Laden...

Mono Platformübergreifend?

Erstellt von boonkerz vor 14 Jahren Letzter Beitrag vor 14 Jahren 1.915 Views
B
boonkerz Themenstarter:in
122 Beiträge seit 2004
vor 14 Jahren
Mono Platformübergreifend?

Hallo,

Ich wollte mal wiesen wie schwer es ist Plattformübergreifend zu Programmieren?

Hat das schon mal wer gemacht mit Mono? Wie viel Anpassung braucht man das es auf mac linux windows läuft?

Es geht um einen Uploader der halt auf möglichst vielen Plattformen laufen soll.

MFG

3.170 Beiträge seit 2006
vor 14 Jahren

Hallo,

ich kann jetzt nur für Framework 2.0 sprechen, da sollte Winforms und der Netzwerkkrempel mit sehr wenigen Anpassungen laufen, wenn Du überhaupt welche brauchst.

Meine Erfahrungen:
Was sich unterscheidet ist das Laden eingebetteter Resourcen (.NET braucht den voll qulifizierten Namen, Mono den einfachen), und das Webbrowser-Control ist problematisch.

Gruß, MarsStein

Non quia difficilia sunt, non audemus, sed quia non audemus, difficilia sunt! - Seneca

B
boonkerz Themenstarter:in
122 Beiträge seit 2004
vor 14 Jahren

Hallo,

Geht unterm mac schon los was man als gui nimmt. gtk oder glade?

M
120 Beiträge seit 2009
vor 14 Jahren

Gerade wenn man häufig genutzte Standardfunktionen des .NET-Frameworks 2.0 inkl. Winforms benutzt und sauber programmiert, ist das oft gar nicht mal so schwer (zumindest bei neuen Projekten wo man auf die Kompatibiltät achtet).
Wenn man natürlich einfach drauflosprogrammiert (oder ein vorhandenes Projekt hat), im schlimmsten Fall lauter Win32-API-Calls hat, Pfade mit + "\Ordner" zusammenbaut, viele Framework 3.5-Features nutzt, usw... dann kann man die Anwendung schon fast neu schreiben 😄 😉

Bezüglich GUI: Kommt drauf an welchen Weg man befolgt. Wobei mir Glade grade nichts sagt, und es taucht auch nicht bei http://mono-project.com/Gui_Toolkits auf. Ich persönlich würde ganz normal Winforms nehmen; zumindest wenn die Linux-/Mac-Unterstützung eher Nebensächlich ist. Da hat man zumindest Erfahrung, kennt Einschränkungen/Nachteile und Vorteile, es fühlt sich zumindest unter Windows nativ an, es gibt eine gute Doku und eine umfangreiche Community, man benötigt keine Zusatzbibliotheken, usw... steht ja auch einiges auf der genannten Seite.
Klar unter Linux/Mac gibt's eventuell einige Unschönheiten (oder es fühlt sich nicht nativ an) aber die Gefahr hat man bei den anderen Frameworks (teilweise) auch. Wenn Mac/Linux nicht nur nebensächlich unterstützt werden sollen oder gar Windows eher nebensächlich ist, sollte man jedoch ggf. besser zu einem anderen Framework greifen (wobei von den dort gelisteten IMO ohnehin nur Winforms, Gtk, Qt und wx in Frage kommen; der Rest ist ja sehr plattformspezifisch und der auf der Seite unten genannte Ansatz ist ja ein Riesenaufwand).

3.825 Beiträge seit 2006
vor 14 Jahren

Hallo boonkerz,

wenn man sauber programmiert ist der Aufwand für die Anpassung an Mono nicht so groß.

Was läuft :

  • Winforms
  • CHM-Hilfe
  • ADO.NET
  • printDocument
  • FIY-Reporting

Was nicht läuft :

  • WPF
  • ADO.NET CommandBuilder
  • Transparenz bei Winforms
  • SQL Compact
  • Reporting Services
  • Crystal Reports

Hier ein Bild von meiner Software unter Linux / Mono :

Grüße Bernd

Workshop : Datenbanken mit ADO.NET
Xamarin Mobile App : Finderwille Einsatz App
Unternehmenssoftware : Quasar-3