbar nicht möglich. Ich habe versucht mit diversen Suchbegriffen im CSharsp-Forum zu suchen, was daran scheitere, dass die Suche nicht Sinnvoll funktioniert. Deshalb versuche ich es hier.
Wie kann ich eine Datei erzeugen, die ich weitergeben kann?

Thema: Datenhaltung und Parameterübergabe: beliebig viele Objekt zur LZ verknüpfen
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo,

ich habe eine Frage die sich in erster Linie allg. an die Herangehensweise beim programmieren mit Klassen richtet. Im Spezielle, suche ich jedoch einen Beispielcode, der das Problem / Lösung abbildet.

Worum geht es:

Ich möchte gerne Neuronen als Objekte programmieren und die Verknüpfungen untereinander zu Laufzeit machen können. Meine spezielles Problem dabei ist, dass ich noch nicht umfassend verstehe, wie man z.B. mehrere Eingabewerte an ein Objekt aus anderen, mehreren beliebigen Objekten, zur Laufzeit übergeben kann. Es soll also nicht nur Objekt A an Objekt B einen Wert übergeben, sondern ein Wert von 1 bis n Objekten soll Werte an ein anderes Objekt, des gleichen Typs erhalten können, um dann eine Mittelung dieser Werte zu berechnen, wie genau die Berechnung selbst abläuft, soll erst mal nebensächlich sein. In der Datenbankprogrammierung wäre das eine typische n zu 1 Relation.


Ich würde mich über etwas Hilfe zur Selbsthilfe freuen, da OOP und C# für mich Neuland ist :O)

Zur Veranschaulichung ist hier noch einmal eine Abbildung, wie so ein Netz vom Schema her aussieht. Diese Kreise sollen, so meine Vorstellung, dann die Objekte der neuronen sein.
http://www.vta.de/bilder/neuron.gif

Thema: On-the-fly Regex-Tester: Regex-Lab
Am im Forum: Projekte

hi herbivore , klasse tool. so lernt man die formatierungen schneller

Thema: System.InvalidOperationException bei MoveNext() in foreach mit ArrayList
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Ich habe genau das gleiche Problem, allerdings will ich das Array auslesen. foreach geht ja leider nicht, wie ich gerade lese. wie kann man denn auf einem String oder andere Elemente zugreifen?
PS: Diese Sprache ist echt merkwürdig. Hier geht ne menge nicht :D in PHP kann ich problemlos array mit unterschiedlichsten Informationen Füllen und auslesen.


using System;
using System.Collections.Generic;
using System.Linq;
using System.Text;
// erweiterung
using System.Collections;

namespace array
{
	class Program
	{
		static void Main(string[] args)
		{
			ArrayList arrayListe = new ArrayList(1);
			arrayListe.Add(10);
			arrayListe.Add("zehn");

			foreach(int i in arrayListe)
				Console.Write(i);
		}
	}
}

Thema: Variable ausserhalb von for()-Schleife?
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hi, ich bin Einsteiger in C# programmiere jetzt mit einem Buch "richtig einsteigen: Programmieren lernen mit Visual c# 2008" , das Buch ist ganz schön Buggi, aber egal.

Mein Problem: Im Buch sind Aufgaben, wie z.b. mit Hilfe einer Schleife die zahlen 1 bis n sollen zusammenadiert werden ohne den gauss zu verwenden.

das blöde ist nur, das man eine variable die nicht in der schleife definiert ist. hier der code:


using System;
using System.Collections.Generic;
using System.Linq;
using System.Text;

namespace kleinerGauss
{
	class Program
	{
		static void Main(string[] args)
		{
			int eingabe;
			long summe;

			Console.Write("Welche Zahl soll von 1 an addiert werden ? : ");
			eingabe = int.Parse(Console.ReadLine());

			for (int i = 0; i ≤ eingabe; i++)
			{
				summe += (long)i;
			}

			Console.WriteLine("Summe aller Zahlen von 1 bis {0} ist {1} ",eingabe,summe);


		}
	}
}

Fehlermeldung:

Fehler 1 Verwendung der nicht zugewiesenen lokalen Variablen "summe"

Im Buch wird emfolen die Variable ausserhalb zu deklarieren, was ich ja getan habe, der fehler bleibt. Ich weiss nicht weiter. Auch im Netz habe ich keine Hinweise gefunden, mit verschiedenen Suchenanfragen und Begriffen.

Thema: Schleifenabbruch per Click auf Button !/?
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

ich möchte ein programm schreiben, mit dem ich einen md5 durch bruteforce-methode zu einen passwort mache. der prozess kann also von wenigen sekunden bis mehreren tagen dauern. deshalb sollte es möglich sein den prozess durch cklick abzubrechen. ich hab auch schon an sowas gedacht wie eine if-bedingung nur wie mach ich den rechner klar das der arbeiten soll und gleichzeitig prüft ob jemand den abbruchbutton klickt.

Thema: Schleifenabbruch per Click auf Button !/?
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

könntest du mir einen simplen beispielcode zeigen? ich weiss nemlich nicht die ich von dem formularbutton aus bzw über die variable für die abbruchbedingung zu der methode komme. die die schleife beinhaltet. wenn ich das richtig verstanden habe brauche ich eine methode wo nur die schleife drin ist und die muss unabhängig vom rest laufen. ich will von dieser auch ereignisse auswerten, wie eben einen click zum abbruch.

Thema: Schleifenabbruch per Click auf Button !/?
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

der tipp sah nicht schlecht auss, nur ist es jetzt so das mein programm sich aufhängt. ich vermute mal wegen der whileschleife. ich komm nach dem startbutton nicht mehr dazu stop zu drücken. bei mir steht dann [keine rückmeldung] . hmm.

Thema: Schleifenabbruch per Click auf Button !/?
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hi leute,

ich will grad anfangen von mit c# zu coden und ein kleinen progi schreiben. und wie das nun ma so ist, wenn man eine neue sprache lernt kommen schon die ersten unklarheitern.

ich will durch einen klick eine prezedur abbrechen, siehe code:


        private void btn_mdto5pw_Click(object sender, EventArgs e)
        {
        // while abbrechen mit btn_stop_Click ? aber wie
            while()
            {
                // tu irgend was
            }

        }

        private void btn_stop_Click(object sender, EventArgs e)
        {

        }

bitte berücksichtigt das ich keinerlei fachsprache oder gar abkürzung verstehe. ich hab 18 jahre lang programmiert allerdings nur basic/pascale/PHP/MySQL und vor langer zeit VB 6.0