Laden...

Formular / Report Designer

Erstellt von boonkerz vor 16 Jahren Letzter Beitrag vor 16 Jahren 3.996 Views
B
boonkerz Themenstarter:in
122 Beiträge seit 2004
vor 16 Jahren
Formular / Report Designer

Hallo,

Ich möchte den Anwendern einen Formluar Designer anbieten, welche dann ihre Angebote und Rechnungen selbst designen können 🙂

Wie könnte mann das umsetzen und/oder gibt es was, was mann benutzen kann?

MFG

A
254 Beiträge seit 2007
vor 16 Jahren

Hallo,

die einfachste Lösung, aber sicher nicht die komfortabelste, ist eine Ausgabe der Daten in Excel oder Word. Dann kann der Anwender in einem Programm, das im meist er kennt, seine Vorlagen zusammenbasteln.

Tschüss

1.985 Beiträge seit 2004
vor 16 Jahren

Hallo boonkerz,

Du könntest einen fertigen Report-Designer verwenden. CrystalReports bietet sowas beispielsweise an. Damit kann man zur Laufzeit seine Reports anpassen und speichern.

Gruß,
Fabian

"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erscheint." (Albert Einstein)

Gefangen im magischen Viereck zwischen studieren, schreiben, lehren und Ideen umsetzen…

Blog: www.fabiandeitelhoff.de

B
boonkerz Themenstarter:in
122 Beiträge seit 2004
vor 16 Jahren

Hallo,

Ich verstehe immer nur nicht wie mann den Reports die Daten übergibt.

Kann ich dem auch ein Object z.b. Order übergeben mit allen Daten?

MFG

M
53 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Hi,
bei Crystal designed man seinen Bericht, legt dort seine Tabellen und Felder fest und übergibt z.b. die Datenbank per ConnectionString. Oder man kann die Daten auch zufuss übergeben. Sieht dann z.b. bei Crystal so aus (Leider nur als VB.NET Beispiel):


For Each crxDatabaseTable In glbRPT.Database.Tables
  crxDatabaseTable.Location = DBPath & "\" & DBName
Next crxDatabaseTable

Und das wars! Bei Crystal ist es immer nur was problematisch mit den Lizenzen wenn die User selbst Berichte editieren können. Dafür find ich die Möglichkeiten für die Entwickler genial. Bei List&Label kann man einen Designer ohne Runtime-Lizenz anbieten.
Gruss
macmark

1.985 Beiträge seit 2004
vor 16 Jahren

Hallo boonkerz,

bei CrystalReports hast Du vielfältige Möglichkeiten. Du kannst die Daten vom Report selber aus der Datenbank holen lassen, Du kannst ein DataSet, eine XML-Datei, Objekte etc. pp. übergeben.

Was auch immer Dir besser gefällt oder in einem konkreten Fall besser geeignet ist.

Gruß,
Fabian

"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erscheint." (Albert Einstein)

Gefangen im magischen Viereck zwischen studieren, schreiben, lehren und Ideen umsetzen…

Blog: www.fabiandeitelhoff.de

C
182 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Hallo Fabian,

kann Crystal auch Methoden eines übergebenen Objektes aufrufen?
Ziel ist z.b., mit den Feldern der Datenquelle noch Berechnungen durchzuführen.

-christoph

3.823 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Hallo Christoph,

wenn Du ein Dataset an CR übergibst, kannst Du in den Tables noch einige Spalten hinzufügen und dort berechnete Werte eintragen.

Oder Du kannst die Werte in CR berechnen lassen, das hat eine eigene Formelsprache.

Grüße Bernd

Workshop : Datenbanken mit ADO.NET
Xamarin Mobile App : Finderwille Einsatz App
Unternehmenssoftware : Quasar-3

C
182 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Hallo Bernd,

in den Tables noch einige Spalten hinzufügen und dort berechnete Werte eintragen.

Das muss ja hart codiert werden. Diese Werte sollen aber von einer Funktion/Methode geliefert werden, die der Endnutzer auswählt und parametrisiert.

Oder Du kannst die Werte in CR berechnen lassen, das hat eine eigene Formelsprache.

Kann man da ganze "Scripte", oder nur einen Ausdruck schreiben?

Konkretes Beispiel: beim Rechnungsdruck möchten Anwender optional diverse Debitoreninfos auf den Report. Jetzt (in Visual Foxpro) habe ich eine globale Methode oApp.GetDebInfo( int a, ... ), die je nach Parameter a liefert: OP-Summe, Gesamt-Umsatz, Alter des Geschäftsführers, ... halt Sachen, die ich in der DB nicht vorhalten kann.

-christoph

M
53 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Hi,
es gibt in Crystal eine recht umfangreiche Scriptsprache! Da kann man einiges mit machen. Und in Kombi mit Unterberichten kann man ggfl auch aus komplett anderen Datenquellen Informationen verarbeiten und an den Hauptbericht geben. Hab mal einen Bericht gebaut der sich neben den Daten aus dem SQL-Server noch Infos von externen CSV Scripten geholt hat.
Und man kann über C#/VB.NET z.b. auch die Parameter des Berichts auslesen und sich eigene Routinen bauen mit denen man die Parameter füllt.
Gruss
macmark

C
182 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Hallo macmark,

Scriptsprache hört sich gut an! Noch ein paar Fragen:
Ist die Sprache auch zur Laufzeit editierbar?
kann der Designer von Endkunden genutzt werden? Kosten?

DankE!
Christoph

3.823 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Hallo Christoph,

wenn der Kunde die Reports anpassen will braucht er ein Visual Studio mit Crystal Reports oder ein eigenes Crystal Reports. Kostet auf jeden Fall Geld.

Grüße Bernd

Workshop : Datenbanken mit ADO.NET
Xamarin Mobile App : Finderwille Einsatz App
Unternehmenssoftware : Quasar-3

B
boonkerz Themenstarter:in
122 Beiträge seit 2004
vor 16 Jahren

Hallo,

Hat jemand schonmal damit gearbeitet?
http://www.fyireporting.com/
MFG

M
53 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

Original von boonkerz

>

MFG

Hört sich ja cool an! Probier das mal aus..... würd mich auch mal interessieren ob da schon jemand Erfahrung mit hat.
Gruss
macmark

C
182 Beiträge seit 2006
vor 16 Jahren

vor allem wusste ich nicht, dass es eine einheitliche Report Definition Language gibt, die auch von dem fyiReport verwendet wird: RDL

Bin auf Tests gespannt.

-christoph

F
10.010 Beiträge seit 2004
vor 16 Jahren

Es gibt auch keine Einheitliche Sprache.

Das ist ein von MS entworfenes, "offenes" Format.
Wird u.a auch im ReportViewer von MS benutzt.

Aber der Viewer von fyiReport ist deutlich schneller.