Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
Fachhochschule gesucht (Breiten Raum für .NET)
Prometheus
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2577.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 85

Themenstarter:

Fachhochschule gesucht (Breiten Raum für .NET)

beantworten | zitieren | melden

Guten Nachmittag

Kennt vielleicht jemand von euch eine Fachschule in welcher man .NET studieren kann. Es ist nämlich so, ich mache nächstes Schuljahr mein Abitur und wollte danach Informatik auf einer Fachhochschule studieren. Programmation in .NET würde mich am meisten intressieren.

Danke

Prometheus
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Prometheus am .
[...] "Human knowledge belongs to the world!" [...]
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo Prometheus,

naja, .NET kann man - zum Glück - nicht studieren. Stell dir vor, was Leute machen würden, die VB6 "studiert" hätten. Die könnten jetzt wo VB6 in die Tonne getreten wird (sprich der Support ausläuft) ihr Diplom wieder zurückgeben. Ein FH-Studium soll einem dagegen ermöglichen, den Beruf auszuüben, selbst wenn sich später die Technik ändert. Deshalb ist es wichtig, dass im Studium vor allem Grundlagen und nicht konkrete Produkte behandelt werden. Konkrete Produkte kommen und gehen. Die Grundlagen bleiben über einen langen Zeitraum nützlich. Deshalb ist es weder gut noch sinnvoll, wenn in einem Studium ausschließlich eine Plattform (hier: .NET) gelehrt werden würde.

Aber man könnte natürlich die Frage stellen, ob jemand eine FH kennt, bei der .NET in der Lehre eingesetzt wird und einen breiten Raum einnimmt.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Prometheus
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2577.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 85

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Danke für deine neue formulierte Frage, die trifft es nämlich eher.
[...] "Human knowledge belongs to the world!" [...]
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Jake
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-1878.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 194

beantworten | zitieren | melden

Du solltest die ganze Sache dann aber wohl noch weiter einschränken.
Was für eine Art von Informatik willst du studieren?
  • Technische Informatik
  • Wirtschaftsinformatik
  • Angewandte Informatik
  • ....


Hast du da schon Vorstellungen?

Gruß Jake
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Prometheus
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2577.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 85

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Eher in dem Bereich wo am meisten Programmation ist, also eher Angewandte Informatik. Ich möchte nämlich den Master machen um später dann als Programmierer bei einer Firma zu arbeiten bzw. vielleicht auch meine eigene aufzumachen, z.B. im Bereich der Sicherheit, denn bei uns im Land gibt, es noch keine die sich richtig darauf spezialisiert hat.

Auf jeden Fall Programmation, denn ich glaube damit kann man am meisten erreichen. Netzwerkadministratoren von Schulen, Banken, Krankenhäusern, etc. ist auch intressant, jedoch kenne ich mich darin schon sehr gut aus, weil ich seit ein paar Jahren jeden Tag damit in einem Krankenhaus undin meiner Schule damit zu tun habe (Verwaltung, Datenbanken, Sicherheit, etc.).

Was mir ebenfalls wichtig ist, ist dass wenn ich später Programmierer bin, kan ich sicherlich viel und bilde mich jeden Tag weiter und in meiner Freizeit kann ich dann gleichzieitg die Open Source Gesellschaft bei Projoekten unterstützen.

Danke im Vorraus

Mfg, Prometheus

EDIT://

Die IT-Security spielt auch eine grosse Rolle.

Ihr müsst nämlich wissen, dass meine Liebe zur Informatik sehr gross ist und wenn ich alles wissen und lernen könnte, ohne das mein Gehirn dann an einem Kollateralschaden abstürzen würde bzw. ich schneller tot bin als, dass ich überhaupt 50% von dem ganzen Wissen hätte, würde ich es tun.

Was das angeht, bin ich ein ziemlicher Freak.
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Prometheus am .
[...] "Human knowledge belongs to the world!" [...]
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Virussoul
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 86
Herkunft: Lörrach, Karlsruhe

beantworten | zitieren | melden

Also wenn du soviel mit Informatik zu tun haben willst und auch nen Master haben willst + gute Ausbildung und später evtl. mehr Chancen im Job (kommt natürlich auch drauf an wo), dann empfiehlt sich da eher eine Uni...
Uni Karlsruhe ist zum Beispiel empfehlenswert. Zwar wird am Anfang Java programmiert, aber später geht es nicht mehr darum welche Programmiersprache du verwendest. Zum Beispiel könntest du, sobald du angefangen hast mit studieren, in einem Institut arbeiten, in der ausschließlich in .NET programmiert wird.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Prometheus
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2577.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 85

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Zitat von Virussoul
Also wenn du soviel mit Informatik zu tun haben willst und auch nen Master haben willst + gute Ausbildung und später evtl. mehr Chancen im Job (kommt natürlich auch drauf an wo), dann empfiehlt sich da eher eine Uni...
Uni Karlsruhe ist zum Beispiel empfehlenswert. Zwar wird am Anfang Java programmiert, aber später geht es nicht mehr darum welche Programmiersprache du verwendest. Zum Beispiel könntest du, sobald du angefangen hast mit studieren, in einem Institut arbeiten, in der ausschließlich in .NET programmiert wird.

Ich kenne viele die zu Kaiserslautern Informatik studieren. Aber viele die eine Uni gemacht haben, sagen es wäre ihnen viel zu viel Theorie gewesen, stimmt das das das ganze mehr auf einem theoretischen Konzept basiert?!
[...] "Human knowledge belongs to the world!" [...]
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo Prometheus,
Zitat
stimmt das das das ganze mehr auf einem theoretischen Konzept basiert?!
naja, ich würde eher sagen, dass man in einem Uni-Studium mehr von den Grundlagen lernt, in dem positiven Sinn wie oben geschildert. Natürlich ist ein FH-Studium praxisorientierter, aber wenn du "lernen willst, was es zu lernen gibt", dann ist ein Uni-Studium schon das richtige.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Prometheus
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2577.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 85

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Okay! Danke für die Antoworten.

Vielei bei uns gehen auch auf eine FHS bzw. auf Unis in anderen Ländern, das es in Deutschland den Numerus Klausus gibt. Mein Problem ist eher folgendes, meine Hauptfächer sind momentan Wirtschaftspolitik, Gestionsekonomie, Verwaltung und Französich. Mathematik, Deutsch, Englisch, Informatik, Geschichte, etc. sind alles Nebenfächer. Ich wurde vor 3 Jahren falsch orientiert, deshalb bin ich nun auf dieser Klasse und nicht auf einer Informatik. -.-" (Es gibt Informatik, Mathematik, meine Klasse und die medizinische Klasse, alle sind die höchsten die man bei uns im Schulsystem machen kann).

Mein Sorge ist nun, dass die mich an einer deutschen Uni. nicht annehmen werden, da ich mein Abitur wahrscheinlich nur so gerade eben noch schaffen werden, d.h. in den Hauptfächern werde ich nur so knapp durchkommen. Informatik und der Rest der Nebenfächer sind keine Probleme.

Was denkt ihr, ob ich dann auf einer Uni. im deutschen Raum angenommen werden oder nicht?!
[...] "Human knowledge belongs to the world!" [...]
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
talla
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-3214.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 7290
Herkunft: Esslingen

beantworten | zitieren | melden

Der NC wird nicht zwangsläufig über alle Noten gebildet, oft auch nur über die relevanten von daher würd ich mich von der in Frage kommenden Hochschule vorher beraten lassen wie die Vorraussetzungen konkret sind. Das die für ein Informatikstudium relevanten Fächer nur Nebenfächer sind, ist bestimmt kein Vorteil, aber auch nicht so ein Nachteil dass man nicht damit studieren gehen könnte. Außerdem gibts nicht überall nen NC und teilweise nehmen die fast jeden wenn grad wenig Bewerber sind (Fürs WS gibt es idR. mehr Bewerber als fürs SS).
Zitat
Eher in dem Bereich wo am meisten Programmation ist, also eher Angewandte Informatik.
In der angewandten Informatik wird nicht zwangsläufig mehr programmiert als in anderne Fachbereichen. Ich studiere z.B. technische Informatik und programmiere in mindestens 3/4 der Fächer in verschiedensten Sprachen. Auch muss man um Programmierer zu werden nicht studieren, das wäre verschwendete Zeit. Ebenso ist dein Wunschbereich IT-Sicherheit recht schwammig. Meinst du damit sowas wie Netze absichern oder eher sowas in Richtung Kryptographie? Für ersteres brauch man auch nicht zwangsläufig studieren, für zweiteres ist statt angewandter Informatik eher theoretische Informatik interessant da es da mehr um mathematische Grundlagen geht.
Zitat
Ich wurde vor 3 Jahren falsch orientiert,
Ehrlich gesagt musste ich hier ein wenig lächeln. Jeder den ich kenne durfte selbst entscheiden welchen Schwerpunkt er setzen wollte. Kann sein das die Beratung wenig ergibig war was die Entscheidungsfindung betrifft, aber sicherlich wird niemand in irgendwas reingesteckt was er nicht wollte. Von daher glaube ich eher du hast dich falsch orientiert (und seis einfach nur weil man noch kein Ziel vor Augen hatte), und nicht du wurdest falsch orientiert
Baka wa shinanakya naoranai.

Mein XING Profil.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Yellow
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2347.png


Dabei seit:
Beiträge: 832

beantworten | zitieren | melden

hallo Prometheus,

ich würde mein Studium eher nach der Fachrichtung, Qualität und Ruf der Hochschule ausrichten als nach einer Programmiersprache oder Plattform. Viele Konzepte lassen sich ganz einfach übertragen, wichtiger ist die gute Vermittlung des Lernstoffes und die wirtschaftliche Machbarkeit (Unterhalt, Studiengebühren...etc). Weitere Programmiersprachen zu lernen ist dann nicht mehr der vergleichbare Aufwand wie bei der ersten.

hallo talla,
Zitat von talla
Ehrlich gesagt musste ich hier ein wenig lächeln. Jeder den ich kenne durfte selbst entscheiden welchen Schwerpunkt er setzen wollte. Kann sein das die Beratung wenig ergibig war was die Entscheidungsfindung betrifft, aber sicherlich wird niemand in irgendwas reingesteckt was er nicht wollte.

ähnliche Fälle kenne ich von kleineren Schulen am Gymnasium, wenn eine Kurskombinationen mangels Kursgröße nicht zu Stande kam, dann musste man für diese Kurse die Schule wechseln oder aber eben Kombinationen nehmen die machbar waren.


-yellow
Selbst ein Weg von tausend Meilen beginnt mit einem Schritt (chinesisches Sprichwort).

Mein Blog: Yellow's Blog auf sqlgut.de
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Virussoul
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 86
Herkunft: Lörrach, Karlsruhe

beantworten | zitieren | melden

Es ist viel Theorie, das stimmt, aber wenn du nicht die Theorie lernst, wie willst du dann in einem Job in einer Sicherheitsfirma weiterkommen? Klar kann man sich einlernen, aber irgendwann kannst du einfach nicht mehr befördert werden, dann isses aus ;-).
Nochwas wegen dem Praxisbezug: Es wird auf Bachelor / Master umgestellt (geht Master überhaupt an der FH??), da wird eh viel mehr Praxis einbezogen, das heißt du musst Praktikas machen, vermutlich auch Seminare, und da hast du viel Praxis, glaub mir.
Nochwas zum Thema NC, mach dir da keine Sorgen, es gibt immer weniger Leute die Informatik studieren wollen, hier in Karlsruhe gab es dieses Jahr einen NC soweit ich weiß, aber es wurden alle genommen, ohne Ausnahme, da am Ende ein paar hundert Plätze noch frei waren (der Trend zeigt, dass es immer weniger wird).
Und auch wegen Informatik, jeder hat die gleiche Chance, das Studium fängt bei 0 an, egal ob in Mathe oder Informatik, da bekommt jeder die gleichen Chancen. Ich hab sogar einen Studienkollegen, der noch nie was mit Informatik zu tun hatte (nicht einmal programmieren), es hat ihn einfach nur interessiert, und er hat es bis jetzt sogar sehr gut überstanden.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Prometheus
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2577.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 85

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Zitat von Virussoul
Es ist viel Theorie, das stimmt, ...

Das hört sich sehr gut und intressant an.

@talla

Schwer vorstellbar, ist aber so. Hier bei uns (Luxemburg) läuft das nicht so einfach, mir hat 1 Punkt in Mathe gefehlt, damit ich auf die Info.-Klasse konnte, ich wollte das Jahr wiederholen wegen dem einem Punkt aber ich durfte nicht (Klassenlehrer, etc.). Dann war ich 2 Jahre auf Biologie und nun fast 1 Jahr auf dieser Wirtschafts/Ekonomi - Klasse. Wir haben zwar 4 Stunden Informatik aber das bezieht sich alles Excell, Accsess, etc. (Das kaue ich nun zum 4 Mal in der Schule durch, da es jedes Jahr das gleich ist. Das Leben ist schön, wah?!)

@Alle

Vielen Dank für eure hilfreichen Tipps
[...] "Human knowledge belongs to the world!" [...]
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo zusammen,

hier eine ähnliche Frage für Unis: Empfehlenswerte Unis für Informatikstudium

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
webstarg
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 562
Herkunft: München, Deutschland

beantworten | zitieren | melden

Zitat von Prometheus
Gestionsekonomie

Was ist denn das? (Google 0 Treffer)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
michlG
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2909.png


Dabei seit:
Beiträge: 3652
Herkunft: Naturns - Südtirol - Italien

beantworten | zitieren | melden

Hi,
Zitat
Gestionsekonomie

Was ist denn das? (Google 0 Treffer)

ich denke, dass es sich da um einenn Tippfehler handelt

Ich vermute aber, dass es sich dabei um irgendetwas das mit Wirtschaft und Verwaltung zusammenhängt handelt. Das genau Wort kenne ich leider auch nicht.

mfg
michlG
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
dennisspohr
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2982.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 487
Herkunft: Westerwald

beantworten | zitieren | melden

@webstarg

Jetzt gibts es einen Treffer ;-)
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von dennisspohr am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
webstarg
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 562
Herkunft: München, Deutschland

beantworten | zitieren | melden

Zitat von dennisspohr
@webstarg

Jetzt gibts es einen Treffer ;-)

Ja, der Google-Bot hat fleißig gearbeitet ;-)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers