Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
Habe eine Schlange im Haus. Bitte um Tipps/Hilfe!
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3.430
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

Themenstarter:

Habe eine Schlange im Haus. Bitte um Tipps/Hilfe!

beantworten | zitieren | melden

Hallo Leute,

ich habe ein sehr sehr sehr unangenehmes Tier im Haus.
Heute als ich mir ganz gemütlich was zu triken aus dem Speise-raum holte sah mich plötzliche eine Schlange (ungefähr auf Augenhöhe) an.
Als erstes bin ich mal ein paar Schritte zurückgewichen und habe dann festgestellt dass es nichts großes ist (vermutlich nur ne Natter oder so was).
Giftschlangen gibt es bei uns in Südtirol nur sehr wenige, deshalb gehe ich mal davon aus dass dieses Tier nicht so gefährlich ist.

Aber trotzdem will man das Ding nicht im Haus haben.
Deshalb möchte ich euch bitten mir ein paar Tipps zu geben.
Wie kann man Schlangen anlocken? Sodass man sie mit einer Falle fangen kann.

Das Problem ist dass es sich um ein altes Haus handelt. Es wurde zwar vor ein paar Jahren renoviert aber es bietet trotzdem noch genügend Verstecke für die Schlange, da es Holzdecken gibt und da ist auch immer wieder irgendwo ein Spalt wo die sich verstecken kann. Reingekommen ist die wahrscheinlich irgendwie über einen Hohlraum aus dem Keller.
Vielleicht kann sich die Schlange somit im ganzen Haus rumwandern. Nahrung findet sie genug durch Mäuse oder so.
Und hoffentlich vermehrt sie sich nicht noch im Haus =)

Also Leute wenn jemand einen Tipp hat wie man dieses Mistding anlocken kann, dann wäre ich sehr glücklich.
Oder noch besser einen Tipp wie man die Schlange direkt fangen kann (was sie vielleicht auch noch tötet).

Ansonsten muss ich einen Kammerjäger rufen damit im Haus wieder Ruhe einkehrt.

Mir ist schon klar dass die Schlang wahrscheinlich harmlos ist und auch nur im Notfall angreift aber es ist erstens ein unangenehmes Gefühl und zweitens hat meine Schwester zwei kleine Kinder und des wäre auch doof wenn diese von einer Schlange gebissen würden. Denn eine Infektion kann man auch bei einer ungiftigen Schlange bekommen.

Es ist jetzt vielleicht nicht eine alltägliche Frage aber dafür ist ja das Smalltalk Forum.
PS: Mit googlen habe ich nicht viel brauchbares gefunden

Gruss
Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
carom
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 90

beantworten | zitieren | melden

Hallo michlG,

also Anlocken wird schwierig, das musst du wohl anders machen. Nehm entweder einen größeren Eimer und schieb sie mit einem Besenstiel rein (alternativ Eimer drüberstülpen und Karton drunter schieben) oder zieh dir ein Handschuh an und umgreife sie am Genick, so dass du ihren Kopf mit deinem Daumen starr halten kannst. Sollte der erste Versuch nicht sitzen, so lasse sie ein Weilchen in Ruhe (es sei denn, sie verfällt in eine Art Scheintot, dann gehts eher noch leichter).
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von carom am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3.430
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Hallo carom,

thx für deine Antwort.
Aber das Problem ist dass die Schlange sich da in dem Raum extrem gut verstecken kann.
Sodass ich die nicht einfach fangen kann.

Also brauche ich irgendwas das die Schlange aus dem Versteck lockt.
In der Decke ist ein Hohlraum wo sie perfekt bleiben könnte aber da sind auch sonst ausrreichend Möglichkeiten

Gruss
Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Lothi
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2631.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 344
Herkunft: Schweiz

beantworten | zitieren | melden

Hallo

Ich wohne auch in der "Wildnis" und hatte auch schon Probleme mit solchem Getier. Da in unseren Breitengraden das ganze Viehzeugs ziemlich harmlos ist, habe ich immer unser ansässiges Forstrevier benachrichtigt.

Mein Vater der Bauer hat immer kurzen Prozess gemacht.

Also:
Hole einen Profi und lass das Viehzeug sachgemäss entfernen.
Die Naturschützer kommen gratis. Und die armen Tiere wissen auch nicht mehr wo sie hin sollen.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3.430
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Hallo Lothi,
Zitat
Mein Vater der Bauer hat immer kurzen Prozess gemacht.
Wenn ich die kriegen könnte dann hätte ich das schon gemacht.
Zitat
Hole einen Profi und lass das Viehzeug sachgemäss entfernen.
Die Naturschützer kommen gratis. Und die armen Tiere wissen auch nicht mehr wo sie hin sollen.
Aha, thx für die Info.
Dass die "gratis" arbeiten war mir nicht bewusst.
Habe gedacht da bezahlt man ziemlich viel. Aber wenn die in der Schweiz gratis sind dann sind die das doch auch hoffentlich in Italien =)

Gruss
Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
gfoidl
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-2894.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 6.828
Herkunft: Waidring

beantworten | zitieren | melden

Hallo Michael,

mit einer Wärmelampe kannst du versuchen die Schlange anzulocken. Dann mit Eimer, ... wie bereits erwähnt.


mfG Gü

Stellt fachliche Fragen bitte im Forum, damit von den Antworten alle profitieren. Daher beantworte ich solche Fragen nicht per PM.

"Alle sagten, das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht!"
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3.430
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Hi,
Zitat
mit einer Wärmelampe kannst du versuchen die Schlange anzulocken. Dann mit Eimer, ... wie bereits erwähnt.
Aha danke.
Das werd ich mal versuchen.
Vielleict krieg ich die Schlange raus.
Wobei... Die Wäremelampe haben wir gerade schon am Himmel :)

Gibts denn nix dass die so gerne Fressen dass man die in eine Falle locken kann.

Gruss
Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
m0rius
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3125.png


Dabei seit:
Beiträge: 1.002

beantworten | zitieren | melden

Hallo michlG,
Zitat von michlG
Gibts denn nix dass die so gerne Fressen dass man die in eine Falle locken kann.
ein Freund von mir, der selber Reptilien besitzt, meinte, Mäuse würden helfen.

m0rius
Mein Blog: blog.mariusschulz.com
Hochwertige Malerarbeiten in Magdeburg und Umgebung: M'Decor, Ihr Maler für Magdeburg
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3.430
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Hallo,

Danke für deine Antwort
Zitat
ein Freund von mir, der selber Reptilien besitzt, meinte, Mäuse würden helfen.
Hm ja das stimmt sicher. Aber Mäuse hat die wahrscheinlich auch so ausreichend.
Die Mäuse müssen aber noch lebendig sein um die Schlange anzulocken, oder?
Zudem müsse ich da noch irgend eine Falle haben damit die Schlange zur Maus will und dann gefangen wird.
Muss ich wohl als nächstes ne Schlangenfalle programmieren =)

Gruss
Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
m0rius
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3125.png


Dabei seit:
Beiträge: 1.002

beantworten | zitieren | melden

Hallo michlG,

hmm, ja, wahrscheinlich.
Zitat von michlG
Muss ich wohl als nächstes ne Schlangenfalle programmieren =)
Hehe - Snake Reloaded :) ...


m0rius
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von m0rius am .
Mein Blog: blog.mariusschulz.com
Hochwertige Malerarbeiten in Magdeburg und Umgebung: M'Decor, Ihr Maler für Magdeburg
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Golo Roden
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2167.png


Dabei seit:
Beiträge: 4.207
Herkunft: Riegel am Kaiserstuhl

beantworten | zitieren | melden

Also ganz ehrlich: Die Idee, das selbst zu machen, halte ich für relativ blöd.

1. Weißt Du nicht genau, was es für eine Schlange ist - wäre blöd, wenn sie Dich beißt und es dann dummerweise doch einer der ungesunden Softe war.

2. Wo eine ist, können durchaus noch mehr sein.

Daher: Lass Dir vom Fachmann helfen. Gerade wenn auch kleine Kinder im Haus wohnen ...
Wissensvermittler und Technologieberater
für .NET, Codequalität und agile Methoden

www.goloroden.de
www.des-eisbaeren-blog.de
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
M@TUK
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 402

beantworten | zitieren | melden

Zitat
Nahrung findet sie genug durch Mäuse oder so.
Na dann hätte sich im alten Haus dieses Problem schon mal erledigt... ;)

Am besten ist wirklich das Teil von einem Fachmann entfernen zu lassen,
denn so langsam sind die auch wieder nicht dass man sie mal so nebenbei
beim Genick packt und wegträgt.

Hatte gestern grad eine ca. 1m lange Ringelnatter auf der Terrasse
und die war "extrem" schnell...
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3.430
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Hallo zusammen
Zitat von Golo
1. Weißt Du nicht genau, was es für eine Schlange ist - wäre blöd, wenn sie Dich beißt und es dann dummerweise doch einer der ungesunden Softe war.

2. Wo eine ist, können durchaus noch mehr sein.

Daher: Lass Dir vom Fachmann helfen. Gerade wenn auch kleine Kinder im Haus wohnen ...
Danke für den Tipp.
Ja da hast du sicherlich recht.
Meines Wissens gibt es bei uns nur die Kreuzotter und noch sonst eine giftige Schlange.
Aber dieses sind sehr sehr selten sodass auch Opa und Co sagen dass die noch nie eine gesehen haben.
Aber das heisst nicht dass es keine gibt...

Die selbst einzufagen schätze ich jetzt auch aussichtslos ein, da es ja schon ein Wunder ist dass man die überhaupt mal sieht, denn die hat in der Decke verteilt über 4-5 Räume schon ziemlich einen Platz und wenn man die sieht sind die einfach zu schnell um was zu machen.

Werd mich heute mal informieren wer für sowas zuständig ist.
Zitat
Am besten ist wirklich das Teil von einem Fachmann entfernen zu lassen,
denn so langsam sind die auch wieder nicht dass man sie mal so nebenbei
beim Genick packt und wegträgt.

Hatte gestern grad eine ca. 1m lange Ringelnatter auf der Terrasse
und die war "extrem" schnell...
Danke.
Ja genau das mit dem am Genick packen halte ich für relativ aussichtslos.
Erstens ist man nervös wenn das Ding plötzlich vor einem ist und zweitens hat die dann genug Zeit sich wieder irgendwo zu verkriechen.

Gruss
Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
norman_timo
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-1775.jpeg


Dabei seit:
Beiträge: 4.506
Herkunft: Wald-Michelbach (Odw)

beantworten | zitieren | melden

Hallo michlG,

[offtopic]
Zitat
Habe eine Schlange im Haus. Bitte um Tipps/Hilfe!
Sich scheiden lassen und dann wieder in Ruhe leben??
[/offtopic]

Nee, im Ernst:

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass man Schlangen vergiften kann. Dazu sollte man so vorgehen, dass man 2-3 Eier auslegt. Das letzte Ei ist allerdings ausgeblasen und mit Gift wie z.b. Phosphor gefüllt und mit Wachs wieder veschlossen.

Dann wird es wohl maximal noch Tage dauern, bis das Problem erledigt ist. Manche Schlangen stehen allerdings unter Naturschutz, von daher würde ich ein Fachmann/Tierschützer auch bevorzugen.

Grüße
Norman-Timo

Edit: Schreibfehler im offtopic-Tag
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von norman_timo am .
A: “Wie ist denn das Wetter bei euch?”
B: “Caps Lock.”
A: “Hä?”
B: “Na ja, Shift ohne Ende!”
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Golo Roden
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2167.png


Dabei seit:
Beiträge: 4.207
Herkunft: Riegel am Kaiserstuhl

beantworten | zitieren | melden

Naja, also vielleicht gibt's ja auch eine tierfreundlichere Methode als das arme Vieh gleich zu vergiften ... ich meine, die Schlange macht das ja nicht aus böser Absicht ;-)
Wissensvermittler und Technologieberater
für .NET, Codequalität und agile Methoden

www.goloroden.de
www.des-eisbaeren-blog.de
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3.430
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Hallo,

Zitat
Sich scheiden lassen und dann wieder in Ruhe leben??
Hehe. Das Problem hat sich schon erledigt.
Bin erst 20 und habe alle Freiheiten die man sich nur wünschen kann

Zitat
Ich habe mal irgendwo gelesen, dass man Schlangen vergiften kann. Dazu sollte man so vorgehen, dass man 2-3 Eier auslegt. Das letzte Ei ist allerdings ausgeblasen und mit Gift wie z.b. Phosphor gefüllt und mit Wachs wieder veschlossen.

Dann wird es wohl maximal noch Tage dauern, bis das Problem erledigt ist. Manche Schlangen stehen allerdings unter Naturschutz, von daher würde ich ein Fachmann/Tierschützer auch bevorzugen.
Danke.
Das habe ich auch schon mal gelesen, nur nicht daran gedacht dass das auch funktionieren soll.
Ich werde aber heute mal einen Fachmann kontaktieren, denn so ein giftiges Ei ist in der Nähe von Kindern auch nicht so gut.
Sicherlick könnte man den Raum absperren und dort die Eier platzieren.
Aber das größte Problem wäre wenn die Schlange dann irgendwo in der Decke verenden würde dann hätte man diesen fürterlichen Gestank im ganzen Haus.
Man weiss ja schon von Mäusen wie die stinken wenn die irgendwo verenden
Zitat
Naja, also vielleicht gibt's ja auch eine tierfreundlichere Methode als das arme Vieh gleich zu vergiften ... ich meine, die Schlange macht das ja nicht aus böser Absicht ;-)
Ich würde es der Schlange es auch nicht raten das aus böser Absicht zu machen

Gruss
Michael

Gruss
Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
norman_timo
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-1775.jpeg


Dabei seit:
Beiträge: 4.506
Herkunft: Wald-Michelbach (Odw)

beantworten | zitieren | melden

Hallo nochmal,

grundsätzlich bin ich auch für Tierfreundlichkeit, keine Frage. Aber bei einer Schlange unbekannter Art bin ich zu vorsichtig. Zumal ein Aussetzen in der Nähe nichts bringt, weil diese Tiere immer wieder zurückfinden.

Oder man bringt sie ganz weit weg, was den Aufwand deutlich erhöht.

In einem alten Kellergemäuer ist die Kunst doch, die Schlange rauszulocken, und das sind verdammt genügsame Tiere. Wenn die Viecher mal zu fressen hatten (z.B. eine Maus), dann können die Tagelang in einer Spalte sitzen und einfach nur verdauen.

Ich kann mir nun beim besten Willen nicht vorstellen, dass jemand so lange auf die Schlange wartet?

Deshalb muss eine Falle und/oder Köder her. Und deshalb lieber auch einen Fachmann, als Eigeninitiative. Wenn finanziell eingeschränkt, dann würde ich davon abraten sie versuchen zu fangen oder Fallen selbst zu basteln. Das wär mir zu gefährlich. Auch ungiftige Schlangen tun verdammt weh bei einem Biss.

Grüße
Norman-Timo
A: “Wie ist denn das Wetter bei euch?”
B: “Caps Lock.”
A: “Hä?”
B: “Na ja, Shift ohne Ende!”
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Ayke
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2293.gif


Dabei seit:
Beiträge: 643
Herkunft: Hamburg

beantworten | zitieren | melden

Die Schlangen in Deutschland sollen eingentlich ungefährlich sein. Also könnte man Sie einfach Greifen und Rauswerfen, falls mann schnell genug ist.

Würde ich aber wahrscheinlich auch nicht riskieren :P, den die Biester sehen nicht wirklich harmlos aus.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3.430
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Hallo
Zitat
Die Schlangen in Deutschland sollen eingentlich ungefährlich sein.
Ja das können die meinetwegen schon sein :)
Aber ich bin in Italien / Südtirol.

Da gibt es aber eigentlich auch fast nur ungiftige Schlangen

Gruss
Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Ayke
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2293.gif


Dabei seit:
Beiträge: 643
Herkunft: Hamburg

beantworten | zitieren | melden

Ach das habe ich überlesen.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Hajoseb
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2670.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 309

beantworten | zitieren | melden

Zitat von michlG
Aber ich bin in Italien / Südtirol.

Da gibt es aber eigentlich auch fast nur ungiftige Schlangen

Und wenn es ein importiertes Exemplar ist, das einem (Hobby-)Züchter abgehauen ist

Hatten wir hier auch schon mal in der Nachbarschaft. So "schön" rot-weiß-schwarz geringelt ...

mfg Hajoseb
"Zufall ist das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will.”
Anatole France
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3.430
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Hallo Hajoseb,
Zitat
Und wenn es ein importiertes Exemplar ist, das einem (Hobby-)Züchter abgehauen ist
Das wäre natürlich ein Horrorszenario.
Aber mein Haus ist 5 km vom Dorf weg und ich wohne mitten in den Alpen auf dem Berg.
Da sind zwar ein paar Nachbarn aber alle mindestens 100Meter weg und von denen hat auch keiner so eine Schlange.

Da hätte schon einer die Schlange direkt vor meiner Haustür aussetzen müssen.

Ich bin mir schon ziemlich sicher dass es nur so eine einheimische ungiftige Schlange ist, denn die sieht man bei uns schon öfters.

Gruss
Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
markus.bodlos
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 205
Herkunft: Österreich / Steiermark

beantworten | zitieren | melden

halte es auch für eher unwahrscheinlich dass du das ding fängst... Erstens sind die sehr sehr schnell und zweitens sind sie durch ihre durchaus interessante fortbewegungsart sehr schwer für das auge zu verfolgen.
Habe zu hause hinundwieder selbst schlangen, war auch schon eine kreuzotter dabei. Da aber meine geheimwaffe eine Katze ist seh ich die meistens erst nachdem sie getötet wurden :P.
Kann dir nur auch empfehlen mal ne Katze von nem Nachbarn für ne Woche auszuborgen und das Problem erledigt sich von selbst ;)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Hajoseb
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2670.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 309

beantworten | zitieren | melden

Attachments
"Zufall ist das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will.”
Anatole France
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3.430
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Hallo markus.bodlos,

danke an die Katze hab ich gar nicht gedacht.
Aber es ist halt das Problem dass die Schlange sich in der Decke aufhält.
Und diese ist ein Rest vom alten Haus, dadurch hat die da oben genug Platz um dort nach Mäusen zu jagen.
Ich hab auch keine Ahnung wie lange die dort schon ist.
Es war jetzt nur einmal dass ich die Schlange gesehen habe. Danach haben wir die weder gesehen, noch bemerkt.

Ich habe den Geheimtipp erhalten eine Flasche mit Milch im besagten Raum zu platzieren.
Wenn die Schlange noch da ist dann trinkt die anscheinend von der Milch und wenn diese eine Woche unberührt bleibt dann ist wahrscheinlich keine Schlange mehr im Haus.

@Hajoseb
Wir sprechen hier von einer kleinen Schlange (vermutlich Natter oder so etwas ähnliches).
Deine Katze kannst du mir dann leihen wenn ich ne Anakonda im Haus habe =)

Gruss
Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
userid14268
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1.578

beantworten | zitieren | melden

mir wuerde einfallen alle ritzen in der der decke mit bauschaum zu isolieren #gg

ne ma im ernst - hast du ma die oertlichen tierschuetzer angerufen (und nach preis gefragt) ?
wir hatten mal katzenbabys aufn hof in nem schuttberg (unser berg #gg) - von einer streunenden katze
da haben wir ds oertliche tierheim angerufen und darueber informiert
die kamen dann vorbei, haben die kids geschnappt und die mutter eingefangen und weg gebracht

gekostet hatts nix
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3.430
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Hallo Mr Evil,

ja ich habe da schon an einigen Orten nachgefragt.
Dabei ist keinem Menschen bekannt dass es bei uns sowas wie einen Kammerjäger gibt.
Wir sollten stattdessen sichergehen dass die Schlange noch im Haus ist, indem wir diese mit Milch füttern =)

Die Tierschützer behaubten dass dei Schlangen nicht in bewohnten Häusern bleiben. Die versuchen schon selbst wieder aus zu kommen =)

Jetzt warte ich mal ab ob wir nochmals mit der Schlange in Kontakt treten.
Denn ich habe die nur einmal ganz kurz gesehen.
Vielleicht ist die auch schon wieder weg..

Gruss
Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Lumbra
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2938.gif


Dabei seit:
Beiträge: 115
Herkunft: Köln

beantworten | zitieren | melden

Also, bei Euch in Südtirol gibt es nach den Infos die ich finden konnte, acht verschiedene Schlangenarten.

Drei davon sind giftig und zwar die Kreuzotter und zwei Vipernarten.

Hier mal ein Zitat von www.trentino-sudtirol.info:
Zitat
In den hohen Lagen lebt vor allem die Kreuzotter (Vipera berus), die 60-80 cm lang ist, mit einer hinten flachen und vorne abgerundeten Schnauze. Der Kopf unterscheidet sich schwer vom Körper. Die Augen haben senkrecht geschlitzte Pupillen. Der Körper kann sehr verschieden gefärbt sein: von rotbraun bis braun oder grau, mit einer charakteristischen Zickzack-Zeichnung auf dem Rücken. Sie lebt in Wäldern und Lichtungen, zwischen Alpenrosen und Latschenkiefern, auf Mauern und Steinhaufen.

Die Apsisviper (Vipera aspis) wird 60-75 cm lang, der Kopf ist deutlich ein Stück breiter als der Hals. Ihre Farbe ist sehr verschieden, von grau bis gelblich, bis braun mit einer Zickzack-Zeichnung auf dem Rücken. Von Natur her scheu und ängstlich lebt sie auf 2000 Metern in sonnigen Zonen, in Wäldern, zwischen Steinen und im Gebüsch.

Die Hornviper (Vipera ammodytes) erkennt man am weichen, von Schuppen bedeckten Hörnchen an der Spitze der Schnauze. Sie ist 70-80 cm lang. Der Kopf ist deutlich ein Stück breiter als der Hals, ihre Farbe geht von dunkelgrau bis hellgrau. Auf dem Rücken hat sie eine schwarze Zick-Zack-Linie. Sie lebt in sonnigen und steinigen Gegenden, bis auf 1700 Meter.

Vielleicht hilft Dir das ja ein wenig bei der "Bestimmung"...
Grüße,
der Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3.430
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Hallo Lumbra,

danke für die Information.
Es ist fast sicher keine Giftschlange. Erstens passt das Gebiet nicht ganz (d.h. bei uns in der Zone werden nie Giftschlangen gesichtet) und zweitens war der Kopf nicht passend :)
Aber danke für die Infos

Gruss
Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Lumbra
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2938.gif


Dabei seit:
Beiträge: 115
Herkunft: Köln

beantworten | zitieren | melden

Na, das war ja der Sinn der Sache ;)

Allerdings wäre ich auch bei für Menschen ungifitigen Schlangen vorsichtig. Denn Gift hat jede Schlange... Und die allergischen Reaktionen kann man nicht voraussehen, falls man dann doch mal gebissen werden sollte - und ausserdem tuts weh... ;)
Grüße,
der Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers