Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
Mobiler MySQL Zugriff
Blue_Dragon
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 198
Herkunft: Österreich

Themenstarter:

Mobiler MySQL Zugriff

beantworten | zitieren | melden

verwendetes Datenbanksystem: MySQL

Hallo Leute!

Ich bin im Moment daran so mobile PDA's für Kellner zu schreiben mit denen sie Bestellungen aufnehmen und abrechnen können.

Die PDA's sollen in Ergänzung zu einem normalen Rechner laufen, auf dem zum Beispiel die MySQL Datenbank mit dem Lagerartikeln und Tischen läuft.

Im Moment hab ich die PDA's lauffähig, aber nur weil sie sich bei jedem aufdrehen eine MiniDB die nicht MySQL ist vom Hauptsystem ziehen, (das Format nennt sich s3db) mit denen sie arbeiten. Das gefällt mir insofern nicht, da dann jeder PDA seine eigene kleine Datenbank hat.

Die PDA's verbinden sich übrigens über WLAN.

Kennt einer von euch eine Library bei der man sich mit dem Compact Framework auf eine MySQL Datenbank verbinden kann, bei der mein Projekt dann nicht unter der GPL steht?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

P.S.: Als Betirebssystem verwende ich Windows Mobile 6.0
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Kaji
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 593
Herkunft: Clausthal-Zellerfeld

beantworten | zitieren | melden

Hallo,

es ist wohl nicht die Antwort die du gerne hättest aber sobald du mit MySQL arbeitest ist dein Projekt unter der GPL oder einer GPL akzeptierten Lizenz. Es geht da eher darum das MySQL unter der GPL steht und daher nur in benutzung von der gleichen oder GPL genehmen Lizenzen funktioniert. Außer man hat eine Kommerzielle Version, die du aber kaum haben wirst oder?


Gruß Kaji
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Blue_Dragon
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 198
Herkunft: Österreich

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Nein die MySQL Version ist eine Kommerzielle Version. Zumindest vom Auftraggeber der die Hauptstationene programmiert hat. Ich werd das aber sicherheitshalber nochmal mit ihm abklären =)

Danke für den Tipp
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
FZelle
myCSharp.de - Experte



Dabei seit:
Beiträge: 9.976

beantworten | zitieren | melden

Ansonsten ist das genau das, wofür MS den Synchronisation Service entwickelt hat.

Sql-Server Compact läuft Local ( auch auf dem PDA ) und man kann recht einfach synchen.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
nelso
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 8

beantworten | zitieren | melden

Zitat von Kaji
es ist wohl nicht die Antwort die du gerne hättest aber sobald du mit MySQL arbeitest ist dein Projekt unter der GPL oder einer GPL akzeptierten Lizenz.

Das stimmt so nicht. Deine Änderungen die du an MySQL selbst durchführst unterliegen der GPL. Auch wenn du einen MySQL Connector benutzt unterliegt dieser der GPL.

Wenn du eine Software schreibst, die auf MySQL zugreift, unterliegt diese nicht der GPL. Die GPL ist viral, so viral wie du sie hier darstellst ist sie aber nicht.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Kaji
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 593
Herkunft: Clausthal-Zellerfeld

beantworten | zitieren | melden

Naja würde ich nicht so direkt sagen. Du vergisst das es hier eine Applikation verkauft. Es ist was anderes wenn du deine Webseite mit einer MySql datenbank erstellst worauf du Produkte anbietest oder so. Aber wenn du eine Applikation mit unterstützung von MySQL verkaufst dann musst du die kommerzielle Variante nutzen. Und ein Auszug von der MySql webseite:
Zitat
For Open Source Projects and Other Developers of Open Source Applications:

For developers of Free Open Source Software ("FOSS") applications under the GPL that want to combine and distribute those FOSS applications with MySQL software, Sun's MySQL open source software licensed under the GPL is the best option.

For developers and distributors of open source software under a FOSS license other than the GPL, Sun makes its GPL-licensed MySQL Client Libraries available under a FOSS Exception that enables use of the those MySQL Client Libraries under certain conditions without causing the entire derivative work to be subject to the GPL.

Na gut es lässt eine lücke zu aber im Prinzip..^^


Gruß Kaji
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
nelso
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 8

beantworten | zitieren | melden

Verkaufen und für jemanden entwickeln sind hier auch noch 2 Paar Schuh.
Aber:
Ich denke vielmehr, dass diese Regelungen nur dann betroffen sein können, wenn die Datenbank in deine Anwendung integrierst, oder die Datenbank anpasst und verkaufen willst. (Dann käme auch wieder die GPL ins Spiel)
Wenn ein MySQL Server auf einem Rechner installiert wird und du darauf aus einer komerziellen Anwendung zugreifst, kann das IMHO nicht berührt sein. Und mit der GPL hat das echt nichts zu tun, da die nur auf MySQL festgelegt ist.

Das WBB z.B. dürfte dann nicht mit der Community Edition vom MySQL betrieben werden. Und dem ist nicht so ;)

Gruß vom Nelso
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
FZelle
myCSharp.de - Experte



Dabei seit:
Beiträge: 9.976

beantworten | zitieren | melden

Das ist nicht wirklich richtig, aber wird ständig so von einigen Leuten so gedeutet.

Sinn dieser zweigleisigen Lizenz von MySql ist es Opensource Software zu unterstützen.
Wenn du eine Closed Source Software erstellst, die zwingend MySql benötigt,
sind automatisch Lizenzzahlungen notwendig.
Das hat auch überhaupt nichts mit der viralität der GPL zu tun.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
nelso
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 8

beantworten | zitieren | melden

Ich habe das gerade, weil ich ja sonst für mehrere Produkte Lizenzgebühren bezahlen müsste, mit jemandem geklärt (bei dem ich mir recht sicher bin das er es weiß).

Er ist der Meinung, man müsste nur für die Integration in proprietäre Software zahlen. Die Nutzung als eigenständige Software ist von dieser Regelung anscheinend nicht betroffen.

Mal angenommen, du möchtest in deine Software MySQL integrieren (z.B. als Server in der Anwendung selbst für Standalonebetrieb) - dann müsstest du deine Software entweder als freie Software vertreiben, oder Lizenzkosten zahlen.

Wenn du eine unveränderte MySQL Serverinstallation auf einen Server/deinen Rechner oder sonstwas Packst, darauf eine Datenbank erstellst und diese über den normalen Netzwerkweg mit deiner proprietären Software anzapfst, musst du anscheinend keine Lizenzkosten bezahlen. Das lässt sich auch ganz leicht erklären:
Freie Software ist ohne Einschränkung frei, wenn Sie unter der GPL steht. Du darfst damit tun, was du willst, solange du dich an die GPL selbst hälst (also bei Veränderungen am Code code mit veröffentlichen etc. edit: und natürlich muss MySQL selbst in deiner Anwendung kostenlos sein).

Zusätzlich steht es dir natürlich immer frei, eine MySQL Enterprise SLA mit Sun abzuschließen.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von nelso am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Kaji
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 593
Herkunft: Clausthal-Zellerfeld

beantworten | zitieren | melden

Also von dieser Webseite lese ich relativ genau raus das man wenn man seine software nicht in der GPL oder ähnlichen hat und Mysql benutzt dann muss man eine kommerzielle Lizenz kaufen. Und da sind keine einschränkungen ob man an mysql etwas verändert oder einfach benutzt. Es hat mit der GPL nix direkt zu tun das stimmt. Aber sachen wie :
Zitat
Q5: What open source licensing options does Sun offer for its MySQL software?
A: Sun makes its MySQL database server and MySQL Client Libraries available under the GPL for use with other GPL-licensed software and FOSS applications licensed under GPL-compatible FOSS licenses.
bedeuten für mich eigentlich das jegliche benutzung im kommerziellen Sinne man eine Lizenz brauch. Aber vielleicht kann das jemand der wirklich tiefgreifendes Wissen hat das etwas genauer aufklären?

Gruß Kaji
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
nelso
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 8

beantworten | zitieren | melden

Ich bin ja auch kein Lizenzprofi. Mein Kollege jedoch schon eher.

Ich werde das aber mal von unserem Anwalt prüfen lassen (der ist auf solche Sachen spezialisiert).

Aber wie gesagt:
Nach meinem Verständnis ist die Einschränkung der Freiheit einer unter der GPL stehenden Software mit der GPL unvereinbar.
Und zu Freiheit von Software zählt (bei der GPL sogar ausdrücklich) auch die kommerzielle Nutzung.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
hinrich
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 116
Herkunft: Schleswig-Holstein

beantworten | zitieren | melden

Zitat von Kaji
... dann muss man eine kommerzielle Lizenz kaufen.

Wo ist denn eigentlich das Problem? In den meisten Fällen (hier) werden doch Anwendungen entwickelt. die so speziell sind, dass sie kaum eine andere Sau interessieren (im Extremfall so eine Friedhofsverwaltung, wie in meinem Fall). Solche Projekte sind sehr speziell und bedürfen selbst im Fall einer Adaptierung auf andere, ähnliche Projekte erhebliche Eingriffe in den Source. Solche Projekte können zwar für andere hilfreich sein, weil sie Entwicklungszyklen verkürzen können, werden aber niemals 1:1 adaptierbar sein und somit nicht viel mehr als eine Art Tutorial für andere darstellen.

Von daher, und unter Berücksichtigung, dass die GPL virulent wirkt, dürfte für die meisten Projekte die GPL als Lizenz kein wirkliches Problem darstellen. Und dann sind auch keine Einschränkungen bei der Verwendung von MySql-Datenbanken zu befürchten.

Und da niemand mich zwingt, den Source auf Sourceforge oder Google zu veröffentlichen, sondern ich ihn nur herausgeben muss, wenn er nachgefragt wird, spricht bei den meisten Projekten nichts, aber auch rein gar nichts gegen die Lizenz GPL 2.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
FZelle
myCSharp.de - Experte



Dabei seit:
Beiträge: 9.976

beantworten | zitieren | melden

Deine Argumentation zeigt sehr schön, wie Weit viele Entwickler von dem
Gedanken der OS Gemeinde entfernt sind.

Bei OS geht es nicht darum Lizenzgebühren einzusparen, indem man kommerzielle
Software ( und das ist jede SW die gegen Entgeld entwickelt wird, egal ob im Auftrag oder als Angestellter)
halbherzig zu OS macht, ohne die Gemeinschaft zu unterstützen.

Entweder Du engagierst dich in der OS Welt, dann hast Du auch das Recht bei Duallicense
Projekten die OS Version zu benutzen, oder Du machst es nicht, dann hast Du zu bezahlen.

Alles andere ist dann genauso Raubkopiererei wie bei kostenloser Benutzung von
Closedsource Software.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers