Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
DRM für benutzerdefiniertes Datenformat?
CaptainIglo
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 366
Herkunft: Feldkirch - Österreich

Themenstarter:

DRM für benutzerdefiniertes Datenformat?

beantworten | zitieren | melden

Hallo,

wir entwickeln ein Programm zu welchem wir verschiedenen Content (auch von Partnern, welche auf DRM bestehen) verkaufen möchten (Programm an sich ist Freeware), welchen wir irgendwie schützen müssen, so das er an eine Programminstallation gebunden ist, die Bindung sollte allerdings "dynamisch" sein, d.h. es gibt verschiedene Lizenzen, welche zw. einer einzigen Bindung, x Bindungen oder beliebig oft wiederholter Bindung unterscheidet (Onlineaktivierung o.ä.).

Das Verwendete Datenformat ist noch offen; aktuell verwenden wir für die ungeschützten Daten XML für die Texte und Bilder/Audio o.ä. wird direkt ausgeliefert (alles zusammen in einem Archiv), aber wir überlegen hier auf eine embedded DB (z.B. SQL Compact) umzusteigen.

Aktuell sind wir aber auf der Suche, eine DRM Lösung zu finden, welche für den Kunden möglichst komfortabel ist (im Optimalfall merkt er gar nichts, oder nur ein kurzer Hinweis "Produkt wird aktiviert..."), aber auch nicht von jedem 0815-User geknackt werden kann.

Kennt hier jemand ein Verfahren, welches hier anwendbar wäre oder hat allgemein eine Idee, wie mas das angehen könnte?

mfg
Capt.Iglo
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
kleines_eichhoernchen
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2079.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 3.971
Herkunft: Ursprünglich Vogtland, jetzt Much

beantworten | zitieren | melden

Ich würde hier (einfache) asynchrone Verschlüsselung verwenden. Der Server verschlüsselt die Datei/Daten mit seinem privaten Key. Damit der Client die Daten entschlüsseln kann, muss er erst den öffentlichen Schlüssel für die entsprechende Datei am Server anfordern und sich dabei authentifizieren/bezahlen, je nach dem.

Weiterhin könntest du für jede Datei ein seperates Schlüsselpaar in der Datenbank auf dem Server hinterlegen, die Zuordnung erfolgt über eine seperate Klasse/Tabelle. Fordert der Klient einen entsprechenden Schlüssel an, kann er diesen bei sich lokal (in einer embedded DB) speichern und beim nächsten Aufruf wiederverwenden.
Es gibt 3 Arten von Menschen, die die bis 3 zählen können und die, die es nicht können...
private Nachricht | Beiträge des Benutzers