Laden...

Suche Versionsverwaltung

Erstellt von csofti vor 13 Jahren Letzter Beitrag vor 13 Jahren 1.866 Views
csofti Themenstarter:in
12 Beiträge seit 2010
vor 13 Jahren
Suche Versionsverwaltung

Ich möchte endlich mit einem Versionstool innerhalb eines Win7-Heimnetzwerkes mit einer zentralen Netzwerkfestplatte arbeiten. Welches Tool könnt ihr mir empfehlen?

---
Zellbiologe Bruce Lipton über die Evolution der Menschheit ermuntert mich für das bedingungslose Grundeinkommen zu arbeiten.

5.941 Beiträge seit 2005
vor 13 Jahren

Salute csofti

Tortoise SVN + Visual SVN (alternativ AnkhSVN).

Gruss Peter

--
Microsoft MVP - Visual Developer ASP / ASP.NET, Switzerland 2007 - 2011

161 Beiträge seit 2007
vor 13 Jahren

Git + Git Extensions

lg
David

"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran,
dass ihre Verwirklichung von vorneherein ausgeschlossen erscheint."
(Albert Einstein)

H
208 Beiträge seit 2008
vor 13 Jahren

Tortoise SVN + Visual SVN (alternativ AnkhSVN).

Git + Git Extensions

Dann sage ich mal:
Mercurial + TortoiseHG 😁

Welche Versionsverwaltung man letztendlich nimmt, hängt vom persönlichen Geschmack und von der Arbeitsweise ab.
Hier im Forum wird natürlich jeder das empfehlen, was er selbst benutzt.

Die Repositories auf einer zentralen Netzwerkfestplatte speichern sollte man eigentlich mit jeder Versionsverwaltung können.
Für Mercurial kann ich es definitiv bestätigen, das benutze ich nämlich genau so (privat & Büro).

5.941 Beiträge seit 2005
vor 13 Jahren

Salute zusammen

Für Anfänger mit Versionisierungssystemen auf Windows empfehle ich stark SVN.
Die anderen genannten Systeme sind (evt. nicht zwangssweise) verteilt (distributed) und haben daher schon mal eine höhere Lernkurve.

Zusätzlich ist der Tool-Support für .NET / VS bei SVN sehr ausgeprägt und schon ausgereift.

Gruss Peter

--
Microsoft MVP - Visual Developer ASP / ASP.NET, Switzerland 2007 - 2011

187 Beiträge seit 2009
vor 13 Jahren

Team Foundation Server 2010 mit Sharepoint/Exchange 2010.
Dürfte auch die billigste Lösung sein 😛

Mal im ernst, für kleinere Tems/Heimbereich tuts Tortoise SVN allemal.

csofti Themenstarter:in
12 Beiträge seit 2010
vor 13 Jahren

Danke an Alle!

Ich werde mal mit dem Vorschlag von Peter und mo# anfangen. Wenn es für meine Zwecke ausreicht, dann werde ich dabei bleiben. Muss ich irgentwas bei der Installation beachten?

---
Zellbiologe Bruce Lipton über die Evolution der Menschheit ermuntert mich für das bedingungslose Grundeinkommen zu arbeiten.

H
208 Beiträge seit 2008
vor 13 Jahren

Für Anfänger mit Versionisierungssystemen auf Windows empfehle ich stark SVN.
Die anderen genannten Systeme sind (evt. nicht zwangssweise) verteilt (distributed) und haben daher schon mal eine höhere Lernkurve.

Hallo Peter,

das ist natürlich Ansichtssache, aber:
Ich habe als Versionierungssystem-Anfänger auch mit Subversion angefangen, aber bevor ich es wirklich einigermaßen vernünftig produktiv eingesetzt habe, bin ich zu Mercurial gewechselt.
Hauptgrund für mich war, daß ich Mercurial einfacher zu handhaben fand (und wie gesagt, ich war auch nur SVN-Anfänger), bei SVN hat mich damals besonders gestört daß man bei häufigem Hin- und Herwechseln von festem PC zu Laptop immer manuell das Archiv hin- und herkopieren muß, damit man auf dem Laptop die Historie hat und Commits machen kann.

Git fand ich vom Gesamteindruck schwerer zu verstehen, aber der einzige nennenswerte Unterschied von SVN zu HG ist auf den ersten Blick eigentlich nur, daß zu den Grundbegriffen noch Pull & Push dazukommen.

Aber wie gesagt, das ist alles subjektiv...

5.941 Beiträge seit 2005
vor 13 Jahren

Salute haarrrgh

Schlussendlich ist es nicht so wichtig welches man verwendet, sondern das man eins verwendet.
Und das alle bisher genannten sowohl für den Privat- aber auch Professionellen-Einsatz mehr als taugen, steht ausser Frage.

Wie du schon gemeint hast, ist es Ansichtssache. Und ich habe einfach mal meine Ansicht weitergegeben.

Zu den Problemen: Solche habe ich nicht gehabt. Aber das ist wohl auch individuell. Klar hatte ich auch Problemchen, aber deren Lösungen hat man schnell gefunden und auch angewendet.

Gruss Peter

--
Microsoft MVP - Visual Developer ASP / ASP.NET, Switzerland 2007 - 2011