Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
Stellenwert von Zertifizierungen: MCPD & SCJP
Wirago
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3564.png


Dabei seit:
Beiträge: 28
Herkunft: Stockerau

Themenstarter:

Stellenwert von Zertifizierungen: MCPD & SCJP

beantworten | zitieren | melden

ich habe vor ab september eine 2-jährige fachakademie zu absolvieren die einen uA zum MCPD (Microsoft Certified Professional Developer) und SCJP (SUN Java Certified Programmer) ausbildet und jetzt würd ich gern eure meinung dazu hören. inwiefern sind diese zertifikate in der wirtschaft angesehen?
komm ich beruflich damit voran?

ich erwarte nicht, dass sie mich zu ruhm und reichtum führen, möchte aber auch nicht, dass das nur belächelte zertifikate sind die keinen interessieren ^^
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
gfoidl
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-2894.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 7540
Herkunft: Waidring

beantworten | zitieren | melden

Hallo,
Zitat
Microsoft Certified Professional Developer
Ohne näher darauf eingehen zu wollen: leider hat mir die Erfahrung gezeigt dass bei etlichen die dieses Zertifikat besitzen es nicht mal das Papier wert ist. Da fehlen so etwas von massiv die Grundlagen dass es mich wundert wie die Prüfungen bestanden werden konnten - hier im Forum würde dann solche Fragen die ich von solchen Leuten bekomme mit wpir 1.1.1 geschlossen. Somit hat für mich dieses Zertifikat keine sehr hohen Stellenwert.

PS: soweit ich weiß ist von den "etlichen" niemand hier im Forum dabei ;-)

mfG Gü
Stellt fachliche Fragen bitte im Forum, damit von den Antworten alle profitieren. Daher beantworte ich solche Fragen nicht per PM.

"Alle sagten, das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht!"
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Gelöschter Benutzer

beantworten | zitieren | melden

Es schadet nicht wenn man es hat. Manche Firmen sind darauf bedacht eine Silver oder Gold Partnerschaft mit Microsoft zu erlangen oder zu halten, damit diese viele (teure) Softwarelizensen für umsonst bekommen. Dann ist sowas sehr vom Vorteil, weil diese Zertifikate in der aktuellsten Version (Aktuell .NET 4.0) dafür in einer bestimmten Anzahl in der Firma vorhanden sein müssen.
Coder007
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1249

beantworten | zitieren | melden

Ich kenne das SCJP, habs mir kurz angeschaut, als ein Freund das machen wollte. Das ist eigentlich völlig uninteressant. Das sind sehr viele auf die Programmiersprache bezogene Details, oft gehen die Fragen in die Richtung, ob ein Programm kompilieren würde, wie die Compilermeldung lauten würde, wie eine Ausgabe lauten würde... Der einzige Grund, warum man sowas machen wollen würde wäre, danach noch den SCJD zu machen.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Wirago
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3564.png


Dabei seit:
Beiträge: 28
Herkunft: Stockerau

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

es ist halt so, dass diese prüfungen im prinzip nicht inkludiert sind, sondern quasi extra abgelegt werden können. (nach dem 2ten semester SCJP und nach dem 4ten semester MCPD) und ich denk mir halt, warum nciht? kostet halt die prüfungsgebühren, und wenn mans eh lernen muss, so schwer kanns ja nciht sein ^^
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Gelöschter Benutzer

beantworten | zitieren | melden

Wenn du die Prüfungsgebühren selber zahlen musst, dann lass es bleiben. Viel lernen tust du bei der Prüfungsvorbereitung nicht und wenn eine Firma sowas haben will, zahlt sie dir auch die Prüfung.
user8744
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1201

beantworten | zitieren | melden

Früher haben mir diese Zertikate sehr geholfen (10 Jahre ists her) inzwischen ist es mehr und mehr ein Goodie. Prinzipiell tickt der MS schwangere Markt sehr konventionell, Abschlüsse und Zertifikate haben eine hohen Stellenwert.
Bei Ruby Entwicklern z.B. sieht das ganz anders aus mit recht niederschwelligen Einstiegshürden. Eine Ausbildung/Uni Abschluss oder nachgewiesene Projekterfahrung kann so ein Zertifikat nicht (mehr) ersetzen. Letzlich kommt es vieleicht auf die Prüfungen an die du dir aussuchen kannst, hier würde ich eine Nische suchen und keine Allerweltsprüfung a la Database Design in SQL Server, das könnte sich unterm Strich besser auszahlen aber es kommt auch auf deine Ausgangssituation an. Wenn du uns da mehr erzählst, kann dir vielleicht noch besser geholfen werden ;)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo Wirago,

auch wenn von 2008/2007 sind, die Antworten in Wert von Zertifikaten auf dem Arbeitsmarkt noch aktuell. Es gibt außerdem noch weitere Threads, in denen das Thema schon angerissen oder behandelt wurde.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Wirago
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3564.png


Dabei seit:
Beiträge: 28
Herkunft: Stockerau

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Zitat von Sebastian.Lange
Wenn du uns da mehr erzählst, kann dir vielleicht noch besser geholfen werden ;)

ja na es is so, dass ich vor 5 jahren eine chemisch- technische privatschule abgeschlossen hab und jetzt umsatteln möchte. und jetzt mit 25 hab ich gemerkt, dass mir das arbeitsumfeld (also vom fachlichen her) so absolut nicht taugt.

naja, eig wollt ich immer iwas in der IT machen, kam aber anders und naja, zum umsatteln ist es imho noch nciht zu spät. (bin ja erst 25 ^^ ) und da sich ein Informatikstudium so absolut nciht mit nem fulltimejob kombinieren lässt (zumindest nciht auf der TU Wien sowie einer FH in Tulln) bieten sich in Ö sog. fachakedien an die 4semester berufsbegleitend unterrichten.

da gibts 2 zweige, das eine is Softwareentwicklung und das andere Systemadministration. und da ich schon in C# erfahrung hab und netzwerke mich ohnehin hassen solls die softwareentwicklung sein. und damit ich dann außer diesem Fachinformatiker-diplom noch was anderes in der hand hab dachte ich mir den MCPD gleich mitzumachen.

soviel zu meiner hintergrundgeschichte ^^

so btw, ein auszug aus dem lehrplan:
Zitat
Sie erwerben alle erforderlichen Kenntnisse, um die MCPD-Web-Developer-Zertifizierungsprüfungen sowie die 'SUN Java Certified Programmer'-Prüfung ablegen zu können. Zusätzlich integriert in die Ausbildung sind die betriebswirtschaftliechen Teile der Unternehmerprüfung sowie die Ausbildnerberechtigung.
1. Semester: ECDL (Europäischer Computer Führerschein): MS Office – Standardsoftwareprojekt: Durchführung eines Projekts unter Verwendung von MS Office-Produkten, wie z.B. Entwicklung einer Access-Applikation – Grundlagen der Informatik – Programmieren in Java.
2. Semester: Grundlagen der Betriebssysteme und Netzwerke – fortgeschrittenes Programmieren in Java – XHTML – BWL und Unternehmensführung – Kommunikationstraining.
3. Semester: Programmieren von Webapplikationen in Java-Datenbankentwurf und SQL – Programmieren in C#.NET – BWL und Unternehmensführung – Kommunikationstraining.
4. Semester: C#.NET – Ausbildung zum MCPD (Microsoft Certified Professional Developer) – Software Engineering und UML – Softwareprojektplanung – Softwareentwicklungsprojekt – Kommunikationstraining.

EDIT: das ganze findet an einem weiterbildungsinstitus der wirtschaftskammer Österreich statt. das institut hat daher einen entsprechend guten ruf in Ö
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Wirago am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Coder007
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1249

beantworten | zitieren | melden

Das Thema wurde schon öfter angerissen, aber vielleicht solltest du dich erstmal fragen, welche Chancen du mit so einem Wisch von einer Fachakademie hast? Ich halte ja generell nichts von solchen Einrichtungen. Und wenn ich jetzt so den Lehrplan lese, würde ich so einen Bewerber nicht mal zum Vorstellungsgespräch einladen. Daran ändert auch ein Zertifikat nichts. Es denken zwar sicher nicht alle so wie ich, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass du es nach der Ausbildung schwer haben wirst, einen guten Job zu finden.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
gfoidl
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-2894.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 7540
Herkunft: Waidring

beantworten | zitieren | melden

Hallo,
Zitat
Es denken zwar sicher nicht alle so wie ich
Hier denke ich auch so. Der Lehrplan schaut überhaupt nich heruasfordernd an und ich frage mich was ihr das 4 Semester lange machen wollt? Beim 1. Semester hoffe ich für dich dass keine Anwesenheitspflicht ist.
Der ECDL ist ja auch so ein super Zetifikat das rein gar nix aussagt.
Zitat
wie z.B. Entwicklung einer Access-Applikation
Wenn das folgende Zitat nicht wörtlich passt, passt es wenigtens sinngemäß:
Zitat von Edsger W. Dijkstra
It is practically impossible to teach good programming to students that have had a prior exposure to BASIC: as potential programmers they are mentally mutilated beyond hope of regeneration.

Vllt. überdenkst du deinen Ausbildungsweg nochmal.


mfG Gü
Stellt fachliche Fragen bitte im Forum, damit von den Antworten alle profitieren. Daher beantworte ich solche Fragen nicht per PM.

"Alle sagten, das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht!"
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
malignate
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3206.png


Dabei seit:
Beiträge: 751

beantworten | zitieren | melden

Wie wärs mit einem Fernstudium? z.B. an der Uni Haagen, ich glaube da hat man mehr davon.

Wenn man Grundlagen am Rechner hat, dann ist das ein Programm von vll. ein paar Monaten, maximal.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
user8744
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1201

beantworten | zitieren | melden

hey ho,

Also Österreich ist natürlich ein anderes Umfeld und die Mentalität dort kann ich nicht einschätzen. Mit einem MCSD Zertifikat allein kannst du dir bestenfalls hin und wieder ein freiberufliches Projekt angeln. Mit dem Fachinformatiker-diplom und dem MSCD sieht das natürlich gleich viel besser aus, ja auch wenn die Ausbildung möglichweise nix taugt(Semester 1 ist tatsächlich ein Witz) aber leider gehts darum nicht immer.
In der Summe: Fachinformatiker-diplom + MSCD halte ich für vielversprechend.

Wichtig ist darüber hinaus aber in jedem Fall das du nochmal zusätzlich Projekterfahrung und wenns geht Branchenerfahrung sammelst. 18 bist du eben auch nicht mehr, etwas Erfahrung musst du einfach vorweisen können.
Die Projekterfahrung kannst du dir z.B. durch OpenSource Projekte holen.

PS: Ich kenne tatsächlichen einen guten und einen schlechten Entwickler beide 3 Jahre Ausbildung am Fraunhofer Institut. Wer das Zeug und die Einstellung zu einem guten Programmierer hat der wird auch einer.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von user8744 am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Yellow
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2347.png


Dabei seit:
Beiträge: 832

beantworten | zitieren | melden

Hallo Wirago,
Zitat von JAck30lena
Es schadet nicht wenn man es hat.

das sehe ich ebenso, es schadet nicht wenn man eine solche Zertifizierung hat, allerdings sehe ich auch keinen besonderen Vorteil darin die Zertifizierung zu besitzen. In meinen Augen zählen Erfahrung und Projektbeteiligungen um ein vielfaches mehr. Ich kann mir aber gut vorstellen dass diese Zertifizierungen zur Untermauerung stetiger Weiterbildung den Lebenslauf aufhübschen.

-yellow
Selbst ein Weg von tausend Meilen beginnt mit einem Schritt (chinesisches Sprichwort).

Mein Blog: Yellow's Blog auf sqlgut.de
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
user8744
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1201

beantworten | zitieren | melden

Zitat
Ich kann mir aber gut vorstellen dass diese Zertifizierungen zur Untermauerung stetiger Weiterbildung den Lebenslauf aufhübschen.
Das ist ein guter Punkt. MSCD Zertifizierungen laufen ab, d.h. sie haben eine Lebenszeit. Falls mal einer mal einer bei MS anruft (es gibt einen solchen Service!)
kann das entscheidend werden. Als simple Lebenslaufaufhübschung finde ich sie unterbewertet. Microsoft selbst sagt das das die Zertifizerung einem ausgebildeten Entwickler mit 4-7 Jahren Projekterfahrung entsprechen. Die Pflichtprüfung 70-100 finde ich am wichtigsten, alles andere ist Handwerk.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo Sebastian.Lange,
Zitat
Microsoft selbst sagt das das die Zertifizerung einem ausgebildeten Entwickler mit 4-7 Jahren Projekterfahrung entsprechen.
sagt das die Abteilung, die für die Vermarktung der Zertifikate zuständig ist (vermutlich) oder sagt das die Personalabteilung von Microsoft bei der Einstellung neuer Mitarbeiter? Oder mit anderen Worten: Es macht einen großen Unterschied, ob das eine reine Werbeaussage ist (vermutlich) oder ein Einstellungskriterium.


Hallo Wirago,

wenn du Softwareentwickler werden willst (die Programmiersprache lassen wir mal dahingestellt, weil die eh im Laufe deines Lebens wechseln wird) solltest du mindestens ein BA-Studium machen, besser noch ein reguläres FH-Studium oder sogar ein Universitätsstudium. Zertifikate taugen sind aus meiner Sicht nicht als Basis-Ausbildung, sondern sind eine Weiterbildungsmaßname (deren Wert durchaus umstritten ist) nachdem die Basis-Ausbildung abgeschlossen ist und man schon einige Zeit im Job gearbeitet hat.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Wirago
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3564.png


Dabei seit:
Beiträge: 28
Herkunft: Stockerau

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

ja das mit der praxiserfahrung is immer so ne sache. am liebsten wärs vielen arbeitgebern ja, dass man 25 is, uni-studium abgeschlossen und 10 jahre berufserfahrung hat

Semester 1 is in der tat ein witz, dient angeblich dazu alle auf den gleichen stand zu bringen, aber naja, das sei mal dahingestellt. interessanterweise halten viele arbeitgeber viel vom ECDL, kA wieso...find den eig ziemlich nutzlos. aber seis drum.

würd ja am liebsten eh die uni oder FH machen. aber da is leider maximal n teilzeitjob drin und das kann ich mir nicht so ganz leisten bzw. wenn man mal nen gewissen lebensstandard erreicht hat mag man nicht unbedingt groß zum sparen beginnen
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
der-schlingel
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3239.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 820
Herkunft: Österreich/Wien

beantworten | zitieren | melden

Gerade auf Fachhochschulen gibt es aber oft berufsbegleitende Angebote.

[offtopic]
Zitat von Dijkstra
It is practically impossible to teach good programming to students that have had a prior exposure to BASIC: as potential programmers they are mentally mutilated beyond hope of regeneration.

Da kann man jetzt zustimmen - oder auch nicht

Das ist sicher Stoff für eine nette Diskussion die man ja mal in einem anderen Thread führen könnte. Ich wollte es nur so nicht stehen lassen.[/offtopic]
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von der-schlingel am .
As a man thinketh in his heart, so he is.
- Jun Fan
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
- Erich Kästner
Krawutzi-Kaputzi
- Kasperl

Moderationshinweis von herbivore (13.06.2011 - 11:09:23):

Hervorhebung von mir. Jeder der das für sinnvoll hält, kann so einen Thread erstellen.

private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Yellow
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2347.png


Dabei seit:
Beiträge: 832

beantworten | zitieren | melden

Hallo Sebastian.Lange,
Zitat von Sebastian.Lange
Microsoft selbst sagt das das die Zertifizerung einem ausgebildeten Entwickler mit 4-7 Jahren Projekterfahrung entsprechen.

das mag sicherlich stimmen was die Inhalte betrifft - mit anderen Worten - ein Entwickler mit 4-7 Jahren Projekterfahrung müsste die Prüfung, ohne sich darauf im speziellen Vorbereiten zu müssen, erfolgreich ablegen können. Allerdings ist auch eine gezielte Vorbereitung durch Trainings verschiedener Art ohne die Projekterfahrung möglich und allseits bekannt. Das ist auch in der freien Wirtschaft nicht verborgen geblieben.

@Wirago
Wenn du dich bereits für die Fachakademie entgültig entschieden hast würde ich die Zertifizierungen im Anschluß (oder währenddessen) ablegen. Andererseits würde ich nicht empfehlen wegen dieser Zertifizierungen diesen Bildungsweg einzuschlagen, sondern dir anraten dich nochmal mit Studium (z.B. an einer berufsbegleitenden Fernuniversität) auseinanderzusetzen.

-yellow
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Yellow am .
Selbst ein Weg von tausend Meilen beginnt mit einem Schritt (chinesisches Sprichwort).

Mein Blog: Yellow's Blog auf sqlgut.de
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
user8744
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1201

beantworten | zitieren | melden

[offtopic]
Zitat
Semester 1 is in der tat ein witz, dient angeblich dazu alle auf den gleichen stand zu bringen

Ja das dachte ich mir schon, findet an Uni's im 1. Semester auch statt.
Ich bezweifle aber das dieser merkwürdige Computerführerschein dazu geeignet ist.
[/offtopic]
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von user8744 am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Coder007
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1249

beantworten | zitieren | melden

Zitat von Wirago
würd ja am liebsten eh die uni oder FH machen. aber da is leider maximal n teilzeitjob drin und das kann ich mir nicht so ganz leisten bzw. wenn man mal nen gewissen lebensstandard erreicht hat mag man nicht unbedingt groß zum sparen beginnen :/

Ich würde mir an deiner Stelle eher die langfristigen Perspektiven betrachten. Ja, mit 25 ein neues Studium anzufangen und mit einem Teilzeitjob-Gehalt auskommen ist schwierig. Aber was für ein Gehalt rechnest du dir nach dem Abschluss einer Berufsakademie aus? Ich glaube nicht, dass es wesentlich höher sein wird, als das Gehalt eines guten Werkstudenten.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Wirago
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3564.png


Dabei seit:
Beiträge: 28
Herkunft: Stockerau

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Zitat von Yellow
Wenn du dich bereits für die Fachakademie entgültig entschieden hast würde ich die Zertifizierungen im Anschluß (oder währenddessen) ablegen. Andererseits würde ich nicht empfehlen wegen dieser Zertifizierungen diesen Bildungsweg einzuschlagen, sondern dir anraten dich nochmal mit Studium (z.B. an einer berufsbegleitenden Fernuniversität) auseinanderzusetzen.

nein, ich hab das nicht wegen den zertifizierungen ins auge genommen sondern aus dem wunsch heraus in zukunft mein geld mit der programmierung zu verdienen.

hab mich auch ein wenig bei der wirtschaftskammer umgehört. vom stellenwert ist die fachakademie iwas zwischen Uni-Absolvent und HTL (leider kA wie man in Deutschland nen HTL-absolventen betitelt :-/ )
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
gfoidl
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-2894.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 7540
Herkunft: Waidring

beantworten | zitieren | melden

Hallo Wirago,

verwechselst du da Fachakademie mit Fachhochschule? Erstere ist eher zu vergleichen mit einer Werkmeisterschule.

BTW: HTL gibts in der Form nur in Österreich.


mfG Gü
Stellt fachliche Fragen bitte im Forum, damit von den Antworten alle profitieren. Daher beantworte ich solche Fragen nicht per PM.

"Alle sagten, das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht!"
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Wirago
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3564.png


Dabei seit:
Beiträge: 28
Herkunft: Stockerau

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

nein nein, mir schon bewusst, dass das was ich machten möchte bzw ich mir überlege zu machen eine fachakademie ist und keine FH.

jop, in D gibts keine HTLs, drum a bissi schwer den stellenwert der fachakademie zu erklären im vgl zu einer uni/fh etc
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
gfoidl
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-2894.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 7540
Herkunft: Waidring

beantworten | zitieren | melden

Hallo Wirago,
Zitat von Wirago
drum a bissi schwer den stellenwert der fachakademie zu erklären im vgl zu einer uni/fh etc
Warum?
Zitat von Bildungsportal
Die Fachakademie ist eine Ausbildungsform, die in Österreich etwa seit 1990 angeboten wird. Sie ist zwar sicher nicht ganz so bekannt wie die Werkmeisterschule oder eine Meisterprüfung, hat aber im Vergleich zur Werkmeisterschule durchaus einige Vorteile aufzuweisen.
Also weder noch FH/HTL/Uni und auch nix dazwischen. Aber das soll hier nicht das Thema sein.


mfG Gü
Stellt fachliche Fragen bitte im Forum, damit von den Antworten alle profitieren. Daher beantworte ich solche Fragen nicht per PM.

"Alle sagten, das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht!"
private Nachricht | Beiträge des Benutzers

Moderationshinweis von herbivore (05.10.2011 - 08:01:42):

Siehe auch Stellenwert von Microsoft Zertifizierungen allgemein und spezifisch für Vorstellungsgespräche.