Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
Window 8 verabschiedet sich vom BIOS [nur ARM-Version]

Moderationshinweis von herbivore (03.06.2011 - 11:28:08):

Abgeteilt von Microsoft enthüllt neues Windows 8 User Interface

MasterMax
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2173.gif


Dabei seit:
Beiträge: 280
Herkunft: Deutschland

Themenstarter:

Window 8 verabschiedet sich vom BIOS [nur ARM-Version]

beantworten | zitieren | melden

Laut Heise wird Win8 nicht mehr auf Computern mit "normalem" BIOS laufen...
-=MasterMax=-
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
T-Virus
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1900
Herkunft: Nordhausen, Nörten-Hardenberg

beantworten | zitieren | melden

Zitat von MasterMax
Laut Heise wird Win8 nicht mehr auf Computern mit "normalem" BIOS laufen...

Habs auch gelesen.
Klingt für mich nach einem zweiten Vista Desaster.
Ca. 80% -90% Prozent aller User nutzen nich BIOS Rechner.
Wir haben zuhause 5 Rechner und alle laufen auf BIOS.

Sogar 2 meiner 3 Rechner, die ich vor ca. 5-6 Monaten zusammen gebaut haben, haben nur BIOS.
Deshalb finde ich diesen Schritt als fatalen Fehler.

Microsoft sollte dringend diese Strategie umdenken.
Ansonsten wird Windows 8 ein böser Flop.

Ich werde, falls hier nicht eingelenkt wird, nicht auf Windows 8 umstellen.
Ich habe genug Geld für meine Hardware ausgegeben und nochmal neues Mainboard für 60€-90€ werde ich mir wegen UEFI und Windows 8 nicht holen.

T-Virus
Developer, Developer, Developer, Developer....

99 little bugs in the code, 99 little bugs. Take one down, patch it around, 117 little bugs in the code.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo T-Virus,
Zitat
Wir haben zuhause 5 Rechner und alle laufen auf BIOS.
die meisten Rechner bringen schon seit einiger Zeit ein UEFI mit, dass das BIOS lediglich emuliert. Daraus, dass ein Rechner über ein BIOS verfügt, kannst du also nicht schließen, dass er kein UEFI hat.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
winSharp93
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2918.png


Dabei seit:
Beiträge: 6155
Herkunft: Stuttgart

beantworten | zitieren | melden

Zitat von herbivore
die meisten Rechner bringen schon seit einiger Zeit ein UEFI mit, dass das BIOS lediglich emuliert.
Sicher? Wenn, dann wird man aber vermutlich nicht direkt UEFI nutzen können.

Wenn ich z.B. bei einem Preisvergleich nach "UEFI Mainboard" suche, erhalte ich nicht mehr als 5 Treffer - IMHO schwer vorstellbar, dass bis zum Windows 8 Release alle umgestellt sind (und MS Upgrades quasi unmöglich macht).
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
tom-essen
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2140.png


Dabei seit:
Beiträge: 1928
Herkunft: NRW

beantworten | zitieren | melden

Hallo!
Zitat von T-Virus
Deshalb finde ich diesen Schritt als fatalen Fehler.

Microsoft sollte dringend diese Strategie umdenken.
Ansonsten wird Windows 8 ein böser Flop.

Auch wenn das erstmal ziemlich willkürlich wirkt, finde ich den Vorstoß doch schon nicht schlecht.

Das BIOS stößt mit seinen Beschränkungen immer mehr an seine Grenzen, genauso wie damals FAT(32). Wenn da nun endlich mal ein wenig Druck ausgeübt wird (von jemandem, der dann auch ernst genommen wird), kommen die hersteller auch endlich mal in die Gänge. wie herbivore bereits schrieb, haben viele Boards mittlerweile UEFI eingebaut, dann eben noch mit BIOS-Emulation.
Aber ob die Umsetzungen auch wirklich funktionieren, kann man bisher noch gar nicht genau sagen, und mitr Windows 8 hätte man dann endlich mal eine Plattform, um das Ganze Zusammenspiel auf breiter Basis zu testen (Klar hat Linux schon länger eine UEFI-Unterstützung an Board, aber hier geht es ja um Windows).

Vielleicht macht MS ja nun auch erstmal etwas Druck, und wird dann doch noch zwei Versionen rausbringen: Eine BIOS-kompatible und eine für UEFI-only.

EDIT: Bzgl. UEFI-BIOS-Emulation gab# es vor einiger zeit auch mal einen c't-Artikel, ich such den zuhause mal.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von tom-essen am .
Nobody is perfect. I'm sad, i'm not nobody
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Coder007
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1249

beantworten | zitieren | melden

Ich befürchte eher, dass das ganze zu halbgaren Lösungen führt. Es gibt mindestens zwei Blickwinkel, aus denen man UEFI betrachten könnte. Eine davon ist die Schnittstelle zu den "Anwendungsprogrammen", wie Windows oder Bootmanager. Und die ist ziemlich unwichtig, finde ich. Ob man jetz eine Funktion über einen Interrupt wie beim BIOS aufruft, oder über einen Funktionszeiger aus der Systemtabelle wie bei UEFI, spielt im Endeffekt keine Rolle. Ich denke, da werden vielen Mainboardhersteller einfach ein UEFI emulieren, in dem sie für die eh schon vorhandenen Funktionen noch die neue Schnittstelle zusammenbasteln und intern alles beim alten lassen. Dann ist Windows wieder zufrieden, geändert hat sich aber nichts.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
chilic
myCSharp.de - Experte



Dabei seit:
Beiträge: 2138

beantworten | zitieren | melden

Die Zeit in der man sich einen neuen Rechner kauft wird ja immer größer. Außer natürlich man rennt wirklich jeder Neuerung hinterher, aber für den Durchschnittsuser kann ein PC längst schon alles was er braucht, und das auch noch in genügender Geschwindigkeit.
Ich denke dann holt man sich halt kein Windows 8. Dürfte aber auch nicht so schlimm sein, Win 7 wird ja noch ne Weile supportet und dem Zyklus nach zu schließen dürfte die Folgeversion von Windows sowieso erst mal ein Zwischending sein ;-)
Bis zum nächsten gibts dann wieder einen neuen PC.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo winSharp93,
Zitat
Sicher? Wenn, dann wird man aber vermutlich nicht direkt UEFI nutzen können.
wenn die Situation so wäre, wie du andere hier vermuten, dann würde Microsoft kaum ernsthaft erwägen, nur auf UEFI zu bauen. Ansonsten mal abwarten, was tom-essen noch schreibt. Ich hatte den Artikel auch gelesen, aber das ist so lange her, dass ich keine verbindlichen Aussagen mehr treffen kann.

Ansonsten sehe ich es wie tom-essen: Wenn man darauf wartet, dass UEFI sich durchsetzt, obwohl das verbreitetste Desktop-Betriebssystem es nicht erfordert, dann passiert nie etwas.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
ujr
myCSharp.de - Experte



Dabei seit:
Beiträge: 1770

beantworten | zitieren | melden

Zitat von herbivore
Zitat
Sicher? Wenn, dann wird man aber vermutlich nicht direkt UEFI nutzen können.
wenn die Situation so wäre, wie du andere hier vermuten, dann würde Microsoft kaum ernsthaft erwägen, nur auf UEFI zu bauen.

Bei heise gab es dazu noch folgende bemerkenswerte Information:
Zitat
Die bisherige EFI-Implementierung auf x86-Systemen der Firma Apple sowie die EFI-1.1-Firmware vieler Intel-Serverboards sind übrigens nicht UEFI-2.x-kompatibel.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
winSharp93
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2918.png


Dabei seit:
Beiträge: 6155
Herkunft: Stuttgart

beantworten | zitieren | melden

Irgendwie erinnert mich das ganze ein wenig an IPv6...
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Stipo
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2966.gif


Dabei seit:
Beiträge: 704
Herkunft: Lörrach

beantworten | zitieren | melden

Das ist dann das totesurteil für mich, für das Win8, denn ich habe letztes Jahr einen fast komplett neuen Rechner zusammen gestellt, der mir die nächsten 5 Jahre reichen wird. Aber UEFI kennt das Board nicht.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
MagicAndre1981
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2623.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 913
Herkunft: Nordhausen

beantworten | zitieren | melden

die ARM Version benötigt UEFI, nicht die x86/x64 Version. Bei der x64 Version bringt es nur einige Vorteile (schnellerer Boot, >2TB Platten). Schaut das Video ab 26:38, da wird es erklärt. Also nicht gleich los baschen, trollen und den Mist nachplappern.

Moderationshinweis von winSharp93 (03.06.2011 - 18:37:54):

Ich hab' das mal im Titel vermerkt

private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Equilibrium
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 190

hm

beantworten | zitieren | melden

Zitat von Stipo
Das ist dann das totesurteil für mich, für das Win8, denn ich habe letztes Jahr einen fast komplett neuen Rechner zusammen gestellt, der mir die nächsten 5 Jahre reichen wird. Aber UEFI kennt das Board nicht.
also ich bin mit win2k lange bis zu vista locker ausgekommen, danach XP und das hält auch noch die nächsten 4 jahre locker ^^ man muss ja nicht immer auf das neueste umsteigen, manchmal ist es besser bei alt bewährtem zu bleiben.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
talla
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-3214.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 7290
Herkunft: Esslingen

beantworten | zitieren | melden

Sicherlich muss man nicht jede Entwicklung sofort mitgehen, aber allzuviel Zeit sollte man sich auch net lassen.

XP ist schon seit 2009 nicht mehr in der Mainstream Support Phase und auch die Extended Support Phase geht in 3 Jahren zuende. Dann gibts gar keinen Support mehr irgendeiner Art - nicht mal Security Hotfixes. Neue OS Versionen bringen ja auch ne ganze Reihe an Neuerungen mit - alleine durch UAC sind Vista und Win 7 inhärent sicherer als Windows XP. Wenn man nicht grad alte Hardware verwendet für die es nicht mal Standardtreiber mehr gibt, gibt es in meinen Augen keinen Grund mehr ein OS wie XP einzusetzen.


(U)EFI ist im Consumer Bereich eigentlich noch kaum vertreten. Das vorrauszusetzen wäre schon nen starkes Ding gewesen, aber wie tom-essen schon meinte - wenn keiner mal anfängt passiert auch nichts. Hätt man von mir aus ruhig vorraussetzen können.
Baka wa shinanakya naoranai.

Mein XING Profil.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Equilibrium
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 190

hm

beantworten | zitieren | melden

ja und nein, es ist eine frage der konfiguration und sicherheitslinie. man kann auch heute noch ohne problem XP als primäres System fahren. Es ist halt eine Frage des Gesamtkonzeptes, was benötigt wird, was man sichern kann und wie man daran geht. Eine neue Version ist nicht zwangsläufig automatisch sicherer. Das ist ein Irrglaube, und habs oft genug erlebt, das grade neue Versionen mehr Probleme verursachen als sie nutzen.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
MagicAndre1981
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2623.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 913
Herkunft: Nordhausen

beantworten | zitieren | melden

Vista und Windows 7 sind um Längen sicherer, allein vom Quellcode (Stichpunkt SDL und Nutzung der _s Versionen der C++ Runtime Funktionen).
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Equilibrium
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 190

hm

beantworten | zitieren | melden

Das Betriebssystem ist nur ein Punkt in Sachen Sicherheit, ein großer aber auch nur einer von vielen. Nur weil man das neueste OS nutzt, hat man nicht automatisch den höchsten Sicherheitsstandard. Weil wenn man danach geht, sollte erst gar kein Windows laufen sondern Ubuntu, Debian oder XentOS. Denn DIE sind um mehrere Länger sicherer als Vista und Win7 zusammen. Und das nicht erst seit heute :-)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers

Moderationshinweis von talla (04.06.2011 - 10:46:24):

Bevor es noch mehr Offtopic wird, bitte ich darum sich doch wieder mehr aufs eigentliche Thema - Verwendung von UEFI in Windows 8 - zu konzentrieren. Zum Thema OS Sicherheit gibts die verschiedensten Ressourcen im Web und wir brauchen das hier nicht nochmal diskutieren. Im Zweifel sitzt der größte Fehler eh immer vorm Monitor :)