Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Portal
  • |
  • Mitglieder
Beiträge von -Hades-
Thema: Shift-Up per SendInput...
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

So, ich habe gerade mal mit dem Spy++ nachgeschaut und anscheinend werden meine KEYEVENTF_KEYUP Eingaben gar nicht gesendet oder funktionieren so nicht...
Spy zeigt immer nur KeyDown´s an, keine KeyUps aber KeyDown kommt jetzt auch nicht zwei mal, die KeyUp´s werden einfach verschluckt...

Hier mal ein bisschen Code, vielleicht hilft das weiter:


            User32.INPUT up, down, shiftDown, shiftUp;
            up = new User32.INPUT();
            down = new User32.INPUT();
            shiftUp = new User32.INPUT();
            shiftDown = new User32.INPUT();
            down.type = User32.INPUT_KEYBOARD;      // Sende Keyboardinput

            down.ki.time = 0;
            down.ki.dwFlags = User32.KEYEVENTF_SCANCODE;    // Eingabe soll Hardware Scancode sein
            down.ki.dwExtraInfo = User32.GetMessageExtraInfo();
            down.ki.wVk = 0;    // wVk aus, das wir nur Scancodes senden

            down.ki.wScan = in_scancode;   // Den Scancode übergeben

            up = down;
            up.ki.dwFlags = User32.KEYEVENTF_KEYUP; // der Key muss losgelassen werden, sonst wir der Key nicht akzeptiert


            shiftDown = down;
            shiftDown.ki.dwFlags = User32.KEYEVENTF_SCANCODE;
            shiftDown.ki.wScan = 0x2A;
            shiftDown.ki.time = 0;

            shiftUp = shiftDown;
            shiftUp.ki.dwFlags = User32.KEYEVENTF_KEYUP;
            shiftUp.ki.wScan = 0x2A;

            User32.INPUT[] inputsUpper = { shiftDown, down, up, shiftUp };   // Ein Feld mit mehreren Tastendrücke
            User32.INPUT[] inputs = {down, up };   // Ein Feld mit mehreren Tastendrücke
            User32.INPUT[] inputsShiftDown = { shiftDown};   // Ein Feld mit mehreren Tastendrücke
            User32.INPUT[] inputShiftUp = {shiftUp };


            Spielverlauf.randomWait(150, 300);       // Wait a bit.

            if (upperCase)
            {
                User32.SendInput((uint)inputsUpper.Length, inputsUpper, Marshal.SizeOf(shiftUp));      // Sende das Signal
                Thread.Sleep(200);
            }
            else
            {
                User32.SendInput(2, inputs, Marshal.SizeOf(down));      // Sende das Signal
            }

Thema: Shift-Up per SendInput...
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hallo,

ich versuche zur Zeit mit Hilfe der SendInput Methode aus der User32.dll Tastendrücke zu simulieren.

Das ganze klappt auch solange ich es mit den VirtualKeys mache. Sobald ich aber das ganze mit den ScanCodes ausprobiere geht es schief. Es klappt an sich alles bis auf Großbuchstaben. Ich benutze für das Shift-Down den Scancode 0x2A, das klappt auch, er schreibt den folgenden Buchstaben groß. Allerdings wenn ich dann über KeyEventF_KeyUp den scancode 0x2A oder 0xAA schicke um das ShiftUp zu simulieren passiert dies nicht. Es wird alles groß geschrieben. Wenn ich mein Programm dann beende ist Schift noch immer gesetzt und ich muss manuell nochmal auf schift drücken damit das Flag wieder auf den richtigen Wert gesetzt wird.

Ich hoffe jemand kann mir dabei helfen. Falls Code benötigt wird falls ihr meint ich habe da nur einen dummen programmierfehler schreibt kurz.

Gruß -Hades-

Thema: LowLevelGraphicsLibrary
Am im Forum: .NET-Komponenten und C#-Snippets

Hi,

bin gerade auf diesen Post gestoßen. Hast du schon (neben Grayscale) einen Brightness- und Contrastfilter implementiert? Das ist nämlich gerade genau das was ich suche. Wenn ja, arbeitet der schon mit Scan0 ? Das ganze muss so schnell wie möglich laufen damit es für mich ineteressant ist.

In jedem Fall aber ein großes Lob an dich, das ganze sieht doch sehr vielversprechend aus!

Gruß -Hades-

Thema: Contrasr Filter wie in Paint.net
Am im Forum: Grafik und Sound

Hallo,

hat zufällig jemand Code für einen Contrast-Filter der denselben Effekt wie der in Paint.net hat?
Ich suche schon seit langem und habe bisher nur Filter gefunden die nicht das gewünschte Resultat liefern.

Gruß -Hades-

Thema: Wert einer IDENTITY Spalte ändern?!
Am im Forum: Datentechnologien

Hmm ok verstehe.

Das ist schlecht, da ich mit den Werten arbeite, is leider etwas spät um alles umzumodeln.
Wäre es eine gute Idee einfach eine neue Spalte hinzuzufügen und die zeilen entsprechend der ID aufsteigend zu sortieren und dann die neue Spalte dementsprechend fortlaufend zu beschriften und dann damit weiterarbeiten?
Die neue Spalte könnte ich dann ja leicht ändern wenn ich mal wieder mittendrin ne zeile löschen muss.

Thema: Wert einer IDENTITY Spalte ändern?!
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: SQL Server 2005 express

Hallo,

ich habe ein kleines Problem. Ich habe eine Datenbank mit einer Spalte ID, die als IDENTITY deklariert ist. Jetzt muss ich einige Zeilen löschen und habe dann natürlich Sprünge in der ID. Also z.B. lösche ich die Spalte mit der ID = 55.
Jetzt würde ich gerne erreichen, das die Zeilen mit ID = 56 und höher alle einen runterrutschen, so dass die ID wieder lückenlos ist.

Ich hoffe jemand kann mir dabei helfen.

Gruß -Hades-

Thema: Prüfen ob Sound gespielt wird...
Am im Forum: Grafik und Sound

Hi,

ich versuche jetzt seit einigen Stunden zu prüfen ob ein bestimmter Sound gerade abgespielt wird (eine .wav Datei).
Ich habe es erst mit einem Filesystemwatcher probiert und alle NotifyFilters gesetzt etc. aber wenn z.B. der Windows Media Player den Sound abspielt werden keine Attribute der Datei verändert und auch wenn andere Programme die Datei abgespielt haben passierte nichts. Ich musste die Datei schon per Hand umbennen oder dergleichen um ein Event auszulösen.

Ein Versuch es über die File Klasse zu machen ist auch gescheitert obwohl ich da auch keinen vernünftigen ANsatz hatte.

Hat vielleicht jemand eine Ahnung wie ich sowas bewerkstellige?

Gruß -Hades-

Thema: Detect win32 calls
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hi zommi.

Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe mich mit Hooks etwas beschäftigt und kann z.B. eine User32.FindWindow oder User32.GetWindowRect abfangen. Bedeutet das wenn ich so eine Message erkenne, dass eine andere Applikation versucht auf meine Applikation zuzugreifen oder kommen solche Messages auch öfter mal vom Betriebssystem?

Wenn solche messages schon ein Anzeichen für ein cheating Versuch sind könnte ich meine Applikation ja einfach schließen.

Gruß -Hades-

Thema: Detect win32 calls
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hallo Khalid, erstmal danke für deine Antwort.
Das hast du etwas falsch verstanden. Es geht mir nicht darum meine Anwendung zu verstecken, sondern nur darum mitzubekommen ob eine andere Applikation per nativen Methoden versucht meine Fenster zu suchen und zu manipulieren.
Es soll also eine Art cheating verhindert werden.

Gruß -Hades-

Thema: Detect win32 calls
Am im Forum: Rund um die Programmierung

Hi,

ich habe eine Anwendung geschrieben und würde gerne erfahren ob jemand die Fenster meiner Anwendung mit Hilfe von User32.FindWindow und dergleichen versucht zu finden, zu verschieben etc..

Meine Frage also ob das möglich ist und ob ich das sogar irgendwie direkt verhindern kann oder die aufrufende Applikation schließen kann oder dergleichen.

Ich in für jede Hilfe dankbar, gruß -Hades-

Thema: Sizable ohne Control Box
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Vielen Dank Marsti!

Das hatte ich so auch schon gemacht, nur leider is dann wieder ein Rand zu sehen, den ich auch nicht ansteuern kann.
Oder kann ich diesen irgendwie invisible machen?

Thema: Sizable ohne Control Box
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Hallo,

ich habe eine Form ohne Control Box. Ich möchte damit einen transparenten Kasten machen, so dass man sieht was gerade gewählt ist (mit einer lupe ohne vergrößerung vergleichbar ;) ).
Das Problem ist jetzt das ich ohne Control Box die Größe nicht ändern kann. Hat da wer eine Idee, vielleicht über n toolstrip oder so? Oder ist es möglich die Control Box unsichtbar zu bekommen?

Bin für jede Idee offen, gruß -Hades-

Thema: CannotCreateDeviceContext Exception...
Am im Forum: Grafik und Sound

Hi Leute,

ich suche eine schnelle und einfache Methode, um Bildschirminhalt in ein Bitmap zu bekommen.
Jetzt hab ich mir folgende Methode geschrieben, in der ich DirectDraw benutze und auch zufriedenstellend schnell ist.


public Bitmap FromScreen(Rectangle rect)
{
	Bitmap bmp = new Bitmap(Width, Height);
	Graphics g = Graphics.FromImage(bmp);

	Desktop_Surface.DrawToDc(g.GetHdc(), bitmap_rect, desktop_rect);
	g.ReleaseHdc();
}
Das Problem ist jetzt, dass ich alle paar male eine "CannotCreateDeviceContext" Exception bekomme und einfach nicht weiß warum.
Soviel ich weiß ist es aber nicht g.GetHdc sonder der DrawToDC befehl, der die Exception schmeißt.

Wäre cool, wenn jemand die Lösung oder eine andere einfache und schnelle Methode kennt.

MfG -Hades-

Thema: Routine für Kontrastveränderung eines Bildes gesucht
Am im Forum: Grafik und Sound

Vielen Dank an euch alle, das wird mir weiterhelfen.

Gruß -Hades-

Thema: Routine für Kontrastveränderung eines Bildes gesucht
Am im Forum: Grafik und Sound

Hallo,

wie ihr im Titel sehen könnt suche ich eine Routine für Imageprocessing. Ich möchte den Kontrast eines Bildes verändern können.
Wenn jemand schon mal sowas geschrieben hat oder eine leicht einzubindende Bibliothek kennt wäre ich sehr dankbar.

MfG Hades

Thema: Speicher von Prozess auslesen/ändern
Am im Forum: Basistechnologien und allgemeine .NET-Klassen

Hallo zusammen,

ich habe folgendes vor. Ich möchte eine Art Cheattool bauen für ein Spiel bauen. Die Idee hatte ich schon länger und ich wollts einfach mal versuchen. Also das Spiel starte ich aus meiner Anwendung per Process.start() heraus.
Jetzt wollte ich erstmal ein paar Methoden schreiben mit denen ich für mich wichtige Speicheroffsets finde.
Ich wollte die ReadProcessMemory aus der kernel32 benutzen. So, jetzt müsste ich aber erstmal die Grenzen des von dem Programm allokierten Speichers kennen. Gibt es dafür eine Möglichkeit das abzufragen? Ich habe auch noch die OpenProcess Methode gefunden, bei der ich angeben kann inwiefern ich auf den Speicher zugreifen kann, weiß allerdings nicht genau wie ich diese für meine Zwecke einsetze oder ob ich sie überhaupt brauche.

Wenn ich jetzt die Speicher-ranges des Programms gefunden habe, wollte ich in einem Zustand den kompletten Speicher lesen, dann ein kleines Detail verändern und den Speicher nochmal komplett lesen um so die Offsets zu finden an denen es eine Veränderung gab, um so z.B. die Hitpoints mittels WriteProcessMemory zu verändern oder dergleichen. Ist diese Vorgehensweise nachvollziehbar und sogar möglich oder verrenne ich mich damit völlig?

Wäre super wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

(Ich habe ReadProcessMemory einfach mal aufgerufen und als Adresse eine 1 übergeben und eine Range von 5, das hatte aber nach Aufruf von Marshal.GetLastWin32Error() eine Meldung zur Folge die besagt das die ReadProcessMemory Methode nur teilweise abgeschlossen werden konnte. Das is so ja auch völlig sinnlos alles.)

Gruß Hades

Thema: CommandBuilder Update bewirkt nichts!?
Am im Forum: Datentechnologien

Also das habe ich heute Mittag schon geändert mit den Connections. Es wird nur noch eine einzige Connection überall benutzt. Die DataTable kommt aus dem Dataset das zuvor durch den DataAdapter gefüllt wurde, ich habe auch Dataset von der DataTable geprüft, es ist das richtige Dataset.

So, von EndEdit höre ich zugegeben gerade zum ersten mal und wie überprüfe ich das der Adapter das richtige Schema hat? Also Adappter, Dataset und DataTable passen alle schon zusammen...

Thema: CommandBuilder Update bewirkt nichts!?
Am im Forum: Datentechnologien

So, also Update gibt immer 0 zurück, es wird also tatsächlich nichts in die Datenbank geschrieben. Im Datagridview sind die neuen Zeilen allerdings eingefügt und sichtbar...

Thema: CommandBuilder Update bewirkt nichts!?
Am im Forum: Datentechnologien

Hallo BerndFfm,

das mit der Zahl werde ich später mal ausprobieren, hab leider im Moment keine Möglichkeit dazu.
Einen Try/ catch wo ich Fehlermeldungen nicht anzeigen lassen würde gibt es nicht. Den Fehler mit dem Primary Key hatte ich zuerst, da bekam ich die Meldung das der Select command ein Primary Key benötigt oder so ähnlich, das habe ich dann abgeändert und dann war der Fehler auch futsch. Das der index bereits vorhanden ist ist auch auszuschließen, da die Sachen die ich einfüge (ID) der Primary Key ist. Außerdem ist die Datenbank ja immer wieder komplett leer, also die Struktur ist noch da, jedoch sind die tabellen leer.

Das mit den Berechtigungen könnte ja sein, da habe ich leider wenig Ahnung wie ich das abchecke. Könntest du mir da noch einmal behilflich sein?
Edit: Also ich habe die Datenbank vorher ja per Code erzeugt, soviel Berechtigung hatte ich da also schonmal...

Gruß und Dank Hades

Thema: CommandBuilder Update bewirkt nichts!?
Am im Forum: Datentechnologien

Hat denn niemand eine Ahnung woran es liegen könnte? Ich verzweifel hier langsam... Ich bin alle mehrmals durchgegangen und finde einfach nichts.

Thema: CommandBuilder Update bewirkt nichts!?
Am im Forum: Datentechnologien

Vielen Dank für eure Antworten schonmal.
Ich habe den Scope-Abschnitt jetzt etwas anhand eurer Hilfen modifiziert und sieht jetzt folgendermaßen aus:


            using (System.Data.SqlClient.SqlCommandBuilder cb = new System.Data.SqlClient.SqlCommandBuilder(db_ctrl.StatistikenDataAdapter))
            {
                SqlConnection statistiken_con = new SqlConnection("Server=.\\SQLExpress;Integrated security=SSPI;Database = Statistiken");
                statistiken_con.Open();
                db_ctrl.StatistikenDataAdapter.Update(db_ctrl.StatistikenDataSet);
                statistiken_con.Close();
            }

Leider hat auch dies keinen Effekt gehabt.
Das die Datenbank jedesmal neu erstellt wird oder dergleichen ist 100%tig auszuschließen.
Selbst wenn ich die Form mit dem Datagridview gerade sichtbar habe, etwas einfüge, die Form schließe (nicht die Applikation) und wieder anzeigen lasse ist sie wieder leer.

Ich hoffe ihr könnt mir dabei noch einmal helfen.

Gruß Hades

Thema: CommandBuilder Update bewirkt nichts!?
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: SQL Server 2005

Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Ich habe ein Datagridview auf meiner Form und Binde es an eine Tabelle einer selbst erstellten Datenbank.
Ich habe mir ein Dataset und ein DataAdapter angelegt. Das Dataset fülle ich mittels folgendem Code:


            statistiken_con.Open();
            StatistikenDataSet = new DataSet("SatisticsDataSet");
            StatistikenDataAdapter = new SqlDataAdapter(select_from_all_tables, statistiken_con);
            StatistikenDataAdapter.MissingSchemaAction = MissingSchemaAction.AddWithKey;
            StatistikenDataAdapter.TableMappings.Add("Table", "Overall");
            StatistikenDataAdapter.Fill(StatistikenDataSet);
            statistiken_con.Close();

So, die Struktur wird auch richtig im Datagridview angezeigt und ich habe mir zusätzlich eine kleine Methode geschrieben die eine Testzeile in die Datenbank einfügt, und die Veränderungen mit Hilfe eines CommandBuilders und des DataAdapters in die Datenbank schreibt, das passiert so:


            int current_id;
            DataTable Overall = db_ctrl.StatistikenDataSet.Tables["Overall"];
            if (Overall.Rows.Count == 0)
            {
                current_id = 0;
            }
            else
            {
                current_id = (int)Overall.Rows[Overall.Rows.Count - 1].ItemArray.GetValue(0);
            }

            //einfügen
            Overall.Rows.Add(current_id + 1, 0);
            Overall.AcceptChanges();
            db_ctrl.StatistikenDataSet.AcceptChanges();
            // Änderungen in die Datenbank schreiben
                    SqlConnection statistiken_con = new SqlConnection("Server=.\\SQLExpress;Integrated security=SSPI;Database = Statistiken");
                    statistiken_con.Open();
            using (System.Data.SqlClient.SqlCommandBuilder cb = new System.Data.SqlClient.SqlCommandBuilder(db_ctrl.StatistikenDataAdapter))
            {
                db_ctrl.StatistikenDataAdapter.UpdateCommand = cb.GetUpdateCommand();
                db_ctrl.StatistikenDataAdapter.DeleteCommand = cb.GetDeleteCommand();
                db_ctrl.StatistikenDataAdapter.InsertCommand = cb.GetInsertCommand();
                db_ctrl.StatistikenDataAdapter.Update(db_ctrl.StatistikenDataSet);
            }
            statistiken_con.Close();
        }


Wenn die neue Zeile eingefügt wird sehe ich das auch alles einwandfrei im Datagridview. Wenn ich die Form allerdings schließe und sie wieder öffne, wobei wieder das Dataset angelegt und gefüllt wird ist es wieder leer. Auch wenn ich die Applikation beende und neu starte. Das heißt die Update-Methode über den CommandBuilder funktioniert wohl nicht wirklich. Das CommandBuilder-Objekt ist nicht null und ich bekomme auch keine Fehlermeldung....

Ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen.

Gruß Hades

Thema: Tabelle trotz DROP Table schon vorhanden..?
Am im Forum: Datentechnologien

Hat da niemand eine Ahnung warum ich die Meldung bekomme?

Thema: Tabelle trotz DROP Table schon vorhanden..?
Am im Forum: Datentechnologien

Ja super, das hat soweit geklappt und ich verstehe auch was ich da falsch gemacht habe.
Jetzt habe ich aber ein neues Problem bekommen.
Wenn ich meine Applikation starte und die Datenbank schon existiert kann ich sie wie gewünscht mit DROP löschen. Danach kann ich sie auch neu anlegen.
Wenn ich jetzt allerdings versuche sie erneut zu löschen bekomme ich die Meldung , dass die Datenbank nicht gelöscht werden kann da sie zur Zeit verwendet wird.
Erst wenn ich meine Apllikation neu starte geht es wieder.

Die SQLConnections sind alle per Close() geschlossen.
Ich hoffe das war dann vorerst mein letztes Anliegen.

Gruß Hades

Thema: Tabelle trotz DROP Table schon vorhanden..?
Am im Forum: Datentechnologien

Hmm also jetzt bin ich etwas verwirrt. Also das Erzeugen der Datenbank habe ich mit Database = master ausprobiert, das ändert an meinem Problem nichts. Wie meinst du das mit dem ConnectionString beim Erstellen der Tabelle, könntest du mir vielleicht ein kurzes Beispiel zum Löschen/Erzeugen der Datenbank und Erzeugen einer Tabelle geben?

Gruß Hades

Thema: Tabelle trotz DROP Table schon vorhanden..?
Am im Forum: Datentechnologien

Hmm ich habe Database = Statistiken mit in den ConnectionString geschrieben. Jetzt meckert er bei der Erstellung der Tabelle, dass die von der Anmeldung angeforderte Datenbank nicht geöffnet werden kann. Fehler bei der Anmeldung.

Könnte mir da nochmal jemand helfen?

Thema: Tabelle trotz DROP Table schon vorhanden..?
Am im Forum: Datentechnologien

Hmm also im ConnectionString einfach Database = Statistiken schreiben? Ich dachte das passiert wohl automatisch (wahrscheinlich aus reiner Naivität)...

Thema: Tabelle trotz DROP Table schon vorhanden..?
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: SQL Server 2005

Hallo,

ich habe ein kleines Problem. Und zwar habe ich ein kleine Funktion geschrieben, die eine vorhandene Datenbank löscht, also samt Mediendateien.
Die Methode sieht in etwa so aus:


        private void drop_old_database_from_server()
        {
      
            String str;
            SqlConnection myConn = new SqlConnection("Server=.\\SQLExpress;Integrated security=SSPI");

            str = "DROP DATABASE Statistiken";

            SqlCommand myCommand = new SqlCommand(str, myConn);
            try
            {
                myConn.Open();
                myCommand.ExecuteNonQuery();
                MessageBox.Show("DataBase is Deleted Successfully", "MyProgram", MessageBoxButtons.OK, MessageBoxIcon.Information);
            }
            catch (System.Exception ex)
            {
                MessageBox.Show(ex.ToString(), "MyProgram", MessageBoxButtons.OK, MessageBoxIcon.Information);
            }
            finally
            {
                if (myConn.State == ConnectionState.Open)
                {
                    myConn.Close();
                }
            }
        }

Das klappt auch anscheinend, jedenfalls die Mediendateien sind danach gelöscht.
Wenn ich jetzt allerdings die Statistiken Datenbank wieder neu erzeuge klappt das auch bis zu dem Punkt an dem ich eine Tabelle erzeugen möchte. Die Tabelle hat denselben Namen der in der alten (gelöschten Datenbank) auch schon drin war.
Dann bekomme ich die Fehlermeldung das das Objekt (die besagte Tabelle) schon vorhanden ist. Also scheint die Datenbank ja nicht wirklich gedroppt worden zu sein.
Hier der Code mit dem ich die Datenbank neu erzeuge:


        private String DataBaseFullPath { get; set; }
        private String DataBaseLogFullPath { get; set; }

        public void CreateDB()
        {


            // Pfad zur Datenbank und zum Log setzen
            DataBaseFullPath = Application.StartupPath + "\\Statistics.mdf";
            DataBaseLogFullPath = Application.StartupPath + "\\DataBaseLog.ldf";

              {

 

                String str;
                SqlConnection myConn = new SqlConnection("Server=.\\SQLExpress;Integrated security=SSPI");

                str = 
                    "CREATE DATABASE Statistiken ON PRIMARY " +
                    "(NAME = MyDatabase_Data, " +
                    "FILENAME = '" + DataBaseFullPath + "'," +
                    "SIZE = 5MB, MAXSIZE = 200MB, FILEGROWTH = 10%) " +
                    "LOG ON (NAME = MyDatabase_Log, " +
                    "FILENAME = '" + DataBaseLogFullPath + "',"+ 
                    "SIZE = 1MB, " +
                    "MAXSIZE = 50MB, " +
                    "FILEGROWTH = 10%)";

                String tabelle_table1 =
                    "CREATE TABLE table1 (" +
                    "ID INT IDENTITY(1,1) NOT NULL, " +
                    "CONSTRAINT [PK_table1] PRIMARY KEY CLUSTERED ( ID ASC) " +
                    " ) ";
                     

                String create_full_database = str + tabelle_table1;

                SqlCommand myCommand = new SqlCommand(create_full_database, myConn);


                try
                {
                    myConn.Open();
                    myCommand.ExecuteNonQuery();
                    MessageBox.Show("Datenbank erfolgreich erstellt", "MyProgram", MessageBoxButtons.OK, MessageBoxIcon.Information);
                }
                catch (System.Exception ex)
                {
                    MessageBox.Show(ex.ToString(), "MyProgram", MessageBoxButtons.OK, MessageBoxIcon.Information);
                }
                finally
                {
                    if (myConn.State == ConnectionState.Open)
                    {
                        myConn.Close();
                    }
                }
                 
                 
            }

        }

Also das Objekt table1 ist in dem Fall schon vorhanden.
Ich hoffe jemand kann mir da weiterhelfen.

Gruß Hades

Thema: Dieselbe Datenbankstruktur über Repository verteilen...
Am im Forum: Datentechnologien

verwendetes Datenbanksystem: <Microsoft SQL Server 2005 / 2008>

Hallo,

ich möchte eine Datenbank für eine Anwendung erstellen, die ich mit mehreren Leuten mit Hilfe eines SVN repository programmiere.
Da sich zwar die Struktur der Datenbank mit allen Tabellen ect. gleicht, jedoch der Dateninhalt der Datenbank bei jedem unterschiedlich sein soll, stehe ich vor folgendem Problem: Wenn ich die Datenbank ins Projekt einfüge wird ja nicht nur die Struktur durch das Repository auf allen Clients verteilt sondern auch jede Datenveränderung. Die Struktur per Code zu erzeugen und dann auf jedem Client lokal eine Datenbank mit eben dieser Struktur anzulegen wäre ja auch etwas mühselig bei sehr großen Datenbanken.
Daher meine Frage, ob jemand eine gute Lösung für die Fragestellung hat. Am besten wäre es also wenn die Editor-Unterstützung für die Datenbanken nicht wegfällt und ich vielleicht eine Art Dummy ins Projekt einfügen kann welcher dann auf dem jeweiligen Client zur Erzeugung der lokalen Datenbank dient.

Gruß Hades

Thema: Maus bewegung sehr langsam...
Am im Forum: GUI: Windows-Forms

Vielen dank für eure Antworten.
Also ich werde Floskes Lösung definitiv einbauen, das scheint mir eine sehr vernünftige Lösung. Allerdings habe ich gerade gesehen das es eine CursorSetPos methode in der user32.dll gibt. Hat jemand Erfahrung mit der Methode? Macht die dasselbe oder is diese vielleicht etwas besser geeignet?