Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
Netzwerk Cat 7 60m, davon 25m Paralel zu Starkstrom
S.H.-Teichhof
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2460.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 1552
Herkunft: Sindringen

Themenstarter:

Netzwerk Cat 7 60m, davon 25m Paralel zu Starkstrom

beantworten | zitieren | melden

Ich habe bei mir ein 60m Langes cat7 Verlegekabel verlegt, wenn ich es mit dem multimeter Prüfe ist das kabel in ordnung. wenn ich nun auf der einen seite meinen switch und auf der andere seite meinen rechner mit 1m patchkabeln anschliese kommt keine Verbindung zu stande.
Direkt paralel zum Netzwerkkabel liegt in einem leerrohr 25m das "Einspeisekabel" (wechselstrom nach den Wechselrichtern) meiner 30KW PV anlage. kann es daran liegen?
laut multimeter hat das kabel wenn ich es auf der gegenseite kurzschliese 8Ohm Wiederstand, also 4 Ohm auf der einfachen Strecke
Wir Arbeiten eigendlich nicht wir nehmen nur das geld
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Lenny
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 95

beantworten | zitieren | melden

Hallo

60meter sind auch so schon einiges. Da kann man sich einige Störungen einfangen, besonders wenn man daneben ein Starkstromkabel mit Wechselstrom liegen hat.
Eventuell könntest du ein besser geschirmtes Kabel verwenden oder versuchen in der Mitte noch einen Repeater einzubauen.
Glasfaser wäre natürlich optimal, da du dir dort keinerlei Störungen einfangen würdest.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
der-schlingel
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3239.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 820
Herkunft: Österreich/Wien

beantworten | zitieren | melden

Möglich ist es schon, da die Folie nur die eigene Strahlung abschirmt. Eine andere Möglichkeit ist auch, dass du zu enge Kurven gelegt hast. Cat-7 ist zwar auf max. 100m ausgelegt aber das auch nur unter optimalen Bedingungen.

Die Idee mit dem Repeater ist nicht so schlecht, aber natürlich blöd in der Wand zu verlegen.

Glasfaserverbindung sollten mittlerweile auch für zuhause leistbar sein und die 10GBit-Grenze der Cat-7 Kabel sind natürlich auch drinnen.
As a man thinketh in his heart, so he is.
- Jun Fan
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
- Erich Kästner
Krawutzi-Kaputzi
- Kasperl
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
sylvio
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2868.gif


Dabei seit:
Beiträge: 61
Herkunft: Sachsen-Anhalt

beantworten | zitieren | melden

Zitat von der-schlingel
Möglich ist es schon, da die Folie nur die eigene Strahlung abschirmt. Eine andere Möglichkeit ist auch, dass du zu enge Kurven gelegt hast. Cat-7 ist zwar auf max. 100m ausgelegt aber das auch nur unter optimalen Bedingungen.
.

Die Verdrillung ist aber richtig; will sagen Du hast beim anschließen die Farb-Paarungen beachtet?
Hast Du mal mit 10Mbit probiert?
Suche Dir notfalls einen de das mal mit dem entspr. Meßgerät mit HF durchmessen kann (die Flunke-Dinger sind recht teuer; kauft man normalerweise nicht selber für die 1..2 messungen); dann weiß Du auch welche Rate das Kabel kabb und welche Ader falsch angeschlossen wurde...


S.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von sylvio am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
S.H.-Teichhof
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2460.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 1552
Herkunft: Sindringen

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Zitat
Eine andere Möglichkeit ist auch, dass du zu enge Kurven gelegt hast.
was ist den eine zu enge Kurve?
ich habe mehere 90° Kurven mit 5cm radus drin.
Zitat
Die Verdrillung ist aber richtig; will sagen Du hast beim anschließen die Farb-Paarungen beachtet
ja, angeschlossen hab ich es richtig. habe es schon mehrfach kontroliert
Zitat
Eventuell könntest du ein besser geschirmtes Kabel verwenden
Leider kann ich hier nur schlecht ein neues Kabel einziehen. aber welche kabel sind den besser als cat 7 geschirmt ?
Zitat
ersuchen in der Mitte noch einen Repeater einzubauen.
das wäre praktisch schwierig zu realisieren, da das kabel die größte strecke im Boden liegt.
gibt es "bessere" und "schlechtere" switches, die mit solchen strecken besser zuerecht kommen?
gibt es switches die mit Power over Erthnet betrieben werden? ich finde nur welche die strom abgeben können
Wir Arbeiten eigendlich nicht wir nehmen nur das geld
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
der-schlingel
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3239.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 820
Herkunft: Österreich/Wien

beantworten | zitieren | melden

Zitat
was ist den eine zu enge Kurve?
Das kann ich dir leider auch nicht sagen. Meine Suche hat gerade ergeben, dass sich das von Cat-7 Hersteller zu Cat-7 Hersteller unterscheidet. Ich habe welche gefunden mit einem maximalen Radius von 3 cm und welche mit 6cm, aber alle Cat-7 nach ISO/OSI.

Da musst du wohl auf deinem Kabel nach einer genauen Bezeichnung zum Suchen im dazugehörigen Datenblatt suchen.
As a man thinketh in his heart, so he is.
- Jun Fan
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
- Erich Kästner
Krawutzi-Kaputzi
- Kasperl
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
S.H.-Teichhof
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2460.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 1552
Herkunft: Sindringen

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

das Datenblatt habe ich grade gefunden http://www.zander-gruppe.de/pdf/ZA-TEC_7_1000_MHz_Cat_7.pdf
wenn ich das richtigverstehe kann ich
Zugbelastung 30 mm
mit Zugbelastung 60 mm

Also solten das bei mir nicht das problem sein.
Wir Arbeiten eigendlich nicht wir nehmen nur das geld
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
MartinH
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-1761.gif


Dabei seit:
Beiträge: 183
Herkunft: Asperg

beantworten | zitieren | melden

1. Wichtig ist, das die Verdrillten Adern richtig benutzt werden. An der Dose 1+2 und 3+6 je ein verdrilltes Paar
2. Der Schirm muss angeschlossen und WICHTIG!! auf !!einer!! Seite geerdet sein (nach möglichkeit aber nicht die Erde einer Steckdose, sondern z.B. einer Wasserleitung)
3. Die Leitung im Leerrohr zusammen mit 230V Leitungen zu verlegen ist auch ganz schlecht. Eigendlich 10 cm Abstand bzw. Trennsteg bei Kabelkanälen. (VDE)

Mit deinem Multimeter misst du nur den Ohmschen Widerstand, der ist hier das kleinste Problem. Kabellänge ist bis 100m zuläsig. (Davon rechnet man 10m für Anschlussleitungen von der Dose zu den Geräten ab).

Das was dir Probleme macht, kannst du nur mit einem Oszi messen;)
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MartinH am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers