Laden...
B
blutiger_anfänger myCSharp.de - Member
Student Meerbusch, NRW Dabei seit 26.04.2008 293 Beiträge
Benutzerbeschreibung

Forenbeiträge von blutiger_anfänger Ingesamt 293 Beiträge

21.06.2009 - 21:46 Uhr

Hey Pria,
könntest du mir vielleicht ein kurzes Beispiel geben, wie man Events hinzufügt?
Ich habe mir ein Form erstellt und einen Button hinzugeüft.. Das Form hab ich per ShowDialog geöffnet, damit es nicht gleich wieder verschwindet...

Jedoch schaffe ich es nciht den Eventhandler hinzuzufügen. Hättest du vielleicht ein kleines Beispiel? Das Event muss doch außerhalb der Main Methode, oder? Das gibt bloß jedes mal eine Fehlermeldung.

liebe Grüße,
Raffi

21.06.2009 - 17:46 Uhr

Ich arbeite gerade an einem Programm, welches eine Datenbank benötigt. Das Programm soll später von jedem PC mit einem Internetanschluss funktionsfähig sein, sprich die Datenbank muss auf einem Server ausgelagert werden.
Nun kommt der entscheidene Punkt.
Da ich möchte, dass die Nutzung möglichst ohne Kosten verbunden ist, kann ich schlecht verraussetzen, dass jeder der ein Netzwerk aufsetzen möchte einen Windows Server mietet. Von daher würde ich gerne auf MySQL Server setzen, da es bei so gut wie jedem FreeWebSpace Anbieter mindestens eine MySQL Datenbank dazu gibt.

Nun mein Problem. Wie kommuniziere ich am besten mit der MySQL Datenbank, denn die Datenbanken lassen sich nicht von außen ansteuern.

Ich hatte nun angefangen mir eine Library in PHP und eine entsprechende Klasse in C#.NET zu schreiben, die dann die PHP Datei auf dem Server steuert, die dann wiederrum mit der MySQL Datenbank kommuniziert.

Nun würde ich gerne wissen, ob es solch eine Schnittstelle schon gibt, da ich selbst nur sehr langsam voran komme bzw. die Geschichte sehr schnell unübersichtlich wird.

liebe Grüße,
Raffi

27.05.2009 - 16:25 Uhr

Ist jetzt glaub ich nicht direkt mehrplatzfähig, aber sowas gab's hier im Board als Projekt schonmal... 😉

TimeCollect - Zeiterfassung

27.05.2009 - 16:22 Uhr

Sobald du die Maus runterdrückst startest du den DnD Vorgang und solange der läuft ista uch ncihts mit Doppelklick. Ich hatte dasselbe Problem.

Starte den DnD Vorgang nicht direkt, sondern starte einen Timer mit sagen wir 100ms und wenn der sein TickEvent fired, dann starte den DnD Drop vorgang.
Beim MouseUp hälst du den Timer einfach wieder an.

Sprich wenn du DnD willst, bleibt die Maustaste ja länger als 100ms unten. Der Timer fired sein Event und der DnD Vorgang wird eingeleitet.

Machst du einen Doppelklick, so greift das MouseUP Event bevor der Timer fired, hält den Timer und somit gibt's auch kein DnD, was zur Folge hat, dass das DoubleClick Event greift.

liebe Grüße,
blutiger_anfänger

25.05.2009 - 23:58 Uhr

In wessen Eigenschaften? Denen von meinem Programm, oder den von MySpace?

Grundsätzlich bin ich immernoch der Meinung, dass alles was zu mir gestreamed wird auch bei mir bleiben darf! Denn alles was zu mir gestreamed wird war auf meiner Platte und was ich mit meinem Temp-Ordner mache, ist jawohl immernoch meine Sache! Oder Entscheidet hier der Entwickler des Browsers, was da belibt und was geht? Sprich entschidet der Entwickler des BGrowser, was legal gestreamed und was nicht ist?

25.05.2009 - 21:00 Uhr

Und hier das Programm im Anhang... 😉

25.05.2009 - 20:59 Uhr

Im Rahmen eines kurzen Tutorials, dass ich für meinen Blog verfasst habe, ist ein kleines Programm entstanden mit dem Mann sich die Songs auf MySpace Profilen anzeigen lassen & downloaden kann.

Vielleicht hat ja der ein oder andere Verwendung dafür.

Das dazugehörige Tutorial findet ihr hier:
http://www.net-blog.net/myspace/

Liebe Grüße,
Raffi

19.05.2009 - 20:29 Uhr

Danke für die Antwort, aber Lightwave ist doch zum Rendern von 3D, oder?
Suche aber was für 2D bzw. Trickfilm/Zeichentrick...

19.05.2009 - 18:08 Uhr

Guten Abend,
ich bin gerade mal wieder auf einen 2d animierten Clip bei Youtube gestoßen. (http://www.youtube.com/watch?v=sWVtcHDaiek)
Mein Frage nun - mit welcher Software erstellt man sowas (am besten)?
Ich kann mir kaum vorstellen, dass das komplett in Paint (extremfall) gezeichnet und dann mit einer Videoschnittsoftware aneinandergereiht wurde.

Ich würde mir freuen, wenn Ihr mir einen stups in die richtige Richtung geben könntet bzw. ein paar Keyword, damit ich mir vielleicht mal ein paar Tutorials raussuchen kann.

Liebe Grüße,
ein blutiger_anfänger

11.05.2009 - 14:31 Uhr

Garnicht mal schlecht für den Anfang! Ein paar ernsthaftere Themen würden die Leser sicherlich auch nicht auf den Schluss bringen, dass du "irre" bist.

Hat mich übrigens dazu gebracht, mal meine alten "Werke" wieder hervorzukramen.
Hab dir mal 3 kurze rausgesucht, als Gedankenanstoß... 😉

Sinn des Lebnens

Fragen über Fragen,
keine Lösung in Sicht,
niemand kann es mir sagen,
ich muss suchen - ist es meine Pflicht?

Ich rätsel und denke,
über des Leben‘s wahren Sinn,
ich schreibe und schenke,
Gedanken - wer ich denn bin...

Wofür ich denn lebe,
das denk‘ ich mir oft,
ob es eine Antwort gäbe,
vielleicht - ganz unverhofft...

Doch je mehr ich überlege,
es fällt mir nicht ein,
‘kann gehen tausend Wege,
doch welcher soll es sein?

Ich weiß das ich bin,
das eine Kraft mich treibt,
‘seh keinen Sinn,
doch sie ist mir einverleibt...

So bleibt mir nur eines,
zu akzeptieren wie‘s ist,
und Glücklich zu Leben,
bis zu meines Lebens - sinnloser - Frist...

Gedanken eines alten Mannes

Aalglatt, zielstrebig,
geboren und erzogen zu dienen,
ein Produkt dieser Zeit,
ein Produkt veralteter Ideologie,
immer gehorcht - nie nachgefragt,
getan, gemacht - gelitten,
eiskalt und steinhart,
tode gesehen - zu sterben geholfen,
für jeden von ihnen eine Narbe,
hässlich, entstellt - doch nicht die Schale...

Bei all' der Kälte vergessen den Kern zu härten,
die Seele - sie zerbrach,
doch die Hülle steht...
...steht immernoch mit deutscher Härte,
nur ich - ein Wrack meiner Zeit,
gebildet, gelitten, gestraft und innerlich gestorben unter der SS,
hinab gefahren in die Hölle
und auf immer und ewig dorthin verbannt...

Eine neue Welt?

Eine Welt in der es keine Autos mehr gibt,
eine Welt in der das Öl versiegt,
eine Welt mit Millionen von kranken Menschen,
eine Welt in der sie nicht an die Zukunft denken,
eine Welt voll Hass und großem Krieg,
eine Welt voll Krieg und doch ohne Sieg,
eine Welt voll Rohheit und ohne Denken,
eine Welt in der Korrupte die Staaten lenken,
eine Welt die keiner von uns heute will,
und dennoch hält jeder still,
öffne die Augen und tu was dagegen,
nicht nach Neuerungen, sondern nach Frieden sollst du streben,
doch tust du es nicht und bleibst weiter blind,
dann sag Gute Nacht und bemitleide dein Kind!

Grüße,
ein blutiger_anfänger

04.05.2009 - 07:35 Uhr

Ich behaupte, dass dir das "isolieren" nicht gelingen wird, da die Login Session anscheinend über Cookies aufrecht erhalten wird und der InternetExplorer nunmal nur ein Cookieverzeichnis hat.
Solltest du nur an den Content kommen wollen, so kannst du es über HttpWebRequest probieren und jedem Webrequest einen eigenen CookieContainer zu weisen.
Zum anzeigen kannst du den erhaltenen Quelltext immer noch einem beliebigen WebbrowserControl zuweisen, jedoch macht klicken auf links im WebbrowserControl dann keinen Sinn mehr, da das Control ja nur den erhaltenen Quelltext anzeigt, jedoch von deiner LoginSession nichts weiß.
Du könntest dann lediglich noch probieren, den angeklickten Link abzufangen und diesen wieder per HttpWebrequest zu laden und dann wiederum im Webbrowsercontrol anzeigen zu lassen.

Liebe Grüße,
blutiger_anfänger

28.04.2009 - 13:42 Uhr

Stimmt! Danke für die Antwort - funktioniert nun einwandfrei.

Hier noch mal meine Lösung, falls jemand Anderes mit diesem Problem mal auf den Thread stoßen sollte.

HttpWebRequest wRequest = (HttpWebRequest)HttpWebRequest.Create(Vurl);
            HttpWebResponse wResponse = (HttpWebResponse)wRequest.GetResponse();
            BinaryReader readFile = new BinaryReader(wResponse.GetResponseStream());
           
            byte[] bytearr;
            int length = (int)(wResponse.ContentLength);
            bytearr = new byte[length];
            bytearr = readFile.ReadBytes(length);

            readFile.Close();
            wResponse.Close();       

            FileStream fs = new FileStream(Application.StartupPath + "\\data\\testvid.flv", FileMode.Create);
            BinaryWriter bw = new BinaryWriter(fs);
            bw.Write(bytearr);
            bw.Close();
28.04.2009 - 09:11 Uhr

Hallo liebe MyCSharpler,
ich lade per WebRequest eine .flv (FlashVideo) Datei.
Wenn der Download angeschlossen ist, habe ich zwar eine .flv Datei in der richtigen Größe, aber diese lässt sich nicht abspielen - Fehlermeldung im Player - ungültige Datei.
Ich vermute ich habe irgendwo beim abspeichern einen Fehler drin.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

HttpWebRequest wRequest = (HttpWebRequest)HttpWebRequest.Create(Vurl);
            HttpWebResponse wResponse = (HttpWebResponse)wRequest.GetResponse();
            BinaryReader readFile = new BinaryReader(wResponse.GetResponseStream());
           
            byte[] bytearr;
            int length = (int)(wResponse.ContentLength);
            bytearr = new byte[length];
            bytearr = readFile.ReadBytes(length);

            ASCIIEncoding asc = new ASCIIEncoding();

            StreamWriter sr = File.CreateText(Application.StartupPath + "\\data\\dl_" + dlpart++.ToString() + ".flv");
            sr.Write(asc.GetString(bytearr));
            sr.Close();
            readFile.Close();
            wResponse.Close();

Grüße,
ein blutiger_anfänger

26.04.2009 - 15:13 Uhr

Danke - manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht... 😉

Hier noch ein kleines Workaround für VS Express Benutzer:

  1. Die Projektdatei mit Notepad öffnen
  2. Ganz unten vor den </PropertyGroup> Tag folgendes schreiben:
    <PlatformTarget>x86</PlatformTarget>
  3. Abspeichern, Projekt öffnen und kompilieren.
26.04.2009 - 15:05 Uhr

Guten Morgen,
ich bin seit ein paar Tagen stolzer Besitzer eines 64Bit Betriebssystems, was mich nun zum ersten mal auf die Probe stellt.
Ich habe ein Programm entwickelt, was unter anderen das WebbrowserControl verwendet und dort FlashAnimationen anzeigt.
Unter Vista 64Bit gibt es 2 InternetExplorer - eine 32Bit Version und eine 64Bit Version. Der Adobe Flash Player ist jedoch nur zu der 32Bit Version kompatibel.

Wie schaffe ich es, dass meine Applikation den 32Bit IE, statt dem 64Bit wrappt?
Momentan wrappt das WebbrowserControl die 64Bit Version, was die Wiedergabe von FlashAnimationen unmöglich, und somit meine Applikation sinnlos macht.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Liebe Grüße,
ein blutiger_anfänger

22.04.2009 - 14:41 Uhr

Lass mir die Url mal zukommen, dann schau ich mir das mal an. (Zugangsdaten kann ich mir ja wahrscheinlich auch selber erstellen?! Ich nehm' nich so gerne die Zugangsdaten anderer Leute...)

21.04.2009 - 16:04 Uhr

Ich vermute, dass es sich bei deinem Script um ein PHP Script handelt. Sollte dies der Fall sein, dann schau dir folgendes mal an:
http://php-faq.de/q-konfiguration-time-limit.html

Grüße,
ein blutiger_anfänger

16.04.2009 - 20:52 Uhr

Instanzier dir den Cookie Container irgendwo "global" ála:

CookieContainer MeinContainer = new CookieContainer();

Mit der Response hat das garnicht soviel zu tun. Es reicht eigentlich wenn du bei deinen HttpRequests (beim Login und allen weiteren), einfach deinen CookieContainer mitgibst - z.B. so:

HttpWebRequest req = (HttpWebRequest)HttpWebRequest.Create("http://www." + SystemURL + "/Start");
                req.CookieContainer = MeinContainer;
15.04.2009 - 16:16 Uhr

Dann lässt du den Servernamen halt weg und gibst nur den Namen deines Druckers an.
Alternativ kannst du probieren als Servernamen "127.0.0.1" oder "localhost" anzugeben.
Den Druckernamen für den Drucker kannst du leicht herausbekommen, wenn du dir schnell nen PrintDialog erstellst und bei DialogResult.Ok per MessageBox den Namen des gewählten Druckers ausgeben lässt...

Grüße,
ein blutiger Anfänger

15.04.2009 - 15:30 Uhr

Damit hab ich noch nicht gearbeitet, aber kann es sein, dass du als "hPrinter" nicht den entsprechenden Drucker übergeben kannst, oder sehe ich da was falsch?

15.04.2009 - 15:07 Uhr

Das Stichwort heißt CookieContainer! Den musst du deinem HttpWebRequest zuweisen! 😉
Mehr dazu hier:
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/system.net.httpwebrequest.cookiecontainer.aspx
oder unter Google... 😉

15.04.2009 - 15:00 Uhr

PrintDialog ist das Fenster...
Mit PrintDocument sollte es ohne gehen, oder reden wir gerade aneinander vorbei?
Meinst du das Fenster zum Drucker auswählen, oder diverse Zusatzsoftware von deinem Drucker?

15.04.2009 - 14:36 Uhr

Oder du nimmst dir einen Backgroundworker zu Hilfe.


        public void StarteStapelverarbeitung()
        {
            BackgroundWorker bgw = new BackgroundWorker();
            bgw.DoWork += new DoWorkEventHandler(bgw_DoWork);
            bgw.RunWorkerCompleted += new RunWorkerCompletedEventHandler(bgw_RunWorkerCompleted);
            bgw.RunWorkerAsync();
        }

        System.Threading.Thread t = new System.Threading.Thread(new ThreadStart(Anleitung_Start));
            System.Threading.Thread t2 = new System.Threading.Thread(new ThreadStart(Anleitung_Start2)); 

        void bgw_DoWork(object sender, DoWorkEventArgs e)
        {

            System.Diagnostics.Process.Start("1.exe");
        }

        void bgw_RunWorkerCompleted(object sender, RunWorkerCompletedEventArgs e)
        {
            System.Threading.Thread t2 = new System.Threading.Thread(new ThreadStart(Anleitung_Start2));
            t2.Start();
        }

public void Anleitung_Start()
        {
            System.Diagnostics.Process.Start("1.exe");
        }

        public void Anleitung_Start2()
        {
            System.Diagnostics.Process.Start("2.exe");
        } 

Starten kannst du das ganze dann über einen simplen Aufruf von:


StarteStapelverarbeitung();

Grüße,
ein blutiger Anfänger

15.04.2009 - 13:44 Uhr

Ich weiß ja nicht was du drucken willst, aber warum nimmst du dafür nicht ein "printDocument" und weißt diesem dann den USB-Drucker zu?

printDocument1.PrinterSettings.PrinterName = "MeinUSBdrucker";

grüße,
ein blutiger_anfänger

13.04.2009 - 11:32 Uhr

Hallo liebe MyCsharpler!
Zuerst wünsche ich allen nochmal einen frohes Osterfest und dann habe ich mal wieder eine kleine Frage.
Kennt jemand eine Klasse die multithreaded Downloads erlaubt? Beziehungsweise geht das vielleicht sogar mit den .Net-Bordmitteln?

Ich meine nicht, dass ich zwei verschiedene Downloads gleichzeitig laufen lassen kann, sondern dass eine Datei in mehrere Chunks zerteilt geladen und nach dem vollständigen Download dann wieder zu einer Datei zusammengesetzt wird.

liebe Grüße,
Raffi

04.04.2009 - 16:07 Uhr

Danke für den Anstoß! So wie du's geschrieben hattest, hat's leider nicht ganz geklappt.
Aber so läufts:

Regex titlematch = new Regex(@"((title="")([^""]+)("" class=""fullname""){1})");
04.04.2009 - 10:34 Uhr

Guten Morgen,
ich brech' mit grad nen Ast ab bei dem Versuch ein kleines RegEx Pattern zu erstellen...

Der zu matchende String kann z.B. wie folgt aussehen:

title="Herbert Meier"" class="fullname"

Mein erster Versuch sah so aus:

Regex titlematch = new Regex(@"((title=""){1}[ a-zA-Z]*("" class=""fullname""){1})");
            MatchCollection Ads = titlematch.Matches(this.HTML);

Da jedoch nicht nur normale Namen vorkommen können, sondern jegliche Sonderzeichen (alles was die Leute sich halt gern so in ihre Nicknames ballern... e :;£ÿ...), wäre es am sinnvollsten zu sagen, das zwischen dem ersten und dem letzten Teil des Patterns alles erlaubt ist. Doch was muss ich dann einsetzen?

So...

Regex titlematch = new Regex(@"((title=""){1}("" class=""fullname""){1})");
            MatchCollection Ads = titlematch.Matches(this.HTML);

...und so...

Regex titlematch = new Regex(@"((title=""){1}(.+?)*("" class=""fullname""){1})");
            MatchCollection Ads = titlematch.Matches(this.HTML);

...klappt es leider nicht, obwohl die letzte Variante im RegEx-Lab von herbivore gematcht hatte.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen! 😉

Liebe Grüße,
Raffi

01.04.2009 - 21:38 Uhr

Wenn das Teil nur so wenig können soll, wieso baust du dann nicht von Grund auf einen eigenen?
WinForm + RichtextBox und den Rest kannst du ja dann "weiterentwickeln".

Alternativ fällt mir aus'm Kopf nur Notepad++ ein, aber der ist natürlich schon sehr aufgebläht und in C++ geschrieben.

01.04.2009 - 18:58 Uhr

Funktioniert soweit allerding bekomm ich eine Fehler meldung wenn ich denn Text an die TextBox übergebe.

"Ungültiger threadübergreifender Vorgang: Der Zugriff auf das Steuerelement textBox1 erfolgte von einem anderen Thread als dem Thread, für den es erstellt wurde."

Die Textbox befüllst du von deinem Timer aus! Der kann das, wenn du den ihn (den Timer) beim ButtonClick startest, also nicht im Backgroundworker!

01.04.2009 - 16:40 Uhr

Erstell dir eienn Backgroundworker. Lege deinen Process in den DoWork Eventhandler des Backgroundworkers...

Dann ändere den Process noch wie folgt...
Mach aus dem hier:

proc.Start();
string temp = compiler.StandardOutput.ReadToEnd();
compiler.WaitForExit(); 

folgendes:

proc.Start();
while (!p.HasExited)
{
temp = compiler.StandardError.ReadLine();
}
compiler.WaitForExit(); 

Die Variable Temp deklariest du Global.
Nun brauchst du nurnoch einen Timer, den du gleichzeitg mit dem Backgroundworker startest und der dann für dich in seinem TickEventhandler den String temp ausliest und bei veränderung in deine Textbox schreibst...

01.04.2009 - 15:36 Uhr

Hast du schon mal probiert bei den Verweisen in deiner Projektmappe, die Property "Lokale Kopie erstellen", für den Verweis auf die Dll auf "true" zu stellen und dann nochmal die Funktion "publish" aufzurufen?

31.03.2009 - 07:24 Uhr

Alternative Frage - Warum machst du es dir so umständlich, indem du erst ein Batch-Script erstellst, etc. und nicht gleich direkt über das .Net-Framework den FTP-Upload regelst?

edit://

Hier nochmal zwei kleine Snippets...

http://dotnet-snippets.de/dns/c-datei-auf-einen-ftp-uploaden-SID494.aspx
http://dotnet-snippets.de/dns/c-ftp-file-upload-mit-buffer-SID886.aspx

30.03.2009 - 22:48 Uhr

Klingt ja schonmal gut, leider bekomm ich es nicht zum laufen.
Beim Versuch das Programm, nach der Installation, zu starten, bekomme ich eine IO.Filenotfound-Exeception...

liebe Grüße,
Raffi

30.03.2009 - 22:34 Uhr

Das mit der Liste hat super geklappt!
Ich muss mir das mit den Listen nochmal ernsthaft einbleuen. Das war letztens auch schon die Lösung eines anderen Problems. (Aber das ist hier wohl eher OT.)

Danke nochmal und einen schönen Montag-Restabend 😉

Liebe Grüße,
ein blutiger_anfänger

30.03.2009 - 21:51 Uhr

Ich weiß, dass ich sie außerhalb deklarien kann, aber dann funktioniert die Reportgeschichte nicht mehr.

In meiner Klasse gibt es einen string Namens DownloadState. Wenn ich die Funktion DownloadVideo(); aufrufe, dann schreibt diese den aktuellen Downloadstatus in den String DownloadState.

Diesen String lese ich mit dem schon erwähnten Timer aus und aktualiere dann das UI (Progressbar, Label, ...).
Wenn ich die Klasse außerhalb des OnClick deklariere und dann 2 Downloads parallel laufen lasse, dann schreiben beide in den DownloadState String, was zur folge hat, dass mein Timer nurnoch Schrott einließt. Deshalb hatte ich die Klasse ja erst im OnClick deklariert...

Danke dir trotzdem schonmal!

30.03.2009 - 21:15 Uhr

Hallo liebe CSharpler,
ich stehe mal wieder auf dem Schlauch.
Ich habe mir eine Klasse gebastelt, die mir Videos herunterladen und konvertieren kann.
Der aktuelle Status des Downloads/der Kovertierung wird in einem String in der Klasse abgelegt, den ich mit Hilfe eines Timers im Sekundentakt einlese und dann damit einige Controls mit den Infos befülle.

Doch nun zu meinem eigentlichen Problem. Wenn ich die Klasse einmal Instanziere und dann zwei Downloads starte, dann haut das mit dem Status nicht mehr hin, weil der Statusstring andauernd wechselseitig überschrieben wird.

Also habe ich die Klasse nun erst beim Button-Click instanziert. Jetzt weiß ich jedoch nicht mehr wie ich mit meinem Timer auf die aktuelle Instanz bzw. alle Instanzen zugreifen kann, da der TimerTick-Eventhandler ja garnicht von der Klasse weiß, da diese ja im ButtonOnclick instanziert wurde.

Ich hatte auch schon überlegt, den Timer im ButtonOnclick zu instanzieren und dann im Tickevent erst die Klasse zu instanzieren, aber ich weiß nicht wie ich dann, wenn der Download Fertig ist, den Timer wieder stoppen kann, da ja dann der Timer im ButtonOnclick instanziert wurde und ich dann außerhalb des ButtonOnClick-Events den Timer nicht mehr "kenne", sprich ihn auch nicht mehr ála timer.Stop(); anhalten kann.

Ich hoffe ihr könnt mir einigermaßen folgen und mir einen Anstoß geben, wie ich das Problem lösen kann.

liebe Grüße,
Raffi

30.03.2009 - 21:07 Uhr

Mache Applikationen geben ihren Output auch über den StandardErrorStream aus... 😉 Also einfach mal ausprobieren, dass hat mich letztens auch sehr viel nerven gekostet, bis ich dahinter gekommen bin.

String output = p.StandardError.ReadToEnd() 
28.03.2009 - 10:28 Uhr

Probier's mal so:


BackgroundWorker bgw = new BackgroundWorker();

private void buttonDone_Click(object sender, EventArgs e)
        {
            float wert1 = Convert.ToSingle(numericUpDown_wert1.Value);
            float wert2= Convert.ToSingle(numericUpDown_wert2.Value);
            this.Cursor = Cursors.WaitCursor;


 bgw.DoWork += new DoWorkEventHandler(bgw_DoWork);
            bgw.RunWorkerCompleted += new RunWorkerCompletedEventHandler(bgw_RunWorkerCompleted);
            bgw.RunWorkerAsync();

           
                     
        }



void bgw_DoWork(object sender, DoWorkEventArgs e)
        {
 konfigurieren(wert1, wert2);
}

 void bgw_RunWorkerCompleted(object sender, RunWorkerCompletedEventArgs e)
        {
Close(); //"Dialog" wieder schliessen  
}

public void konfigurieren(float wert1, float wert2)
        {

           WartenProgresser progressMarquee = new WartenProgresser();
           progressMarquee.Show();

            int konfigurieren = 0;

                try
                {

                    konfigurieren = MeineDll.Konfigurieren(wert1, wert2);
                }
                catch (Exception) { }
                this.Cursor = Cursors.Default;
progressMarquee.Dispose();
} 

Das wäre ein Beispiel, wie du deine rechenintensiven Aufgaben in einen anderen Thread verlagerst.
Du kannst das natürlich auch direkt über Thread mythread = new Thread()... oder einen Timer machen, aber in deinem Fall sollte ein Backgroundworker am praktischsten sein.

27.03.2009 - 18:16 Uhr

Mir fallen spontan 2 Möglichkeiten ein.
Die erste wäre sich eine beliebig Große Datei zu erstellen und diese dann per webClient auf einen FTP Server zu laden und dann die Bandbreite in Anbetracht der Übertragungszeit und der Dateigröße zu errechnen.
Nachteile sind natürlich, dass du einen FTP-Server brauchst und dieser die nötige Bandbreite/Geschwindigkeit auch zur Verfügung stellt. (Was bei den meisten Freehostern schonmal nicht gegeben ist.)

Möglichkeit zwei wäre per Webbrowser Element oder alternativ HttpWebRequest/HttpWebResponse Seiten wie z.B. http://www.wieistmeineip.de/speedtest/ aufzurufen und diese dann zu automatisieren und die Daten auszulesen.

liebe Grüße,
ein blutiger_anfänger

27.03.2009 - 13:57 Uhr

Habe das gerade mal ausprobiert. Entweder ich versteh hier immernoch was falsch, oder ich hab doch garnicht zu sehr "web"-gedacht.
Denn wenn ich mein Form nun maximiere, vergrößert sich mein UserControl um locker 100% seiner ursprünglichen Größe und der Rahmen sieht gestreckt einfach nur doof aus. Sprich er verpixelt, etc..

Hatte grad noch eine Idee, auch wenn das vielleicht eine etwas unschöne Frickelei ist.
Ich nehme mir 8 Pictureboxen. Für jede der Ecken eine und dann, wie schon auf dem Bild angedeutet, für die Seiten auch jeweils eine. Die für die Seiten bekommen als BackgroundImage den entsprechenden kleinen Teil des Rahmen und das backgroundImageLayout kommt auf Tile.
Das ist zwar in deinen Augen wahrscheinlich extrem in Richtung Web gedacht, aber die andere Lösung verzerrt das Ergebnis, was auch nicht wirklich schön ist...

27.03.2009 - 13:39 Uhr

An die Sache mit dem UserControl habe ich auch shcon gedacht, aber ich habe keine Ahnung, wie ich das Umsetzen soll. (Also nicht das erstellen des UserControls, sondern das der eigene Rahmen "resizeable" ist.)

Ich habe mal ein Bild als Beispiel angehängt. theoretisch müsste ich doch den Rahmen irgendwie an den blauen Linien zerschneiden. und je nach dem, wie weit ich das Form strecke müssten, die kurzen Rahmenabschnitte zwischen den blauen Linien immer wieder aneinander-gezeichnet werden, oder? Bloß wie stelle ich das an? Ich versteh grad halt auch nciht, inwiefern mich da ein UserControl weiterbringen kann...

liebe Grüße und trotzdem schonmal Danke für die Antwort,
ein blutiger_anfänger

27.03.2009 - 13:30 Uhr

Warum benutzt du kein HttpRequest? Du brauchst doch keine Visuelle Darstellung, oder?


HttpWebRequest httpWebRequest = (HttpWebRequest)WebRequest.Create("http://www.youtube.com/watch?v=-NRpP_tnC80");
            HttpWebResponse httpWebesponse = (HttpWebResponse)httpWebRequest.GetResponse();

            Stream dataStream = httpWebesponse.GetResponseStream();
            StreamReader streamreader = new StreamReader(dataStream, Encoding.UTF8);
            string YoutubeHtmlCode = streamreader.ReadToEnd();
            streamreader.Close();
            httpWebesponse.Close();

27.03.2009 - 13:20 Uhr

Guten Miattag euch allen,
ich ahbe mal wieder eine kleine Denkblockade.
Ich habe einen kleinen Mediaplayer. Das VideoControl besitzt jedoch keinerlei Rahmen, was nicht gerade schön aussieht, wenn das "blanke" Video auf dem Form liegt.
nun wollte ich gerne einen Rahmen drumherum haben. Zuerst hatte ich mir überlegt, einfach eine PictureBox hintersetzen und die mit einem vorgefertigten Rahmen befüllen.
Doch das funktioniert nur solange das Form nicht in seiner Größe verändert wird. Sobald ich das Form strecke, wird und soll ja auch das VideoControl mitgestreckt werden. Das haut dann aber mit meinem Rahmen nicht mehr hin.

Gibt es da villeicht eine Lösung wie per Html+Css das man nur ein Stückchen des Rahmens angibt und sagt, dass diese Grafik auf der x-/y-Achse beliebig oft wieder eingeblendet wird?

liebe Grüße,
ein blutiger_anfänger

26.03.2009 - 13:03 Uhr

Super! Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Hatte die Property einfach nicht gefunden. Wahrscheinlich auch, weil sie immer in den Eigenschaften des ListViews gesucht habe. Aber nun klappt ja alles.
Danke nochmal!

liebe Grüße,
blutiger_anfänger

26.03.2009 - 12:39 Uhr

Hallo,
ich habe ein Listview und befülle dieses mit Item und weise den Items jeweils ein Bild aus einer Imagelist zu.
Die Icons werden jedoch sehr klein dargestellt.

Meine Frage ist nun, wo muss ich ansetzen, dass die Icons größer dargestellt werden. Gibt es da eine "schnelle" Lösung oder ist das schon ein etwas "tieferer" Eingriff.
Die View-Property ist "LargeIcon".

liebe Grüße,
blutiger_anfänger

p.s.: Oder hat vielleicht jemand sogar ein passenderes Control im Hinterkopf? Das Control muss eigentlich nur Thumbnails mit einer kurzen Beschreibung anzeigen können.

19.03.2009 - 19:29 Uhr

...da ich das hier auf nem P4 mit 1,4Ghz und 384MB SD-Ram teste.

Festplatten:

Intern:
IDE -> 20GB

Extern:
USB -> 160GB
USB -> 500GB

edit://

OS -> WinXP Professional SP3

19.03.2009 - 18:37 Uhr

Denke mal, dass das sogar schon relativ aussagekräftig wird, da ich das hier auf nem P4 mit 1,4Ghz und 384MB SD-Ram teste.

Mit dem WMP 11 komm ich bei MP3 Wiedergabe auf ca. 13MB im Arbeitsspeicher und ner CPU-Last von ca. 10-12%...

Das MCI Beispiel aus dem Thread, den du gepostet hast, sieht vom Interface wesentlich "schmaler" aus, nimmt aber schon 21MB im Arbeitsspeicher in Anspruch und auch 15-20% CPU-Last...
Das mit dem Arbeitsspeicher könnte man vll. noch verbessern, muss ich mir den Code mal anschauen, aber dass das Teil mehr Rechenleistung als der WMP11 braucht, verwundert mich...

Naja mal sehen - ich werd mal alles durchtesten und mich dann wieder melden.

19.03.2009 - 17:25 Uhr

Oh je, ich hab's mir fast schon gedacht... 2 Antworten und beide klingen so, als wäre jede davon die einzig richtige... Naja, dann werd' ich wohl beides mal umsetzen und sag euch dann, was Objektiv (im bezug auf meine System) ressourcenschonender war...
Danke euch trotzdem für die Antworten und nehme natürlich weiterhin jeden Vorschlag an!

liebe Grüße,
blutiger_anfänger