Laden...

Programmierer und zocken

Erstellt von John Sanson vor 16 Jahren Letzter Beitrag vor 15 Jahren 24.771 Views
John Sanson Themenstarter:in
195 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren
Programmierer und zocken

Nabend,
ich habe gerade etwas Zeit und warte auf einen anderen Beitrag, deswegen möchte ich eine Umfrage starten.

Also meine Theorie ist:
Programmierer sind keine guten Gamer. Zumindest nicht in Spielen wo es um schnelligkeit und Reaktion geht.
Der Programmierer neigt nach meinen Beobachtungen ehr zu ruhigeren Adventures oder Strategiespielen.

Mir ist dies vor ca. 1,5 Jahren Jahren zum ersten Mal aufgefallen, seitdem achte ich vereinzelt darauf. In meiner Firma passt fast jeder in dieses Profil. Naja Ausnahmen gibt's immer.

Mich würd interessieren wie es bei euch ist und was ihr zu meiner Theorie sagt. Ihr dürft mich auch für verrückt halten 😁

Grüß

Chris

142 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Hehe ^^

mein erster Gedanke war, dass das bei mir genauso zutrifft. Wollt grad was von LANs
schreiben wo mir auffiel: Wenn wir i-wie CoD oder CS spielen, bin ich nicht unbedingt
schlecht, die Andern (!Programmierer) sind einfach Besser.

Tendiere selbst (zurzeit) zu Hellgate London, is auch nicht unbedingt langsam aber schlecht bin ich nicht drin.
Crysis wäre auch wohl interessant zu spielen.

Aber insgesamt kann ich der These wohl zustimmen, dass Nicht-Programmierer (teilweise/geringfügig) besser sind ^^

MFG

G
52 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Ich persönlich spiele schnelle Spiele, bei denen ich u.A. genau Zielen muss, oder extrem schnelle Reflexe brauche (Qu**e, Unreal Tournement) grundsätzlich nicht. Ganz allgemein bin ich nicht der Mensch, der aktuelle Computerspiele spielt und sich an deren Grafik erfreut.
Ein klassisches Adventure zum Zeitvertreib ist ab und zu ganz nett, doch grundsätzlich befasse ich mich lieber mit klassischen Spielen, die ein sehr einfaches Spielprinzip haben, jedoch scheinbar undendlich viele Möglichkeiten bieten (Schach, Poker).

MfG,
Grouser.

409 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Hm, ich spiele ab und zu diverse Taktikshooter(z.B. SWAT4). Bin jedoch, was Reaktionsfähigkeit angeht, auch nicht unbedingt der beste. War ich auch noch nie.

242 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

=)früher hab ich gerne tony hawks pro skater 3 gespielt, da wurd ich mit der zeit sogar recht gut, wobei hier das reaktionsvermögen wahrscheinlich aber nicht so stark wie z.b. bei cs benötigt wird. zurzeit spiel ich auch noch gerne das gute alte unreal tournament =)

jedoch das beste spiel ihmo ist immer noch super mario land (1) 😁 habs zwar schon tausend mal durchgespielt aber das game ist einfach zu geil 🙂 und auch schön slow-motion =)

die anderen informatiker (applikationsentwicklung)-stifte mit denen ich in die schule gehe spielen eigentlich alle cs, hl und weitere ego-shooter =) und noch immer weiss ich nicht was die an den spielen geil finden

mfG benj

409 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Original von B3nj
spielen eigentlich alle cs, hl und weitere ego-shooter fröhlich und noch immer weiss ich nicht was die an den spielen geil finden

Was alle an CS finden kann ich auch nicht nachvollziehen. Finde es zum gähnen. Half-Life, ok, das hat noch irgendwie was, aber sonst...naja. Wie gesagt, mir gefällt SWAT(4) im Moment am besten. (Online halt...Singleplayer macht nicht so Spaß)

2.187 Beiträge seit 2005
vor 16 Jahren

Hallo,

Persönlich spiele ich auch viellieber gemächlich und ohne stress.
In CS, UT und Co. bin ich auch nicht das letzte Opfer aber eben auch nicht super-hyper-schnell.

Lieblingsgame: BaldursGate 2 ; Es kamm immer noch kein besseres RPG für PC raus (Echte non-PC-RPGS ausgenommen)

Gruß
Juy Juka

3.511 Beiträge seit 2005
vor 16 Jahren

BaldursGate 2 ; Es kamm immer noch kein besseres RPG für PC raus

Absolut! Bestes Rollenspiel der letzten Jahre, ach Jahrzehnte 🙂.
Allerdings sind Ultima 6 und Ultima 7 auch sehr genial.

Was Shooter angeht: Ich liebe schöne Grafiken. D.h. ich spiele gerne Far Cry und Bioshock. Und Weihnachten rüste ich mein Rechner auf, und dann werde ich Crysis genießen.

Shooter wie CS oder Battlefield finde ich extrem öde. Da ist an sich kein Spielziel da. Das ist wirklich nur blödes rumballern (gut Bioshock ist fast genauso, aber da is jedenfalls etwas Handlung 🙂).

Und unvergessen (und spiele ich ab und zu immer noch): Space Quest, Police Quest, Monkey Island, Zak McKracken.

"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (Karl Valentin)

71 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

-.-
Ich passe in ein Schema?!? (Schlimme Vorsrtellung!)

Aber es stimmt, sachen wie CS oder UT oder sowas spiele ich wenn überhaupt nur dann, wenn es da um fun geht und ich bin prinzipiell der, der den letzten platz hütet xD

An sich bin ich eher der Strategie-Spieler, sei es jetzt C&C, WH(40k), Earth 21xx War- oder Starcraft... (aber nicht WoW... da spiel ich dann doch eher teil 11 von FF .)

Allerdings seitdem ich es mir leisten konnte, eine Konsole mein Eigen zu nennen habe ich jeden Final Fantasy Teil gespielt, der mir unter die finger kam (obwohl ich das bei x-2 besser sein gelassen hätte) Ansonsten... Wer war früher nicht von den zeitlosen Adventures der Fa. Lucas Arts erlegen?
Also ich schon, deshalb bin ich stolz behaupten zu dürfen, dass ich Monkey Island 1 und 2, Maniac Mansion, DotT etc. mittlerweile alle original daheim habe und vor kurzem auch noch gespielt habe .

"Have you seen the latest Ubuntu release??" - "Nah, I'm not really into Pokémon" (© XKCD)

4.506 Beiträge seit 2004
vor 16 Jahren

Hallo zusammen,

ich behaupte, dass das überhaupt nichts mit dem Beruf zu tun hat. Ich bin ein miserabler EgoShooter Spieler, ein guter Strategie-Spieler und ein exzellenter Autorennen-Spieler.

Gerade das Letztere fordert ebenfalls sehr schnelle Reaktionen. Reaktionsschnelligkeit kann man bis zu seinen Leistungsgrenzen trainieren (ja das geht!).

Ich behaupte einfach, dass Software-Entwickler in der Kindheit und in der Jugendzeit einfach auch andere Gedanken als Computer spielen hatten, als sie vor der Kiste saßen bzw. aktuell gerade sitzen.

Um heutzutage ein guter EgoShooter-Spieler zu werden muss man sehr früh anfangen und dauernd trainieren (spielen). Das ist das was andere Computerspieler vielleicht von Software-Entwickler unterscheiden, dass man als Kiddy eben 8 Stunden am PC sitzt und spielt, anstatt sich mit anderen Dingen zu beschäftigen.

Ich selbst spiele trotzdem unheimlich gerne auch EgoShooter im LAN, auch wenn das nur noch maximal 2x im Jahr ist.

Grüße
Norman-Timo

A: “Wie ist denn das Wetter bei euch?”
B: “Caps Lock.”
A: “Hä?”
B: “Na ja, Shift ohne Ende!”

E
200 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Programmierer sind keine guten Gamer. Zumindest nicht in Spielen wo es um schnelligkeit und Reaktion geht.

Wie definierst du "gut"? Reicht es, wenn man einigermaßen Mitspielen kann, oder muss man schon fast professionell sein um gut zu sein?

Ich persönlich passe nicht wirklich in dein Schema. Strategiespiele sind mir viel zu langweilig. Wenn dann will ich selbst zielen und feuern, und das nicht einem Computer überlassen.

Zu deiner Umfrage: ESL CS:S 5on5 Top 100, Stammkneipe Liga 4f, jeweils mit TNB. Denke schon das wir einigermaßen gut sind. Wenn es dich genauer interessiert such einfach bei beiden Ligen mal unter Easyrider.
Genaueres kann ich es dir in zwei Wochen sagen, weil dann die MTA ist, wo wir mit vier Häusern vertreten sind.

Wir sehen uns :evil:

3.971 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Also bei mir trifft es glaubig garnicht zu. Ich spiele sehr gerne Unreal Tournament, einfach ohne großes Nachdenken/Taktik rumballern und kann auf LANs doch recht gut mithalten. Was auch toll ist, sind die Einzelmissionen zu EgoShootern. CS geht auch noch, find das Prinzip nur nich so toll, allgemein Rollen oder Taktikspiele liegen mir garnicht.

Für Aufbauspiele hab ich mich als kleiner Junge sehr interessiert und spiele sie auch teilweise manchmal heute noch.

Rennspiele, muss es schon eins sein, wo die Autos nicht kaput gehen. Nehme dort alles mit was sich im Weg befindet und Gewinne meistens nur, wenn ich die Gegner von der Straße dränge und sie dann weit zurückliegen.

Es gibt 3 Arten von Menschen, die die bis 3 zählen können und die, die es nicht können...

3.825 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Hallo Leute,

bei mir ist es noch anders : Spiele interessieren mich nicht. Selbst als Schüler hab ich zwar Spiele programmiert, aber nie gespielt.

Seit neuestem hab ich aber doch was was ich am Computer mache : Flugsimulator ! Wenn man es genau nimmt ist das auch ein Spiel 😉

Video vom Flugsimulator (nicht von mir) : http://www.youtube.com/watch?v=pQzVsqShs2M

Oder als Suchbegriff "Reflex XTR" eingeben.

Grüße Bernd (der gerade wieder einen Heli geschrottet hat)

Workshop : Datenbanken mit ADO.NET
Xamarin Mobile App : Finderwille Einsatz App
Unternehmenssoftware : Quasar-3

1.820 Beiträge seit 2005
vor 16 Jahren

Hallo!

Also ich persönlich spiele fast gar nicht. Bei keiner meiner Windows-Installationen sind die die Spiele mit-installiert (außer bei meiner Frau).
Ist für mich auch eine Art Selbstkontrolle, denn wenn ich einmal spielen würde, könnte ich nicht mehr aufhören (hab' früher bis zum Erbrechen Siedler 1-3 gespielt 8o).

So 1mal im Monat am PC meiner Frau Minesweeper spielen, reicht mir aus.

Nobody is perfect. I'm sad, i'm not nobody 🙁

A
764 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Also meine Theorie ist:
Programmierer sind keine guten Gamer. Zumindest nicht in Spielen wo es um schnelligkeit und Reaktion geht.
Der Programmierer neigt nach meinen Beobachtungen ehr zu ruhigeren Adventures oder Strategiespielen.

Ich konnte sowohl Shooter als auch Strategiespiele recht gut.

383 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Ich hab' schon immer gerne gezockt. Angefangen auf der C64, heute vor allem auf der Xbox 360. Je nach Spiel und Spieldauer bin ich eben besser oder schlechter.

Resident Evil 4, CS, Gran Tourismo, Tony Hawks sowie seit kurzem Call of Duty 4 gehören zu meinen Favoriten.

R
206 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Spiele auch sehr gerne... Vorallem Battlefield 2 oder World in Conflict.

Ich passe dann wohl garnicht in dein Schema.
Battlefield 2 waren der Clan dem ich angehöre und ich in der ESL zeitweise auf Platz 16 (Deutschlandweit 4on4 Inf) und Platz 9 im europäischen 8-on-8 Con (achtgegenacht geht irgend wie nicht wegen smilie^^).

WiC ist kein Shooter aber macht meiner Meinung nach auch sehr viel Spaß.

Auf LANs sind spiele wie AOE3 oder auch AOE2 noch sehr gut vertreten wobei ich da nicht immer mit meinen Freunden mithalten kann...

Deine Theorie (Programmierer + Reaktionen usw.) kann ich deshalb nicht bekräftigen 😉

MfG
Max

T
147 Beiträge seit 2005
vor 16 Jahren

Ich habe 4 Jahre lang aktiv Quake und CS in der ESL und auf LANs gespielt. Von daher wäre ich dann wohl auch eher eine Ausnahme wenn es nach deinem Raster geht. 😁

Mittlerweile habe ich keine Zeit mehr zum Spielen, wenn ich in der Freizeit am Rechner sitze dann nur zum coden oder um webcasts zu schauen 😁

gruss Thorsten

630 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Ich habe als ich jünger war alles und sehr viel gespielt. Doch ich war nie der Typ den ein Spiel richtig lang fesseln konnte. Deshalb habe ich auch sehr nur sehr wenige Sachen durchgespielt oder bin irgendwo richtig gut. Ich finde Reaktsionsschooter wie Quake III, Nexuiz etc. interessant, war aber nie wirklich gut. Auch in Starcraft, was in meinem Freundeskreis immer noch sehr beliebt ist, war ich immer eher im hinteren Drittel.

Schon immer haben mich aber Simulationen fasziniert. Das hat bei Silent Hunter 1 angefangen. Also der Typ von Spiel in dem man erst studieren muss um einigermaßen Erfolg zu haben. Ich habe viele Flugstunden Su-27 Flanker,LockOn und MS-Flightsimulator hinter mir. An die Hubschrauber habe ich mich irgendwie nie rangetraut. Die Rainbow-Six/Splintercell und SWAT-Reihe fasziniert mich auch mein ganzes Leben lang (Tom Clancy leser halt...).

Heute krame ich manchmal mein Lenkrad raus und drehe ein paar Runden in Live for Speed (Sehr realistische Online-Rennsimulation) oder erfüllte Spec-Ops Missionen mit meinem Team in Armed Assault.

Zusammenfassend kann ich sagen das das Interesse an Spielen in den vergangenen Jahren bei mir stark abgenommen hat.

Gruss
tscherno

PS: Aber ich bin mir sicher das ich eine Tu-144 sicher landen kann wenn die Piloten betrunken sind und einschlafen. :evil:

To understand recursion you must first understand recursion

http://www.ilja-neumann.com
C# Gruppe bei last.fm

871 Beiträge seit 2005
vor 16 Jahren

Hallo,

ich muss sagen ich spiele sehr gerne. Früher eher weniger als jetzt, da ich zu hause eigentlich keine Lust mehr habe auch noch zu programmieren (10 Stunden in der Firma reichen 😉

Dabei eigentlich nur MMORPG's. Angefangen habe ich vor einigen Jahren (2001) mit Dark Age of Camelot, vor knapp zwei Jahren bin ich dann auf World of Warcraft umgestiegen. Wenn Freunde da sind, dann werden meist immer die Konsolen angeworfen - welche einer meiner Leidenschaft sind. Allerdings nicht die aktuelle Generation wie XBOX360 oder Wii sondern die älterne Geräte: Super Nintendo, Sega Saturn, Neo-Geo.

Spielen gehört einfach dazu.

Grüsse,
Egon

71 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

sondern die älterne Geräte: Super Nintendo, Sega Saturn, Neo-Geo.

Dann solltest du dir die Wii vielleicht doch mal anschauen, die Virtuelle Konsole beherbergt viele viele Spiele von früher. NES, SNES, N64, Sega Mega Drive und was weis ich nicht noch alles. Im schnitt kostet ein solches Spiel 5€ - 12€. Rechnet sich sicher nicht, wenn man nur so ein oder zwei alte spiele haben will, aber wenn die anschaffung einer Konsole ansteht ist das m.E. ne überlegung wert.

Nachdem meine Freundin die Wii dann unbedingt haben wollte, hab ich mir auch ein paar Spiele auf die Virtuelle Konsole geladen, unter anderem The Legend of Zelda - A Link to the Past (SNES) und alle Sonic - The Hedgehog Teile, die es aktuell gibt... hat zwar ein wenig gekostet, war aber immerhin einfacher, als ein SNES mit spiel und nen Mega Drive mit spielen zu besorgen... Hab die Geräte schon Ewig nicht mehr gesehen und dabei habe ich bis vor 3 Jahren noch im An-und Verkauf von U-Elektronik gearbeitet.

"Have you seen the latest Ubuntu release??" - "Nah, I'm not really into Pokémon" (© XKCD)

H
212 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

also ich spiele cs und hab damit überhaupt keine probleme naja desweiteren spiele ich fifa08 wobei es aber auch net so auf die reaktion drauf ankommt

:rolleyes: 😁 😮

E
395 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

haxxxy das du cs spielst hätte man ohne lange zu überlegn auch erraten können

ich selbst zocke ziemlich viel. weil nach programiern auf der arbeit nutze ich 50% meiner freizeit zum zocken die andern 50% für private projekte

vorallem cs:s, kostenlose mmorpgs und tycoon spiele
bunte mischung jelle

EDIT: nicht mehr aktuell. neuer beitrag auf seite 2

MfG Paul

11 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Original von egrath
Dabei eigentlich nur MMORPG's. Angefangen habe ich vor einigen Jahren (2001) mit Dark Age of Camelot

Hei, noch ein DAoC Spieler 🙂

Ich persönlich ordne mich auch in der MMORPG und Rollenspiel Branche ein. Momentan in Eve Online unterwegs 😉

cyas

1.433 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Wenn ich dazu komme, spiele ich auf der XBOX 360 Mass Effect, Gears of War oder Ace Combat 6 (wenn es in Budget passt 🙂 )

Grüsse
Daniel
Space Profile
Wer nicht fragt, der nicht gewinnt

4.207 Beiträge seit 2003
vor 16 Jahren

Am liebsten: Die alten Lucasarts-Adventures wie Monkey Island, Indy 4, Loom, ...

Ansonsten: Quake III Arena

Wobei ich seit Jahren nicht mehr aktiv spiele, Q3A war das letzte Spiel, das ich mir gekauft habe.

Die Lucasarts-Adventures sind halt vor allem auch sehr schön, um sie mit der Familie zu spielen ...

Wissensvermittler und Technologieberater
für .NET, Codequalität und agile Methoden

www.goloroden.de
www.des-eisbaeren-blog.de

170 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Zur Zeit spiel ich nur ncoh Battlefield 2142, wenn ich mal Zeit habe 🙂
Sonst ab und zu auch mal C&C Tiberium Wars.. aber ich sucke in allen Strategie-Spielen.

In den Shootern bin ich schon besser, war früher mal im schweizer Quake2 Nationalteam und habe alle weggerult Nase in Luft streck 😉

Build something that's idiot proof, and they'll build a better idiot

114 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Das auf alle anzuwenden ist Unsinn, ich habe bis letztes Jahr Turnierpaintball auf höherem Niveau gespielt und wenn da Reaktion und Geschwindigkeit keine Rolle spielen, wo dann? 🙂

Anderes Beispiel ist ein Kollege, der ein Q3 Gott ist..

And in addition to the darkness there was also me.
And I moved upon the face of the darkness and I saw that I was alone.
Let There Be Light!

344 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Ich bin eher der Meinung das das ein Berufszweig ist mit vielen guten PC-Spielern ist.
Bei den Förster und Bauern wird es wahrscheinlich %entual weniger sein. 😉

S
89 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Original von tom-essen
Hallo!

Also ich persönlich spiele fast gar nicht. Bei keiner meiner Windows-Installationen sind die die Spiele mit-installiert (außer bei meiner Frau).
Ist für mich auch eine Art Selbstkontrolle, denn wenn ich einmal spielen würde, könnte ich nicht mehr aufhören (hab' früher bis zum Erbrechen Siedler 1-3 gespielt 8o).

So 1mal im Monat am PC meiner Frau Minesweeper spielen, reicht mir aus.

Also Siedler III Spiele ich immer wieder gerne 🙂
finde es einfach genial, wie man mit so einer schlechten Grafik so einen Spielspaß bringen kann.

Also im Moment spiele ich eigentlich immer (obwohl es schon ziemlich alt ist) Warcraft III TFT im Battle net.

24 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

hab länger WoW gespielt.
aber nie besonders aktiv, sondern eher for fun.
der acc ist zZ aber eh wieder eingefroren.

derzeit spiele ich öfters mal Hellgate:London.

A
764 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

...finde es einfach genial, wie man mit so einer schlechten Grafik so einen Spielspaß bringen kann.

Es gibt einfach Reißer, die immer wieder Spaß machen. Kennt hier jemand History Line?

Also im Moment spiele ich eigentlich immer (obwohl es schon ziemlich alt ist) Warcraft III TFT im Battle net.

Ich auch..

4.207 Beiträge seit 2003
vor 16 Jahren

Ist History Line dieses rundenbasierte Strategiespiel, das im ersten Weltkrieg spielt?

Wenn ja, dann hab ich das auch mal gespielt, aber das ist wirklich schon SEHR lange her 😉 ... da war ich noch in der Schule g

Wissensvermittler und Technologieberater
für .NET, Codequalität und agile Methoden

www.goloroden.de
www.des-eisbaeren-blog.de

M
303 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

@Golo: Ja die alten LucasArts-Adventures sind einfach nur geil. Bin auch Fan davon. 👍

Ansonsten gehöre ich auch eher zu den Leuten, die nicht viel spielen. Wenn, dann mal ein kurzes rundenbasiertes Spiel das schnell vorbei ist (Worms, Rocketz, o.Ä.), aber für das Dauerspielen mehrmals in der Woche fehlt mir einfach die Lust. Um ehrlich zu sein habe ich mehr Spaß an der Entwicklung von Homepages / Anwendungen als an irgendeinem Spiel. Da bin ich im Forum aber sicher nicht der einzige, dem das so geht.

4.207 Beiträge seit 2003
vor 16 Jahren

Dito 😉

Wissensvermittler und Technologieberater
für .NET, Codequalität und agile Methoden

www.goloroden.de
www.des-eisbaeren-blog.de

165 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Also EgoShooter nur selten... bei mir gehts eher in Richtung RPG, oder Strategie.
Z.B. Guild Wars oder Herr der Ringe: Schlacht um Mittelerde

Visit my Blog: http://michael.barz.de

N
3 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Na dann will ich mich auch mal verewigen... ich gehöre zu der doch nicht so kleinen Randgruppe, wenn ich von deiner Theorie ausgehe.

Bin schon seit klein auf mit Spielen dabei, angefangen beim ersten PC (Kennt noch wer die Turbotaste? lol)

Der ersten Konsole - Super Nintendo (MariaKart, Super Mario, Sonic)
Dem ersten Handheld - Gameboy (Tetris, Super Mario, Wario World)
über die PSOne (Metall Gear Solid 🙂 ) und zu diesen Zeiten den Point & Click Adventure Games Monkey Island und Paraworld zu den ersten Strategiespielen C&C (alle Teile habe) Starcraft

Mit der PS2 zog auf meiner Kiste das Zeitalter der Simulationen wie Anno, Civilisation, Industriegigant ^^ etc ein während sich meine PS2 Sammlung an Titeln bis heute auf 160 erstreckt und ich den klappbaren Gameboy mein eigen nenne (alles dabei, von Sport bis Rumblegames, Shooter, Rollen etc).

Zu der Zeit kamen dann die Shooter auf und an denen bin ich bis heute hängen geblieben. HL1, HL2, Call of Chuarez, Quake, CS:S, Wolfenstein, RedOcean, Crysis, Farcry, Hitman, Rainbow6, Battelfield, Battelfront (Starwars echt witzig), Jedi Knigth, Bioshock, Halo etc etc...alle durchgspielt 🙂

Mit steigendem alter immer mehr in Richtung Rollen Spiele, sei es Final Fantasy, Dragon Quarter, Digital Devil Saga, .HACK, Baldursgate, Champions, Gothic, Oblivion etc etc etc

Hack & Slay darf auch nicht fehlen und bekenne mich zu Silverfall, Looki, D2, Sacred

Als letzte Stufe meines zocker daseins habe ich eine PS3 daheim thronen und die Onlinewelt für mich entdeckt, Rennspiele nur auf Konsole, Shooter nur auf PC.
Wobei die PS3 den Titel streitig macht

Zu deiner Reaktionsgeschwindigkeitsscheu Frage...auf meinem Homeserver rank 32 in CS:S und ich spiele gerne CS und schnelle Spiele

Alles in allem geht an mir denke ich mal keine richtung an Spiel verloren und bis auf 30 Titel die ich auf allen Plattformen übrig habe, habe ich ALLE durchgespielt und nie in den unteren Rängen gekämpft, es sei denn wir haben mal in der Berufsschule gespielt...Programmiererklasse...oh je, Quake 3 o.Ô

Aber nein, ich kann auch anderes, ich habe eine Leidenschaft für rl Kartenspiele 🙂 und ne menge Freizeit outdoor aktivitäten doch faszinieren mich Spiele und ich verbringe gerne nach der Arbeit 1~1/2 Stunden mit spielen, biss sich ein "bin daheim" eingestellt hat und ich den Abend dann genieße

E
43 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Früher (da hab ich allerdings noch nicht wirklich programmiert - so mit 15/16) hab ich gerne Egoshooter gespielt. Hat sich aber gelegt - seit ich C# programmiere irgendwie. Was ich ab und zu noch spiele ist Guild Wars (MMORPG), aber das auch nicht sehr regelmäßig. Vielleicht liegt es daran dass man sich auch für die technik hinter dem spiel interessiert - und wenn man dann herausgefunden hat wie es geht üben spiele auf einen eine weit geringere faszination aus.

Daniel

"A train station is where a train stops. A bus station is where a bus stops. On my desk I have a workstation..."

JAck30lena:
"je nach format schwankt die komplexität zwischen 'kapier ich irgendwie nicht' und 'what the fuck...'"

_
83 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Mein erstes PC Spiel war (neben Minesweeper (und Windows 95^^)) glaub Commander Keen, was ich bei einem Nachbar gesehen habe, (der so freundlich war mir die exe auf diskette mitzugeben 😄)
Dann kam irgendwann das GameBoy Zeitalter (mit Pokemon usw....^^)
worauf dann wieder am PC, diverse Autorennspiele (Need for Speed) und Sportspiele (FIFA) etc. folgten.
Irgendwann (mit 11 oder 12) hab ich dann noch ne Zeit lang AoE gespielt. Später noch ein paar Rollenspiele.
Dann kam PHP, C#, etc., daher hatten Computerspiele erstmal Pause.

Egoshooter etc. hab ich nie kapiert geschweige denn, gemocht.
(Ich hab heute noch Alpträume von meiner ersten und einzigen LAN Partie (Ich zitiere: "Noob, Noob, Noob," usw...))

Momentan spiele ich manchmal noch Clonk (Was wohl vorallem an der tollen Scriptsprache liegt...).

1.200 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Mein erster Kontakt mit Computerspielen war in der zweiten Klasse ein GameBoy mit SolarStriker, Supermarioland und Fortress of Fear. Dann hab ich irgendwann auf Daddy's PC WingCommander II, Civilization und die ganzen Lucas Arts Adventures gezockt, das war in den frühen 90ern.

Ich steh nicht unbedingt auf 3D, bis heute spiele ich eigentlich fast immer nur Klassiker und bewährte Oldies, bzw. Spiele denen man anmerkt, dass sie mit Hingabe gemacht wurden und deren Konzept rockt. Egoshooter hab ich nie wirklich gespielt.

Mit auf die einsame Insel nehm ich Colonization und Jagged Alliance 2.

Linktipp (auch wenn die Seite nach dem Relaunch grottig aussieht):
http://www.abandonia.com

Shift to the left, shift to the right!
Pop up, push down, byte, byte, byte!

YARRRRRR!

N
3 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Wenn wir schon bei Spielen und anderem hier sind, lade ich doch einfach mal alle und jeden ein wer interesse hat hier mit ein zu steigen:

Ich betreibe mit meiner liebsten einen privaten MMORPG Server auf RPG Basis, hört sich jetzt zwar sehr befremdend an, aber wer mag, darf gerne mal hier rein schauen und einfach selbst erkunden um was es da genau geht:

Mein Projekt

B
67 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

naja also ich kann zu der theorie nicht viel sagen.. außer die reaktionszeit lässt mit der zeit einfach nach 😁 hab früher regelmäßig cs gespielt.. dann mal ne pause gemacht und wieder angefangen.. dabei dann voll vergeigt und ganz fix wieder beendet das ganze ^^

jetzt spiele ich ich eher anarchy online und wow also mmorpg's und strategie spiele.. wobei das letze c&c mal voll fürn eimer war.. 10 mammuts gebaut und durch da.. arm 😁

angefangen hab ich damals mit nem cpc 464 .. mit DISKETTEN-Laufwerk.. komm mir da nochmal mit turbo-taste.. lachhaft 😁

naja dann später halt die klassiker monkey island, commander keen, civilization und das schöne hundefelsen 3d 😁 bauklötzchen abknallen.. ganz großes kino 😁

643 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Ich habe auch immer Strategiespiele bevorzugt da ich von diesen schon recht früh mitgerissen wurde. Vorallem C&C Tiberuim Sun. Ich habe zwar schon davor paar Strategie Spiele gespielt aber die habe ich höhstens 2 Stunden am Tag gezockt.

Mit 10 Jahren habe ich dan C&C Tiberuim Sun endeckt und bin wirklich an der kiste kleben geblieben. Dort habe ich auch meine erste Erfahrungen mit schreiben von Scripten gemacht, da ich einige Mods entwickelt habe.

Als ich dan so mit 13 - 15 mit meinen Freunden Lans veranstalltet habe war ich auch z.b. C&C Red Alert fast immer gewinner. Später auch C&C Generals wo ich mich 1 und halb jahre ungeschlagen gehalten habe. Bis ich zu übermütig wurde.

Dan bekamm jeder DSL und alle stiegen Sie auf Counter Strike um.
Dort war und bin ich leider nicht der beste. So viel hat das Spiel nicht
mit Reaktionszeit zu tun. Eher mit den richtigen Movement und Strategie.
Ich finde aber das Spiel bietet zu wenig handelsfreiheit und das macht
es für mich auf dauer langweilig. Und mit wenn es Langweilig ist verliert
man die Konzentrationsfähigkeit.

Aber es ist trozdem nicht schlecht als kurze
Pause vom Programmieren, da dort eine runde nur 3 Min dauert. Wenn ich das mit einen Strategiespiel machen würde dan würde ich wahrscheinlich nur noch Zocken.

B
196 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

hmm das erste Spiel das ich jemals an einem PC gespielt habe ... Grand Prix (1) auf nem 386er ^^
naja später ging die entwicklung erstmal richtung strategiespiele (so ziemlich alle c&c teile vor allem Generals) und Rollenspiele (FinalFantasy 1-10, Grandia, Lufia,...)
nebenbei waren aber auch immer ein paar Shooter vertreten(CS,TO,UT,...) und schlecht war ich bei denen auch nicht 😁
in den letzten paar Jahren ist das Zocken allgemein weiter zurückgegangen.. das einzigste was ich noch mache ist ca 10 minuten CS pro woche mit n paar freunden
und ab und an mal n stündchen WoW wenn ich nix zu tun hab

your fragile folded wings
are just tired from the pure blue sky
you dont have to force your smiles for anyone
its okay to smile...for yourself

O
5 Beiträge seit 2008
vor 15 Jahren

Hmm , Auf diese These das Programmierer eher ruhige games zocken :

<<< C&C Tiberium Wars Progamer 😁

Also mit Ruhig und langsam is nix 😁 Viel denken und sehr schnell reagieren.

Aber wer weiß ? Ich bin ja erst in der Lehre zum Informatiker .

Vielleicht spiel ich in nem Jahr auch nurnoch Donkey Kong oder so 😁

I believe in god .

Your argument is invalid.

N
89 Beiträge seit 2006
vor 15 Jahren

Hmm also ich kann die These weder be- noch widerlegen. Bei mir und meinem Bekanntenkreis würde ich sagen wir spielen auch aktionreiche spiele weder auffallend besser noch wesentlich schlechter als nicht Programmierer.

Momentan spiele ich übrigens:
PC
WoW
Spore

PS3
GTA 4
FIFA08

Da WoW und GTA schon viel Zeit in Anspruch nehmen zocke ich also nicht mehr so viele verschiedene spiele wie noch vor WoW.

Je mehr ich weiß, desto mehr erkenne ich, dass ich nichts weiß.
(Albert Einstein) ...und ich kanns bestätigen 😉

E
395 Beiträge seit 2007
vor 15 Jahren

jaja ich spiele auch ab und zu mal

wow -> klar gerne gespielt aber aus zeitgründen leider nichtmehr
wobei ich es liebe. ein risige und facetenreiche welt.

gta4 -> werde ich spielen wen es für pc endlich da ist (kleine hardwareaufrüstung von nöten...)

spore -> mal bei nem kumpel gespielt. aber als ich nach nichteinmal 3 stunden schon im weltraum war... hab mir viel mehr von erhoft. sehrviel mehr!

flyff -> naja kumpel ist da nen richtiger powerlvler und game läuft im hintergrund wärend ich ihn leeche (in einer party gibts mehr exp. er muss kein lvl partner suchen und wir profitiren beide von)

cake (oder so ähnlich) -> ne ziemlich geiler physik sandkasten aber nur wenn mir danach ist

ab und zu mal ne runde css noch auf ner lan (früher aktiv im clan) ich rocke halt einfach
(2 gegen mich ich führe mit 50 runden vorsprung)

also es ist so ziemlich alles dabei. ich spiele lediglich weniger als früher und der geschmack verschiebt sich ehr in richtung online. (wow, flyff, css) und ins rumspielen mit physik.
lieber nutze ich meine zeit um mich weiterzubilden um noch mehr auf dem kasten zu haben als vorher ^^
ich hoffe ja es macht sich ihrgendwann einmal bezahlt. zb wenn meine ausbildung fertig ist in 3 jahren

MfG Paul

D
233 Beiträge seit 2008
vor 15 Jahren

Ich bin ja wohl das Musterbeispiel für jemand, der keine schnellen Spiele leiden kann und auf Adventures und RPGs aus ist. ^^

H
364 Beiträge seit 2007
vor 15 Jahren

Also ich zock so ziemlich alles, zurzeit am liebsten:
-Valves Orange Box
-Assasine's Creed
-UT3
-Guild Wars (das schon seit ca. 2 Jahren)

1.044 Beiträge seit 2008
vor 15 Jahren

Hallo Leute,

ich spiele garnicht, denn ich finde Programmierung interessanter als zu spielen. Wenn die die Wahl zwischen programmieren und zocken hätte, hätte ich eindeutig die Programmierung vorgezogen.

zero_x

P.S.: Seid ihr auch Programmiersüchtig?