Laden...

Empfehlung Monitor (24" oder 27", zum Arbeiten und gelegentlichen Spielen geeignet)

Letzter Beitrag vor 12 Jahren 32 Posts 17.303 Views
Empfehlung Monitor (24" oder 27", zum Arbeiten und gelegentlichen Spielen geeignet)

Hallo zusammen,

ich bin im Moment auf der Suche nach zwei neuen Monitoren. Sie sollen sowohl zum gelegentlichen Spielen, als natürlich auch zum Arbeiten geeignet sein.

Bei der Größte schwanke ich im Moment zwischen 24" oder 27". Kennt oder habt ihr Modelle, die man empfehlen kann?

Grüße,
Fabian

"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erscheint." (Albert Einstein)

Gefangen im magischen Viereck zwischen studieren, schreiben, lehren und Ideen umsetzen…

Blog: www.fabiandeitelhoff.de

Hallo Fabian,

ein Empfehlung kann immer nur so gut sein, wie die beschriebenen Anforderungen. Da du quasi nichts zu deinen Anforderungen schreibst, können Empfehlungen nur Zufallstreffer sein. Jeder empfiehlt dann einfach seinen eigenen, sofern er zufrieden ist, ohne zu wissen, ob die eigenen Kriterien mit deinen auch nur annähernd übereinstimmen.

herbivore

Ich kann dazu nur sagen, dass mir die Fläche zum Arbeiten nie groß genug sein kann.

Beim Spielen könnte eine zu große Fläche nachteilig sein, da man eventuell nicht mehr das komplette Bild erfassen kann.

Was das Arbeiten angeht so kann ich Alf Ator nur zustimmen:
Hier gilt auch bei mir "Mehr ist mehr" und "zu viel geht garnicht"... weswegen ich auch gerade dabei bin, meine "Workstation" umzubauen auf Beamer.

Beim Zocken hingegen sollte man nicht nur darauf achten, dass das Bild nicht zu groß wird, um alles zu erfassen, sondern auch, ob das Spiel eine dem Monitor gerechte Auflösung auch unterstützt.
Selbst mei meinem 22" Monitor macht das Spielen mit einer Auflösung kleiner als 1600*900 keinen Spaß mehr... und diese wird von einigen Spielen die ich ab und an mal spiele nicht mehr unterstützt 😦

Bei der Größte schwanke ich im Moment zwischen 24" oder 27". Kennt oder habt ihr Modelle, die man empfehlen kann?

Achte auf jeden Fall auf die DPI: Wenn du (wie ich) noch relativ gute Augen hast, kannst du deutlich höhere Auflösungen auf gleicher Fläche verkraften.

Ich persönlich verwende einen Dell U2711 (27", 2560x1440 Pixel). Das Tolle an diesem Modell ist IMHO die hohe Auflösung (viele 27"er haben nur 1600xsowieso) zu einem noch halbwegs angemessenen Preis (auch wenn der Preisunterschied zu 27"er mit geringerer Auflösung doch erheblich ist).

Wenn du aber - wie gesagt - Probleme mit zu kleinem Inhalt hast, solltest du doch eher zu einem 27"er mit geringerer Auflösung greifen; da ist dann einfach alles ein wenig größer (mit dem Nachteil, dass man halt etwas weniger Platz hat).

Beim Spielen (bei mir vor allem Shooter) hatte ich eigentlich noch nie Probleme - letztlich kann man doch 90% aller Spiele (zumindest über Config-Dateien) irgendwie an diese Auflösung gewöhnen.
Allerdings braucht man natürlich eine etwas potentere Grafikkarte. Bei mir werkelt eine (knapp ein Jahr alte) GTX 460 mit 1GB (inzwischen wird man die für etwas über 120€ kriegen) - die reicht auch bei aktuellen Spielen in dieser enormen Auflösungen für flüssiges Spielen bei mittleren bis hohen Einstellungen (BF 3-Beta lief bei mir auf Mittel zwischen 30-40FPS; Crysis 2 im DX11 Modus ebenfalls; die CoD Titel und andere Konsolenports kann man meist voll aufdrehen).

Ich habe einen 22'' Monitor mit 1920x1080 Auflösung. Größe finde ich ideal bei Spielen, weil ich hier angenehm alles erfassen könnte. In VS habe meist 2 "Codeviews" (siehe Bild) nebeneinander. Finde da die Auflösung und Größe ausreichend. Ich bin mir aber nicht sicher, ob die Auflösung 1920:1200 nicht besser wäre, damit ich vertikal noch ein wenig mehr platz hätte (gerade wenn ich ein Codefenster auch horizontal splitte, um in einer Datei 2 Stellen gleichzeitig im Auge zu haben.)

-=MasterMax=-

Hallo MasterMax,

ArrayList gehört in die Mottenkiste und sollte wie alle untypisierten Collections aus System.Collections nicht mehr benutzt werden. Verwende stattdessen List<T> und alle anderen typisierten Collections aus System.Collections.Generic.

mfG Gü

Stellt fachliche Fragen bitte im Forum, damit von den Antworten alle profitieren. Daher beantworte ich solche Fragen nicht per PM.

"Alle sagten, das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht!"

@Karill Endusa ist die Aussage bezüglich Beamer wirklich ernst gemeint?

Ja... und es funktioniert, sofern die örtlichen Begebenheiten entsprechend angepasst sind, auch wunderbar...
Was spricht denn aus deiner Sicht dagegen? (Außer das geringe Problem mit der Auflösung, aber auch das lässt sich durch die Anzeige mehrerer "Monitore" (weiß net, wie ich das anders umschreiben soll) kompensieren... VS2010, Multimonitor-Unterstützung... sonst würd ich das nicht machen)

@gfoidl:
ich weiß, aber das war ein 10min-Miniprojekt, welches mir anzeigen soll, wo ein Foto aufgenommen wurde... die Parser Klasse (die die exif-daten aufbereitet) stammt nicht von mir. Wegen Faulheit habe ich etwas bereits bestehendes verwendet und es nicht selber geschrieben 😉

-=MasterMax=-

Hallo zusammen,

danke schon mal für die Antworten.

@Heribvore: Stimmt natürlich. Allerdings sind meine Anforderungen auch nicht so genau zu erfassen. Gelegentlichen spielen und arbeiten eben.

Bis jetzt hatte ich mir eine Auflösung von 1920x1080 vorgestellt. Entweder auf 24" oder 27". Ich denke mir reicht diese Auflösung auch beim 27". 2560x1440 müssen es da gar nicht sein.

@winSharp93: Die Grafikkarte muss natürlich die Leistung haben. Das wird mindestens eine 560 TI. Kaufe mir nämlich auch einen komplett neuen Rechner. Nur leider fehlt mir noch ein angemessener Monitor und das große Angebot macht es im Moment nicht leider, die Auswahl zu treffen.

Grüße,
Fabian

"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erscheint." (Albert Einstein)

Gefangen im magischen Viereck zwischen studieren, schreiben, lehren und Ideen umsetzen…

Blog: www.fabiandeitelhoff.de

Hallo zusammen,

ich stand vor kurzem vor der gleichen Entscheidung 😉. Ein Freund von mir hat einen 27 Zöller. Ich habe mir 2x24 Zöllger gekauft.

Samsung SyncMaster 2443BW 2x. Es steht zwar 16:9 (bei Amazon), aber in der genaueren Beschreibung steht 16:10. Darauf habe ich Wert gelegt. (3cm mehr in der Höhe 😉 ) Ansonsten bieten mir die Monitore wahnsinnig viel Platz zum arbeiten. Einfach genial. Ich habe mich für 2 Monitore entschieden, weil so das aufteilen X nach Monitor A und Y nach Monitor B besser geht. Windows 7 kann zwar Fenster an den Rand "docken", aber das hat mir als Aufteilung nicht gereicht. Bin hochzufrieden mit der Lösung.

Vielleicht konnte ich dir ja helfen.

Viele liebe Grüsse

Coffeebean

Ich habe mir 2x24 Zöllger gekauft. Samsung SyncMaster 2443BW 2x.

Hallo Coffeebean, bist du mit den Samsung Monitoren zufrieden? Was hast du für Kritikpunkte? Ich will meinen über 10 Jahre alten SyncMaster 900p langsam mal ersetzten. Der läuft übrigens immer noch super, deswegen liebäugel ich auch wieder mit Samsung-Monitoren.

Hallo Alf Ator,

ich hatte davor den Syncmaster T220. Der war schon genial. Wollte daher bei Samsung bleiben. Bin wunschlos Glücklich mit den beiden 😃 Klares Bild, ultrahell (hab sie glaube ich auf 33% Helligkeit laufen). Sind gleichmässig ausgeleuchtet, riesengross (wofür Samsung nur bedingt was kann, das machen mehr die 24 Zoll 😉 ) und sie haben einen nicht ganz so dicken Rahmen, was zum Tragen kommt, wenn sie nebeneinander stehen. Der Fuss ist stabil, besser als beim T220. Und die Touchbedienung vorne haben sie auch beibehalten...

kannst du getrost kaufen.

Gruss Coffeebean

Auch ich muss sagen, dass ich von meinem Samsung auf Arbeit (SyncMaster P2250 22") vollauf begeister bin...
Ok, 2 davon wäre nich so nice, bei dem is der Ramen aus meiner Sicht n bissi zu breit dafür, aber die Touch-Bedienung und die Bildqualität sind top

Hallo Karill Endusa,

ja, der Rahmen beim 24er ist dünner. Das ist schon besser.

Gruss

Coffeebean

Hall Coffeebean,

danke für deine Antwort. Genau solche Empfehlungen brauche ich und suche ich auch weiter 😃. Der Monitor sieht schon mal sehr gut. Ist notiert.

Gruß,
Fabian

"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erscheint." (Albert Einstein)

Gefangen im magischen Viereck zwischen studieren, schreiben, lehren und Ideen umsetzen…

Blog: www.fabiandeitelhoff.de

Ich nutze privat einen 23'' Monitor. Viel Fläche, allerdings bin ich es gewohnt mit zwei Monitoren zu arbeiten. Die haben zwar nur 19'' aber letzendlich eine bessere Übersicht (einem VS, auf dem anderen der Browser mit meiner Webanwendung).

Eine Zeit lang habe ich auch mit zwei 24'' Zöllern gearbeitet, was sehr angenehm war. Allerdings braucht man auch den entsprechenden Schreibtisch dazu, sonst wird es echt eng!

Hallo zusammen,

die Frage "zwei kleine oder ein großer?" wird auch in Multimonitor: 2 x 4x3 besser als 2 x 16x10? Oder doch Mischbetrieb von 4x3 und 16x10? behandelt.

Hallo Fabian,

wenn du die Entscheidung etwas fundierter treffen willst, als durch die mehr oder weniger zufällige Nennung eines bestimmten Modells in diesem Thread, solltest du in die Testberichte der c't schauen. Die testen wirklich sehr gründlich und präzise und entsprechend informativ sind die Berichte.

herbivore

Hallo herbivore,

an die c't hatte ich auch schon gedacht. Ich bin das Heftarchiv auch mal kurz durchgegangen, konnte aber keinen großen Test finden, sondern pro Heftausgabe immer nur ein paar Infos.

Weißt Du zufällig eine Ausgabe, wo ein größerer Test stattgefunden hat? Dann weiß, wo ich suchen muss.

Gruß,
Fabian

"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erscheint." (Albert Einstein)

Gefangen im magischen Viereck zwischen studieren, schreiben, lehren und Ideen umsetzen…

Blog: www.fabiandeitelhoff.de

Zwar nicht von der ct, aber Chip testet auch immer gut:

Vergleich: TFT-Monitore 24 Zoll (bis 1.000 €) im Test

Hallo Fabian,

der aktuellste Test (bei der c't immer "Prüfstand" genannt) zu Monitor/LCD/Display, den ich gefunden habe, ist dieser:

Verlockende Vielfalt

c't 17/2011, S. 92

LCDs mit 27-Zoll-Diagonale, Prüfstand, 27"-Monitore, HDMI, Vergleichstest, Monitor, LCD, DisplayPort, DVI, Display, Farbraum, TFT 27", Bildschirm, 1920 x 1080, Mini-DisplayPort, FullHD, 27-Zöller, 2560 x 1440, MonitorTV, Acer B273H, Asus VK278Q, Eizo SX2762W, Philips 273P3LPHES, LG Electronics E2770, Fujitsu SL27T-1, iiyama B2712HDS-B1, Samsung T27A550, Fujitsu P27T-6 IPS

Es gab in 2011 noch einige mehr, allerdings oft auch zu Monitoren mit speziellen Features wie Touch oder 3D.

Obschon etwas älter könnten noch interessant sein:

Breit gefächert

c't 3/2011, S. 104

Neun Full-HD-Monitore ab 23 Zoll, Prüfstand, 23"- und 24"-Monitore, Overdrive, LED, HDMI, Vergleichstest, LED-Backlight, Monitor, LCD, TFT, Flachbildschirm, DVI, Full-HD, TFT 23", TFT 24", Display, IPS, TN-Panel, VA, IPS-Panel, TN, 24-Zöller, 1920 x 1080, VA-Panel, 23-Zöller, LG Electronics E2360V, Samsung FX2490HD, BenQ BL2400PT, Asus ML248, iiyama ProLite E2472HD, Dell P2411H, AOC 2436Vwa, Acer P246HDB, Fujitsu P23T-6

und

Pixelgiganten

c't 1/2011, S. 90

Hochauflösende Monitore ab 27 Zoll, Prüfstand, Hochauflösende Monitore, HDMI, Vergleichstest, Monitor, LCD, TFT, DisplayPort, DVI, Auflösung, LC-Display, TFT 27", TFT 30", dpi, 30-Zöller, 27-Zöller, Display-Module, 27", DualLink, 30", Dell U2711, HP ZR30W, NEC Display MultiSync PA271W, Apple LED Cinema Display 27", Dell U3011

Die Einzeltests kannst du aber trotzdem noch hinzuziehen, weil die üblicherweise nach den gleichen Kriterien erfolgen, mit den Ergebnissen aus den vorangegangenen Sammeltests also vergleichbar sind.

herbivore

Hallo herbivore,

super! Vielen Dank für die Infos. Dann besorge ich mir mal ein paar c'ts.

Gruß,
Fabian

"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erscheint." (Albert Einstein)

Gefangen im magischen Viereck zwischen studieren, schreiben, lehren und Ideen umsetzen…

Blog: www.fabiandeitelhoff.de

Hallo Fabian,

ich kann coffeebean nur unterstützen. Ich besitze den Samsung Syncmaster 2443BW mittlerweile seit mehr als einem Jahr und kaufe mir demnächst einen weiteren. Klare Kaufempfehlung auch von mir!

m0rius

Mein Blog: blog.mariusschulz.com
Hochwertige Malerarbeiten in Magdeburg und Umgebung: M'Decor, Ihr Maler für Magdeburg

Hallo zusammen,

der SyncMaster 2343BW wurde übrigens in c't 4/2009 getestet. Damit zeigt sich auch, dass ich bei meiner Suche wohl doch noch relevante Testberichte übersehen habe:

Die neue Breite

c't 4/2009, S. 104

Neun Breitbildmonitore im 16:9-Format, Prüfstand, Displays, Overdrive, HDMI, Vergleichstest, LCD, Flachbildschirm, DVI, HDCP, TFT 22", TFT 23", TFT 24", Full HD, 16:9 Format, Interpolation, TFT-Monitore, Schaltzeiten, Breitbildmonitore, Reaktionszeiten, 1920 x 1080, Asus vw246H, Samsung SyncMaster 2343BW, Fujitsu Siemens Amilo SL3230T, LG Electronics W2442PA, BenQ E2200HD, BenQ E2400HD, Acer H223HQ, ViewSonic VX2260wm, DELL S2409W

Ich persönlich bin bei Monitoren für die Arbeit allerdings ein Gegner von 16:9 und würde für klar 16:10 (und wenn die horizontale Auflösung groß genug ist sogar 4:3) präferieren. Bei 16:9 fehlen beim Arbeiten mit hochformatigen (A4-)Dokumenten, die einfach noch zu verbreitet sind, das entscheidende Quäntchen.

herbivore

Was spricht denn aus deiner Sicht dagegen? (Außer das geringe Problem mit der Auflösung, aber auch das lässt sich durch die Anzeige mehrerer "Monitore" (weiß net, wie ich das anders umschreiben soll) kompensieren... VS2010, Multimonitor-Unterstützung... sonst würd ich das nicht machen)){gray}

Was dagegen spricht? Ich habe eifnach noch nicht an die Möglichkeit gedacht einen Beamer als Monitor-Alternative einzusetzen. 😃
Ich kenne mich auch mit aktuellen Beamer nicht aus - Wie lange halten aktuell die Leuchtmittel durch? Wie teuer sind diese? Und vorallem wie laut ist die Kühlung - oder hat auch hier LED-Technik (oder etwas anderes) Einzug gehalten?

P.S. Ich arbeite mit einem 20er in 16:10 als Hauptmonitor plus einem 17er 5:4. Hin und wieder kommt für Status-/Nachrichten der Laptop-Bildschrim zusätztlich zum Einsatz. Meine örtlichkeiten sind sehr kompakt. Ich sitze relativ nah an den Geräten.

Wenn hier schon über die Monitorgröße geredet wird - wie händelt ihr das mit der Ergnomie? Richtet ihr euch nach bestimmten Vorgaben? Z.b. das von oben in einem Winkel von 30° auf den Monitor geschaut werden soll? Augenabstand? usw.?

Hinweis von herbivore vor 12 Jahren

Über die Monitorgröße wurde nur geredet, weil Fabian zwei unterschiedliche Größen in den Raum gestellt hatte. Über das Seitenverhältnis wurde geredet, weil Fabian das nicht genannt hatte. Hatte also alles Bezug zum Thema.

Das eigentliche Thema ist weiterhin die Empfehlung eines Monitor entsprechend der genannten Kriterien. Bitte bleibt beim Thema.

Hallo,
ich werfe mal den HP ZR42W in den Raum, habe davon zwei Stück auf dem Schreibtisch und würde mir zum Arbeiten nie wieder ein TN-Panel antun!

Viele Grüße

Jo, auf keinen Fall ein TN Panel.

Das derzeit wohl beste Preis Leistungs Verhältnis bei 24" Monitoren bietet der Dell U2412M:

http://geizhals.at/deutschland/665211

16:10 - 1920x1200 - IPS Panel

Wenn es ein 27" Gerät sein soll ist der U2711 von Dell wohl der derzeit beste:

http://geizhals.at/deutschland/505885

16:9 - 2560x1440 - IPS Panel

Ansonsten mal bei PRAD vorbeischauen, die haben super Tests:

http://www.prad.de/new/monitore/kaufberatung/start.html

Als Indikator für gute Geräte hat sich die Geizhals Top 10 Liste bei mir immer bewährt:

http://geizhals.at/deutschland/?o=10

Gruß,
MO

Ich nenne einfach mal den SyncMaster S24A450BW von Samsung, von dem ich mir kürzlich zwei Stück besorgt habe. 1920x1200 Auflösung, sehr klares und kontrastreiches Bild, zum Arbeiten ideal. Zum gelegentlichen Spielen nutze ich dann nur einen Monitor, weil ich mit beiden das nicht kann. Bin jedenfalls sehr damit zufrieden und kann ihn nur wärmstens weiterempfehlen.

Was ist denn so schlimm an TN-Paneln (ausser dem kleineren Blickwinkel)?

Naja, was heisst schlimm.

Kommt halt drauf an welche Ansprüche man stellt...
Auf nem IPS/VA panel sind die Farben kräftiger und der ist nicht so Blickwinkelabhängig. Schwarzwert ist ne Ecke besser und Ausleutung auch. Hab schon ein paar TN Monitore gehabt und die waren alle Mist im Vergleich zu meinem MVA. Mag sein das ich immer nur schlechte TNs gehabt hab, aber einen schlechten IPS/VA hab ich noch nicht gesehen (vielleicht sind die TNs mittlerweile auch besser geworden, keine Ahnung)...

Spätestens bei 24" merkst du die starke Blickwinkelabhängigkeit beim TN. Dann ist am oberen Bildrand alles dunkler als unten obwohls die selbe Farbe ist (War für mich das KO Kriterium, konnte mich irgendwie nicht damit abfinden 😃 ).

Am besten ist natürlich immer noch in einen Laden zu gehen und da zu vergleichen.

Hallo zusammen,

ich wollte natürlich auch noch eine Rückmeldung geben, welche Monitor es denn geworden ist 🙂.

Ich habe mich für den Dell Ultrasharp U2412M entschieden. Die 1920 * 1200 sind absolut genial! Die will ich nicht mehr missen. Im Moment habe ich "nur" einen davon. Der zweite wird aber bald folgen 🙂.

Ist einfach ein spitze Teil, sowohl fürs Arbeiten als auch zum gelegentlichen Spielen (Starcraft 2 im Moment).

Grüße,
Fabian

"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erscheint." (Albert Einstein)

Gefangen im magischen Viereck zwischen studieren, schreiben, lehren und Ideen umsetzen…

Blog: www.fabiandeitelhoff.de