Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
Schnellere Anwendung mit WEB Technologien, statt normalem Weg?
morbus85
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 84

Themenstarter:

Schnellere Anwendung mit WEB Technologien, statt normalem Weg?

beantworten | zitieren | melden

Meine Frage ist etwas paradox, da viele meinen würden, dass compilierte Sachen schneller laufen würden.
Aber wäre es möglich, dass eine Anwendung, die mehrere Clients & ein Server braucht in einem Betrieb, schneller laufen würde, wenn ich die Funktionen im WEB umsetze und dabei alles auf einem Server wie Apache & Tomcat laufen lassen würde?
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Timur Zanagar
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3412.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 1559

beantworten | zitieren | melden

Hallo morbus85,

Die Geschwindigkeit einer Anwendung hängt stark von der Programmierung ab. Ob die Anwendung später eine Web-Anwendung oder eine Windows-Forms-Anwendung wird, spielt in der Hinsicht keine Rolle.

Das solltest du eher entscheiden ob es Sinn macht eine Web-Anwendung oder eine Windows-Forms-Anwendung zu nehmen.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
morbus85
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 84

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Ich denke schon. Wenn die Anwendung, z.B. eine Warenwirtsschaftanwendung die in VB geschrieben ist, nur immer Teile der Aufgabe von dem Server abruft, wie z.B. rechnung schreiben, statt die konmplette Applikation auf dem PC zu laden, so könnte man eine schnellere Geschwindigkeit erreichen. Zudem würde man die Installation von Clients umgehen und man braucht nur einen zentrallen Server.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Timur Zanagar
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3412.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 1559

beantworten | zitieren | melden

Hallo morbus85,

Das kann ich so nicht bestätigen. Das hat nichts mit der Performance zu tun, sondern eher wie man das Deployment der Anwendung durchführen möchte. Auch hier gibt es verschiedene Varianten Desktop Anwendungen auf den Client zu bringen, ohne großen Aufwand.

P.S.: Bitte keine kompletten Zitate erstellen, wenn die Antwort direkt unter dem Post ist! ==> Zitat entfernt
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Gelöschter Benutzer

beantworten | zitieren | melden

ich denke, das man eine pauschale aussage hierzu garnicht treffen kann. je nach anforderung ist entweder die webanwendung zu bevorzugen oder eben die winforms anwendung.

edit: und es kommt aufs umfeld an. wenn im büro meist nur alte kisten stehen... mit win98, dann ganz klar -> web. da ist die anschaffung eines guten servers günstiger als 200 neue rechner (wobei das sowieso im beispiel überfällig wäre...)
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal am .
morbus85
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 84

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Aber z.B. eine Buchaltersoftware könnte man als Webanwendung schon schneller laufen lassen. Schließlich ist ja nur Text, was bearbeitet wird, die Vorlagen von Briefen, wie jede Firma es mag, kann wo seperat auch WEB basierend bearbeitet werden.
Wie auch in vielen wirtschaftlichen Programmen, könnte man Extras, wie statistische Auswertung von Produkten, Mitarbeiterleistung und bester Kunde wunderbar im FireFox darstellen (IE ist ein Kurzsichtigerfahrer bei Nacht auf einer Landstraße).
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Gelöschter Benutzer

beantworten | zitieren | melden

sry, aber das stimmt so nicht.

ja nachdem was für hardware vorhanden ist, ist die desktopanwendung bedeutend schneller oder eben nciht.
und je nach anzahl der user muss der webserver richtig gut ausgestattet sein, was wirklich nciht billig ist.... meist muss dann auch noch eine dicke datenbank dahinter hängen... bei desktopanwendungen brauchst du nur die dicke datenbank.

aber pauschal kann man keine aussage treffen, das ohne spezifische angaben ein apfel-birnen vergleich ist. nicht das du jetzt herumrennst und sagst: "desktop/web ist schneller bei buchhaltungsanwendungen", denn das ist wie gesagt viel zu pauschal um korrekt zu sein.


ps: bitte beachte unbedingt den hinweis von timur.
VizOne
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-1563.gif


Dabei seit:
Beiträge: 1551

beantworten | zitieren | melden

Mir ist nicht klar, worauf du hinaus willst. Schneller als was? Desktopanwendungen mit Serveranbindung? Ausschließlich lokale Desktopanwendungen? Ich gehe einmal von ersterem aus, sonst hinkt wohl jeder Vergleich.

Was meinst du genau mit "schneller"? Die Ausführungsgeschwindigkeit? Du sagst weiter oben: "Wenn die Anwendung, [...] nur immer Teile der Aufgabe von dem Server abruft, statt die konmplette Applikation auf dem PC zu laden, so könnte man eine schnellere Geschwindigkeit erreichen." [sic]
Redest du von Installationsgeschwindigkeit?

Die meisten Anwendungen im Businessumfeld sind I/O-limitiert, d.h. Netzwerktransfers und Festplattenzugriffe stellen die größten "Bremsen" dar. Ob der Client die Anwendung im Browser rendert oder als Desktopanwendung darstellt, hat in einem solchen Umfeld zunächst einmal wenig Einfluss auf die Geschwindigkeit, zumal die Grenzen zwischen Web und Desktop stets mehr zerfließen (RIA, Ajax, Silverlight, Flash und co.). Wenn schon, dann haben hier Webanwendungen i.d.R. Geschwindigkeitseinbußen zu verzeichnen, da neben den reinen Daten auch das Userinterface mit übertragen wird, wobei das natürlich durch Ajax reduziert werden kann.

Webanwendungen sind meist leichter zu deployen und haben weniger Anforderungen an den Client-Computer, vor allem in einem kontrollierten Businessumfeld. Desktopanwendungen haben dafür ggf. Möglichkeiten, die einem Browser verwehrt bleiben, wie etwa komplexere UIs und Interaktion mit dem restlichen Computer.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Timur Zanagar
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3412.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 1559

beantworten | zitieren | melden

Hallo morbus85,

Bevor ich deine Frage beantworte: Bitte mach die Full Quotes raus. Das ist ja schrecklich!!!

Desweiteren kannst du auch bei einer Desktopanwendung deine Auswertungen wunderbar darstellen. Auch solltest du alle aktuellen Browser unterstützen, denn wenn du nur einen bestimmten Browser unterstützt, wird man dir das nicht danken und die Software zum Teufel jagen. Davon solltest du auf jeden Fall Abstand nehmen!

Auch solltest du dir überlegen was du mit der Software erreichen möchtest und auch den Kunden fragen (falls einer besteht) was er bevorzugen würde. Dir stehen von Windows Forms, WPF, ASP.NET, Silverlight mehr oder weniger alles zur Verfügung. Sprich, wenn du deine Awendung gut strukturiert aufbaust, kannst du auch mehrere UIs verwenden.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Gelöschter Benutzer

beantworten | zitieren | melden

Zitat
Desweiteren kannst du auch bei einer Desktopanwendung deine Auswertungen wunderbar darstellen.
nicht nur das. die kann auch super interaktiv sein mit zoom, scrolling, selecting und allem drum und dran... sogar drag&drop. das geht prinzipiell mit ajax und javascript auch aber für desktop anwendungen gibt es bereits fix und fertige komponenten die das alles können.
Zitat
Auch solltest du alle aktuellen Browser unterstützen,

pauschal ausgedrückt, ja aber es gibt fälle wo man das nciht muss. z.b. im businessumfeld. wenn man weiß das nur der IE zum einsatz kommt, kann man sich die ganzen browserspezifischen unterscheidungen sparen, was vor allem in javascript deutlich einfacher ist.
Zitat
Desktopanwendungen haben dafür ggf. Möglichkeiten, die einem Browser verwehrt bleiben

z.b. multiside drag&drop. das kannst du im browser nciht machen aber im desktop schon. oder das du vom desktop eine datei in deine anwendung ziehst... das alles ist viel leichter in desktopanwendungen zu realisieren.

user lieben drag&drop... und genau das ist eine schwäche vom web. silverlight und flash ermöglichen schon mehr D&D, sind jedoch ausschließlich auf den browser beschränkt und können z.b. keine externen dateien/informationen per D&D annehmen (ja ok über ein paar workarounds, die echt hässlich sind und nciht imer funktionieren geht es...).
und die user die kein D&D brauchen oder möchten, lieben keyboardshortcuts. das sind die freaks, die leiber unix admins wären als sekrätere oder was auch immer.... jedenfalls wollen diese menschen die anwendung über die tastatur steuern, weil sie damit hoch effektiv sind und für die brauchst du schnelle reaktionszeiten, welche mit webanwendungen nur schwer zu realisieren sind. da bist du mit desktop glücklicher.

andererseits hast du bei webanwendungen weniger supportfälle weil installation xy probleme mit der einen windowsversion hat, die nur ein IE5.5 hotfix ABC installiert hat und leider das windowsupdate KB12341234 noch nicht installiert wurde/wird.
morbus85
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 84

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Dann liegt es an der Programmierung der Software, dass sie so langsam ist. Wir haben sie nicht entwickelt, wir vertreiben sie nur.
Ich habe mir Gedanken gemacht einen Teil dieser Software selber nach zubauen, wie z.B. Rechnungen & Angebote schreiben, und zwar WEB Basierend.
Entweder wunderbar mit JQuery & AJAX & PHP oder auch mit JSF & JSP, sowie eine andere Alternative mit C# Webentwicklung.
Zudem würde es die Kunden freuen, wenn sie nur einen eingerichtet PC kaufen müssen, der an das NEtzwerk angeschloßen werden muss. Die Sache mit den Servern ist nebensächlich. Viele Firmen haben sowieso zur Datensicherung und DB Verwaltung keine so schlechten Server stehen.
Mir ist schon klar, dass spiezielle Anwendungen, wie Grafikeffekte, schneller und besser laufen, wenn man sie in Maschinensprache umwandelt, aber einfache Textbearbeitungen könnten wunderbar als WEB Laufen.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
VizOne
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-1563.gif


Dabei seit:
Beiträge: 1551

beantworten | zitieren | melden

Zitat von morbus85
Dann liegt es an der Programmierung der Software, dass sie so langsam ist.

Entweder das, oder das Problem ist inhärent nicht effizient lösbar. Wobei ersteres wahrscheinlich ist, letzteres aber gerne als Ausrede verwendet wird. Der gemeinsame Nenner aller Softwareplattformen und Umgebungen ist nun mal, dass man für sie schlechte Software entwickeln kann.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Gelöschter Benutzer

beantworten | zitieren | melden

Zitat
Dann liegt es an der Programmierung der Software, dass sie so langsam ist.

oder am netzwerk. oder am datenbankserver. oder an dem einen alten router der falsch konfiguriert ist. oder am antivirusprogramm der clients der zu aggresiv eingestellt ist. oder am antivirusprogramm des servers oder oder oder....

du solltest erstmal wirklich die ursache herausfinden und weniger vermuten. das kann dir extrem viel arbeit ersparen.
Zitat
Viele Firmen haben sowieso zur Datensicherung und DB Verwaltung keine so schlechten Server stehen.

das mag sein aber auf einem backupserver würde ich keine webanwendung hosten... und auf den meisten db-servern würde cih das ebensowenig machen.... die user wäre nciht so begeistert, wenn sie timeouts bekommen oder die responsezeiten extrem miserabel sind, nur weil auf dem server gerade ein wichtiger und rechenintensiver job läuft...
morbus85
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 84

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Meine Vermutungen beruhen mehr auf der Programmierung. Da das Programm sowohl als Client wie auch als Server laufen kann, zumindest wird es durch den Serer aktuallisiert. Und bei einer Anzahl von Anwendern, die sich zwischen 3 und 15 bewegen, denke ich macht es dem Router nichts aus intern alles zu leiten.
Als DB wird MS SQL 2005 oder 2008 verwendet.

Ich denke, ich muss die Sache ausprobieren und selber mal einen kleinen Teil entwickeln.

Wäre sowas vielleicht sogar einen Artikel in einem Magazin wert?
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Gelöschter Benutzer

beantworten | zitieren | melden

Zitat
Da das Programm sowohl als Client wie auch als Server laufen kann, zumindest wird es durch den Serer aktuallisiert.

wenn ein programm scheinbar vom server aktuallisiert wird, heißt das noch garnichts.. und dann ist der client noch lange kein server.
1. kann ja der client periodisch anfragen, ob der server was neues hat.
2. hat der server in der regel die meiste logik und der client nur eine anzeige und interaktions-funktion. daher könnte der client den server nie ersetzen...
Zitat
Und bei einer Anzahl von Anwendern, die sich zwischen 3 und 15 bewegen, denke ich macht es dem Router nichts aus intern alles zu leiten.
da kannst du dich irren... das ist keine fritzbox die da läuft... sondern das sind meist proffesionelle router, die sehr vieles können, was so eine fritzbox nciht kann und wenn die falsch konfiguriert sind, kann das immense netzwerkprobleme verursachen.
Zitat
Als DB wird MS SQL 2005 oder 2008 verwendet.
ok. das bedeutet aber nichts.
fielding
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 62

beantworten | zitieren | melden

Zitat von JAck30lena
Zitat
Auch solltest du alle aktuellen Browser unterstützen,

pauschal ausgedrückt, ja aber es gibt fälle wo man das nciht muss. z.b. im businessumfeld. wenn man weiß das nur der IE zum einsatz kommt, kann man sich die ganzen browserspezifischen unterscheidungen sparen, was vor allem in javascript deutlich einfacher ist.

Das ist aber auch etwas kurzsichtig. Siemens entwickelt Webanwendungen immer noch für den IE6 und testet auch nur auf dem IE6. Die große Überraschung: Man kann nicht auf den IE8 und vor allem den FF umsteigen, weil die alte Software teilweise nicht mehr korrekt dargestellt wird. Vorsichtshalber wird weiter nur für den IE6 entwickelt, damit man sich einen möglichen umstieg auf einen halbwegs aktuellen browser (welcher ist egal) endgültig verbaut. Ich behaupte mal dass standardkonforme webanwendungen immer gut investiertes geld sind.
Nette geschichte: Die kompatibilität von Vista zu bestehenden anwendungen wurde solange getestet, bis W7 raus kam. Also hat man den umstieg zu Vista übersprungen und testet jetzt fleißig W7 - wahrscheinlich bis W8 kommt.

Zum autor: du hast dir deine meinung ja bereits gebildet. Schau dir trotzdem erst mal das bestehende tool an und finde heraus warums langsam läuft. Neuimplementierung ist meistens sehr teuer im vergleich zu einem hardwareupgrade oder ein paar wartungsarbeiten an überlasteten systemen.

Wir hatten übrigens mal ein ähnliches problem, da wars eine webanwendung die schrecklich langsam lief obwohl genug ressourcen vorhanden waren. Nach wochenlangem suchen und testen ist uns dann aufgefallen, dass alle server neu gebootet wurden (winupdate) und dabei eine alte kopie der webanwendungs-vm mit der gleichen MAC gebootet ist. Je nach auslastung hat dann im browser alte oder neue VM geantwortet :)
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von fielding am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Gelöschter Benutzer

beantworten | zitieren | melden

wie siemens arbeitet und nciht arbeitet ist mir vollkommen bewusst... glaub mir...
man muss sich ja nciht immer das negativste beispiel raussuchen.

es ist nun mal so, das jeder browser anders ist und das jeder browser ein paar spezielle sachen unterstützt die andere browser nciht unterstützen.
und wenn ich weiß, das nur der IE eingesetzt wird und genau das steht auch im anforderungskatalog, dann mache ich mir die features zu nutze... klar schaue ich das IE 6,7,8+ geht... aber diesen gemeinsamen nenner kann ich nutzen (wobei ich vermutlich IE 6 und vielleicht 7 wegverhandelt hätte).

wenn die firma sagt, wie wollen nur firefox nutzen, dann ist das auch ok... firefox hat da auch ein paar nette exklusive sachen.

und wenn die sagen wir wollen IE + Firefox ist das ja auch ok aber dann dauerts ja länger und die exklusiven sachen sind nciht drinn...
fielding
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 62

beantworten | zitieren | melden

Rein IE ist natürlich was anderes als rein IE6, sorry wenn ich dich falsch verstanden habe. Und Siemens ist jetzt nicht unbedingt ein negativbeispiel sondern eher einfach eines aus dem richtigen leben. Die meisten Großkonzerne sind in der IT relativ rückständig weil unflexibel durch lange entscheidungswege.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Timur Zanagar
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3412.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 1559

beantworten | zitieren | melden

Ihr kommt gerade alle vom eigentlichen Thema ab!

Im Grunde genommen ist es egal, was für eine UI du in deiner Software einsetzt. Das entscheidende ist und bleibt die Entwicklung der Anwendung. Auch die Performance einer Anwendung hängt von vielen Faktoren ab.

Alles andere resultiert aus den Anforderungen des Kunden (Hardwarevorraussetzungen, usw.). Auch sollten die Anforderungen nicht 101 übernommen werden. Hier sollte auch der Verstand eingesetzt werden und nicht immer nach irgendwelchen großen Firmen gehen. Das die eine Software immer noch für IE6 entwickeln, heißt nicht, dass es auch die beste Lösung ist!
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
FZelle
myCSharp.de - Experte



Dabei seit:
Beiträge: 10084

beantworten | zitieren | melden

Weiss nicht, irgendwie hört sich für mich der Threadstarter aber auch etwas Trollig an.

Wer meint "mal eben" in
Zitat
JQuery & AJAX & PHP oder auch mit JSF & JSP
eine komplette Buchhaltungssoftware nachbauen zu wollen hat irgendwie anscheinend den Umfang von so etwas nicht so ganz verstanden.
Alleine die Gesetzesvorgaben einzuhalten sprengt alles, was ein einzelner Entwickler "mal eben" so programmieren kann.

Auch zeigt
Zitat
Da das Programm sowohl als Client wie auch als Server laufen kann, zumindest wird es durch den Server aktuallisiert.
sein Verständnis für C/S Anwendungen.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
morbus85
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 84

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Muss ich den letzten Satz in Kategorie Sarkasmus einordnen? Oder haben Sie ihre Schrift mit Absicht so undeutlich gemacht, damit man es kleinlaut wirkt?

Wenn Sie mit Komplexen aufgewachsen sind, dass Sie andere verspotten müssen, so versuchen Sie es bitte wo anders.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
MrSparkle
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-2159.gif


Dabei seit:
Beiträge: 5992
Herkunft: Leipzig

beantworten | zitieren | melden

Zitat von morbus85
Muss ich den letzten Satz in Kategorie Sarkasmus einordnen?

Nein, sicherlich solltest du in Ruhe mal darüber nachdenken.
Zitat von morbus85
Oder haben Sie ihre Schrift mit Absicht so undeutlich gemacht, damit man es kleinlaut wirkt?

Graue Schrift bedeutet "Off-Topic".
Zitat von morbus85
Wenn Sie mit Komplexen aufgewachsen sind, dass Sie andere verspotten müssen, so versuchen Sie es bitte wo anders.

Einene solchen Umgangston wollen wir hier nicht, damit bestätigst du eigentlich nur den Troll-Verdacht.
Weeks of programming can save you hours of planning
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
nilres
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 61

beantworten | zitieren | melden

Den Text grau zu Färben ist in diesem Forum so üblich, um zu Signalisieren, dass man etwas offtopic sagt. So kann es von einem geneigten leser einfach überlesen werden. Und das einzige was er sagen wollte ist das er der Meinung ist, die ich teile, dass du dich überschätzt und die Aufgabe unterschätzt. Böse Kombination.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
VizOne
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-1563.gif


Dabei seit:
Beiträge: 1551

beantworten | zitieren | melden

Ich bezweifle, dass man dem Themenstarter böse Troll-Absichten unterstellen kann. Schlimmstenfalls überschätzt er sich, wenn er es umsetzen möchte. Bestenfalls hat er genug Ahnung von der fachlichen Materie, um mit etwas Einarbeitung in die technische Materie etwas Brauchbares auf die Beine zu stellen. Aber das soll uns doch erst mal egal sein. Niemand wurde hier gefragt, das mögliche Unternehmen als solches zu beurteilen.

@morbus85: wie schon gesagt wurde, wir legen Wert auf einen ordentlichen Umgangston.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers