Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
Ab welchem Alter ist C# "gut" zu verstehen?
markus111
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3108.png


Dabei seit:
Beiträge: 520
Herkunft: Henstedt-Ulzburg

Themenstarter:

Ab welchem Alter ist C# "gut" zu verstehen?

beantworten | zitieren | melden

Hallo,

ab welchem Alter ist C# eigentlich einigermaßen "gut" zu verstehen?
Ich bin 13 und versteh es eigentlich, ..., ganz gut. Bis auf so ein paar komischen Sachen.

mfg.
markus111
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Gelöschter Benutzer

beantworten | zitieren | melden

was verstehst du denn unter "verstehen" ?

wenn du nur die sprache meinst, dann kann man das auch ab 5 jahren. wenn es um programmieren allgemein geht, dann kann ich dir aus erfahrung sagen, das es auch entwickler mit 30 jahre erfahrung gibt, die immernoch nciht verstehen....
markus111
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3108.png


Dabei seit:
Beiträge: 520
Herkunft: Henstedt-Ulzburg

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Moin

unter "verstehen" meine ich, z.B. das man weiss was ein EventHandler, oder eine Methode ist.

Im Vergleich zu C und C++ ist es doch bestimmt deutlich einfacher zu verstehen...

mfg.
markus111
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Gelöschter Benutzer

beantworten | zitieren | melden

das kommt jetzt stark auf das persönliche interesse und auf das talent an. ich würde mal behaupten, das man das ab der grundschule in den basics verstehen kann.

mit wirklicher programmierung hat das aber noch ncihts zu tun.
winSharp93
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2918.png


Dabei seit:
Beiträge: 6155
Herkunft: Stuttgart

beantworten | zitieren | melden

Hallo markus111,

so pauschal wird sich diese Frage nicht beantworten lassen.

Zum einen ist das von Person zu Person anders - jeder hat einfach irgendwo anders seine Stärken. Ich bin mir sicher, dass es unzählige 20-60 Jährige gibt, die nie in ihrem Leben C# wirklich verstehen werden (auch wenn man sich noch so bemüht, es ihnen beizubringen).

Zum anderen gibt es Unterschiede zwischen "verstehen" und "verstehen".
Die reine Syntax von C# ist IMHO sehr leicht zu verstehen; man braucht sich aber nicht zu wundern, wenn hinterher stilistisch furchtbarster Code "herauskommt".
Zum Beispiel könnte man den vollständigen Code eines Programmes im Extremfall ausschließlich in der Main Methode realisieren (wenn man mit entsprechende vielen gotos arbeitet).

Ob man in diesem Fall aber wirklich von "Verständnis" sprechen kann, wage ich zu bezweifeln.

Was ist der Hintergrund deiner Frage?
Möchtest du ein "nein" hören und erwartest dann, aus dem Forum geworfen zu werden?

//EDIT:
Etwas zu langsam - daher einige Redunanzen
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von winSharp93 am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo markus111,

also eine feste Grenze wird sich da nicht festlegen lassen und es wird auch starke(!) individuelle Unterschiede geben. Die Eignung für Kinder war auch sicher kein Entwurfskriterium der Sprache. :-)

Ich würde mal sagen mit deinen dreizehn Jahren bist du schon fast an der unteren Grenze. Vielleicht noch ein zwei Jahre drunter könnte ich mir noch vorstellen, aber mehr nicht, wenn es wirklich um das Konzept und die Beherrschung der Sprache als ganzes geht und nicht nur um Hello World.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3652
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

beantworten | zitieren | melden

Hallo markus111,

das hängt erstens vom Talent und zweitens vom Einsatz ab.
Denn wenn jemand auch noch so taletniert ist und keine Erfahrung damit hat, dann versteht er am Anfang nicht viel.

Aber mit der Zeit kriegt man immer mehr Erfahrung (der Talentierte schneller und der Andere etwas langsamer).

Ich denke nicht, dass man da sagen kann, dass man C# z.B. unter 12 Jahren noch nicht versteht.

Wenn z.B. ein 12 jähriger schon 3 Jahre Erfahrung hat, dann kann er auch mehr verstehn als ein 30 jähriger mit nur 2 Monaten Erfahrung.

Gruss
Michael
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
hobofan
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 394

beantworten | zitieren | melden

Meiner meinung nach würd ich sagen, das es ab 10(wär wohl wirklich der extremfall)-12 Jahren schon zu verstehen ist.(Hab selbst mit 13 angefangen,, und versthe C# größtenteils)

Mit verstehen meine ich die die syntax und die logischen strukturen hinter dem code.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von hobofan am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
ANSI_code
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2839.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 486
Herkunft: Bayern

beantworten | zitieren | melden

ich würde sagen ab 11 kann man mit einfachen Sachen anfangen. Ich habe mit 11 C++ probiert, (inzwischen alles, was anders als in C# ist vergessen) und meine Anwendungen haben sich auf sowas beschränkt:
versteht jeder, selbst wen er nicht C++ kann.
#include<iostream.h>

int main()
{
int ende,zahl,m1,m2,m3,pr;

fehler:   cout<<"Geben sie die zahl ein\n";
    cin>>zahl;
    cout<<"Wollen sie 2 faktoren(1) oder 3 Faktoren (2)\n";
    cin>>pr;

switch(pr)
{
case(1):for(m1=1;m1<zahl;m1++)
    {    

    for(m2=1;m2<zahl;m2++)
    {
    if(m1*m2==zahl)
    {
    cout<<m1<<" * "<<m2<<"\n";   
    }

    }
    }
    break;
    
case(2):
for(m1=1;m1<zahl;m1++)
{

for(m2=1;m2<zahl;m2++)
{
for(m3=1;m3<zahl;m3++)
{
if(m1*m2*m3==zahl)
cout<<m1<<" * "<<m2<<" * "<<m3<<"\n";

}
} 
}
break;



default:cout<<"\aDiese eingabe gibt es nicht!!!\n";
        goto fehler;    //Komentar von Jetzt: ich wusste damals schon, dass es schlecht is.
        break;
}
cout<<"**Fertig**";
cin>>ende;
return 0;
}
hab´s aufgehoben.
das ist mit 11 Jahren. Ich habe eig. nur ein mal in c++(außer in meinen Buchbeispielen) eine Klasse benutzt, und nicht richtig kappiert, wozu man die braucht, es ging ja auch ohne
Ich denke das war noch ein wenig zu früh.(oder mein Buch war zu komplex("C++ in 21 Tagen" von Jesse Liberty)
Dann habe ich mit C# angefangen, wo´s ja ohne Klassen einfahc nicht geht.
Wie gesagt, IMHO c++ >12, C# >11
@herbivore: das Beispiel fällt unter hello world, oder ich schäme mich.
meinst ihr mit Konzept in C++ gleich eine WinApp entwickeln?
(geht mit C++ wes. schwerer als C#, finde(fand) ich)
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von ANSI_code am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo ANSI_code,

nicht unbedingt Windows Forms. Das setzt ja wieder auch Kenntnisse der entsprechenden Framework-Klassen voraus. Weiß nicht, ob das Teil der Frage war. Mir ging es eher um die Sprache selber. Mit Konzepte meinte eher sowas wie, wozu sind Klassen da, was sind Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Methoden, Properties und Feldern, wie läuft das mit den Konstruktoren, der Vererbung usw.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
pdelvo
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3354.png


Dabei seit:
Beiträge: 1407

beantworten | zitieren | melden

Halllo,
ich bin jetzt 14 und programmiere jetzt seit ca. einem halben Jahr C# und davor ein viertel Jahr VB.Ich muss sagen ich habs schnell kapiert und kann jetzt nicht mehr aufhören .
Am Anfang hatte ich zwar einige Probleme aber ich habs auf die Reihe bekommen(Google ist mein Freund).

Gruß pdelvo
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Golo Roden
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2167.png


Dabei seit:
Beiträge: 4649
Herkunft: Riegel am Kaiserstuhl

beantworten | zitieren | melden

Ich denke, das kommt drauf an, wann man damit anfängt, und wie "mathematisch"-analytisch man behabt ist.

Wenn Du es jemandem nahebringst und erklären kannst, der 6 ist, und der ein Talent dafür hat, kann er das mit 7.

Wenn Du es jemandem schlecht erklärst, der 30 ist, und der kein Talent dafür hat, kann er es mit 40 immer noch nicht richtig.
Wissensvermittler und Technologieberater
für .NET, Codequalität und agile Methoden

www.goloroden.de
www.des-eisbaeren-blog.de
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
MasterMax
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2173.gif


Dabei seit:
Beiträge: 280
Herkunft: Deutschland

beantworten | zitieren | melden

Meine eigene Erfahrung: man muss zwischen "compilierbaren Code erzeugen" und "programmieren durch Verstehen" unterscheiden...
was will ich damit sagen:
Wenn man statt


bool b;
if(i<j) b=true; else b=false;
einfach

bool b=i<j;
schreibt hat man das Konzept der bool Variablen verstanden.

Bis vor kurzem habe ich bei Kommunikation von 2 Forms den Informationenaustausch mit statischen Variablen gemacht... jetzt habe ich (dank des Forums) bessere und elegantere Möglichkeiten kennengelernt und verstanden... Und das hängt nicht so vom Alter ab, sondern vom Verständnis und der Erfahrung...

EDIT: doppelt verwendete Variablen ersetzt
-=MasterMax=-
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
D-eath
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 240
Herkunft: Ingolstadt

beantworten | zitieren | melden

Ich habe mit 12 Jahren C programmiert und es verstanden.

Gibt da eigentlich nach unten hin keine Grenze o.Ä.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Golo Roden
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2167.png


Dabei seit:
Beiträge: 4649
Herkunft: Riegel am Kaiserstuhl

beantworten | zitieren | melden

Und wenn Du mir erklärst, wie Du
Zitat von MasterMax

bool b=a<b;
kompilierst, dann bekommst Du einen Eimer Fleischsalat und 99 Punkte ^^
Wissensvermittler und Technologieberater
für .NET, Codequalität und agile Methoden

www.goloroden.de
www.des-eisbaeren-blog.de
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo Golo Roden,

MasterMax wird wohl bool b=i<j; meinen. Jedenfalls ist mit dem b in a<b eine andere Variable gemeint als die boolsche Variable b. Einfach aus versehen den gleichen Buchstaben zweimal benutzt.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
tkrasinger
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 582
Herkunft: Enzesfeld (Niederösterreich)

beantworten | zitieren | melden

Ich würd auch sagen, dass es dafür keine global gültige Antwort geben. Wenn ich meiner Freundin C#-Code vorlege wird sie ihn auch verstehen, also alles was im Rahmen von If, while und foreach bleibt. Aber darüber hinaus ...

Cobol war ein sehr hübsches Beispiel, da hast du so viel geschrieben, dass jeder Depp es verstanden hat.

MFC und Assembler sind für mich die Gegenbeispiele, wenn du das nicht echt gelernt hast blickst du überhaupt nicht durch.

Mit welchem Alter man das verstehen kann hängt glaub ich stark davon ab, mit was man startet. Ich hab mit 13 in QBasic gestartet, das ist sicherlich um Häuser einfacher als C#, dann kam C/C++ und mit der C-Basis lernst du jede Sprache, der Rest ist Übung.

In der heutigen Zeit, wo die Kinder alle schon ab jüngstem Alter an PC haben, beschäftigen sich genug mit Programmieren und dann kann man auch schon mit 13 C# verstehen.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Jelly
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1127
Herkunft: Burden (Luxemburg)

beantworten | zitieren | melden

Ich kenn da einen, der ist vielleicht 8. Und der spielt Geige wie ein Meister. Einfach nur ein kleines Genie.

Denke beim Programmieren ist es ähnlich. Kinder lernen schnell, sie müssen nur Interesse dafür haben. Und wenn ein 6-jähriger ein Hello-World Programm in C# hinkriegt, dann hat er meinen vollen Respekt. Der kann dann prpgrammieren in meinen Augen. Wenn es im Gegenzug ein 30 jähriger nichtt hinkriegt, 2 Zahlen über ReadLine einzulesen und diese addiert auszugeben, dann kann er in meinen Augen nicht programmieren... Ich denke man sollte die Aufgabenstellung schon etwas ans Alter anpassen, um beurteilen zu können ob jemand fähig ist, C# zu erlernen oder nicht.

n.b.
Meine 6-jährige hab ich bis jetzt bewusst vom PC ferngehalten, höchstens mal um irgendwelche Kindersachen im Internet zu erlernen und ihr Wissen unter Beweis zu stellen (www.antolin.de z.B.). Aber ansonsten bleibt der PC erst mal aus.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Giggeler
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2673.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 111
Herkunft: Hessen

beantworten | zitieren | melden

Mit C# kann man nicht früh genug anfagen so lange es das Kind das es lernen soll Interessiert eigene Programme, Webseiten, Spiele etc. zu Entwickeln.
Es sollte nur nicht gezwungen werden
Ich hätte früher anfangen sollen
Kopf->Wand
Liebe Grüße
Daniel Hahn (Giggeler)
www.giggeler-it.de
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Torley
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 181

beantworten | zitieren | melden

Ich denk mein Alter war Perfekt für mich!
Habe mit 13 in der Schule mit Delphi angefangen! Hab dann mit dem Grundwissen aus der Schule einer Ausbildungsstelle bekommen und programmiere seit dem C#!
(bin noch im ersten Ausbildungsjahr)

Ein Allgemein Perfektes Alter gibt es nicht. Wie schon oft erwähnt kommt es aufs Talent und das Logische verstehen an.

Torley
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
GMLOD
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2654.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 1228

beantworten | zitieren | melden

Zitat von Jelly
Ich kenn da einen, der ist vielleicht 8. Und der spielt Geige wie ein Meister. Einfach nur ein kleines Genie.

Das mag sein, aber, sagen wir mal, die grundlegende Funktionalität einer Geige ist wesentlich begrenzter als die eines Frameworks oder der IT generell.

Ich finde, auch ein Supertalent wird Jahre brauchen um sich mit allen verschiedenen Themenbereichen auseinanderzusetzen: Networking, Architektur, Datenbanken. Es geht auch immer darum, was man mit der Sprache machen will. Viel ist einfach nur Erfahrung. C# gut verstehen ist die eine Sache - verstehen was wirklich getan wird eine andere. Und um sich das technologische Wissen anzueignen braucht man meist sehr lange.
Shift to the left, shift to the right!
Pop up, push down, byte, byte, byte!

YARRRRRR!
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Jelly
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1127
Herkunft: Burden (Luxemburg)

beantworten | zitieren | melden

Zitat von GMLOD
Das mag sein, aber, sagen wir mal, die grundlegende Funktionalität einer Geige ist wesentlich begrenzter als die eines Frameworks oder der IT generell.

Ich hab ja nichts von "grundlegender Funktionalität" geschrieben, sondern dass der kleine Kerl das Ding richtig gut beheerscht.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Gelöschter Benutzer

beantworten | zitieren | melden

Zitat
Ich hab ja nichts von "grundlegender Funktionalität" geschrieben, sondern dass der kleine Kerl das Ding richtig gut beheerscht.

ohne die grundlegene funktionalität zu kennen ist das beherschen der programmierung eine illusion und selbsttäuschung.

ich ahb auch in meiner ausbildung gedacht: "ich kann programmieren". rückblickend betrachtet muss ich sagen: ich hatte sowas von null ahnung in programmieren... ^^

ich wette, das ich in 5 jahren diesen satz nochmals zu mir sagen werde, wenn ich darüber nachdenke wie ich heute programmiere....


das beherschen einer prograiiersprache oder programmieren im allgemeinen ist viel mehr als man sich wirklich bewusst ist (dummerweise ist es immer mehr, als man sich zu jederzeit bewusst ist). ich sehe jedenfalls noch immer kein ende, wo ich sagen könnte: "jetzt beherrsche ich es wirklich"


was aber die basics anbelangt (also z.b. ein simples kleines tool stricken), so bin ich davon überzeugt, das man das in sehr frühen alter (ab ?9?) bereits erreichen kann.
t2t
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 436
Herkunft: Hamburg

beantworten | zitieren | melden

Zitat
das beherschen einer prograiiersprache oder programmieren im allgemeinen ist viel mehr als man sich wirklich bewusst ist [...]

Aus dem Grund meinte auch mal mein Professor, es gibt nicht den Ausschlag welche Programmiersprachen man kann, sondern, ob man die strukturierte Programmierung beherrscht.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Juki
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 32
Herkunft: München

beantworten | zitieren | melden

Zitat von markus111

ab welchem Alter ist C# eigentlich einigermaßen "gut" zu verstehen?

Hallo Markus,

das wichtigste an Deiner Frage ist, dass du sie überhaupt gestellt hast. Das zeugt nämlich davon, dass Du dir schon mal Gedanken über das Konzept der Sprache gemacht hast und an gewisse Grenzen gestossen bist.

Um eine solche Frage zu stellen, muss man sich in dem Thema schon etwas auskennen. Ich denke, Du bist auf dem richtigen Weg.

Die Frage nach dem Alter ist eigentlich die Frage nach der Reife und dem Wissensstand und lässt sich nicht einfach beantworten. Ich denke, wenn Du solche Frage stellst, bist Du auch reif genug für die Sprache. Der Rest ist nur noch eine Frage des Willens.

Ich würde Dir allerdings raten, zwischen dem Verstehen der Sprache und dem Programmieren als Kunst und Handwerk zu unterscheiden. Meine Vorredner haben das schon erwähnt, und ich möchte mich dem gern anschließen.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers