Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
Kurs: "Geprüfte/r C# Software-Entwickler/in" (Erfahrungen/Meinungen gesucht)
loki2486
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 6

Themenstarter:

Kurs: "Geprüfte/r C# Software-Entwickler/in" (Erfahrungen/Meinungen gesucht)

beantworten | zitieren | melden

hallo leute!

mein name ist rene und ich bin der neue hier. ich hab da mal eine frage. und zwar möchte ich c# lernen. jetzt will ich mich für diesen kurs hier ---> http://www.ils.de/c_software-entwicklerin.php <---- machen.

meine frage an euch experten, was haltet ihr davon? bringt mir der kurs was wenn ich mich beruflich neu orientieren möchte?

vielen dank für eure hilfe

lg

rené
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Lars Schmitt
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2240.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 2335
Herkunft: Witten

beantworten | zitieren | melden

Hallo loki2486 und Herzlich Willkommen hier im Forum,

tja ob dieser Kurs das richtige für Dich ist können wir Dir nur schlecht sagen,
dass kommt halt auf den Typ Mensch an, ich persönlich halte so manchen Kurs für rausgeschmissenes Geld, besonders wenn es nur um eine Programmiersprache geht.
Sowas kann man auch mit etwas Zeitaufwand, kann man das auch recht schnell mit einem Buch und Internet schaffen.

Freundliche Grüße
Lars
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Campac68
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 68

beantworten | zitieren | melden

Hi,

würde ich auch so sagen. Ich weiß nicht genau, aber wenn es dir nicht auf den Titel

Geprüfte/r C# Software-Entwickler/in
Staatliche Zulassungsnummer 719 17 08v


ankommt leistet vermutlich ein gutes Buch(zumal ja die 24 Studienhefte sicher eh ähnlich sind), das Internet und ein Forum wie dieses das gleiche und eventuell auch ungezwungeneres Ergebnis(nur halt ohne Titel:)). Ob die 6 Tage Seminar einen Unterschied machen..., falls es dir auf die ankommt habe ich schon öfters von Seminaren gehört die einfach von Universitäten für die breite Öffentlichkeit angeboten werden.

Außerdem würde ich sagen, solange solche Foren kostenlos sind(was sich natürlich nicht ändern soll) und du sowie schon Internet besitzt, benötigst du nur noch ein/zwie ca. 50€ teure/s Buch/Bücher auf Deutsch oder Englisch(voraussichtlich Deutsch), den Rest liefert Praxis, war zumindest bei mir so. Visual C# liefert ja Microsoft als Express Version kostenlos, welche sogar oftmals Büchern beiliegt oder du hier kostenlos downloaden kannst. Damit(ich hab keine genaue Preisangabe von ILS) kommst du vermutlich auch um einiges günstiger weg.

Was hast du denn bisher gemacht, also hast du vielleicht schon Erfahrung in anderen Programmiersprachen?

Mfg Campac
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Joetempes
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3309.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 914
Herkunft: Germany

beantworten | zitieren | melden

Was kostet denn so ein Kurs, ich kann den Preis nirgendwo finden?!
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo Lars Schmitt, hallo Campac68,
Zitat
Lehrgangsdauer: 19 Monate, wobei Sie eine wöchentliche Arbeitszeit von ca. 8 Stunden benötigen, Sie können jedoch auch schneller vorgehen ...

da ist ein Buch sicher kein angemessener Ersatz. Und Foren und besonders myCSharp.de in allen Ehren, nur sind diese leider kein Ersatz für eine gute, systematische Ausbildung. In Foren kann man fragen, wenn man mal partout nicht alleine weiterkommt, aber ein Forum ist kein Ersatz für einen Lehrer oder Tutor, den man ständig löchern kann.


Hallo Joetempes,
Zitat
Preise/Download: Aktuelle Studiengebühren, individuelle Förderungsmöglichkeiten und vertiefende Informationen zu Lehrgangsaufbau und -ablauf.

Bitte klicken Sie hier.
man muss allerdings erst seine persönlichen Daten eingeben, um die Information zu erhalten. Es liegt also wohl im Interesse der Firma, dass die Preise nicht öffentlich genannt werden. Damit myCSharp.de keinen Ärger bekommt, bitte ich alle, hier keine konkreten Preise zu veröffentlichen.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Lothi
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2631.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 350
Herkunft: Schweiz

beantworten | zitieren | melden

Hallo

Ich habe mir jetzt das ganze durchgelesen und werde den Kurs wahrscheinlich machen.
Wenigsten die Probe Wochen um zu sehen wie das Lehrmaterial aussieht.

Ich wollte schon immer einen Kurs machen, aber hier in der Schweiz kostet so ein Kurs wie dieser mehr 10'000.- . Als Hobbist?

Ich finde in diesem Angebot das Preis Leistungsverhältnis sehr gut. Sieht auch alles sehr seriös aus.

Lass mich mal Überraschen.

Gruss Lothi
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
david.ka
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 349
Herkunft: Baden(-Württemberg)

beantworten | zitieren | melden

letztes Jahr habe ich auch mit dem Gedanken gespielt so einen Kurs zu machen.

Ich habe mich dann für eine Firebrand Schulung im .NET Bereich entschieden und anstatt des "staatl. gepr. C# Entwickler" Titels, lieber die Microsoft Zertifizierungen gemacht. Die Schulung an sich kostet allerdings mehr als der C# Kurs.

.NET Qualifikation: Suche nach einem guten C# Kurs/Lehrgang
Programming is like sex: One mistake and
you have to support it your lifetime
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
loki2486
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 6

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

hallo und danke für eure antworten.

also ich habe nach der hauptschule die sdv (schule für datenverarbeitungskaufläute) gemacht. da haben wir damals ein bisschen mit qbasic rumgespielt. ist auch schon mehr als 20 jahre her.

hier in österreich finde ich so kurse wie bei ils nicht wirklich. es gibt zwar den humboldt, der bietet auch c# an, aber im vergleich zu dem kurs vom ils ist der zu vergessen.

was meine person betrifft, ich interessiere mich sehr fürs programmieren und lerne recht schnell. was jetzt nicht daran liegt das ich ein alter konsolen-freak bin ;-)

natürlich wäre das lernen mit buch und internet um vieles billiger, aber hier fehlen eben konkrete ziele und die möglichkeit sich an lehrer zu wenden.

will euch damit nicht beleidigen oder so, aber ihr wisst hoffentlich was ich meine.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Campac68
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 68

beantworten | zitieren | melden

@herbivore

Wollte nur mal ergänzen, mein Post beruht auf der Tatsache das ein Bekannter von mir sich an einem ähnlichem Kurs versucht hat, aber dann gerade wegen einem schlechten Tutor wieder abgebrochen hat. Das Geld war futsch, und er hat dann Java im Alleingang gelernt! Mitlerweile verdient selbiger mit Softwareentwicklung bei einer Medizintechnikfirma sein täglich Brot.

Und eine wöchentliche Arbeitsdauer von 8 Stunden is nich so viel oder? Eine Stunde am Tag...

Mfg Campac
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Campac68 am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo Campac68,
Zitat
... und er hat dann Java im Alleingang gelernt!

es gibt natürlich immer ein paar gute Autodidakten, aber davon kann man nicht ausgehen. Es ist wie Lars Schmitt oben sagte:
Zitat
tja ob dieser Kurs das richtige für Dich ist können wir Dir nur schlecht sagen,
dass kommt halt auf den Typ Mensch an

Und selbst unter den Autodidakten gibt es welche, die ohne den roten Faden einer Ausbildung zwar irgendwie ans Ziel kommen, aber man es ihnen auch anmerkt, dass ihr Wissen zusammengestückelt ist.
Zitat
Und eine wöchentliche Arbeitsdauer von 8 Stunden is nich so viel oder? Eine Stunde am Tag...
Für jemand der Vollzeit arbeitet, bedeutet das, dass er 19 Monate, also über anderthalb Jahre lang sechs statt fünf Tage in der Woche arbeitet und gleichzeitig nur einen statt zwei Tage Wochenende zur Entspannung hat. Wenn man es so betrachtet, klingt es schon nicht mehr ganz so einfach, finde ich.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Campac68
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 68

beantworten | zitieren | melden

Hey herbivore,
Zitat
Für jemand der Vollzeit arbeitet, bedeutet das, dass er 19 Monate, also über anderthalb Jahre lang sechs statt fünf Tage in der Woche arbeitet und gleichzeitig nur einen statt zwei Tage Wochenende zur Entspannung hat. Wenn man es so betrachtet, klingt es schon nicht mehr ganz so einfach, finde ich.

Stimmt daran hab ich gar nicht gedacht, ich muss ja nur zur Schule... hast wohl recht.

@ loki2486

Zumindest viel Spass und vor allem Erfolg bei dem Kurs, kannst ja mal deine Erfahrung posten:)

Mfg Campac
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
loki2486
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 6

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

also ich hab mir jetzt das buch "Einstieg in Visual C# 2008" gekauft und hänge schon bei kapitel 2.

das ist schon echt heftig. vorallem wenn man niemanden hat der einem das genauer erklärt. ich glaube nur aus büchern lernen kann ich vergessen.

wäre schöne wenn es irgendwo eine arbeitsgruppe oder so geben würde.

lg
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
TripleX
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3071.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 338
Herkunft: Nürtingen

beantworten | zitieren | melden

Och sooo schwer ist programmieren (C#) doch gar nicht *mut mach*.

Naja es gibt schon komplizierte Themen, so ist nicht *g

btw, wenn du fragen hast biete ich mich an, kannst mich also gern anschreiben und ich versuche so gut ich kann zu helfen.
Träume nicht dein Leben sondern lebe deinen Traum.
Viele Grüße, David Teck
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo loki2486,
Zitat
ich glaube nur aus büchern lernen kann ich vergessen.
genau das, was ich in Einstieg in C# (und in Software-Entwicklung?) vorausgesagt habe.

Du kannst natürlich Glück haben und eine stabile Arbeitsgruppe finden, aber meiner Erfahrung nach, ist das eher unwahrscheinlich. Aber selbst wenn eine solche Gruppe zustande kommen würde, hättet ihr vermutlich das Problem, dass keiner erfahren genug ist, um den roten Faden vorzugeben.

Insofern solltest du dir überlegen, doch den oder zumindest so einen Kurs zu machen.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
loki2486
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 6

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

ja würd ich ja gerne, aber im moment ist der kurs für mich einfach unleistbar geworden. job verloren.

mit der arbeitsgruppe haste wahrscheinlich auch recht. ich meine, dieses buch sollte für komplette einsteiger sein ohne vorkenntnisse. aber da wird von beginn an mit wörtern und verweisen rumgeworfen das einem schlecht wird. gleich darauf kommt dann folgende aufforderung: "üben sie die deklaration und initialisierung von variablen, indem sie kleine rechenprogramme schreiben."

hä? ja gerne, aber wie?

hmpf. große verzweiflung

lg
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo loki2486,
Zitat
ja gerne, aber wie?
ich sehe das mal als rhetorische Frage an. Zumindest ist es keine Frage, die hier in den Thread passt. Und wegen [Hinweis] Wie poste ich richtig? Punkt 1.1.1 überhaupt nicht ins Forum.

Trotzdem wünsche ich dir natürlich viel Erfolg!

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Lothi
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2631.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 350
Herkunft: Schweiz

beantworten | zitieren | melden

Hallo loki2486

Du kannst dich doch schon mal an dem Kurs anmelden.
Die Kursunterlagen bekommst du dann 4 Wochen zur Ansicht. Wenn bis dann finanziell oder sonst aus einem Grund nicht geht, kannst du das ganze Zeug gratis zurück senden.

Gruss Lothi
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
mg.net
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 155

beantworten | zitieren | melden

Die Qualität eines solchen Kurses abzuschätzen ist erst dann möglich, wenn man ihn besucht hat. Gerade in der Programmierung kann man sich auch nicht auf die Aussagen anderer verlassen. Der Eine kommt mit dem Zugang zum Thema zurecht, der Andere eben nicht.

Es geht ja nicht nur um Syntax und Semantik einer Programmiersprache sondern um die Art, an Problemstellungen heranzugehen und die vielen Themen nebenbei, vom Aufbau einer einfachen Datenbank bis zur Gestaltung einer Benutzeroberfläche.

Eines ist aber auch wichtig, finde ich: Wer über eine so lange Zeit intensiv an einem Thema arbeitet, der möchte nicht nur das Wissen haben, sondern auch ein verwertbares Zertifikat. Gerade hier würde ich schon darauf achten, dass künftige Arbeitgeber den Anbieter eines solchen Kurses auch kennen. Quereinsteiger zu sein war früher eben einfacher als heute. Und manchmal vergesser auch Profis mal gerne wie sie selbst angefangen haben.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Juki
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 32
Herkunft: München

beantworten | zitieren | melden

Hallo,

ich möchte auch einiges zum Thema sagen.
Die Kursbeschreibung enthält Versprechung in der Art:
"Software neu erschaffen wie ein Ingenieur: Software Engineering und UML"

Ich denke, bei dieser Überschrift kann man leicht falsche Vorstellung von den vermittelten Fähigkeiten bekommen. Beim Kursumfang, der da geboten wird und der Themenbreite sehe ich keine Möglichkeit, einem Einsteiger dieselbe fundierte Kenntnis zu vermitteln, wei ein Ing. sie hat.

Diesen Satz sollte man wie eine Werbebotschaft betrachten und sich dabei im klaren sein, dass es sich dabei lediglich um eine Einführung handeln kann.

Viele Grüße
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Augustiner
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 2

beantworten | zitieren | melden

Moin moin zusammen!

Ich muss die Frage nach den Fortbildungsangeboten (s.u.) nochmal aufgreifen:

Geprüfte/r C#.NET-Programmierer/in (SGD)

Geprüfte/r C# Software-Entwickler/in (ILS)

Konkret geht es mir um folgende Fragen:

1. Hat jemand hier im Forum eines der beiden Angebote mittlerweile genutzt?
2. Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
3. Welche Wertschätzung erfährt der staatlich anerkannte Abschluss?
4. Was haltet ihr vom Preis-/Leistungsverhältnis?
5. Kennt ihr gute Alternativen?

Hintergrund meiner Frage ist, dass ich in den nächsten zwei Jahren nur halbtags in einem IT-geprägten Umfeld arbeiten werde und sehr großes Interesse daran habe, mich berufsbegleitend im Bereich C# fortzubilden. Grundkenntnisse C++ liegen vor.
Mir ist bewusst, dass ich auch einfach die hierzu bestehende Literatur durcharbeiten könnte, doch stünde am Ende kein Abschluss da und ich wäre auch nicht gezwungen mich hinzusetzen.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
bredator
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 368

beantworten | zitieren | melden

Ich habe den Kurs bei SGD gemacht (2008) und war damit im Wesentlichen ganz zufrieden. Es ist halt ein reiner Einstieg, das richtige Lernen ging erst danach los. Aber es werden einem alle Kenntnisse vermittelt, die man für den weiteren Aufbau benötigt.

Wertschätzung habe ich eigentlich relativ wenig dadurch erfahren. Es ist halt ein Kurs und damit hatte es sich schon. Wertschätzung habe ich nur für die Arbeit erhalten, die ich darauf aufbauend dann geleistet habe. Im Nachhinein hätte ich mir diese Kenntnisse aber tatsächlich auch mit einem guten Buch für 50-60 Euro aneignen können. Aber ja, auch ich bin öfters mal gern faul und brauche einen gewissen Druck dahinter, weshalb ich dennoch den Kurs gewählt habe. Auch die Möglichkeit mit den Einsendeaufgaben konkretes Feedback zu meinen Schwachstellen zu erhalten, war dabei ausschlaggebend.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von bredator am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Ezio
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3575.png


Dabei seit:
Beiträge: 196

beantworten | zitieren | melden

Hallo Augustiner,

ich möchte die Meinung von bredator so stehen lassen und noch meine Meinung ergänzen.
Zuvor sein noch gesagt, dass ich mein Wissen nur aus Büchern, Internet und von Kollegen bezogen habe -> also nix zu Fernkursen wirklich sagen kann.
Deshalb ist der letzte Abschnitt am wichtigsten.

Pro von (Fern-)Kursen:
  • Zwang etwas zu tun
  • Direkte Ansprechpartner
  • evtl. didaktisch hochwertiges Material (?)
Kontra: hauptsächlich der hohe Preis. (Ich glaub' der liegt aktuell so bei 1500€ ... 2000€)

Gegenbeispiel:
  • C#-Kurs bei der VHS ~150€ (5 Termine a 3x45min)
  • WPF-Kurs bei der VHS ~150€ (s.o.)
(Diese können in der kurzen Zeit natürlich nur einen Einstieg bzw. Überblick bieten. Und müssten bei dir in der Region auch erstmal angeboten werden ...)
  • 3 Bücher die sich mit C#, WPF und nochwas (z.B. WCF) beschäftigen ~180€
Summe 480€
Da hat man ~60% gespart. Lässt man die VHS sein, sind es dann ~90%. Man hat dann aber das Problem der Selbstmotivation und im schlimmsten Fall nur Foren als Unterstützung.
Vom Wissensstand weiß ich nicht, wie es da mit der Vergleichbarkeit aussieht.

Bezüglich der Anerkennung: Egal welchen Weg du gehst ist es gut, wenn du dich hinsetzt und ein Projekt mit >1000 Zeilen Code schreibst.
Das sollte OOP ordentlich umsetzen, eine Trennung von Oberfläche und Code umsetzen ( [Artikel] Drei-Schichten-Architektur ) und idealerweise mit WPF (weniger WinForms) und ADO.Net arbeiten (natürlich nur für den Desktop-Bereich gesprochen).
Wenn du sowas hinlegen kannst, ist es dann absolut egal, ob du nun ein SGD/ILS-Zertifikat hast oder nicht.
Wenn du dich dann noch mit Test-Driven-Development, Design-Pattern und Software-Architektur auskennst, bist du der Held. (Ich glaube aber nicht, dass man das halbtags in 2 Jahren alles schafft.)

Beste Grüße
Ezio
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Ezio am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
FZelle
myCSharp.de - Experte



Dabei seit:
Beiträge: 10070

beantworten | zitieren | melden

Wir haben uns mal PluralSight angeschaut (vor ein paar Jahren bekam man als MSDN "Besitzer" fast alles zu W8 kostenlos für 1 Jahr ), und werden das wohl dieses Jahr mal wieder in Angriff nehmen.

Die meisten Dozenten da antworten auf PM recht kompetent, und für $299 kann man im Grunde deren gesamtes Program ein Jahr lang ansehen.

Die haben auch ein 10 Tage Trial und manchmal Aktionen (s.o.).

Ähnliches gibt es auch kostenlos von MS, wobei die Dozenten da seltener/langsamer Antworten.http://www.microsoftvirtualacademy.com/
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo Ezio,

mich persönlich würde es als Entscheider abschrecken, wenn jemand in seine Bewerbung schreibt, dass er sein Wissen (auch) aus der Volkshochschule hat. Nichts gegen die Volkshochschule und ich habe dort als Jugendlicher und junger Erwachsener selbst Kurse besucht, aber ich habe dieses nie in Bewerbungen angegeben.

Ich würde auch bezweifeln, dass die IT-bezogenen Kurse in der VHS wirklich mehr leisten können als einen ersten Einblick/Einstieg. Und der versaut mit etwas Pech und einem schlechten Dozenten mehr als er nützt, wenn er eine falsche oder unprofessionelle Herangehensweise vermittelt.

Ich würde persönlich würde davon abraten, bei der VHS IT-Kurse zu besuchen. Besser ist die VHS nach meiner Einschätzung in den Bereichen Zeitmanagement, Rhetorik, Gedächtnistechniken u.ä.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Ezio
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3575.png


Dabei seit:
Beiträge: 196

beantworten | zitieren | melden

Hallo herbivore,

bezüglich VHS war das von mir auch nicht so gemeint.
Ich habe ja selbst geschrieben, dass es nur ein Einstieg ist.
Zitat
(Diese können in der kurzen Zeit natürlich nur einen Einstieg bzw. Überblick bieten. Und müssten bei dir in der Region auch erstmal angeboten werden ...)
Es kommt auch immer ein wenig darauf an, wer das macht und ob er/sie selber Ahnung hat.

Ich hatte ja v.a. auf ein größeres, sauberes Referenz-Projekt mit modernen Techniken Wert gelegt.

Ezio
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Augustiner
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 2

beantworten | zitieren | melden

Vielen Dank erstmal für eure Antworten.
Ich habe mich entschieden, zunächst mal mein neu erworbenes Lehrbuch "C# von Kopf bis Fuß" durchzuarbeiten.

Plural Sight schreckt mich aufgrund der Fremdsprachenproblematik etwas ab, weil ohnehin schon viel IT-Vokabular noch vollkommen neu für mich ist.

VHS-Kurse kommen für mich eh nicht in Frage, weil die hiesigen VHS keine IT-Kurse anbieten
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Augustiner am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
FZelle
myCSharp.de - Experte



Dabei seit:
Beiträge: 10070

beantworten | zitieren | melden

Zitat
Plural Sight schreckt mich aufgrund der Fremdsprachenproblematik etwas ab
Dann solltest du als erstes Fremdsprachen kusre besuchen, denn Du kommst bei der Programmierung nicht ohne english aus, oder verstehst nur die hälfte, oder gar nichts.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
TobioBobi
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1

beantworten | zitieren | melden

Hallo, ich habe mir alle bisherigen Beiträge durchgelesen und würde gerne nach eurer Meinung zu meiner Situation fragen.

Ich habe das allgemeine Abitur gemacht und danach eine Ausbildung zum Informatikkaufmannerfolgreich abgeschlossen. Ich wurde in meinem Ausbildungsbetrieb übernommen und arbeite jetzt seit einigen Monaten in der Software Entwicklung.
Da man in meiner Ausbildung nur ein paar Grundkentnisse in Java vermittelt bekommt, wurde ich von meiner Firma auf ein 4-tägiges C#-Seminar geschickt.
Dort gab es allerdings nur Frontalunterricht und ich habe mir mittlerweile durch die Arbeit mehr wissen angeeignet, als mir da vermittelt wurde.

Die Aufgaben die ich jetzt in der Firma bekomme werden immer umfangreicher. Unter anderem soll ich die Projekte eines Entwicklers mit 20 Jahren Erfahrung übernehmen, da dieser die Firma verlässt.

Mit kleineren Projekten komme ich gut klar, wenn ich auch noch langsam bin, aber ich habe immer wieder das Gefühl, dass ich doch einige Lücken habe und mir vor allem bei großen Programmen, die ich übernehme schnell den Überblick verliere.

Jetzt überlege ich mir was ich am besten tun kann.
Dieser Kurs zum geprüften C# Entwickler, der schon oben erwähnt wurde finde ich interessant.http://www.ils.de/fernkurse/it/programmierung-softwareentwicklung/c-software-entwickler/

Er geht 19 Monate und ich könnte mir gut vorstellen, dass meine Firma mich hierbei unterstützt.
Ich frage mich nur ob so etwas wirklich sinnvoll für mich ist.

Bringt mir so ein ILS-Zertifikat einen Vorteil, wenn ich mich evtl. irgendwann woanders bewerbe?

Viele Grundlagen habe ich ja schon, sodass wahrscheinlich erst der zweite Teil des Lehrgangs für mich interessant werden würde.

Wie könnte ich mich den sonst noch weiterbilden?

Mir alles aus Büchern und Foren zusammenzusuchen finde ich zu unkoordiniert für mich.
Auf die Uni oder FH möchte ich nicht mehr gehen, weil ich mir dann auch die Ausbildung usw. hätte sparen können und außerdem fehlt mir dazu die Zeit und das Geld.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinungen sagen könntet :)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
bredator
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 368

beantworten | zitieren | melden

Ich habe diesen Kurs bei SGD gemacht, allerdings dauerte er nur 12 Monate. Das Wissen, das dort vermittelt wurde, übersteigt zwar alles Berufsschuldzeugs, allerdings nicht so sehr, wie ich mir das erhofft hätte. Ich weiß nicht, wie der Kurs bei ILS aussieht, aber ich gehe davon aus, dass du da die ersten 6-10 Monate wenig oder gar nichts Neues hören wirst, wenn du schon einige Monate Softwareentwicklung machst. Meist hat man da aus dem Arbeitsalltag das meiste schon gesehen.

Ich empfehle zum einen die MVA, die teils ziemlich gute Kurse hat, zum anderen auch Bücher wie "Professionell entwickeln mit Visual C# 2012" von Michael Geirhos. Ob so ein Kurs bei ppEDV nicht auch angebracht wäre, ist eine Frage deines Kenntnisstandes. Da würde ich jetzt nicht hingehen, wenn man die Basics noch nicht aus dem Effeff beherrscht - außer es ist ein Basiskurs.

Aber es gibt jetzt nicht DEN Kurs oder DAS Buch. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass man erst über die Jahre Erfahrung sammeln muss, damit man sich auch in größeren Legacy-Codes einigermaßen durchwühlen kann und selbst dann ist das meist noch wirklich schwierig.

Meine Erfahrung beim Kursabschluss war auch, dass meist auch die größten Pfosten noch ein Zertifikat bekommen hatten. Codequalität oder überhaupt funktionierender Code war anscheinend kein Kriterium für das Bestehen und ich weiß nur, dass das, was da teilweise abgeliefert wurde in meiner Firma einem links und rechts um die Ohren gehauen werden würde. Also jein, so ein Zertifikat bringt nicht immer was, vor allem, wenn eine Firma schonmal schlechte Erfahrungen mit einem Vorgängerabsolventen hatte.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Alf Ator
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 631

beantworten | zitieren | melden

Hallo TobioBobi,

deine Ausbildung ist eine kaufmännische Ausbildung und keine Informatiker-Ausbildung. Zudem hast du wenig bis gar keine Berufserfahrung. Das deine Firma dich nun als Entwickler für ihre Software einsetzten will, ist zumindest fahrlässig.

Wenn du dich für das Thema Informatik interessiert und dir vorstellen kannst als Software-Entwickler zu arbeiten, dann kann ich dir nur dringend raten ein Studium zu machen. Das was du dort an Grundlagen lernst, ist Gold wert und wirst du dir selber niemals beibringen können. Das was du dir jetzt an Zeit und Geld sparen willst, holst du dir später doppelt wieder rein.

Gruß, Alf
private Nachricht | Beiträge des Benutzers