Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
Wie habt ihr so Programmieren gelernt?
AchilL3zZ
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3135.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 11
Herkunft: Schweiz, Winterthur

Themenstarter:

Wie habt ihr so Programmieren gelernt?

beantworten | zitieren | melden

Ich denke der Titel erklärt alles :D
Es nimmt mich wunder wie ihr es so gelernt habt, sei es mit Büchern, im Beruf, Internet etc.

Gruss AchilL3zZ
"Ein typisches 40cm Problem." - "Hä?!" - "Na, das Problem liegt 40cm vor dem Bildschirm."
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3.430
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

beantworten | zitieren | melden

Hallo,

also einen wirklichen Masterplan dafür gibt es nicht.
Die Einen haben das schon studiert, die anderen haben sich durch fortbildungen in der Programmierung weitergebracht. Die anderen haben alles alleine gemacht usw.

Bei mir wars so dass ich von der Berufsschule einen Java-Crash Kurs gemacht habe.
Den Rest habe ich mir dann mehr oder weniger selbst durch irgendwelche Tutorials und aktives mithelfen hier im Forum beigebracht.
Momentan lerne ich auch in der UNI immer wieder was neues dazu (wenn es auch nix mit C# zutun hat).
Mit Büchern kann ich persönlich nicht soviel anfangen da die STRG+F nicht unterstüzen ;-)

Das wurde hier aber schon öfters besprochen.
Wie z.B. hier Wie lange braucht man um halb wegs gut zu Programmieren?

Gruss
Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 49.486
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo AchilL3zZ,

es gibt schon einige Threads, die in die gleiche Richtung gehen:

Eure ersten Rechner / Schritte mit Rechnern
Mit welcher Programmiersprache habt ihr angefangen?
Wie viel ernstzunehmende Programmiererfahrung habt ihr?
Was war euer erstes Projekt? Was waren eure ersten Schritte beim Programmieren?

Über die Forensuche findest du bestimmt noch weitere.

Siehe auch [FAQ] Wie finde ich den Einstieg in C#?

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
edsplash
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3111.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 390

beantworten | zitieren | melden

Hallo AchilL3zZ

Hauptsächlich mit Büchern, da meine Ausbildung im Bereich Programmieren kaum über Funktionen hinaus ging. Dazu kommen diverse Internet-Artikel, Blog-Einträge und nicht zuletzt über die Artikelserie auf dieser Seite, wo gewisse Sachen ganz gut erklärt werden. Gelesen hab ich dabei grundlegendes zu C#, OOA/D, Entwurfsmuster, DDD, O/R Mapping, Dependency Injection (bin ich atm gerade dran). Habe allerdings nicht für alles Bücher gekauft, da die genannten Artikel etc. teilweise ganz gut Aufschluss über das Thema bieten.

Gruss
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von edsplash am .
using Skill
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
martinO
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 164

beantworten | zitieren | melden

[Philosophenmodus]Kann man wirklich von "gelernt" sprechen? Lernt man nicht täglich dazu?[/Philosophenmodus] ;)

Die Grundzüge von Script- und Hochsprachen lernte ich in der Berufsschule und im Studium. Nach 2 Wochen an meiner jetzigen Stelle war das Wissen im Bereich C# jedoch schon aufgebraucht und man lernt halt wirklich täglich hinzu. Vorallem in Bezug auf Programmiertechniken, Team-Arbeit etc.. das lernt man in keiner Schule und aus keinen Büchern
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Golo Roden
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2167.png


Dabei seit:
Beiträge: 4.207
Herkunft: Riegel am Kaiserstuhl

beantworten | zitieren | melden

Eventuell für Dich interessant: http://www.professionals-im-profil.net
Wissensvermittler und Technologieberater
für .NET, Codequalität und agile Methoden

www.goloroden.de
www.des-eisbaeren-blog.de
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
AchilL3zZ
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3135.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 11
Herkunft: Schweiz, Winterthur

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Danke für eure Antworten.
Ich habe mir letzteres ein 2tes Buch gekauft, weil das erste(Einstieg in Visual C# -- Bernhard Volz) die Themen sehr einseitig beschreibt, d.h mann kommt draus oder eben nicht. Das Kapitel mit den Interfaces hab ich abermal durchgelesen und damit rumprobiert, aber bin nicht schlauer geworden, für was man die wirklich braucht :S
Darum denke ich, ist die sicht von einem anderen Buch aus nicht schlecht.
Bei uns am Gymnasium haben wir leider keine möglichkeit einen Kurs zu besuchen, und bei uns in der nähe(Schweiz, Winterthur) habe ich keine gefunden.

Also werde ich mal schön weiterlesen

Lg AchilL3zZ
"Ein typisches 40cm Problem." - "Hä?!" - "Na, das Problem liegt 40cm vor dem Bildschirm."
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
gfoidl
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-2894.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 6.856
Herkunft: Waidring

beantworten | zitieren | melden

Hallo,

zum Lernen kann ich auch die OpenBooks http://www.galileocomputing.de/openbook/csharp/, und den empfehlen.


mfG Gü

Stellt fachliche Fragen bitte im Forum, damit von den Antworten alle profitieren. Daher beantworte ich solche Fragen nicht per PM.

"Alle sagten, das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht!"
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
fielding
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 60

beantworten | zitieren | melden

also ich habe bücher gelesen, in groben mengen (parallel zur ausbildung und studium, ungefähr in der folgenden reihenfolge):
- c#/java anfängerbücher aus der von Kopf bis Fuß Reihe von OReilly
- Softwareentwicklung von Kopf bis Fuß
- Entwurfsmuster von Kopf bis Fuß
- SCJP 1.6 (super)
- Effective Java (genial)
- SCJD 1.5 (noch besser)
- More Effective c#
- The mythical man month
- clean code
- Refactoring: Improving the Design of Existing Code
und auch noch ein paar weitere (und es warten noch einige mehr im Bücherregal, vor allem zum thema agile SE und PM).

Ich fange gerade erst an, wirklich im Beruf (bzw aktuell Praktikum) code zu schreiben und auch daheim waren es immer nur ein paar Zeilen um Sachen auszuprobieren. Allerdings merke ich, wie schnell ich nun lerne und was ich für einen wissensvorsprung meinen kommilitionen gegenüber habe. auf viele probleme ist man bereits vorbereitet und weiß zumindest, wo man nachsehen muss oder wie man sich mit den kollegen unterhalten kann. dank clean code und der kenntnis der wichtigsten pattern können meine kollegen auch schon nach wenigen wochen meine code lesen, verstehen und so gut helfen. So ist man auch als Praktikant in der Abteilung beliebt ;)

Allerdings ist das wohl eher der autodidaktische weg, mit dem nicht alle zurecht kommen sollten ("pfui, bücher!")..

Das erste, was ich gelernt habe, war übrigens folgendes: E-Books wirklich lesen ist unglaublich anstrengend, ausdrucken teurer als kaufen, auch in gebrauchten büchern stehen noch gute infos und englische fachbücher sind sogar einfacher zu verstehen als deutsche, wenn man kein englisch kann.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
edsplash
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3111.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 390

beantworten | zitieren | melden

Den autodidaktischen Weg halte ich für teilweise sehr sinnvoll, habe es schlussendlich auch nicht anders gemacht. Man kommt teilweise viel schneller vorwärts, als wenn man einen sturen Lehrplan verfolgen muss. Bei Problemen ist man dann allerdings auch ein Stück weit auf sich selbst gestellt oder auf die Hilfe in Form eines Forums angewiesen. ;)
Zitat von fielding
Das erste, was ich gelernt habe, war übrigens folgendes: E-Books wirklich lesen ist unglaublich anstrengend, ausdrucken teurer als kaufen, auch in gebrauchten büchern stehen noch gute infos und englische fachbücher sind sogar einfacher zu verstehen als deutsche, wenn man kein englisch kann.

[offtopic]
Ich hasse es, lange Texte am Bildschirm zu lesen. Das wird sich vielleicht ändern, wenn die ersten 600DPI Bildschirme auf den Markt kommen. ;) Das Ausdrucken teurer ist als Kaufen hätte ich nicht gedacht.
[/offtopic]
using Skill
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 49.486
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo edsplash,
Zitat
Ich hasse es, lange Texte am Bildschirm zu lesen.
Geschmacks- und Übungssache. Ich lese *viel* lieber am Bildschirm. Das man am Bildschirm meistens eine ganze Latte zusätzliche Funktionen hat, die man offline nicht hat, z.B. eine Volltextsuche oder automatische Verweise, ist eine nützliche Dreingabe. Ich empfinde schon das reine Lesen am Bildschirm als wesentlich angenehmer.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
AchilL3zZ
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3135.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 11
Herkunft: Schweiz, Winterthur

Themenstarter:

moin

beantworten | zitieren | melden

Dann nim mal deinen "Bildschirm" z.B in das Schimmbad mir, wenn du was zum lesen willst :D

Lg AchilL3zZ
"Ein typisches 40cm Problem." - "Hä?!" - "Na, das Problem liegt 40cm vor dem Bildschirm."
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
creutzi73
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 9

beantworten | zitieren | melden

Ein Grund warum ich anstrebe mir einen Kindle 2 zu kaufen. Einerseits nerven mich die dicken Bücher und deren Gewicht, andererseits finde ich es teils anstrengend eBooks am Monitor zu verfolgen.

Hab mir jetzt einige Bücher zum Thema C# gekauft.

Zwei davon möchte ich wärmstens empfehlen, wenngleich es keine deutschprachigen sind:

- Pro C# 4.0 and the .NET Framework (Apress)
- C# 4.0 in a Nutshell (OReilly)

Eines der beiden genügt eigentlich (Referenceguides). Im Vergleich zum Galileo - Visual C# 2008 subjektiv besser.
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen
haben und trotzdem den Mund halten (Oskar Wilde)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
fielding
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 60

beantworten | zitieren | melden

die Nutshell Reihe von OReilly (wie auch viele andere von diesem Verlag) kann ich auch empfehlen, Visual C# 2008 als Openbook oder gedruckt fand ich einfach zu umständlich zu lesen (deutsch).


bezüglich kindle: leider stellt der pdfs nur schlecht dar, auf der anderen seite verliert man die vorteile von den e-ink displays beim ipad :/ ich bin auch schon lange auf der suche nach einer guten lösung, möchte allerdings nicht rein digital kaufen, wenn ich mir vielleicht 20% spare. und gebrauchte ebooks gibts nun mal nicht. auf der anderen seite kommen viele bücher mit PDF ebook dazu, das kann dann wieder kein ebookreader anzeigen und die volltextsuche fehlt. ein graus mit der technik ;)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
dl3dtv
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1
Herkunft: Dresden

beantworten | zitieren | melden

Also ich habe mit 14 angefangen, Programmierung von meinen Vater zu lernen. Das war damals noch Delphi. Dann habe ich C++ neben der Schule an der UNI Dresden in einen speziellen "hochbegabten" Kurs gelernt. (Obwohl ich mich nicht als Hochbegabt sehe :)).

Anschließend habe ich eine Ausbildung gemacht und mich selbst in Visual C++ eingelesen. Danach landete ich in einer Firma wo mir mein Chef erst so richtig programmieren beibrachte und dort wechselte ich dann auch zu C#.

Generell mag ich das Internet als Anlaufpunkt ganz gern. Allerdings setzt es häufig bereits recht gute Programmierkenntnisse voraus. Als Anfänger würde ich also eher zu einen guten Buch tendieren.

Mein erstes war C++ von Dirk Louis, das habe ich sogar heute noch :-).
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Corpsegrinder
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 401

beantworten | zitieren | melden

Also die Frage ist immer, was man unter "Programmieren lernen" versteht. Die Syntax liest man sich in ein paar Tagen an und fidnet vieles durch ausprobieren raus. Die Library lernt man im täglichen Gebrauch kennen. Aber die Techniken, Patterns etc. die muss man sich scho gezielt selber beibringen. Sei es nun durch Bücher, Internet oder Studium. Natürlich verwendet man einige Patterns instinktiv, ohen zu wissen, dass man es tut, aber man sollte sich imho schon mit dem Thema auseinandersetzen. Und ganz wichtig ist es, sich mit Softwareengineering und Algorithmen und Datenstrukturen vertraut zu machen. Es nützt einem nichts, wenn man eine Sprache/Library/Framework in und auswendig kennt, aber das Programm am Ende entweder grottenlangsam, oder nicht wartbar ist. Also wie man sieht ist "Programmieren lernen" nicht einfach zu definieren.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers