Laden...

Google Instant Suche: Erfahrungen und Meinungen?

Erstellt von t2t vor 13 Jahren Letzter Beitrag vor 13 Jahren 3.574 Views
T
t2t Themenstarter:in
415 Beiträge seit 2007
vor 13 Jahren
Google Instant Suche: Erfahrungen und Meinungen?

Na, was haltet ihr von der neuen Google Instant Suche? Ich finde das ein sehr interessantes Feature und bin beeindruckt, mit welcher Performance es Google versteht die heutigen Webtechniken umzusetzen.

Auf der deutschen Google Seite ist die Instant Suche nur aktiv, wenn man sich bei Google eingeloggt hat. Wer die Funktion noch nicht kennt und trotzdem sich ein Bild davon machen möchte, der kann dies auf der englischen Google Seite machen (ohne eingeloggt zu sein).

F
240 Beiträge seit 2006
vor 13 Jahren

Da ich die googlesuche nur über adressleisten shortcut in opera benutze (und die instantsuche sowieso in opera net geht) bekomme ich es nicht wirklich zu gesicht, ich habs aber mal testweise im firefox getestet... nette spielerei, aber da ich meist genau weiß, was ich suche, brauch ich es nicht unbedingt. Auf jedenfall bemerkenswert was sie da gezaubert haben.

1.665 Beiträge seit 2006
vor 13 Jahren

Der einzige Vorteil für mich speziell liegt darin, dass ich nicht mehr Enter drücken muss, um die Anfrage abzufeuern.
Ansonsten find ichs relativ penetrant während dem Eintippen. Traffic erzeugt es sowieso ohne Ende, zumindest müsste es eine Verzögerung geben, nach der die Suche erst gestartet wird.

C
401 Beiträge seit 2007
vor 13 Jahren

Der einzige Vorteil für mich speziell liegt darin, dass ich nicht mehr Enter drücken muss, um die Anfrage abzufeuern.
Ansonsten find ichs relativ penetrant während dem Eintippen. Traffic erzeugt es sowieso ohne Ende, zumindest müsste es eine Verzögerung geben, nach der die Suche erst gestartet wird.

Ach komm, die paar bytes, die da durchgehen sind im Zeitalter der Breitbandverbindungen doch ein Witz. Würde es verzögert werden wäre es ja nicht mehr "Instant". Ich finde dieses Feature zeigt sehr schön die technischen Möglichkeiten der heutigen Webtechnologie und vor allem, wie Leistungsstark Googles Search Engine ist. Der praktische Nutzen sei jetzt mal vollkommen aussen vor gelassen.

5.658 Beiträge seit 2006
vor 13 Jahren

Ich hab mal irgendwann gehört, wielange man eine Glühlampe brennen lassen kann mit dem Strom, der für eine einzige Google-Suchanfrage verbraucht wird. War eine Stunde oder sowas in der Größenordnung... Dann wird das mit der Instant-Suche jetzt wahrscheinlich der doppelte Wert sein 🙂

Weeks of programming can save you hours of planning

1.665 Beiträge seit 2006
vor 13 Jahren

Ach komm, die paar bytes

-.-

Für dich als einzelnen User - ja.
Aber bist du der einzige, der die Suche benutzt? 😉
Es ist doch ganz einfach, egal wieviel Traffic die vorher mit den Suchanfragen hatten; Dieser steigt jetzt um das queryString.Length-fache pro Suchanfrage (und wenn nur die erste Ergebnisseite verwertet wird) mit einem Schlag.

Würde es verzögert werden wäre es ja nicht mehr "Instant". Ich rede von Verzögerungen die etwas länger sind, als das Tippen der Tasten, idealer Wert ~300-400 ms.

Ein Delay einer Anfrage ist üblich, um den Server zu schonen. Das scheint Google wohl egal zu sein, da sie die Kapazitäten wohl bieten können.

Was interessiert dich denn, dass 1 Ar = 100 m² sind, wenn du nach Arbeitsagentur suchen wolltest?

C
401 Beiträge seit 2007
vor 13 Jahren

Ich hab mal irgendwann gehört, wielange man eine Glühlampe brennen lassen kann mit dem Strom, der für eine einzige Google-Suchanfrage verbraucht wird. War eine Stunde oder sowas in der Größenordnung... Dann wird das mit der Instant-Suche jetzt wahrscheinlich der doppelte Wert sein 😃

Und genau deswegen setzt Google auch auf erneuerbare Energie. Ich denke bevor man anfängt sich um sowas Gedanken zu machen sollte man lieber gucken, wo man selber etwas verändern kann. Google setzt viel daran CO2 neutral zu arbeiten.

@JunkyXL:

Ja, aber ich versetehe nicht, wo da das Problem ist? Wenn Google die Kapazitäten hat, dann können sie sie meinetwegen auch ausschöpfen.

1.985 Beiträge seit 2004
vor 13 Jahren

Hallo zusammen,

ich finde sie überflüssig. Bisher ist es bei mir noch nicht vorgekommen, dass mir während ich getippt habe schon verwertbare Ergebnisse angezeigt wurden, so dass ich nicht weiter tippen musste. Soweit ich weiß soll das ja der Hauptgrund für das Feature sein.

@Corpsegrinder: Es soll immer noch Leute geben, die noch per Volumentarif unterwegs sind. Vor allem mobile Anwender. Die ärgert das mit Sicherheit, da es halt schlicht weg sinnlos ist.

Eine schöne Technologie-Demo ist es auf jeden Fall. Überflüssig finde ich es wie gesagt allerdings trotzdem.

Gruß,
Fabian

"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erscheint." (Albert Einstein)

Gefangen im magischen Viereck zwischen studieren, schreiben, lehren und Ideen umsetzen…

Blog: www.fabiandeitelhoff.de

5.742 Beiträge seit 2007
vor 13 Jahren

Also ich find's genial - zumindest subjektiv gesehen spart man einiges an Zeit und kann vor allem auch schon während der Suche erkennen, welche Begriffe wirklich passende Ergebnisse zur Folge haben (und wo man evtl. noch etwas genauer sein muss).

Ich hab mal irgendwann gehört, wielange man eine Glühlampe brennen lassen kann mit dem Strom, der für eine einzige Google-Suchanfrage verbraucht wird.

Ich schätze mal, das meiste geht da für die Indizierung etc. drauf.
Also wird die Mehrbelastung (hoffentlich) nicht so extrem sein.

503 Beiträge seit 2008
vor 13 Jahren

Hallo zusammen!

Ich hab es jetzt seit Beginn dieses Features drin. Zugegeben nette Idee von Google, aber ich werds wieder rausnehmen. Es irritiert mich extrem bei der Eingabe des Suchbegriffs. Ausserdem reichen mir die Suchvorschläge in der DropDownBox. Ich finde diese Methode ist am effizientesten. Ich tippe 2 - 3 Buchstaben ein und finde das was ich suche mit einem tollen ENTER.
Und ich werde es rausnehmen, der Umwelt zuliebe xD

Gruß Trekki

458 Beiträge seit 2007
vor 13 Jahren

Da Google pro eingeblendete Werbung Geld kassiert und mit jedem Buchstaben den man tippt sich die Einblendungen aendern, wird sich das fuer Google schon rechnen.

be the hammer, not the nail!

R
234 Beiträge seit 2007
vor 13 Jahren

Da Google pro eingeblendete Werbung Geld kassiert und mit jedem Buchstaben den man tippt sich die Einblendungen aendern, wird sich das fuer Google schon rechnen.

Das ist nicht ganz richtig. Um genau zu sein, kann man sich aussuchen ob man pro Klick oder pro angezeigte Anzeige zahlt.

Choose to pay only for clicks on your ads (with cost-per-click bidding) or only for impressions your ads receive (with cost-per-thousand-impressions bidding).

Quelle: How much does AdWords cost?

Aber im Grunde hast du natürlich Recht. Zumindest für die, die für "impressions" zahlen, wird es jetzt teurer.

Gelöschter Account
vor 13 Jahren

Ich schätze mal, das meiste geht da für die Indizierung etc. drauf.

Also ich hoffe du meinst Indexierung, sonst wird das ein Skandal morgenländischen Ausmaßes. 😄

In der Tat verfrisst wohl die Indexierung den meisten Traffic. 2/3 des Gesammt-Traffics auf myCSharp wird alleine vom Google-Index-Server verursacht. Wenn ich das auf das gesamte Web hochrechne wird mir schlecht.

5.742 Beiträge seit 2007
vor 13 Jahren

Also ich hoffe du meinst Indexierung

Ohne jetzt hier einen Streit über diese beiden Worte zu beginnen: 8)
Auch Google verwendet den Begriff "Indizierung":

Zitat von: Indizierung: Kann Ihre Website von Google indiziert werden?
Indizierung: Kann Ihre Website von Google indiziert werden?
[...]
Indizierung
Googlebot verarbeitet jede der gecrawlten Seiten und kompiliert einen umfangreichen Index aller Wörter, die auf den Seiten ermittelt wurden, sowie deren Position auf jeder Seite. [...]

Auch auf der Wikipedia ist die Rede von:

Bei der computergestützten Indexierung (auch Indizierung) werden Deskriptoren maschinell vorgeschlagen und manuell ausgewählt. Hierbei erfolgt die Indexierung durch Computer mit Vor- oder Nachbereitung durch Menschen bzw. in Interaktion mit Menschen.

Und da "Indexierung" IMHO einfach grauenhaft klingt... 😉

3.170 Beiträge seit 2006
vor 13 Jahren

Hallo,

Wer die Funktion noch nicht kennt und trotzdem sich ein Bild davon machen möchte, der kann dies auf der englischen Google Seite machen (ohne eingeloggt zu sein).

Wie denn? Kann nichts davon entdecken. Bin ich blind oder zu blöd?

Indizierung passt schon, Indexierung ist ein eher neumodischer Begriff in Anlehnung an das englische "indexing". Aber ich verwende immer noch Indizes und keine Indexes, und daher indiziere ich auch und indexiere nicht 😉

Gruß, MarsStein

Non quia difficilia sunt, non audemus, sed quia non audemus, difficilia sunt! - Seneca

Gelöschter Account
vor 13 Jahren

interessant.. auf wikipedia steht nämlich auch:

Indizierung bezeichnet im Allgemeinen die Aufnahme in einen Index. Speziell wird darunter vor allem die Aufnahme in ein Verzeichnis verbotener Werke verstanden. Der Begriff Index für ein Verzeichnis verbotener Werke geht auf den Index Librorum Prohibitorum zurück, das Verzeichnis der für Katholiken verbotenen Bücher.

Bei der Erstellung eines Registers und beim Information Retrieval wird neuerdings in Anlehnung an das englische indexing die Bezeichnung Indexierung statt Indizierung verwendet.

aber gut, lassen wir das.

Es gibt doch die Disskusion, das Dienstleister wie Google ja für den von ihnen verursachten Traffic speziell Zahlen sollen. Diese Diskussion geht ja darauf zurück, das diese Dienste einen wesentlichen Anteil der Netzbelastung verursachen.

Auch wenn man denkt, das die eigene Leitung zuhause, diese Mehrbelastung aushalten wird, so sollte man bedenken, das das dahinterstehende Netz diese kummulierte Belastung tragen muss. Sollte die Kapazität nicht ausreichen, kommen alle Packete verzögert an (durch anderes Routing z.b.). Das dürfte zwar meist den Standard Internetbrowser-user nicht interessieren aber die Gamer wird es treffen.

J
537 Beiträge seit 2007
vor 13 Jahren

Ich finde Bing-Instant irgendwie besser
http://www.binginstant.com/

T
t2t Themenstarter:in
415 Beiträge seit 2007
vor 13 Jahren

Wie denn? Kann nichts davon entdecken. Bin ich blind oder zu blöd?

Auf www.google.com funktioniert die Instant Suche auch ohne eingeloggt zu sein. Einfach mal hintereinander ein paar Suchworte in die Maske eingeben. Das Suchergebnis ändert sich mit jedem Buchstaben. JavaScript muss an sein.

Also ich find's genial - zumindest subjektiv gesehen spart man einiges an Zeit und kann vor allem auch schon während der Suche erkennen, welche Begriffe wirklich passende Ergebnisse zur Folge haben

Dem kann ich voll zustimmen. Besonders, wenn man die Suche mit den Vorschlägen aus der Combox kombiniert und per Pfeiltasten durch die Vorschläge navigiert, kann man schön sehen was die verschiedenen Eingaben für Treffer liefern.

Es soll immer noch Leute geben, die noch per Volumentarif unterwegs sind. Vor allem mobile Anwender. Die ärgert das mit Sicherheit, da es halt schlicht weg sinnlos ist.

Das stimmt, etwa bei Nutzern von Android oder iPhones. Und für diesen Fall lässt sich die Funktion ja glücklicherwiese sehr leicht abschalten.

J
537 Beiträge seit 2007
vor 13 Jahren

Auf
>
funktioniert die Instant Suche auch ohne eingeloggt zu sein. Einfach mal hintereinander ein paar Suchworte in die Maske eingeben. Das Suchergebnis ändert sich mit jedem Buchstaben. JavaScript muss an sein. Funktioniert bei mir auch nicht (mit keinem Browser). Im Gegensatz zu Bing-Instant.

T
708 Beiträge seit 2008
vor 13 Jahren

Funktioniert bei mir auch nicht (mit keinem Browser). Im Gegensatz zu Bing-Instant.

Da Google die Seite automatisch von *.com auf *.de weiterleitet...

P
660 Beiträge seit 2008
vor 13 Jahren

Da Google die Seite automatisch von *.com auf *.de weiterleitet...

auch wenn man die Sprachoptionen ändert so passiert (bei mir jedenfalls) nichts.
Mit keinem Browser. BingInstant funktioniert wenigstens.

MfG
ProGamer*Der Sinn Des Lebens Ist Es, Den Sinn Des Lebens Zu Finden! *"Wenn Unrecht zu Recht wird dann wird Widerstand zur Pflicht." *"Ignorance simplifies ANY problem." *"Stoppt die Piraterie der Musikindustrie"

T
t2t Themenstarter:in
415 Beiträge seit 2007
vor 13 Jahren

Da Google die Seite automatisch von *.com auf *.de weiterleitet...

Dann auf der deutschen Googleseite unten rechts auf den Link "Google.com in English" klicken. Dann sollte es keine Weiterleitung geben.

F
240 Beiträge seit 2006
vor 13 Jahren

Auch sehr lustig:

http://ytinstant.com/

Wurd von nem Studenten in 3 Stunden programmiert, danach noch polishing... hat über Twitter vom Youtube CEO nen Jobangebot bekommen und ihn auch getroffen, schreibt in seinem blog darüber:

http://www.feross.org/youtube-instant-media-frenzy/

3.170 Beiträge seit 2006
vor 13 Jahren

Hallo,

Da Google die Seite automatisch von *.com auf *.de weiterleitet...

Ich hatte schon vorher darauf geachtet, daß ich tatsächlich bei Google.com lande. Es geht aber trotzdem nicht. Vielleicht wird dafür die IP gesondert geprüft??

Oder kann irgendjemand mal bestätigen daß das von DE aus auf Google.com funzt?

Gruß, MarsStein

Non quia difficilia sunt, non audemus, sed quia non audemus, difficilia sunt! - Seneca

458 Beiträge seit 2007
vor 13 Jahren

Oder kann irgendjemand mal bestätigen daß das von DE aus auf Google.com funzt?

Kann ich, funktioniert.

be the hammer, not the nail!